PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : steigungsmessgerät gesucht



Pylonkaiser
21.05.2006, 18:52
Hallo,
ich suche ein Steigungsmessgerät für Kohleprops. Hat jemand eins zu verkaufen oder kennt jemand eine bezugsquelle?

Bis Leipzig!

Andreas

Michael Brakhage
21.05.2006, 19:33
hallo andreas

melde dich doch mal beim uli maennl. der hat sich sowas gefräst. also sind die daten noch auf seinem rechner. hab ich in cloppenburg live in aktion gesehen das ding....

Pylonkaiser
21.05.2006, 19:46
Hallo Michael,

hast Du zufällig seine Mailadresse? Danke für den Tip!
Kommst Du nach Leipzig?

Alles Gute

Andreas

thlinke
22.05.2006, 12:18
Habe ein Meßgerät für 12" Durchmesser,3-15 " Steigung.
Preis € 50,00.

Mfg
ThLinke

Michael Brakhage
22.05.2006, 20:11
hallo

genau das teil hat der uli nachgebaut. scheint nur ein design zu geben. :)

achja... die mail lautet: * Bitte Uli (Forenname: attackjack ) übers Forum (PN) anmailen - Forenregel 1.11*

und nein... leider kann ich nicht nach leipzig kommen. bin noch am flicken meiner
beiden modelle. hatte in cloppenburg leider doppeltes pech. aber der sniper
ist schon wieder fast flugfertig. :) in riepe bin ich wieder mit dabei.

Agent Smith
23.05.2006, 00:09
Wäre es nicht sinnvoll, statt der Unterseite jeweils Mitte Nasenleiste zu Mitte Endleiste (Profilsehne) zu messen ?

midgetmustang
23.05.2006, 09:58
Hallo Mario,

klar, sinnvoller und vor allem "richtig" wäre das schon. Da die props aber relatv dünn sind, hält sich der Fehler in Grenzen. Normalerweise beträgt der Messfehler nur 3-4 Prozent. Es ist sowieso die Frage, wo man bei einem Propeller die Steigung misst.

Gruss

mm

Michael Brakhage
23.05.2006, 12:29
hallo

sorry wegen der mailadresse. habs wohl zu gut gemeint.

@mm die steigung wird doch mit der messvorrichtung an mehreren stellen gemessen. wenn du nur eine einzige messung zur verfügung hättest, währe deine aussage richtig. aber die mehrheit hat sich da wohl auf 70% geeinigt oder ?

attackjack
23.05.2006, 13:20
Wäre es nicht sinnvoll, statt der Unterseite jeweils Mitte Nasenleiste zu Mitte Endleiste (Profilsehne) zu messen ?

Hallo,

Die meisten Profile sind unten eher gerade oder hohl geschliffen und können so recht gut mit einem Lichtspalt zum Zeiger ausgemessen werden. Daher ist der Fehler, den man macht, eher gering. Siehe MM´s Einschätzung mit 3-4%.
Ein symmetrisches Profil, das Du nicht zum Zeiger ausrichten kannst, indem du die Unterseite zur Anlage bringst, würde, wie bei der EWD-Waage, eine prismatische Aufnahme für Nase und Endleiste erfordern.

Da die meisten Props bei den A-Rennern ohnehin von Hand getunt werden, sind selten Regelprofile vorhanden. daher werden gute Props gehütet wie der eigene Augapfel... ;) und man kann die Leistung nicht "ermessen".

Ich bringe gern das Gerätchen nach Leipzig mit, dann können wir uns das mal ansehen. Wenn Interesse besteht, könnte ich den "Bausatz" mal für einige auflegen....

Bis Freitag ;)

mfg Uli

Agent Smith
23.05.2006, 20:24
Jup, an sowas wie z.B. bei der EWD Waage dachte ich. Evtl aber zwei spitze Pins. Was spricht dagegen ?

Bisher scanne ich die Props, um die Steigungsverteilung auch über die gesamte Blatttiefe zu sehen. Das ist aber 'mal eben' nicht gemacht und immer etwas aufwendiger.

Die Leistung kann man zwar nicht ermessen, aber man muss ja bei 'unbekannten' Props zumindest mal wissen wo man zunächst mal dran ist.

Agent Smith
31.05.2006, 20:23
@ Uli,

Stell doch mal ein Bild von dem Teil ein. Das habe ich mir in Leipzig vergessen anzusehen.