PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Servos in Q500



airmaster
18.04.2006, 20:07
Welche Servos setzt ihr für Q500 ein?
Ich wollte bei mir auf Quer HS81MG (reichen die?) nehmen und auf dem Rest Servos in Standartgröße (aber welche?).
Ach ja noch nebenbei , ich hab die Querrudergröße von der Viper übernommen, also 300mm lang und 28mm tief. Sind die Maße ausreichend?
Gruß Sebastian

Stoneweapon
18.04.2006, 20:47
Guckst Du >>> hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=38954). :cool:

Ich hab auch HS81 drin, bin damit wohl einer der Risikobereiten. :rolleyes:

In Zukunft werde ich wahrscheinlich verstärkt auf Hitec HS225 setzen.

Michael Brakhage
18.04.2006, 21:08
hallo

du willst aber nicht ernsthaft mit einem hs81 q500 fliegen, oder ???? die sind für q500 eine(zwei) nummer(n) zu klein. nimm die hs85 oder wie stoneweapon vorschlägt die hs225.
hs81 ist für slow- und parkflyer.

ich würde das selbst für q500 sport nicht verwenden.

schau dir doch nurmal die kleinen hebelchen an. einmal die tendenz von ruderflattern... das wars dann.....
so ein klein wenig sicherheit ist auch nicht schlecht.

schau dir halt mal den thread zu den servos an. das hatten wir schonmal....

airmaster
18.04.2006, 21:12
Hi,
also hatte eben nochmal nachgeschaut, ich dachte ich hätte die 81 in meiner beretta, aber da sind 85er verbaut, denke die werde ich dann auf quer nehmen, was ich denke dicke reichen sollte.
Fürs V Leitwerk dann die Hs255.
Naja das Hs81 kann schon ne Menge ab, aber lieber ne nummer größer.
Gruß sebastian

midgetmustang
19.04.2006, 10:28
Hallo Sebastian,

unbedingt die Servo's patexen. Dann passt das schon.
Ich nehme die HS-225 auf Quer.

Gruss

mm

airmaster
19.04.2006, 10:38
Hi,
jo ne Ladung Patex kommt dran.
Jetzt muss ich aber erstmal die Flächenhälften Verbinden und dann mal schaun wie es in etwa mit dem Schwerpunkt hinhaut.
Gruß Sebastian

Agent Smith
19.04.2006, 14:22
Also die 85MG funktionieren zusammen mit einer ARF Cobra mit m+r40 (Schwabenpower) auf quer ganz gut. Höhe würde ich das nichts machen. Bei einem Nelson würde ich die aber auch nicht nutzen.

Die 81MG sind dafür bekannt das sie doch gerne mal ausfallen. selbst für abquetschservo würde ich es nicht unbedingt verwenden da das dann auch ein 200er bedeutet. Mit den 81er hatte ich mal in einem Verbrennernurflügel Probleme.

@ Sebastian

Es gitb auch noch ein paar Beiträge hier im Forum betreffs Servos. Falls du die wieder erwarten noch nicht gelesen hast ;)

hsteinhaus
17.07.2006, 19:47
Hallo,

was verwendet ihr eigenltich als Gasservo für Eure Q500-Sport-Flitzer? Mir ist soeben ein HS81 nach ca. einer halben Flugstunde mit Potischaden ausgestiegen. Irgendwie habe ich nicht unbedingt Lust auf was größeres/schwereres.
Propeller war recht ordentlich gewuchtet, allerdings ist der Rossi-Vergaser äußerst hakelig, was wohl auch etwas aufs Servo geht.

Viele Grüße,
Holger

Agent Smith
17.07.2006, 19:51
Als Hitec Verfechter... (einfach preiswert)

Das 81MG ist dafür bekannt das es selbst auf Gas nicht taugt bei den Vibrationen. Hört man speziell von den Amerikanern öfters. Ich verwende ein 85MG, das ist zwar nur geringfügig größer hält aber. Ansonsten 225MG. Das verwende ich auch auf Höheruder.

Stoneweapon
17.07.2006, 20:42
Ich habe HS81 als Gasservo drin. Die Plastikgetriebe der HS81 halten nicht gerade gut aber kosten auch nur 3 EUR.

Ich hatte bisher einen Totalausfall eines HS81MG. Die Elektronik hab ich weggeschmissen und das Getriebe recycled.

Das HS225 ist schon als normales Servo sehr robust. Auf das werde ich setzen, wenn mal Neuanschaffungen anstehen.

Ich fliege bisher nur Vergaser und bezweifle stark, dass ein HS81MG die Kraft aufbringt, einen Absteller zuverlässig zu betätigen. Das HS81 ist auch eher auf Speed ausgelegt. HS85MG oder HS225 sind dafür sicher eher geeignet.

Bis zur kommenden Saison fliegen meine verbliebenen HS81 aus den Quickies raus.

Heute habe ich übrigens aus einem HS81MG eine 1mm x 3mm großes Lötzinnstück herausgeholt, das hinter dem Servomotor klemmte.
Die Lötstellen an den Motoranschlüssen werden offenbar sehr eilig von Hand ausgeführt und sind nicht gerade luft- und raumfahrttauglich. Einige haben abgeschnittene sog. "Hüte", die entstehen, wenn die Lötstelle zu lange erhitzt wird und das Flussmittel schon verdampft ist.
Das verwendete Lötzinn ist sehr weich (mein subjektiver Eindruck, basierend auf jahrelanger Erfahrung) und dürfte bei langanhaltenden Vibrationen zu kalten Lötstellen führen.

Für Gasservos in normalen Modellen oder als Ruderservo in kleinen, leichten Fliegern ist das HS81 ein super Servo. Bei etwas anspruchsvollerer Gangart und genauerem Hinschauen zeigen sich aber doch die Grenzen.

hsteinhaus
20.07.2006, 10:42
Hallo,

bin dem Rat gefolgt - zumindest die 4 Flüge gestern hat das frisch eingebaute HS-85MG schon mal überstanden.

Viele Grüße,
Holger

Agent Smith
20.07.2006, 15:14
Wichtig ist, das das Servo nicht weiter zieht als zum abquetschen, bzw. Motor aus reicht. Nach dem abquetschen "öffne" ich das Servo auch direkt wieder.

Michael Brakhage
20.07.2006, 17:39
das mit der belastung des abquetsch-servos kannst du doch so lösen, das du den schlauch mit der drahtschlaufe oder drahbügel in eine art trichter ziehst. wenn der schlauch soweit knickt, das die wandungen aufeinandertreffen, dann kommt kein sprit mehr durch und das servo kommt nicht an einen anschlag.

Michael Brakhage
25.07.2006, 12:37
hallo

ich habe es am sonntag geschafft ein ds8077 zu töten. dieses war auf gas eingesetzt (qs500). nach dem bewerb in cloppenburg habe ich eine leichte verlangsamung der servos festgestellt. habe es aber damals auf das recht stramme gestänge geschoben. nun ist es am sonntag den rüttel-tod gestorben. rip

es ist nach dem öffnen keine lose strippe oder schlechte lötstelle zu finden. das servo zieht 38ma und macht keinen piep mehr. evtl. hats den motor zerlegt oder sowas.

werde nun wohl doch wieder ein c577 oder sowas einbauen, da die günstigen ds anscheinend nicht rüttelfest sind. leider.....

zum glück ist das modell noch heile. ich konnte zuerst das gas nicht wegnehmen. dann ist in einer kehre der motor ganz ausgegangen ( die letzten zuckungen des servos) und ich konnte gerade eben noch wieder richtung platz einkurven. leider reicht es nicht mehr bis zum rasen. also eine riesen staubwolke auf dem frisch gemähten kornfeld und absolute stille.
bis auf das verbogene alu fahrwerk keinerlei schäden. (jaja das servo halt :) )


p.s. wo bekomme ich ein regelkonformes fahrwerk auf cfg oder gfk?