PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HLG Einstieg



Julian Renner
06.05.2006, 11:06
Hallo Zusammen,
Ich suche einen robusten Allround- HLG mit akzeptablen thermikleistungen zu einem guten (tiefen) Preis. Kann jemand Empfehlungen abgeben?
Julian

Hans Rupp
06.05.2006, 11:17
Hallo,

ich fliege (noch) den SLT 2001, völlig ohne Wettbewerbsambitionen. Als HLG würde ich nur noch einen SAL--fähiges Modell nehmen. Gerade an kleinen Hängen kommt man auch als Ungeübter mit einem SAL-Wurf 20-30m hoch.

Nachfolger ist der Slingshot von Causemann. Das Ding kann mit den 300 EUR Geräten nicht mithalten, dann dazu ist es zu schwer. Aber mit ein paar modfiktaionen (in der letzten oder vorletzten Aufwind beschrieben) ein robustes Gerät.

Hans

Julian Renner
06.05.2006, 11:27
Sorry, aber wie gesagt "EINSTIEG", bedeutet "SAL" dass man den Flieger an der Flächenaussenkante hällt oder was anderes?
Julian

Andreas M.
06.05.2006, 11:44
Hallo Julian,

SAL = Side Arm Launch
DLG = Discus Launch Glider
Das sind die, die man am Flächenende nimmt und mit einer pirouette in den Himmel wirft.

Wenn du es wirklich günstig willst, würde ich dir zum KIS (Keep It Simple) von Werner Stark raten.
Ein eigenbau SAL mit Materialkosten so bei 20€ + Elektronik.
Hier gibts unmengen an Infos dazu.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=108144&sid=

So begeistert wie alle davon sind, kanns ja nicht so schlecht sein ;)
Und ich werde sicher auf bald einen basteln, wenn mein jetziges Projekt abgeschlossen ist.

Andi

Hans Rupp
06.05.2006, 11:51
Hallo Julian,

wenn Du gar nicht fliegen kannst, dann bieten sich andere Modell an (meine Jungs haben mit dem Topy von Graupner angefangen).

Wenn Du schon etwas fliegen kannst (einfache Modelle mit Seitenruder und Höhenruder), wovon ich ausgegangen bin, dann kannst Du auch SAL-HLG fliegen. Die kann man nämlich nur mit Querruder und mit Höhe fliegen. Manchen lenken aus Gewichtsgründen das Seitenruder gar nicht an.

Werfen kann man SAL-HLG auch ganz normal. Mein SLT2001 hat z.B. viel V-Form ist daher sehr einfach zu fliegen. Und wenn man ihn dann beherrscht kann man damit SAL üben, ohne ein neues Modell zu kaufen.

Du bist ja nicht weit von mir weg (60km, bin im Sommer schopn öfters nach Erbach an den Baggersee mit dem Fahrrad gefahren) und meiner hat genügend Kampfspuren, den drück ich auch einem Fast-Anfänger in die Hand.

Bei Ostwind könnte man sich in Trailfingen bei Münsingen am Hang treffen. Da kannst Du den SLT2001 und den Topy fliegen und hinterher handeln wir nen guten Preis aus. Auf jeden Fall weißt Du dann, was das richtige für Dich ist.

Hans

rubberduck
06.05.2006, 20:22
mmmhhh ???
Frage: Soll der teuer sein oder gut fliegen ?
Also wenn es jetzt richtig "sommert" die Luft flimmert und kaum ein Lüftchen geht, nützt Dir SAL auch nix ...

Welches Gelände willst du nutzen? Wieviel Strecke soll der machen ...

Aus dem Stand über's Getreidefeld und hoch in die Warmluft ...
tja, auch mit SAL und allen mögliche tollen Namen nicht so easy ...
ein "genius-thermal-xxl-pro" wird der Sache auch nicht zum Flug verhelfen - grins -

Schau mal in z.B. in Bücher von Heinz Eder ... oder in Richtung A2-RC ...
Prospekte sind immer "Anglerlatein" ...

jürgen, bonn

rikimountain
08.05.2006, 08:56
wenn du noch anfänger bist od. auch etwas fortgeschr. anfänger, dann würd ich dir den easy glider empfehlen! (kannst ja fürn anfang nur quer od. nur seite nehmen)
hält verdammt viel aus, leicht zu reparieren und ist rel. günstig...
wenn du dann mal SAL probieren möchtest (weil du damit immer und überall fliegen kannst) ist der KIS echt ne gute empfehlung

Dix
08.05.2006, 10:20
Also die alten 2-Achs KIS sind genauso gut die der alte Airfish (warum wohl ;) ? )
Der Werner hat sowas noch zu verkaufen übrig. Siehe dort: http://members.aon.at/wstark/bobo/ (Einstieg in die HLG-Fliegerei)

Ist zwar was aufweniger zu reparieren als ne reine Schaumwaffel. Aber die Flugleistungen und -eigenschaften sind auch für "kurz nach Anfänger" absolut empfehlenswert.

Hans: Hast Du Foto vom SLT2001? Ich habe eine Flächen in Betrieb, von der ich glaube daß die vom 2001er ist. Möcht ich gerne mal den Rest dazu sehen...

Tobias Reik
08.05.2006, 12:05
@DIX: Hans´s HLG ist derzeit in meinem Keller. Foto Poste ich nach Feierabend ;)

Tobi

AirWolff
08.05.2006, 12:46
der Highlight SAL von Franken-Modellbau bietet sich auch für den Einstieg ein.
Man sollte nur die Rumpfröhre hinter der Flächenauflage verstärken. Das ist aber
leicht zu bewerkstelligen, da man Rumpfvorder- und hinterteil eh noch verkleben muß. Robust sind HLG´s im Allgemeinen aber nicht ...

Gruß, Andreas

Hans Rupp
08.05.2006, 14:01
Hallo,

bis auf das Seitenleitwerk, das SAL-typisch nach unter raussteht und bei einer Schiebelandung gefährdet ist, steckte mein SLT2001 aufgrund der Bauweise bisher alles weg (Kohlerumpf hat selbst Frontaleinschlag auf einen Stein überstanden, Flächen in Balsastyro eine Baumlandung mit ein paar Macken an der Nasenleiste) und ist sehr robust. Und im Falle eines Falles wäre das meiste mit 5min-Epoxi zu kleben.

Als wettbewerbsfähiges Modell zum an der Spitze mitfliegen würde ich es aber nicht (mehr) bezeichnen :)

Hans