PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angaben zum Motor



flugopa
13.05.2006, 14:05
Hallo,

evtl. könnt ihr weiterhelfen.
Mir wurde heute ein Motor geschenkt. (Bilder sollten im Anhang zu finden sein.)
Beschriftung auf dem Motor:

504B6V0
M3322A11(B)

Google schweigt sich aus.
Wie würdet Ihr weiter Vorgehen um an Daten zu kommen.

Langhaarzottl
13.05.2006, 22:25
Hi Opa... :)

Schau mal ob Dir das weiterhilft... http://www.elosal.net/keb/K2005_de.pdf

Gruß

Zottl :)

playmobilly
14.05.2006, 09:27
welchen Durchmesser hat der Motor? Das Teil sieht ähnlich aus wie z.B. der Standard-Antrieb für den Easy-Glider. Nach den Materialresten zu schliessen war er scheinbar schon mal in einem Schaum-Flieger.

flugopa
14.05.2006, 11:09
Schiebelehre hat ein Ausleiher nicht zurück gebracht, aber ich versuche es trotzdem.

- Motordurchmesser 28mm
- Motorwelle 3mm

> Nach den Materialresten zu schliessen war er scheinbar schon mal in einem
> Schaum-Flieger.
Sehr wahrscheinlich.
Wenn es Easy-Glider eingebaut war... welche Leistung hat/hatte er dort?

Multimetermessung:
Wicklungsdurchgang = 0,0 Ohm
Wicklung gegen Gehäuse = unendlich
Wie stellt ihr fest, ob ein Motor keinen Wicklungsschluss (Kurzschluss) enthält? :confused:

radioglitch
14.05.2006, 13:43
Die Motro/Getriebe-Kombination ist aus einem Easy Glider oder Space Scooter, beide von MPX. Ab Werk ist da ein Speed 400 mit 7,2 Volt drin.

Ob der nen Kurschluss hat ? Anschliessen und Strom messen.

Falls der Motor defekt ist kannst du einen 400er deiner Wahl einbauen. Getriebe zerlegen, Zahnrad vom alten Motor runter und auf anderen Motor drauf.

Zahnrad runter:
Stahlblech, Schlitz reinsaegen, Motorachse durch sodass Zahnrad oben liegt. Mit einem Durchschlag die Achse austreiben.

Zahnrad drauf:
Motorachse auf der Rueckseite des Motors abstuetzten und Zahnrad (Stuecken Hartholz beilegen) draufdruecken, zB im Schraubstock.

Elektroralf
14.05.2006, 15:44
Der Motor reicht grad so für einen 1 kg Flieger.
für deinen 2kg Segler ist das nichts.