PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antriebsvorschläge für Gee Bee R2 ???



Looser27
28.04.2003, 11:06
Hallo allerseits,

ich brauche mal ein wenig Hilfe bei der Antriebsauslegung für eine GeeBee R2.
Das Modell hat eine Spannweite von ca. 80cm und wiegt im Rohbau ca. 250g.
Wenn ich noch Folie Servos und Kleinteile einrechne komme ich auf ca. 400 g ohne Antrieb (=Akku+Motor+Regler). Zielgewicht dürfte ab 700g bis 800g sein.

Jetzt die Frage nach einem Antrieb. Da ich schon N500AR Zellen habe (10er Inline und 7er Zickzack) würde ich die natürlich gerne weiter verwenden (zumindest aber bei der Zellengröße bleiben, alles andere wird zu schwer).

In einem ersten Anlauf hatte ich mir einen Speed 480 mit Getriebe überlegt. Das ganze an einer 10x6 oder so. Da die R2 eine riesige Motorhaube hat, muß der Prop entsprechend groß sein.

Wer hat noch Tips für mich?

Gruß Thomas

P.S.: Wenn nichts paßt, kommt ein LRK rein :D

[ 29. April 2003, 08:55: Beitrag editiert von: Looser27 ]

Looser27
29.04.2003, 10:58
Hat denn wirklich niemand nen Vorschlag für mich?

Gruß Thomas

Michl
29.04.2003, 22:18
Servus Thomas,
na dann sag ich mal, was mir dazu einfällt.
Mit GeeBee >R2< kann ich leider nicht sehr viel anfangen. Der Unterschied zur 'normalen' GeeBee ist mir unklar. Aber durch Deine Zusatzinfos glaube ich zu wissen, um was es geht.
Ich habe einen Eigenbau in der gleichen Gewichtsklasse am Start - halt mit 100cm. Kunstflieger mit NACA0012. Der ging mit einem Speed480 mit Getriebe 3,45:1 und 10x8 an 8 Zellen für meine Begriffe ganz passabel. Die Geschwindigkeit war etwas mau, Schub war o.k.. Dann an 10 Zellen war ich zunächst glücklich bis nach ca. 15 Starts die Performance einbrach. Die Kohlen sind auf ca. 25-40% runter. Also wenn Du den SP480 an 10 Zellen betreiben willst, achte auf den Strom. Deine 10x6 wär vielleicht wirklich nicht schlecht.

Ich glaub mit 7Zellen wirst Du wenig Spass haben.

Bevor du zum Brushless Antrieb greifst: Hast Du Dir das 'Gee Bee Antriebsset' von Hopf schon angeschaut? Das hab ich jetzt in meinem Flieger. Die Daten dazu findest Du bei www.hopf-shop.de (http://www.hopf-shop.de) unter Elektromotoren->Flug Sets (bitte nicht als Werbung missverstehen!). Dort gibt es auch eine Bewertung.
Sehr viel kann ich nach 7 Starts noch nicht dazu sagen - ausser der Akku wird gut warm. Die Performance in meinem Modell liegt zwischen dem vorher eingesetzten Antrieben mit 8 und mit 10 Zellen. Bis jetzt hält sich der 5!-segmentige Kommutator gut. Bei Interesse kann ich noch den Strom vermessen.
Vieleicht finden sich ja noch 'wissenschaftlichere' Tips-Geber. Würde mich auch interessieren.

Jetzt hast Du zumindest eine Antwort ;) .

[ 30. April 2003, 08:28: Beitrag editiert von: Michl ]

Looser27
30.04.2003, 12:31
Danke für Deine Tips.

Ich habe dann gestern folgendes gekauft:

FG 2,33:1 für Jamara 480 Pro
9x6 CAM Prop

Mal sehen, ob das ausreicht...

Gruß Thomas