PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Razor 90 von Traplet



tulura
29.01.2014, 18:40
Hallo die Herren,

hat einer von euch Erfahrung mit dem Jet?
http://www.trapletshop.com/gb/p/16270/razor-90

Bin grade am Bau, hatte auf der letzten JP den Plan und Spantensatz gekauft.

Tulura

Tigger
29.01.2014, 20:27
So viel wirst du wohl noch nicht über den Jet erfahren!
Habe mir auch den Plan auf der letzten JP geholt! Die Kabinenhaube und der Duct waren ja da noch nicht lieferbar!!
Einige Teile habe ich auch schon soweit fertig (habe mir den Short kit nicht geholt)!
Der Duct und die Kabinenhaube habe ich vor ca 2 Wochen bekommen!

Toby

tulura
29.01.2014, 21:09
Hi Tobi,

Duct und Haube hab ich auch nachgeliefert bekommen.
Hast du den Duct schon eingebaut? Ich hab auf die Rückwand verzichtet und die Halbschalen direkt auf das Balsa-Seitenteil geklebt.

Tulura

Ost
30.01.2014, 08:25
Ist das nicht ne Sniper?
Also die für 90mm Fan;)

GePo
30.01.2014, 09:49
Erinnert mich eher an den Eliminator90 von E-Jets.:rolleyes::cool:
Vor allem auch die Machart der Einläufe... ABS Tiefziehteile. :D Ist eine super Idee und eigentlich auch recht einfach zu bauen...

Georg

Tigger
30.01.2014, 10:03
Und mich eher an einen Bandit!
Die sehen sich alle ein ähnlich! Und jetzt?!?!? Bringt ja den Thread nicht unbedingt weiter`?!!

Mir hat die Konstruktion sehr zugesagt!

@Tulura:
Duct habe ich noch nicht eingebaut, da ich immer noch am erstellen eines "Bausatz" bin! Ich bereite erstmal alle Teile soweit vor und fange später mit Bau an!
Die Basteltische sind erstmal noch mit anderen Baustellen belegt!

Toby

tulura
30.01.2014, 10:49
na ist halt ein Sport-Jet und sieht daher auch so aus :D:D

Falls es interessiert, hier mal ein paar Bilder vom aktuellen Stand:
111278911127901112791111279211127941112793
Tulura

tec4net
30.01.2014, 10:58
Hallo,

würde mich auch interessieren. An welchem Stand auf der JP war der Plan zu haben?

Danke und Gruß

Ralf

tulura
30.01.2014, 11:03
Ich könnte noch Vorschläge/Ideen zum Finish brauchen - außer dass gebügelt wird, steht noch nix fest.
So ein "Skelet-Design" wie es ein paar auf den Jetbrettern haben fände ich mal cool, aber wer "schneided" mir ein passendes Skelet?
Razor und Sensemann, passt irgendwie :cool:

Oder will mich nicht jemand sponsorn und dafür das Finnish vorgben :D:D:D

Tulura

tulura
30.01.2014, 11:08
Hi Ralf,

der Stand war von einem Engländer der auch Zeitschriften vertreibt.
Ich hatte damals Plan, Woodpack, Haube und Ducts für unter 100 EUR bekommen.

Hier kannst du bestellen:
http://www.trapletshop.com/gb/p/16270/razor-90

Tulura

tulura
30.01.2014, 11:11
.... das war der Stand auf der JP, verkauft hat ihn mir Barry Attkins (sehr netter Mann!):


Tulura

tec4net
30.01.2014, 11:27
Hi Tulura,

danke hast ne PN.

VG Ralf

WeMoTec
30.01.2014, 12:55
Na der Stand war nicht "von nem Engländer, der auch Zeitungen vertreibt", sondern vom Traplet Verlag. :D

Hier gehts lang:

http://www.trapletshop.com/gb/search?q=razor

Oliver

tulura
30.01.2014, 13:04
Na der Stand war nicht "von nem Engländer, der auch Zeitungen vertreibt", sondern vom Traplet Verlag. :D

Oliver

Ja Sir, werde mich bessern, Sir :D

Bin grade am Bugrad, kann also bald sagen welche Tamjet-Beine passen. Vorne kommt eine Eurokit-Schwinge rein, muss nur noch eine schwächere Feder finden - hast du da was passendes von Tam?

Tulura

tulura
31.01.2014, 10:09
Gibt es eigentlich eine Fausformel für die Federkräfte / Kraftverteilung bei 3-Beinfahrwerken?

Der Rasierer kommt auf ca. 2,8 kg Abfluggewicht. Als Hauptfahrwerk kommt das TamJet rein, vorne ein Eurokit mit weicher Feder.
Die Bugschwinge federt jetzt schön gleichmäßig bis 2.5 kg ein.
Passt dass? Das meiste Gewicht bekommt ja das Hauptfahrwerk ab und tendenziell ist es wegen dem Känguruprinzip wohl besser wenn eher das Bugfahrwerk einfedert als das Hauptfahrwerk.

Tulura

tulura
06.02.2014, 14:06
Wen es interessiert, hier der aktuelle Stand von heute:

11157481115747111574911157501115751

Geht rel. langsam voran, die ganzen Kleinigkeiten und Anpassungen kosten Zeit (und leider auch Gewicht). War ja auch zu erwarten, ist halt kein ARF sondern "nur" ein Plan, Hauptspanten und Rippen :D

Gewichtsbilanz bis jetzt:
1800 gr, dazu kommt noch ca. 1000 gr Midi, Motor und Akkus. Dann noch die Folie... Bin froh, wenn ich unter 3 kg bleibe.

Zum Finish gibt es auch schon Ideen, es wird was mit dunkelblau, weiß und ein bisschen rot... :cool::cool::cool:

Tulura

tulura
07.02.2014, 15:31
Heute hab ich die restliche Rumpfbeplankung angepasst; ist gar nicht so einfach das 2,5 mm Balsa davon zu überzeugen sich der Rumpfkontur anzupassen :mad:
Die Balsabretter sind recht hart, es braucht eine Menge Wasser um sie überhaupt biegefähig zu bekommen:(

Über Nacht trocknen, morgen verleimen.

An der Fläche sind die QR und Klappen eingepasst, müssen noch auf Dicke und Profil geschliffen werden; dazu hatte ich heue keine Lust mehr :p
Dann muss die Fläche noch final geschliffen, die Fahrwerksbeine eingepasst und die Schächte verkastet werden.

@Jürgen:
Sorry, trotz Linsenputzen werden die Bilder nicht besser, vielleicht muss ich die Linse mal polieren...

Tulura

1116155111615411161531116156

tulura
07.02.2014, 18:20
... weiß jemand, ob ich mit Ceran-Reiniger, ne Handy-Kameralinse (wahrscheinlich Kunststoff) kleine Kratzer wegpolieren kann? Oder wird die Linse dann matt?
Die Bilder sind echt nicht die Wucht und nur am Licht liegt es, glaub ich, nicht...

Tulura

tulura
14.02.2014, 20:11
Rohbau ist (bis auf die Fahrwerksverkastung in der Fläche) fertig.
Morgen grob schleifen, spachteln, feinschleifen....

11197531119754

Dann muss ich mir als nächstes ernste Gedanken zum Finish machen; 3 Versionen hab ich im Kopf:
a) Sponsoren-Finish
b) Britische Flagge-Finish
c) Liposaurus a´la Jetbrett von Tim

Tulura

PS
Sorry für das verwaschene Bild, meine Handylinse braucht ne Politur....

tulura
15.02.2014, 10:00
... ist nur ein Referenzbild, Hab die Kamera "überarbeitet" (der Linsenschutz liegt im Müll, jetzt ist eine Handyfolie als Schutz über der Linse).

1119857

Tulura

tulura
17.02.2014, 21:00
Rumpf ist gespachtelt und geschliffen,

1121332112133311213341121335

Verstärkung für die LK-Lagerung eingeklebt,

11213371121338

und noch 2x Innenleben:

11213391121340

Tulura

tulura
22.02.2014, 18:07
Fahrwerk ist drin, als nächstes müssen die Radschächte angepasst werden.

112363111236321123633

Wenn der Antrieb da ist (hoffe er kommt bald :cool:) muss ich noch am Rumpf einen Wartungsklappe einbauen, dann steht das Finish an (bin immernoch unschlüssig was es werden soll).

Tulura

tulura
23.02.2014, 10:48
... Räder sind eingepasst. Sieht ein bisschen "Schmalspur" aus, aber die passen gerade so (mit Überzeugungsarbeit vom Dremel) in die Flächen:
11239101123911
Tulura

marvin
23.02.2014, 14:07
Sehr schick!
Hattest Du bereits erwähnt welches Fahrwerk das genau ist?
Sieht sehr gut aus und den Bauplan habe ich mir mal bestellt (Lieferzeit nach Kanada etwa ein Monat).

tulura
23.02.2014, 14:47
Hi Dirk,

Fahrwerk ist das E-flight 15-25. Vorne die Schwinge ist von Eurokit, die Hauptbeine sind von TamJet mit Alu-Nocke.
Schön, dass noch einer das Projekt angeht!

Tulura

H.G.
23.02.2014, 17:45
Hallo Tulura

Auch ich habe in Ahrweiler den Bauplan mitgenommen. Allerdings ohne den Frästeile-Satz.
Meine Tragfläche ist mittlerweile rohbaufertig, die Servoabdeckung und das Fahrwerk sind
eingepasst. Es gibt aber ein paar Ungenauigkeiten im Bauplan. Aus diesem Grund bin ich gerade
am Grübeln über den Einstellwinkel der Tragfläche. Diese hat ja eine recht große geometrische
Schränkung (ca. 2,65°). Hier könntest Du mir weiterhelfen. Welchen Anstellwinkel hat Deine Trag-
fläche am Rumpf?

Gruß Holger

tulura
23.02.2014, 18:48
Hi Holger,

ja, das ist ein Thema..... :confused:
Bei mir passt die Fläche recht gut an den Rumpf, Differenz zum HLW ist fast 0.
Denke mal, die Pos. zum Rumpf ist auch nicht so wichtig wie die EWD Fläche zu HLW. Da der Plan recht ungenau ist und es keine Angaben gibt, hilft wohl nur erfliegen und per unterlegen am HLW einstellen bis es passt (zumindest hab ich das so vor). Erstflug mit viel Reserve und DR auf Höhe... :)

Der ganze Plan verlang recht viel Eigenentwicklung.... :D
Tulura

H.G.
23.02.2014, 19:29
Hey Tulura

Schön, dass Du vor dem gleichen Problem stehst wie ich!
Ich habe zeichnerisch den Flächeninhalt der Halbspannweite halbiert, er liegt ziemlich genau am Übergang Querruder zu Landeklappen.
(Zwischen Rippe R 5 und R 6). An dieser Stelle habe ich einen Anstellwinkel eingestellt von 0,5°. (Wäre dann eine EWD von 0,5°).
Hieraus ergibt sich, bei einer geometrischen Schränkung von 2,65° am Rumpfübergang (Rippe R 2), ein Anstellwinkel von ca. 1,5°
und am Randbogen (Rippe R 9) ein Anstellwinkel von -1,0°.
Aus diesem Grund glaube ich dass Du mit Deinem Anstellwinkel, wenn er tatsächlich bei 0° liegt, Probleme bekommst.

Gruß Holger

tulura
23.02.2014, 19:45
Hi Holger,

danke für den Hinweis, ich prüfe das nochmal!

Tulura

tulura
24.02.2014, 17:55
Hallo,

ich brauch Hilfe. Kann es sein, dass der Vogel eine rel. große NEGATIVE EWD hat oder hab ich einen Knoten im Hirn?!? :confused::confused::confused:

Die Wasserwaage liegt in der Profilsehne am RUMPF (also Abstand Wasserwaage zu Spitze Nasenleiste = Abstand Spitze Endleiste).
Die schwarze Kohleleiste liegt planparallel auf dem unprofiliertem HLW
Aus der Differenz ergibt sich ein Winkel von ca. 1.27° AM RUMPF. Durch die geometrischhe Schränkung ist der Winkel a, Randbogen nochmal deutlich größer.....

11247841124785

Fliegt die Kiste so, oder muss der Winkel ins Positive? Wäre kein Problem, das HLW lässt sich gut unterfüttern.

Bin im Moment ein bisschen ratlos :cry:

Tulura

tulura
24.02.2014, 18:25
... nach Plan zeigt die Fläche am Rumpf auch eher nach unten - also wie ich es auch ausgemessen habe?!?
Bleibt die Frage, ob eine negative EWD bei einem Sportjet "normal" ist. Wie gesagt, Richtung Randbogen wird´s noch negativer wie Holger schon geschrieben hat....

Tulura

tulura
26.02.2014, 07:11
... nach einem langen Telefonat mit "Leidensgenosse" H.G. werde ich die EWD nochmal angehen müssen :rolleyes:
Plan:
- Fläche hinten unterlegen
- HLW vorne unterlegen
=> Ziel: Fläche am Rumpf zu HLW 1-1,5° positiv

Tulura

tulura
26.02.2014, 21:49
... bzw. Balsa unter die EDW:D

112581311258141125815

Mit 4 mm unterlegen der Endleiste und 2 mm des HLW ist die Anstellung Fläche am Rumpf zu HLW 0°.

Dank Schränkung ist das aber immernoch eine negative Anstellung der Fläche zum HLW:eek::eek:

Kann doch nicht sein, dass der Plan so dermaßen falsch ist?!?:confused::confused::confused:

Was passiert denn, wenn ich es mit negativ versuche, im schlimmsten Fall hebt der Flieger nicht ab, oder:confused::confused:
Negativ ist doch weniger "schlimm" als zu viel positiv, oder?

Tulura

tulura
01.03.2014, 09:04
Gestern kam der Antrieb, alle Komponenten mal auf die Schnelle zusammengesteckt/positioniert:
Schwerpunkt sollte mit dem Akku (6s, 4000er) ohne Blei einstellbar sein.

Solange die EWD-Frage noch nicht abschließend geklärt ist (hab das Problem mal nach England zu Traplet weitereskaliert: Barry lässt den CAD-Menschen den Plan nochmal prüfen) gibt´s noch genug Restbaustellen:

- Antrieb einbauen (Rumpfanpassung zur Montage nötig)
- Schubrohr wickeln
- Klappen & Ruder der Fläche anschlagen
- Fahrwerksverkastung fertigstellen
- Cockpit und Haube
- div. Kleinkram

Tulura

tulura
01.03.2014, 16:15
Eine Frage an die Wissenden:
Wieviel Grad Landeklappen sind max. für einen Sportjet sinnvoll?
Die Bilder zeigen 55°, nach meinem Bauchgefühl ist das als Max. ok.

Tulura

11270891127090

tulura
03.03.2014, 18:56
... das mit den verbauten Klappenschanieren gefällt mir nicht, ist irgendwie zuviel Spiel drin...
Werde die Andere Klappe jetzt mal probeweise mit innenliegenden Schanieren bauen und mal schauen ob das besser wird.

Helau,
Tulura

J.G
04.03.2014, 00:10
Hi Tulura,

ich denke die grundsätzliche Auslegung ist bei allen Sportjets sehr ähnlich, wichtig ist ein neutrales Flugverhalten
bei Lastwechsel in allen Geschwindigkeitsbereichen. Bei unserem El Bandito V3 wird die EWD wie folgt eingerichtet.
Modell aufgebaut auf einer absolut geraden Platte so unterbauen, dass der Flügel auf 0 Grad ausgerichtet ist, das HLW wird nun auf max 0,5 Grad negativ einjustiert und fixiert.
Mit dieser Einstellung bist du auf der sicheren Seite, auch wenn die Schränkung am Flügel außen immer noch negativ zum HLW ist.

Bei den Klappen kann ich dir nur raten, wenn möglich den Anlenkungspunkt nicht unten an der Klappe zu machen,
sondern verdeckt an der oberen Klappenkante von innen heraus wenn möglich, klappt auch beim Stinger bestens und hat sich bisher in der Praxis bewährt. Die Klappen fahren aber nur 45 Grad und dazu sind dann 10% Tiefenruder gemischt das proportional und langsam dazufährt. Man braucht bei voll gefahrenen Klappen dann ordentlich Schub, damit der Jet
nicht einparkt;)


Gruß Jürgen

tulura
04.03.2014, 17:17
Hi Jürgen,

danke für die Infos; deckt sich mit meiner Einschätzung.
Die Info aus England zur EWD steht noch aus - da bin ich echt mal gespannt was da raus kommt!

Klappen hab ich geändert, ca. 50 -55° sind so möglich, das Spiel ist deutlich besser, so sieht´s jetzt aus:

11286771128678112867911286801128681

Tulura

tulura
04.03.2014, 19:23
Den Regler hab ich, das erste Mal, direkt hinter dem Antrieb verbaut, steht nicht aus der Kreisfläche des Motors heraus.
Die Anordnung hab ich wegen der Kühlung gewählt, da der Regler grenzwertig ist:
Der Regler kann (lt. Label) 100A, 120A Peak, der Antrieb zieht lt. Ollis Liste gute 90 A. Eingebaut werden es dann schätzungsweise 95 - 100 A werden... Da ich aber davon ausgehe, dass ich die volle Leistung nur kurz beim Start und Aufwärtspassagen abrufe, hoffe ich, dass der Regler das bei der optimierten Kühlung verkraftet (vielleicht noch ein "zahmes" Timing und ich bin optimistisch) :D

Das Schubrohr a´la WeMoTec-Folie wiegt mit Tape und 500mm Länge 44 gr. und lässt sich wunderbar "einschlagen" und von hinten einführen (in den Flieger!):D:cool:

112873711287361128735

Tulura

tulura
04.03.2014, 20:50
@Barry:
Here are the pictures of the angles of the wing:

11287991128800


@all:
Geometrische Schränkung der Fläche -2,5° bis -3°
Tulura

tulura
13.03.2014, 20:20
Fläche ist fertig, muss nur noch gebügelt werden.
113247611324751132477
Tulura

tulura
13.03.2014, 20:44
... ich versteh es nicht. Um 1° zu erreichen muss ich so viel unterlegen, da stimmt doch was nicht:confused::(:eek:
Kann doch nicht sein?!?!?

HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

11325011132502113250311325041132505113250611325071132508

Tulura

tulura
13.03.2014, 21:29
Ach so, in England ist mittlerweile auch der CAD-Zeichner von dem Plan am grübeln...

Tulura

tulura
15.03.2014, 11:05
Hier der Stand aus England (thanks to Nigel, the CAD designer of the Razor 90), geh das nachher mal prüfen:

I think you have assumed that the centre of the aileron spar is on the 0º line.
It isn't… The 0º line appears to be where your hinge is...

You need to put the incidence gauge on the trailing edge of the wing, NOT the aileron spar….
1132922

Tulura

Arvid Jensen
15.03.2014, 12:00
Na dann ! Weiter so :D

tulura
15.03.2014, 13:56
Nach der Vorgabe von Nigel sieht es schon besser aus.
Falls jetzt nicht noch ein neuer Impuls oder Einwand kommt, wird die Fläche / HLW so unterfüttert und so der Erstflug gewagt.

11330761133077113307811330791133080

Tulura

tulura
15.03.2014, 13:57
Na dann ! Weiter so :D

Na logo :D:D

Tulura

Arvid Jensen
15.03.2014, 14:02
Na logo :D:D

Tulura

Nicht vergessen dein modell liegt auf den kopf :D wegen Messung :cool:

tulura
15.03.2014, 15:19
Nicht vergessen dein modell liegt auf den kopf :D wegen Messung :cool:

Oh, gut dass due es sagst - hab schon gedacht ich hätte das Fahrwerk falsch eingebaut :cool:

Tulura

tulura
17.03.2014, 19:09
So, Feierabend und Ende der Diskussion:
EWD ist jetzt auf 1° am Übergang zum Rumpf eingestellt.
Feintuning über das HLW nach dem Erstflug (so ist zumindest der Plan).

Als nächstes wird der "neue" Übergang Flächenende zum Rumpf und die Motor-Service-Klappe eingepasst und das war´s mit dem Rohbau :D:p

Für´s Finish bin ich für Vorschläge dankbar; das einzige was schon fest steht, ist der Schriftzug "WeMoTec" auf der Flächenunterseite :cool::D:cool:

Tulura

1135505113550611355071135508

tulura
17.03.2014, 19:14
... ach so: Ziel ist Nordhausen :)

Tulura

tulura
20.03.2014, 21:00
Die letzten Schleifarbeiten sind fertig, endlich :)
Am Wochenende steht Endreinigung der Werkstatt auf dem Programm und ich muss mich ernsthaft mit dem Finish befassen und die Folie bestellen :confused:

Tulura

11366351136636113663711366381136639113664111366421136643

tulura
22.03.2014, 19:27
Vorhin mal alles zusammen gesteckt und auf die Waage gestellt:
2250 gr. mit Antrieb, Elektronik und Fahrwerk.
Dazu kommen noch die Bügelfolie mit geschätzten 100 gr. und 750 gr. für die Akkus.

Mein Ziel unter 3 kg zu kommen ab ich also leider nicht geschafft :( Werden um die 3,1 kg... Mist.:rolleyes:


Hat nicht zufällig jemand Langeweile, ist fit am PC und macht mir mal einen schönen, leicht zu realisierenden Finishvorschlag...:D Falls überhaupt jemand hier mitließt ... :confused:

dachte an ein "Britisches Leitwerk" wie bei der Hawk hier:
http://www.airplane-pictures.net/photo/142450/xx245-uk-air-force-british-aerospace-hawk-t-1-1a/

Tulura

113758211375811137580113758311375841137585113758611375871137588

marvin
22.03.2014, 20:23
Klar lese ich mit, aber einen Vorschlag kann ich Dir nicht machen.
Sieht sehr gut aus der Flieger und hoffentlich passt die EWD damit der Erstflug klappt!

tulura
22.03.2014, 21:43
@Dirk: Danke, hoffe ich auch... :eek:

So in etwa stelle ich mir das Finish vor:
- Grundfarbe blau
- Seitenleitwerk mit GB
- Draufsicht mit GB
- Unterseite "WeMoTec", evtl. den Schriftzug auch gepfeilt
- Auf der Seite noch ein paar zusätzliche Sticker, Schriftzüge...

113770811377091137711

Weiß jemand, welches Oracover-Blau dem der Britischen Flagge am nächsten kommt?

1137714

@Oliver: Welches Oracover-Blau kommt "deinem" Hintergrund am nächsten? Du musst dich aber mit den Briten einigen - es kann nur ein "Blau" geben...:D:cool::D

1137710

Tulura

marvin
22.03.2014, 21:48
Das Union Jack Design finde ich extrem cool!
Unbedingt umsetzen!

tulura
26.03.2014, 18:54
... anzeichnen mittels Kreuzlinienlaser:

11394661139467

Tulura

tulura
27.03.2014, 17:37
Der Union Jack kommt nur auch die Seite, die Draufsicht lasse ich weg. Hab´s mal auf die Schnelle mit Kreppband aufgetapet, mit Draufsicht & Seitenansicht sieht es zu überladen aus.

1139826

Tulura

GePo
27.03.2014, 18:29
Hi Tulura,

vielleicht hilft das auch ein wenig ;) Ich find das sehr schick!
https://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__18609__Hobbyking_BAE_Hawk_90mm_EDF_Composite_1140mm_ARF_.html

Gruß, Georg

tulura
27.03.2014, 18:53
nee, hatte ich schon in der Auswahl:D
Danke trotzdem:)

Tulura

tulura
02.04.2014, 21:30
Die Fläche ist fertig, 780 gr. mit 4 Servos, EZFW, Rädern und div. Angstverstärkungen.

Tulura

1142547114254811425491142550

tulura
04.04.2014, 13:51
... kämpfe bügeltechnisch mit den Einläufe, Rundungen und Rumpfspitze :mad:

Tulura

Superkleber
04.04.2014, 15:45
Sieht gut aus. Habe echt Mitleid mit den Chinesen die das normalerweise machen.:)

tulura
04.04.2014, 18:47
Sieht gut aus. Habe echt Mitleid mit den Chinesen die das normalerweise machen.:)

An die hab ich gestern auch gedacht - wie bekommen die das viel schneller und besser hin?!?:confused:

Die Tage gehts weiter, ich will vor Nordhausen einfliegen...

Tulura

tulura
05.04.2014, 13:21
nach weiteren Bügelstunden....

Tulura

11434581143459114346011434611143462

tulura
05.04.2014, 18:36
... und 2 verschlissenen Bügeleisenschutzüberzüge bin ich mit der blauen Folie durch.
Als nächstes gehe ich den Union Jack an, die Einläufe werden innen noch blau und das Cockpit...
Ist noch ein Haufen Kleinkram zu tun. Gewichtsmäßig bin ich bei 3150 gr. - wie immer schwerer geworden als geplant:mad::cry::mad:

Tulura

114362111436221143623114362411436251143626

hps
05.04.2014, 21:10
Hallo Tulura,
ich bin beeindruckt, sauber gebügelt, ich weiß, wieviel Arbeit das ist! Sag, wie bringst du jetzt noch die Farbe in die Einläufe?
Jetgruß Peter

marvin
05.04.2014, 22:09
Sieht ja super aus!
So würde ich das nie hinbekommen, daher benutze ich nur noch 50g/m² Glasgewebe und lackiere dann.

Wie Du jetzt die Einläufe innen noch blau bekommst interessiert mich aber auch :-)

tulura
05.04.2014, 23:23
Danke :)

Verrate ich morgen, wenn's geklappt hat :D

Tulura

tulura
06.04.2014, 11:02
... sind die Einläufe:

Tulura

114392411439251143926

hps
06.04.2014, 11:24
Guten Morgen,
tadellos, respekt, die Antwort respektive Vorgehensweise bist du uns aber noch schuldig ;) !
Jetgruß Peter

marvin
06.04.2014, 16:33
Genau!
Kein Lob, bevor wir wissen wie Du es gemacht hast ;-)

tulura
06.04.2014, 16:41
Ist ganz simpel:
In jeden Kanal einen Schaumstoffklotz bis vor den Impeller stopfen, alles außer den Einläufen abkleben und dann mit der Sprühdose in die Einläufe...:D:D

Tulura

hps
06.04.2014, 18:37
Hi,
wenig spektakulär aber funktionell :D ! Ich hatte ja eher auf streichen mit Pinsel getippt (hab das mal selber so gemacht), da es ja auf der Innenseite nicht so perfekt sein muß. Deine Variante ist aber sehr effektiv! Ich vermute mal, du hast dir eine Spraydose mit der Folienfarbe mischen lassen, oder?
Jetgruß Peter

tulura
06.04.2014, 21:22
Nee, die Farbe ist aus dem Baumarkt, hatte ich noch im Farbschrank von meiner L39 - passt zufällig genau zur Folie vom Razor. Hab auch die Radschächte innen damit lackiert.

Tulura

tulura
07.04.2014, 20:45
Seitenleitwerk ist fertig und verklebt.
Als nächstes werden die Streifen über den Rumpf laufen lassen.

Tulura

114484711448481144849

tulura
08.04.2014, 21:12
... das Bügeleisen kann wieder in den Schrank :D

Tulura

11453901145391

Daniel Jacobs
08.04.2014, 22:13
Sieht bis jetzt sehr schön aus, weiter so :)


Gruß.

hps
08.04.2014, 22:44
Schließe mich an, bin schon auf das komplette Finish gespannt!
Jetgruß Peter

marvin
09.04.2014, 03:04
Sieht echt super aus!
Machst Du eventuell noch Kokarden auf die Fluegel oder kommt doch das totale Union Jack Finish?

Was hast Du eigentlich im Flieger so verbaut?

Motor, Regler, Impeller (WeMoTec vermutlich), Servos, Fahrwerk weiss ich ja schon, Zellenzahl und Groesse?

Den Plan habe ich jetzt. Ausser Deinem guten Bericht hier gibt es ja nicht viel ueber das Modell...

tulura
10.04.2014, 21:39
Hi Dirk,

4000er 6s ist geplant. Die Kapazität ist bei erwarteten max. 95A zwar grenzwertig, aber mal sehen :D
Bin grad dabei die Anlenkungen anzupassen und die RC zu verkabeln.

Vom Finish bleibt es wohl erstmal so (der "Doppel-Jack" sieht zu überladen aus) bis nach dem Einfliegen. Wenn der Flieger das überlebt (die EWD ist ja immernoch etwas mysteriös) kommen noch die Sponsoren-Label drauf. Vielleich noch ein par Decals aus dem Fundus, mal sehen :cool:

Tulura

tulura
11.04.2014, 20:37
... noch vor dem Erstflug die ersten Schäden:
Eines der Höhenruderservos spinnt (zuckt, zappelt und läuft unkontrolliert). So wie ich den Himmlischen kenne, ist morgen Ersatz im Briefkasten und das Defekte wird erstattet :D

Tulura

tulura
14.04.2014, 21:40
Noch einen Abend programmieren und der Erstflug kann kommen (Ostern???). Je nachdem wie der aussgeht, kommt noch ein bisschen mehr Finish/Decor auf (und vor allem unter) die Flächen.

Der Antrieb mach mir ein bisschen Bauchweh:
Ein alter betagter Turnigy ist beim Testlauf (voll geladen) gleich in die Knie gegangen (3 Jahr alt, 50 Zyklen, 4000er mit 40c). Damit fließen 80 A bei 2,5 kg - eigentlich müssten knapp 95 A anstehen. Ich versuche nochmal die Tage einen neueren Akku. Ein Langstrecken bzw. Langzeitflieger wird es mit dem Setup wohl eher nicht.

Mal sehen, vielleicht reichen ja auch 5s, der Flieger wiegt all inclusive genau 3138 gr.

Tulura


114781911478201147821114782211478231147824

tulura
15.04.2014, 20:30
Alles fertig, wenn das Wetter passt ist Sonntag Erstflug.

Tulura

Arvid Jensen
15.04.2014, 20:38
Alles fertig, wenn das Wetter passt ist Sonntag Erstflug.

Tulura

Ich halte die daumen:D

shamu
15.04.2014, 21:25
Ähhhh, ein Osterjet :-)
Viel Spaß und many happy landings! :-)

hps
15.04.2014, 21:30
Hallo Tulura,
sehr schön geworden! Ich denke, da wird beim Maiden nichts schiefgehen, das paßt schon. Hinsichtlich Lipos meine Erfahrung: ich bin wieder ganz von den hohen C-Werten weggekommen. Ich verwende jetzt lieber etwas höhere A-Werte, als hohe C. Das bedeutet lieber einen 5000er 25C als einen 4000er 30-40C. Meiner Erfahrung nach sind Lipos mit geringeren C-Werten wesentlich weniger empfindlich gegenüber längeren Lagerzeiten mit voller Ladung und auch gegenüber Tiefentladungen. Zum Beispiel verwende ich für meine Taft Hobby Viper (vergleichbar mit deiner Maschine) Nanotech 5000/25C und Zippy Compact 5800/25C. Wichtig ist nur keine Entladung unter 20%, aber das weiß man ja. Und auch keine 3Min Vollgas-Belastung. Ich habe jetzt mit der Viper knapp 100 Flüge, also jeder Lipo ca. 30 Ladungen und noch immer volle Power und keine "Blähungen". Aber jeder hat dazu seine eigenen Vorstellungen und Überlegungen. Ich bin halt der Meinung, dass wenn ein 55,- Eur Lipo mir ca. 50 Ladungen gute Dienste leistet, dann bin ich sehr zufrieden. Um die 1,- pro Flug, das paßt. Ein 40C Lipo liefert geringfügig höhere A bei sicher geringerer Lebensdauer und kostet eher das Doppelte. Aber jeder so wie er meint.
Alles Gute zum Maiden und many happy landings!!!
Jetgruß Peter

J.G
15.04.2014, 21:34
Hi,

viel Glück und nicht "rumeiern", auch wenn Ostern ist :D:D

Gruß Jürgen


Ist doch ein Sportjet, was soll da nicht klappen ;)

marvin
16.04.2014, 17:31
Viel Erfolg beim Erstflug!

Welchen Regler verwendest Du?

tulura
16.04.2014, 22:09
Welchen Regler verwendest Du?

YEP 100 A

Tulura

tulura
20.04.2014, 13:36
Der Rasierer fliegt -:)

Tulura

marvin
20.04.2014, 21:25
Mehr Text bitte!
Bilder!!
Video!!!

Cool, habe den Plan jetzt auch. Wird wohl mein Winterprojekt fuer dieses Jahr. Einen Schuebeler 90 mm HDS habe ich bereits bestellt :-D

shamu
20.04.2014, 22:05
Der Rasierer fliegt -:)

Tulura

Toll!:)

tulura
20.04.2014, 22:39
Nach der kurzen Erstflugsmail direkt vom Flugplatz ein bisschen mehr (Video und Flugbilder hab ich leider keine - mein Lieblings-Filmer Mark hat wohl die Ostereiersuche vorgezogen :D)

Bei heftigem Wind 90° zur Bahn nicht die besten Voraussetzungen, egal, ich wollte es wissen.

Der Razor fliegt echt klasse, wie auf den sprichwörtlichen Schienen, so gut wie kein Trimmen nötig, die Ausschläge haben auf Anhieb gepasst, lediglich ein bisschen mehr Gewicht auf der Nase könnte nicht schaden.

Anrollen trotz Seitenwind ohne auszubrechen, läuf sauber geradeaus und lässt sich gut mit Seite/Bugrad steuern.
Klappen hatte ich auf ca. 25 Grad.
Beschleunigung (auf Gras) ausreichend bis"ordentlich".
Flugverhalten sehr sauber und direkt, etwas zappelig wegen dem starken Wind, ein bisschen mehr Gewicht würde nicht schaden.

Mit Vollgas sehr schnell, mit etwas "Anlauf" bis an die Sichtgrenze senkrecht. Auch mit Halbgas noch gut flott unterwegs.
In Sicherheitshöhe den Langsamflug getestet: Mit vollen Klappen (50°), Leerlauf und voll gezogen bleibt der Flieger (bei Gegenwind) fast stehen. Wenn´s zu langsam wird geht die Nase runter und er "pumpt" ohne über die Fläche abzukippen.

Landeanflüge hab ich 3 gebraucht - das Ding gleitet ewig; die Klappen sind echt sinnvoll - damit geht´s gut. Erstaunlicher Weise braucht´s bei vollen Klappen kaum Schleppgas.

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, die EWD passt (nach den Modifikationen).

Tulura

11508871150886115088511508841150888

Superkleber
21.04.2014, 11:54
Glückwunsch zum Erstflug, ist sicher sehr befriedigend ein wirklich selbst gebautes Modell erfolgreich zu fliegen. Mal sehen ob ich das je erlebe:rolleyes:

Wie ist denn genau das Gewicht, der Standschub und die Flächenbelastung? Ich frage wegen dem Start vom Rasen.

Gruß Nicolas

GePo
21.04.2014, 12:10
Gratuliere zum "schnittigen" Teil. :cool:
Viel und lange Freude damit ;)

Gruß,
Georg

hps
21.04.2014, 19:32
Freue mich für dich; noch viele tolle Flüge! :cool:
Jetgruß Peter

tulura
21.04.2014, 21:00
Glückwunsch zum Erstflug, ist sicher sehr befriedigend ein wirklich selbst gebautes Modell erfolgreich zu fliegen. Mal sehen ob ich das je erlebe:rolleyes:

Wie ist denn genau das Gewicht, der Standschub und die Flächenbelastung? Ich frage wegen dem Start vom Rasen.

Gruß Nicolas

Danke!
Nur Mut, um den Flieger zu bauen musst du nicht studiert haben :D

Abfluggewicht 3150 gr, Standschub ca. 2,6 kg - Flächenbelastung weiß ich nicht. Geht problemlos von mittelmäßigem Rasen.

@Peter & Georg
Merci:)

Tulura

Superkleber
21.04.2014, 21:43
Danke!
Nur Mut, um den Flieger zu bauen musst du nicht studiert haben :D

Abfluggewicht 3150 gr, Standschub ca. 2,6 kg - Flächenbelastung weiß ich nicht. Geht problemlos von mittelmäßigem Rasen.

@Peter & Georg
Merci:)

Tulura

Hoi, ist vor allem eine Frage der Motivation in meinem Fall. Für einen ARF brauche ich länger als du für einen Neubau. Ist aber ok, wenn ich keine Lust zum Bauen habe, liegt das Zeug halt wochenlang rum. Bei einem Hobby kann man sich das zum Glück erlauben.

tulura
22.04.2014, 07:15
... habe gestern abend noch mal das Bügeleisen angeheizt und die Oberseite der Fläche "geUnion Jackt" ;-)

Da es kein Geheimnis ist, dass, um es mit Shamus Worten zu sagen, nicht Igor sonder Oliver das Herz gestellt hat, kommt noch das Sponsorenlabel auf die Flächenunterseite (müsste morgen eintreffen).

Tulura

shamu
22.04.2014, 08:48
:-)

Viele schöne Flüge wünsch ich Euch :-)

Igor....

MaHö
22.04.2014, 09:34
Super, gratuliere!
Schöne gemacht,
gruß Martin

tulura
27.04.2014, 12:46
Zeitplan ist eingehalten - für Nordhausen ist alles fertig :)

Danke für´s lesen und die Tipps,

Tulura

115403811540391154040115404111540421154043

marvin
27.04.2014, 17:10
Echt ein super Design!
Viel Spass mit dem Flieger...