PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Calmato alpha 60 Sports - Schwerpunkt



jondoo
01.08.2014, 20:54
Hallo,

ich habe da wohl ein Problem. Vor eininger Zeit habe ich mir einen Calmato alpha 60 Sports zugelegt, der jetzt (eigentlich) flugfertig sein sollte. Doch ich bekomme einfach nicht den Schwerpunkt hin.

Ich wiege das Modell, flugfertig auf dem Rücken liegend aus und versuche 90mm, ab Flächenvorderkante zu erreichen. Schwerpunkt lt. Anleitung soll zwischen 90 und 105mm betragen.

Allerdings habe ich jetzt schon über 240g Blei in die Nase geklebt und die Kiste ist immer noch hecklastig. Das Gesamtgewicht liegt bei knapp 4kg. Ich frage mich, wenn ich da noch mehr rein klebe (falls ich Platz finde), fliegt die Kiste mit der E-Antriebskombi dann eigentlich noch?

Wieviel würde ein vergleichbarer Verbrennermotor wiegen?

Verbaut ist ein z. Zt. Motor von Orion Avionics mit 610KV + 14x7E APC Prop, an 5S 5000mAh 30C.

Weiß jemand Rat oder hat jemand evtl. diesen Flieger schon mal als E-Version gebaut?

Grüße

Thomas

Felix73
01.08.2014, 20:59
Hallo!
Der verbaute Motor war doch eigentlich für die 40iger Version gedacht, oder ?!
Gruß, Tobias

jondoo
01.08.2014, 21:48
Hallo Tobias,

lt. Kyosho soll der wohl auch für den großen Calmato gehen. Die Luftschraube ist ja jetzt auch ein 14x7 statt 12x8 und 5S statt 4S.

Mit einem vergleichbaren Motor (4260) komme ich lt. Drivecalc an ca. 800Watt Leistung und ca. 3800g Standschub. Bin mir mittlerweile aber sehr unsicher, bzgl. Elektrosetup und Gewicht.

Grüße

Thomas

skybolt66
02.08.2014, 08:57
....oder hier ==>:cool:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/387034-Schwerpunkt-Spacewalker-2-10-m-von-Pichler?p=3473840#post3473840

S aus GT
02.08.2014, 09:23
Hallo,
ein OS 65 wiegt ca 500 gr.
Dann kommt noch der Tank dazu.
Wo hast du denn die Akkus eingebaut?
Können die noch weiter nach vorne?
MFG Stefan

jondoo
02.08.2014, 10:15
Hallo zusammen,

danke für's Feedback.

Akku ist soweit vorne wie es nur geht. Gegenüber einem Verbrennungsmotor, wiegt der jetzige Elektromotor ja ca. 280g. Wenn ich jetzt das Blei dazu rechne, komme ich ja ungefähr auf das Gewicht eines OS65.

Ich habe jetzt nochmal nen Spinner dazu gepackt, der bringt so weit vorne auch noch mal etwas Gewicht mit rein. Mal sehen wie weit ich damit komme.


Grüße

Thomas

Bernd Langner
02.08.2014, 10:52
HAllo

Gewicht Motor stimmt so mit ca 500gr aber das ist ohne Auspuff der wiegt dann nochmal locker 100-150gr.


Gruß Bernd

jondoo
03.08.2014, 14:19
Hallo,

hab den Vogel am Samstag eingeflogen. Mind. 220g Blei in der Nase und Spinner. Leider hatte der Spinner eine Unwucht und wurde nach dem ersten Probelauf demontiert. Danach ging es in die Luft.

Soweit alles ganz gut. Die Leistung reicht aus. Vom Flugverhalten her, ist der Flieger aber kopflastig!. Ich musste etwas Höhe trimmen und wenn ich aus dem Horizontalflug 45° nach unten fliege, fängt sich der Flieger recht schnell ab und steigt wieder.

Ich denke, es kann tatsächlich noch etwas Blei raus. Interessant, denn lt. Schwerpunktwaage würde sogar noch ein paar Gramm fehlen. Soviel zu Theorie und Praxis.

Grüße

Thomas

Rasti
06.10.2014, 21:49
Hallo jondoo,
hast du mit dem Schwerpunkt der Calmato weitere Erfahrung gemacht.
Also ich habe im aktuellen Testbericht der Calmato 60 Sport gelesen, das um weniger Gewicht vorne rein packen zu müssen , das Lenk Servo umgebaut werden sollte.
So habe ich das Servo unter der Akku Holzplatte montiert und ich konnte ca 140 gr. weniger vorne rein packen. (Ach so Akku 2x 3S 5000mah (6S))
Jetzt habe ich noch ca. 40g in der Nase. Allerdings steht das Höhenruder noch minimal nach oben. Heißt ja, das der Schwerpunkt zu weit vorne ist. Also noch mehr Blei vorne raus. Was mich wundert ist, das der Schwerpunkt bei 90 - 105 mm angegeben ist. Mein Schwerpunkt liegt jetzt schon bei 105 -107 mm.
Wo liegt dein Schwerpunkt?
Ich sehe das doch richtig: Höhenruder leicht nach oben (3mm) Schwerpunkt weiter nach hinten, Blei vorne raus oder?:confused: Etwas ist sie auch am Pumpen.


Danke Gruß Rasti

jondoo
07.10.2014, 00:55
Hallo Rasti,

mein Schwerpunkt liegt bei ca. 90-92mm mit genau 265g Blei in der Nase :( Höhenruder ist dabei noch drei vier Klicks nach oben getrimmt. Bin dann leider nur noch zwei, dreimal geflogen ohne weitere Einstellungen zu testen.
Mit meinen verbauten Komponenten bin ich aber absolut nicht zufrieden. Da fliege ich jede Menge Blei durch die Gegend. Zudem wurde der Motor auch recht heiß.

Bei mir fliegt jetzt der Motor und Akku raus und wird durch 6 Zellen und LiPOLICE LPA-4025/12T-510KV (14x7 o. 13x8) + 60AMP Regler ersetzt. Das sind dann schonmal 55g mehr, nur durch den Motor. Das Lenkservo werde ich auch mal nach vorne bauen. Dann sollte es ggf. passen. Mit etwas Blei in der Nase kann ich leben. Schließlich soll in dem Modell ja auch ein Verbrenner mit 500g+ werkeln können. Durch die leichten Elektrokomponenten vorn und den zwei Servos in dem langen Heck ergibt sich da ein wirklich bescheidenes Verhältnis für den E-Flieger.

Wann hast du denn das Pumpen?

Den aktuellen Test in der "modell-flieger" habe ich auch gelesen. Kann zwar kaum glauben, dass dort nen HQ4242 an S6 betrieben wurde, aber naja. Selbst dort wird ja beschrieben, das es grade so eben mit dem Schwerpunkt hingehauen hat. wo der allerdings genau liegt, steht in dem Test nicht.

Grüße

Thomas

Rasti
07.10.2014, 19:41
Hallo nochmal,
ich habe den AL-5055 V3 an Board. 400 Umin/V und eine 14x12 Graupner aeronaut. Sehr günstig und geht gut ab.
Das Pumpen fängt bei 3/4 Geschwindigkeit an. Aber es liegt dann wohl daran, das das Höhenruder was leicht nach oben getrimmt ist dieses verursacht.
Daher Blei vorne raus.:rolleyes: Allerdings wundert es mich, warum dein Schwerpunkt so weit vorne liegt und meiner Theoretisch mit noch weniger Blei, noch weiter nach hinten wandert.:confused:
Gruß Rasti

jondoo
07.10.2014, 20:16
Hi Rasti,

das kann ich mir momentan leider auch nicht erklären.

Evtl. starke Unterschiede in den Gewichten der Servos im Heck?
Sehr konservative Herstellerangabe des Schwerpunktes um immer auf der sicheren Seite zu sein?

Sobald ich meine Komponenten umgebaut habe und der Vogel wieder geflogen ist, kann ich mehr dazu sagen.

Grüße

Thomas