PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kleie Regelfrage Cluppylon-Sport



Paderpiper
03.04.2014, 12:45
Tach zusammen,

mal ganz kurz zwischengefragt: sollte ich wider Erwarten bis Mai keinen Sportgnumpf auf Vordermann bekommen (ist zwar nicht viel Arbei aber ich habe derzeit so gut wie keine Zeit), könnte ich dann nicht zur Not bei nem Q500 das Fahrwerk ab und nen .25 Motor davor schrauben und wäre im Regelement? Die Maße sind doch alles Mindestmaße.
Das ist zwar ein arg großer Gnumpf, aber ich flieg das ab und an zum einstellen so, das ist nicht so sehr viel langsamer und wenn das Wetter nur schlecht genug ist sogar nicht mal ganz chancenlos.

Aber wie gesagt, ist rein hypotetisch, irgendeinen Klassiker bekomme ich bestimmt in die Luft.

Gruß
Thomas

178
03.04.2014, 16:18
Hi
eigendlich sind die Masse nur Mindestmasse! Das stimmt.
Nur der Hubraum des Motors ist ein Maximalmass, das hälst du mit dem .25 ja ein!
Ein Gewichtslimit gibts nicht.

Gruß Harry

em.ka.
03.04.2014, 16:30
Hi Thomas,
freilich geht das - brauchst hal `nen kräftigen Schmeißer ;)
Gruß
Martin

Paderpiper
04.04.2014, 20:50
- brauchst hal `nen kräftigen Schmeißer ;)


och, das geht ganz entspannt. Ich kenne kaum einfacher zu werfende Flugzeuge.
Schaust Du, ist doch schon recht Gnumpfig. Einmal Natter, einmal Barracuda.


http://youtu.be/synv-IYjQMo

Nur dieses total lässige im Obergriff aus dem Handgelenk fallen lassen geht nicht so gut wie beim wahren Club-Pylon. Aber ich denke ich bekomme doch noch einen davon rasch wieder flott.

Gruß
Thomas

em.ka.
05.04.2014, 13:27
Hi Thomas,
schaut gut aus.
Kommen - mitmachen - Spaß haben. Das ist erst mal das wichtigste.

Gruß
Martin

Paderpiper
28.04.2014, 21:35
Aber wie gesagt, ist rein hypotetisch, irgendeinen Klassiker bekomme ich bestimmt in die Luft.


und tatsächlich. Ein GTS-Gnumpf ist schnell gebaut. Fertich, Motor läuft, Technik läuft. Nur noch einfliegen bis Hannover. Aber lustig wär es schon gewesen mit dem großen Trümmer....

bis denne

Thomas

1155314

Paderpiper
30.04.2014, 20:59
Ein GTS-Gnumpf ist schnell gebaut.

Erstflug gehabt habend, flog perfekt. Aber ich bin trotzdem total genervt.
Also, bei allerbestem Erstflugwetter rausgefahren. Schwerpunkt und Rudereinstellung nach Plan. Motor lief gut, ein bisschen fett noch aber O.K. Start sehr sauber weg. Gute Fluglage, sehr sauber zu steuern. Dann beim zweiten Flug plötzlich keine Reaktion aufs Höhenruder mehr. Den Vergaser habe ich noch zu bekommen, dann ging es ab in die Wiese. Sehr ärgerlich.
Der Fehler war auch ganz schnell gefunden: Der servoseitige Clip war an beiden Laschen am Gewindeflansch abgebrochen! Und ich habe 3mm Clips verwendet, neu, von einem für Qualität bekanntem Händler aus D. Der Rest der Anlenkung ist noch komplett in Ordnung. Und der Schaden am Gnumpf ist leider größer als das Bild vermuten lässt.
So ein Ärgernis! Da kommt schon mal ein Club-Pylon Rennen nach hier und dann muss so ein sch… Pfennigteil noch versagen.
Was das nur wieder war? 3mm Clips bei einem .25 Motor der eher gemäßigten Art. Nicht mal besonders hoch gedreht, ohne Nitro (kein extremes vorzünden) Auch sonst nicht groß Vibrationen.

Grüße
Thomas

1155959

1155960

1155961

MolDy
01.05.2014, 13:21
Das ist mega ärgerlich! Hoffentlich bekommst du den schnell wieder ganz! Sieht nach flachenbefestigung aus...

Gruß
Torsten

Paderpiper
01.05.2014, 18:33
Das ist mega ärgerlich! Hoffentlich bekommst du den schnell wieder ganz!

Ja, wie >hier< (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/452176-Gabelkopf-gebrochen.-Warum) schon geschrieben, der Aircombatler in mir hat den morgen wieder fertig.
Aber schneller und schöner wird der dadurch auch nicht :rolleyes: Außerdem stört mich das wenn ich nicht weiß warum der ausgefallen ist. (siehe anderer Thread)

Gruß
Thomas

em.ka.
01.05.2014, 20:59
Hallo Thomas,
exakt das gleiche ist mir (und auch anderen) auch schon mal passiert, die Landung war etwas härter als deine.
Das hängt aber gar nicht mit einer hohen Drehzahl zusammen, ganz im Gegenteil.
Bei irgendeiner Drehzahl (bei mir war es Schleppgas zum landen) geht die meist frei schwebende Ruder-Schubstange in Resonanz, d.h. sie vibriert sich einen Wolf. Dann bricht entweder der Gabelkopf oder die Gewindehülse (wenn man die benutzt).
Um dem vorzubeugen, stopfe ich ins Rumpfhinterteil entweder Schaumgummi oder Lautsprecher-Dämmwolle, so dass die Schubstange darin fest eingelullt ist. Weniger Ruderwirkung habe ich dadurch nicht, aber kaum mehr Schwingungen. Am besten ist es, wenn diese Schwingungsdämpfung nicht genau in der Mitte der Stange erfolgt, sonst kann sie harmonisch schwingen.
Du kannst das beim offenen Flieger im Stand überprüfen, indem du langsam das Gas rein schiebst und kuckst, ob und bei welcher Drehzahl die Stange anfängt, sich aufzuschaukeln.
Viel Erfolg und hack´s als Lehrgeld ab.

Gruß
Martin

PS: Sieht man sich mal auf einen "Süd-Rennen"?

Paderpiper
01.05.2014, 21:47
PS: Sieht man sich mal auf einen "Süd-Rennen"?

is ganz schön weit zu den Südrennen. Diesjahr wirds eng. Vielleicht mal im Zuge eines Familienurlaubs.
Ich bin ganz gerne im Allgäu, hab da auch 25 Jahre lang Urlaub gemacht. (nee, nicht am Stück ;) )

Thomas

em.ka.
02.05.2014, 10:10
... Ich bin ganz gerne im Allgäu, hab da auch 25 Jahre lang Urlaub gemacht. (nee, nicht am Stück ;) Thomas

... ich schon - seit knapp 48 Jahren ;)

Wen Du mal in der Nähe bist, kommst´ mich besuchen

Gruß
Martin

Paderpiper
02.05.2014, 19:06
So, alles wieder gut. Geht besser als vorher. Jetzt mit nem Schaumstoffklotz als Schwingdämpfung im Rumpf. Da schwingt nichts mehr auf. Mal hoffen dass das jetzt länger hält. Sonst muss doch noch der 500er Großgnumpf an den Start.



Wen Du mal in der Nähe bist, kommst´ mich besuchen


Wenn.... dann versuche ich das mit nem Club-Pylon zu verbinden. :)

Thomas

em.ka.
02.05.2014, 23:24
Noch besser :)

Bis dann

Martin