PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Piper PA18- Erster Eigenbau FRAGEN



steve2303
31.01.2014, 22:29
Hallo,

ich will bald mal meinen ersten Eigenbau starten. Mein Ziel ist eine Piper PA18 Super Cub im Maßstab 1:7 (-> SPW: 1.53m; Länge: 0.97m). Will sie aus Holz bauen, habe aber noch keine Erfahrung damit. Aber zuerst mal zu meinen „Anforderungen“:


leicht (wie viel g sollte ich da ungefähr anpeilen?)
Flaps
Beleuchtung
Flächen sollen teilbar sein
Gefedertes Fahrwerk (falls das in dieser Größe überhaupt möglich ist)
später Schwimmer


Momentan bin ich dabei aus einer 3 Seitenansicht alles in CAD nachzuzeichnen. Leider hänge ich gerade bei folgenden Problemen fest:

die Dimensionierung der einzelnen Rumpfspanten, und die Abstände, welches Holz?
wie soll ich die Fläche aufbauen und wie viele Spanten benötige ich?


Hoffe ihr könnt mir helfen!
-Stefan

Fritz
01.02.2014, 12:18
Hallo!
Schau Dir doch mal diesen Bericht an, vielleicht kann Dir der Erbauer ein wenig weiter helfen:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/434561-Welche-Folie-3-2m-Balsa-Piper-lt-3-5kg

steve2303
01.02.2014, 12:36
MIt ihm stehe ich eh schon in Verbindung, nur leider konnt er mir bei der Wahl des Holzes auch nicht helfen :(

Fritz
01.02.2014, 12:40
Für die Spanten würde ich Pappelsperrholz nehmen welches Du dann noch ausfräsen kannst. Ich auch sehr günstig zu bekommen.

steve2303
01.02.2014, 13:03
ok, Danke! Wie sieht es mit der Stärke aus? 3mm oder doch 2mm?

Fritz
02.02.2014, 11:55
Hallo, Pappelsperrholz gibt es meines Wissens nach nur in 3 mm. Das ist günstig zu bekommen, meistens haben die im Baumarkt Reststücke. Die kann man für wenig Geld bekommen.

FelixLoeber
05.02.2014, 22:27
Hey :)
Hab das durch Zufall Grade gesehen und
Ich bin immoment recht weit. Was ihr auf dem Bild seht ist das fertige Leitwerk mit Servos und
Und der halb fertige Rumpf.
Das Gewicht momentan beträgt 224g !
Und der Rumpf ist durch meine t träger Bauweise irre stabil und gleichzeitig sehr sehr leicht
Außerdem ist er verwindungsstark.

Als Folie werde ich oracover air wählen bei 17g/qm

Das gesamte Leitwerk ist ohne eine einzige Schraube abnehmbar und durch einen Stift fixierbar
Und mit Einem normalen usb Stecker verbunden um die Daten der 2 Servos zu vermittel zu können.
Das Leitwerk wiegt jetzt fertig mit 2 Servos und Höhen und Seitenruder fertig bespannt
(Leider nicht aktuelles Bild) ca. 94 g :) (auf 95cm Spannweite)

11156271115628

Ich denke man sollte für sich Prioritäten setzten und sich intensiv Gedanken im Vorfeld machen
Was man will und Voralllem wie.
Voralllem Ziele sind wichtig da man sie für sich im Hinterkopf hat und erreichen will. Das macht den Bau "einfacher"
Gute Vorarbeiter ist die halbe Arbeit und das a und o für gutem erfolg !
Man muss nicht unbedingt alles genaustens berechnen so wie ich es aus Interesse gemacht habe
(Laut flzVortex habe ich bei 3,2m und 3,6kg Flugfertig eine Stallgescheindigkeit von 4,1m/s)
Aber insbesondere die Konstruktion und Planung im vorraus ist ja wichtig um bei dem Bau
Komplikationen zu verhindern und nach dem Bau sicher zu Stellen das alles funktioniert
Und ins besondere auch alltagsfäjig ist ;)

Naja, viel Spaß noch ! :)