PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mikroJET-Störungen ohne Ende



elektroernie
22.04.2003, 19:53
Hi
derzeit versucht das kleine Mistding mich das Fürchten zu lehren: Ich habe Störungen ohne Ende. Zuerst saß der Empfänger hinter dem Akku und die Kabel zum Regler liefen drüber. Dann habe ich den Empfänger nach vorne geholt und neben dem Akku platziert. Dann die Antenne anders verlegt, Empänger getauscht, Regler getauscht, aber keine dieser Maßnahmen hatte einen durchschlagenden Erfolg . Es wurde nur mal etwas besser oder etwas schlechter. Die störungen sind besonders im Teillastbereich massiv. Geflogen bin ich dann trotzdem, im Vollastbereich nur manchmal kleine Zucker, im Teillastbereich häufig. Ne,ne, das macht keinen Spaß. Die Ausrüstung (Graupner R700 und Speed 400, 6V, 8 Zellen,Rondo) war vorher anderen, kleinen Speed 400 Modellen, aber ich hatte nie Probleme. Wer hat noch eine Idee? :confused: Servos, Motor wechseln oder ebay?? Noch so nebenbei: Meine ACT-ME fliegt vielleicht eine Spur langsamer, aber wesentlich exakter und berechenbarer. Vielleicht mögen wir uns einfach nicht?!? :(
CU
Ernie

Sebastian Scheinig
22.04.2003, 20:32
Servus,

verleg die Antenne gradlinig nach hinten vom randbogen weg und nicht in der original sicke....
dann sollte es besser gehen

olli1
23.04.2003, 14:09
Hallo elektroernie!


Die störungen sind besonders im Teillastbereich massiv. Das klingt mir eher nach Bürstenfeuer vom Motor! Gerade im Teillastbereich sind die Funken besonders heftig und die Störungen gibt Dein Regler "weiter"! Hast Du den Motor einlaufen lassen und vorher entstört? Wenn nicht, schmeiß ihn raus und gönne Dir einen Neuen. Zum Thema einlaufen lassen guckst Du hier ;) : Wassertreten (http://www.frach.de/)

Im linken Scrollfeld dieser Seite findest Du fast ganz unten dann den Link "Speed 400 naß einlaufen lassen". Destilliertes Wasser braucht´s aber net!

Hoffe geholfen zu haben :) !

Gruss

olli