PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BK Phönix Sea Hawk Scale EDF ARF 1600 mm



Seiten : [1] 2 3

hans5-6
24.12.2013, 15:12
Weiter geht es mit den Impeller Modellen von Phönix.
Habe gerade bei DMT in Österreich http://www.d-m-t.at/online-shop-webstore/impeller_jet_modelle/bk_phoenix_sea_hawk_scale_edf_arf_1600_mm/190-27875

ein weiteres Modell entdeckt. Diesmal für einen 120 iger Impeller.
Bin gespannt, wie das weiter geht.
L. G. Hans

chrisi f-18
17.02.2014, 17:21
So noch eine Woche dann ist sie da.Bin echt mal gespannt wie der Jet so ist.Da bei mir ja sowieso wieder eine Kolibri reinkommt,kann ich gut mit den Scale Einläufen leben.Sieht bestimmt gut neben der Black Horse L39 und Bd5 aus.Warten wir es ab.Gruß Chris :rolleyes:

chrisi f-18
02.03.2014, 12:42
So hier mal die ersten Bilder von der Hawk.Gruß chris

ps bin immer noch begeistert von dem Teil :D :p

Pendelruder mechanik ist echt super umgesetzt und hinten über einen extra deckel jederzeit zugänglich!Das Modell ist echt der Hammer

Cockpit :D

chrisi f-18
02.03.2014, 12:46
Das Modell brauch in keiner weise den Vergleich mit der L39 von Black Horse zu scheuen.Heute mittag kommen noch weitere Bilder.

Bellini
03.03.2014, 09:53
Hi, die Bilder lassen Freude aufkommen, meine sollte ebenfalls bald geliefert werden :):)

Kannst du bei Gelegenheit den Aussendurchmesser des originalen EDF Schubrohrs messen? Ich werde sie auch mit Turbine ausrüsten, dh es muss ein neues Schubrohr rein.

Viel Spass bei Bauen, Stephan

fredi0_9
03.03.2014, 15:53
Hi,

Sieht sehr gut aus die Hawk.
Kannst du auch mal Bilder vom Fahrwerk machen?

Bei einem 120iger sollter der Auslass so ca 110mm sein. Geht sich das aus?

Gruß

Manfred

WeMoTec
03.03.2014, 17:02
Innendurchmesser des Einlaufs und der Düse ist am Impelleransatz ca. 130 mm, also nicht für 120er Impeller vorbereitet, da ist Eigeninitiative angesagt.

Anonsten sind die Kanäle nicht soooo übel geformt, zumindest besser als bei der Black Horse Albatroß.
Auspuff hab ich leider nicht gemessen.

Leider sind auch bei Phönix die Kanäle innen rauh. :rolleyes:

Wobei es meiner meiner Meinung nach wenig Sinn macht, in diese leichte Hawk einen 120er Impeller einzubauen. Optimal wäre sicherlich ein 100er, aber wenn man sieht, wie die verschiedenen Black Horse Albatrosse mit 90ern gehen, hätte ich auch bei einem 90er an 10s keine Bauchschmerzen.

Da die Modelle ja recht filigran aufgebaut sind, wird man auch bei einem 120er nicht mehr Leistung reinstecken wollen (Akku), das heißt, mit einem 120er fliegt das Modell (bei gleicher Eingangsleistung) deutlich langsamer.

Oliver

hans5-6
03.03.2014, 17:59
Hallo Chis,
interessant wären mal die Gewichte der Bausatzteile, damit man leichter die L 39 lmit der Hawk vergleichen kann.
L. G. Hans

chrisi f-18
03.03.2014, 20:27
Hallo erstmal so die Fastnacht ist überstanden :D.Zu den Daten:Mal schnell gewogen aber nicht alles da ich gerade erst heimgekommen bin :rolleyes:
Rumpf ohne Cockpit 885 gramm
Fläche links 328 gramm
Fläche rechts 330 gramm

Alles weitere morgen.Die Hawk ist optimal für mich,da ich auf kolibri t35 umbaue.In dem Jet ist mega viel Platz.Zu den Vorteilen die direkt auffallen,im Vergleich zu meiner l39 von Black Horse:Die verarbeitung(Folie und die Konstruktion) sind besser!!!,die fahrwerksaufnahmen sind 3 fach(Holz aufdopplung)ausgeführt,mit 3mm einschlagmuttern versehen und noch komplett verkastet!Die pendelruder mechanik läuft über ein zentrales kohle rohr und zwei weitere die schwingend in einer feder gelagert sind!Wunderbar gelöst.2 separate servos die direkt auf die wippe eingreifen.zum Fahrwerk:es handelt sich um das baugleiche Fahrwerk der Phoenix pc21,die bei mir bereits sehr viele Flüge absolviert hat(gewicht 8,0kg) und einandfrei funktioniert(2 Kreis).Das cockpit ist eine Wucht mit vielen Details.Unten am Rumpf sind 2 Öffnungen,die mittels kabinenhaubenverschluss geöffnet werden können.Die Restabdeckungen werden über einen kleinen gewindestift vom Fahrwerk mitgenommen,funzt tip top.Ich müßte mit der kolibri auf ein Startgewicht "Nass" unter 4kg kommen.Weitere Bilder kommen morgen,versprochen hab momentan viel um die ohren.Noch kurz zum schubrohr.Wie oben schon nachgefragt muß ein Schubrohr von ca 60cm(morgen weiß ich den genauen wert) für die kolibri verbaut werden.Also nicht das mitgelieferte edf schubrohr,sondern ein turbinen schubrohr mit trichter für die kleine mit dem heißen strahl.Meins kommt von wieder von Ralf.vielen dank für deinen tollen service.bis morgen gruß chris ;)

Bellini
03.03.2014, 20:31
Hi, Danke für die Infos zum Schubrohrauslass, dass kommt für ein Heißluftrohr auf jeden Fall hin.

Noch mal eine allgemeine Frage an die EDF Experten: Wie hoch wäre eigentlich das Systemgewicht eines für die Sea Hawk passenden EDF Antriebs (Impeller, Motor, Akku, Regler, usw) so ungefähr? Für den vorgesehenen Turbinenantrieb komme ich auf knapp 1,1 Kilo Systemgewicht mit leerem Tank und Schubrohr, dafür würde das originale GFK Schubrohr und wohl auch das Einlaufducting rausfliegen. Gefühlt meine ich, dass der Flieger das tragen können sollte, aber mich würde interessieren, ob man damit weit oberhalb dessen liegt, was ein EDF Antrieb wiegen würde.

Danke und VG, Stephan

chrisi f-18
03.03.2014, 20:42
1,1 kg system gewicht????? Kolibri 250 gramm!!! Kavan Tank 900ml ca 150 gramm!! pumpe ecu gedöns ca 250 gramm feddisch!!!:eek:

chrisi f-18
03.03.2014, 20:46
Schubrohr vergessen :rolleyes: 0,15mm Va mit Trichter hm ca 150 gramm 60 cm lang

chrisi f-18
03.03.2014, 20:50
@Stephan was machste für eine Biene rein.du kommst mit dem Turbinen Umbau definit leichter weck als mit der E Impeller Variante.Wie gesagt meine Bae Hawk will ich auf unter 4kg nass bringen.Scha ma mal.gruß chris:)

WeMoTec
03.03.2014, 20:53
Noch mal eine allgemeine Frage an die EDF Experten: Wie hoch wäre eigentlich das Systemgewicht eines für die Sea Hawk passenden EDF Antriebs (Impeller, Motor, Akku, Regler, usw) so ungefähr?

typischer 10s Antrieb 40-45N mit 90er Impeller:

Impeller mit Motor: 400-500g
Regler inkl. Verkabelung: 150-200g
Akku 10s 5000: ca. 1400g

Macht also roundabout 2 kg. Nass :D

Ein 120er Antrieb wiegt ca. 200-300g mehr.
Ein 8s Antrieb (35-40N) ca. 300-400g weniger.

Oliver

Jetfrank
03.03.2014, 22:33
Was ist denn das für ein Vergleich???Also eine Turbine funktioniert mit einem leeren Tank nicht oder habe ich was verpasst. Wenn man vergleichen möchte, dann bitte auch das schwerste Gewicht des Antriebes mit Turbine und dabei ist der Tank voll! Verstehe den Sinn sonst irgendwie nicht

Gruß Frank

WeMoTec
03.03.2014, 22:46
Ruhig Blut Frank, er wollte doch nur wissen, was ein EDF Antrieb wiegt. Jetzt kann er doch seine Schlüsse ziehen, auch wie viel Kerosin er an Bord nimmt.

Oliver

Bellini
04.03.2014, 00:37
Ruhig Blut Frank, er wollte doch nur wissen, was ein EDF Antrieb wiegt. Jetzt kann er doch seine Schlüsse ziehen, auch wie viel Kerosin er an Bord nimmt.

Oliver

Oliver, danke für die Info und ja, das Kero wird natürlich nicht vergessen:D:D

@Chris, da soll eine RP 70 rein, die mir günstig über den Weg gelaufen ist. Die wiegt ca 800 gr. Mit TCU, Platypus Tank und Schubrohr werden es dann 1,1 bis 1,2 Kilo trocken werden, nass mit 1,5 l sprit ca. 2,4 Kilo. Klingt erst mal nach (zu) viel, aber ich habe die gleiche Kombination in einem anderen 120er EDF Jet, der Cougar von TB Models, und da funktioniert es sehr gut. Die Phoenix HP sagte etwas von 7 Kilo Abfluggewicht, das sollte in der Konfiguration machbar sein.

Bin gespannt auf deinen Bericht!

VG, Stephan

hans5-6
04.03.2014, 10:53
Hallo Chris,
würde mich freuen, wenn du vielleicht hier zum Vergleich das Modell wiegen könntest.

L. G. und Danke für deine Mühe.
Hans


Hier die Gewichte von J. G. gewogen. L39 Black Horse

• Rumpf: 999g (186 cm Länge)
• Kabinenhaube: 74g
• Cockpitwanne: 97g
• Nozzle: 21g
• HLW links: 55g
• HLW rechts: 57g
• Flügel links: 289g
• Flügel rechts: 283g
• Seitenleitwerk: 77g
• Fahrwerk: 243g
• Räder: 32g
• Kleinteile: 77g
• Flügel und HLW Steckung: 34g
• Pilotenfigur: 47g

Summe: 2385g

Bellini
07.03.2014, 00:43
Heute kam ein grosses Paket von Modellbau Peters..... Ist schon ein schön gemachter Flieger, die Hawk, das Cockpit ist der Wahnsinn und die Verarbeitung macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Das Flächenprofil sieht sehr gutmütig und tragfähig aus, mit einem Gewicht nass unter 4 Kilo wird man den sogar an der Drachenschnur zum Steigen bringen können:D Bei mir wirds mit der grösseren Turbine eher gegen 7 Kilo nass gehen, aber das sollte sie eigentlich auch gut tragen können. Beruhigt vielleicht auch den nervösen Kollegen, der sich Sorgen um die Vergleichbarkeit der Systemgewichte machte...

Fahrwerksmechaniken sind zweikreis und sehen ebenfalls recht gut aus. Die FW Beine sind OK, aber für das zu erwartende Gewicht zu viel hart gefedert. Denke deshalb, dass ich das im Zuge der Verstärkung der FW Aufnahmen durch Behotec ersetze (was eigentlich schade ist, denn es sind werkseitig sogar schon die Einschlagmuttern gesetzt und gesichert, die dann nicht mehr passen).

Ansonsten kam alles 1a aus der Verpackung, Bespannung faltenfrei, gut und leicht gebaut, schon der Hammer für den Preis!

VG, Stephan

PS: Kann die Teile gern mal wiegen, komme aber erst am WE dazu

hans5-6
07.03.2014, 09:12
..........Beruhigt vielleicht auch den nervösen Kollegen, der sich Sorgen um die Vergleichbarkeit der Systemgewichte machte...


Sollte ich hier gemeint sein?;)
Die Vergleichbarkeit der Systemgewichte wäre mir deshalb wichtig, da ich ja einen 10 S 90iger Impeller einbauen würde. Da gibt es doch gewisse Grenzen beim Gewicht. Beide Modelle schauen gut aus und sind auch von der Größe in etwa vergleichbar. Daher wäre es für mich schon eine große Hilfe, auch von der Phönix Sea Hawk die einzelnen Gewichte zu erfahren.

L. G. Hans

Bellini
07.03.2014, 09:27
Nö, dieser Kollege :D:D



Was ist denn das für ein Vergleich???Also eine Turbine funktioniert mit einem leeren Tank nicht oder habe ich was verpasst. Wenn man vergleichen möchte, dann bitte auch das schwerste Gewicht des Antriebes mit Turbine und dabei ist der Tank voll! Verstehe den Sinn sonst irgendwie nicht

Gruß Frank

Mit den Gewichten hast du völlig recht, das war auch meine Sorge. Ich schmeiss die Sachen am WE mal auf der Waage und berichte.

VG, Stephan

Bellini
09.03.2014, 16:39
So, mal gewogen:

Rumpf mit Cockpit, Höhen- und Seitenleitwerk inkl. aller Steckungsrohre umd Deckel:1772 gr.

Flächen: einmal 348 gr. und einmal 350 gr.

Hmm.... Je mehr ich mir den Flieger ansehe, desto wahnsinniger kommt mir meine Idee vor, den mit einer RP 70 auszurüsten. Die Grösse und Rahmendaten auf der Phoenix HP sahen eigentlich ganz passend dafür aus (7 Kilo Abfluggewicht bei 7 Kilo Schub) aber die Konstruktion ist schon ziemlich filigran. Naja, aber jetzt wird die Flucht nach vorne angetreten und das durchgezogen...

VG, Stephan

hans5-6
09.03.2014, 20:30
So, mal gewogen:

Rumpf mit Cockpit, Höhen- und Seitenleitwerk inkl. aller Steckungsrohre umd Deckel:1772 gr.

Flächen: einmal 348 gr. und einmal 350 gr.

Hmm.... Je mehr ich mir den Flieger ansehe, desto wahnsinniger kommt mir meine Idee vor, den mit einer RP 70 auszurüsten. Die Grösse und Rahmendaten auf der Phoenix HP sahen eigentlich ganz passend dafür aus (7 Kilo Abfluggewicht bei 7 Kilo Schub) aber die Konstruktion ist schon ziemlich filigran. Naja, aber jetzt wird die Flucht nach vorne angetreten und das durchgezogen...

VG, Stephan

Wenn hier wirklich alles (incl. Fahrwerk) dabei ist, dann ist der Rohbau ja eigentlich fast gleich schwer wie die Black Hawk Albatros. Laut Y. G. auch fast 2400g. Da kommt mir aber 7 kg Abfluggewicht schon sehr viel vor. Das müßte ja auch mit einem 10 S - 90iger Impeller auch gehen.

Und danke für dein wiegen der Teile.
L. G. Hans

Bellini
09.03.2014, 22:36
Hallo Hans,

Das Gewicht ist ohne Fahrwerk, Anlenkungen, etc gemessen, also nur Rumpf, SLW, HLW, Flächen und die Steckungsrohre.

Habe mich aus Gewichtsgründe jetzt entschieden, doch das Original FW zu nehmen und heute schon mal die Federn gegen weichere ausgetauscht. Schon eine erhebliche Verbesserung....

VG, Stephan

chrisi f-18
11.03.2014, 15:31
So nun mal wieder ein bischen weiter.Das Bausatzgewicht komplett mit Fahrwerk beträgt ca 3,1kg.Da ich ja das Modell auf Kolibri/jets Munt Vt35 umbaue,kommt jetzt mal eine Neuigkeit.Es wird demnächst in Verbindung mit der Firma Final Modellbau den kompletten Umbausatz incl. Schubrohr etc geben.Die einzelnen Bauteile meines Umbaues werden dann aus cfk gefräst und dann als fertiges Kit erhältlich sein.Ich bin mitlerweile mit dem umbau auf Kolibri fertig und bin an der verkabelung dran.Im Kit wird alles drin sein:Halteplatten für Kolibri,Ringspannt hinten,Schubrohr Befestigung,Schubrohr doppelwandig hinten,1l Tank mit Beschlägen und Halterung.Es werden für folgende Modelle erstmal vorläufig das Kit von mir geben:Phoenix Hawk 1600mm und die L39 von Black Horse.Dauert aber noch ein wenig da ich die Teile noch fürs Fräsen überarbeite.Die Palette der Modelle von Black Horse und Phonix sind nun auch bei Final Modellbau zu haben.
Zur Hawk,die beiligenden Rohre fürs Höhenleitwerk und Flügel wurden gegen Voll Material getauscht.Ich habe auch das beiligende 2 Kreis Luft Fahrwerk eingebaut.Gesteuert wird es über das Jd Ventil von Jettronics.Mfg Chris

Gast_39992
22.03.2014, 23:06
@Bellini
Habe heute versucht die Federn zu tauschen, bin fast verzweifelt, da half nur noch den Impeller als Entschädigung rein halten ;-)
Wie hast du das gemacht? Die Alukappen sind doch raufgepresst oder? Bilder?

Gruß Dirk

Bellini
24.03.2014, 10:16
Hi, bei mir waren die Alukappen nicht gepresst, sondern mit je zwei seitlichen Madenschrauben an den Tauchrohren fixiert. Also Madenschrauben rausdrehen und Alukappe aus den Tauchrohren ziehen, dann springt dir die Feder zusammen mit einer kleinen Grundplatte schon entgegen. Beim Bugfahrwerk im Prinzip das gleiche, nur musst du hier vorher noch das Drehlager abschrauben und den Anlenkungsbolzen rausziehen. Schau mal, ob du die Madenschrauben in den Tauchrohren siehst, wenn nicht gibt's offenbar unterschiedliche FW-Varianten.
VG, Stephan

Gast_39992
25.03.2014, 21:49
Hi Stephan,

ne ne, ich hab die Madenschrauben auch drin, hatte ich auch gelöst, aber ich vermute meine Kappen hatten Übermaß und halt einfach mit brachialer Gewalt darauf gedrückt. Bekomme sie nicht mal mit einer Zange runter. Da hat einer irgendwo in Vietnam volle Arbeit geleistet :-)

Stimmt bei dir das Höhenruder? Bei mir sind 3-4mm unterschied wenn ich es über die Wippe an lenke, also macht wahrscheinlich immer ne Kurve wenn ich Höhe gebe. Gut dass es Mischer gibt. Ansonsten aber alles klasse Qualität.

Gruß Dirk

matze42
31.03.2014, 18:20
Moin...ich wollte mir die Maschine auch zulegen...habe genug 3S Packs liegen und deshalb auf 9S gehen ...wenn ich mir die Gewichte so anschaue sollte man 4,7-5.0kg hinbekommen ..bei 3,8-4kg Schub liegt man immer noch beim 0,8er Verhältnis ( natürlich wird man das nicht mit 60A hinkriegen)...das sollte zum Zügigen Fliegen doch immer langen.Wenn die Flächen wirklich so dick und tragfähig sind ist dem Topspeed eh'Grenzen gesetzt ...oder liege ich mit meiner einschätztung falsch...?:confused:

Bellini
08.04.2014, 11:46
Hi Matze, hier mal ein Pic vom Flächenprofil. Ist nicht so dünn...

matze42
08.04.2014, 19:26
Alles klar....Danke ...meine ist auch angekommen,ich bekomme jetzt einen Wemotec EVO mit 1500 kV Motor für das Teil ..der soll dann an den 9S auch gut Leistung bringen:D...nach Rücksprache mit Olli soll er das auch gut abkönnen ..Schub wird so um die 3,8-4 kg sein ...Strom wohl um die 100A bei vollast ..angepeiltes Fluggewicht 4,5 kg ....wird sich zeigen wenn's eingebaut ist .Ich bin kein Vollgas junky....brauche die Power nur zum Starten vom Rasen ..deswegen bin ich auch zuversichtlich das ich auf ausreichend Flugzeit komme .... Und wenn's denn gar nicht geht ...Morgen kommt mein BlackHorse Viperjet ! dann kommt er da rein :cool:

matze42
08.04.2014, 21:07
Schei...hab mich vertan..das kommt davon wenn man mit den dicken Fingern auf Dem " mobilen Apfel Endgerät " rum wischt:mad:...ich war vorher bei der Bl.Horse L39...,habe also noch keine Große Seahawk ( nur die kleine...die ist von der Bauausführung noch " Upgrade fähig:(")...trotzdem danke für die Info ....wer bei Youtube mal MB339 120mm eingibt findet den neuesten wurf von Phönix ..:p

Gast_39992
08.04.2014, 22:12
Hi Leute,

habt ihr auch so ca. 5mm Abstände an dem Rumpf-Flächen-Übergang?

Gruß Dirk

Gast_39992
27.04.2014, 20:30
So Leute, bin fertig mit der Hawk. Gewicht 6550gr., Schübeler DS-77HDT an 10S, SLS 4000mAh (APL).

Leider macht bei uns gerade das Wetter nicht mit, Erstflug läßt somit auf sich warten.

matze42
15.05.2014, 06:18
Moin Jungs ....hat nun einer das Teil mal in die Luft bekommen ..? ..sie ist wieder Lieferbar und der Finger kreißt über dem Knopf..:cool:..9-10S sollen rein mit einem 90er Impeller ..weil alles vorhanden :)..wäre natürlich gut Vorher zu wissen ob das Sinn macht ,nach dem Bericht über die große Panther könnte man auch über den 120 er nachdenken ..der ist mir aber eigentlich zu " Stromdurstig" ..und senkrecht gehen brauch sie nicht

Gruß
Matze

Gast_39992
15.05.2014, 08:50
Geplant ist kommender Sonntag, bisher war es bei uns zu stürmig.

Detlef Ketter
15.05.2014, 09:08
Moin zusammen,

wollt ihr mal ein paar Bilder einstellen, wie ihr den Flieger so aufgebaut habt etc. ? Welcher Antrieb, wieviel Platz für den Impeller etc. ? Gibt es Änderungen die ihr empfehlen könnt, die ihr direkt umgesetzt habt ? Meine ist auch im Zulauf und es gibt so wenig vorab-Infos :rolleyes: .... das ist sehr schade ;)

Danke und Gruß

Detlef

WeMoTec
15.05.2014, 09:36
@ Detlef: Paket ist auf dem Weg. :D

Es gibt zwar noch wenig Erfahrungen, aber zwei Anmerkungen aus meiner Sicht:

1. Das Modell ist sehr leicht und mit der L-39 von Black Horse vergleichbar. Insofern denke ich auch, daß ein 90er oder 100 Impeller an 10s hier sinnvoller ist als ein 120er.

2. in amerikanischen Foren wird berichtet, daß die Maschine zum Strömungsabriß neigt. Aus mir völlig unerklärlichen Gründen wurde beim großen, wie beim kleinen Modell auf die Grenzschichtzäune verzichtet. Diese würde ich auf jeden Fall vor dem Erstflug nachrüsten.

1 mm Pertinax, in Größe und Lage vorbildgetreu und gut ist.

Oliver

matze42
15.05.2014, 10:21
@ Olli ...dein "zahmer" 10s Antrieb mit 1200 kV Motor den du für die BH L 39 verkaufst wäre doch vielleicht auch perfekt für die Hawk..hast du da mal ein paar Daten ? ..Schub ..Strom .?

Gruß
Matze

WeMoTec
15.05.2014, 10:53
Midi Fan evo, HET 700-68-1200

70A/37V (10s) und ca. 38N Schub.

Mein persönlicher Favorit ist aber der Midi evo mit HET 650-68-1340 mit 90A und ca. 45N, und den dann moderater fliegen. Ist halt Geschmacksache.

Nur zur Gewichtskalkulation beim Vergleich mit 100ern, die Antriebe (Impeller/Motor) wiegen 430 bzw. 400g.

Oliver

matze42
15.05.2014, 11:00
.....überzeugt...;)...

chrisi f-18
15.05.2014, 12:11
Hi hab meine ja mit kolibri t35 ausgerüstet. Bilder gibts nebenan.ich würde die wippe bzw das hohenruder direkt mit dem upgrade kit versehen dann haste ruhe.rest modell ist super erstflug samstag wenns wetter passt.@olli haste nen link zu dem besagten thread im ami forum?

WeMoTec
15.05.2014, 12:43
Upgrade kit? Erzähl mehr.

Sorry Verwechslung meinerseits, die Diskussion über "wing fences" bezog sich bei rcgroups auf die kleine Hawk.
Ich würde die aber auf jeden Fall machen. Die haben ja auch nachgerüstet bei der CMP Hawk einen sehr positiven Effekt.

Oliver

chrisi f-18
15.05.2014, 12:59
Also der von mir entworfene umbau kit beinhaltet auch eine neue wippe fürs hohenruder und die 3 Stäbe aus cfk voll material.da ich der originalen Konstruktion nicht getraut hatte haben wir ne neue gefräst. Da wackelt nix mehr und die hat auch kein spiel mehr.

max-1969
15.05.2014, 13:21
Ich liebäugle auch ein wenig mit dieser Hawk und frage mich ob es wirklich ein Vorteil wäre einen 90er hier einzubauen.

Gibt es irgend eine Faustformel bezüglich Strahlgeschwindigkeit des Antriebes zu Fluggeschwindigkeit des Modells?

Hintergrund:

Ich hatte vor ein paar Jahren mal mehr so aus einer Laune heraus, und vor allem weil die Gelegenheit sehr günstig war und es gerade so zu meinen vorhandenen Akkus gepasst hat eine tolle und sehr leicht gebaute Eigenbau Rafale von einem Impeller Spezialisten gekauft (110cm Spannweite, 1650mm lang). Diese war mit einem Aeronaut TF4000, einem 700 U/V Kontronik Tango und einem Jazz 55-10-32 an 10S mit 20C Akkus befeuert.
Wie gut das Modell für damalige Verhältnisse ging wird mir leider erst jetzt, da ich mich ein wenig mehr mit der Materie beschäftige, klarer.

Der Antrieb zog an 10S knapp 50A am Stand (also schlappe 1700 Watt am 120er Impeller) bei knapp 3kg Standschub und 4.3kg Abfluggewicht. Damit verbunden natürlich eine ziemlich niedrige Strahlgeschwindigkeit.
Dennoch war die Rafale alles andere als langsam und hatte auch bei Halbgas schon einen ordentlichen "Zahn" drauf.

Sowie das hier immer gesagt wird haben kleinere Impeller Vorteile in der Strahlgeschwindigkeit, aber kann dies bei den hier zitierten Modellen wie auch der Phönix Hawk oder auch der L-39 wirklich umgesetzt werden

Immer wieder wird gesagt ... "wirklich schnell werden die Modelle nicht" .. wäre es da nicht trotzdem effizienter einen größeren Impeller zu verwenden und damit Effizienz und Flugzeit mit wenig bis kaum merkbaren Einbußen bei der Geschwindigkeit zu bekommen.

Wie gesagt bin Neuling auf dem Gebiet (also schlagt micht nicht gleich für die evtl. dumme Frage :rolleyes::rolleyes:), ausser dass ich eben diese Rafale einige Zeit hatte und leider mangels Kenntnisse wieder verkauft habe, weil mir diese zu wenig "ging" :( und natürlich auch nicht meinen gewünschten Sound hatte. :(

WeMoTec
15.05.2014, 14:00
Die Frage ist weder dumm, noch einfach zu beantworten. Im Grunde muß man für jedes einzelne Modell eine einzelne Abschätzung machen.

Zur Geschwindigkeit:
Ich tippe die L-39 oder Hawk mal bei normaler Motorisierung in der Horizontalen auf ca. 180 km/h (Keine Max.Werte, kein anstechen).. Vielleicht kann das mal jemand verifizieren.

Ich hab mal bei einem 90er Impeller mit 37N nachgesehen, der liegt bei 281 km/h.

Ein 120er mit dem gleichen Schub liegt bei 212 km/h

Beide Werte ohne Düse.

Im ersten Fall ist die Strahlgeschwindigkeit sicher zu hoch, im zweiten Fall grenzwertig niedrig.

Was zu meinem Omen führt, daß ein 100er Impeller eigentlich optimal wäre (und bevor jetzt Nachfragen kommen, nein, aktuell ist keiner in Planung). :D

Abwägung:

120er System:
+ Mehr Schub "untenheraus", also Standschub = agiler beim Start
+ Weniger Eingangsleistung erforderlich bei gleichem Schub, das heißt im unteren Geschwindigkeitsbereich im Vergleich effizienter.
- braucht gescheite Kanäle, oder genügend Zuluft für open Duct
- begrenzte Endgeschwindigkeit

90er System:
+ tendenziell leichter
+ tendenziell preiswerter
+ kann in verkorksten Kanälen als "Quasi open duct" mit neuer Lippe verbaut werden, kommt mit kleineren Querschnitten aus
+ höhere Strahlgeschwindigkeit (nur sinnvoll, wenn Modell das umsetzen kann).
- neue Düse erforderlich, evtl. bauliche Anpassungen

ACHTUNG: Diese Betrachtung bezieht sich auf gleichen Schub. Bei verschiedenen Arbeitspunkten, sieht das natürlich anders aus.

Jetzt mal Butter bei die Fische:
Ich hab hier ne große Hawk stehen. Wer zeitnah das Modell mit einem 90er Impeller erstellen will, dem biete ich dieses Modell inkl. 10 oder 12s Antrieb (gleiche Leistung) inkl. Düsen zum Sonderpreis an.
Im Gegenzug erwarte ich dann einen Baubericht bei RCN und ein Flugvideo.

Bei 10s werden gebraucht:
HV Regler 120A
10s ca. 5.000 mAh 30C oder besser

Bei 12s werden gebraucht:
HV Regler 90A
12s ca. 4.000 mAh 30C oder besser

Oliver

Detlef Ketter
15.05.2014, 14:28
Hallo ChrisiF-18,

wie komme ich an die verbesserte Wippe ? Wenn hier schon die erste Optimierung umgesetzt werden kann, wäre ich schon dabei. Lieber den einen oder anderen Euro beim Aufbau mehr investiert, als nachher mit der Kehrschaufel auf´m Platz zu stehen :-)

Wenn die Hawk ähnlich fliegt wie die BH L-39, fliegt sie sicher auch sehr oft. Da sind optimierte Bauteile einfach sinnvoll. Also bitte eine für mich :D

Danke und Gruß

Detlef

max-1969
15.05.2014, 16:35
Hallo Oliver!

Danke für die Aufschlüsselung !!
Rein von der Effizienz wäre es für mich jetzt eine relativ klare Entscheidung vor allem wenn ich nicht bei gleichem Schub vergleiche
sondern bei gleichem Leistungseinsatz ... dann bekomme ich mehr Schub aus dem 120er und die Strahlgeschwindigkeit wäre dann wahrscheinlich
nicht mehr so grenzwertig wenig .....

ABER ich hab das Gewicht etwas aus den Augen verloren ... Das Antriebsaggregat ist da gleich mal einige 100g schwerer (ich denke min. 350 - 400) und das darf man natürlich für die Gesamtbetrachtung nicht aus dem Auge verlieren.

chrisi f-18
15.05.2014, 18:35
Hallo meinen entworfenen umbausatz für die kolibri bine gibt es jetzt bei final modellbau zu kaufen.oder halt nur den wippen kit mit dazu gehörigen cfk voll material.desweiteren wird es bald auch meinen umbau kit für die l39 geben.nebenan im turbinen thread sind bilder von meiner hawk drin.mfg chris

matze42
19.05.2014, 06:29
Ist die Wippe regulär im Shop oder nur auf Nachfrage....:confused:..finde sie nicht

Gruß
Matze

chrisi f-18
19.05.2014, 06:48
Mojen matze wird hier die woche in den shop eingestellt. Meine hatte am samstag erstflug. Tip top mit der kolibri.super modell . Gruß chris

Detlef Ketter
19.05.2014, 09:27
Moin Chrisif-18,

gibt es Bilder und Video ? Bin neugierig, habe meine seit Freitag :D

@ Matze

Schreib Final einfach eine Mail, Dirk Seitz meldet sich umgehend bei Dir. Diese Woche bekommen Sie neue Wippen, dann geht es los. Habe auch geordert inkl. CFK Servobrett.

Gruß

Detlef

chrisi f-18
19.05.2014, 12:42
Hallo erstflug am samstag absolviert. Tip top sehr geile Maschine.tolles flugbild und mit der t35 ausreichend motorisiert. Für video war keine zeit wird aber nachgeholt.hatte samstag gleich 2 erstflüge.sea hawk und die große epic victory mit t25 von mir umgebaut.beide modelle super.;)

matze42
19.05.2014, 15:33
Moin...ist ja schon mal beruhigend das sie gut fliegt..:)..habt ihr das originale Druckluft Fahrwerk verbaut??.. Oder gibt es elektr. Alternativen ...? Die Beine wollte ich eigentlich verwenden ..die haben aber eine 10 mm klemmaufnahme..:confused:

Gruß
Matze

Detlef Ketter
19.05.2014, 16:00
Hallo Matze,

ich werde in der Hawk ebenfalls das elektrische E-flite mit Behotec oder Jet A-1 Beinen verwenden, wie in der L-39. Hat sich doch gezeigt, dass die Fahrwerke auf Grasplätzen, zumindest bei der L-39, irgendwann den Geist aufgeben. Das dann meist im unpassenden Moment. Persönlich gefällt mir die elektrische Variante einfach besser. Stecker rein, fertig. Daher also auch in der Hawk diese Wahl. Alles Geschmacksache :rolleyes:

Gruß

Detlef

matze42
19.05.2014, 20:54
Als alter " Metall Verarbeiter "finde ich das mitgelieferte Fahrwerk eigentlich sehr gut..vorallem die Mechaniken machen einen top Eindruck ..daher habe ich mich entschlossen es zu verwenden..mitbezahlt hat man es ja Eh:D..da es recht hart gefedert ist ( IST lt.Verpackung bis 12 kg ausgelegt !!) hab ich mal den rustikalen weg gewählt:eek:..und einfach 3 Feder Windungen abgeschnitten ..jetzt passt alles bestens von der Härte ..und der volle Weg ist auch noch vorhanden ...jetzt noch das elektronische jettronic Ventil rein und gut is...:cool:

chrisi f-18
19.05.2014, 21:58
:D Das fahrwerk an sich ist gut,ist ja auch bei unserem Modell drin.die Fahrwerksbeine sind nur sehr hart gefedert,aber du hast die selbe methode gewählt wie ich und es funktioniert top.noch ein kleiner hinweis zum Höhenruder.man sollte die ausfräsungen im Modell nach oben und unten etwas erweitern.hab ich bei meiner auch aufs max aufgefräst für mehr höhenruder ausschlag.die originalen 15mm sind definitiv für mich zu wenig.wünsche allen viel spaß mit der hawk.gruß chris

chrisi f-18
20.05.2014, 21:31
Hier noch ein Paar Bilder von meiner Hawk nach den ersten 2 erfolgreichen Flügen.

jürgi
01.06.2014, 21:34
Heute morgen war die neue Sea Hawk meines Kollegen Ralf am Platz. Eigentlich ist Ralf ja gebürtiger Kerosinverbrenner - aber er hat neuerdings auch grössere EDF-Jets sehr lieb. Die Maschine ist eingeflogen und er hat mir folgende Daten mit auf den Weg gegeben. 120er Impeller Dr Mad Thrust mit 700 kv Aussenläufer. 10 S bei 100 Ampere. Abfluggewicht 6,1 Kg mit ca 5,3 kg Schub. Die CFK-Wippe des Baukastens hat Ralf für ausreichend gut beurteilt und diese auch verbaut.
Einstellungen:
Der CG ist in der Anleitung etwas schwammig zu interpretieren. Also diesmal konkret: Ausgehend vom Flügelanschluss zum Rumpf -von vorn gemessen an der Anschlusslinie sind es 18 cm. Die Ruderausschläge der Betriebsanleitung musste er vergrössern, da sonst die Maschine zu träge reagiert. Also das Höhenruder von 15 mm auf 20 mm nach oben und unten vergrössert. Expo wenig (Futaba 15 %). Seitenruder 25 mm auf jeder Seite. Querruder von 12mm auf 20 mm fast verdoppelt und kein Expo! Bugschacht und Radeinläufe sind offen und der Impeller (open Duct) bekommt satt Luft. Wie beim Original hat er Grenzschichtzäune angebracht. Der Jet zeigt auch im Langsamflug keine unkontrollierten Abrisstendenzen. Er ist gutmütig und beim Klappen setzen in erster und zweiter Stufe benötigt er keine Tiefenzumischung. Diese Hawk kann man angenehm langsam zur Landung herein holen. Easy landing ist angesagt- und Kollege Ralf möchte sie fast mit einem Easy Glider vergleichen. Allen stolzen Besitzern dieser Hawk einen guten Flug
Ralf und Jürgen
@ Oliver Wennmacher: Der HK Impeller mit Aussenläufer wiegt ca. 1000 g. Am Cockpit lässt sich noch etwas Gewicht sparen (hinterer Pilot ect.) Leichte starke Servos z.B Savöx 0255 verwenden - zusammen mit einem anständigen leichten "90er Impeller" müsste ein Abfluggewicht von ca. 5,5 Kg ergeben. Bin mal gespant wann das jemand macht!

matze42
01.06.2014, 22:04
Bin dabei....dauert noch ein bisschen ... Hab von Olli den EVO mit 1340 KV Motor schon liegen .. wenn ich aus dem Urlaub wieder da bin bekomme ich hoffentlich das Jet tronic Ventil für s Fahrwerk ... Und dann wird sich zeigen ob's geht .. ich müsste bei ca. 5.2 kg landen :)

jürgi
01.06.2014, 22:36
Bin dabei....dauert noch ein bisschen ... Hab von Olli den EVO mit 1340 KV Motor schon liegen .. wenn ich aus dem Urlaub wieder da bin bekomme ich hoffentlich das Jet tronic Ventil für s Fahrwerk ... Und dann wird sich zeigen ob's geht .. ich müsste bei ca. 5.2 kg landen :)




Hallo Matze,
ich würde ein leichtes elektrisches einbauen http://www.ebay.de/itm/Fahrwerk-bis-5kg-Einziehfahrwerk-LG-Retract-Mechanik-Metall-Metal-FWMM2/231182772325?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D22565%26meid%3D7318972432608644180%26pid%3D 100005%26prg%3D9764%26rk%3D2%26rkt%3D6%26sd%3D231027614242&rt=nc
Gruß
Jürgen

matze42
02.06.2014, 09:57
Moin Jürgen ... meinst du das hält?..5 kg sind schon knapp.. ich nehme gerne immer die RC Lander Fahrwerke aus Metall.. da hätte ich auch noch eines von, ich fände es nur schade das Originale vergammeln zu lassen

Gruß
Matze;)

jürgi
02.06.2014, 10:54
Moin Jürgen ... meinst du das hält?..5 kg sind schon knapp.. ich nehme gerne immer die RC Lander Fahrwerke aus Metall.. da hätte ich auch noch eines von, ich fände es nur schade das Originale vergammeln zu lassen

Gruß
Matze;)



Das pneumatische hat Ralf im Ebay verkauft. Wir machen nur noch Elektrisch. Ralf hat das Amax drin und mit gehärteten Motorwellen-Stahlstifte ausgestattet.
Gruß
Jürgen

Detlef Ketter
02.06.2014, 14:23
Hallo Jürgen,

welches von AMAX hast Du eingebaut ? Bin auch gerade damit beschäftigt, mir ein elektrisches auszusuchen. Fahre da auch voll drauf ab :D

Danke für ne Info

Detlef

jürgi
02.06.2014, 15:23
Hallo Jürgen,

welches von AMAX hast Du eingebaut ? Bin auch gerade damit beschäftigt, mir ein elektrisches auszusuchen. Fahre da auch voll drauf ab :D

Danke für ne Info

Detlef



Na, Ralf ist sparsam bei EDF -er hat das billige bis 5 kg aus Post 61 drinn. Du kannst Dir auch etwas ganz Gutes gönnen http://www.ebay.de/itm/Aluminium-Fahrwerk-Set-bis-10kg-Retract-Einziehfahrwerk-Metall-Metal-AMAX-FWMMPA/231182774635?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D22565%26meid%3D7335172904961346580%26pid%3D 100005%26prg%3D9764%26rk%3D3%26rkt%3D6%26sd%3D231182772325&rt=nc
Die habe ich kürzlich in München vor Ort in den Händen gehabt (nebst Adapter) -da geht einem das Herze über!
Gruß
Jürgen
Ps: dieser Jet ist kein Lande-Rambo, er geht butterweich runter

matze42
02.06.2014, 22:00
Was für Fahrwerksbeine habt ihr an dem Fahrwerk verbaut..? Die Originalen passen ja dann nicht mehr.. :confused:bei dem Preis wäre das ja ne Überlegung wert

Gruß
Matze

jürgi
02.06.2014, 22:20
Was für Fahrwerksbeine habt ihr an dem Fahrwerk verbaut..? Die Originalen passen ja dann nicht mehr.. :confused:bei dem Preis wäre das ja ne Überlegung wert

Gruß
Matze




Hallo Matze,
ich war gerade beim Kollegen Ralf in der Bastelstube und habe mir seine neuesten Einkäufe angeschaut. Die preisgünstigen Metall/Plastikfahrwerke gehen nur (bis sie ausgeschlagen sind), wenn man die Plastik-Grundhalterungsplatte durch GFK oder CFK ersetzt. Egal was man kauft - es kommen auch die teuren Amax oder Efite aus China. Dieses brandneue Fahrwerk http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__52734__Turnigy_90_Degree_All_Metal_Tricycle_Retract_System_1_20_class_9kg_AUW_Max_Front_Motor.html lag auf seinem Tisch. Es ist leicht, spielfrei und schnurrt wie ein schweizer Uhrwerk. Hierfür gibt es eine eindeutige Empfehlung. Bei den Fahrwerksbeinen schwört der Kollege jedoch auf bayrische Qualitätsarbeit -nämlich Behotec!
Gruß
Jürgen
Ps. wer fette Fahrwerksbeine einbaut, kann auch auf die Heckmotorvariante ausweichen.

matze42
03.06.2014, 11:33
Alles klar ..danke ! .. Eines würde ich noch gerne wissen .. taugt der 120 er HK impeller was ? Laufverhalten ..Sound ...? ich verwende eigentlich nur ollis Antriebe .. . da ich auch nur 10 S fliegen wollte hab ich mich da nicht an den 120er rangetraut.. Zum austesten sind 240 € auch viel Geld ..:rolleyes:..und was für Akkus habt ihr benutzt um auf die. 6 kg zu kommen ?

Gruß
Matze

jürgi
03.06.2014, 13:37
Alles klar ..danke ! .. Eines würde ich noch gerne wissen .. taugt der 120 er HK impeller was ? Laufverhalten ..Sound ...? ich verwende eigentlich nur ollis Antriebe .. . da ich auch nur 10 S fliegen wollte hab ich mich da nicht an den 120er rangetraut.. Zum austesten sind 240 € auch viel Geld ..:rolleyes:..und was für Akkus habt ihr benutzt um auf die. 6 kg zu kommen ?

Gruß
Matze



10 S 4000 er SLS mit 40 C sind derzeit im Flieger (meine Meinung: 5000er mit 30 C wäre besser -100 Amp ist ja keine Belastung). Der 120er HK Impeller läuft gut und hat einen angenehmen Sound. Die Einheit (Alumantel) wiegt aber satte 1000 g mit 700 KV Aussenläufer und ist deshalb auch nur für besonders sparsame Piloten gedacht. 10 S ist für den 120er Impeller auch nicht alle Welt -der ist auch für 12 S gut -dann allerdings mit 130 Amp. Spitzenstrom. Olivers 90er Antrieb mit 1340 KV HET kann da sicher bei 10 S auch mithalten und Du sparst dann über 500 g die du nicht mitbeschleunigen musst. Die Hawk liegt etwa in der der Liga der Black Horse L-39 - die geht ja auch ganz gut mit einem 90er Imp.
Gruß
Jürgen
Dieser Regler ist im Einsatz. http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=35385 Der wird nicht mal richtig warm und hat sich bereits in über 30 Starts bewährt.
Für einen 90er Impeller gibt es noch eine preiswerte starke 10 S Alternative. Das ist der Het 1425 KV mit bis 5,3 Kg Schub - bei ca. 127 Amp. Der Motor ist allerdings etwas grösser und passt genau in den HET-Imp.mantel. Ich denke Oliver kann Dir so ein Set (mit 11 Blatt Evo Rotor) auch zur Verfügung stellen!

milka45
03.06.2014, 14:08
Servus Jürgen ,

ich baue gerade die L39 mit 10S und habe auch diesen Regler habt Ihr 8Khz oder 16Khz eingestellt ??

Grüße
Karl-Heinz

matze42
03.06.2014, 14:26
Moin Jürgen...127A ist ja schon mal ne ansage :eek:.. ich glaub da würde ich dann doch lieber den 120er vorziehen..ich bin mir sicher das sie mit dem 1340er gut fliegt .. lt Olli soll er dann um die 90A brauchen .. Ich bin kein Vollgasjunky..:D.. brauche die power nur um vom( gepflegten ) Rasen wegzukommen ... und wenn dann gar nichts mehr hilft liegt die 1400 kV Variante noch im Schrank :p

jürgi
03.06.2014, 17:48
Servus Jürgen ,

ich baue gerade die L39 mit 10S und habe auch diesen Regler habt Ihr 8Khz oder 16Khz eingestellt ??

Grüße
Karl-Heinz



8 Khz sollen eingestellt sein - bei Innenläufer Motor

@Matze,
der 1340 KV an guten 10 C wird sicher reichen. Wir sind auch gar nicht so sicher, ob der Jet bei hoher Strahlgeschwindigkeit alles umsetzen kann. Jetzt mach mal zügig hin und dann wirst Du uns sicher berichten. Ich habe auch noch einen 90er Imp. im Schrank und der wartet auf einen passenden Jet.
Jürgen

matze42
03.06.2014, 18:40
@ Jürgen ... gebe mal bei Google "Phönix MB339 " ein.. da findest du ein Produktvideo ..dann weißt du worauf du sparen kannst;-)).. ist aber Auch eher für 120er.. was genaures weiß Mann aber noch nicht .. ich hatte schon bei Phönix nachgefragt aber 0 Antwort bekommen

jürgi
03.06.2014, 19:53
@ Jürgen ... gebe mal bei Google "Phönix MB339 " ein.. da findest du ein Produktvideo ..dann weißt du worauf du sparen kannst;-)).. ist aber Auch eher für 120er.. was genaures weiß Mann aber noch nicht .. ich hatte schon bei Phönix nachgefragt aber 0 Antwort bekommen



Habe es gleich an unsere Beta-Tester weitergeleitet!
Gruß
Jürgen

puma69
11.06.2014, 15:22
will mal Hallo sagen ,
da ich mir nu auch eine Sea Hawk bestellt habe. Zum Einsatz soll ein Wemotec Midi Fan Evo mit einem Het 1130 bei 12 S kommen. Als Regler wirds ein Phönix Castle , und meine Frage an Euch welche Servo´s würdet Ihr Empfehlen die nicht so schwer sind aber trotzdem stellgenau und mich finanziell nicht umbringen? Für Eure Meinung schon mal vielen dank. Wollte zuerst mir eine L39 von Black Horse zulegen bin da aber wieder abgesprungen, zu einem da ich Sie schon vor Monaten Bestellt aber noch nicht bekommen habe und zum anderen mir die Hawk einfach besser gefällt. Aber vielleicht wird die l 39 das Projekt danach, mal sehen
Dirk



....unterwegs im Auftrag des Herrn

Segelguru
28.06.2014, 13:45
Hallo Oliver (Wemotec)

wie Entscheidend ist eigentlich die Grösse eines Models ,bei sagen wir mal fast Gleichem Fluggewicht für den Antrieb?
Wenn jetzt zum Beispiel eine Hawk,Panther usw. mit 125 cm und 4,5kg Fluggewicht mit 90er Impeller gut fliegt,wie würde sich
das mit dem Gleichen Antrieb beim gleichen Modelltyp, mit 160cm und 5-5,5kg auswirken?
Da ja beim größeren Modell die Flächenbelastung wesentlich kleiner ist,müste das Model doch ähnlich gut fliegen nur etwas langsamer
wegen dem größeren Widerstand.

Michael R.
28.06.2014, 22:34
Hallo Dirk,

ich verwende die Graupner DES 567.

Gruß Michael

Michael R.
28.06.2014, 22:36
ach ja, ich hätte noch Black Horse L-39 lagernd.
Phoenix Sea Hawk sind leider auch schon wieder alle weg.

www.modellbau-reisl.at

matze42
29.06.2014, 16:26
Moin..ich habe mich arg mit der Größe der Maschine verschätzt:cry:....darum gebe ich meine wieder ab mit allen Drum und dran ...steht in der Börse ..ich werde wohl in der 140 Klasse stecken bleiben ..alles andere bekomme ich nicht unter

Wer günstig eine haben möchte ...einfach melden
Gruß
Matze

puma69
02.07.2014, 15:29
@ Michael..vielen Dank für die Info...hast Du die auf allen Rudern?

Hurricane
02.07.2014, 16:26
Hat jemand schon ein Video gemacht, was er hier reinstellen könnte?!

Gruß
Lukas

Michael R.
03.07.2014, 22:02
Hallo,

ja auf allen Rudern, nur auf Höhe hab ich DES678MG.

Gruß Michael

puma69
05.07.2014, 17:46
..so der Bau hat begonnen...Bilder folgen...12 S-Setup mit 90 er Impeller von Wemotec 1130 Het- Motor, Phönix Regler, org Fahrwerk mit jettronic Ventil und 2x 6 S 5000 sls...
viele Grüsse Dirk

...unterwegs im Auftrag des Herrn

Mr.Funfly
06.07.2014, 07:17
Hallo Dirk, cool freu mich auf Bilder und einen kurzen Bericht dazu. Hatte vor die gleichen Komponenten zu verbauen!:D
8Stk. 6s SLS 5000 liegen bei mir eben auch noch im Bastelkeller!

Gruss Stefan

ticketec
07.07.2014, 10:32
Hallo,

Ich habe eine von diesen auf Bestellung!

alle Videos von der Flug

gruss Dave

puma69
09.07.2014, 12:16
..wie versprochen die ersten Bilder nach dem Auspacken ...1187148

puma69
09.07.2014, 12:25
Die Höheruder und Flächenservos sind verbaut, original Fahrwerk auch, allerdings noch nicht verkabelt…iss jetzt noch nicht so spektakulär .Warte noch auf die Antriebseinheit und das Ventil fürs Fahrwerk dann gibt’s auch neue Bilder..

lg Dirk


...unterwegs im Auftrag des Herrn

puma69
09.07.2014, 12:46
1187160
hab hier ein kleinen Schnitt gemacht, so das der Impeller ein wenig mehr Luft bekommt. meine Frage an euch ist" habt die größer ausgeschnitten oder evtl. zu gelassen?"
lg Dirk

...unterwegs im Auftrag des Herrn

WeMoTec
09.07.2014, 12:55
Verstehe ich jetzt nicht ganz.
Das Modell ist für einen 120mm Impeller mit ca. 95 qcm Ringfläche ausgelegt. Du verbaust einen 90er mit 50 qcm Ringfläche (also gut der Hälfte). Und dann soll der noch zu wenig Luft bekommen?

Oliver

puma69
09.07.2014, 17:57
Hallo Oliver
dies war als Frage gemeint, da der ein oder andere dieses Modell schon gebaut hat und ich auf den Bildern , so meine ich gesehen zu haben,die Öffnungen noch viel weiter ausgeschnitten haben und sogar die Radeinläufe offen gelassen haben ,so das der Impeller bessser Luft bekommt. Allerdings hatte ich nicht bedacht das da ein 120 er Impeller verbaut wurde .Da ich ja ein 90 er verwenden möchte, darf ich es wohl so verstehen das die Luftzufuhr mehr als aureichend sein wird.
Gruss Dirk

WeMoTec
09.07.2014, 18:07
So hatte ich es ja geschrieben, die Ringfläche eines 90er Impellers ist ca. halb so groß, wie beim (vorgesehenen) 120er Impeller (ca. 50 statt 95 qcm).

Wenn der Kanal denn auch nur halbwegs ordentlich ausgelegt ist für einen 120er, was meiner Meinung nach hier so ist (der Kanal ist eher für einen 120er noch zu groß geraten), dann hat ein 90er Impeller bereits Zuluft im Überschuss, was den Flieger bereits deutlich einbremst. Optimal wären hier also eher deutlich kleinere Einläufe Richtung Scale, aber wer macht sich die Mühe? :rolleyes:

Natürlich kann ich mit 1.000 weiteren Zuluftöffnungen noch den Standschub maximieren, aber im Flug kommt es dann zum Luftstau und die Kanäle bremsen. Willst Du das?

Der Kollege Schübeler hat dazu ja vor fast 20 Jahren mal was geschrieben:

http://www.schuebeler-jets.com/know-how/gestaltung-der-kanaele.html

Das hat auch heute noch so Gültigkeit, trotz des aktuellen Open Duct- und Standschubhypes.

Oliver

puma69
09.07.2014, 18:47
"....Natürlich kann ich mit 1.000 weiteren Zuluftöffnungen noch den Standschub maximieren, aber im Flug kommt es dann zum Luftstau und die Kanäle bremsen. Willst Du das?"
..um Deine Frage zu beantworten: "Nein!! " Naturlich nicht, aber danke für die wichtigen Informationen. Wird es also auch besser sein die Radeinläufe nicht offen zu gestalten, um so besser ,sieht auch schicker aus
grüsse Dirk

hubendubl
11.07.2014, 21:04
Hallo Dirk
meine hatte auch nen Luftstau
hab jetzt nen 120er Impeller drin
hatte bis Heute nach 2Min zurückgregelt!!!
hab jetzt alle Öfnungen aufgemacht....und siehe da 5Min ohne abschalten
ich bin happy

1188133

puma69
11.07.2014, 22:21
ups, hattest Du beim 90 er nur die Haupteinlässe offen ? Oder noch noch die Radläufe ect? Welchen Motor hattest du beim 90er verwendet?
übrigens schönes desgin, sieht schick aus. Hast Du die Pilotenpuppen aus Gewichtsgründen rausgenommen?
lg Dirk
Fragen über Fragen...



.....unterwegs im Auftrag des Herrn

hubendubl
12.07.2014, 06:43
Hallo Dirk
auch beim 90er fast alles offen auch die Fischgräten am Rumpfboden
auch die radläufe
jetzt noch zusätslich an der zweiten Bodenklappe Beplankung weg und Fliegengitter drauf(Bild kann ich machen wenn gewünscht)
Gewicht hab ich abgespeckt was geht der Pilot sitzt im Regal
Fluggewicht mit 10S 5500 GENS mit 120 HK IMP 5700Gr !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß Richard

1188237

fertige Cinabüchse DR Trust

ticketec
12.07.2014, 09:04
Bergwerk ist heute angekommen!

Nicht sicher, ob Sie 90mm EDF, 120mm EDF oder Turbinen verwenden :)

Gruß

Dave

hubendubl
12.07.2014, 11:14
Hallo Dave
egal was eingebaut wird sie fliegt genial!!!!!!!!!!!!!!!!

Heute bei nicht otimalen Bedingungen Staffelflug geübt für Impellertreffen

1188265

Gruß Richard

jürgi
12.07.2014, 13:17
Hallo Dave
egal was eingebaut wird sie fliegt genial!!!!!!!!!!!!!!!!

Heute bei nicht otimalen Bedingungen Staffelflug geübt für Impellertreffen

1188265

Gruß Richard





Hallo Richard,
da freut sich dann der Onkel Shamu! Im Moment tummelt sich wieder unser halber Verein in den Net-Spalten. Vampire, Sea Hawk, L-39 usw. Demnächst gibt es dann noch ein Vergleichsfliegen mit Deiner P-20 L-39 und meiner 10 S Impi -da freue ich mich schon drauf. Inzwischen sind wir ja schon Großabnehmer bei den Holz-Jets geworden.
Gruß
Jürgen

ticketec
13.07.2014, 00:51
Hallo Dave
egal was eingebaut wird sie fliegt genial!!!!!!!!!!!!!!!!

Heute bei nicht otimalen Bedingungen Staffelflug geübt für Impellertreffen

1188265

Gruß Richard

Ich denke immer mehr, dass ich sollte meine kleine Turbine;)

noch keine Videos von jedermann?

Gruß

dave

hubendubl
13.07.2014, 09:58
Hallo Dave
welche Turbine hast du? Bzw welche möchtest du einbauen?
Baue grad eine Black Horse Albatros mit Turbine P20 auf
Die P 20 wird aber diesen Riesenflieger nicht schieben!
Alternativ hab ich noch ne P60,vom gewicht würde sie passen aber ob das der Flieger abkann?????
Im Moment fliege ich sie mit 120er Impeller und sie geht überragend ähnlich wie mit Kerosin hatte ich bis Dato noch nie!!!
Will ja die Föhnflieger nicht abwerten aber diese Sea Hawk ist der Hammer
Gruß Richard

Hurricane
14.07.2014, 09:20
Ich habe auf dem einem Bild gesehen, das du den 120er Impeller noch weiter nach hinten gesetzt hast... passt der Schwerpunkt nicht?

Gruß
Lukas

hubendubl
14.07.2014, 09:56
Hallo Lukas du meinst sicher das Letzte Bild???
da ist der 90 Chingtschang Impeller drin
ist damit super geflogen und da ist er nach hinten versetzt wegen Schwerpunkt richtig!





1189199

im Moment ist dieses Monster verbaut!!!
ach Jürgi ich weiß ja man darf in dem Forum keine Fremdwerbung machen
aber das ist das beste was ich bisher gehört habe!!!!
Gruß Richard

hubendubl
14.07.2014, 13:56
Hallo Dave


1189287

Hurricane
14.07.2014, 15:16
Ja genau das meinte ich... Ich hab es nicht richtig erkannt das es ein 90iger ist :rolleyes:
Habt ihr denn auch ein Video, was ihr hier reinstellen könnt?! Bin sehr neugierig:)

ticketec
15.07.2014, 15:44
Hallo Dave
welche Turbine hast du? Bzw welche möchtest du einbauen?
Baue grad eine Black Horse Albatros mit Turbine P20 auf
Die P 20 wird aber diesen Riesenflieger nicht schieben!
Alternativ hab ich noch ne P60,vom gewicht würde sie passen aber ob das der Flieger abkann?????
Im Moment fliege ich sie mit 120er Impeller und sie geht überragend ähnlich wie mit Kerosin hatte ich bis Dato noch nie!!!
Will ja die Föhnflieger nicht abwerten aber diese Sea Hawk ist der Hammer
Gruß Richard

Wren 54 Mk2.5:)

Gruss

Dave

ticketec
21.07.2014, 08:35
noch keine Videos?

Grüße

dave

Bellini
24.07.2014, 11:24
Hallo Dave
egal was eingebaut wird sie fliegt genial!!!!!!!!!!!!!!!!

Heute bei nicht otimalen Bedingungen Staffelflug geübt für Impellertreffen

1188265

Gruß Richard

Gute Idee, das mit den farbigen Markierungen der Fläche, werde ich auch so machen. Bei diesigem Wetter fand ich die Lageerkennung mit den dunkelblau-uni Flächen nicht immer so ganz einfach....

Sie fliegt übrigens auch mit Heißluft ganz hervorragend und verträgt auch gut was größeres als eine Kolibri...

Grüße,
Stephan

alex11
27.07.2014, 21:46
Guten Abend,

Habe meine Hwak vor 14-tagen bekommen, Gestern waren die ersten Flüge...Top Gerät.

Hier das Video vom 3.Flug
http://www.rcmovie.de/video/d70bd01718d0f8485cbb

Gruß Alex.

Hurricane
28.07.2014, 16:22
Kann jemand noch paar Bilder von dem Inneren des Fliegers machen, bin noch am überlegen wie ich alles innen platziere.

dmkoe
28.07.2014, 18:28
Kann jemand noch paar Bilder von dem Inneren des Fliegers machen, bin noch am überlegen wie ich alles innen platziere.

... das auch, ja. Ich habe zwar nur den kleinen Bruder, doch ich frage mich, ob ich mir nicht die Luftführungen und das Strahlrohr gewichtsmäßig (immerhin 170 Gramm) einsparen könnte und durch Folienteile ersetzen könnte.

MfG

Jochen

65gt
28.07.2014, 19:24
Hallo,

danke für das Video. Jetzt weiß ich dass ich keine
Grenzschichtzäune zu schnitzen brauche.

Gruß Martin

ticketec
06.08.2014, 13:46
Kann jemand noch paar Bilder von dem Inneren des Fliegers machen, bin noch am überlegen wie ich alles innen platziere.
Diese helfen tun?

tolles Video alex11!

Gruß

Dave

Hurricane
06.08.2014, 23:52
Ich dachte da an Bilder, wo die komplette Elektronik USW verbaut ist:D

alex11
09.08.2014, 20:41
Bitte schön.....hier die Bilder vom innenausbau.

1100er Life Akku sitzt im Heck,neben den Höhrenruder servos.

Antriebsakku hab ich auf dem Kleinen Brett übereinander...direkt zwischen den Ducts, dann braucht man kein Blei in Heck.

Regler spin 99 direkt im rechten Duct, perfekte Kühlung.

Auf dem linken duct sitzt meine kleine Akkuweiche von Act.

Die Druckluftflasche Sitzt über dem Duct hinterm Cockpit.


Gruß Alex

Hurricane
27.08.2014, 11:09
Moin zusammen, meine Hawk ist soweit fertig;)
Nun kann der Erstflug so langsam kommen...
Habt ihr für den für den Start die klappen ausgefahren, wenn ja, wie weit? Unser Platz ist leider nicht allzu groß... habe ca. 90m startbahn (Rasen).

Michael R.
01.09.2014, 09:38
Hallo,

auch meine SeaHawk wurde am Wochenende fertig.
Antrieb JetFAN 90V2 mit HET 700-68-1200 an 12 Lipo-Zellen SLS XTRON 5000 40/80C.
Volllast genau 100A. Schub hab ich noch nicht gemessen. Schubdüse Auslaß ca. 80mm
Abfluggewicht inkl. Akkus 6700 Gramm.
Die Hawk fliegt gut und der 90er Impeller hat genügend Leistung!

Video vom Erstflug.


https://www.youtube.com/watch?v=Nm07A0d5csk&index=1&list=UUU5-jrPXp39FPKDyfQuspVA

Danke Reini! Fürs filmen und schneiden vom Video.


Jetzt mach ich die Beleuchtung fertig, flieg noch ein paar Akkus und dann folgt noch ein Video.


Gruß Michael

*****************************
REISL GmbH
Modellbau und Elektronik

Rossmarkt 32
4710 Grieskirchen
Austria
Tel. +43 7248 62551
Email: office@modellbau-reisl.at
Homepage: www.modellbau-reisl.at

UID-Nr. ATU 6821 4899
*****************************

dmkoe
01.09.2014, 16:46
Schönes Video!

Geht ja auch im Langsamflug recht gut, ohne Abriss und so...
Hoffentlich fliegt meine kleine Hawk auch so prima.

MfG

Jochen

Hurricane
02.09.2014, 23:53
Hey zusammen, habe gerade nochmal versucht den Flieger auszuwiegen, sprich den Schwerpunkt. Wenn ich den Schwerpunkt bei 180mm ab Nasenleiste direkt am Rumpf nehme, dann ist die Kiste Kopflastig... Leider kann ich den Akku nicht weiter nach hinten setzen, da direkt da der Regler sitzt. Messe ich falsch oder muss ich wirklich den Regler irgendwo hinten reinpacken?

hubendubl
03.09.2014, 07:59
Hallo
ich denke es wird nicht anders gehen!
Bei meinem Flieger liegt der Accu (10S 5500)direkt am Luftschacht an.
MFG Richard

Hurricane
03.09.2014, 09:07
Hmm, dann werde ich wohl den Regler nach hinten verfrachten müssen... Ich fliege einen 10s 5000mAh

Michael R.
03.09.2014, 11:13
so sieht es bei mir aus.

1216199

Den 90er Impeller nach hinten versetzt.
Regler hinten beim Impeller.
1600er 2s Lipo für Empfängerstromversorgung und 850er 3s Lipo für Beleuchtung hinten im Heck unter der Schubdüse.
60 Gramm Blei im Heck.
Die beiden 6s 5000er Xtron Lipos auf dem kleinen Brett zwischen den Luftkanälen.(siehe Foto)

Gruß Michael

Hurricane
03.09.2014, 14:06
So... der Regler hat nun einen neuen Platz gefunden... Jetzt kann ich den Lipo auch weiter nach hinten setzen.

Michael R.
03.09.2014, 21:24
Hallo,

leider ist meine Hawk heute beim 3 Flug abgestürzt.

Bei einem vorsichtigen Abschwung (den ich schon 5 oder 6mal gemacht habe) ist die Führung in der das CFK-Rohr verklebt wird am vorderen rechten Pendelhöhenruder herausgebrochen.
Die Führung ist im Höhenruder sehr schlecht verklebt. Meine Verklebung mit dem CFK-Rohr hat gut gehalten.
Das rechte Höhenruder hat sich somit hinten am Rumpf auf Höhe verklemmt und die Hawk ist rechtsdrehend senkrecht in einem Maisfeld abgestürzt.
Dank GPS-Sensor und Laptop, den ich heute glücklicherweise am Flugplatz mitgehabt habe, haben wir das Modell schnell finden können.
Ansonst würde ich wahrscheinlich jetzt noch suchen. ;)
Auch von einem Kunden hab ich einen ähnlichen Absurz erzählt bekommen.
Eventuell vielleicht die gleiche Ursache. Ich muß mal mit dem Kunden telefonieren, um sicher zugehen.
Leider läßt sich diese Verklebung am Pendelleitwerk schlecht kontrollieren.
Vielleicht hab ich aber auch nur Pech gehabt.

Am Foto sieht man den Schaden am Höhenruder.

1217118

Gruß Michael

Detlef Ketter
03.09.2014, 23:05
Hallo Michael,

das ist sehr bitter mit der Hawk, schade drum. So schön die Flieger auch sind, ich habe die L-39 und die Sea Hawk, das kann der Preis sein, den wir für die Herkunft zahlen :mad: Bei meiner L-39 hatte sich die Steckung in der Fläche ebenfalls rausgeschoben. Hatte davon berichtet. Der Kleber ist leider "Kaugummikleber" und dazu teilweise recht sparsam eingesetzt.

Danke dass Du uns auf das Problem hingewiesen hast, dann mal lieber von unten die Folie wegnehmen und auch diese Stelle irgendiwe nachkleben :rolleyes: Yep, alles rund ums Pendelleitwerk der Sea Hawk muss schon was aushalten. Habe schon die verstärkte Wippe von Final Modellbau eingestzt und und und ..... hoffe es hilft :confused:;)

Gruß

Detlef

SpeedFlap
03.09.2014, 23:06
Ich begann die letzten Tage seit den Flugerfolgsmeldungen, mich für dieses Modell zu erwärmen, wollte mit schönen Träumen ins Bett, und dann kamst du mit diesem Foto...... Das tut schon sehr weh. :cry:

Die FAA würde jetzt bei solchem Verdacht bei Manntragenden alle Exemplare dieses Musters bis auf weiteres grounden.
Jetzt ist ein Sachverständiger gefragt, der für dieses Modell eine Abschätzung der notwendigen Belastbarkeit der Pendelflächen machen kann. Dann wäre es möglich, mit eigens abgefüllten Sandsäckchen (Gefrierbeutel) das nachzuprüfen. Kann jeder selbst. Wer den Test überlebt, kann fliegen. Wer nicht, hat Arbeit... :rolleyes:

Hoffe, daß ihr ganz schnell herausfindet, woran das genau liegt und wie man das Risiko erkennen kann. Vielleicht sogar mit ein paar gezielten Mods unter der Haut dauerhaft stabilisieren.

Claus

Michael R.
03.09.2014, 23:22
Hallo,

das Problem liegt meiner Meinung nicht an der Wippe, wo es jetzt ein Upgrade bei Final-Modellbau gibt, sondern an der Verklebung der Führung am Höhenleitwerk in die die CFK-Rohre der Wippe verklebt werden.
Die Wippe hat bei mir spielfrei und gut funktioniert, ein wenig nachschleifen damit die Wippe leichtgängig gearbeitet hat war nötig.
Die Folie an der Unterseite der Höhenruder entfernen und nachkleben wäre eine gute Idee.

Gruß Michael

SpeedFlap
03.09.2014, 23:36
Hast du mal ein Makro-Foto vom Schaden im Ruder?

Michael R.
03.09.2014, 23:46
hier das Foto

1217208

hier sieht man, das alle drei Führungen in die die CFK-Rohre von der Wippe geklebt werden fast garnicht oder sehr schlecht im Höhenleitwerk verklebt sind.

Am linken Höhenruder halten die Führungen anscheinend besser.
Da hab ich herumgewackelt und fest angezogen. Halten immer noch, hier dürfte die Verklebung halten.
Aber leider reicht ein Höhenruder nicht.

SpeedFlap
04.09.2014, 02:07
Zumindest ist mal noch die Wurzelrippe gebrochen. Ob es nur am Kleber lag?
Ich dachte du könntest auf der Unterseite unter die Folie schauen, ist da die Struktur offen? Wie siehts bei den inneren Rippen aus?

Detlef Ketter
04.09.2014, 05:55
Hallo Michael,

dass die Wippe mit deinem Crash nichts zu tun hat, ist schon klar. Hatte das nur erwähnt, weil ich eben von vornherein versuche, am Pendelleitwerk alle Schwachstellen auszuschalten. Meine Wippe ist aus so einem weißen Zeugs, undefinierbar und ich kann sie verwinden. Die Kohlestäbe hatten darin recht viel Spiel. Darin war mein Vertrauen nicht wirklich groß und die neue kostet € 20,-. Es ist wie Du sagst, ein Leitwerk reicht eben nicht und es kann sich schnell etwas "verkannten" und "klemmen". Es ist schon ein recht großes Leitwerk und da zerrt es schon dran. Aber wem sag ich das ?

@ Speedflap, zuviele Gedanken würde ich mir nun auch nicht machen, es fliegen ja bereits einige Exemplare der Sea Hawk gut und mt Erfolg. Shit happens und Michael hat uns eine Schwachstelle aufgezeigt, die wir vor dem Erstflug kontrollieren können. Danach würde auch die FAA den Flieger wieder frei geben :D:D:D:D:D:D Es ist sicher kein Fehler, wenn man ab und an mal nach seinem Modell schaut und diese Schwachstellen im Auge hat. Der Hersteller nutzt eben kein Endfest 300 an diesen Stellen :eek:

Das ist das schöne an diesem Forum, man kann sich austauschen :) und dazulernen.

Gruß

Detlef

oberleutnant
04.09.2014, 13:36
Das tut mir sehr leid für Dich, Michael. Ich leide mit Dir. Meine Anfang des Jahres wegen defektem Akku abgestürzte Turbinen-MiG-15 sah schlimmer aus - und es war im vierstelligem Schadensbereich. Vielleicht tröstet es Dich etwas.

Aber das Problem mit dem Pendelleitwerk hatten schon viele Hawk-Jets, wie man in diversen Foren lesen kann, die daraufhin abstürzten. U.a. auch die großen chines. Honeycomb-Turbinenversionen.Offensichtlich bricht hier regelmäßig was am Pendelruder weg.

Ich habe aus dieser Erfahrung daher mein Pendelruder anders angelenkt. Innen fest mit Harz verklebte Achsenlagerung, Ruder bewegt sich auf dieser 5 mm Achse (Alustab), der außen beidseitig nach unten gebogen ist. Die Stabaufnahme, also das Kunststoff-Lager, ist eines von einem gegroundetem SU-35 Freewing-Jet, welches in die Ruder verharzt wurde. Angelenkt wird das ganze an der Achse mit zwei Servos von außen. Zudem habe ich die Pendelruder mit Trimmblei in der Wurzelnase ausgewogen.

Bei einem Flug habe ich dann eine Kamera drauf gerichtet, um zu sehen , ob was flattert. Nein- alles total steif und fest (ich habe ne Wren 44 drin, also mehr Last)


Siehe Bilder

Gruß

Tom

Hurricane
04.09.2014, 14:00
Ich habe vorsichtshalber vorhin die Folie abgezogen und die Aufnahmen mit Endfest300 nachgeklebt. Ist kein großer Arbeitsaufwand und nun habe ich doch ein besseres Gefühl;)

SpeedFlap
04.09.2014, 15:31
Die Löcher vernebeln den freien Blick. :D
Kann man die Führungshülsen über die ganze Länge mit der Ruderbeplankung verkleben, oder halten die nur in den Bohrungen der Rippen?

Hurricane
04.09.2014, 16:09
Die Hülsen sind nur in den Bohrungen verklebt

grisu
08.09.2014, 09:14
kann mir bitte jemand sagen wo ich die hawk kaufen kann und wo sie auch lagernd ist?

Hurricane
08.09.2014, 15:01
Freitag war Erstflug, echt geiles Teil:cool: Fliegt wie auf Schienen...
Leider standen die Landeklappen nicht ganz korrekt, sie fing an zu rollen.. Dementsprechend bin ich ohne Landeklappen gelandet, puhh sie war recht schnell bei der Landung und unser Platz ist auch nicht der Längste, es ist aber alles gut gegangen;)
Freu mich schon auf die nächsten Flüge...

chrisi f-18
11.09.2014, 12:26
Hi also ich habe bei meiner hawk mein/unser Upgrade kit am höhenruder drin und ich fliege sie mit der t35 kolibri.bis jetzt 28 Flüge ohne Probleme . Prädikat wirlich empfehlenswert.was jetzt zu deinen Absturz effektiv geführt hat lässt sich schwer diskutieren. Hab meine nach jedem Flug kontrolliert und nix feststellen können. Meine steht bei uns am stand und wird auch auf der messe vorgeflogen.mfg chris

Michael R.
11.09.2014, 12:59
Hallo Chris,

auch das linke Höhenruder hält bei mir sehr gut.
Fix ist aber, das die Verklebung der Hülsen im rechten Höhenruder sehr schlecht war!
Man sieht es am Detailfoto. Sehr wenig Kleber, nur die vordere Hülse, da klebt ein wenig Holz daran.........

Ganz ehrlich, ich suche zuerst bei mir an Fehlern, kann ja auch mal passieren.
Bevor wir das Modell im Maisfeld geborgen hatten, war ich nicht sicher was am Höhenruder passiert war.
Hätte ja auch eine Klebestelle von mir sein können, oder die Servos usw.
Nach kurzen Begutachten war es aber ganz klar!

Vielleicht war es nur Pech, ich hoffe es war ein Einzelfall!
Allerdings ist diese "Punktverklebung" der Hülsen an den Rippen doch sehr fragwürdig bei einem Pendelleitwerk.

Ansonst, tolles Modell!


Gruß
Michael

blumbernd
19.09.2014, 14:21
... hallo guten Tag,,

wie habt ihr die Lufteinläufe im Rumpf befestigt ?

Danke ....

mfG Bernd

65gt
19.09.2014, 17:04
Hallo,

ganz rustikal mit WENIG PU-schaum.

Gruß Martin

Juli
12.10.2014, 11:15
Hallo,
Ich würde mir gern die Hawk bestellen,
aber bis jetzt hab ich leider noch keinen passenden impeller gefunden.
Wo bekommt man denn einen guten 120mm impeller für 10S ?

und welche servos empfehlt ihr ?

Danke,
lg Julian

bimbim328
12.10.2014, 11:35
Hallo Julian,

lies Dir das mal durch,könnte interressant für Dich sein:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/466987-Der-neue-JETFAN-120-ECO-ist-da!?highlight=jetfan+120
Sonst fällt mir spontan noch der Vasa 120 ein und vom Schübeler kommt in Kürze ein 120er HDS Impeller.

Gruss Thomas

HE-219
12.10.2014, 12:15
Hallo,
schau doch mal hier ,
www.turbines-rc.com/en/14-edf-ducted-fan#/edf_diameter_mm_-120
habe dort auch schon bestellt und kann den Laden empfehlen, die Lieferung ist auch sehr schnell aber gut 2-3€ teurer als hier.
Du siehst dort das ein 120er Antrieb nicht teuer sein muß.

Gruß
Markus

Knaller
17.11.2014, 17:43
Hallo
Brauche Entscheidungshilfe für meinen nächsten hölzernen EDF Vogel nach mehreren Schaumwaffeln.
Habe einen Wemotec Evo für 12S.In der Überlegung stehen die BH Viper,etwas klein für 12S?Wieviel dm2 hat die eigentlich?Dann die BH Albatros L-39.Zwar langer Rumpf,aber nur 145cm Spannweite.Wohl eigentlich noch minus den Tiptanks,die keinen Auftrieb liefern.Dm2? Dann die Phoenix Sea Hawk.Zwar rund einen KG schwerer als die Alba,aber dafür 160cm Spannweite.Wieviel dm2 hat die,weiß das jemand?
Berichte habe ich alle gelesen,haben alle drei ihren Reiz und ihre diversen Schwächen.Will keine Bleiente und keinen Schleicher.
Bitte um Tipps von Euch,die diese Jets geflogen haben.
Danke
Heiko

WeMoTec
17.11.2014, 18:15
Zur Info: es geht um den 1130er mit 44 N (es gibt ja noch den 1200er mit 52N).

Meine Empfehlung ganz klar: L-39

Oliver

65gt
17.11.2014, 18:36
Hallo Heiko,

ist Deine Piste lang und gut, kannst Du die Hawk nehmen.
Flog sie selbst mit Midi evo 1200kV und 12s5000 Hacker ecoX.
Abfluggewicht bei mir 6,4kg. Schubrohr selbst gewickelt, dafür
dann 60g Blei hinten notwendig. Ständig Probleme mit der
Fahrwerksverriegelung.Start u.Landung ohne Problem, aber beim Rollen (Kurve fahren ) klappte immer ein
Bein ein. Landegeschwindigkeit deutlich höher als bei der
Alba vom Kollegen. Modell sehr robust, Start und Flug wie ein Trainer.
Da unser Platz ab der Hälfte abfällt und ich die ersten 30m nicht immer getroffen habe,
musste Die Hawk einige harte Landungen einstecken, was sie klaglos überstanden hat.
Irgendwann hats ein Fahrwerksbein zerrissen und ich hab keine Lust mehr auf infarktfördernde
Pulsfrequenzen.
Mein Fazit : Albatros gutmütiger bei der Landung, Seahawk imposanter und robuster.

Gruß Martin

ET76
21.02.2015, 23:11
Servus Zusammen,

fliegen eure Hawks noch?
Welche Servos habt ihr verbaut?

Gruss
Tobias

fockefan
26.02.2015, 10:59
hallo


da es hier ein wenig still geworden ist, ein paar bilder von unserer hawk- wir warten noch auf den impeller und die beleuchtung. rest ist praktisch fertig.

1307712

1307713

1307714

1307715

fockefan
22.04.2015, 19:30
so wir sind starbereit:-)

1335981

1335982

HE-219
23.04.2015, 22:21
...berichte dann mal.

Gruß
Markus

Detlef Ketter
26.05.2015, 22:44
Hi,

nachdem ich meine Sea Hawk sehr lange in teilfertigem Zustand habe liegen lassen, habe ich sie letzte Woche mal wieder rausgekramt. Irgendwie hatte ich zwischendurch die Lust verloren und mich durch mehrere Projekte ablenken lassen, da die Ansaugkanäle und das Gedönse drumherum einfach nicht so toll gepasst hat. Da war die L-39 schon schöner und schon fertig in diesem Bereich. Als sie dann aber wieder auf dem Bautisch lag konnte ich feststellen, dass ich doch schon sehr weit war :D Also stand heute der Maidenflug an.

Und schau da, sie geht wirklich gut. Nachdem ich zuvor einige Videos mit 90er Impellern gesehen hatte, entschied ich mich seinerzeit für den rausgekommenen Jetfan 120. Diesen angetrieben mit 12S, dafür habe ich genügend Akkus, geht das Ding wie der Blitz. Horizontalflug mit halber Kraft ist schön anzuschauen und mit Vollgas wird sie auch nicht unbedingt viel schneller. Wenn man sie dann aber senkrecht in den Himmel steigen lässt, steckt da richtig Dampf hinter. Sie geht einfach senkrecht ohne Ende :) .... und das macht Freude.

Das Höhenruder habe ich übrigens mit der Wippe von Final Modellbau umgerüstet, sicher kein Fehler. Das ist fest, da wackelt nix und im Flug ebenfalls bestens. Fahrwerk ist das gelieferte, geht auch gut. Lediglich ein Jet-Tronics Doppelventil habe ich dem spendiert, da hat man da auch schon mal keine Baustelle.

Um mit dem Schwerpunkt hin zu kommen, habe ich hinten allerdings 300 Gramm Blei benötigt. Da Dampf genügend vorhanden ist, stört mich das aber auch nicht großartig. Das Ergebnis passt.

Bin drei mal geflogen, leider war noch niemand dabei, der gefilmt hat. Ein Video wird dann mal nachgeliefert. Insgesamt alles sehr fein, mal sehen wie sich der Flieger über die weitere Zeit so zeigt.

Grüße aus der Pfalz

Detlef

fockefan
27.05.2015, 06:57
hallo detlef


wie schwer ist deine hawk mit den 2 x 6 S?

viele grüße

bernd

Detlef Ketter
27.05.2015, 22:17
Hallo,

habe meine Hawk auf Wunsch heute mal gewogen: 7,1 Kg mit knapp 300Gramm Blei im Heck. Nehme ich die beiden Jungs aus dem Cockpit raus, könnte ich ca. 200 Gramm aus dem Heck nehmen. Dann sollte der Flieger mit Jetfan 120 ca. 6,5 Kg haben. Das bekommt man sicher irgendwie hin.

Damit wäre dann wesentlich mehr Leistung als notwendig vorhanden. Den Schwerpunkt habe ich etwas weiter vorne gelassen, als in der Bauanleitung beschrieben. Ist Geschmacksache. Anbei ein kleines Video von heute. Die Flüge in der Ebene sind meist Halbgas, in der Senkrechten dann 100%. Leider haben wir viel zu spät daran gedacht, die Flüge zu filmen. So ist nur ein kurzes Video entstanden :rolleyes: Ich denke die Bilder sprechen für sich und die Länge des Films reicht für einen Eindruck aus.

Alles andere ist einfach nur Geschmacksache. Die Hawk geht also mit 90er und 120er Impeller. Meine Flugzeit beträgt gute 5 Minuten mit 2x 6S 5000er Akkus.

Viel Spaß mit dem Video: http://youtu.be/xepQw6QwiYE Auf 1080P einstellen auf youtube, dann ist die Qualität brauchbar

Gruß

Detlef

max-1969
13.06.2015, 22:02
Viel Spaß mit dem Video: http://youtu.be/xepQw6QwiYE

Tolle Performance mit dem Antrieb. Ist da der 590er Motor oder der 685er eingebaut?

Detlef Ketter
28.06.2015, 22:42
Da ist der 780er eingebaut :D:D:D

profi-bronco
19.07.2015, 10:51
Falls zufällig jemand seine Sea Hawk abgeben möchte, bitte PN :)

Grüße
pb

ohaack
17.09.2015, 09:44
Hallo Hawk-Flieger.

Was verwendet ihr für Servos ? Konnte bisher kaum etwas dazu finden.

Gruß

Olaf

Detlef Ketter
17.09.2015, 13:14
Hallo Olaf,

ich hatte die eingebaut, welche Derkum auf der Seite der Hawk vorschlägt. Sind alle mit Metallgetriebe, auf dem Pendelhöhenruder hatte ich aber nur eins von den dicken. Das reicht vollkommen aus. Dafür habe ich die Grundplatte des Pendelruderservos aus Holz gegen eine aus CfK ausgetauscht und diese sehr gut verklebt. Allerdings habe ich auch die modifizierte Pendelruderanlenkung von Final Modellbau verbaut. Das ist wichtiger als zwei dicke Servos auf einer schwabbeligen Wippe :p Ich habe die Hawk mit dem 120er Jetfan eco und12 S befeuert. Und ich war zügig damit unterwegs.:D Kleiner Tip am Rande. Als "Abstandhalter" hatte ich zwischen Rumpf und Leitwerk Teflonscheiben eingesetzt. Damit bleibt das Höhenruder auch bei hoher Geschwindigkeit freigängig.

Gruß

Detlef

Knaller
20.09.2015, 12:37
Hatte die auch mit Eco 12s Antrieb.
Leider nur kurzes Vergnügen.Nach einigen Einflugmanövern Absturz.Als Ursache wurde als wahrscheinlicher Fehler aufgesplittertes Kohle Steckungsrohr einer Höhenruderfloße fetgestellt.Leitwerk war daran lt. Vorgabe mit Holzschraube befestigt.Beim nächsten Mal Alu mit Gewinde und M3.
Nur Flächen und Leitwerke noch brauchbar:cry:
Eure Erfahrungen?
Gruß Heiko

ohaack
09.10.2015, 13:01
Hallo zusammen,

habe gestern meine Sea Hawk in Empfang nehmen dürfen. Scheinbar ist die Anlenkung der Pendelhöhenruderblätter neu gestaltet worden.
Die Höhenruder werden jetzt mit einem einzelnen, massiven Kohlestab verbunden, der im Rumpfinneren in jeweils 2 kräftigen Lagerböcken sitzt (scheinen ebenfalls aus Kohle zu sein). Von einer Wippe ist da weit und breit nichts zu sehen. Sieht alles sehr robust aus. Bild folgt.

Ansonsten sehr beeindruckend, Cockpit ist mit den beiden Herren darin seeehr schwer! Fahrwerk sieht auch sehr gut und robust aus, die Federung
ist nach wie vor aüßerst kräftig ausgelegt.

Gruß
Olaf

Meyerflyer
13.10.2015, 21:38
Hallo,

habe mir gestern auch eine bestellt. Ich werde Sie mit dem neuen Wemotec/Hacker Streamfan 90/1070 (mit Hacker E50L-1,5Y) mit 12S fliegen. Werde berichten wie der Antrieb sich
in der Hawk schlägt. Herr Wennmacher von Wemotec hat mich da sehr gut beraten und ich bin echt gespannt auf den Antrieb. Von den Daten her klingt er echt gut. Bis auf das
Mehrgewicht von 150g zum Midifan evo mit HET 650-68-1130 soll er bei 12S 5,15kg Schub bei 88A bringen.

@ohaack: Kannst Du die Haube mal auf die Waage legen? Ich habe mich im Vorfeld schon entschieden die Haube in Leichtbauweise nachzubauen und das original "Glas" wieder drüber-
zuschrauben. Ich hoffe dass ich so ein bisschen Gewicht sparen kann. Die optischen Einbußen würde ich ausnahmsweise mal in Kauf nehmen.

Gruß Julian

Quax45
14.10.2015, 15:49
Hallo an alle Phoenix Sea Hawk Fan's,

habe seit ca. 4 Wochen den Flieger im Keller. Seitdem kann ich nicht mehr schlafen, denn ich mache mir Gedanken über die Einläufe und das Schubrohr.
Die sind ja innen rauh wie 50'er Schmirgelpapier. Das möchte ich ändern und suche nach einer Idee oder einem anderen Material.
Hat jemand eine Idee?
Danke
Gruß Quax

Danaero
14.10.2015, 17:45
Hello Hawk owners .

What is the diameter of the exhaust tube air airplane tail?

Meyerflyer
16.10.2015, 19:09
Ich habe meine Hawk heute bekommen. Ist das hier die neue Lagerung von Phönix?

Desweiteren habe ich mich gewundert, dass die Ruder mit Vliesscharnieren anscharniert werden sollen und keine Hohlkehle haben. Hat die aktuelle Version der Hawk tatsächlich keine Hohlkehle?

1427282

fockefan
16.10.2015, 19:19
1427285

Das war bei mir auch schon so :-)

Meyerflyer
16.10.2015, 19:20
Jetzt weiß ich trotzdem nicht, ob das die neue oder die alte Version ist. Seit wann hast Du die Hawk?

fockefan
16.10.2015, 19:25
seit frühling 2015

ohaack
16.10.2015, 22:03
Hallo zusammen,

ja, so sieht meine Lagerung auch aus. Das wird dann wohl die überarbeitete Version sein, wenn ich
mir so den Thread weiter vorne anschaue.

Viele Grüße

Olaf

ohaack
16.10.2015, 22:15
siehe Bilder #57.....

chrisi f-18
16.10.2015, 22:45
Ja das ist die neue Version ich hatte ja für die alte den Upgrade bzw umbausatz erarbeitet.hohlkehle?Hatte die hawk noch nie von phoenix.mfg chris

Meyerflyer
16.10.2015, 23:07
Danke für die Infos. Hatte kurz gedacht ich hätte die alte Version bekommen...

ohaack
17.10.2015, 18:54
Wie sind denn die Erfahrungen mit der neuen HR-Anlenkung? Gibt es immer noch Probleme mit dem
Pendelhöhenrudersteckungen ? Gibt es Bilder von den fertig eingebauten Servos?

Gruß
Olaf

kalua
19.10.2015, 11:13
Hallo,
also ist die überarbeitete Höhenruderwippe nicht mehr notwendig bzw. würde sie gar nicht mehr passen?

Meyerflyer
19.10.2015, 23:05
Hallo,

aus meiner Sicht zweimal nein. Die aktuelle Version macht mir einen recht soliden Eindruck. Für jede Höhenruderhälfte gibt es einen Vollkohlestab, der im Ruder verklebt wird und dann in diesen drei
Lagerblöcken fixiert wird.
Was mir nicht gefällt ist, dass quasi das Ruderhorn nur mit drei kleinen Madenschrauben auf den Kohlestab geschraubt werden sollen. Ich werde da für eine der Madenschrauben ein kleines Loch anbohren, damit
das zumindest eine kleine mechanische Befestigung wird. Ansonsten ist die aktuelle Version vermutlich sogar leichter, weil die Wippe, die GFK Röhrchen und -stäbe und Kleber gespart wurden.

SpeedFlap
20.10.2015, 08:56
Normalerweise ist das sträflich, eine Madenschraube in Kohle zu kerben. Aber da das Ding massiv ist, gehts ganz gut.
Die Phoenix Gripen hat übrigens genau die gleichen Teile für die Canards. Allerdings ein zweiteiliger Stab mit 2 Lenkhebeln.

Claus

Danaero
20.10.2015, 14:22
Hello.
I have a question for you, Bae Hawk owners.
Would go this Bae Hawk equipped with a turbine VT-80?
I will shrink turbine power from ECU .

Meyerflyer
21.10.2015, 23:52
Ich habe noch eine Frage zum Einbau des Impellers und hoffe auf 1-2 Tipps, da ich im Impeller Bereich neu bin. Soweit ich alles hier verstanden habe, sind die Lufteinläufe fast schon für
120er Impeller großzügig dimensioniert. Es ist also nicht optimal einen 90er Impeller mit "geschlossenem Duct" zu verwenden, korrekt (Luftstau vor dem Impeller)? Das würde bedeuten man
lässt die Einläufe wie sie sind und betreibt den Impeller mit Open Duct.
Allerdings sind die Einläufe seitlich ja sehr uneben durch die Spanten die da verlaufen. Macht das nichts aus oder sollte man die Wände beim Einlauf irgendwie begradigen zum Beispiel mit
Teilen der beiligenden GFK EInläufe? Wie macht ihr das speziell beim 90er Impeller? Ein Bild von eurem Einbau wäre klasse, vielen Dank im Voraus.

Gruß Julian

Meyerflyer
25.10.2015, 10:46
Kann mir niemand weiterhelfen? Ein paar Tipps würden mir viel helfen.

ohaack
25.10.2015, 17:15
Hallo Julian,

ich bin auch gerade bei der Antriebsplanung. Es wird wohl ein Jetfan 120 werden, eingebaut als closed duct System. Die 90er Impeller sind am sinnvollsten
als open duct System einzubauen. Die GFK-Einlaüfe sind trotzdem einzubauen, enden dann aber sinvollerweise deutlich vor der Impeller-Einlauflippe. Abstand
sollte mind. dem Impeller-Durchmesser entsprechen. Zusätzliche Luftöffnungen sind zu vermeiden, damit es keinen übermässigen Luftstau gibt.

Viele Grüße

Olaf

Meyerflyer
25.10.2015, 17:47
Hallo Olaf,

vielen Dank für die Infos.

ohaack
29.10.2015, 16:36
So, ich habe meinen Baukasten mal gewogen, Teile sind alle soweit verpackt geblieben. Sämtliche Kleinteiletüten mitgewogen.
Das summiert sich bei mir auf 3.600 Gramm, also schon mal ein halbes Kilo mehr als vorne im Thread angegeben. Rechne ich
alle Komponenten hinzu (JF120 plus Motor, Regler, alle Servos, Kabel, Stromversorgung, Flugakkus und Kleinteile) komme ich auf
etwas unter 6,5 KG Fluggewicht. Da ich 12s 4200er Lipos besitze, habe ich den HET 800-60-535 vorgesehen, der lt Rainer Holzmann
zwischen 5,5 und 5,8 KG Schub bei ca 73 A liefert. Da liege ich bei einem Schub/Gewichtsverhältnis von 0,85 und bei vernünftigen
Flugzeiten.

Kann mal jemand ein Bild vom fertig angelenkten HR (neue Anlenkung, nicht die Wippe) einstellen?

Gruß
Olaf

Danaero
30.10.2015, 18:04
Buy an airplane Bae Hawk 120 at Phoenix.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/544181-PHOENIX-BAE-HAWK-120-EDF

Meyerflyer
30.10.2015, 22:28
Hallo Olaf,

ich bin leider noch nicht soweit, dass die Höhenruderanlenkung dran ist. Wenn ich dran bin, werde ich ein Bild posten. Um den Vollkohlestab wird ein Aluminium Ring geschoben, der mit nur zwei
kleinen Madenschrauben angeschraubt werden soll, die direkt auf den Stab gehen. Mir macht das keinen vertrauenserweckenden Eindruck. Werde daher zumindest eine Madenschraube ankerben.

Segler Gas
31.10.2015, 07:56
Hallo,
Bin auch eine am Bauen, Höhenruder an statt den Vollkohlestab
Ein Alu Rohr genommen und zusätzlich innen noch ein Kupferrohr rein gezogen
und alles verklebt. Die Madenschrauben werden bei mir auch gut angekerbt.
Die beiden Vollkohlestäbe für die Flächen habe ich auch aus
Alu Rohr ersetzt, und jeweils innen mit Hartholz eingezogen und verklebt.

Gruß
Dieter

gtholey
02.11.2015, 16:56
so habe das Teil jetzt auch vor mir liegen :-)

Ich würde mir gerne ein elektrisches Fahrwerk einbauen und die original Beine verwenden, die machen einen guten Eindruck.
Hat jemand einen guten Tip für elektrische Kulissen, die reinpassen ohne das Ich die Einschlagmuttern neu Bohren muß ? Das wäre genial wenn es da was passendes geben würde.

Gruß

Günther

ohaack
05.11.2015, 18:50
Hallo Gunther,

guck mal bei Final-Modellbau unter Jet-Teng Fahrwerke, ich habe selbst das 90er Fahrwerk. Die Kulissen
könnten passen. Die Lochmaße sind genannt (Bild), habe es aber selbst noch nicht mit den Originalen
aus dem Bausatz verglichen.

Gruß

Olaf

Danaero
23.11.2015, 17:30
Hello.
I finished and I assemble the Hawk.
I was preparing to make the first flight.
It's good to use for aileron, elevator and rudder, settings recommended by manufacturer Phoenix?

Thank you.

ohaack
25.11.2015, 16:40
See post #59.... good luck !

Oskar1
02.12.2015, 22:39
Ich weis nicht ob ich mich jetzt lächerlich mache ? Aber gibt es die Sea Hawk eigentlich auch im Orginal ? Also manntragend ?
Habe im Netz nichts gefunden. :confused:

WeMoTec
02.12.2015, 23:08
Ich weis nicht ob ich mich jetzt lächerlich mache ? Aber gibt es die Sea Hawk eigentlich auch im Orginal ? Also manntragend ?
Habe im Netz nichts gefunden. :confused:

Ne, lächerlich machen sich eigentlich all jene, die diesen Schreibfehler von Black Horse so vorbehaltlos übernehmen. :D
Korrekt heißt es BAE Hawk.

Oliver

Arvid Jensen
02.12.2015, 23:40
Ich weis nicht ob ich mich jetzt lächerlich mache ? Aber gibt es die Sea Hawk eigentlich auch im Orginal ? Also manntragend ?
Habe im Netz nichts gefunden. :confused:

https://www.google.de/search?q=sea+hawk+aircraft&biw=1397&bih=870&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwjQjfX9nr7JAhXCVywKHb9vDl0QsAQIHA#imgrc=e1fPh1WS2Q05TM%3A

max-1969
02.12.2015, 23:47
suche einfach mal bei Google Bilder nach "Hawk 102D" (https://www.google.at/search?q=hawk+102d&hl=de&rlz=1T4MDNA_deAT527AT527&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjq6vnpoL7JAhXC0hoKHeTvB0IQ_AUIBygB&biw=1740&bih=905) ... :cool:

Oskar1
03.12.2015, 07:54
Danke für eure Antworten. Ich finde die so geil.
Bin kurz davor mir die zu bestellen. Will mich vorher nur noch ein bischen schlau machen.
Am meisten kommt es mir ja darauf an, das ich einen Impeller habe der dem Turbinengeräusch am nächsten kommt. Und es soll ein 120er sein.
Wäre da die JETFAN -120 ECO inkl. Motor 800-73/590 KV die richtige ?
Gruß Udo

Oskar1
03.12.2015, 08:44
Wäre für dieses Setup ,, JETFAN -120 ECO inkl. Motor 800-73/590 KV " ein 120 A Regler ausreichend ?
Oder größer ?
Fragen,Fragen,Fragen

Gruß Udo

ohaack
03.12.2015, 10:41
Es ist abhängig davon, wieviele Zellen es beim Antriebsakku werden sollen (10,11,12 ...).
Schau dir die Tabellen bei Ejets zum 120er ECO an, da wird dir geholfen.

Soundmäßig brauchst du dir wohl keine Sorgen machen :-]

Gruß

Olaf

Michael R.
03.12.2015, 10:50
Ne, lächerlich machen sich eigentlich all jene, die diesen Schreibfehler von Black Horse so vorbehaltlos übernehmen. :D
Korrekt heißt es BAE Hawk.

Oliver

das Modell ist von Phoenix.... :D

Gruß Michael

WeMoTec
03.12.2015, 11:48
Sorry, hast natürlich Recht, wobei Black Horse und Phoenix ja wieder mehr oder weniger der gleiche Laden ist.

Oliver

Oskar1
03.12.2015, 12:01
Alles nicht so wild. Ich weis ja jetzt bescheid.

Und danke Olaf ich schau jetzt mal bei ejets wegen dem Regler.

Gruß Udo

Oskar1
06.12.2015, 13:07
Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Sitze hier schon ewig vorm Lappi.
Könnt ihr mir vielleicht mal sagen,was ihr für Servos verbaut habt ?
Muss nicht HV sein und nicht die teuersten. :D
Danke

HE-219
06.12.2015, 22:48
...die teuersten wären doch die Höhenruder Servos und wenn du da mal googlst bekommst du die Graupner 707 für unter 30,-€ für den rest kann man günstige nehmen mit ca. 4kg Stellkraft an 6V, natürlich sollten die schon Kugellager und Metallgetriebe haben.

Oskar1
07.12.2015, 19:02
OK Danke ich schau mal
:)

Meyerflyer
07.12.2015, 21:04
Hi,

für kurz Entschlossene: http://www.modellhobby.de/DYMOND-DS-5100-MG-digital-Servo.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03119032Adv&t=9&c=20547&p=20547

Kenne explizit das Servo zwar nicht, Dymond Servos sind aber generell sehr vernünftig von der Qualität. Mit 6V und 10Kg entspricht das der Vorgabe von Phönix. Vor allem mit der neuen Höhenruderanlenkung kann der Servohebel sehr kurz sein.

Ich selbst hab Savöx 1256TG mit 19Kg Stellkraft verbaut.

Oskar1
09.12.2015, 15:49
Habe heute meine Hawk bekommen. Ein wahnsinns Teil. Aber die Beschreibung ist nicht besonders und auch die Fotos nicht .
Und in Englisch ist es auch.
Hat da vielleicht jemand einen Tip mit einer guten Beschreibung in deutsch und gute Fotos ?

Gruß Udo

Oskar1
09.12.2015, 21:22
Irgendwie sinkt gerade meine Freude weil die Beschreibung so mager ist. z.B. beim Fahrwerk . Wieviel bar muss ich denn da aufpumpen.
Das steht leider nirgens. :cry::cry:
Gruß Udo

fockefan
10.12.2015, 07:09
moing udo

8 bar können da schon rein - das sollte das system aushalten.

Segler Gas
10.12.2015, 07:35
Hallo Fockefan

Habe an meine Hawk Elektrisch gemacht, immer die auf pumpere ist mir zu lästig

Gruß

Oskar1
10.12.2015, 08:12
8 bar ? Das traue ich mir glaub ich nicht . Aber wenn du es sagst. Da muss es doch aber einen Mindestdruck geben den das System brauch.
Ich frage mich nur das hier so viel über die Hawk geschrieben wird,weil sie ja anscheinend etliche Leute besitzen,aber wenn man ein paar Fragen hat, sind die Antworten doch recht speerlich. Naja man hat eben nicht immer Lust zu antworten wenn hier laufend jemand was fragt. Ich muss aber wahrscheinlich in der nächsten Zeit öfter mal was fragen da ich ja jetzt mit dem Aufbau beginne. Mir wird schon jemand helfen. :)

Gruß Udo

WeMoTec
10.12.2015, 08:49
8 bar ? Das traue ich mir glaub ich nicht . Aber wenn du es sagst. Da muss es doch aber einen Mindestdruck geben den das System brauch.
Ich frage mich nur das hier so viel über die Hawk geschrieben wird,weil sie ja anscheinend etliche Leute besitzen,aber wenn man ein paar Fragen hat, sind die Antworten doch recht speerlich. Naja man hat eben nicht immer Lust zu antworten wenn hier laufend jemand was fragt. Ich muss aber wahrscheinlich in der nächsten Zeit öfter mal was fragen da ich ja jetzt mit dem Aufbau beginne. Mir wird schon jemand helfen. :)

Gruß Udo

Da wäre ich mal nicht so kritisch.

8 bar ist einfach im Modellbau der Standarddruck für die meisten Einziehfahrwerke, deshalb sicher die knappe Antwort.
Natürlich könnte man jetzt lange diskutieren, ob es bei 6,5 bar auch noch klappt...

Also meine Antwort wäre auch: 8 bar.

Oliver

gtholey
10.12.2015, 09:50
Hallo,

Ich bin auch noch auf der Suche nach passendem elektrischem Fahrwerk, möchte aber die original Beine verwenden

Habt Ihr da gute Tipps was ihr so verbaut habt ?

Gruß

Günther

ohaack
10.12.2015, 10:29
möchte aber die original Beine verwenden

Habt Ihr da gute Tipps was ihr so verbaut habt ?

http://www.final-modellbau.de/index.php?page=product&info=1157


Gruß
Olaf

Oskar1
10.12.2015, 12:43
Ok Danke für die Antworten wegen dem Druck. Eigentlich habe ich ja nur Angst,dass mir die Flasche um die Ohren fliegt.

Gruß Udo

gtholey
10.12.2015, 16:18
Danke für den Tip mit dem Jetteng Fahrwerk, aber dieses ist hal ausgelegt für bis 6 KG. ich hab da lieber etwas reserve drin, kenne das 120er von jetteng hat aber leider ne 11er aufnahme

Also wenn noch einer weitere interessante Tipps hat ?

Gruß

Günther

ohaack
10.12.2015, 20:04
Also ich baue das FW ein, Final Modellbau hat mir versichert dass das Fahrwerk für die Hawk
gut geeignet ist. Flieger bis 7 - 7,5 KG packt das Fahrwerk ohne Probleme.

Gruß

Olaf

Oskar1
12.12.2015, 00:01
Weis zufällig jemand was die schöne dunkelblaue Oracoverfolie auf der Hawk für eine RAL Nr. hat ?
Gruß Udo

CHMartin
16.12.2015, 06:50
RAL 5013

Oskar1
16.12.2015, 09:04
Alles klar ich danke dir :)

Oskar1
02.01.2016, 23:04
Hallo
Wenn noch jemand dieses Orginal Pneumatische Fahrwerk verwendet, wie macht ihr das mit den Luftschläuchen vom Flügel in den Rumpf ? Die müssen ja zum Transport laufend getrennt werden ????????
Ein paar Bilder wären schön.

Gruß Udo

Oskar1
03.01.2016, 14:54
OK
Danke ich habe es. :):)

Jo-Beast
16.01.2016, 17:02
Hi Leute,
habe mir jetzt auch eine Hawk zugelegt.
Setup mit 120er Jetfan, 685er Motor.
Überlege noch ob 11S 8000er, oder 12S 5800er
8000er habe ich reichlich, aber da ist das Gewicht doch recht hoch.
Frage: Sitze gerade da und schaue wie die Fahrwerke in die Flächen einzusetzen sind.
Mit den Schläuchen vorher auf den Zylindern wird wohl nicht gehen und hinterher ist das eine ganz schöne Fummelei die Schläuche drauf zu bekommen.
Wie habt ihr das gelöst? Am besten mit 1-2 Fotos.

Oskar1
17.01.2016, 08:55
Hallo Jo-Beast
Hast du auch einen Vornamen ?
Also du solltest schon die Schläuche vorher drauf machen. Hinterher hast du keine Chance. Die gehen viel zu schwer drauf. Ich habe auch das Ende von jedem Schlauch über einer Flamme leicht erwärmt,dann geht es leichter.
Habe leider nur dieses Foto.

Gruß Udo

Jo-Beast
17.01.2016, 11:51
Hallo,
das Problem ist ja der seitliche Schlauch. Da ist es so eng das ich ohne etwas von der Fahrwerksaufnahme weg zu Dremeln nicht mit dem Fahrwerk hereinkomme.
gruss
Joachim

1476072

Oskar1
18.01.2016, 09:09
Moin Joachim
Ja das musste ich auch machen. Man muss sich eben selbst ein wenig Platz schaffen. Ich weis auch nicht wie die sich das gedacht haben.
Ich musste sogar an einem Querruder den vorgefertigten Anlenkhebel um ein paar Zentimeter rübersetzen weil es nicht gepasst hat. Dann habe ich mal eine Mail zu Phönix geschickt,aber die antworten erst gar nicht.
Gruß Udo

Jo-Beast
18.01.2016, 10:27
Danke für den Hinweis. Hatte ich mir schon gedacht, dass ohne den Dremel anzusetzen da nichts zu machen ist.

Oskar1
21.01.2016, 22:50
Und Joachim Fahrwerk drin ?
Gruß Udo

Jo-Beast
22.01.2016, 00:29
Noch nicht drin, aber jetzt habe ich ein wenig Platz gemacht. Sollte jetzt mit Schlauch drauf rein passen. Andere Baustelle: verhaken sich die Seile nicht am Bugfahrwerk beim ein und ausfahren?
Warte noch auf mein Jet-Tronic Doppelventil, dann kann ich das ganze zusammen setzen und probieren.
Kümmere mich jetzt um die Einläufe und das Schubrohr. Die will ich mit leichten Aluschellen im Rumpf in der Mitte halten. Jetfan 120 ist auch zu klein oder die Spannten zu weit auseinander, da muss ich auch noch was basteln.
Ich hoffe immer noch das die Kiste meine 8000er verträgt, dürfte dann bei 7250g landen, wenn es mit dem Schwerpunkt hinkommt.
Hat einer Erfahrung mit 8000er?

Oskar1
22.01.2016, 21:41
Die Einläufe habe ich auch gerade passend gemacht. Die waren ja viel zu klein . Die habe ich vorne größer gemacht . Hier kannst du mal schauen. Vorher und nachher .;)

Oskar1
22.01.2016, 21:43
Und dann schön die Schlitze mit Epoxy und Gage zugemacht .

Oskar1
22.01.2016, 21:53
Den Jetfan habe ich auch soweit wie möglich nach hinten gesetzt. Guckst du hier . :)

Oskar1
22.01.2016, 21:54
Und hier

HE-219
23.01.2016, 08:32
...saubere Arbeit.


Gruß
Markus

Jo-Beast
23.01.2016, 11:35
Hi, meine macht auch Fortschritte. Jetfan 120 sitzt jetzt. Fahrwerke sind auch drin. Allerdings sitzt mein Fan etwas weiter vorne. Laschen mit Alu verbreitert. So konnte ich den Fan mit Gewindeschrauben und den Einschlagmuttern befestigen. Schubrohr innen mit 6mm Schaumstoff aufgefüttert und ca. 3cm auf den Fan aufgeschoben. Ich will die Original Einläufe verwenden und die passen an den Einlauflippen sehr gut. Einlaufkanal wird ca. 8mm vor der Einlauflippe des Fan enden. Final Modellbau nannte das Semi Ducted. Der Einlaufkanal wird mit einer Schelle genau auf der Mitte gehalten. Unterfüttern würde ich den Fan zum Anschrauben nicht. Ich denke das dann die Schubachse verschoben ist und es beim Lastwechsel zu unterschiedlichem Flugverhalten kommen könnte, meinte zumindest Final Modellbau. Hab ich also direkt auf den Originalen Spant geschraubt. Versuch heute Abend mal ein paar Fotos zu machen.

ohaack
23.01.2016, 14:29
Hi Jo,

das mit der Schelle für den Lufteinlauf interessiert mich. Was für eine Schelle ist das?
Ist ein Foto machbar ??

Danke und Gruß

Olaf

Oskar1
23.01.2016, 15:29
Ich glaube er meint diese hier. :D

ohaack
23.01.2016, 17:01
meint er.

Oskar1
23.01.2016, 21:46
:):)

Jo-Beast
05.02.2016, 00:16
Habe bei mir eine Alu Schelle gebogen. Die hält den Einlauf ganz gut. Habe versucht die Einläufe so einzusetzen, sodaß ich sie auch mal wieder raus bekomme ohne Klebestellen zu zerbrechen.
Regler sitzt an den Einlauf montiert mit nach innen zeigender Kühlfläche. Mittlerweile bin ich fast fertig.
Leider sind die 8000er Akkus die ich habe zu groß und zu schwer. Komme bei 11S schon auf 7,6Kg. Also werde ich wohl auf 5800er gehen müssen, dann aber 12S, Gewicht dann 7,1Kg.
Bin mal gespannt welcher Standschub sich dann einstellt mit 12S. Sobald das Wetter ein wenig besser wird und die 5800er da sind soll sie in die Luft gehen.
Wie sind denn eure Erfahrungen mit der zu erwartenden Flugzeit bei 12S 5800mha?

Jo-Beast
08.02.2016, 11:41
Hallo,
Habt ihr schon mal den Standschub im Modell gemessen? :confused: Da kam schon ein wenig Enttäuschung auf! :(
Bei 12 S, alles geschlossen, 5,5kg, bei geöffnetem Impellerdeckel 6,2kg.
Da habe ich mehr erwartet!

Ghostrider
08.02.2016, 12:29
Hallo Jo-Beast,

schau mal hier ich hatte das gleiche Problem, vor allem wenn die Fahrwerkstüren zu waren lag ich auch nur noch bei 5,2KG. Mit der Zwangsbelüftung dann wieder bei 6,7KG allerdings mit offenen Fahrwerkstüren. Wenn ich dann in der Luft bin kommt die Luft ja sowieso mit etwas Druck rein dann klappt es auch mit geschlossenen Türen.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/490532-Krumpp-Starfighter-104-238cm-EDF/page8 Eintrag #110 (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/490532-Krumpp-Starfighter-104-238cm-EDF/page8)

Gruß

Heiko

Adler14
08.02.2016, 13:45
Ich kenne dieses Phänomen auch. Geschlossene und offene Kabinenhaube macht einen riesen Unterschied. 1kg Verlust :cry:

Siehe Beitrag Nr9:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/555155-Open-Duct-Luftzufuhr

Viele Grüße

Jo-Beast
09.02.2016, 10:50
Ich denke das wird daran liegen, dass der 120er Jetfan im Stand nicht genug Luft durch die Ansaugkanäle bekommt.
Daher der größere Luftausstoß, wenn zusätzlich Öffnungen offen sind. Ich habe jetzt bei meiner Hawk die Öffnungen vorn, unten im Rumpf zu 2/3 aufgemacht.
Das wir sicherlich auch den Akkus gut tun. Ich hoffe nur, das die 6Kg Schub zum Starten auf Gras reichen.
Ich habe jetzt zwischen Fan und Ansaugkanal 15mm Platz. Vielleicht kann man das auch noch größer machen. Final Modellbau meinte das würde reichen.

WeMoTec
09.02.2016, 10:56
Ich denke das wird daran liegen, dass der 120er Jetfan im Stand nicht genug Luft durch die Ansaugkanäle bekommt.
Daher der größere Luftausstoß, wenn zusätzlich Öffnungen offen sind. Ich habe jetzt bei meiner Hawk die Öffnungen vorn, unten im Rumpf zu 2/3 aufgemacht.
Das wir sicherlich auch den Akkus gut tun. Ich hoffe nur, das die 6Kg Schub zum Starten auf Gras reichen.
Ich habe jetzt zwischen Fan und Ansaugkanal 15mm Platz. Vielleicht kann man das auch noch größer machen. Final Modellbau meinte das würde reichen.

1. Maximaler Standschub ist garnicht das Maß der Dinge. Das wäre wie im ersten Gang über die Autobahn zu fahren.
2. Um vernünftig vom Rasen zu starten, benötigt man 60% des Modellgewichts als Schub.
3. Wenn schon open duct, dann braucht der Impeller eine Einlauflippe und der Abstand zum Einlauf sollte mindestens einen halben Impellerdurchmesser betragen.

Oliver

Jo-Beast
09.02.2016, 14:09
Ok, natürlich ist auf dem Impeller die Einlauflippe.
Ist denn zu erwarten das die Leistung im Flug steigt, sprich sich der Schub vergrößert?

Hubipilot40
10.02.2016, 22:52
Hallo Jungs . Möchte euch mal meine Hawk vorstellen . Mittlerweile baue ich schon die 2 auf. Die von meinem Sohn . Schade das das Wetter so KAKE ist .Verbaut habe ich alle Servos von DPower . JetFan 120 . Regler Antares 150 OPTO von DPower. Akkus sind von MyLipo 2x 6s 5200 mAh . Gewicht bei meiner 7,4 kg .Schub ca 7,4 kg . 1490590 1490586

max-1969
11.02.2016, 07:58
Gewicht bei meiner 7,4 kg .Schub ca 7,4 kg .

Sind die 7.4 kg Schub eingebaut gemessen, oder die Werte vom EJets Prüfstand ?
Welcher Motor ist verbaut ? Der 685er HET?

Hubipilot40
11.02.2016, 13:43
Der Flieger war komplett fertig gebaut . Flug fertig. Motor HET 800-73-590. Wie gesagt Schub ca 7,4 kg . Auf 100 g hin oder her kann ich es nicht sagen . 1490779

Hubipilot40
11.02.2016, 13:48
14907801490781

Hubipilot40
11.02.2016, 13:49
Wenn gewünscht kann ich noch ein paar Fotos posten von der Hawk .

max-1969
11.02.2016, 20:08
Der Flieger war komplett fertig gebaut . Flug fertig. Motor HET 800-73-590. Wie gesagt Schub ca 7,4 kg . Auf 100 g hin oder her kann ich es nicht sagen .

7.4 kg Schub im eingebauten Zustand beim 590er ist ja sagenhaaft .... sogar mehr als am Ejets Prüfstand :eek::eek:

Hubipilot40
11.02.2016, 21:43
Muss auch dazu sagen die Akkus sind von MyLipo. 2 x 6s 5200 mAh. Lade die Lipos immer pro Zelle auf 4,25 Volt . Die sind dafür ausgelegt .
Auf der Seite steht aber auch das der JetFan 120 mm den ich habe 7,2 kg schub bringt . Bin mal gespannt wie die Leistung beim Fliegen ist .

Hubipilot40
11.02.2016, 21:53
Hab da mal ne Frage , an die Piloten die eine Hawk schon fliegen . Könnt ihr mir mal denn Schwerpunkt bei euren Jet messen . Aber neben dem Lufteinlass gemessen. Zum vergleichen . Danke schon mal .