PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einsteiger Heli



Alex80
07.05.2006, 21:56
Hallo,
Ich hab nen 35 MHZ Sender und möchte einen Einsteiger Heli kaufen, gibt es da was gutes, nicht zu giftiges?
Weiter unten wurde ja schon mal über Koaxial Helis geschrieben ... was ist denn das besondere an denen?
mfG. Alex

martin_p
08.05.2006, 15:28
hallo alex,

es gibt einige gute anfängerhubis. es kommt darauf an, was du willst bzw. wie viel du ausgeben willst.

ich gehe mal davon aus, dass du einen e-heli haben willst. als sinnvoll erachte ich den robbe spirit (am besten die li version). der hubi ist zwar recht klein, dafür aber sehr eigenstabil, gutmütig und vor allem von den akku-kosten her moderat. ich würde dir gleich von nicd/nimh akkus abraten, ABER auch von den Lipos rate ich dir ab. das beste preis/leistungs-verhältnis hast du mit konion-zellen. die kosten viel weniger als lipos (zb.: kokam), sind vielleicht nicht ganz so leistungsfähig, dafür aber sicherer als lipos (bei richtiger behandlung sind die lipos auch nicht gefährlich). Am besten ist das Preis/Leistungsverhältnis dieser Akkus. Mit 3S3P-Konikon-Zellen fliegst du ca. 11 Minuten, der Akku kostet ca. 100 Euro.

Der Logo 10 ist auch sehr gut, aber dann wird es auch wieder teurer. In Summe wirst Du beim E-Fliegen um eine Ausgabe von ca. 750 bis 900 Euro (inkl. Akkus und Ladegerät nicht herumkommen).

Logo 10, Robbe Spirit fliegen beide sehr gut und sind absolut anfängertauglich...und für später bleibt genug Luft nach oben offen. :)

willst du hubschrauber fliegen oder so einen koaxial-hubi steuern? :)

die koaxial-hubis haben keinen heckrotor den du aktiv steuern musst, weil das drehmoment von den zwei rotoren ausgeglichen wird. diese dinger, so finde ich, sind aber eher fun-geräte, die mit dem "echten modellhubifliegen nix zu tun haben".


lg
martin

blackhawk
11.05.2006, 18:45
Hallo Alex,

ich kann mich im wesentlichen Martin nur anschließen. Es gibt wirklich sehr viel "Schrott" auf dem Markt welcher "Gutaussehend" angeboten wird!

Ich kann Dir beim Einstieg nur zu einem Raptor 50 ( Verbrennerklasse ) oder eben zum Logo 10 ( E-Heli ) raten. Den Logo verwende ich selbst zum Lehrer -/Schülerbetrieb. Die Mehrkosten rechnen sich auf jeden Fall!;)

Lieber noch etwas abwarten und einen vernünftigen Einsteiger-Heli kaufen.

Gruß
Ralph

Alex80
11.05.2006, 21:25
Ok, danke. Ich wart noch n bisschen und dann kauf ich mir was richtiges :)

Gast_7884
11.05.2006, 21:57
Martin, ich würde die Koaxial-Helis nicht gleich verdammen, die sind zum Hineinschnuppern in den Hubschrauberflug durchaus geeignet, ohne dass man beim Fliegen gleich Herzrasen vor Aufregung bekommen muss.

Dass sie keinen Heckrotor haben heißt nicht, dass man die Gier-Funktion nicht ebenso steuern muss wie bei einem Normalhubschrauber, nur eben anders.

Ein Koaxialheli ist heute die preisgünstigste Art zum Heli fliegen. Sie verhalten sich durch ihre enorme Eigenstabilität zwar etwas anders als "richtige" Hubschrauber und die Steuermotorik ist auch nicht 1:1 auf andere Helis zu übertragen, aber man kann mit ihnen recht gefahr- und stresslos die Koordination von vier Steuerfunktionen bei verschiedenen Ansichten des Modells üben, das auch deutlich realistischer als auf einem Flugsimulator.

Allerdings wird im Bereich der Koaxialhelis auch viel Schrott angeboten, von dem man tunlichst die Finger lassen sollte.
Empfehlenswert ist jedoch die eSky Lama2 oder Lama3 (z.B. bei Minicopter.de) für schlappe ca. 130 Euro mit allem drum und dran, die Bell 47 V06 von Graupner für ca. 180 Euro oder natürlich der XRB von Hirobo, der allerdings nach oben deutlich aus dieser Preiskategorie abweicht.

Gruß Gerd

chrisk83
29.05.2006, 11:39
zum einen möchte ich gerd zustimmen, ich fliege seit 8 jahren hubi, mein bruder hat sich im Winter die Koax-Bell von Graupner gekauft, weil er mit den Heli-fliegen anfangen wollte. Diese dinger fliegen sich in gewissen bereichen genauso wie ein konventioneller Hubschrauber, er ist zwar etwas eigenstabiler im Schwebeflug, muss aber dennoch koordiniert werden, also zum reinschnuppern nicht schlecht... der nächste Schritt welchen "großen" hubi kauf ich nun. mein Bruder hatte erst den Eolo/Spirit von Robbe. Meiner meinung nach ein schönes kleines Ding, robust, Preiswert... aber Ersatzteile sind teuer.
Jetzt hat mein Bruder sich nen T-Rex gekauft, abgesehen von der fehlenden Masse und den damit verbundenen Problemen bei Wind ist der Heli top, er ist gutmütig, handzahm und die Ersatzteile sind spottbillig, nur eben etwas klein.
Was auch zum empfehlen ist, ist der Heaven... und jetzt besser der Tiger von Gensmantel, der Heli ist sehr eigenstabil und ruhig... ich persönlich finde, wenn ich meinen Tiger richtig einstelle fliegt er ähnlich stabil wie die alte Mini-Bell von Graupner im schwebeflug... allerdings kann man ihn auch später übelst giftig machen. Die Ersatzteile gehen vom preis und der Versand von Gensmantel dauert ein, höchstens 2 werktage.
Mit einem 3-2 Lipo von thunderpower fliege ich bis zu 16 minuten... danach hab ich schon keine Lust mehr :p

du musst wissen, was du willst, welche richtung... und dann kann man dir konkrete vorschläge machen

Flo_Smo
02.06.2006, 16:18
also hab mir überlegt auch einen heli anzuschaffen war bei Staufenbiel in berlin im laden und der mann dort hat mir einfach ne Fernsteuerung in dir hand gedrückt naja das war dann so ein kleiner Heli von Jamara der war echt klasse das teil !
man kann es einfach fliegen ohne große erfahrung vorher !
den heli gibts bei Staufen biel (www.modell-hobby.de) der heißt Lama 1 oder so ähnlich und ist von Jamara kostet 140 € das Set und da ist alles dabei .
naja ist halt nich 900€ teuer und garantiert langen Flugspass !
und man kann mit dem teil inner bude fliegen .
oder auch draußen (aber weiss nich genau) .
so einen suche ich eigentlich .
hoffe man kann mit dem ding dann auch von meiner Terasse ( 2ter Stock) aus im Garten fliegen aber schätze dafür muss recht windstill sein oder ?
naja ich glaube ich werde mir das teil von meinem geburtstags geld kaufen !
warte noch auf eure meinung und antworten (obwohlich jetzt schon genau weiss was gleich kommt billig schrott aus Japan der nix taugt und sowieso bald im eimer ist und nur rausgeschmissenes geld und sowas )aber egal warte trotzdem noch etwas ab !
Flo
hier das teil :
LAMA RTF ( Neuheit)
Art. Nr. 043030450/030451


Unglaublich aber wahr! Diesen Hubschrauber können auch absolut unerfahrene Piloten sofort fliegen. Das Modell wird fertig gebaut geliefert und die Doppelrotortechnik sorgt für die nötige Flugstabilität.
Zum Paket gehören nicht nur die Fernsteuerung, sondern auch der Flugakku mit 720 mAh in fortschrittlicher Lithium-Polymer-Technik sowie der dazugehörige Balancer und das Ladegerät.
Das unglaublichste aber ist der Preis.

Rotorblattdurchmesser 34 cm , Breite 8 cm , Länge 33 cm , Gewicht 215 g


zurück € 139.00

1hummel
03.06.2006, 14:48
Hallo,

in der Modell5/2006 wird der Hubi von "Graupner Micro 47 G" vorgestellt.
Bei der suche danach wurde ich bei ebay auf den Skyartec WASP (Weltneuheit) aufmerksam.
Kennt jemand dieses Teil? Ist soetwas für Anfänger geeignet (Indor)?
Es werden Flugzeiten von bis zu 30 Min angegeben.

bernd

GAST_7832
03.06.2006, 19:46
Ganz Klar,- T-Rex !

da haben bei uns in der Halle in letzter Zeit ziemlich viele Leute mit angefangen zu fliegen.- ziemlich guter Hubschrauber !

auch ich konnte mich schon davon überzeugen, hab mir mal den T Rex vom Vereinskollegen ausgeliehen und habs ausprobiert- auf Anhieb ohne Probleme, macht sich gut (bin bis Dato nur Sim geflogen,also noch nie in Wirklichkeit,- allerdings perfektes 3D...)...

MFg,CHris

Hot-Hörmy
13.06.2006, 13:11
Hi,

ein guter Anfänger-Heli fehlt noch: LMH 120
Hat zwar Festpitch, also Drehzahl gesteuert, aber sicherlich
mit der Crashbeständigste Heli, den es gibt.
Da geht so gut wie nichts kaputt
Es gibt bei ebay immer wieder gute Angebote.

Grüße

HerrMann

gx555
04.07.2006, 16:03
Hallo Alex,
ich habe da noch einen gebrauchten Spirit M8 (EOLO) -> http://rc-heli-fan.org/viewtopic.php?t=12680&postdays=0&postorder=asc&start=0

interessiert ?

gx