PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsches Gold



Henry Kirsch
28.12.2013, 16:23
Offenbar haben die Amerikaner unser Gold nicht nur passiv verwahrt, sondern damit gehandelt bzw. den Markt manipuliert.
Ein kleiner Teil unserer Goldreserven ist nach Frankfurt verschickt worden, nicht ohne es vorher einzuschmelzen...

>>>Klick<<< (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/27/raetsel-um-deutsches-gold-was-haben-die-amerikaner-geliefert/)

Okke Dillen
28.12.2013, 17:28
ja, habs gestern erfahren (DLF berichtete) . Also wissen wir nun, daß wenn irgendwo auf diesem Planeten (oder außerhalb) ein Barren mit dem alten Bundesbank-Siegel auftaucht, garantiert NICHT von Deutschland stammt, sondern aus dem den Amis anvertrauten Fundus. Oberflächlich betrachtet, kann das dann in Zukunft so aussehen, daß die Deutschen irgendeinem wie auch immer dubios gearteten "Fundort" Bundesgold als Zahlungsmittel angedeihen ließen, um was-auch-immer damit zu bezahlen...

Frage: welche Art von Dienstleistungen werden in erster Linie mit Gold oder Diamanten bezahlt?

Ein Schelm wer...


Was allerdings den Bereich des Schelmischen verläßt, ist die Tatsache, daß es ihnen zuzutrauen ist (nicht wäre (Konjunktiv), sondern ist (Indikativ)!)

Oskar Romeo
28.12.2013, 17:35
Dre**sä**e!
:mad:

Claus Eckert
28.12.2013, 17:35
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann haben viele Staaten ihre Goldreserven gesplittet. Hm, dann müssten wir doch auch US-Gold hier lagernd haben?

Oskar Romeo
28.12.2013, 17:40
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann haben viele Staaten ihre Goldreserven gesplittet. Hm, dann müssten wir doch auch US-Gold hier lagernd haben?

Ich glaube das ist dann so das Claus einen meiner Euro in seinem Geldbeutel hat, und ich einen seiner Euro. :rolleyes:

Henry Kirsch
28.12.2013, 17:51
Ich glaube das ist dann so das Claus einen meiner Euro in seinem Geldbeutel hat, und ich einen seiner Euro. :rolleyes:

Mit dem Unterschied das einer von Euch Beiden mit dem fremden Geld kein Schindluder betreibt ;)

Claus Eckert
28.12.2013, 18:00
Ja, Oskar hat meinen Euro in seiner Tasche als Pfand an einen Chinesen gegeben. Dafür hat er einen Sack Reis erhalten. ;)

BTW: Henry, die Meldungen der Deutschen-Wirtschaftsnachrichten sind mit einiger Vorsicht zu betrachten. Etwas viel Anti-Euro und zum Teil Meldungen mit Verschwörungstheorien.
Ist wie bei allen Medien. Immer versuchen möglichst viele Informationen zu vergleichen. Zu dem Thema findet man sonst nirgendwo etwas. Bevor jetzt der Vorwurf der gleichgeschalteten Medien kommt, so etwas würde durchaus thematisiert werden. Alleine schon deswegen weil das verkaufsfördernde Schlagzeilen liefert. "USA klauen deutsches Gold" oder so.
Wenn da andere Medien nicht anspringen, kann der Wahrheitsgehalt nur gering sein.

Henry Kirsch
28.12.2013, 18:07
Claus, dann hast Du Google falsch gefüttert.
Gib mal "Gold eingeschmolzen" ein, da gibt es zum Thema etliche Treffer unterschiedlicher Medien ;).

GeorgR
28.12.2013, 18:15
Hoffentlich bekommen wir das Gold irgendwann zurück.

Claus Eckert
28.12.2013, 18:24
Naja Henry, bei den Treffern würde ich jetzt nicht von Medien sprechen wollen. "TreueundEhre.wordpress"
oder "Antizensur" :D
Das mag ich nicht mal anklicken. ;)

@Georg
Wenn man der Meldung wirklich Glauben schenken darf, dann ist es besser das Gold nicht komplett nach D zu holen und alles so zu lassen wie es ist. So lange man mit dem Glauben etwas zu besitzen Handel treiben kann, ist das doch herrlich. ;)

Henry Kirsch
28.12.2013, 18:27
Die meinte ich auch nicht :eek:

Sniping-Jack
28.12.2013, 18:41
ja, habs gestern erfahren (DLF berichtete) . Also wissen wir nun, daß wenn irgendwo auf diesem Planeten (oder außerhalb) ein Barren mit dem alten Bundesbank-Siegel auftaucht, garantiert NICHT von Deutschland stammt, sondern aus dem den Amis anvertrauten Fundus. ....

Servus Okke, altes Haus! ;) Alles klar bei dir? :)

Unser Gold lagert ja nicht nur bei den Amis, wenn ich's richtig "verstund", sondern querbeet verteilt.
FALLS du also so einen Barren findest, weißt du nur, dass damit Schindluder getrieben worden sein könnte.

Naitsabes
28.12.2013, 19:12
Hier gibts was dazu: http://www.welt.de/finanzen/article123277305/Bundesbank-holt-37-Tonnen-Gold-nach-Deutschland.html

Und hier: http://www.nzz.ch/finanzen/uebersicht/newsticker/deutsche-bundesbank-holt-in-diesem-jahr-37-tonnen-gold-nach-hause-af-1.18210814

Ist das wichtig, dass man genau die selben Barren bekommt, die man damals geliefert bzw. gekauft hat? Gold ist Gold. :)
Bei dem Geschäftsgebaren der FED wär ich froh, dass überhaupt noch was da ist.

Grüße
Andi

GC
28.12.2013, 19:26
Nicht so negativ sehen, immerhin haben wir ja schon fast 1,3% unseres im Ausland gelagerten Goldes zurück!

"Kurz vor Weihnachten hatte Bundesbank-Chef Jens Weidmann der Bild-Zeitung gesagt, dass „in diesem Jahr knapp 37 Tonnen aus Tresoren in New York und Paris nach Frankfurt transportiert“ worden sind. Im Vergleich zu den mehr als 3.000 Tonnen Gold, die von der Bundesbank im Ausland gelagert werden, ist das sehr wenig."

Das meiste wird wohl bei unseren Heilsbringern in USA gelagert sein, Asien, Afrika etc. ist wohl eher unwahrscheinlich. Vermutlich lagert man dieses Gold im Ausland (ca. 40g pro Bundesbürger) weil wir in Germany dazu keinen Platz haben. ;)

Wenn man nun diese 1,3% nicht mehr auffinden konnte, wie wird es sich dann wohl mit den anderen 97,7% verhalten?

Die Amis auf Gold aufpassen zu lassen, ist so ähnlich wie einen Hund auf ein Stück Fleisch aufpassen zu lassen. :D :D :D

Naitsabes
28.12.2013, 20:05
Naja, "die Amis" sind nicht die FED, genauso wie "die Europäer" nicht die EZB sind.
Ich verwehre mich hiermit in aller Form dagegen, irgendwie durch und über die EZB als Europäer definiert zu werden;)

Grüße
Andi

mainz 05
28.12.2013, 20:10
Nicht so negativ sehen, immerhin haben wir ja schon fast 1,3% unseres im Ausland gelagerten Goldes zurück!

?

Die Amis auf Gold aufpassen zu lassen, ist so ähnlich wie einen Hund auf ein Stück Fleisch aufpassen zu lassen. :D :D :D

:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Warum haben wir das zugelassen und das Gold so lange im Ausland gelagert ????:mad:

L.G.

Jürgen

c.c.
28.12.2013, 20:11
... weil wir in Germany dazu keinen Platz haben...
Ach naja, am mangelden Platz wird's wohl nicht liegen. 3000t Gold als Würfel gegossen ergäben eine Kantenlänge von so um die 5,5m. Dafür würd' ich schon mal ein Loch in meinem Garten buddeln wollen!


...Wenn man nun diese 1,3% nicht mehr auffinden konnte, wie wird es sich dann wohl mit den anderen 97,7% verhalten? ...
... und wo sind die restlichen 1%???

mainz 05
28.12.2013, 20:20
Nicht so negativ sehen, immerhin haben wir ja schon fast 1,3% unseres im Ausland gelagerten Goldes zurück!

"Kurz vor Weihnachten hatte Bundesbank-Chef Jens Weidmann der Bild-Zeitung gesagt, dass „in diesem Jahr knapp 37 Tonnen aus Tresoren in New York und Paris nach Frankfurt transportiert“ worden sind. Im Vergleich zu den mehr als 3.000 Tonnen Gold, die von der Bundesbank im Ausland gelagert werden, ist das sehr wenig."

Das meiste wird wohl bei unseren Heilsbringern in USA gelagert sein, Asien, Afrika etc. ist wohl eher unwahrscheinlich. Vermutlich lagert man dieses Gold im Ausland (ca. 40g pro Bundesbürger) weil wir in Germany dazu keinen Platz haben. ;)

Wenn man nun diese 1,3% nicht mehr auffinden konnte, wie wird es sich dann wohl mit den anderen 97,7% verhalten?

Die Amis auf Gold aufpassen zu lassen, ist so ähnlich wie einen Hund auf ein Stück Fleisch aufpassen zu lassen. :D :D :D

:D:D:D:D:D:D:D:D

Warum fällt das uns jetzt erst auf ? :o

MarkusN
28.12.2013, 20:28
Ist das wichtig, dass man genau die selben Barren bekommt, die man damals geliefert bzw. gekauft hat? Gold ist Gold. :)
Bei dem Geschäftsgebaren der FED wär ich froh, dass überhaupt noch was da ist.
Wenn man das Goldlager als Sicherheit für die eigene Währung einsetzt, dann sollte man schon sicher sein, dass man der einzige ist, der von einem Barren behauptet, es sei seiner. D.h. die 1:1 Zuordung Stück-Besitzer ist essenziell.

Henry Kirsch
28.12.2013, 20:57
Vor ein, zwei Jahren hatte die Bildzeitung ein riesen Fass aufgemacht bzgl. unserer in den USA lagernden Goldreserven.
Die dortigen Bestände sollten normalerweise in regelmäßigen Abständen durch deutsche Behörden kontrolliert werden.
Dies wurde aber über etliche Jahre versäumt.
Da hatte man wohl dem Hund vertraut...:rolleyes:

Naitsabes
28.12.2013, 21:18
... D.h. die 1:1 Zuordung Stück-Besitzer ist essenziell.

Ah ja danke. Naja, Zentralbanken halt. Die konnten noch nie zwischen Mein und Dein unterscheiden:)
Gibt ein interessantes Buch darüber: Die Kreatur von Jekyll Island (http://www.amazon.de/Kreatur-Jekyll-Island-schrecklichste-internationale/dp/3938516283)

Grüße
Andi

GC
28.12.2013, 23:46
...

... und wo sind die restlichen 1%???

Gut mitgerechnet c.c. ;)

Wie soll ich sagen, ein bischen Schwund ist immer dabei und auch die Aufbewahrung wird nicht gratis sein. Es wäre ein Glück, wenn dies zusammen nur 1% wäre. :(