PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Detailzeichnungen einer F-16A



rc-Rainer
24.02.2014, 12:43
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach detaillierten Seitenansichten (Zeichnung) einer F-16A auf den neben den Panel Lines auch die Nieten und Schrauben eingezeichnet sind. Im Internet findet man einige 3-Seitenansichten auf denen die Panel Lines ganz gut erkennbar sind, ich hätte aber auch gerne die Vernietung und Verschraubung gehabt.

Mein Plan ist es die Zeichnung auf den Modellmaßstab zu vergrößern und mit Hilfe dieser Schablone die Panel Lines, Nieten und Schrauben (die im Modellmaßstab 1:9,8 noch erkennbar sind) auf das Modell zu übertragen.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Gruß
Rainer

alphamike
24.02.2014, 16:34
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach detaillierten Seitenansichten (Zeichnung) einer F-16A auf den neben den Panel Lines auch die Nieten und Schrauben eingezeichnet sind. Im Internet findet man einige 3-Seitenansichten auf denen die Panel Lines ganz gut erkennbar sind, ich hätte aber auch gerne die Vernietung und Verschraubung gehabt.

Mein Plan ist es die Zeichnung auf den Modellmaßstab zu vergrößern und mit Hilfe dieser Schablone die Panel Lines, Nieten und Schrauben (die im Modellmaßstab 1:9,8 noch erkennbar sind) auf das Modell zu übertragen.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Gruß
Rainer

Hi Rainer,

sieht schlecht aus, fürchte ich - bin ebenfalls am selben Thema dran - es gibt für die F-16 erstaunlich wenig Detailzeichnungen (das hängt wohl damit zusammen, daß sie noch gebaut wird).

Möglichkeiten:
Buch "The modern viper guide"
Buch "Uncovering The Lockheed Martin F-16" - gibt es auch als PDF

Tamiya-Modell kaufen und messen....


Viel Erfolg
Andreas

hans5-6
24.02.2014, 19:05
http://www.airwar.ru/other/draw/f16c.html

Schau mal auf diese Seite. Hier gibt es noch einige andere Pläne für eine F16. Diese Seite gibt eigentlich für fast jeden Flugzeugtyp etwas her.
Bin meistens hier fündig geworden.

L. G. Hans

hul
25.02.2014, 09:43
schau mal hier: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=403611#post4152452
vor allem Beiträge 12 und 29.

Gruss, Hans

rc-Rainer
25.02.2014, 12:17
Hallo Zusammen,

erstmal vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung und hilfreichen Hinweise!

@Andreas, diese Befürchtung habe ich auch langsam, aber die Bibel „Uncovering The Lockheed F-16“ werde ich mir auf jeden Fall zulegen und die Bilderstrecken werden mir sicher helfen. Das Buch „The modern viper guide“ schaue ich mir auch noch an.
Als Grundlage hat mir bereits ein sehr detailliertes Modell von Revell geholfen, aber bis zu jeder Niete geht’s halt leider in dem Maßstab nicht runter.

@Hans (5-6), die russische Seite kannte ich bereits, aber ich habe durch Deinen Hinweis weitere andere nützliche Unterlagen zur F-16 finden können…, ist schon eine geniale Seite!

@Hans, die Zeichnungen sind wirklich nicht schlecht und die Panel Lines sind sehr fein dargestellt. Leider sind auch keine Nieten eingezeichnet und ich bin noch gespannt auf das DWG File, vielleicht gibt das noch was her...

Zusammenfassend muss ich aber wohl davon ausgehen, dass es unwahrscheinlich ist detaillierte Zeichnungen über die Vernietung und Verschraubung der einzelnen Panels aufzutreiben… :(

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich werde berichten wenn ich noch etwas auftreiben konnte.

Nochmals vielen Dank!

Gruß
Rainer

Max Groh
25.02.2014, 13:21
Hallo Reiner,



Hallo Zusammen,
Zusammenfassend muss ich aber wohl davon ausgehen, dass es unwahrscheinlich ist detaillierte Zeichnungen über die Vernietung und Verschraubung der einzelnen Panels aufzutreiben… :(
Gruß
Rainer
Unwahrscheinlich ja, aber ggf. geht es ja etwas anders (wenn auch mühseliger).

Vorab als Basis meines Gedankenansatzes ein paar Vorausüberlegungen und Infos:
- Die F-16 wird bautechnisch in sog. Blocks eingeteilt, angefangen mit Block 10, aktuell Block 60 oder 65 (habs nicht aktueller)
- Mit jedem Block gab/gibt es Änderungen, von einfachen zusätzlichen Verstärkungsblechen bis anderen Triebwerken.
- Diese Änderungen wurden teils serienmässig als auch durch Umbauten an im Dienst befindlichen Maschinen vorgenommen.
- Demnach ist es so oder so schon sportlich das Thema zu greifen.

Meine Idee wie folgt:
- Du suchst Dir eine Maschine aus
- Im Idealfall findest Du etwas für Dich Passendes (Bild/Lackierung) und hast eine Bauseriennummer)
- Hier findest Du weiteres Material dazu: http://www.f-16.net/
- Anhand der Daten kannst Du den Block dazu ermitteln
- Dann Bilder sammeln wo die Nietenreihen sichtbar sind z.B. hier: http://www.airfighters.com/



Als Grundlage hat mir bereits ein sehr detailliertes Modell von Revell geholfen, aber bis zu jeder Niete geht’s halt leider in dem Maßstab nicht runter.

Wenn das eine der 1:32er von Revell ist - das sind Bausätze aus den 80ern, sehr ungenau. Da sind Tamyia oder Academy besser, aber auch bedeutend teurer.

Es gibt/gab auch noch eine F-16 Dokumentation von Koku-Fan. Muss man leider suchen um noch eine zu finden.

Ich hoffe ich habe nicht für zuviel Verwirrung gesorgt.

rc-Rainer
25.02.2014, 14:01
Hallo Max,

ganz im Gegenteil, Deine Ausführungen bringen etwas Licht ins Dunkel und lassen mich die Hürden besser verstehen.

Es macht jetzt absolut Sinn für mich, dass nicht jede Änderung dokumentiert wurde und es die Angelegenheit nicht vereinfacht. Somit finde ich Deinen Ratschlag, sich für ein Baumuster zu entscheiden und dazu alles zu sammeln was man bekommen kann, sehr hilfreich und ich denke so werde ich die Sache jetzt auch angehen.

Ich habe gerade nach einer F-16 von Tamyia gegoogelt und ich muss Dir wirklich zustimmen, die Detailierung ist kein Vergleich zu meinem Modell von Revell, sogar im Maßstab 1/48 sind sehr viel mehr Details zu erkennen und ich werde mir auf jeden Fall noch ein Modell von Tamyia zulegen.

Zur Doku von Koku-Fan habe ich auch auf Anhieb etwas im Net gefunden, da werde ich noch etwas weiter stöbern...

Vielen herzlichen Dank, damit hast Du mir schon sehr viel weitergeholfen!

Gruß
Rainer

Max Groh
25.02.2014, 14:52
Hallo Rainer,

freut mich das ich helfen konnte.

evtl. guckst Du hier mal:
http://www.ebay.com/itm/F-16-FIGHTING-FALCON-Pictorial-Book-Koku-Fan-Illustrated-10-Bunrindo-Japan-/251209845623

Weitere brauchbare Kits sind sicher auch Hasegawa und neuerdings Kinetic Bausätze in 1/48 oder 1/32.
Einen Kinetic Bausatz habe ich aber selbst noch nicht "begrabbeln" können.

Für mich hilfreich sind auch immer wieder die Inspirationen der Plastikmodellbauer, bsp. hier:
http://www.arcforums.com/forums/air/index.php
und hier:
http://www.arcair.com/Gal-Archives/jet.shtm

alphamike
25.02.2014, 15:09
Hallo Max,

ganz im Gegenteil, Deine Ausführungen bringen etwas Licht ins Dunkel und lassen mich die Hürden besser verstehen.

Es macht jetzt absolut Sinn für mich, dass nicht jede Änderung dokumentiert wurde und es die Angelegenheit nicht vereinfacht. Somit finde ich Deinen Ratschlag, sich für ein Baumuster zu entscheiden und dazu alles zu sammeln was man bekommen kann, sehr hilfreich und ich denke so werde ich die Sache jetzt auch angehen.



Zum Thema Blocks:

Ich würde Dir empfehlen, Dich auf zwei Typen zu konzentrieren:

1. F-16AM Block 20 (oder F-16 MLU), wie sie von den Europäern, vor allem den Holländern, geflogen wird. Da gibt es ein paar sehr schöne und extrem genau detaillierte Modelle:

http://www.rcuniverse.com/forum/rc-jets-120/8372291-f-16-1-5-scale-under-construction-q8-3.html

http://www.rcuniverse.com/forum/rc-jets-120/9953524-my-scale-1-5-f-16-b-17.html
(Peter Coers schreibt auch hier im Turbinen-Board)

Peter und Gerald Rutten haben wohl beide Kontakte zur niederländischen Luftwaffe und können Dir evtl. weiterhelfen.


Oder die F-16C Block 40 aufwärts, das ist die Standardvariante, die vor allem von den Amerikanern geflogen wird. Die Mehrzahl der Zeichnungen bezieht sich darauf.


Viel Erfolg
Andreas


p.s.
Mein Stand der Dinge derzeit... ich baue eine Block 30/40/50.

1125152

Gast_53942
25.02.2014, 18:07
Moin, hab mir eben meine Hasegawa F16-A in 1/32 angesehen und sogar Nieten gefunden (aber nicht zu vergleichen mit dem Detailreichtum o.g. F16-B aus dem Turbinenforum). Könnte man vielleicht Bilder davon erstellen (schwierig da noch eingeschweißt). Vielleicht ist das hier hilfreich:
http://references.charlyecho.com/Aviation//General%20Dynamics/F-16C/Plans/general-dynamics-f-16c-block-52-2.png
http://www.google.de/imgres?client=firefox&hs=ay2&rls=net.gmx%3Ade%3Aofficial&channel=sb&biw=1600&bih=761&tbm=isch&tbnid=6Q_QutwtejueoM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Freferences.charlyecho.com%2F%3Fmode%3Dtable%26dir%3D%2F.%2F%2FGeneral%2520Dyn amics%2FF-16C%2FPlans&docid=mo77fvZ7mhUMnM&imgurl=http%3A%2F%2Freferences.charlyecho.com%2FAviation%2F%2FGeneral%252520Dynamics%2FF-16C%2FPlans%2Fgeneral-dynamics-f-16c-block-52-2.png&w=4458&h=3160&ei=W9UMU-W_H4GrtAaFl4GYBw&zoom=1&iact=rc&dur=1565&page=1&start=0&ndsp=25&ved=0CHkQrQMwDA
Unter dem letzten Link der Cutaway sieht auch nicht schlecht aus.
Gruß, P.M.

Ultimate-X
25.02.2014, 19:34
Hallo

Ich will aus der Scale Sicht ganz leicht den Miesepeter spielen.
Speziell bei Modellen auf der Basis von bestehenden Bausätzen der F16 gibt es massive Abweichungen und Fehler in den Aussenformen.
Die am einfachsten sichbaren sind oft:

Form und Winkel der Nase in Realtion zum Rumpf
Grösse und Querschnitte des Lufteinlasses,
Siwa Träger an den Flügelenden,
Übergang Seitenruder zum Rumpf,
Kontur Seitenruder, .....

Wenn Du Dir den Aufwand machst, Nieten und Panel Lines derart exakt zu erstellen,
kann es passieren, dass das Endergebnis nicht zufriedenstellend ist, da die Panel Lines wegen Fehlern im Modell einfach nicht aufgehen können.
Echt enttäuschend, das erst dann festzustellen, wenn alle Arbeiten fertig sind.

Wie kann man das Problem lösen?
- Beurteile die Form des Modell kritisch aus mindestens 5 Metern Distanz, ob es auf die Fotos oder die Zeichnung stimmt.
- Veranstalte eine Grillparty und lass Deine Freunde die Abweichungen suchen. Da kommt eine ganze Menge zusammen
- Korrigiere zuerst die Basis des Modells, was meist einem teilweisen Neubau nahe kommt.
Oder Aber:
- Ignoriere das Ganze und hab Spass an einem toll aussehenden Modell, bei dem Du weist, dass es nicht auf jede einzelne Panel Line angekommen ist.

Was ist das Fazit der Sache?
Ich habe bis jetzt kein Scale Modell gebaut, da mir noch keine Basis gut genug gestimmt hat.
Dafür habe ich ein paar sehr schöne Semi Scale Modelle :D

Gruss, Michael

rc-Rainer
26.02.2014, 17:32
Hallo zusammen,

sorry für meine späte Rückmeldung...

@Max, vielen Dank für Deinen Nachtrag! Mal sehen ob ich bei diesem Buch auch noch zuschlage, momentan möchte ich mir die beiden Bücher die Du mir vorab empfohlen hattest anschaffen – die wurden mir auch von anderer Stelle empfohlen
Die Plastikmodellbauer faszinieren mich auch, besonders was Lackierung und das Weathering anbelangt haben die Jungs echt was drauf und man kann sich so einiges abschauen.

@Andreas, auch Dir vielen Dank für Deinen Beitrag und wow, ich blicke immer ganz neidisch auf die Leute die mit CAD umgehen können wenn ich mein Kurvenlineal raushole (old School halt).
Inzwischen hatte ich Peter auch kontaktiert, aber er meinte auch da sei nix zu machen. Er hatte die Unterlagen von der Holländischen Luftwaffe zur Verfügung gestellt bekommen und inzwischen wieder zurückgegeben – aber ich denke er hätte sie so oder so nicht weiter geben dürfen.

@Midaircollision, vielen Dank für Dein Angebot, ich denke es ist nicht nötig, da es an Bildern nicht mangelt. Die Links sind klasse, den einen Link kannte ich schon, hatte ihn aber wieder vergessen und es ist tatsächlich die einzig mir bekannte Zeichnung auf der Nieten zumindest angedeutet sind – vielen Dank für diese Erinnerung!

@Michael, auch Dir vielen Dank für deine Antwort und ehrliche Einschätzung, dazu möchte ich aber noch etwas sagen: Ich habe nicht die Absicht eine F-16 in Museum-Scale aufzubauen und ich möchte nicht an Wettbewerben oder Veranstaltungen teilnehmen. Trotzdem finde ich nichts Widersprüchliches daran etwas mehr Arbeit in sein Modell zu investieren und wenn schon Panels auf das Modell aufgebracht werden sollen warum nicht auch noch die Nietenreihen eindrücken? Ich möchte mich dabei nur soweit an das Vorbild anlehnen wie es meine Möglichkeiten zulässt.
Und Michael, man kann auch Modelle selbst konstruieren und bauen…

Mea culpa, was ich noch nicht erwähnt habe, die Auswahl für den Typ ist mir bereits durch die Bauunterlagen, die ich zur Erstellung der Urmodelle benutze, vorgegeben.

Es handelt sich dabei um eine F-16A Block 15, hier ein paar aktuelle Bilder:

1125661
1125663
1125664

Ihr habt mir aber trotzdem sehr weitergeholfen, da ich jetzt auch davon überzeugt bin, dass ich anhand gutem Bildmaterial und einem gut detailliertem Tamiya Modell zu einem guten Ergebnis kommen kann.

Nochmals vielen Dank an Alle!

Gruß
Rainer

alphamike
26.02.2014, 20:03
Hallo zusammen,

sorry für meine späte Rückmeldung...

Es handelt sich dabei um eine F-16A Block 15, hier ein paar aktuelle Bilder:



Hi Rainer,

Hut ab - tolle Arbeit! CAD ist ja gut und schön, aber solch ein tolles Urmodell zu bauen ist definitiv die weit größere Leistung!
Deine Bilder schreien förmlich nach einem Baubericht.... :)


Viele Grüße
Andreas

p.s.
Du hast eine PM.

alphamike
26.02.2014, 23:08
Ihr habt mir aber trotzdem sehr weitergeholfen, da ich jetzt auch davon überzeugt bin, dass ich anhand gutem Bildmaterial und einem gut detailliertem Tamiya Modell zu einem guten Ergebnis kommen kann.


Ist mir gerade über den Weg gelaufen:
http://www.naritafamily.com/Scalemodel/airplanes/f16tamiya/photo_gallery.htm


http://www.naritafamily.com/Scalemodel/airplanes/f16tamiya/f16c_tamiya13.jpg


Das sollte in Zusammenarbeit mit einer Dreiseitenansicht, auf der Panels abgebildet sind, erst mal helfen, denke ich... :)



Andreas

rc-Rainer
27.02.2014, 11:17
Hi Rainer,

Hut ab - tolle Arbeit! CAD ist ja gut und schön, aber solch ein tolles Urmodell zu bauen ist definitiv die weit größere Leistung!
Deine Bilder schreien förmlich nach einem Baubericht....


Hallo Andreas,

vielen Dank für Dein Lob!

Ein Baubericht wäre in der Tat eine gute Gelegenheit dem Forum etwas zurückzugeben, bisher profitierte ich immer nur davon ;)
Das wird aber etwas dauern, da das Urmodell noch einiges an Arbeit verschlingen wird d.h. spachtel-schleifen- spachteln-schleifen… und das will keiner sehen. Wenn es aber interessant wird, kann ich gerne einen Baubericht aufmachen.


Ist mir gerade über den Weg gelaufen:
http://www.naritafamily.com/Scalemod...to_gallery.htm


Die Bilder sehen echt klasse aus und vieles passt auch zu meiner A-Version :)
Ich meine, dass war das fehlende Glied und ich spar mir erstmal die Anschaffung eines Tamiya Modells :D

Ich denke auch, dass man mit diesen Aufnahmen in Verbindung mit Originalfotos und einer 3-Seitenansicht sehr brauchbare Schablonen herstellen kann.

Vielen Dank!

Gruß
Rainer

Christian Lucas
27.02.2014, 12:02
Hi,
habe dieses Buch ,siehe Bilder. Bei Bedarf würde ich es dir zusenden wenn es Dir helfen sollte.
Ansonsten kann ich Euch die Buchhandlung Christian Schmidt empfehlen , http://www.christian-schmidt.com ,die zu fast jeden Flugzeugtyp tolle Bucher hat.

Max Groh
27.02.2014, 12:20
Hallo Rainer,

das sieht ja schon lecker aus was Du zeigst - Baubericht wäre sicher spannend.
Müsste dann ja so ca. 1,5m Länge haben.

Ich habe mal kurz in das Buch "Uncovering The Lockheed Martin F-16" reingeschaut. Hier gibt es auch viele Detailaufnahmen zwecks Nietenreihen. Auch die im Heft abgebildeten 3-Seitenansichten in 1/48 sind ganz gut.

> Es handelt sich dabei um eine F-16A Block 15
interessante Baureihe, steht ja auch einiges in F-16.net. Da bieten sich ja auch für die Lackeriung viele Varianten an, da in vielen Nationen genutzt. Auch ginge sogar eine sog. Agressorversion. Die US-Navy hat damals 8 "alte" Ex-Pakistan Block 15OCU Maschinen reaktivert und als F-16N genutzt (NAS Miramar / TOP GUN u. a. Bases).

Unterschiede gibts hier je nach Modell/Farbwahl sicher noch im Seitenleitwerk, je nach Nation mit oder ohne Bremschirmbehälter / Avionik Pack.

rc-Rainer
27.02.2014, 17:16
Hi,
habe dieses Buch ,siehe Bilder. Bei Bedarf würde ich es dir zusenden wenn es Dir helfen sollte.

Hallo Christian,

vielen herzlichen Dank für Dein Angebot, was ich natürlich sehr gerne annehmen möchte.

Ich schreib Dir eine PN.



Hallo Rainer,

das sieht ja schon lecker aus was Du zeigst - Baubericht wäre sicher spannend.
Müsste dann ja so ca. 1,5m Länge haben.

Ich habe mal kurz in das Buch "Uncovering The Lockheed Martin F-16" reingeschaut. Hier gibt es auch viele Detailaufnahmen zwecks Nietenreihen. Auch die im Heft abgebildeten 3-Seitenansichten in 1/48 sind ganz gut.

> Es handelt sich dabei um eine F-16A Block 15
interessante Baureihe, steht ja auch einiges in F-16.net. Da bieten sich ja auch für die Lackeriung viele Varianten an, da in vielen Nationen genutzt. Auch ginge sogar eine sog. Agressorversion. Die US-Navy hat damals 8 "alte" Ex-Pakistan Block 15OCU Maschinen reaktivert und als F-16N genutzt (NAS Miramar / TOP GUN u. a. Bases).

Unterschiede gibts hier je nach Modell/Farbwahl sicher noch im Seitenleitwerk, je nach Nation mit oder ohne Bremschirmbehälter / Avionik Pack.

Hallo Max,

einen Baubericht werde ich einstellen, aber erst wenn ich etwas weiter im Projekt fortgeschritten bin.

Richtig, Rumpflänge ist 1,48m ohne Staurohr.

Inzwischen habe ich mir bei Amazon das Buch „The Early Viper Guide“ bestellt, was mit über 1.000 Farbfotos ausschließlich F-16 A/B Modelle behandelt.

Das Buch "Uncovering The Lockheed Martin F-16" finde ich leider nur zu horrenden Preisen und ich werde heute Abend mal den Downloadbereich aufsuchen – das Buch wäre mir aber lieber gewesen.

Du hast recht, es wird langsam Zeit mich mit der Modellwahl auseinanderzusetzten, da jetzt langsam das Seitenleitwerk dran ist und hier die ersten Unterschiede auftauchen werden.

Meine Tendenz ginge so in diese Richtung:

5 und 6 Bild von oben (die Bilder kann ich grad nicht hochladen)

http://www.google.de/imgres?sa=X&biw=1341&bih=795&tbm=isch&tbnid=dG2nhM5doky--M%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.air-and-space.com%2F20041115-16%2520Edwards.htm&docid=ZSa_E4TBUbkOTM&imgurl=http%3A%2F%2Fwww.air-and-space.com%2F20041115%252520Edwards%2FDSC_5962%252520F-16A%252520Block%25252015AR%25252092-0407%252520412OG%252520left%252520front%252520take-off%252520afterburner%252520l.jpg&w=756&h=504&ei=f1IPU5KIPMaGywOs2YCYDQ&zoom=1&iact=rc&dur=1294&page=2&start=22&ndsp=26&ved=0CMkBEK0DMCQ

Es gäbe noch den Klassiker die ‚Thunderbirds‘, aber bisserl was anderes darf‘s schon sein und wenn Euch ähnliche Farbschemen innerhalb der 15er Baureihe bekannt sind, dann immer her damit!

Gruß
Rainer

Lightning II
28.02.2014, 06:18
Hallo Rainer,achte bitte darauf das die F-16 A weniger Service Deckel auf der Rumpfoberseite hat als die C Version. Ich selbst bin gerade dabei eine F-16 C zu bauen. LG. Udo

Max Groh
28.02.2014, 10:14
Hallo Rainer,

Eine Edwards, schick. Hätte einen Decalsatz dazu hier, muss ich nur noch in hoher Auflösung einscannen. Vorschaubild dazu (Quelle: twobobs.net):

1126401
1126402

Dann noch diesen hier, das sind die angesprochnen "Ex-Pakistan-Maschinen" (Quelle: twobobs.net):

1126403
1126404

Decalsatz habe ich hier. Und ein Bild aus Airliners.net - auch eine 15er:

1126407

Decalsatz habe ich hier.
So mal als Anregungen.

rc-Rainer
28.02.2014, 11:56
Hallo Leute,

Ihr seid echt der Wahnsinn, soviel Unterstützung und nette Kontakte hätte ich mir im Leben nie träumen lassen!

@Hallo Udo, vielen Dank für Deinen Hinweis, dass werde ich auf jeden Fall berücksichtigen!

@Max, wo ziehst Du nur all diese tollen Unterlagen her, das ist der Hammer!

Vor den Tarnanstrichen habe ich etwas schiss, da ich es noch nie gemacht habe und ich nicht weiß ob ich das sauber hinbekomme, obwohl ich theoretisch wüsste wie man‘s macht… die Blaue Ex-Pakistani wäre schon auch chic.

Aber freut mich, dass Dir die Edwards auch gefällt und mir sagt besonders die zivile und relativ schlichte Lackierung zu.

Verstehe ich Dich richtig, dass Du einen Decalsatz von der Edwards hast den man auf die richtige Größe skalieren und passende Decals (Schiebebilder) daraus herstellen könnte?

Gruß
Rainer

Max Groh
28.02.2014, 12:26
Verstehe ich Dich richtig, dass Du einen Decalsatz von der Edwards hast den man auf die richtige Größe skalieren und passende Decals (Schiebebilder) daraus herstellen könnte?

jepp, richtig..
siehe auch PN..