PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2m piper elektrisch?



maurice
12.07.2002, 22:53
hi!

ich habe eine piper cub von great planes, die mit knapp 2m spannweite. erst wollte ich nen verbrenner einbauen, nun gefallen mir die dinger doch nicht mehr und so soll es elektrisch in die luft gehen. der rohbau wiegt 850gr. ich nehme an mit allem (incl. schwimmer, denn sie soll wasserstartfähig sein) komme ich auf ein gewicht von 2kg + elektronik. ich hoffe unter 4kg bleiben zu können. was wären da sinnvolle antriebe bei max 20zellen und mehr als 4min flugzeit?
bin für alle vorschläge dankbar!
danke und gruß

maurice

[ 13. Juli 2002, 01:33: Beitrag editiert von: rigej ]

Muckla
12.07.2002, 23:47
Hallo Maurice,
ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Actro 24-5 gemacht. Ich fliege den mit 24 RC2400 und einer 14x9,5 in einem Kunstflugmodell (1640 mm, 3,8 kg). Die Flugzeit bei gemischtem Gas und Kunstflug beträgt über 7 min.
Bei deiner Piper mit ca. 4 kg, kämst du laut "Elektroantrieb" z.B. mit 20 Zellen und einer 14x8 auf I=29 A, bei fast 8 m/s Steigleistung

[ 12. Juli 2002, 23:51: Beitrag editiert von: Muckla ]

maurice
13.07.2002, 01:25
jo cool.

danke!

gruß maurice

Gerd Giese
13.07.2002, 08:36
Moin,
darfs auch'n um die Hälfte kostengünstiger, aber
mindestens genauso gut für die PIPER - sein?

Ja, dann schau mal hier:
http://home.t-online.de/home/gegie/piper-n.htm

16Z - ruhiges Fliegen, scale, sicherer Bodenstart, mir etwas zu schwach ;)
... mit Schwimmern ab hier!
18Z - getunte Piper - bester Kompromiss!
20Z - Turbo Piper - Übermotorisiert!!!

Gruß
Gerd

[ 13. Juli 2002, 08:58: Beitrag editiert von: gegie ]

maurice
13.07.2002, 10:08
ja darf es.
das ja geil! ich glaube den antrieb werde ich einbauen. wie heisst das getriebe von kruse denn?
wenn ich nen 50a regler einbaue, ist das i.o? opto oder bec? ich weiß, viele fragen, doch normalerweise fliege ich nur modelle der speed 400 klasse und da stellen sich solche fragen nicht.
danke!

maurice

[ 13. Juli 2002, 10:20: Beitrag editiert von: rigej ]

Snoopy
13.07.2002, 12:14
Kontronik Fun600-18
20xRC2400, 14x8" 4,3:1 ca. 38A
20xRC2400, 16x8" 5,2:1 ca. 37A
22xRC2400, 15x8" 5,2:1 ca. 34A
24xRC2400, 15x7" 5,2:1 ca. 36A

Kontronik Tango
Tango 45-04 direkt (Latten wären mir aber zu klein)
20xRc2400, 13x7" ca. 30A
22xRc2400, 13x7" ca. 32A
24xRc2400, 12x7" ca. 28A

Tango 45-08
20xRC2400, 18x12" 2:1 ca. 47A
22xRc2400, 16x10" 2:1 ca. 35A
24xRc2400, 15x10" 2:1 ca. 35A

Oder z.B. Torcman 350-28-xx, Vorschläge dazu fehlen auf Peters Homepage leider noch.
Hacker hat bestimmt auch was passendes (z.B. B50L)

Gerd Giese
13.07.2002, 13:18
Glaub mir Maurice,
wirst es nicht bereuen!

Getriebe, das nutze ich:
http://home.t-online.de/home/kruse-modellbau/sf6.htm

Alternative wäre geschlossen!
http://home.t-online.de/home/kruse-modellbau/sf4.htm

BEC: NEIN bei >14Zellen!
Nimm ein Empängerakku ab 4,8V/600mA

Opto: Unbedingt!

Regler: 50A - reicht für Teil- und Vollgas wenn
Du ihm den Luftstrom gönnst!

Die Teile hatte ich mir von:
http://www.hoellein.com/websites_neu/home/home.html
... besorgt! Es gibt natürlich noch andere Modellbaulieferanten!

Beiweitern Fragen - Email genügt!

Gruß
Gerd

[ 13. Juli 2002, 13:36: Beitrag editiert von: gegie ]

maurice
13.07.2002, 20:51
hi gerd!

danke für die tipps ... und höllein ist beinahe pflicht ...

gruß maurice

Muckla
14.07.2002, 11:56
Hi,
klar gehts auch billiger, aber ich persönlich würde mir einen Bürsten-Motor neu nicht mehr kaufen. Und wenn man dann dazu auch noch ein Getriebe kaufen muss :( dann ist der Preisunterschied auch nicht mehr sooo groß. Gerade bei einem Motormodell wirkt sich der höhere Wirkungsgrad eines Bürstenlosen deutlich auf die Flugzeit aus.

maurice
14.07.2002, 12:24
wären denn mit dem actro noch längere flugzeiten drin?

Snoopy
14.07.2002, 12:40
Buy cheap, buy twice...
Brushless ist vielseitiger, leichter und hat fast null Verschleiß. So viel teurer ist es auch nicht. (Fun600-18 mit Getriebe 233 EUR+178EUR für einen Beat40-8-24)
Ultra 1300 ca. 180 EUR plus ca. 80EUR Getriebe +70-80EUR Steller.

Muckla
14.07.2002, 16:49
Stimmt, habe auch noch mal kurz im Höllein-Katalog geblättert:
Ultra 1300-9 169 EUR + Kruse Sync Gear 82 EUR = 251 EUR
+ Regler

Actro 24-5 = 245 EUR
+ Actronic 40-32 = 158 EUR (oder. 70-32 = 212 EUR)

Laufzeit? Da stehten sich ca. 76% (Ultra) und 84% (Actro) Wirkungsgrad gegenüber ;)

Gerhard_Hanssmann
14.07.2002, 17:14
Hallo Maurice
Bei der Anschaffung eines neuen hochwertigen Motors würde ich auf alle Fälle, wie meine Vorredner, einen Brushless bevorzugen.
Der hier schon mehrfach angesprochene actro 24 hat eine Masse von 350 g. Er ist damit leichter als Bürstenmotoren mit Getriebe mit vergleichbarer Leistung. Ein LRK hat eine Masse von ca 250 g. Gerhard Würtz kann dir bestimmt einen LRK - Antriebsvorschlag für 12 bis 14 Zellen machen.
Für normale Landflüge scheinen mir die hier vorgeschlagenen Zellenzahlen zu hoch zu sein. Hier tunts für eine Piper 10 bis 12 Zellen. Bei Wasserstart vielleicht 14 Zellen.
Wie leistungsfähig und breit einsetzbar die Actromotorenserie 24 ist, kannst Du >>>hier<<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000064)
nachlesen.

maurice
14.07.2002, 20:23
uihuihuihuihuih!

jetzt bin ich ,glaube ich, restlos überzeugt und werde den viertakter den ich mir schon für die piper zugelegt hatte, wieder verticken. was soll ich mit so ner lauten stinkmöhre wenn es auch anders geht. und wer war das der mir den optimalen antrieb errechnen kann? das interessiert mich jetzt schon. 14 zellen sind auch schon was anderes als 18-20, auch vom kostenpunkt her. denn solche akkus habe ich bisher nicht. meine kleines piperle und auch die anderen verlangen nach ein paar nummern kleiner.

gruß maurice

[ 14. Juli 2002, 20:24: Beitrag editiert von: rigej ]

flyingmanu
14.07.2002, 20:45
Hi
Die Axi-Motoren habt ihr ja noch überhaupt nicht erwähnt. Sind am günstigsten und wie man so hört auch recht gut.

ciao
Manu

Gerhard_Hanssmann
14.07.2002, 20:47
Hallo Maurice
Für einen möglichst hohen Gesamtwirkungsgrad des Antriebs ist ein möglichst großer Luftschraubendurchmesser nötig. Mess mal ab, welchen Luftschraubendurchmesser deine Piper verträgt.

Snoopy
14.07.2002, 21:08
Die AXI Motoren sind ne ganze Nummer zu klein für diese Anwendung.
Wie gut sie wirklich sind könnte uns Peter sicherlich sagen.
Ich würde trotz allem Minimum 16 Zellen nehmen, Vorraussetzung ist Du bleibst unter 4 Kilo, dann machts auch Spaß.

Gerd Giese
14.07.2002, 22:19
@Gerhard:


Für normale Landflüge scheinen mir die hier vorgeschlagenen Zellenzahlen zu hoch zu sein. Hier tunts für eine Piper 10 bis 12 Zellen...
Ich halte solche Tipps für etwas leichtfertig
wenn man nicht das Steigen mit angibt!

Gruß
Gerd

elektroernie
15.07.2002, 03:17
Ne, ne
muß nicht immer Brusless sein, zumal, was alle Vorredner verschweigen, praktisch kein brushless Regler echt Teillastfest ist. Meine 2m Piper von Goldberg hat einen Pletti 355/37/8 Evo und Sommerauerregler, 20 Zellen a 2400mAh, Latte 15*8, geht fast senkrecht und wenns sein muß auch länger als 15 Minuten. Wiegt vielleicht 300 gr mehr als Brushless und funtioniert garantiert. Übrigens, meine Piper wiegt 3,6 kg. Diese Art von Motoren und Regler bekommt man heute zu einem Spottpreis über ebay, nur so als Tipp.
CU
Ernie

Gerd Giese
15.07.2002, 07:08
@maurice:
>>ich habe ein wenig nachgemessen und es sollte
>>maximal ne 18" draufpassen.

Hast Du dabei das Heck waagerecht gehalten? Erst dann die Propgröße messen!
Nun sollten immer noch 3-4cm zum Boden frei bleiben! Bedenke, das Fahrwerk
federt beim Landen auch mal durch!

Bei meiner sind es dann 14" Prop's die maximal passen! (bei 3 cm Abstand zum Boden)
15" wären mit "übergroßen" Rädern möglich!!! (s.u. - ach ja!)

Du solltest Dir jetzt schon im klaren sein was Du willst! Sonst folgen hier
weitere 'zig theoretische Vorschläge! Ein Brushless- ist mind. 150Euro teurer
als ein vergleichbarer Brush-Motor! Wenn's nicht weh tut, greife zum Brushless!
Meine persönlichen Favoriten sind die ACTRO/Köhler Motoren (24-5), ich nutze selbst
einen Vorgänger in meiner CAP21. (s. Homepage)
Die Antriebsvorschläöge zum Motor sind auch auf der ACTRO-Page!
Las Dich bitte nicht von Aussagen wie
>... 10 bis 12 Zellen genügen für eine Piper< blenden! Ich schätze Dich so ein, dass Du nicht
nur etwas "Dynamik" in den Flug mit reinlegen
willst, sondern auch einen sichern Boden-
/Wasserstart wünscht - oder?

Ach ja ...!

Wir geben uns so viel Mühe hübsche Modelle
möglichst Detaillgetreu zum Fliegen zu bringen.
Ich meine, dann gehört auch ein ebenso angepasster
Prop an die Nase! Dieser sollte dann bei einer 2m
Piper in der Größenortnung um die 13 - 14/15Zoll Durchmesser liegen!

Gruß
Gerd

[ 15. Juli 2002, 07:22: Beitrag editiert von: gegie ]

Oli.Spacewalker (Oliver Aurich)
15.07.2002, 08:04
Hi Folks,

nur so, damit das Spektrum noch etwas erweitert wird:

Die Axis sind für ~ 4 Kg wirklich zu klein, aber es gibt ja auch noch die "großen Brüder" => Mega ACn, Bei Strat# (http://www.strat.at) kann man sich da mal schlau machen. Ich hab' zwar keine Piper, aber mein Telemaster mit 3520g und 180cm Spannweite fliegt mit 10! Zellen sehr gut. Ich hab' aber keine Ahnung wieviel mehr Power man für einen Wasserstart brauchen würde - wenn man überhaupt mehr braucht....

Snoopy
15.07.2002, 10:42
Original erstellt von elektroernie:
Ne, ne
muß nicht immer Brusless sein, zumal, was alle Vorredner verschweigen, praktisch kein brushless Regler echt Teillastfest ist.
ErnieDas stimmt nicht!
Kontroniks 3SL waren schon voll teillastfest und die Beats sind es auch. Schlagwort ist hier der aktive Freilauf.
Das gilt auch für konventionelle Steller, und aktiven Freilauf haben meines Wissens nur Kontronik Star-line und Schulzes smart-Steller.
Das ändert aber rein gar nichts daran, dass die Schaltverluste im Teillastbetrieb immer größer sind als bei durchgeschalteten FET´s.

maurice
15.07.2002, 12:45
hallo!

erstmal vielen dank für die hilfe und die zahlreichen antworten. ich weiß das wirklich zu schätzen.

ich habe mein piper fertig bespannt. die servos, der empfänger und empfängerakku sind auch schon drin. so wiegt sie jetzt 2900gr incl. der schwimmer.
ich habe ein wenig nachgemessen und es sollte maximal ne 18" draufpassen. der 24-5 soll incl. regler ca 400gr. wiegen. somit wären es dann ca. 3300gr. und es fehlen immernoch die flugakkus.
jetzt seid ihr wieder dran.

gruß
maurice

elektroernie
15.07.2002, 15:40
@Snoopy
hastes probiert oder hastes gehört?
Ich habs probiert!
Ernie

maurice
15.07.2002, 16:21
hallo nochmal!

die 18" ist schon recht realistisch, da die schwimmer unter dem modell so starr sind das sie praktisch nicht federn kann. es gibt nicht nur streben von vorn nach hinten, sondern auch von einem zum anderen schwimmer. aber es stimmt, das verhältnis (auch das optische) muss schon stimmen.
beim actro habe ich jetzt ein angebot eingeholt. das wären 249.-€ für den motor + 159.-€ für den 40a regler. herr behnisch meinte aber das eigentlich auch die regler von kontronik mit dem motor funktionieren sollten, die sind noch etwas günstiger. ich brauche auf jeden fall richtig power für den start und wenn ich mal etwas tiefer komme, möchte ich auch zügig zurück auf höhe, doch meist fliege ich eher gemütlich. drehe meine runden und erfreue mich am flugbild. also brauche ich unbedingt was teillastfestes. und glaubt mir loopings werde ich mit so ner riesen kiste garantiert nicht drehen. ob nun brushless oder nicht entscheidet nur die zweckmässigkeit.

gruß maurice

[ 15. Juli 2002, 16:24: Beitrag editiert von: rigej ]

Gerd Giese
15.07.2002, 17:41
Hallo Maurice,
hast Dir natürlich'n Sahnestückchen ausgesucht!

Kostengünstig und gut sollen auch
http://www.flyware.de/dshop/docs/pi749837884.htm
sein - ich kenne sie allerdings nur vom Hörensagen!

Vorteil: Timing und Frequenz frei wählbar!

Anleitung (http://www.hacker-motor.com/german/MASTERMANUAL.pdf)

Wer hat Dir das Angebot unterbreitet? Ich finde es günstig!

Gruß
Gerd

[ 15. Juli 2002, 17:53: Beitrag editiert von: gegie ]

Gerhard Würtz
15.07.2002, 18:39
Hallo,

also ich denke, daß ein LRK 345/25/12(2x0,8) und 16 Zellen an einer 13x8 oder 14x7 ausreichen. Weniger als 16 Zellen solltest Du nicht nehmen, weil sonst der Strom zu hoch wird. Du solltest mit einer Eingangsleistung für den Start von ca. 700 Watt rechnen. Für das normale Fliegen reicht die Hälfte oder weniger.
@elektroernie: Stelle hier keine Behauptungen auf!!! Natürlich sind die Brushlessregler teillastfest. Ich habe das nicht nur gehört, sondern erlebe es jedesmal beim Fliegen. Ich habe zb. mehrere Jeti 40 3p und jeti 70 opto sowie die 18er Jeti und den 18er von MGM und alle sind teillastfest.

Gruß Gerhard

Muckla
15.07.2002, 20:21
Hi,
mit dem Actronic hatte ich bisher auch keinerlei Probleme im Teillastbereich. Laut Gebr. Köhler sollte man nur für einen ausreichenden Kühlluft-Strom sorgen. Die Regler sind mit großen Kühlrippen ausgestattet. Ich habe diesen eine "Zwangskühlung" verpasst. So sieht bei mir die Luftführung aus:
http://home.t-online.de/home/sweidner/modell/mini-scalar_07s.jpg

oder Bild in groß (http://home.t-online.de/home/sweidner/modell/mini-scalar_07.jpg)

Snoopy
15.07.2002, 20:53
Original erstellt von elektroernie:
@Snoopy
hastes probiert oder hastes gehört?
Ich habs probiert!
ErnieProbiert hab ichs.

3SL25-6-18 mit BL400-40 an 8-10 Zellen in verschiedenen Modellen mit Dauerteillast (und Modus 3), null Probleme, obwohl Standstrom teilweise bei 27-28A und eher schlechte Kühlung.

3SL40-6-18 mit KBM39-16 an 10-12 Zellen in nem Blue Stick ebenfalls permanent Teillast bei 30A im Stand ohne Probleme.

Auf meinen Beat warte ich noch, da kann ich nur auf die Erfahrungen anderer Leute vertrauen.

Gerhard_Hanssmann
15.07.2002, 21:15
Hallo
Bei mir sind schulze future 45be und kontronik smile 40 -6-12 mehrfach an Actro 24 - 4 ,5 und 6 und Actro C8 zum Teil schon seit über einem Jahr erfolgreich im Teillasteinsatz .
Teillast für Motor und Regler kein Temperaturproblem bei Flugzeiten von z.T über 10 min.

[ 15. Juli 2002, 21:29: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

maurice
15.07.2002, 21:19
das angebot stammt von titanic airlines.
http://www.titanic-airlines.de das angebot gabs auf nachfrage, telefonisch unter 09366/990655
(im übrigen solltet ihr mal den titan attack ausprobieren)
ich glaube ich habe jetzt auch rausbekommen was lrk ist. gibt es die dinger denn irgendwo zu kaufen oder muss ich den selber bauen?

Gerhard_Hanssmann
15.07.2002, 21:37
Hallo Maurice
>>LRK<< (http://mailto:info@torcman.de)
Bausatz oder Fertigmotor.

Gerd Giese
16.07.2002, 06:10
Danke Maurice,

hier das zweite LRK-Produkt!
Flyware (http://www.flyware.de/dshop/docs/pi-1157412108.htm)

Beispiel:350/25/15,5 - 16/18Z - APC: 15 * 7"

Gruß
Gerd

[ 16. Juli 2002, 08:07: Beitrag editiert von: gegie ]

maurice
16.07.2002, 12:46
oh, das ja wirklich günstig. da ich nicht unbedngt zwei linke hände habe, könnte ich mir das teil sogar als bausatz zulegen. nur konnte ich da keinen 345 finden wenn ich richtig gesehen habe würde für mich nur der 350-28 in frage kommen. leistung bis 900watt. als bausatz würde das teil dann 159€ kosten. das hört sich doch gut an.

maurice
16.07.2002, 16:19
uih! das ist jetzt wirklich enteressant. das sind mit regler "nur" 300.-€ da kann man nicht meckern.
und der vorgeschlagene würde für mein 4kg modell reichen? wenn dann kaufe ich nämlich den.

Gerd Giese
16.07.2002, 19:59
... berichte mal wenn's alles hast!

maurice
16.07.2002, 22:41
werde ich machen und danke für die zahlreichen tipps und anregungen, die mich ja letztendlich zu nem brushless geführt haben.

danke an alle!

gruß maurice

Gerhard_Hanssmann
18.08.2002, 15:57
Hallo
Zu welchen Flugleistungen eine 2 m Piper mit 10 Zellen fähig ist, könnt Ihr hier >>begutachten; 18.8.02; 13:30<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000064;p=4)

[ 19. August 2002, 07:22: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Kraeuterbutter
16.09.2002, 15:37
nur is das ne "spezial-Piper" mit

Abflugmasse nur 2900g
Eigenbaugetriebe 1:7,5
ne riesen 3-Blattluftschraube 18 x 11 Zoll
und 48 A Standstrom (ok, im Flug kann dann wohl SEHR SEHR weit gedrosselt werden)

also für gleiche Flugleistungen müßte dann - ganz einfach hochgerechnet -
die Piper von maurice
bei 3300g ohne Antrieb

wohl 15-16 Zellen (bei dann 4500g Abfluggewicht)
und ebenfalls 48A Standstrom haben...