PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feintuning am Wemo-Midi-Fan ?



Funflyer 69
28.04.2006, 19:59
Auf der Suche nach dem passenden Antrieb für meine Jak haben wir gestern Abend mal den vorhandenen Fun 600/17 mit offenen Lagerschilden einer kleinen Testrunde unterzogen. Ausgangspunkt war die Überlegung, dass ein Impeller für sehr hohe Leistungen möglichst wenig Rotorblätter haben soll. Nach 10 Minuten Dremel-Einsatz hatten wir folgendes Ergebnis:
23756

Vorerst sei angemerkt: Der Drei-Blatt Rotor lief gleich sauber und vibrationsfrei. Das Laufgeräusch kommt mir angenehmer und leiser vor (ok - nach dem 2 Bier haben wir ziemlich laut Rammstein gehört).

Für die Messungen wurden Kokam 3200 mit ca. 50-80 Zyklen verwendet. Regler war ein Hacker-Master 77 eingestellt auf 2 Grad. Der Einlaufring war montiert, keine Düse. Die Messungen wurden jeweils nach ca. 10 Sekunden durchgeführt. Folgende Daten haben wir zum Vergleich aufgenommen:

Sechs-Blatt-Rotor:
6S, 44 A, 1800 g Schub
7S, 55 A, 2200 g Schub

Drei-Blatt-Rotor:
6S, 38 A, 1700 g Schub
7S, 48 A, 2100 g Schub
und Just-for-Fun 8S, 55 A, 2500 g Schub

Mal ungeachtet dessen, dass wir jetzt noch nicht wissen, inwiefern der Luftstrahl drallfrei ist (nächstes WE machen wir die gleichen Messungen nochmal mit zusätzlicher Aufnahme von Spannung, Strömungsgeschwindigkeit) lass ich mich zu folgender Aussage hinreißen:

Bei einer Stromabnahme von 14 Prozent am Drei-Blatt-Rotor nimmt der Schub nur um 6 Prozent ab. Und das ist ja wohl ein wesentlich besserer Wirkungsgrad.

Der 600/17 ist eigentlich ein 6S Motor. Am Sechs-Blatt-Rotor bringt er damit 1800 g. Am Drei-Blatt-Rotor können ihm durchaus 7S zugemutet werden bei dann 2100 g. Bei unseren nächsten Messungen werden wir zusätzlich zur Strahlgeschwindigkeit (ich habe ein ziemlich gutes Staurohr-Messgerät) auch noch vergleichende Aufzeichnungen mit eingeblasener Druckluft durchführen, um die Veränderungen im Flug zu testen.

In der Hoffnung, dass der Wemo-Olli jetzt noch mit mir spricht,
Grüsse
Sascha

WeMoTec
28.04.2006, 21:23
n der Hoffnung, dass der Wemo-Olli jetzt noch mit mir spricht,

Hä? Ich finde solche Experimente immer spannend. :D

Mach mal weiter, wobei mich interessiert, wie es dann mit Düse und eingebaut im Kanal der Yak aussieht...

Im übrigen werde ich Dich bei diesen Leistungen demnächst als Prüfknecht für eine anstehende Neuheit mißbrauchen. :D

Sag mal, hat der linke Rotor, unteres Blatt, ne Macke an der Nasenleiste? Dann schick ich Dir lieber Ersatz, bevor der sich zerlegt.

Oliver

Funflyer 69
29.04.2006, 09:47
Moin Olli,

technischem Mißbrauch stehe ich prinzipiell offen gegenüber ..... ich warte ja schon 4 Monate auf Deine versprochene Lieferung (wir haben hier noch einen wunderschönen Starfighter ohne Innnenleben liegen).

Richtig, beim Dremeln bin ich versehentlich in ein anderes Rotorblatt gekommen, die Blätter stehen halt sehr nah aneinander - ist aber nur eine ganz kleine Ecke und dürfte keine Auswirkungen haben. Für die anstehenden Messungen kannst Du trotzdem mal noch einen Rotor auf die Reise schicken.

Auf die Werte in der Jak bin ich selbst gespannt, die erfahre ich übrigens noch heute. Da ich ganz gut mit dem Gasknüppel umgehen kann, werde ich wohl auf 8S gehen...

Grüsse
Sascha