PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fliegende Zeitung



jannicam
21.06.2014, 00:09
Moin zusammen,
mir ist da neulich was kleines "olles" zugeflogen: eine Werbeaktion des bekannten Springerverlagsproduktes.
Muss aus der frühen Wirtschaftswunderzeit stammen,- leider ist nirgendwo ein Datum zu sehen.
Ein Plan mit Anleitung und Materialliste. Es wird auf einen Hamburger Modellbauladen verwiesen,
der einen kompletten Werkstoffsatz für DM 4,89 lieferte. Spannweite 818 mm, der Rumpf fast genauso lang.
Köstlich-nostalgischer Text, und erstaunliche Werkstoff- bzw. Werkzeug-Vielfalt wird erwähnt.
(Bespannpapier von 8, 10, 16, 25 u. 40g/m², sowie "der Welt bester Stahlrohrlaubsägebogen" für 2,90.
Spannlack, streichfertig, in friedensmässiger Qualität... sogar ein Bogen Kohle-Pauspapier liegt dem Plan bei.
Weiss jemand, ob das ein bereits bekanntes Modell ist, an dem bloß "label-engeneering" betrieben wurde?
Irgendwann bau ich mir das kleine Teilchen :)
Gruß Jan

117923711792381179239

hänschen
21.06.2014, 08:51
hi Jan, das könnte eine Neuauflage des "Jungvolk" aus den 40er Jahren sein???

jannicam
21.06.2014, 12:28
Hallo Hans! Oh ja,- hab gerade ein Stück Planfoto vom "Jungvolk" in einer abgelaufenen Auktion entdeckt.
(Aus der Hakenkreuz-Zeit). Dann ist er aber wohl strukturell verändert worden (Kufe, mehr Rippen, festerer Rumpf...)
Irgendwo schriebst Du, Du hättest noch Reste davon? Kannst Du sagen, ob die
Spannweite übereinstimmt? (Aber mach dir nicht zuviel Mühe...)
Also mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Jungvolk-"Abkömmling".
Herzl. Gruß
Jan