PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunstflugfiguren für Anfänger?



zeppo_the_machine
27.04.2014, 19:35
Hallo zusammen!
Der Nano ist angekommen, Funke ist unterwegs und 1-2 Stunden Simulator hab ich hinter mir. Normales herumgurken geht schon, Rückenflug auch ein wenig.

Was könnte ich für Figuren am Simulator üben, bevor ich in der Realität loslege?

lg Sepp

Panzi
27.04.2014, 21:07
Bevor du dich mit Kunstflugfiguren auseinander setzt wäre es sicher sinnvoll dich in mit der Landung zu beschäftigen...

PAnzi

zeppo_the_machine
27.04.2014, 21:14
Das geht natürlich schon...
Am Simulator zumindest...

Ramius
27.04.2014, 22:42
Servus Sepp,
ich weiß ja nicht, wie du "normales herumgurken" definierst....
Was klappt denn schon real? Sim ist eigentlich nur zum trainieren der Reflexe. Die Bewegungsabläufe müßen sich automatisieren und das lernt man am Sim super. Real kommt zum erhöhten Puls noch der Bolzen in der Hose...das macht vieles anders.

Start/Landung in Heckansicht?
Heck/Seiten/Nasenschweben?
Rundflug?
Acht?
Kreis vor dir?

Ich fliege jetzt genau 1 Jahr und kann oben genanntes mit ja beantworten.
3d reizt mich nicht aber in die ersten Kunstflugfiguren möchte ich auch gehen.
Am Sim geht das alles, Loop, Flip, Turn, Rolle. Nur real traue ich mich noch nicht.

Persönlich werde ich mit dem Turn beginnen. Vielleicht erstmal mit etwas über 45° und nicht gleich 90.
Der erste Loop wird sich sicherlich da heraus entwickeln. Hoffe ich mal.

Rundflug war bei mir auch das "Abfallprodukt" vom Nasenschweben.

Wäre schon mal interessant zu erfahren, wie die es gemacht haben, die es beherrschen!?

zeppo_the_machine
28.04.2014, 07:13
@Ramius
"Die Bewegungsabläufe müßen sich automatisieren und das lernt man am Sim super"
Ja, genau darum gehts mir. Wie geschrieben, real bin ich noch gar net unterwegs und wird auch noch dauern (Wetter sieht jetzt auch mal 7Tage sch.... aus).

"Heck/Seiten/Nasenschweben?"
Genau solche "Figuren" meine ich - das kenn ich z.B. gar net!

Ich will jetzt einfach mal Flugfiguren am Simulator probieren, damit ich gewisse Knüppelbewegungen verinnerliche bzw. automatisiere.
Wo ich im Kopf auch noch festhänge, ist Gashebel mittig belassen - das steckt einfach vom Flächenfliegen drinnen, aber je mehr Rückflug ich gemacht habe, desto besser wurde es....

Ramius
28.04.2014, 11:28
Ah okay....
das hat aber nix mit Kunstflug zu tun! Das sind Basics.

Welchen Sim benutzt du denn?

Fang mal an den Heli mit Heck zu dir zu starten und dann in Heckansicht schwebend vor dir zu halten.
Wenn du das beherrscht, kannst du den Heli ja mal 45° drehen und in der Seitenansicht schweben. Da wird sich schnell deine "Schokoladenseite" heraus kristallisieren. Ich z.B. mag die linke Seite lieber. Heißt dann rechts mehr trainieren.

Bevor du mit dem Nano anfängst, würde ich mal jemanden drüber schauen lassen, der sich auskennt, bzw den kleinen etwas "entschärft".
Falsch eingestellt wird der (jeder) schnell unfliegbar.

zeppo_the_machine
28.04.2014, 11:45
Phönix 5

Schweben und landen geht schon, Rückenflug auch.
Seitlich/Nase schweben werd ich heut mal probieren - du meinst damit einfach nur eine andere Sichtweise auf den Heli oder?

Mein Nano ist gebraucht und ein wenig getuned. Ich denk er müsste passen. Einstellungen an der Funke werd ich mir noch ansehn.

aibex
28.04.2014, 11:49
Du kannst das hier abarbeiten : http://www.helischool.de/de/lesson1.html

Ramius
28.04.2014, 13:50
Helischool ist ein super Tip!

Und ja genau....beim Schweben den Heli aus einer anderen Position sehen. Also nicht immer nur Heck.
Sich bei nem Heli auf Andere verlassen ist heikel. Es sei denn du kennst den Vorbesitzer.
Aber okay, beim Nano ist das nicht so wild. Den im Erstflug total zu zerlegen, bedarf schon übelster Grobheit.
Bei "Gefahr" Motor aus und das kleine Ding plumst vom Himmel. Am besten ins hohe Gras. Die größte Gefahr besteht wahrscheinlich darin, den nicht wieder zu finden.
Bleib erst mal am Sim!
Und hör auf mit Rückenflug....konzentriere dich auf das, was dich weiter bringt. Rückenflug ist noch lange nicht dran.
Glaub nicht, dass das was am Sim funktioniert automatisch real klappt! Wie schon gesagt, da kommen Puls und Bolzen dazu.

Oder mache es wie ich....
Heute Abend gehe ich noch zum Lehrer/Schüler fliegen. Allerdings mit der Fläche. Da stelle ich mich entschieden blöder an. :rolleyes:
Ist immer schön jemanden im Hintergrund zu haben, der weiß was zu tun ist.

Was fürn Sim hast du denn nun?

Thomas.Heiss
29.04.2014, 19:26
Mit dem Nano brauchst keine Kunstflugfiguren trainieren.

- Travelling Flips gehen kaum
- 180 Roll reagiert er teils biestig (Roll auf Rücken ergab schon einmal einen Mordscrash bei mir mit dem Brushed Main Motor)
-> 360 Roll hab ich ganz gelassen, einfach damals zu wenig Power der Brushed...

- Flips (Backflip) auf Rücken zum Inverted-Schweben kannst natürlich trainieren - Heck dreht hier nicht weg
- Rückwärtsflug würde ich mir erstmal schenken...drehte öfters raus bei mir - muß absolut Windstill sein hierfür
-> ohne Finne ging das m.E noch besser

- Funnels, ja das klappt wirklich mit dem NanoCPX, auch Inverted
- Rückwärts oder Inverted-Rückwärts Funnels habe ich allerdings nicht/kaum mit dem Nano versucht

- Looping oder Turn kannst vergessen....zu leicht...zu wenig Masse...keine Power...bräuchtest schon richtig kräftigen Outrunner...
-> sowas macht eher mit 100-150g Heli Spaß und 2s Spin 8000kv Motor oder 3s Motor Spaß

Versuch doch erstmal mit den 8en und schnellen Rundflug mit dem Nano.
Rückwärts Schweben / Fliegen am SIM macht m.E eigentlich erst Sinn, wenn die Basics mit CPs und Nano (normaler Rundflug, Schweben alle Richtungen) sitzen. Wird Dir das schon jetzt zu langweilig? Dann probiers am SIM mit 130X oder Trex250 in einer Turnhalle.
Und ja: Du kannst auch mit dem Nano Inverted Rundflug "rumheizen".

Gruß

Thomas