PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächenbau



Phill
15.04.2006, 14:50
HAllo zusammen,

ich bin im Moment dabei eine Fläche für einen 2m Segler zu bauen.
Die Fläche ist 2 teilig und soll in Sandwichbauweise (1,5 mm Balsa-Styro-Balsa 1,5) aufgebaut werden.
So nun zu meiner Frage:

Zwischen Balsa und Styrokern möchte ich ein 80er Gewebe legen.
Kann ich das Gewebe trocken auf die Beplankung legen und dann mit Harz "einwalzen" oder ist es sinnvoller das Gewebe auf einer Folie einzuwalzen und erst kurz vor dem Pressen auf die Beplankung legen und dann pressen?

VErwendet man normalerweise zum Beplanken ein HArz-Mikroballons Gemisch oder angedicktes Harz oder....?

Mein Problem ist, dass die erste Fläche ein bissle zu schwer geworden ist:D !
Deshalb wäre ich für ein paar Tipps sehr dankbar,

Gruß
Phill

Hermann
15.04.2006, 17:04
Hallo Phill
Das die erste Fläche zu schwer wurde ist normal
Ich Beschreibe meine Vorgehensweise für leichte Flächen
Beplankungsmaterial mit Clou Schnellschliffgrund 2x einstreichen
Und einmal vorsichtig schleifen
Gewebe auflegen und direkt drauf mit Harz tränken, bitte sparsam mit dem Harz umgehen.
Anschließend auflegen und Pressen
Viel Spaß beim Flächenbauen

Gruß
..._\\|//_.....
...( @-@ ).....
o00--(_)--00o—
Hermann

AndreasH
16.04.2006, 10:00
Hallo, miteinander,

ich mach es ein bisschen anders als Herrmann!

Ich bringe das Harz vorsichtig aber gleichmäßig auf mein Holz auf (ca. 1 g/dm2 - wenn möglich weniger);
Dann, sofort anschließend legen wir zu zweit das grob zugeschnittene Gewebe auf und arbeiten es in das feuchte Harz ein! Hierbei ist ein sauberes Ausrichten des Gewebes möglich!

Normalerweise braucht man ab und an noch etwas Harz, damit das Gewebe gut durchtränkt ist;

ABER: Zwischenfrage: Warum muss es Balsa sein?
?? äußerst empfindliche Außenschicht und nur geringe mechanische Verstärkung unter dem Holz??

Wesentlich Druckstabiler und auch fester wird die Fläche, wenn man 0,8 - 1 mm Abachi nimmt!

Das Gewicht bekommt man in der Weise etwas herunter, indem man in Richtung Randbogen das Holz dünner schleift!

Grüße AndreasH

Phill
16.04.2006, 10:54
Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Ich werde es so mal probieren.

Gruß
Phill