PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funktioniert "alter" Regler auch für LiPo-Akkus?



Woodpecker
21.03.2006, 16:13
Naiv gefragt: Kann ein Regler, welcher für NiCa–Akkus und Bürstenmotor ausgelegt ist (in meinem Fall ein alter Jeti 500 6-12 NiCa-Regler) auch für NiMh-Akkus verwendet werden?
Wie sieht es mit so einem Regler im Zusammenhang mit LiPo-Akkus aus? Kann das unter Umständen (evt. kleine Leistungs-Einbussen oder zusätzlicher Kühlung) auch funktionieren oder wird irgendetwas zerstört?

Besten Dank für eure Hilfe

Gruss Urs

Günther Hager
21.03.2006, 17:52
Ja Urs,

nur solltest Du etwas für die Abschaltung tun, wenn etwa 2,5 bis 2,7V/Zelle des LIPO-Pack erreicht ist. Bei nur 2 Zellen, macht die Abschaltung meist der Motorsteller, wenn 5V erreicht sind. Probier das aber erst aus.

Meine alten Motorsteller habe ich mit einem kleinen Zusatzabschaltgerät versehen.

http://www.modellflug-hager.de/uab9v.gif

Funktionsbeschreibung hier: http://www.aero-hg.de/741ab.html

Woodpecker
21.03.2006, 18:50
Lieber Günther,


In Meinem Fall wären 3 LIPO-Zellen das richtige. Dieses von dir vorgeschlagene Zusatzabschaltgerät gibt es anscheinend nirgends ab der Stange zu kaufen - nicht einmal bei Conrad Electronic oder Act europe. Ich selber trau mir diese Löterei mit Schaltkreisen nicht so recht zu.

Aber immerhin weiss ich jetzt, dass es grundsätzlich möglich ist.

Nochmals besten Dank

Gruss

Urs

radioglitch
21.03.2006, 22:26
Hallo Urs,

sowas gibts auch fertig, da musste nicht selbst brutzeln.

Schau mal hier
- http://www.rainbow-tronic.de/html/awascon.html
- graupner neuheiten, Best-Nr 6495

Gruss Frank

Jörg H.
22.03.2006, 08:17
Hallo Urs,

ich benutze den hier http://www.newcreations-rc.com/ProductDetails.aspx?itemnumber=Lisaver

siehe auch hier
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=14377

Dieser geht von 2-12 Lipozellen und man braucht auch nix zu konfigurieren!
Hatte mir davon 2 Stk. bestellt.
Endpreis waren 54 € incl. Versand

MFG Jörg

Gast_8624
22.03.2006, 15:41
Hallo Urs,
schau mal hier...

http://www.ers-elektronik.com/Home.htm

Einfach zwischen Empfänger und Motorsteller anschließen. Die Zellenanzahl wird per Dil - Schalter eingestellt. Gibt es bis 6 Zellen und bis 10 Zellen. Kostet fertig für 6 Zellen 21,50 €.

pilot70
23.03.2006, 23:56
Hallo Leute
Kann man denn die Li-Saver auch für Bürstenlose Regler benutzen.Habe Beat55 ,zum verscherbeln bei ebay zu schade.Würd schon gern Lipos nehmen.Updaten kann man das Ding aber nicht mehr.Wenn das für Bürstenregler geht müsste das doch hier auch funktionieren.Oder??

Pilot70

pilot70
24.03.2006, 00:11
Ok Leute habe die Antwort schon bei ers.gefunden.das geht also .Bin ich froh da brauch ich mir nicht für 140 Teuros nen Jazz kaufen. Sondern nur für ca22 den Li-Saver.

Pilot70

Woodpecker
28.03.2006, 15:18
Hallo Leute

sorry, hab mich lang nicht mehr gemeldet.

Besten dank für eure Tipps und Hinweise. Werde sicher unter diesen Fertigprodukten was passendes finden.

Gruss Urs

plinse
28.03.2006, 20:28
Moin,

wie weit sind Opto-Steller mit Verwendung dieser Bauteile weiterhin per Optokoppler abgetrennt?

Bei Günthers Schaltung weiß man wenigstens was man bekommt ;) .

Ticmic
28.03.2006, 23:42
Ehrlich gesagt:

Wenn die Lipo Zelle in der Spannungslage bei höherem Strom schwach wird, dann ist es Zeit zu landen.
Dass er schwach wird merkst Du sofort weil es nicht mehr richtig zieht.
Ich bin nach dieser Methode das ganze letzte Jahr geflogen und glaubt mir .- keiner meiner Lipo Akkus ist deshalb kaputt gegangen !!!

HFK
29.03.2006, 23:43
Moin,

wie weit sind Opto-Steller mit Verwendung dieser Bauteile weiterhin per Optokoppler abgetrennt?

Bei Günthers Schaltung weiß man wenigstens was man bekommt ;) .

Moin Eike, stimmt, die Frage ist berechtigt. Bei Günther tun wir doch einfach mal noch einen Optokoppler dazwischen und gehen mit der Abschalt-Spannung laut Gegi mal so auf 3 bis 3,2 Volt hoch. 2,5 bis 2,7 sind nicht mehr zeitgemäß nach heutigem Kentnissstand.

Gruß Hermann

HFK
29.03.2006, 23:47
Ehrlich gesagt:

Wenn die Lipo Zelle in der Spannungslage bei höherem Strom schwach wird, dann ist es Zeit zu landen.
Dass er schwach wird merkst Du sofort weil es nicht mehr richtig zieht.
Ich bin nach dieser Methode das ganze letzte Jahr geflogen und glaubt mir .- keiner meiner Lipo Akkus ist deshalb kaputt gegangen !!!

Hallo, dann führ schon mal eine Strichliste um festzustellen wieviele Zyklen Dein Akku denn macht bis die Kapazität nennenswert abgesunken ist. :rolleyes:
Hermann

plinse
30.03.2006, 20:19
Moin Eike, stimmt, die Frage ist berechtigt. Bei Günther tun wir doch einfach mal noch einen Optokoppler dazwischen und gehen mit der Abschalt-Spannung laut Gegi mal so auf 3 bis 3,2 Volt hoch. 2,5 bis 2,7 sind nicht mehr zeitgemäß nach heutigem Kentnissstand.

Gruß Hermann

Moin,

nicht ganz, mit einem Optokoppler alleine wirste nicht auskommen. Zusätzlich wirst du dir die Spannungsversorgung des Komparatorbausteins auch aus dem Flugakku generieren müssen. Also ein Festspannungswandler, der Komparator mit Beschaltung und ein Optokoppler.

HFK
30.03.2006, 22:24
Weiss ich, aber bis 5 Zellen geht doch ein LM 358 locker :) Das Komperatorsignal steuert die LED und der Transistor auf der Empfängerseite schaltet den Impuls aus. Fertig. Un dann immer schön die Schaltung abtrennen damit der Lipo nicht tiefentladen wird. :D Siehe hierzu auch Limiter weiter oben.
Gruß Hermann

plinse
31.03.2006, 17:31
Weiss ich, aber bis 5 Zellen geht doch ein LM 358 locker :) Das Komperatorsignal steuert die LED und der Transistor auf der Empfängerseite schaltet den Impuls aus. Fertig. Un dann immer schön die Schaltung abtrennen damit der Lipo nicht tiefentladen wird. :D Siehe hierzu auch Limiter weiter oben.
Gruß Hermann

Jo, aber der ICL 7665 ist bis maximal 16V Versorgungsspannung angegeben ;) ... und den würdeste dann ja auch aus dem Flugakku versorgen müssen ;) ...

Ich überlege in Richtung ~8s im Hotlinier - mittelfristig für meinen alten 27zellen-Antrieb. Ist ein kleiner Motor verglichen mit den aktuellen und ist für moderate Ströme ausgelegt, ~80A Steller, ...

Mal schaun, entweder was basteln oder aber ich habe Schulze angemailt, eigentlich um zu klären ob der alte Steller so weit updatefähig ist (ist er nicht) aber von denen kommt ein Abschaltbaustein, der an den Balanceranschluss angeschlossen wird! Der stellt dann nicht ab, wenn das Pack eine gewisse Summenspannung unterschreitet sondern wenn die schwächste Zelle einbricht. Das hätte natürlich was. Außerdem habe ich mir noch ausdrücklich bestätigen lassen, dass die galvanische Trennung des Stellers dadurch nicht beeinträchtigt wird. Würde sagen, da hat jemand ernsthaft nachgedacht ;) ... ein bischen höher ist der Schaltungsaufwand dann ja nun schon, vorerst reicht mir aber im Pylon400 die einfache Schaltung, da ist eh ein BEC-Steller drinne ;) ...

Schaun mer mal, habe es nicht eilig, jetzt weiß ich aber, was ich irgendwann mit dem eigentlich brach liegenden Antrieb anstelle ;) ... wenn denn die Akkus so weit sind, dass ich bereit bin einen 8S mit der Belastbarkeit zu kaufen ;) ...

Gast_8624
31.03.2006, 19:57
Hallo Eike,

einen solchen Abschaltbaustein gibt es beim Graupner in den Neuheiten 2006.
Best. Nr. 6495

- 2 bis 10 LiPos (2 Stecker mit jeweils 5 Eingängen)
- Anschluss der Balancerstecker!, damit wird nicht die Summenspannung als Abregelkriterium benutzt, sondern jede einzelne Zelle wird überwacht.
- abregeln bei 3,0 Volt der schwächsten Zelle
- Optokoppler, galvanische Trennung ist damit hoffentlich gegeben?

http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=6495

Über Ruhestromaufnahme konnte ich nichts finden. Nicht das einem das Teil den Lipo leerlutscht???

HFK
31.03.2006, 20:48
Jo, aber der ICL 7665 ist bis maximal 16V Versorgungsspannung angegeben ;) ... und den würdeste dann ja auch aus dem Flugakku versorgen müssen ;) .....

Moin Eike, aber den 7665 nehme ich nicht sondern einen LM 358 oder, was eine gute Idee ist :) jede Zelle einzeln zu überwachen, den LM 324. Schade, hab gerade 5 Stück für 3 Zellen gebastelt aber nur als Summenüberwachung. :o (frisst 1,5mA aus dem Lipo) Aber ich lade mit Balancer und damit ist die Sache nicht ganz so kritsch.
Bei den nächsten Lötkolbenorgie bastele ich mal einen Optokopplerfähigeneinzelzellenüberwacher ;)
@Rolf
die Überwachung zieht mit Sicherheit Strom, fragt sich nur wieviel, wenn nichts angegeben wird, mal messen. :confused:
Hermann
Durch ziehen gewinnt man Höhe.....

ejectionseat
05.04.2006, 19:46
sowas gibts auch fertig, da musste nicht selbst brutzeln.

Schau mal hier
- http://www.rainbow-tronic.de/html/awascon.html

Gruss Frank

Hallo Frank,
danke für den Tip. Hab mir so ein Teil gekauft und in meiner Bronco installiert, damit der 5S 3900 bloß nicht zu tief entladen wird. Das Ding funktioniert tadellos. Den nötigen Spannungs(mess)abgriff habe ich über die Balancerbuchse realisiert, so brauchte an den Akkuanschlüssen nix gelötet werden. Den passenden Stecker (6 Kabel) gab`s übrigens bei Muldental-Elektronik. Super-Service, die haben mir den zu Testzwecken kostenlos geschickt.
Gruß Otto

schwaabbel
07.04.2006, 16:29
Absolut unnötig, da man
1) Qualitativ gute Lipos bis zum Spannungsknick fliegen kann.
2) Gibt es Timer im Sender
3) Macht es im Notfall keinen Sinn, wegen dem "billigen" Lipo, im Vergleich zum Modell, das Modell zu riskieren.
Gruß Frank

HFK
07.04.2006, 23:36
Absolut unnötig, da man
1) Qualitativ gute Lipos bis zum Spannungsknick fliegen kann.
2) Gibt es Timer im Sender
3) Macht es im Notfall keinen Sinn, wegen dem "billigen" Lipo, im Vergleich zum Modell, das Modell zu riskieren.
Gruß Frank

Du bist ja Deiner Sache sehr sicher :cool:
Argument 1: Flieg mal weit und hoch mit einem Segler und stell den Knick fest. Es gibt klare Aussagen, dass die Zellen bei unter 2,5V dauerhaft geschädigt werden. (z.B. Graupner)
Argument 2 trifft weitest gehend zu, bei längeren Teillast Passagen wird es aber schwierig den Überblick zu behalten.
Aussage 3 ist unverständlich :confused: Wieso wird denn ein Modell riskiert wenn der Regler abschaltet? Die Servos bleiben doch funtionsfähig. :)

Hab mir grad für 5 € einen Lipo Saver gebastelt. Der Lipo kostet fast das 10 fache. Kannst ja mal eine Kosten / Nutzen Analyse machen :D
Gruß Hermann

radioglitch
08.04.2006, 01:54
Klar ist er sich sicher, er macht ja in Heli und kennt wahrscheinlich die genannten Teile noch garnicht . . . . sonst wuerde er ja auch nicht von Modell riskieren sprechen :)

Ein Forum ist unter anderem da um Meinungen auszutauschen, und davon gibts viele. Muss sich dann halt jeder selbst die fuer ihn richtig raussuchen.

HFK
08.04.2006, 17:40
Ich hab dann doch mal den Link angeklickt, o.K. Heli Betreiber (von fliegen wollen wir hierbei doch nicht sprechen, oder :D ) haben natürlich andere Anforderungen. Er kann es so machen wie er schreibt denn die hopsen doch meist um sich herum und merken wenn die Spannung nachläßt viel früher als unsereins ;) . Und wenn ein Regler abschaltet, müßten sie ja Autorotation beherrschen :)

Ich würde ja bei nachlassender Spannung dann eine helle blink LED anwerfen, aber jeder so wie er mag......:cool:

schwaabbel
08.04.2006, 19:47
in "Rentnersegler" gehört ein vernünftiger Empfängerakku rein. :D

Alle andere Modelle bemerkt man den Spannungsknick deutlich.
Und was schreibt schon Graupner :D
Ich habe mit etwa 30 Zellen 3200er Kokam jenseits der 250 Zyklen runter, je als 3s und 4s Packs Bzw. 6s und 8s wenn diese in Serie geschaltet sind.
Und wenn man dabei Spitzenströme bis 92A hat, dann gehts auch öfters unter 2,5Volt zum Ende hin.
Warum leben nun meine Akkus immer noch, und laufen in der 2ten Saision ? ;)
Gruß Frank

tanni60
08.04.2006, 20:17
also wer eine Uhr besitzt und sich selbst im Griff hat, kann auch ohne Spannungsbegrenzer auskommen.

Ich fliege meine große auch mit Konoins, muß eben mitmessen, wie lange der Motor läuft.

Natürlich hört man den Spannungseinbruch nicht, wenn man 300 m Höhe hat.

Aber wozu muß ich dann den Motor brummen lassen ????

HFK
09.04.2006, 21:47
in "Rentnersegler" gehört ein vernünftiger Empfängerakku rein. :D .....

Und wenn man dabei Spitzenströme bis 92A hat, dann gehts auch öfters unter 2,5Volt zum Ende hin.
Warum leben nun meine Akkus immer noch, und laufen in der 2ten Saision ? ;)
Gruß Frank

Na Na, Rentnersegler......, :( aber das mit den 2,5 V ist schon stark. Auch die Experten hier im Forum warnen ja eigentlich davor. Aber wenns bei Dir geht, o.k. Glückwunsch :) Und eines noch, ein BEC schaltet nicht aus. Ein guter Low Drop Spannungsregler benötigt nur 0,7V mehr um seine Sollspannung einzuregeln. (es gibt auch ganz gut die nur bei 0,25 bis 0,5 V liegen) Wenn dann die Spannung sinkt, liegt sie nur um die LD Spannung unter der aktuellen.

@tanni: z.B.: Segler 50 m hoch und 4 Motormodelle am Platz, da hörst Du nichts mehr, sehen kann man es nur bedingt wenn die Leistung nachläßt. Oder am Hang, Segler in 300m Höhe, Du stehtst aber in 400m und 200m horizontal entfernt. Oder weil Du nicht warten wolltest hast Du die riesige Kapazität nur zu 60 bis 80% vollgeladen dann wirds auch mit Uhr und Diziplin schwierig. :D Oder Hotliner, kein Problem den Spannungsknick festzustellen aber drei Motormodelle wollen noch vor Dir rein und Deine Position ist heute bei dem Wind auch nicht so optimal, also noch mal Gas rein und den letzten Rest rausquetschen usw...

Also es gibt schon Gründe und die Sicherheit für den Akku wird ja nicht vermindert sondern (und sei es auch nur im Zweifel) erhöht.

Macht alle was ihr wollt, ich bleibe dabei (wofür hab ich denn sonnst 5 Stück gelötet ;)

Gruß Hermann
Durch ziehen gewinnt amn Höhe.....

schwaabbel
11.04.2006, 06:58
Und eines noch, ein BEC schaltet nicht aus. ....

Es gibt genug Regler mit längsgeregelten IC´s für das BEC, die bei 3s Lipos abschalten, zwar aus anderen Gründen ;) ...............
Gruß Frank

HFK
11.04.2006, 22:26
...was wird denn als erstes abgeschaltet, der Motor oder der Empfänger ;) aber im Ernst, ich kenne nur etwa 4 oder 5 Regler, und die schalten nie die Empfängerstromversorgung ab. Wenn ich einen dabei erwischen würde - ab in die Tonne :D . Nein, aber der würde nur mit seperatem Empfänger Akku betrieben werden. Und bei 3 S Lipo sind ja 2,5V /Z immer noch 7,5 für das BEC. Wenn das nicht reicht...... Gruß Hermann

schwaabbel
12.04.2006, 20:21
die schalten ab, weil immer noch viele Reglerhersteller unterdimensionierte , längsgerelte IC´s für das BEC nutzen.
Nicht wegen Unterspannung.
Gruß Frank

HFK
12.04.2006, 22:55
Danke, Frank. Jetzt weiss ich was Du meinst, Strombegrennzung oder termische Sicherung wenn ein zu hoher Strom fließt oder zuviel Leistung in Wärme umgesetzt wird. Ja, das Problem existiert, hier ist die Wahl und Anzahl der Servos auf den Regler abzustimmen. Gut wäre eine Angabe des max. Stromes bei max. Spannung des Reglers. Die getakteten z.B. Kontronik können Prinzip bedingt mehr Leistung zur Verfügungstellen. Aber das gilt für Lipos und NiXX. Bedacht werden muss halt, das eine Lipo Zelle mehr gleich 3 Zellen NiXX bedeutet und da ist man schnell oberhalb der Leistungsfähigkeit.

Gruß Hermann

milu
13.04.2006, 16:55
Hallo,
ich bin erstaunt das manche Hersteller sogar Regler bis ca. 40A (Steller, OK) ein
Sp.Regler von 1 A für BEC verwenden....Im Praxis geht´s meistens gut, aber
Sp.Regler bei 120-125°C schalten ab und Spannung sinkt schon früher ab.....
Also viele wissen nicht auf welche schmale Grat sie reiten.

Grüße
Milan

Hallo Frank
Dein Jazz war nicht mehr zu retten...1.Stock, weiß Du, war abgebrannt,
die (das?) Partere, hatte ich noch Hoffnung, leider auch nach entfernen von 9 FETs - kein Erfolg, BEC ist OK, aber : 1. Sp. Regler (oder Sp. Reverenz) für Prozessor kaputt (mini klein mit 5 Pins und ohne Prozessor Versogung läuft nix), 2. ein kleine IC kaputt....habe versucht noch was zu "stricken", aber ohne Erfolg.
Bei mir verlässt beinahe nichts, das es nicht wieder läuft, aber deismal musste
ich kapitulieren, aber, psssst! erzähl es nicht weiter!

schwaabbel
14.04.2006, 09:39
Hallo Milan
Keine Sorge, ich erzähls nicht weiter, dann erfährt nämlich auch keiner , wie dämlich ich den kaputt bekommen habe ;)
Herzliche Danke nochmal für deine Mühe .
Gruß Frank

funduz
02.05.2006, 20:59
Weiss ich, aber bis 5 Zellen geht doch ein LM 358 locker :) Das Komperatorsignal steuert die LED und der Transistor auf der Empfängerseite schaltet den Impuls aus. Fertig. Un dann immer schön die Schaltung abtrennen damit der Lipo nicht tiefentladen wird. :D Siehe hierzu auch Limiter weiter oben.
Gruß Hermann


Hallo Hermann,

gibt es einen irgendwo einen Schaltplan für die Schaltung mit dem LM 358?

Ohne Schaltplan bekomm ich das nicht hin.

schönen Gruß
funduz