PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra 300 Fun Fly, irgendwelche Antriebsvorschläge ?



Alarmstarter
25.04.2003, 01:38
Hallo Zellenquäler :) ,

seit heute grinst mich eine Extra 300 Fun Fly (bzw 3D) von Staufenbiel (oder auch Bichler) an und wartet auf ihre Elektrifizierung. Zur Orientierung hier die Eckdaten: Spannweite 1,27m, Profil E 470 mod., Flächeninhalt 34,5 qdm , Rumpflänge 1,07m. Ich denke, ich werde je nach Zellenzahl zwischen 1,8 und 2,1 Kg landen.

Nun liegen hier auch noch zwei 10-Zellen Packs Sanyo 3000 HV (, NiMH, p+m, Hopf) und zwei 14-Zellen Packs Sanyo 2400 HV (NC,p+m, Hopf) und ein 70 Ampere Master Steller. Die Kleine sollte "standesgemäß" :cool: gehen...

Was meint Ihr: Welcher BL-Motor kommt für den Flieger in Frage ? Wird er zu schwer mit 14 Zellen ? Motor lieber mit Getriebe oder Aussenläufer ? Welche Latte ?

Habt Ihr vieleicht noch ein paar Tips zum Bau des Fliegers selbst ?

Freue mich über alle sachdienlichen (oder auch nicht so ganz sachdienlichen :D ) Hinweise.

Danke vorab.

Gruß

Wolfgang

Gast_56
25.04.2003, 06:32
Hallo,

Infos zum Beispiel hier (http://www.modellflugjugend.de/cgi-bin/magazin.pl?action=view&id=83) ,

oder

bei Torcman (http://www.torcman.de) unter "Praxisbeispiele"

Gruß
Heiko

Motormike
25.04.2003, 07:05
Ich persoenlich fliege diese Maschine mit 12 Zellen und komme auf knapp 2,1kg. Auf jeden Fall den Sperrholzspant vorne rausfraesen, den brauchste net. Die Holzkonturen fuer die Fläche im Rumpf kannste auch grosszügig löchern.

Twist 480-33-5,2

10 Zellen
14x9,5" ca. 35A
15x10" ca. 45A

12 Zellen
13x10" ca. 42A
13x8" 36A
14x6" ca. 36A

14 Zellen
13x7" ca. 40A

Erik Toncar
25.04.2003, 07:59
Ich fliege die Extra mit nem Flyware 350/15-12,5
Aeronaut CamCarbon 13x8 mit 60mm Mittelstück an 10 Zellen Sanyo RC2400.
Strom bei nem Freund gemessen der die gleiche Kombi fliegt ca 50 A.
Nach max 5m rollen sofort senkrechtes Steigen möglich. ..... frag mal Motormike.... *ggggg* ....Die Flugzeit beträgt ca 4:30 Min, da Vollgas nur für senkrechte Figuren gebraucht wird.
Wenn ich das Softwareupdate für meinen Lader habe kommen GP 3300 von Hopf rein.(liegen schon rum)

mehr Infos gibet auf meiner HP

Alarmstarter
25.04.2003, 13:07
Vielen Dank für die schnellen Infos, das Forum hier ist Gold wert und Ihr natürlich auch ;) .

Ich habe noch 2 spezifische Fragen:

- Der Motor zerrt ja doch ganz gewaltig an dem gesamten Flieger, eine solide Verbindung Motorhaube / Rumpf scheint daher Pflicht zu sein. Aber: hält das denn die Motorhaube als solche so einfach aus (Risse etc) ? Ich habe da so meine Bedenken... :rolleyes:

- Die Zellen liegen bei den Euch angeführten Lösungen ja nahe am Rumpfboden und nicht in der Flächenachse. Hat das fliegerisch denn keine negative Auswirkungen wie z.B. Rückenflugwiderspenstigkeit, Rollunwilligkeit ?

Könnt Ihr mir das ausreden ?

Gruß

Wolfgang

[ 25. April 2003, 13:16: Beitrag editiert von: Alarmstarter ]

Gerhard_Hanssmann
25.04.2003, 13:18
Motorbefestigung in einer GFK - Haube hält. Da kann ich dich beruhigen. Es gibt nichts praktischeres und leichteres.

>>Beispiel, 27.8.02; 13.15<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000342;p=3)

Wichtig ist der zu sehende Kohlerowing.

Erik Toncar
25.04.2003, 19:26
@Alarmstarter
In meiner Motorhaube war schon ein Loch mit ca 40mm Durchmesser, da mußte sowieso nen Motorspat einharzen, dabei kannste dann gleich etwas dünne Kohlematte mit reinlegen.
die ganze Motorhaube is mit 4 Nylonschrauben 3mm befestigt, das hält sogar unsanfte Landungen aus :).
Der Akku:
Tja, der liegt da wo er liegt goldrichtig.
PS. ich hab noch mehr Fotos .... allerdings im Büro, wenn Interesse besteht kann ich sie dir zumehlen.

[ 25. April 2003, 19:27: Beitrag editiert von: Erik Toncar ]

Fritz
26.04.2003, 12:11
Hallo!
Ich habe in meine EA eine Kontronik Fun 500-21 mit Reisenauer Getriebe 3,5:1 eingebaut. Angetrieben wird das ganze mit 12 Zelle RC 1600 an einer 13 X 11 APC Starrluftschraube und zieht 39,6 Amp. Damit ist sie flott unterwegs und hat auch genug Kraft nach oben. Flugzeit gut 4 Minuten, mit der Hälfte Vollgas. Der Sound erinnert fast an eine Original Maschine. Ich bin damit sehr zufrieden.

booma
26.04.2003, 12:13
Der Sound erinnert fast an eine Original Maschine. Hab das ganze mehrfach live erleben können. Klingt wie ein vorbeifliegender WW2-Warbird. :D

Alarmstarter
26.04.2003, 15:51
Hallo Gemeinde,

vielen Dank für die Infos.

Letzte Frage: Wie habt Ihr die Anlenkung der Höhenruderhälten gelöst ? Jede Seite einzeln mit Gabelung am Servo oder einfach gemeinsam von einer Seite ?

Gruß

Wolfgang

Erik Toncar
26.04.2003, 19:06
@ Wolfgang,
ich habe das Höhenruder aus Zeitmangel :) nur auf einer Seite angelenkt, als Servo ein Hitec HS225BB, klappt recht gut.
Würde ich die Extra nochmal bauen, würde ich die Höhenruderblätter aber getrennt anlenken.
Das Seitenruder is ebenfalls 'leider' nur einseitig angelenkt, da läßt die Rückstellgenauigkeit etwas zu wünschen übrig.

Alarmstarter
26.04.2003, 19:50
Danke Erik,

ich hab' mir das schon gedacht. Ich werd's beidseitig anlenken...

So, jetzt geht' los... :)

Gruß

Wolfgang