PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motor empfehlung für 64er Impeller gesucht.



spazierflieger
10.01.2014, 19:47
Hallo zusammen,

habe mir bei Lindinger die F-86 Sabre von Freewing geholt. Model ist leer bis auf den 64er Impeller. Nun suche ich einen guten passenden Motor und hoffe auf eure erfahrung und Hilfe.

Ich habe noch einen 55A Turnigy Trust Regler und nen 4S 1800mah 25C Lipo ebenfalls von Turnigy. Wäre super wenn ich die Komponenten weiter verwenden könnte.
Andererseits stehe ich auch auf den Sound der Vielblatt Impeller. Hat schon jemand erfahrung mit dem 64er 10 Blatt Alu Impeller vom Chinesen? Reizen tut er mich ja obwohl ich mir dann auch andere Komponenten kaufen müßte.

Hoffe Ihr könnt mir helfen.....


gruß
Thobi

Meier111
10.01.2014, 22:08
Turnigy 2815 EDF Outrunner 4800kv for 55/64mm
und wegen der 3mm Welle:
EDF Ducted Fan Unit 5Blade 2.5inch 64mm (von HK)
Funktionieren in meiner F-18 und T-45 (etwa gleiche Gewichtsklasse wie Deine Sabre) sehr gut. Leise und Kräftig.
Für 4S müsste man den gleichen Motor mit weniger kv nehmen. Welchen genau, weiß ich leider auch nicht...

hps
10.01.2014, 22:26
Hallo Thobi,

ich habe mir den Jet auch bestellt und vor ein paar Tagen erhalten. Für mich ist es ein Winterflieger, d.h. Modell auf den Schnee legen und Gas geben. Das funktioniert bestimmt. So starte ich auch meine Alfa Mig-15, total easy. Aber nun zu deiner Frage.
Ich stehe auch auf genialen Sound. Deshalb kommen bei mir nur Vielbaltt-EDF's in Frage. Da es im Bereich 60-64mm EDF's keine vernünftigen Vielblatt-Impeller gibt, habe ich aus der Not heraus mir diese selber gemacht. Ich verwende dazu den CS70/10 und reduziere ihn auf das gewünschte Maß. Bilder sagen mehr:

Die Einzelkomponenten
1103179

Zuerst wird der Startor aus dem Stock-EDF gefräst
1103178

Dann wird aus dem CS70 der Startor rausgeschnitten
1103180

Das Gehäuse wird innen verschliffen (Statoranschlüsse) und der ausgeschnittene Stator einmal grob reduziert
1103181

Dann wird aus dem Wellenmitnehmer und einem Distanzring ein Adaper für die Bohrmaschine gemacht und eingespannt. Das Bauteil wird nun mit relativ hoher Drehzahl mit geringem Druck auf ein am Werktisch befestiges Schleifpapier gehalten und bei öfteren Prüfen auf Durchmesser langsam auf den gewünschten Durchmesser abgedreht/abgeschliffen.
1103187

Ebenso wird mit dem Rotor verfahren
1103188

Der Rotor muß auch in der Dicke reduziert werden, da ansonsten zuwenig "Fleisch" für die Statorauflage am Gehäuse vorhanden ist.
1103191

Hier einmal der fast fertige 64er Impeller
1103193

Als Motor wird der HET 3W (ca. 50,-) verwendet. Das ist der perfekte 3S Innenläufer-Antieb (3000UV). Motor in Stator montieren, Rotor montieren und Stator in Gehäuse einpassen, mit einige Tropfen Sekundenkleber fixieren und den Rest dann gut verkleben (mit dickflüssigen Sekundenkleber oder Epoxi). Ich habe mir vom Rest des 70er Gehäuse noch ein 1,5cm breites Teil abgeschnitten, aufgetrennt und soviel rausgeschnitten, dass der Umfang wieder 64mm ergibt und das hinten auf den rausstehenden Statorteil noch angeklebt (kein Bild vorhanden). Damit ist es noch steifer und robuster geworden. Dieser ganze Mod ist also mit einfachsten Maschinen realisierbar (Bohrmaschine, Dreml-Fräser), hat wohl jeder in seinem Bastelkeller ;) !

1103216

Nun wird der EDF noch dynamisch gewuchtet und verbaut. Ich habe mit dem Amperemeter bei 1800/3S/30C ca 40A gemessen. Das entspricht über 440W - Leistung mehr als ausreichend für das kleine Teil! Wenn gut gewuchtet ist der Sound sensationell!!!
Ich komme mit einem 50A Regler auf ein Abfluggewicht von 630g - kein Leichtgewicht - aber das verträgt das Modell ohne Bedenken!

Ach ja, der 64er Alu-Impeller von HK oder RC-Castle (glaube CyclonPower) wäre mir zu schwer. Außerdem sind diese Rotoren hinsichtlich Sound nicht mit denen von CS vergleichbar. Das ist jedoch mein subjektiver Eindruck!

Jetgruß
Peter

spazierflieger
11.01.2014, 12:50
Wow,

Peter, danke für deinen klasse bericht.

Ich werde mal abwarten ob noch weitere vorschläge zu meinem 4S Setup kommen, ansonsten werde ich evtl. dein Umbau wagen, wobei ich noch keinerlei erfahrung darin habe.
Gibt es sonst vielleicht eine möglichkeit dort einen 70er Fan einzubauen?

gruß
Thobi

hps
11.01.2014, 14:27
Hallo nochmal,

leider ist ein 70er meines Erachtens nicht zu verbauen. Der Aufwand stünde in keinem Verhältnis zum "Erfolg"! Das Problem mit dem Stock-Impeller ist, dass maximal 20mm Motoren verbaut werden können. Da scheiden Vielblatt-Rotoren aus. Diese haben nicht das notwendige Drehmoment respektive die richtige Drehzahl. Man braucht also min. 28mm Motoraufnahmen, deshalb auch der etwas aufwendige Stator-Umbau von mir (siehe obiger Post).
Hinsichtlich Motor für den original 5-Blatt Rotor an 3S oder 4S kann ich dir keine Empfehlung geben, da gibt es sicher "Wissendere", welche sich mit diesen Impellern auskennen und Erfahrungen haben.
Viel Spaß auf jeden Fall mit dem netten Teil!

Jetgruß Peter

thomas29
11.01.2014, 15:05
Hallo,

es gibt auch den Het 6404 Impeller. Messwerte gibt es hier: http://donsrc.com/cart/index.php?_a=product&product_id=120 .
Da passen 28mm Motoren saugend rein. Mit Het 3W wären wir aber schon bei 25-30 A an 4S. Als Vielblattrotor könnte man auch eventuell den Mini Fan Evo Rotor verwenden. Dann aber eher Het 4W (geschätzt 15-20A) an 4S.

Hätte auch einen abzugeben. Bei Interesse PN.

Gruß Thomas

spazierflieger
11.01.2014, 22:24
Hi @ all,

sehr interessant Thomas. Das heißt also das ich mir den Stator umbau sparen könnte und "nur" einen Vielblattrotor anpassen müßte?!? Mal sehen was der Oliver von Wemotec dazu sagt ob der Mini Evo passt evtl. ließt er ja hier mit ansonsten befrag ich Ihn mal dazu.

gruß
Thobi

spazierflieger
12.01.2014, 19:15
Habe eben noch in meinem Fundus einen 64er GWS 6 Blatt Fön mit dem passenden GWBLM005 Motor gefunden. Leider finde ich keine Daten zu dem Motor wieviel Amp der aushält nur diese http://www.gwsus.com/english/product/powersystem/edf64.htm]diese (http://www.gwsus.com/english/product/powersystem/edf64.htm) Übersicht. Dort wird er ja nur bis 3S angegeben. Meint Ihr ich könnte es einfach mal versuchen Ihn an 4S zu betreiben? Ich denke 410g Schub sind nicht ausreichend oder?

gruß Thobi

Superkleber
16.01.2014, 15:15
Hoi, es gibt beim Hobbykönig auch einen Haoye 64mm Fan in den 28mm Motoren passen. Leider nur mit 7 Blättern. Aber dann gibt es noch bei den EDF Ersatzteilen einen DPS 10 Blatt Rotor, ist das vielleicht sogar der gleiche wie Change Sun? Jedenfalls habe ich den genannten Rotor in das genannte Gehäuse, zufällig auch mit dem HET 3w, verbaut. Leider ist der Mitnehmer Schrott und läuft nicht rund, so dass ich jetzt einen Minifan Mitnehmer dafür bestellt habe. Werde berichten wie der Sound und die Leistung sind und wenn der Antrieb sich bewährt überlege ich, ihn von meiner ramponierten HK F-5 in die schicke F-86 zu transplantieren.

Gruß Nicolas

spazierflieger
19.01.2014, 22:35
Hey,

habe noch ein wenig im WWW gestöbert und bin zufällig darauf gestoßen http://www.ebay.com/itm/Change-Sun-64mm-Ducted-Fan-12-Blades-with-EDF-4s-motor-kv2500-all-set-/261357591667?pt=Radio_Control_Parts_Accessories&hash=item3cda205c73#lensaction=261357591667|clnw-collect| was ist davon zu halten? Sollte doch gut funktionieren wenn die Daten stimmen oder? Im Nachbaruniversum gibt es auch schon nen Thread dazu.

gruß
Thobi

Superkleber
04.02.2014, 19:16
Noch was neues zu 64mm Antrieben: Ich habe einen Minifan Evo Rotor (Danke Oliver!) runtergedreht so dass er in das Haoye Gehäuse passt. Dieses hat den Vorteil, dass normale 28mm Motoren reinpassen. Der Innendurchmesser des Gehäuses ist 66mm, so dass ich den Rotor auf knapp 65mm verkleinern musste. Mit dem HET 3w zieht der Antrieb an 4s bei 14,8V genau 29A was dem Motor sehr gut passt. Jetzt überlege ich, auf den 2w18 aufzurüsten. Müsste ja auch noch gehen, oder?

Gruß Nicolas

dc3c47
04.02.2014, 22:53
Hast Du diese EDF schon berücksichtigt? M.E. tolle Antriebe, super Sound und Schub, nur gute Erfahrungen bisher:

D64101
Mercury 64mm 4700KV-CCW(2~4S Li-Po)

D64102
Mercury 64mm 3700KV-CCW(3~4S Li-Po) Price:US$101.50

von epf.com.tw

thomas29
05.02.2014, 16:17
Hallo Nicholas,

an welchem Akku (Marke, Kapazität) betreibt du denn die HET 3W - 66mm Kombination. Hätte mit einer höheren Stromstärke beim Mini Fan Evo bei 66mm gerechnet.
Für Mini Fan Evo 3W,4S, 69mm und 10% mehr Schub und Strom käme ich dann ja auf 36A - 38A Stromstärke:).

@ Thobi: Der GWS Impeller wird 4S wahrscheinlich nicht thermisch verkraften, für 3S ist es ein leichtes Setup. Vielleicht ein Versuch wert mit 3S und wenig Gesamtgewicht.

Gruß Thomas

Superkleber
05.02.2014, 19:38
Hallo, es ist ein nanotech 65c 2400 mAh. Ist aber eigentlich egal, ich habe mit dem Unilog gemessen und aus der Tabelle dann die Werte bei genau 14,8V genommen um auf die üblichen 3,7 V pro Zelle zu kommen so dass man die Messungen direkt mit denen von Wemotec vergleichen kann. Der Arbeitspunkt meines 65mm Fans scheint jetzt etwa im Bereich des Minifan Pro zu liegen. Wie kommst du auf 10%?

thomas29
05.02.2014, 20:07
Hallo Nicholas,

66mm = 10% weniger ergibt sich aus: 10 % weniger Ringfläche (66mm^2-30mm^2) im Vergleich zum 69mm Impeller. 64 mm = -17%, 60mm = -25%. Die -10% beziehen sich auf Schub und Stromstärke. Ich glaube, dieses kann man als pi mal Daumen Regel verwenden.
Wie hoch war denn die Stromstärke nach 15-20s?

Gruß Thomas

Superkleber
05.02.2014, 23:10
Weiß ich nicht auswendig, ist aber auch weniger aussagekräftig als ein Wert der sich einer bestimmten Spannung zuordnen lässt.

Rechnerisch ist der Lastrückgang absolut im erwarteten Bereich. Der Durchmesser wurde von etwa 67,5 mm auf 64,8mm reduziert, was 4% entspricht. Laut Propellertheorie erwarten wir dann einen Rückgang auf 0,96 hoch 5 macht ungefähr 0,815 oder eben knappe 20% weniger Strom. Die genannte Faustregel würde ich eher vergessen.;)

Gruß Nicolas