PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RES-Wettbewerb beim MCM - 20.7.2014



seppale
11.04.2014, 15:04
Anmeldung ab sofort möglich:

http://www.mcm-muenchen.de/res

Chandrayaan
11.04.2014, 16:55
Hallo Sepp,
vielen Dank für den Hinweis!

Ja, ab sofort ist die Anmeldung zum 1. F3B-RES des MCM online.

Derzeit ist eine Limitierung auf 36 Teilnehmer vorgesehen. Wir möchten mindestens 4 Vorrunden plus 2 Final-Durchgänge durchführen. Die genaue Anzahl wird am Wettbewerbstag beim Pilotenbriefing bekannt gegeben.

Eine grosse Bitte hätte ich:
Sollte sich jemand eintragen und dann doch entscheiden NICHT zu kommen, dann bitte auch wieder austragen um den Startplatz ggf. für Nachrücker frei zu geben (einfach per Mail an pr@mcm-muenchen.de )!
Vielen Dank!

Viele Grüsse
Martin

Merlin
03.05.2014, 18:56
mit den 2m RES Fliegern Zeit, Strecke und Speed fliegen... das hätte was!:D

Gruß
Bernd

haveaniceday
04.05.2014, 12:41
warum nicht? Strecke auf 50-80m kürzen und fertig! ;-)

Chandrayaan
04.05.2014, 23:54
Hallo,
leider muss ich Euch da enttäuschen ... es wird ein ganz "normaler" RES-Wettbewerb werden. ;-)
In der Rahmenausschreibung beim LVB steht aber "F3B-RES" als Name der Klasse drin. Deswegen auch hier im Thread.

=> Es muss also niemand fürchten seinen schönen RES - Segler an eine F3B Normwinde zu hängen und durch die Messtrecke zu scheuchen.

Derzeit ist knapp die Hälfte der Startplätze vergeben.

Viele Grüsse
Martin

haveaniceday
05.05.2014, 13:19
oohhh... schade... ich werds aber mal ausprobieren... ;-) (verm. aber mit dem RES-Gummi. Die Winde könnte einfach etwas zu heftig sein.^^)

Chandrayaan
04.07.2014, 13:19
Hallo zusammen,
langsam füllt sich die Startliste ...

29 Piloten sind gemeldet ... schönes Wetter ist schon vorab bestellt und 7 Piloten können sich noch anmelden!

Link zur Anmeldung:
http://www.mcm-muenchen.de/res/mcm-res-wettbewerbsanmeldung

Link zur aktuellen Pilotenliste:
http://www.mcm-muenchen.de/res/pilotenliste-mcm-res


Viele Grüsse
Martin

Chandrayaan
21.07.2014, 14:59
Hallo zusammen,
der 1. RES Wettbewerb beim MCM ist schon wieder Geschichte, Danke an alle Teilnehmer und auch an die Helfer!

Die Siegerehrung wurde zwar von Blitzen umrahmt, aber 4 Durchgänge und das Fly Off konnte trocken durchgeführt werden.

Auf der Webseite von Christian Karbacher sind die Ergebnisse bereits online:

http://christian-karbacher.de/f3bres_2014.htm

Und hier gibt es die ersten Bilder vom Wettbewerb (Danke an Maximilian Laiacker):

https://www.flickr.com/photos/mlaiacker/sets/72157645752105686/

Viele Grüsse
Martin

Aerofred
21.07.2014, 22:11
Danke für das schnelle posten.

Grüße
Christoph

Kayb
22.07.2014, 20:58
So hab mich Durchgerungen nen kleinen Bericht zu schreiben.

Der Münchner Platz ist eben. Von West nach Nord ist in etwas Entfernung ein Waldstück, Ostseite ist komplett offen. Im Süden ist Flugverbotszone.

Die ersten Gruppen starteten mit leichtem Rückenwind nach Ost, dort war Thermik zu finden, sodass trotz der niedrigen Hochstarthöhe durch den Rückenwind die 6 Minuten von einigen Piloten vollgemacht werden konnte. Allerdings frischte bald der Wind auf, sodass noch während der 1. Runde auf West umgebaut wurde.

Danach waren die Bedingungen durch den ganzen Wettbewerb konstant wechselhaft ;) , Wind bei 3-4Bft. Es wechselte sich großräumiges Tragen und Saufen ab, wobei auch bei generell schlechter Luft durchaus mal nen Bart zu finden war. Hinter dem in Westen stehenden Wald wars recht Bockig. Hier wurden viele Landepunkte liegengelassen. Es gab Gruppen, bei denen lediglich die Ziellandung über den 1000er entschied, da einfach alle nach oben gesogen wurden. In anderen Gruppen wurde viel Nachgestartet um vielleicht gegen Ende der Rahmenzeit bessere Luft zu erwischen. Oft Lagen die Zeiten für den begehrten 1000er unter 4 Minuten, und dafür musste schon mit jedem kleinen Bart gekämpft werden. Viele hatten hier auch Pech... wer nach dem Nachstarten schlechte Luft abbekam ließ oft viele Punkte liegen.

Es gab ein Reflight wegen Seilkrossing bei kurzzeitig aufkommendem Seitenwind, sowie eine Zwangpause wegen verhedderten Seilen.

Eigentlich sollte der Wettbewerb über 5 Runden gehen. Die Letzte wurde wegen eines herannahenden Gewitters gestrichen, damit noch Zeit für ein Flyoff blieb.

In das Flyoff haben es dann Gert Schuster(3717), Christian Karbacher(3652), Schüle Thomas(3683), Gerhard Demegni(3398 Punkte) und ich(4000 Punkte) geschafft. Die Bedingungen hatten sich durch das Gewitter verändert. Der Wind war etwas stärker gewurden. Im ersten Flyoff Durchgang wurde die Zeit abgestanden, keiner konnte irgendwo tragen erwischen. Ich konnte mir den 1000er mit fast 3min Flugzeit und guter Landung knapp vor Christian, Gerd und Thomas sichern, Gerhard war nach sehr kurzer Flugzeit wieder unten und verbuchte nur 506 Punkte auf sein Konto.

Im zweiten Flyoff trug es wieder erwarten. Insbesondere Gerhard flog weit nach vorn gegen den Wind und baute deutlich Höhe auf. Aber auch weiter hinten konnte die Höhe zumindest zeitweise gehalten werden. Dennoch wurde bald um jeden Meter und jede Sekunde Flugzeit gekämpft. Alle Piloten, die noch Siegchancen hatten, waren ungefähr in der gleichen Luft, Spannung pur. Gerhard hohlte sich den letzten 1000er des Wettbewerbs, und bewies damit nochmal sein Können. Ich konnte meinen kleinen Vorsprung vor Christian und Gert noch maginal ausbauen. So reichte es mir knapp vor Christian(2ter) und und Gerd(3ter) auf den ersten Platz.

Die Wettbewerbsorganisation hat super gearbeitet. Ab und an ne Zwischenwertung wäre schön gewesen. War nen außerordentlich fairer und entspannter Wettbewerb. Besonders bemerkenswert war: jeder Startplatz wurde von einem offiziellen Zeitnehmer betreut. Danke an euer Team!

Persönlich freuts mich, dass ich bei so starker Konkurrenz gewinnen konnte. Wäre aber ohne unser Team und den vielen Trainings-Flügen auf dem vergangenen Fluglager der AKAModell kaum möglich gewesen. Auch die Baba-Competition hat ausgezeichnet funktioniert, insbesondere die Möglichkeit trotz wenig Gewichts, eine gute Penetrationsleistung gegen den Wind zu haben hat taktisches Fliegen deutlich erleichtert.

Gruß Ruben

Chandrayaan
23.07.2014, 10:36
Hallo Ruben,
danke für den Bericht.

Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass es keine Zwischenergebnisse gab. Das war so nicht geplant. Leider streikte der Drucker immer wieder und ich war froh die Startlisten gedruckt zu bekommen. Selbst das Endergebnis konnte nicht mehr ausgedruckt werden. Das Problem bestand mit beiden Druckern, die wir für den Wettbewerbseinsatz verwenden (HP-Deskjet 5600).

Aber Christian Karbacher hat das Gesamtergebnis dankenswerterweise sofort auf seiner Webseite veröffentlicht.

Viele Grüsse
Martin

Leewalze
23.07.2014, 23:05
Wir vom Team Circondare(s) von der MFG Erbach möchten uns natürlich gerne dem Dank an das Organisationsteam und Helfern vom MCM anschliessen. Es war ein heißer Wettkampf mit spannenden Flügen und alle haben wieder mal zu einem tollen und fairen Wettbewerb beigetragen. Glückwunsch an Ruben, und hoffentlich bis bald beim nächsten RES Wettbewerb.

Grüße,
Thomas

dthomalla
23.07.2014, 23:40
Hallo Ruben,


Der Münchner Platz ist eben.

Danke, im groben stimmt das, im Detail sieht das mancher anders. ;-)


Im Süden ist Flugverbotszone.

Leider für uns nicht zu vermeiden, wg. der Bebauung.



Es gab ein Reflight wegen Seilkrossing bei kurzzeitig aufkommendem Seitenwind, sowie eine Zwangpause wegen verhedderten Seilen.


Sorry für letzteres, mir ist es allerdings nach wie vor unbegreiflich, wie ein solches Knäul entstehen konnte.
Zwischendurch erschien die Lösung "Schere" sehr verlockend ...



Eigentlich sollte der Wettbewerb über 5 Runden gehen. Die Letzte wurde wegen eines herannahenden Gewitters gestrichen, damit noch Zeit für ein Flyoff blieb.


Die Entscheidung der Wettbewerbsleitung (Reinhold) war auch richtig, denn der Regen setze noch zum Ende der Siegerehrung ein.




So reichte es mir knapp vor Christian(2ter) und und Gerd(3ter) auf den ersten Platz.

Nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!



Die Wettbewerbsorganisation hat super gearbeitet.
Ab und an ne Zwischenwertung wäre schön gewesen. War nen außerordentlich fairer und entspannter Wettbewerb. Besonders bemerkenswert war: jeder Startplatz wurde von einem offiziellen Zeitnehmer betreut. Danke an euer Team!


Viele Dank für das Lob im Namen aller MCM Helfer.

Die fehlenden Zwischenwertungen waren technischen Problemen geschuldet.

Wir möchten uns auch für die gute Stimmung bei allen Teilnehmern bedanken, es war wirklich ein entspannter und angenehmer Wettbewerbstag.

Grüße,

Dirk

1. Vorsitzender des MCM

Aerofred
27.07.2014, 00:17
Anmerkung zu Gerhards 500er im 1. Flyoff: Die Höhenruderanlenkung war ausgehängt und hat nur noch auf "hoch" reagiert. Dadurch ist das Modell mehrfach mit Looping aus dem Seil. Unter diesen Umständen in 500er ist höchst respektabel.

Danke an Ruben für den Bericht.

Grüße Christoph