PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : taugliches Modell auch für Wind gesucht



ruvy
04.08.2014, 12:59
Hallo Zusammen,

hat jemand eine Empfehlung für mich (möchte nicht unbedingt gleich den Worten eines Verkäufers vertrauen):

Suche ein Elektro-Modell (kein E-Segler) bis max. 1,5 Spannweite.
Lipos sind einige 2S 2200 mA vorhanden (und viele kleiner auch :cool:)

An Modellen fliege ich einige UMX (F4U, Yak 54, CarbonCub SS), die Parkzone Archer, eine Sport Cub (nur 2 Achs) und eine Parkzone F4U.
Steuerung hab ich die DX6, hab aber auch noch einen Empfänger "frei" für andere - nicht Parkzone - Modelle.

Im Hangar steht auch noch eine neue Sukoi SU29MM aber über die traue ich mich noch nicht :(

Gibt's eine Empfehlung für etwas "dazwischen", da auch bei einigem Wind noch steuerbar ist und als Kunstflugtrainer herhält?

Budget wäre so bei 200 bis 250 Euros.

Danke für ein paar Hinweise aus Euren Erfahrungen, liebe Grüße aus Österreich,
Rudi

Cybershadow
04.08.2014, 14:21
Ich fliege meine Archer auch bei Wind. :cool:

Davon abgesehen: Je schwerer ein Modell wird, desto besser kommt es mit Wind zurecht. Mit 2S kommst Du dabei aber nicht mehr weit.

Ein Bekannter fliegt eine MPX Funcub mit 4S 5000 mAh (gut 550 g), einem 35er Chinamotor (180 g). Die hat ein Abfluggewicht von knapp 2 kg. Fliegt zwar nicht mehr wie eine Funcub, sondern wie ein erwachsener Flieger, kommt aber mit so gut wie jedem Wind zurecht.

ruvy
04.08.2014, 14:42
Ich fliege meine Archer auch bei Wind. :cool:

Bei mir ist es dann mehr Windsurfing wenn die Archer wie ein Flugdrache am Himmel steht und senkrecht landet :D

Danke für den Tipp, seh ich mir mal an!

lg, Rudi

Cybershadow
04.08.2014, 15:45
Dann hast Du es aber schon mit einem echt heftigen Wind zu tun. Ich schätze die Archer im Topspeed auf ca. 50-60 km/h. Jedenfalls genug um bei Windgeschwindigkeiten bis 15 kts noch problemlos zum Startplatz zurückzukommen. Weit drüber fliege selbst ich nicht mehr, und ich bin schon echt schmerzbefreit was Wind angeht (zumindest mit Schaumwaffeln).

ruvy
04.08.2014, 15:56
Dann hast Du es aber schon mit einem echt heftigen Wind zu tun. Ich schätze die Archer im Topspeed auf ca. 50-60 km/h. Jedenfalls genug um bei Windgeschwindigkeiten bis 15 kts noch problemlos zum Startplatz zurückzukommen. Weit drüber fliege selbst ich nicht mehr, und ich bin schon echt schmerzbefreit was Wind angeht (zumindest mit Schaumwaffeln).

Yes, sie kommt eh zum Startplatz zurück. Aber dann kann man sie fast senkrecht landen ... durchgeschüttelt wird sie trotzdem ganz ordentlich beim Flug :D

Sammi
04.08.2014, 17:37
Hrm, was flieg ich bei Wind? Parkzone Trojan mit Tuningmotor, die ist da absolut Schmerzfrei.

Auch ne Easystar 2 oder die Bushmaster von HK sind bei Wind ziemlich gut zu fliegen.

ruvy
04.08.2014, 23:01
Hrm, was flieg ich bei Wind? Parkzone Trojan mit Tuningmotor.

hallo & Danke für den Tipp.
Welchen Tuningmotor hast Du eingebaut?

lg, Rudi

Andreas Maier
05.08.2014, 11:24
Davon abgesehen: Je schwerer ein Modell wird, desto besser kommt es mit Wind zurecht. Mit 2S kommst Du dabei aber nicht mehr weit.
.


Beides völliger quatsch !

Aerodynamik , Auslegung und Sp-EWD spielen eine große Rolle.
ich schleppe mit 2S2200mAh Lipo - Gespanngewicht ~ 1kg senkrecht
oder fliege 15 minuten genußvoll.


Gruß
Andreas

Porkus
05.08.2014, 12:52
Multiplex Xeno fällt mir so ein zum Thema fliegen bei Sauwetter, die Mühle nehm ich gerne mit raus wenn das Wetter zu schlecht is für bessere Modelle. Werfen bei Start ist bei 30-40 km/h Wind relativ problemlos, mit etwas Übung läßt sich das Modell bei der Landung fangen, braucht man nicht im nassen Feld landen.

Hier Link: XENO (http://www.multiplex-rc.de/produkte/kategorien/produkte/detailansicht/productgroup/zubehoer-fernsteuerungen/productcategory/elapor-modelle-bausaetze-1/product/bk-xeno-uni-1.html?tx_lwshopitems_pi1[action]=show&tx_lwshopitems_pi1[controller]=Product&cHash=fe4767c84bcad88daa14f6ac9ec9c3af)

Der Antrieb hat normal eine 9x6 Klapplatte mit 1250 kv Motor der bei 3s etwa 24A zieht und etwa 80g wiegt. Das wären etwa 240 Watt, damit steigt das Modell senkrecht hoch. Bei 2s und etwa 36A hätte man die selbe Leistung, leider passt eine größere Luftschraube schlecht auf das Modell, der Motor müßte also um die 1800 kv haben.

Könnte vielleicht passen:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__21480__NTM_Prop_Drive_28_36_1800KV_438W.html

Die Servos hier würde ich reinmachen:
http://www.modellhobby.de/Servo-HS-82MG.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=015112088.lose&t=9&c=77&p=77