PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Super Reaper mit Impeller



fetzo
13.04.2014, 17:51
Guten Tag Impeller Gemeinde,

Seit letztem Herbst fliege ich einen Super Reaper Turbinentrainer mit einer Walluschnig p120 gedrosselt auf rund 80N Schub. Während der Brutzeit ist nun auf unserem Platz dss Turbinenfliegen verboten. Ich plane daher zum Überbrücken den Trainer temporär auf Impeller umzurüsten. Hat jeman schon einmal den Super Reaper mit Impeller betrieben? Wenn ja, welche Grösse? 90 oder 120 mm? Der Impeller sitzt bei dem Flieger offen auf dem Rumpf. Ich denke, ich werde mir eine Einlauflippe bauen müssen, um den Schub zu erhöhen. Welche Auswirkung hat zusätzlich ein Schubrohr? Umwandlug Schub in Strahlgeschwindigkeit? Ich benötige hauptsächlich viel Schub zum Start ( die 80 N der Turbine reichen da dicke), eine hohe Strahlgeschwindigkeit bringt nichts. Das Möbel hat so viel Fläche und ein so dickes Profil, damit erreicht man sowieso keine Rekordgeschwindigkeit.

Bin für jeden Tip dankbar, wie man den 8kg Flieger mit halbwegs akzepabler Flugzeit mit Impeller in die Luft bekommt.

Danke und Gruss

Fabio

Bernhard K
22.04.2014, 17:01
Hallo zusammen,
würde mich auch interessieren welcher Impeller eine 80 Turbine ersetzen könnte und wie hoch der Aufwand ist.
Schub dürfte bei einem 120 Impeller ausreichend sein.
Startgewicht etwa gleich je nach Akku bzw Keromenge, Landegewicht halt höher durch die Akkus welche leer halt auch noch wiegen.
Was hab ich vergessen? Wo hab ich Unrecht?
Hat wirklich noch niemand Erfahrungen?
Gruss Bernhard

Segelguru
22.04.2014, 17:42
Hallo
schau mal bei Schübeler ,den 120 oder 128 Impeller mit ca. 14 Zellen hat genug Dampf.
Auf der Seite sind die Schübe angegeben.
Den hab ich evtll.für meine F9F Panther geplant ,die bekommt bestimmt auch 8 - 10 Kg Fluggewicht