PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit einem Wölbklappenservo !



lüneheli
21.04.2014, 16:08
Moin,

ich bin gerade dabei, meine Hornet H206 mit 4,2m Spannweite fertigzustellen.
Als Flächenservos habe ich die Robbe Futaba FS 555 BB MG eingesetzt.
Als Querruderservo funktionieren die Servos sehr gut. Als Wölbklappenservo normalerweise auch, jedoch ein Servo hat zeitweise ein leichtes Zittern.

Nachdem ich die Kabel überprüft und neu gelötet habe, war das Zittern noch immer. Daraufhin habe ich ein ganz neues Servo eingesetzt. Auch dieses Servo fängt zu zittern an. Das Zittern kann ich durch kurzes antippen der Wölbklappe beenden. In den verlängerten Servokabeln habe ich Ferritringe eingesetzt und die grünen Multiplexflächenstecker. Als Verlängerungskabel habe ich verdrilltes Kabel mit einem Durchmesser von 0,7mm verwendet. Bis jetzt habe ich mit meinen gesamten Segelflugzeugen noch nie Servoprobleme gehabt.

Kann die Wölbklappe für das eine Servo zu schwer sein ? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da das Servo 56NCm Kraftmoment hat und auf der anderen Seite Problemlos funktioniert.

Wenn das Servo ausgebaut ist, funktioniert alles ohne dieses Zittern.

Habt Ihr Erfahrungen mit den Robbe FS 555 BB MG Servos ? Sind die Servos empfindlicher als andere ?
Wo kann der Fehler liegen ? Habe ich etwas übersehen ?

Oder ist das Servo noch zu schwach für einen 4,2m Segler mit ca. 6,1 Kilo Gewicht ?

Für Informationen wäre ich dankbar.

Gruß
Cord

H.F
21.04.2014, 16:54
Hi Cord

Versuch mal das servo auszustöpseln ( in der fläche verbaut lassen) und direkt anzuschliessen, ohne multiplexstecker und verlängerungen.
Hatte ich erst grad letztens auch mal.
Schuld war schlussentlich die flächenverbindung, bzw multiplexstecker rumpfseitig wie auch flügelseitig festgemacht.
Gab bei mir offensichtlich eine leichte verspannung an den kontackten die zu einem wackel führen konnten.
Wieso es daraus ein servozittern gab weiss ich nicht, nachdem das servo aber bei direktspeisung funktionierte hab ich mal den stecker flächenseitig wieder rausgedremmelt, seither alles i.o

Mit freundlichen Grüßen
Hugo

Ps: reichhard hornet? Kannst Du Bilder einstellen?

jmoors
21.04.2014, 19:53
Moin,

Kann die Wölbklappe für das eine Servo zu schwer sein ? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da das Servo 56NCm Kraftmoment hat und auf der anderen Seite Problemlos funktioniert.

Wenn das Servo ausgebaut ist, funktioniert alles ohne dieses Zittern.



Die Klappe zieht oder drückt am Servo-Arm. Ich kenne das von EPP-Modellen. Dort zittern die Servos, weil das EPP als Scharnier durch seine Zähigkeit nicht wirklich geeignet ist. Ersetze ich das EPP-Scharnier durch Fließ-Scharniere, geht alles ohne Zittern, da die Fließ-Scharniere selber keine Kräfte ausüben.


Gruß, Jürgen

Manuel_K
21.04.2014, 20:17
http://fotos.hangkantenpolitur.de/var/albums/Modellfliegen/Osterschlepp-2014/P1080335.JPG

PIK 20
22.04.2014, 09:00
Moin,

ich bin gerade dabei, meine Hornet H206 mit 4,2m Spannweite fertigzustellen.
Als Flächenservos habe ich die Robbe Futaba FS 555 BB MG eingesetzt.
Als Querruderservo funktionieren die Servos sehr gut. Als Wölbklappenservo normalerweise auch, jedoch ein Servo hat zeitweise ein leichtes Zittern.

Nachdem ich die Kabel überprüft und neu gelötet habe, war das Zittern noch immer. Daraufhin habe ich ein ganz neues Servo eingesetzt. Auch dieses Servo fängt zu zittern an. Das Zittern kann ich durch kurzes antippen der Wölbklappe beenden. In den verlängerten Servokabeln habe ich Ferritringe eingesetzt und die grünen Multiplexflächenstecker. Als Verlängerungskabel habe ich verdrilltes Kabel mit einem Durchmesser von 0,7mm verwendet. Bis jetzt habe ich mit meinen gesamten Segelflugzeugen noch nie Servoprobleme gehabt.

Kann die Wölbklappe für das eine Servo zu schwer sein ? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da das Servo 56NCm Kraftmoment hat und auf der anderen Seite Problemlos funktioniert.

Wenn das Servo ausgebaut ist, funktioniert alles ohne dieses Zittern.

Habt Ihr Erfahrungen mit den Robbe FS 555 BB MG Servos ? Sind die Servos empfindlicher als andere ?
Wo kann der Fehler liegen ? Habe ich etwas übersehen ?

Oder ist das Servo noch zu schwach für einen 4,2m Segler mit ca. 6,1 Kilo Gewicht ?

Für Informationen wäre ich dankbar.

Gruß
Cord

Hallo Cord,
ob das Wölbklappengewicht schuld ist kannst du doch sehr leicht überprüfen. Halte das Modell mit der Nase nach oben, so ist die Lastigkeit der WK weg und hoffentlich auch dein Servozittern.
Und im Flug tritt dieses Zittern nicht auf, die Klappe liegt in der Strömung und auch fast gewichtslos.

Gruß Heinz

lüneheli
22.04.2014, 17:33
Moin,

habt Dank für Eure Informationen. Die Servos sind mit den original angelöteten Steckern in Ordnung. Es muß wohl wirklich an den Verlängerungskabeln bzw. Flächensteckern liegen.
Ich werde in den nächsten Tagen noch einmal neue Multiplexflächenstecker einlöten. Mal sehen, ob das was bringt.

Was mich dennoch verwundert, das die Robbe FS 555 BB MG Servos (... haben 56NCm Kraftmoment) ziemlich laut und unsauber laufen.
Alternativ könnte ich noch die Robbe FS 550 BB MG Servos einsetzen, die wesentlich leiser und sauberer in der Steuerung laufen. Nur haben diese leider nur 42NCm Kraftmoment.
Ich denke mal, das die Kraft bei so großen Wölbklappen etwas Grenzwertig sein kann.

Was mein Ihr ? Ist das Kraftmoment von 42NCm bei Wölbklappen in einem 6,1Kg schwerem Segler ausreichend ?

Gruß
Cord

lüneheli
22.04.2014, 17:36
Ps: reichhard hornet? Kannst Du Bilder einstellen?


Moin Hugo,

ich werde Bilder erst einstellen, wenn das Modell fertig ist und den Erstflug erfolgreich überstanden hat.
Bitte noch um ein wenig Geduld. Danke !

Gruß
Cord

lüneheli
23.04.2014, 17:24
Moin,

ich habe heute noch einmal neue Stecker / Steckverbindungen in die Verlängerungen eingelötet und leider keinen Erfolg gehabt. Das Servo zittert immer noch. Ich denke mal, das die FS555BB MG Servos von Futaba (12mm) für die schweren Wölbklappen nicht geeignet oder zu empfindlich sind.

Jetzt werde ich halt 15mm Servos einsetzen. Habe mir die BLS153 von Futaba bestellt. Mal sehen, was dabei rauskommt.

Habt Dank für Eure Antworten.

Gruß
Cord