PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen?: DG 808 (4,5 m von Royalmodel/Schweighofer)



H.F
19.04.2014, 16:30
Hi Leute

Fliegt oder baut wer an dieser DG 808?
Kann wer was berichten? Bilder?
Unter anderem interessiert mich natürlich alltagstauglichkeit, robustheit( gehört eigentlich zusammen) flügelqualität (gfk oder cfk unterlegt? Abachi oder balsa, endleistendicke, stossfestigkeit der nasenleiste).

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
21.04.2014, 15:55
Scheint hier niemand mitzulesen der das teil besitzt.
Ich fliege seit einiger zeit die asw28-18 vom selben hersteller, und bin sehr zufrieden.
Die asw 28-18 hat aber einen voll-gfk flügel, daher hab ich keine ahnung wie es mit den holzflügeln ausschaut.

Die relativ neue dg 808 4.5m hat ein mir sympatischen massstab, 4 klappenflügel und störklappen.
Ich denke mal dann werd ich hier halt blind kaufen.
Da ich sowieso immer noch nen dg rumpf suche kann ich ja nicht viel verkehrt machen.. ;)

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

Erik S.
21.04.2014, 17:59
Jetzt war ich mir schon fast sicher, dass es ein Ventus 2cx wird, bis du mich auf die schöne DG aufmerksam gemacht hast... Mich würden Erfahrungen mit dem Modell ebenfalls interessieren. Teilst du deine Erfahrungen mit uns wenn das Modell da ist?

H.F
21.04.2014, 21:30
Hi Erik

Sicher werd ich das.
Da auch eine Topmodel ventus cx 4.5m in meinem Hangar steht kann ich auch gut vergleichen.
Ich glaub aber nicht das die Modelle gleich ausgelegt sind.
Die erwähnte Ventus liebt es majestätisch und ruhig auch bei mehr hangwind die kante zu kreuzen, bocksteif wie ein bügeleisen.
Abrupte steuerbefehle ignoriert sie um dann mit einem seufzer doch zögerlich der bitte nachzukommen.
Ab einer gewissen querneigung stellt sie sich zur wehr, ausser man zwingt sie mit viel fahrtüberschuss in die rolle.
Lamfrom, weiter geschwindigkeitsbereich ( klar, voll verwölbbar,) robust.

In der dg erwarte ich eher das verhalten meiner royalmodel asw28-18, wenn dort keine winglets montiert sind.
Sprich schnell und wendig.

Schaun mer mal.
Irgendwo anfang nächsten monat sollte sie eintreffen.
Werd sie aber vor dem kauf erstmal begutachten.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

Ps: als apfeltablet benutzer hab ich leider meine mühe hier bilder einzustellen, daher gibts auch wieder keine, werd aber eventuell in nem nachbarforum nen baubericht einstellen ( wegen des bildproblems).

H.F
12.07.2014, 18:49
Hi DG freunde

Heut hat ich entlich zeit und konnte bei modelmarkt24.ch die royalmodel dg 808 begutachten.
Vorneweg, - optisch sehr empfehlenswert.
Rumpfqualität wie auch flügeloberfläche lässt für mich keine wünsche offen.
Der flügel ist in der steifheit und oberfläche mit der topmodel ventus/discus vergleichbar, die ruder sind aber sauberer angeschlagen ( mit scharnierband).
Die störklappen passen sauber in den flügel.
Steckung ist stahl in 14mm. Das reicht auch für heftigste manöver!
Das laminat im rumpf ist sehr sauber und absolut blasenfrei ausgelegt, die naht hat von innen zusätzlich eine dicke raupe bekommen.
Der haubenrahmen passt sauber, verschluss und verglasung "müssen" noch eingebaut werden.

Es liegen ein sehr leichtes höhenruder in holz (balsa?) und ein leichtes gfk seitenruder bei.
Ausserdem liegt ordentliches kleinmaterial bei, nebst natürlich servobrett für die seitenflosse wie auch rumpf.

Cockpit liegt nicht bei.

Auch toll finde ich das auch der flügel der dg 300 acro (3,75m) sowie der standart dg 303 (3.75m und winglets) passgenau sein sollten, wenn ich das richtig gesehen habe!


Ich hab sie in die warteschleife genommen, da eine 6m K8 dazwischengekommen ist, werd sie mir aber auf jeden fall holen!

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
15.07.2014, 00:00
Hi DG Freunde

Ich hatte ein par Fotos gemacht von Rumpf aussen, innen, Flügeloberfläche mit Störklappe und Kleinteilebeutel.
Leider ist RCN noch nicht Apple kompatibel und ich nicht gewillt den schritt zurück zum PC zu machen.
Interessenten können sich aber jederzeit per email bei mir melden, ich sende sie gerne zu.
Gilt übrigens auch für alle andere treads und berichte von mir, es hat sich einiges an Bildmaterial bei mir gesammelt... ;)

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
10.08.2014, 19:15
Hi Leute

Mit Safari klappts jetzt mit Bildern! ;)

H.F
10.08.2014, 19:17
Freu mich auf den Weihnachtsbaum!

:D

piper-ml
18.08.2014, 08:21
Hallo H.F.

Tolle DG-808 die du da hast. Interessiere mich au dafür, und möchte fragen, wie beureilst du die Flächen?
Material der Flächen?
Verzug?

Kannst du was über das Abflug respektive des Lehrgewichtes schreiben?


Grüsse aus der Zentralschweiz Marco

H.F
18.08.2014, 16:28
Hi Marco

Wie ich schon geschrieben habe, das ist noch nicht mein Flieger.
Ich durfte ihn bloss beim Händler bisschen "streicheln".. ;)

Die Flächen sind wie auf den Bildern bisschen zu sehen ist absolut i.o.
Oberfläche wie auch Steifigkeit lassen beim Händeln keine wünsche offen.
Ruder wie auch Störklappen sind sauber und passgrnau eingearbeitet.
Steifigkeit ist zu vergleichen mit meiner topmodel.cz ventus 4.5m. ( sehr steiff).

Bruchtest hab ich aber natürlich nicht gemacht.
Rumpf ist ebenso sauber Hergestellt.

Einziger kleiner Fehler den ich bei der begutachteten gefunden habe ist ein kleiner versatz vom Flügel-Rumpf übergang. Der flügel ist auf einer seite ca 1mm tiefer (oder wars höher? ) als der Rumpfansatz.
Das ist aber ein winziges Detail das eventuell auch nur mir auffällt.

Übers Gewicht kann ich nix sagen, ausser das er mit zimmlicher sicherheit leichter als meine 5.5kg ventus 4.5m werden wird.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
26.10.2014, 15:38
Hi Leute

Die Dg 808 ist inzwischen tatsächlich in meinem Besitz!
Der Arf Bausatz gefällt mir gut und macht wirklich einen proffesionellen und Hangtauglichen Eindruck.
Kein Spielzeug, ein echtes unbemanntes Flugzeug! ;)
Hab noch ein par Projekte am laufen, aber es dürfte bald losgehen.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
28.10.2014, 17:58
Hi Leute

Hab heut Abend schnell die Digitalwaage bemüht.
Auf den oben eingestellten Fotos fehlen die Flügelohren, da ist noch je ca 20cm mehr drannen inclusive Winglets.

Rumpf und Haubenrahmen.....998.6
Höhenleitwerk........................92.0
Seitenflosse mit Spant.............76.0
Flügelohren und Winglets........132.0
Fläche L...............................1174.0
Fläche R...............................1230.0
Kanzel.....................................80.0

Fehlt noch die 14mm Federstahlsteckung.

Im moment also ca 3.8kg ohne Steckung.

Steckung vermute ich ca 500-700gr.
8servos a 30.0 = 240.-
250 gr Kabel.
300gr stromversorgung u empfänger.
Blei?

Ca 5kg ohne Blei.

Es soll diesmal weder schleppkupplung noch Fahrwerk verbaut werden, ich flieg sowieso nur am Hang.
Ich liebäugle aber ernsthaft mit nem Ballasttank im Schwerpunkt.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
01.04.2015, 15:50
Der Bausatz....

H.F
03.04.2015, 09:34
Der Spannt ist aus Balsaholz und wurde gleich mit Kohlerovings gewickelt.

kos
21.04.2015, 07:31
Hallo.

bin gespannt wie deine DG fliegt. Sehr schöner Segler.
Leider gibt es nicht viel über dieses Modell zu lesen.
Schreib doch mal was zu den Flugeigenschaften bitte, wenn es soweit ist.

Gruß Martin

H.F
22.04.2015, 09:24
Hi Martin

Bin drann, kein Problem.
Wenn ich dazu komme wird hier nachgetragen, das tolle Flugwetter lenkt mich gerade bisschen ab ;)

Mfg
Hugo

H.F
25.04.2015, 19:42
Der Seitenruderspant ist inzwischen eingeharzt.

H.F
25.04.2015, 19:45
Auf der Oberseite der Seitenflosse muss noch die Öffnung für die Höhenruderanlenkung ausgedremmelt werden.
Zusätzlich habe ich die Auflagefläche der Höhenruderflosse angeraut, damit da weniger Scherkräfte auf die Schrauben kommen wenn's mal bisschen ruppig zu Boden geht.

H.F
25.04.2015, 19:48
Als Ruderhorn hab ich ein gekürztes und angeschliffenes Servohorn verwendet.
Natürlich würde Anlenkungsmaterial beiliegen, aber jedem seine Vorlieben....

H.F
25.04.2015, 19:51
Apropo Vorlieben,

Das Anlenkungsgestänge des Höhenruders ist als Metallstange ausgeführt.
Hier hab ich ein Kohlerohr mit Gewindestangenstücken an beiden Enden verwendet.
Bisschen weniger Gewicht im Heck und vor allem weniger Masse wenn das Heck auf den Boden plumst.
Hab gehört so was könne vorkommen... ;)

H.F
25.04.2015, 19:55
Diese Arbeitsgänge wurden alle mit Endfest 300 und bisschen Baumwollflocken ausgeführt.

Das hat den wesentlichen Vorteil gegenüber z.b 5min Epoxydkleber der Deutlich längeren Bindezeit, - also Kasten Bier holen, daneben setzen und zuschauen wie es aushärtet....

Mfg
Hugo

H.F
27.04.2015, 17:02
Servobrett und Akkuweiche eingeharzt.
Letztere steht auf Kunststoffverlängerungen.

H.F
27.04.2015, 17:05
ähm....

H.F
27.04.2015, 17:10
Dieselbe muss noch ausgeschnitten und mit dem Rahmen verklebt werden.
Ich lege hier den Rahmen in das Tiefziehteil rein und fahre mit genügend überstand mit einem Stifft den Konturen entlang.

H.F
27.04.2015, 17:15
Dem Haubenrahmen habe ich zuvor vorne einen Haltebolzen verpasst (lag nicht bei) und hinten den Verschluss gebohrt und eingesetzt.

H.F
27.04.2015, 17:20
Haube mit "Canopyglue" verkleben.

H.F
27.04.2015, 17:22
...und noch den Scheibenrahmen mit den Konturen der 808 Lackieren.
Naja, ungefähr.. ;)

H.F
27.04.2015, 17:31
Erstes probestecken der Flächen.
Die Steckungshülse ist bei meinem Exemplar nicht perfekt ausgerichtet, ebenso passt der eine Verwindungsstifft nicht, bzw musste die Fläche nachgearbeitet werden.
Das gesamtbild hingegen überzeugt! (Halt ne DG! ;) ).

kos
27.04.2015, 18:09
Hallo Hugo,
super, dass du weiterbaust. Bin voll gespannt :-).

Wenn ich dennoch was sagen darf:
Das Höhenruderhorn mit dem gekürzten Servohebel sehe ich etwas kritsch. Das habe ich früher auch mal gemacht und festgestellt, dass das recht schnell eine "lockere Angelegenheit" werden kann. Hielt bei mir nicht auf Dauer. An so einem Segler ist das riskant. Ich würde ein GFK Ruderhorn nehmen und auch schauen dass genug Futter außenrum zum Verkleben ist.
Bitte nicht als Besserwisserei verstehen. Sind halt meine Erfahrungswerte.

Gruß Martin

H.F
27.04.2015, 19:04
Hi Martin

Man darf mitdiskutieren, keine Sorge.
Der Servohebel wurde angeschliffen und ist mit 2 Löchern im Holz versenkt, alles mit Endfest eingegossen.
Ich gehe davon aus das er wie üblich halten wird.
Ich verwende öfters Servohebel als Ruderhörner.

Mfg
Hugo

fliegerpaule82
12.05.2015, 16:47
Hallo zusammen,

ich bin gerade durch Zufall auf diesen Threat hier gestoßen.....

...mein Burder hat kürzlich die DG808 von Royal gebraucht (neuwertig) erstanden und wir haben den Segler am Sonntag eingeflogen. Die Wetterbedingungen waren optimal. Wolkig, fast windstill mit mäßiger Thermik.

Die DG geht absolut einwandfrei. Kreuzbrav hinterm Schlepper, lässt sich schön flach und eng kreisen und nimmt gut Thermik an. Bei schnelleren Überflügen fehlt ihr etwas Gewicht bzw kommt das Profil an seine Grenze. Wir sind rundum zufrieden, der Segler ist nun eine super Alternative zu bereits bestehendem Hangar, da er so flexibel einsetzbar ist. Wird demnächst auch mal an der Waku getestet :)

Viele Grüße

Kay


https://www.youtube.com/watch?v=GbLCUogbwTA

H.F
12.05.2015, 21:49
Hi Kay

Vielen Dank fürs posten, endlich ein lebenszeichen von der DG.
Ist das Höhenleitwerk unterlegt? (Ewd)
Wie schwer ist sie ca?
Habt ihr eine speedstellung programiert? ( klappen alle ca 2.5-3mm hoch und höhe bisschen tief).

Mfg
Hugo

H.F
18.05.2015, 15:20
Hi Leute

Sorry, bin bisschen an vielen projekten am werkeln, es geht hier auch mal wieder weiter, sobald ich mir die Zeit gestohlen habe....
War am Sonntag zwecks einstellarbeiten an Hang. Die Bedingungen waren seeehr bescheiden, auch eine Orca musste regelmässig den Aussenborder anwerfen.
https://vimeo.com/128080824

Mfg
Hugo

H.F
23.05.2015, 12:24
Im Bausatz sind Drahtlizen und passende Ösen beiliegend.
Damit lässt sich eine funktionierende und sehr leichte Anlenkung des Seitenruders bewerkstelligen.
Ich habe mich für die schwerere Schubstangenlösung entschieden.
Die Öse sitzt in einem Schraubfutter das sehr grosszügig von innen mit Endfest 300 verklebt wurde.

Die Anlenkung ist sehr präzise und absolut fest.
Als Servo werkelt hier ein 08-15 - 17 kg (!) Servo mit Metalgetriebe.

H.F
23.05.2015, 12:30
Die Löcher zur Befestigung des Höhenruders müssen noch in der Bespannung durchgestossen werden.
Kein problem, sie sind unter der Folie gut fühlbar und passen genau.
Ich habe mit einem Konusschkeifkopf die Löcher angesenkt und das Balsaholz mit Sekundenkleber flüssig gehärtet.
Statt der beiliegenden Kunststoffschrauben mit Flachkopf sitzen jetzt Metallsenkkopfimpusschrauben in der Flosse.

H.F
23.05.2015, 12:31
Das Höhenrudergestänge kann nun eingehängt werden.

H.F
23.05.2015, 12:37
Zum einbau der Flächenservos habe ich den Stützstoff ( Styropor ) mit einem Drahtbürstenaufsatz auf dem Dremler rausgeputz und eine Unterlage ( Holzplätchen ) auf die Beplankung geharzt.
Auf der Unterlage wiederum kam ein 08-15 Servohalter draufgeharzt, die Servos werden hier nur reingeschraubt.
Ich hab mich auf die HS 85 Klasse entschieden.

H.F
23.05.2015, 12:40
Beim Harzpanschen hab ich auch gleich die Multilocks gesetzt.
Der Endfest wurde dabei mit Glasfaserschnippsel vermischt.

H.F
23.05.2015, 12:49
Mit und ohne Winglets.

H.F
01.06.2015, 17:21
Die DG 808 ist mir bereits ans Herz gewachsen.... 😉 (baubericht geht noch weiter).
Auf den beiden Bildern kann man mehr oder weniger die erflogene Klappenstellung zum landen erkennen.
Wölb unten, quer bisschen hoch, halt typisch Butterfly, und Störr auf dem Gasknüppel.
Darauf achten das keine Differenzierung auf Quer ist, sonst wirds träge.

Wobisch
02.06.2015, 17:42
Habe eben eine DG bestellt. Liegt wohl an Euch und an den Videos.

Wobisch
16.06.2015, 23:01
Hallo Hugo

Bist du mit dem Multilock zufrieden? Habe gesehen, dass der FMT Tester die Flügel mit Gummis zusammenhält.
Ich werde wohl die Futaba S3150 Flächenservo verbauen. Ausserdem überlege ich gerade, ob ich einen Nasenantrieb verbauen soll. Dann könnte ich mit dem Startwagen autonom starten.

Gruss
Andy

kos
16.06.2015, 23:16
Hallo Hugo,
wie schwer ist sie geworden?
Gruß Martin

H.F
17.06.2015, 20:10
Hi Andy

Multilock funktioniert perfekt.
Ich hab die Bolzen mit 2 Rillen verwendet. Bei Grasslandungen gehen sie z.t. auf.
Wer es noch härter möchte kann die 3 oder 4 Rillen Zapfen verwenden. Für mich passt das so.
Die löcher im Flügel sind recht Tief, aber nicht gross im Durchmesser.
Kst 115 bzw Kst 215. (HV) passen gut in die Löcher rein.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
17.06.2015, 20:18
Hi Martin

Mit der Kohlesteckung und noch nicht optimal verteiltem Ballast ( nicht ganz vorne in der Nase) sowie dem schweren Heckservo und der schweren Stangenanlenkung des Seitenruders bringts meine auf 5,49 kg.
5 kg fluggewicht sind nicht unmöglich.
Sie läuft sehr schön und beschleunigt auch sofort mit 5 1/2 kg fluggewicht.
Mit der 500gr schwereren Stahlsteckung konnte ich keine Vorteile Herausfliegen.

Sie fliegt sich unglaublich wendig, Achten fast auf der stelle sind kein Problem, rollen tut sie brächtig.
Wem es nicht reicht kann sich die DG 300 aus gleichem Hause ebenfalls in 1:4 krallen.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
17.06.2015, 20:21
Meine geht in die Zwangspause.
Ich bin heute versehentlich Blind gelandet, bzw ich glaubte das zumindest, bis sie wieder Senkrecht hinter dem Hügel hervorschoss um dann abzukippen.... Ich hatte den Sender bereits nicht mehr an den Knüppeln....
:rolleyes:

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

H.F
17.06.2015, 20:44
Keine Bange, das wird wieder....

Wobisch
03.08.2015, 16:41
Hallo Hugo,
schreitet die Reparatur voran? Ich habe mich entschieden einen Nasenantrieb zu verbauen, falls das geht. Ich evaluiere zur Zeit Motorenkonzepte. Die Haube geht ja doch sehr weit nach vorne.

Gruss
Andy

H.F
03.08.2015, 18:30
Hi Andy

Theoretisch wäre sie wieder flüge.
Will aber grad noch das Cockpit bauen und kleine Details verändern ( einbau).
Ich war leider ca 3Wochen verhindert, es geht aber bald wieder los, der Doktor hat mir die Fäden aus dem Bauch geholt. ;)

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

Wobisch
06.08.2015, 10:28
Hoi Hugo,
ein Cockpit Ausbau wäre wirklich toll.

Ich denke ja über einen Nasenantrieb nach. Ein Hacker A40-10L mit langer Welle und 28mm Spinner könnte knapp reinpassen, andernfalls soll ein Gebriebemotor rein.

Da mein Pace V4 nun fertig gebaut ist, geht es nun auch bei mir los mit dem Bau. Die Servo sind schon mal da (Futaba S3150), also beginne ich mit den Flügel. Vermutlich werde ich die Folien-Scharniere durch Silikonscharniere ersetzen.

Gruss aus dem Freiamt
Andy

Wobisch
11.08.2015, 06:16
Ich habe nun den Hacker A40-10L bestellt und werde die Welle verlängern, so dass ich vor der Nase den Mitnehmer direkt ohne Spinner montieren kann. So kann ich den Propeller auch entfernen und bei uns in der Ebene Schleppen.

Wobisch
01.12.2015, 07:40
Hallo Hugo, hast Du am Cockpit weiter gebaut?

Wobisch
29.02.2016, 07:03
Ich hatte da von einem anderen Projekt noch royalrote Oracover Folie rumliegen und habe die neue DG schon vor dem Erstflug in ein neues Federkleid gesteckt.

1501223

1501222

Das Rot ist natürlich auf der Unterseite.

Matze09
03.08.2016, 13:37
Hi

bei mir steht am Sonntag der Erstflug an.
Was fliegt ihr denn so für einen Schwerpunkt, gibt's sonst noch Einstellungstipps ?

Mfg Mathias

Wobisch
17.09.2016, 16:02
Nach ein paar Flügen mit dem Startwagen war ich nun zum ersten Mal am Hang mit der DG. Den Antrieb hätte ich heute nicht benötigt.


https://vimeo.com/183114100

dkflyer1985
03.08.2017, 10:11
Hallo DG 808-Gemeinde,

bin auch ein DG 808 Fan. Meine letzte DG 808 von FlyFly (China, voll-Balsa Bauweise mit 4m Spw.) hat es mir in der Luft zerlegt...
Daher kommt nun etwas stabileres ins Haus und generell kein billig und schwach konstruiertes Modell ;)

Habe mir vor 2 Wochen auch die DG 808 von Royal Model bei pp-rc bestellt. Auslieferung ist jetzt Anfang August 2017.
Bekomme wohl ein frisch gebautes Modell vom Hersteller und keine Lagerware ^juhu^

Habe mir auch schon den Testbericht aus der FMT (Jahr 2015) runtergeladen.... ist auch sehr gut geschrieben!

Gibt es sonst noch jemand, der die DG aktuell gebaut hat oder noch fliegt?
Wie macht Ihr denn alle die Empfängerstromversorgung? Akkuweiche mit 2x 2S Lipo??! --> aktuell mein Vorhaben...

Freue mich über weitere Posts zur DG 808 :D

Grüße aus dem Schwabenland (Stuttgart)
Daniel

ChrisFazer
15.10.2018, 14:19
Hallo zusammen.

Nach ein paar Hürden habe ich auch seit kurzem die DG-808.

Was mich etwas verwundert hat, bei meinem Model ist ein GFK HLW dabei. Auf Euren Bildern ist das aus Styro/Abachi?
Ich werde den Flieger als Segler bauen mit Einziehfahrwerk, Cockpitausbau und Vario.

Angefangen habe ich erst mal mit ein paar Kleinarbeiten.
Zuerst habe ich mir eigene Ruderhörner aus GFK gefertigt. Die beiliegenden aus Plastik haben mir nicht gefallen.
Den Seitenruderspant habe ich mit einer Lage CFK beschichtet.
Bei der linken Fläche musste ich die Steckung der Ansteckfläche nacharbeiten. Das hatte einen Versatz von 2mm nach hinten. War zum Glück nicht viel Arbeit.
Die Anlenkung des Seitenruders werde ich auch über ein CFK Rohr realisieren.
Den Habenrahmen habe ich verschliffen. Das war ne Menge Arbeit, da doch etliche Luftblasen und nicht so gute Verarbeitung zum Vorschein kamen. :mad:
Aber Grundsätzlich ist der Flieger recht gut verarbeitet.

Fliegt Ihr den Schwerpunkt laut Anleitung, oder habt Ihr etwas besseres Erflogen?

Bei der Stromversorgung bin ich auch noch am grübeln.
Entweder 1x 2S4100 LiFe oder mit Weiche 2x 2S3100 LiFe.

Gruß Christian

dkflyer1985
15.11.2018, 11:39
Hi Christian,

ich glaube wir beiden haben uns neulich in Sinsheim getroffen --> Stichwort: LS-3 von Rippin! ;)

Muss mal schauen, aus was mein HLW ist, weiß ich grad nicht ob GFK oder Styro/Abachi...

Bei mir dauert es noch ein bisschen mit dem Bauen, meine DG soll aber auch irgendwann im Juli oder August fliegen ;)
Baue die Kiste auch als Segler mit EZFW und Doppelstromversorgung (2x 2S Lipo, entweder mit Jeti CB200 oder Emcotec Weiche... bin ich noch am Überlegen)

Bin gespannt auf weitere Info´s von Dir... und auch Bilder :)

Gruß Daniel

ChrisFazer
03.05.2019, 08:28
Moin zusammen.

Bin mittlerweile recht weit bei meiner DG.
Leider stockt der Bau gerade ein wenig wegen anderer Projekt.

Im Rumpf müssen noch die Akkus und die Akkuweiche platziert werden. Finale Lösung steht noch aus. :rolleyes:
Verwendet wird aber ein MaxBec2 mit 2x 2S4000 SLS LiPo.
Auf einen Cockpitausbau verzichte ich nun doch vorerst einmal.
Im Rumpf wurde ein gedämpftes Fema Fahrwerk mit 82mm Reifen eingebaut, was von der Größe sehr stimmig aussieht.
Das HR Servo sitzt wie vorgesehen im Seitenruderspant.
Auch ein Piccolari 2 duo wurde eingebaut. Da bin ich mal drauf gespannt, da es meine ersten Versuche mit einem Vario sind.

Die Flächen wären eigentlich auch soweit fertig.
Allerdings habe ich mir andere Servoabdeckungen gekauft, die ich noch ein wenig der flächenform anpassen muß. Sind aus GFK. werde diese mal mit dem Fön erwärmen in der Hoffnung, sie ein wenig nachformen/anpassen zu können.
Leider mußte ich beim zusammenstecken feststellen, das eine Wölbklappe doch ganz ordentlich verzogen ist. Ich hoffe das noch richten zu können.

Sind eigentlich nur noch abschließende Arbeiten. Aber irgendwie zieht es sich. :(
Mit Sicherheit wird sie aber dieses Jahr fliegen.

Wenn sie fertig ist, kann ich gerne ein paar Bilder einstellen.

@dkflyer1985 - ja, wir hatten uns in Sinsheim getroffen. ;) Wie weit ist dein Flieger?


Gruß Christian

dkflyer1985
06.05.2019, 11:51
Hi "ChrisFazer":

cool, hört sich gut an! Also meine wird dieses Jahr definitiv nicht mehr fliegen - liegt noch in der Schachtel - weiß noch nicht genau wann ich mit dem Bau beginne...hab noch andere Modelle die ich eigentlich davor bauen möchte...zum Beispiel eine ASW 24 mit 4,60 m von Rippin - wird elektrifiziert. Wird aber alles erst im Winter weitergehen - nach einem kürzlichen Hauskauf werde ich die nächsten 3-4 Monate erstmal mit renovieren beschäftigt sein ;)

Gruß Daniel