PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfänger via Antriebsakku speisen oder einzeln?



sbach71
09.02.2014, 08:32
Hi all

Wie seht ihr das? Sbach mit 8S Antrieb. Soll oder kann ich den Empfänger via separaten BEC via Antriebsakku speisen oder soll ich einen separaten Akku für den Empfänger nehmen, bspw Eneloop oder so?
Was denkt ihr? Was macht Sinn?
Danke

fliegerassel
09.02.2014, 08:47
Sinn macht es, den Strom deiner Anlage im Flug zu messen und dann zu entscheiden, ob die Versorgung ausreichend ist. Wenn das BEC des Reglers ausreichend dimensioniert ist, kannst du es sicher nutzen. Wenn nicht, musst du halt extern versorgen, und auch diese Versorgung mus den maximalen Strom deiner Anlage liefern können, ohne einzubrechen. Natürlich ist es auch Glaubens- und oder Erfahrungssache, wie die Stromversorgung aufgebaut wird. Du kannst natürlich auch eine fette Akkuweiche mit seperater Servoversorgung einbauen, um maximale Sicherheit zu gewinnen. Nach oben gibt es da immer Möglichkeiten. Nach unten hin muss eben der Strom deiner Servos berücksichtigt werden, das könnte man natürlich auch mit einem schnöden Empfängerakku machen.

Gruß Mirko

Mauswinkler
09.02.2014, 10:37
Also ich fliege in meinen Elektrosegler einen zweiten Lipo nur für BEC.
Verwende das Max Bec von Jeti mit 2s Lipo .

BNoXTC1
09.02.2014, 11:48
Keinesfalls einen eneloop...

sbach71
09.02.2014, 13:59
was spricht gegen eneloop. bis dato habe ich super erfahrungen gemacht. Aber deine argumente interessieren mich, schiess los !

troll05
09.02.2014, 14:51
was spricht gegen eneloop. bis dato habe ich super erfahrungen gemacht. Aber deine argumente interessieren mich, schiess los !

Eneloops brechen bei stärkerer Belastung ziemlich ein. Kommt jetzt drauf an was du verbaut hast und wie du fliegst. Grosse starke Digi Servos und heftiges rumrühren an den Knüppeln ist für den Akku Gift, wenn du nur alle fünf Minuten eine flache Kurve fliegst ist es egal.

Bei meinem 550er Heli bekomme ich Eneloops schon auf der Arbeitsplatte so weit runter mit der Spannung das das FBL System abschaltet.

BNoXTC1
09.02.2014, 16:14
was spricht gegen eneloop. bis dato habe ich super erfahrungen gemacht. Aber deine argumente interessieren mich, schiess los !


Eneloops brechen bei stärkerer Belastung ziemlich ein. Kommt jetzt drauf an was du verbaut hast und wie du fliegst. Grosse starke Digi Servos und heftiges rumrühren an den Knüppeln ist für den Akku Gift, wenn du nur alle fünf Minuten eine flache Kurve fliegst ist es egal.

Bei meinem 550er Heli bekomme ich Eneloops schon auf der Arbeitsplatte so weit runter mit der Spannung das das FBL System abschaltet.

So ist es...