PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3D Styroflächenbau



Pylonkaiser
14.05.2006, 17:18
Hallo,

ich habe vor über den Winter meine Flügel selber zu bauen. Voll GfK ist mir zu viel Aufwand daher möchte ich gerne Flügel mit Styrokern bauen.

Hat jemand Erfahrung zum Holmaufbau und sonst noch irgendwelche nützliche Tipps die ich unbedingt beachten sollte. Sie sollen ja schliesslich auch was aushalten.

Der Flügel soll ein Nachbau des Veranoflügels werden (Nach hinten gepfeilt!)

Bin über eure Anregungen dankbar.

Andreas

midgetmustang
14.05.2006, 21:31
Hallo Andreas,

ich habe mal vor ca einem Jahr einen 97er oder 98er Fluegel vom Verano seinem Flieger in der Hand gehabt. Genauer gesagt zwei. Bei einem konnte man reinschauen :) Das waren auch Styro Fluegel, mit Sperrholz beplankt und mit Holm. Es waren auch noch ein paar Lagen Glas mit im Spiel, genauer kann ich mich nicht mehr erinnern. Der Holm war aus Sperrholz, ca 6-7mm breit. Es funktioniert also.

Gruss

mm

speed
14.05.2006, 23:50
Andreas,
prinzipiell muss Du den Styroflügel ganz genauso aufbauen wie den hohlen Flügel aus der Form! Das Styropor (ca. 50 g) trägt (fast) Nichts zur Statik bei. Ich würde 1.5 mm Balsa + Gewebe (innen 80 oder mehr, außen 50 g/m**2) oder 0,6 Sperrholz (mit Gewebe innen) nehmen. Styrokerne auseinander trennen und einen Holm wie beim Schalenflügel einbauen.
Schubsteg aus 10 mm Balsa* mit Kohle oder Glasschlauch überziehen und außen drauf 24 NF 24 Rovings innen gestaffelt und 2 bis außen durchgehend!
Kerne CNC schneiden lassen bei den bekannten Kollegen.
Der Styroflügel macht aber wesentlich mehr Arbeit, als einer, der in der Form gebaut wird.
Ich bin mir nicht so sicher, ob Du das willst!
Wenn noch Fragen sind, ruf mich an!

Otto

midgetmustang
15.05.2006, 22:50
Hallo Otto,

ich lasse mir beim Kerne schneiden schon den Holm mit aus dem Styro rausschneiden. Dann kommt die Beplankung in die untere Halbschale, mit Treibmittel versehenes Harz aufrollern. An die Stellen wo der Holm kommt, 2 Lagen Glasmatte 29gr aufrollern. Die Glasmattenstreifen sind etwas unterschiedlich breit, damit sie sich nicht abzeichnen. Der Holm besteht aus einem Sandwich, 7mm Balsa, Faserverlauf hochkant und Sperrhoz 0,8mm. Nun kommt die Styro-Oberschale drauf und dezent pressen. Am naechsten Tag, wird der Holm vorsichtig oben verschliffen. 2 Lagen Matte wie unten, Beplankung oben drauf, Deckel drauf und fertig. Ich glaube gern, dass ein Schalenfluegel weniger arbeit ist, sofern man eine Form hat.

Gruss

mm