PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strahlkabine im eigenbau?



Mechman
24.05.2006, 11:45
Hy

Ich denke daran mir eine Strahlkabine zu bauen.
Eine einfache Ausführung für das gelegendliche reinigen von kleineren Bauteilen.
Böhler hat so was ja im Angebot, aber die ist mir ein wenig zu klein und ich bastel halt gerne selber:-).

Hat so was schon mal jemand selber gemacht?.
Ich dachte an eine Kiste aus Beschichteter Spahnplatte Innenmaße
L,B,H 400x300x200.
Deckel aus Klarsicht Kunststoff mit Baumarkt Fensterband abgedichtet,
Durchgriffe aus Gummi o.ä.

Ein alter Staubsauger ist da um das Strahlgut aus z.B. einer alten PET Flasche durch das Strahlrohr zu saugen.

Was haltet ihr von der Idee?.

Gruß Jan

stang6t8coupe
26.05.2006, 08:53
Hallo,
also ich hab mir bei Ebay eine Kabine gekauft.
Die hat 90Eur gekostet, hat massig Platz (brauch ich für die Mustangteile^^).
Da war dann noch die Pistole dabei und man hat 2 Handschuhe zum Reingreifen.

Ich glaub nicht dass du mit dem Staubsauger genügend Druck bekommst dass das funktioniert.

Tiggr
26.05.2006, 09:36
Hallo!

"Finger" hat mal sowas selbst gebaut, der "Baubericht" liegt da: http://www.fingers-welt.de/gallerie/eigen/maschine/sand/sand.htm

(Überhaupt eine geniale Seite, hab da schon Stunden verbracht!)

Tiggr (aka Marcus)

AchimS
26.05.2006, 15:35
Selbstbau lohnt sich IMHO nicht. Die Teile gibt es fertig ( z.B. bei cnc-steuerung ) für kleines Geld. Mit passende Starhlpistole ( Keramikkegel ).
Allerdinsg brauchst Du dafür _richtig_ viel Luft.

Achim

Mechman
26.05.2006, 19:45
Danke für die Tipps, besonders Fingers Seite ist echt nicht schlecht :-).

Ich hab mich mal umgesehen und eine Pistole in Badger Airbrush Größe gefunden!.
Was in der Art würde mir absolut reichen.
Außerdem habe ich den passenden Kompressor mit max.17 l/min bei 6 bar.
Die "Kabine" brauch ich nur damit ich es im heimischen Keller benutzen kann, es wird eine Holzkiste mit Klarsichtdeckel und seitlichen eingriffen, ähnlich Fingers Kiste.

Ich werd euch über die Fortschritte auf dem Laufenden halten.

Gruß Jan

Mechman
17.07.2006, 16:13
Also sie ist fertig.

Als Strahlpistohle hab ich eine kleine von Badger genommen.
Die hat zu meinem Kompressor gepast somit hab ich mir die Zeit gespart eine eigene Pisole auf die Beine zu stellen.

Die Kabine Selber ist aus 12 mm MDF Platten Gabs als Rest im Baumarkt für 5 EUR
Eine Plexiglas Scheibe für 10 EUR Fertig.

Seitlich hab ich zwei Eingriffe gebohrt durchm. 100 mm mit einer Dichtmanschette aus 3mm Neopren kann man mit Haushaldshandschuhen ohne große Umstände von außen in die Kabine Greifen.

In der Rückwand hab ich einen Filter für Küchenabzugshauben eingesetzt funtzt gut. Iich werde aber hinter den Filter noch einen Alten Staubsauger anbauen um das Verstauben in der Kabine auf den Filterbereich zu Beschränken.

Gruß Jan

32061

Ein Kleines Foto von der Rückseite mit Filter und der Linken Seitenwand mit Eingriff.

Tiggr
17.07.2006, 20:19
Einfach gut!

Funktioniert sie auch so gut?

Marcus (aka Tiggr)

Mechman
20.07.2006, 12:25
Hallo Tiggr

Für den Anfang nicht schlecht.
Ich habe allerdings das Gefühl das die Pistole ( das Pistölchen ist wohl richtiger)
ein wenig schwach auf der Brust ist.
Mit dem in Zukunft am Filter ansetzenden Staubsauger wird ein Unterdruck in der Kabine erzeugt der es dem Strahlgut noch leichter machen soll aus der Pistole zu kommen.
Um kleine Glasteile zu mattieren reicht es im moment.
Aber um etwas sauber zu strahlen ( Lackierte, verschmutzte Teile) reicht es sicher noch nicht.
Oder ich hab das Falsche Strahlmittel, zu fein denke ich.
Es handelt sich um Aluoxyd von Badger.

Ich schau mich mal nach was gröberem um bis Körnung 200 soll die Pistole verarbeiten können.

Gruß Jan