PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AXI 5325/20 mit Turnigy Sentilon 100 Probleme



sudi11
23.07.2014, 21:09
Hallo zusammen,

meine MX2 von GB-Models ist fertig :) und jetzt zickt meine Motor Regler Kombination.

Den Axi 5325/20 habe ich mit 4mm Goldkontaktstecker an den Turnigy Sentilon angeschlossen.
Den Gasweg habe ich beim Regler eingestellt, sowie das Timing auf High. Alles andere habe ich
so gelassen.

Ich nutze 2x 4S 5000 Turnigy Lipos als 8S. Die Akkus haben auch 4mm Goldkontaktstecker.

Wenn ich den Gashebel langsam auf Vollgas bringe, läuft der Motor sauber durch.
Sobald ich aber etwas schneller oder ruckartig über Halbgas Gas gebe schreit der Motor und
es kommt keine Leistung an.

Es gibt viele die solche Probleme haben, aber eine richtige Lösung ist mir dafür nicht bekannt.
Auf jeden Fall nicht in meiner Kombination.

Hat vielleicht hier jemand diese Antriebskombination im Einsatz?
Oder weiss jemand woran das liegt?

Vielen Dank schonmal :)
Jan

fireball412
23.07.2014, 21:55
Hallo,

ich würde alle Timing-Einstellungen durchprobieren und einfach die Einstellung verwenden, die am besten geht.

Es gibt aber auch Motor-Regler-Kombinationen, die einfach nicht zusammen funktionieren. Das liegt meiner Vorstellung daran, dass der Verlauf der induzierten Spannung an der ungenutzten Phase vom Motordesign abhängt. LRP-Innenläufer sind z.B. ohne Sensor mit keinem mir bekannten Regler zu betreiben.

Stefan

max-1969
23.07.2014, 22:41
Hast Du den Strom bei Vollgas schon mal gemessen?
Welche Luftschraube hast Du montiert und wie schwer ist diese.

Das Quietschen heißt meiner Meinung nach, dass die Motor / Regler Kombination überfordert ist.
Nachdem Du das Timing schon auf High hast, kannst Du hier auch nicht mehr "nachlegen"

Wenn nun die Luftschraube zu groß ist (Durchmesser und/oder Steigung) oder die Luftschraube zu schwer ist
tut sich die Kombination einfach schwer. Ich würde einfach mal eine etwas kleinere oder leichtere Luftschraube probieren.

Was ich beim Sentlion auch immer gemacht habe, ist ein "Standgas" einzustellen, so ähnlich wie bei einem Verbrenner, sodass
der Regler nie ganz dichtmacht und die Luftschraube immer mitdreht.

So hat das bei meinem Sentilon mit einem 5330 er AXI Clon sauber funktioniert (bin jetzt aber auch kein 3D Pilot, der den Hebel in 0.2 sec von 0 auf Vollgas schiebt) :D:D

sudi11
23.07.2014, 22:47
Sorry, ganz vergessen.

Luftschraube ist eine 22x10E von Fiala. Die Luftschraube wird von vielen am Axi 5325/20 verwendet.
Werde mich aber nochmal schlau machen...

Vielleicht gibt`s ja noch weitere Erfahrungen.

Das mit dem Timing soll laut Turnigy so eingestellt werden, weil der Axi das fordert. Ansonsten raucht
der Regler ab...

max-1969
23.07.2014, 23:17
also die 22x10E Fiala sollte eigentlich passen und diese ist auch schön leicht.

Wie erwähnt würde ich mal den Strom bei Vollgas messen.

Timing High passt aus meiner Erfahrung auch.

PS.: Hast Du evtl. einen sehr schweren Spinner?

sudi11
23.07.2014, 23:22
Der Spinner hat um die 60 Gramm.

Werd morgen mal den Strom bei Vollgas messen.

KD-Modelltechnik
24.07.2014, 13:38
Anlaufzeit bitte etwas zurücknehmen (sollte der Steller das nicht oder nur zu grobstufig bewerkstelligen können, dann einfach senderseitig Verzögerung auf Gaskanal programmieren) und Timing lieber auf mittlere Einstellung einstellen (besser als zu hoch).

Gruß Dieter

sudi11
24.07.2014, 21:20
Hallo Dieter,

ich habe den Motor so eingestellt, dass er voll gedrosselt leicht dreht.
Die Anlaufzeit habe ich einmal mit Einstellung "soft" und einmal mit "super soft" getestet.

Es ist durch den Leerlauf besser geworden, jedoch nicht 100%ig in Ordnung.
Jetzt ist es nur noch so dass der Motor bei Vollgas kreischt.

Du meintest ja Timing auf middle. Wird für den Axi nicht High empfohlen? Wird auf jeden
Fall überall so geschrieben...

Könnte das mit dem Vollgas jetzt noch am Timing liegen oder ist das in der Luft evtl. sogar
weg?

Danke für die Unterstützung
Jan

fireball412
24.07.2014, 21:38
Du meintest ja Timing auf middle. Wird für den Axi nicht High empfohlen? Wird auf jeden
Fall überall so geschrieben...



Ich würde das unbedingt probieren. Das Timing ist der einzige relevante Parameter für dieses Problem

Stefan

sudi11
24.07.2014, 21:50
Hallo Stefan,

ja, das werde ich als nächstes probieren.
Hab nur langsam etwas Angst dass durch das kreischen etwas kaputt geht.
Teste natürlich nur sehr kurz, aber der Motor hat einfach eine irre Power und
das kreischen hört mein Nachbar quer über die Straße beim Abend essen ;-)

Bin nur etwas verunsichert weil überall geschrieben wird, AXI und Turnigy Steller, Timing auf High.
Kann man das nicht irgendwo nachlesen etc.? Ich will damit ja auch sicher fliegen und da ist so ein
probieren nicht gerade befriedigend...

Gruß
Jan

fireball412
24.07.2014, 21:53
Ich glaube nicht, dass "High" ein fester Begriff ist und in einen Phasenwinkel umgerechnet werden kann. Die beschriebenen Phänomene klingen für mich wie falsches Timing oder wie anfangs gesagt nach genereller Inkompatibilität zwischen Motor und Regler.

max-1969
24.07.2014, 21:54
Hallo Dieter,

ich habe den Motor so eingestellt, dass er voll gedrosselt leicht dreht.
Die Anlaufzeit habe ich einmal mit Einstellung "soft" und einmal mit "super soft" getestet.

Es ist durch den Leerlauf besser geworden, jedoch nicht 100%ig in Ordnung.
Jetzt ist es nur noch so dass der Motor bei Vollgas kreischt.


Freut mich, dass es mit dem angehobenen Leerlauf schon besser geworden ist.



Du meintest ja Timing auf middle. Wird für den Axi nicht High empfohlen? Wird auf jeden
Fall überall so geschrieben...


Ich hatte bei meinem Antrieb damals das Timing auch auf "middle" allerdings auch nie Probleme mit dem Quietschen ... und wie gesagt
normalerweise sagt man Timing rauf oder Last runter, wenn es quietscht. Ich hatte bei mir nur eine 21x10 bzw. 20x11 und 20x12 drauf.



Könnte das mit dem Vollgas jetzt noch am Timing liegen oder ist das in der Luft evtl. sogar
weg?


In der Luft wird es aus meiner Sicht nochmals besser, weil die Luft ja durch die Geschwindigkeit bei Wegdrehen nochmals mithilft (ausser beim Tourqen)

Mir fehlt aber immer noch der Strom für die Kontrolle, ob nicht einfach die Last für den Motor zu hoch ist.

fireball412
24.07.2014, 21:57
Bin nur etwas verunsichert weil überall geschrieben wird, AXI und Turnigy Steller, Timing auf High.
Kann man das nicht irgendwo nachlesen etc.?


Wie ist das eigentlich zu verstehen? Es wird "überall geschrieben". Kann man es wo nachlesen?! Sicher, dort wo es geschrieben ist.
Oder meinst Du in einem Handbuch des Herstellers? Sicher wird es kein Reglerhandbuch geben, dass jeden Motor auflistet. Oft werden in Abhängigkeit der Pole Angaben zum Timing gemacht. Das hilft Dir aber nichts, da es offensichtlich nicht funktioniert.

sudi11
24.07.2014, 22:31
Also das ist so zu verstehen dass z.B. bei der Beschreibung des Reglers steht: WARNING... bei großen Motoren muss das Timing auf High gestellt werden, sonst raucht der Regler ab...

Aber egal, ihr hattet Recht :) Er läuft astrein mit Timing auf middle :D !!
Puh da muss ich echt erstmal durchatmen, der Motor hat eine irre Power und das im Haus zu testen. Ist schon was anderes als 3s etc..

Den Anlauf habe ich auch wieder auf normal gestellt. Also nicht soft oder super soft.
Der Motor läuft so extrem spritzig und sehr sauber bis Vollgas und hat mächtig Dampf. Der Motorlauf hört sich so auch gesünder an als mit
Timing high.

Ihr habt mir da sehr geholfen! Vielen Dank

Jetzt stellt sich mir aber noch die Frage, woher weiss ich jetzt dass Timing middle richtig ist und nicht vielleicht normal? Sollte ich das auch noch
testen?
Bzgl. Strom, das klappt mit der Stromzange nicht wirklich. Brauch da noch ein besseres Messinstrument, werd ich gleich mal bestellen.

fireball412
24.07.2014, 22:35
Ich würde es so belassen, um sich nicht zuweit von den Herstellerangaben zu entfernen.

KD-Modelltechnik
25.07.2014, 07:45
Also das ist so zu verstehen dass z.B. bei der Beschreibung des Reglers steht: WARNING... bei großen Motoren muss das Timing auf High gestellt werden, sonst raucht der Regler ab...

Aber egal, ihr hattet Recht :) Er läuft astrein mit Timing auf middle :D !!
Puh da muss ich echt erstmal durchatmen, der Motor hat eine irre Power und das im Haus zu testen. Ist schon was anderes als 3s etc..

Den Anlauf habe ich auch wieder auf normal gestellt. Also nicht soft oder super soft.
Der Motor läuft so extrem spritzig und sehr sauber bis Vollgas und hat mächtig Dampf. Der Motorlauf hört sich so auch gesünder an als mit
Timing high.

Ihr habt mir da sehr geholfen! Vielen Dank

Jetzt stellt sich mir aber noch die Frage, woher weiss ich jetzt dass Timing middle richtig ist und nicht vielleicht normal? Sollte ich das auch noch
testen?
Bzgl. Strom, das klappt mit der Stromzange nicht wirklich. Brauch da noch ein besseres Messinstrument, werd ich gleich mal bestellen.

Das Problem bei "hoher" Timingeinstellung ist, dass dadurch noch ein paar Ampere mehr auf ein ohnehin schon grenzwertiges Setup draufgepackt wird (und wie schon geschrieben wurde, ist "high" nicht normiert). Machmal ist eben genau das "bisschen" mehr das Zünglein an der Waage. So jedenfalls bei "Kreischproblemen" im Vollgasbereich.
Bei abreissender Kommutierung in der Beschleunigungsphase ist meist einfach nur die Anlaufbeschleunigung zu hoch, bzw. die Anlaufverzögerung zu niedrig. Hier ist dass die zu beschleunigende rotierende Masse schlichtweg zu groß (kann mitunter auch bei Wechsel auf schwerere Luftschraube geschehen).
Und immer dran denken ...das "Kreischen" bedeutet extremen mechanischen Stress für den Motor und man tut gut daran auf Bewährtes zu setzen: Jeti!

Gruß Dieter

sudi11
25.07.2014, 12:03
Hallo Dieter,

vielen Dank nochmal für die Aufklärung. Wieder was gelernt :)
Den Jeti Spin 99 hatte ich schon fast bestellt. Klar das funktioniert auf jeden Fall.

Die Turnigy Regler sind aber trotzdem sehr gute Regler und mit der aktuellen Einstellung, Timing auf middle läuft der Motor im ersten Test einwandfrei.
Auch ohne Softanlauf ohne Probleme, nimmt spritzig Gas an und geht sehr gut nach vorne :) Werde aber auf jeden Fall das Standgas zur Unterstützung
laufen lassen. So wie sich das jetzt anhört, fühlt es sich auch super an.

Werde aber noch den Strom messen und wenn der im Rahmen ist, sollte die Kombination funktionieren.

Grüße
Jan