PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heli in Spantenbauweise



Ralph_BS
19.02.2014, 05:16
Guten Morgen,

ich will meinem T-Rex 450'er Sport ein "Kleid" verpassen. Es soll die Weastland Seaking HAR 3 werden. Als Material nehme ich Flugzeugsperrholz im Bereich der Mechanik. Alle anderen Spanten würde ich mit Pallelsperrholz herstellen. Die Verstärkungen in Form von Leisten oder Carbonstäbchen. Beplanktt wird alles mit 2-3mm Balsa.

Nun meine Fragen:

1. Reich eine Spantenstärke von 2,5mm Flugzeugsperrholz?
2. Wie groß kann ich den Abstand der Spanten setzen? Genügt es es an den markanten Stellen der Hüllenveränderungen?


Ralph

SUPER-HORNET
19.02.2014, 10:58
Nun meine Fragen:

1. Reicht eine Spantenstärke von 2,5mm Flugzeugsperrholz?
Ralph

Hallo Ralph,

sprichst du bzgl. Festigkeit von Pappel-, Birken- oder Buchensperrholz ?

Wäre auch Balsasperrholz mit GFK Beschichtung oder CFK Wabe eine Alternative ?

Gruss,
Richard

Ralph_BS
19.02.2014, 19:49
Hallo Richard,

zu Punkt 1. meinte ich Birkensperrholz und Pappelsperrholz. Birke im Mechanikbereich, Pappel im restlichen Bereich. Deine anderen beiden Vorschläge scheiden aus.


Ralph

Ralph_BS
20.02.2014, 08:31
Bleibt nun noch die Frage des Abstandes zwischen den Spanten. Reicehn da die markanten Punkte der Hüllenveränderung?