PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Senderprogrammierung - was mit neuen Sendern alles geht oder auch mit alten schon



sigimann
18.12.2013, 14:09
Eine schöne neue Senderwelt mit denen man alles programmieren kann.
Es bleiben keine Wünsche offen, so verspricht es die Werbung in der Regel vollmundig.

Bei mir ist es jedoch oft so gewesen, dass ich bereits bei kleinen Wünschen hoffnungslos gescheitert bin.

Mein Gedanke: Ein Thrad in dem jeder seine Wunsch-Funktion beschreiben kann und jeder der es auf seinem Sender Programieren kann, ihm dies schreiben kann.

Sigi

sigimann
18.12.2013, 14:43
Seit langem gelingt es mir nicht einem recht simplen Jet mit 2 Servos auf Quer, höhe, Seite und Gas folgendes bei zu bringe. Mit MC24 und ACT Senderprogrammierung.

Zum Handstart halte ich den Jet mit den rechten Finger in den Rumpflöchern, der Impeller läft dabei mit halbgas.
Während die Rechte dann wirft schiebe ich mit Links Gas rein.

Der Jet steht beim Wurf in der Flugphase Start, d.H Höhe leicht gezogen, beide Quer leicht nach unten.
Der Jet sackt leicht durch und geht dann in den Steigflug, während ich noch nach dem Höhenknüppel greife ist er bereist echt steil unterweg und das nachdrücken führt zu einem Wipp nach vorne. Dann angel ich nach dem Flugphasenschalter und schalte auf Normal. Auch dabei ruckelt es in der Flugkurve.

Alles in allem kein schöner Start.

Manchmal vergesse ich auch auf Start zu schalten, dann streife ich meist die Grasnarbe.


Ich möchte es wie folgt programmieren.

1. Die Flugphase "Start" stellt sich automatisch ein beim Einschalten des Senders

2. Beim erreichen von Vollgas (das ist so die Zeit zu der das Modell meine Hand verlässt) wird mit einer Zeitverzögerung und langsamfunktion auf Flugphase "normal" geschaltet.

3. Der Klou wäre wenn die Flugphase "Start" während des Fluges nicht nochmal geschaltet wird, d.H. nach Rücknahme des Gashebels, darf nicht mehr in Start zurückgeschaltet werden.

Man brauchte also einen Geberschalter, der während des Fluges nur ein mal schaltet und dann nicht mehr.
So wie das schalten der Flugzeituhr, nur einmal an und nie wieder aus.

Sigi

portobello
18.12.2013, 18:01
Sigi.

1. und 2. sollte mit jedem Computersender gehen. Macht meine "alte" 4000 locker. Mischer Höhe und Motor. Mit Verzögerung wenn gefällig. 3. geht wohl kaum. Auch nicht mit den neuen Sendern. Entweder mit einem Schalter diesen Mischer schalten oder 2 Flugphasen. Ich wundere mich sowieso über das, was die neuen Sender alles können, was die 4000 schon lange kann. Von Telemetrie einmal abgesehen.

bis neulich,Wilbert

heikop
18.12.2013, 18:58
3. geht wohl kaum. Auch nicht mit den neuen Sendern.

Ohne es jetzt ausprobiert zu haben behaupte ich mal, daß es mit der Taranis geht.
Die OpenTx-Spezialisten Helle und Walter machen es wahrscheinlich wieder mit einem Zweizeiler.;)

Keks
18.12.2013, 19:42
Hallo Sigi,
das eigentliche Problem können auch die neusten Sender nicht lösen. Die anderen Modellbau-Kollegen sitzen vorm PC und nicht im selben Keller, wie Deine Problemkinder. Und grade die Sender, mit den ungeahnten Möglichkeiten, bieten viele Variablen.

Hättest wir das gleiche Sender Modell, würde ich jetzt erstmal nach Schalterbelegung und Flugphasen fragen. Im Idealfall Deine Daten auf meinen Sender speichern usw. Grade bei den Kleinigkeiten, hat der Problemsteller keine Lust, diesen Aufwand zu betreiben. Falls man es nicht abklärt, führt eine nicht berücksichtigte Schalterstellung / Mischerfunktion womöglich zum nächsten Problem / Absturz.

Man (MPX Royal) könnte Hauptphase "Normal" per (Voll) Gas schalten
und "Start" , "Landung" & 2. "Normal" per 3erSchalter,
wenn Gas unter Halbgas.

Eine Phase könnte alternativ eine Parabel einleiten, die in den Wagrechten Flug überleitet. Die Flugphasen könnten zeitverzögert ablaufen.
Könnte so oder könnte ganz anders. :D

Walter24
18.12.2013, 22:10
Hy,

zu 3.

das ist wirklich nur ein 2-Zeiler

siehe bei Taranis DLG Programmierung da gehts noch heftiger zu.

via SH-Schalter ein zeitverzögertes Flip Flop setzen und dabei sanft die Flugphase umschalten

Walter

sigimann
19.12.2013, 10:44
Hy,

zu 3.

das ist wirklich nur ein 2-Zeiler

siehe bei Taranis DLG Programmierung da gehts noch heftiger zu.

via SH-Schalter ein zeitverzögertes Flip Flop setzen und dabei sanft die Flugphase umschalten

Walter


Jau ... wenn man einen Flip Flop Schalter hat ....wärs lange am arbeiten.

Eigentlich ist es unverständlich, das "Programierbare" Sender den Urbaustein der Digitaltechnik nicht kennen, aber in den neuen Sendern müsste er ja langsam auftauchen.

Ich denke über Weinachten lad ich mir mal die PC SimSoftware zur Taranis. Die Horus hab ich ja mal spontan in Belgien bestellt ...

Kann man bei Tarinis vielleicht sogar die Geberwerte abfragen und im Prog verarbeiten.

Sigi

Walter24
19.12.2013, 12:46
Hy,

ja klar:
Alle Geberwerte abfragbar via CS=PS= Programmierbare Schalter.
und via CF=SF=Spezialfunktionen dann Reaktionen auslösen.

Flip-Flop, freie Timer, freie Counter mit Up/Down,
Einschaltverzögerung, Ausschaltverzögerung, Impuls
Speicherndes Verhalten, Merker, alles da.
siehe Beispiele bei FPV-Community Taranis


Walter

Julez
19.12.2013, 13:35
Was ich gerne hätte:

Linear einblendbare Flugphasen, z.B. über den Gasknüppel. Man legt also fest, welche Rudertrimmungen die Flugphasen haben sollen. Steht der Gasknüppel in der Mitte, ist Normalflugphase. Richtung Vollgas blendet die Schnellflugphase ein, Richtung Leerlauf die Thermikflugphase. Im Bereich 90% - Vollgas wirkt die phasenspezifische Trimmung mit dem Höhenrudertrimmer auf die Schnellflugphase, im Bereich -90% - Leerlauf wirkt die phasenspezifische Trimmung mit dem Höhenrudertrimmer auf die Thermikflugphase. Dazwischen auf die Normalflugphase. Die Auswirkungen der Trimmungen erstrecken sich natürlich über den Gesamtbereich, in dem die Phasen eingeblendet werden.

Das geht mit der Taranis noch nicht.

Keks
19.12.2013, 14:24
@Julian
Mit 2 Schaltschwellen (3 Flugphasen) auf Gas wird aber nur der Motorzug ausgeglichen. Wenn das ganze wirklich Geschwindigkeitsabhängig funktionieren soll, wäre eine Telemetrie / Geschwindigkeits basierende Umschaltung besser. Sozusagen 2 Alarmschwellen auf Staurohrmessung, die die Flugphasen umschalten. Im idealfall eine Kombination aus Gasstellung und Telemetrie.

Walter24
19.12.2013, 15:08
Hy Julian,
sehe ich nicht so:

Dazu verwende ich 3 Flugphasen
Thermik -100% bis -90%
Normal -90 bis +90 mit Hysterese +/-10% in der Mitte um die Null
Speed +90 bis +100%

Abfrage der Flugphasenaktivierung über Gassstellung als Schaltpunkt CS1 CS2 wie oben mit kurzem Fade In /Fade Out

Dann:
1 Mischer-Hilfskanal für Vorberechnungen
Die Gasstellung selbst über 7 Punkt Kurve eventl abgerundet
Gasstellung an Globale Variable GV1 übergeben
diese GV1 im Mischer mit Anteil als Addiere auf Höhe mit eventl noch eigener Kurve wg der Flexibilität

Und schon haste das was du willst:
Lineares Einblenden von -90 bis + 90
Thermik FM von -100 bis -90
Speed FM von +90 bis +100

Kann ich mal heute Abend reinstellen.
Solltest mit nur sagen auf welche Werte ich die Höhenkorrektur stellen soll.
Trimmungen global oder via Flugmode

Walter

Julez
19.12.2013, 15:44
Hallo Michael und Walter,

danke für eure Beiträge.
Erstmal zur Info: Der Motor wird nicht über den Gasknüppel gesteuert, zumindest nicht, wenn ich es so eingestellt habe, dass er auf Flugphasen wirkt.
Das Problem ist: Nehme ich einen Mischer, kann ich zwar den Mischer linear mit dem Gasknüppel steuern, habe aber keine flugphasenspezifische Trimmung.
Definiere ich auf dem Gasweg verschiedene Punkte, welche die Flugphasen einschalten, habe ich flugphasenspezifische Trimmung, aber keine lineare Einblendung.
Verwende ich beides, wie von Walter vorgeschlagen, wird an einem Punkt abrupt die Flugphase mit ihrer spezifischen Trimmung aktiviert, der Verlauf ist also nicht linear.

Ein Beispiel, wie ich es mir wünsche: Ich habe für Speed -10% Höhenrudertrimmung. Linear über Gasknüppel also -10% bei Vollgas, -5% bei +75% Gas, 0% bei 0% Gas usw. Jetzt merke ich im Flug, dass -10% zu viel ist, und will auf -8% reduzieren. Im Bereich von 90% - Vollgas kann ich also den Höhenrudertrimmer benutzen, um dagegenzuwirken (+2% Trimmung). Jetzt habe ich -8% bei Vollgas, -4% bei +75% Gas, 0% bei 0% Gas usw.

Wenn ich es über einen Mischer mache, habe ich auch zuerst die lineare Funktion (-10%). Reduziere ich über die flugphasenspezifische Höhenrudertrimmung auf -8% (+2% Offsett durch die Trimmung), stimmt der Wert aber nur bei Vollgas. Ich habe weiterhin -5% bei +75% Gas, weil hier ja die Flugphase, in der ich getrimmt habe, nicht wirkt. Ab 90% Gas setzt dann schlagartig die Flugphasentrimmung ein. Statt eines gewünschten, neuen linearen Verlaufs (-8%) mit weniger Steigung habe ich weiterhin den alten linearen Verlauf (-10%) des Mischers mit unverändert -10% Mischanteil, der bloß schlagartig ab 90% Gas von einem Offset überlagert wird, nämlich meinen +2% flugphasenspezifischer Höhenrudertrimmung. Der Verlauf dazwischen ist weder kontinuierlich noch linear.

Was ich mir wünsche, sieht aus wie eine 3-Punkt-Kurve eines Mischers von Gas auf Höhe. Die 3 Punkte kann ich jeweils mit der Höhenrudertrimmung verschieben. Auf den einen Endpunkt wirkt der Höhenrudertrimmknopf, wenn Gas Nähe Leerlauf ist, auf den anderen Endpunkt, wenn Gas Nähe Vollgas ist. Dazwischen wirkt der Höhenrudertrimmknopf auf den mittleren Punkt.

Walter24
19.12.2013, 18:47
Hy Julian,

auf der einen Seite hast du ja eine "erflogene" Kurve die dir THR-Stellungsabhängig nach oben oder unten etwas
die Höhe linear beimischt und bei Aktivierung der THR-Grenzen -90% und +90% die Flugphasen aktiviert.

Wenn das jetzt noch nicht ganz stimmt,
ist ja die möglich Differenz nur durch die Phasenabhängige Trimmung zu beheben.
d.h. doch deine Übergangskurve passt noch nicht exakt, sonst müsstest du nicht in der jeweiligen Flugphase etwas nachtrimmen.


Wenn du jetzt aber anstatt der Trimmung oder des Offset
die Verstärkung d.h. die Gewichtung in diesem Mischer änderst, dann ändert sich damit die Steilheit deiner Kurve.
und das auch noch Flughasenabhängig da du ja THR-Stellungsabhängig umschaltest.
Also mit den Trimmwerten via GV den Mischer für die Überganskurve zusätzlich mit einberechnen
Am einfachten über zwei freie Mischerkänel die phasenabhänig den Korrekturwert errechnen.

Deshalb eben nicht mit einer einfachen 3 Punkt sondern 5, oder 9 Punkt Kurve arbeiten,
deren Grenz-Übergänge wieder bei -90 und +90 sind, dann kannst du damit 3 bzw 4 Kurvenabschnitte einzeln in der Steilheit beeinflußen.

Sanfte Übergänge via Fade In / Fade Out -Zeiten in den Fugphaseneinstellungen sind ja klar,
dann gibt es keinen Ruck sondern geht sanft von einem Flugmode, incluse aller Trimmungen, in den anderen über.


Walter

Julez
19.12.2013, 19:48
Hi Walter,

danke für deinen Beitrag!


auf der einen Seite hast du ja eine "erflogene" Kurve die dir THR-Stellungsabhängig nach oben oder unten etwas
die Höhe linear beimischt und bei Aktivierung der THR-Grenzen -90% und +90% die Flugphasen aktiviert.

Wenn das jetzt noch nicht ganz stimmt,
ist ja die möglich Differenz nur durch die Phasenabhängige Trimmung zu beheben.
d.h. doch deine Übergangskurve passt noch nicht exakt, sonst müsstest du nicht in der jeweiligen Flugphase etwas nachtrimmen.

Der Hintergrund der Sache ist folgender: Ich flieg auch mal ganz gerne Schaumwaffeln. Und je nach Luftfeuchtigkeit, Sonnenstand und ob sie über nacht eher ganz unten oder weiter oben im Kofferraum lagen, verziehen sie sich ganz gerne mal. Und hier möchte ich halt in der Lage sein, schnell und unkompliziert die Flugphasen nachzutrimmen, ohne tief im Menü irgendwelche Mischerkurven neu zu erfliegen.
"Kurven" als solche sind es auch nicht, ausschließlich Geraden.


Wenn du jetzt aber anstatt der Trimmung oder des Offset
die Verstärkung d.h. die Gewichtung in diesem Mischer änderst, dann ändert sich damit die Steilheit deiner Kurve.
und das auch noch Flughasenabhängig da du ja THR-Stellungsabhängig umschaltest.
Also mit den Trimmwerten via GV den Mischer für die Überganskurve zusätzlich mit einberechnen
Am einfachten über zwei freie Mischerkänel die phasenabhänig den Korrekturwert errechnen.

Aha. Kann man mit Trimmwerten eine GV beeinflussen? In diesem Falle müssten für die Flugphasen halt die Trimmwerte nicht auf die Höhenrudertrimmung wirken, sondern ausschließlich eine GV verändern, welche dann die Stärke eines Mischers beeinflusst.


Deshalb eben nicht mit einer einfachen 3 Punkt sondern 5, oder 9 Punkt Kurve arbeiten,
deren Grenz-Übergänge wieder bei -90 und +90 sind, dann kannst du damit 3 bzw 4 Kurvenabschnitte einzeln in der Steilheit beeinflußen.
Das habe ich nicht ganz verstanden. Ich brauche nur eine lineare Gerade, welche halt die Anderungen, welche für die Flugphasen wirken, linear entsprechend der Gasstellung einblendet.


Sanfte Übergänge via Fade In / Fade Out -Zeiten in den Fugphaseneinstellungen sind ja klar,
dann gibt es keinen Ruck sondern geht sanft von einem Flugmode, incluse aller Trimmungen, in den anderen über.

Darauf könnte ich idealerweise vollkommen verzichten, da ich das Fading ja mit dem Gasknüppel mache. Ich "schalte" die Flugphase ja nicht ein, sondern regele mit dem Gasknüppel, wie stark ich die Flugphasentrimmungen gerade wirken lassen möchte.

Ich hab da mal eine Grafik gemacht, die meinen Wunsch verdeutlicht. Irgendwo habe ich die schonmal gepostet (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403603-Endlich-angekommen!-Nun-also-Praxiserfahrungen-FrSky-Taranis-!?p=3191641&viewfull=1#post3191641), daher sind die Bereiche 30% statt 10% groß, Prinzip bleibt aber gleich.

1092923

Julez
19.12.2013, 20:18
Ok, ich hab mal kurz rumgespielt. Ich hab es geschafft, eine GV durch die Knüppelposition zu verändern, durch die Trimmung allerdings nicht.
Ist doch richtig programmiert so, oder?

1092929

Allerdings, wie veranstalte ich es, dass die GV durch die Trimmung verändert wird, ohne dass die Trimmung wie üblich auch auf das Servo wirkt?
Und kann ich 2 GVs unterschiedlich trimmen, oder beziehen sie sich immer auf den aktuell vorhandenen Timmwert?

_gm_
19.12.2013, 22:06
1. Die Flugphase "Start" stellt sich automatisch ein beim Einschalten des SendersFalls du nicht gerade mit Tastschaltern die Phasen während des Flugs durchschalten willst geht das nicht, außer du hättest "motorisierte" Schalter...

Walter24
20.12.2013, 07:53
Hy, Julian,

im MischerMenü selbst die Trimmung ausschalten (Häckchen weg), No Trimm,
Dann eine eigen Mischerzeile machen mit der du die GV des TrmE bearbeitest
Du kannst sie unterschiedlich trimmen, wenn du in den CF den Zustand der CS also der Flugphasen abfragst.


Hy, Sigiman/Gm
Eine Flugpahse beim Einschalten schon aktivieren, sehr wohl möglich.
Da du Schalterstellungen beim Einschalten vordefinieren kannst,
somit auch CS aktiveren und damit die Flugphasen beim einschalten schon aktiv sein kann


Walter

sigimann
20.12.2013, 12:53
Hy, Julian,

Hy, Sigiman/Gm
Eine Flugpahse beim Einschalten schon aktivieren, sehr wohl möglich.
Da du Schalterstellungen beim Einschalten vordefinieren kannst,
somit auch CS aktiveren und damit die Flugphasen beim einschalten schon aktiv sein kann


Walter

Hallo Walter

Ich habe ja schon viel bei Taranis mitgelesen, aber wenn man selbst keine hat, eher oberflächlich.
Aber es hört sich ja immer besser an. Hab jetzt die Taranis bestellt, ein ACT-Modul hab ich ja auch noch übrieg.

Mein kleines Prog problem hab ich dann mit Flip Flop wie folgt gestaltet.

Ich gehe von einem simplen Reset-Set-Flipflop aus.

1. Ein Motoranlaufschutz - Schalter (MSS) wird angelegt.
2. Steht der MMS auf <ein-=Motor ist gesperrt > wird das Flipflop resetet und schaltet die Flgphase <Start>
Das Flip steht jetzt stabiel in <Start>, das umlegen des MSS auf <ein- = Motorlauf frei> beeinflusst das FlipFlop ja nicht
3. bei 90% Vollgas wird das Flipflop mit einem Geberschalter resetet und schaltet auf Phase <Normal>
Der Übergang von <Start> auf <Normal> wird dann mit Timer gestartet.
Das FlipFlop bleibt jetzt stabiel auf <normal> solange der MMS auf <aus = Motor ein> steht, also bis nach der Landung.
4. Nach dem Schalten des MSS auf <ein=Motor aus> wird das FlipFlop wieder stabiel auf <Start> geschaltet und weiter gehts bei Punkt drei.


Also mit FlipFlop wäre das Poblem nie ein Problem geworden, aber so sehr sauber Lösbar ist.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man so etwas auch mit neusten Sendern nicht so sauber hin bekommt.

@Julian: deinen Ablauf hab ich so schnell nicht verinnerlicht, aber ein interessanter Gedanke und wenn ich Zeit habe, versuch ich so etwas mal mit der MC24. Uralt, aber nach meinem Gefühl (kenne ja die anderen nur oberflächlich) mit das Fexiebelste bisher. Habe ja jetzt eine "neue" mit Logischen Schaltern, da sollte noch einiges gehen.

Sigi

Julez
20.12.2013, 13:26
Hi Walter,

ok, das werde ich dann mal versuchen. Dann hab ich über Weihnachten wenigstens keine Langeweile. :D
Vielen Dank für deine Geduld!

Walter24
20.12.2013, 15:38
Hy,


einfaches RS -Flip-Flop ist auch nur ein 2 Zeiler

Geht als echtes RS-Flip Flop, oder als D-Flip-Flop, oder als one set and hold,


Walter