PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qualitätsmangel...



ASTERIX
12.08.2014, 19:03
Hei Bube,

Meine heutige Überraschung war nicht schlecht...

Obwohl das Produkt aus der Schachtel kommt...:mad:

Äusserlich schön und sauber angefertigt, wie es sich gehört.

Doch nach dem anstöpseln und trennen von dem M6 Lipostecker war die Saubere Anfertigung ade...:cry:

Eine zweite E Versorgung gibt es im dieser Schaumwafel nicht, also früh oder später wäre das ding senkrecht auf der Wiese zerplatzt!! oder schlimmer :mad:

Bin der Meinung, wenn ein Hersteller seine Qualität nicht nachkommt, oder nicht mehr nachkommen kann, da sollte er halt Brezel verkaufen. ;)

Also Bube, macht eine Zerreißprobe bevor ihr Verlängerungen und Co. einsetzt. :rolleyes:

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix

1202941

1202942

1202943

chris1993
12.08.2014, 19:17
Hab ich in letzter Zeit schon öfter gehört bzw. gelesen ##### Vermutung, Spekulation, Glaskugelleserei ######.
Ich selbst hatte bei einem Akku von MPX das Selbe Problem, aber dies zum Glück auch vor dem Erstflug gemerkt.



#########

Bitte keine unbelegbaren Dinge in Umlauf bringen
NUR 1.1


Gruß
Andreas Maier
Moderator

ebrandi
13.08.2014, 12:06
Selbst essen macht fett, selbst löten macht sicher!

Gruß
Ernst

Bernd Langner
13.08.2014, 12:13
Hallo Asterix

Ich hoffe das du die Bilder und auch den Text nach MPX geschickt hast.
Damit in der Qulitätssicherung etwas bewegt wird.;)


Gruß Bernd

ASTERIX
13.08.2014, 12:45
Hei Bernd,

Ehrlich gesagt, das wollte ich gestern Abend machen, doch auf der Seite von mpx habe ich die Möglichkeit vom inserieren von Bilder nicht gefunden. Bin für Hilfe offen.

Asterix

Knut
14.08.2014, 09:32
Hallo,

da hat man doch glatt das verlöten vergessen.

verlinke doch einfach diesen Beitrag wenn Du an MPX schreibst.

Tschüß
Knut

Dix
14.08.2014, 10:08
...

alfatreiber
14.08.2014, 10:17
Vielleicht liegt ein wesentlicher Teil des Qualitätsmangel darin, dass kein zulässiges Anzugsdrehmoment vorgegeben ist. Welcher Modellbauer würde so etwas auch beachten.

In Aller Regel dienen Anzugsmomente dazu, die Verschraubung vor zu festem Anziehen zu schützen! Im Hausgebrauch werden praktisch alle Verschraubungen viel zu fest angezogen. Viel fester jedenfalls, als es für einen Kraftschluss erforderlich ist! Viel hilft eben nicht immer viel.

Ja, auch ich habe schon 6/8mm Alumitnehmer abgerissen. Nun weiß ich wenigstens warum...

:rolleyes::rolleyes:

ejuergen
14.08.2014, 10:24
Anzugsdrehmoment kennt mein Loetkolben nicht... ist aber auch schon aelter:-)

Dix
14.08.2014, 10:29
Sorry, hab den Thread mit einem anderen verwechselt... :rolleyes:

Claus Eckert
14.08.2014, 11:02
Hallo Asterix

Eigentlich kontrolliert man im Modellbau alle elektrischen Verbindungen, die man nicht selber gemacht oder "zusammengeschustert" hat.
Murphy sitzt ja bekanntlich überall. :rolleyes:
Es muss nicht zwingend sein, dass deswegen der geliebte Flieger vom Himmel fällt. Man glaubt gar nicht wie lange so etwas unentdeckt funktionieren kann. :cry: Schrumpfschlauch hält viele "Lötungen" zusammen, nicht nur am Modellfliegerhimmel. ;)

Schick einen freundlichen Brief (das Ding mit Briefmarke) an MPX mit einem Bild des Malheurs und Du wirst Antwort bekommen. Dann Lötkolben anheizen, löten und fliegen. :)

flowmotion
14.08.2014, 12:02
Eigentlich kontrolliert man im Modellbau alle elektrischen Verbindungen, die man nicht selber gemacht oder "zusammengeschustert" hat.

Aha....
Wusste garnicht, dass man das machen sollte.

...Ich gehe dann mal in Keller und werde mal vorsichtshalber alle Servos, Empfänger, Regler...etc...auspacken, öffnen und die Lötstellen checken.

Sicher ist sicher !

Danker für den Tipp,
sollte sowieso mal meinen Resturlaub abbauen ;-)
Irgendwie war ich da in der Vergangenheit sehr fahrlässig unterwegs

derHannes

kalle123
14.08.2014, 12:33
Aha....
Wusste garnicht, dass man das machen sollte.

...Ich gehe dann mal in Keller und werde mal vorsichtshalber alle Servos, Empfänger, Regler...etc...auspacken, öffnen und die Lötstellen checken.

Sicher ist sicher !

Danker für den Tipp,
sollte sowieso mal meinen Resturlaub abbauen ;-)
Irgendwie war ich da in der Vergangenheit sehr fahrlässig unterwegs

derHannes

Für sooo abwegig halte ich eine kritische Vorabbeurteilung nicht.

Kommt aber vielleicht auch mit den Jahren.

cu KH

sunnywelt
14.08.2014, 12:37
...ein Problem was nicht sein darf, aber nun passiert ist.
Informiere Multiplex darüber und gut ist.

Es it super ärgerlich und es hätte viel passieren können, aber nun ist alles gut gegangen und Du hast es noch früh genug gemerkt.

Multiplex kann aber nur was ändern, wenn man es ihnen sagt.

wakuman
14.08.2014, 15:36
Hei Bube,

Meine heutige Überraschung war nicht schlecht...

Obwohl das Produkt aus der Schachtel kommt...:mad:

Äusserlich schön und sauber angefertigt, wie es sich gehört.

Doch nach dem anstöpseln und trennen von dem M6 Lipostecker war die Saubere Anfertigung ade...:cry:

Eine zweite E Versorgung gibt es im dieser Schaumwafel nicht, also früh oder später wäre das ding senkrecht auf der Wiese zerplatzt!! oder schlimmer :mad:

Bin der Meinung, wenn ein Hersteller seine Qualität nicht nachkommt, oder nicht mehr nachkommen kann, da sollte er halt Brezel verkaufen. ;)

Also Bube, macht eine Zerreißprobe bevor ihr Verlängerungen und Co. einsetzt. :rolleyes:

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix



das kommt davon wenn man sowas einseitig auf Zug belastet, ist aber kein problem ein tropfen CA.:rolleyes:
Ich sichere meine Loetverbindungen immer zusaetzlich mit Silikon.

Thomas

SpeedFlap
14.08.2014, 15:53
das kommt davon wenn man sowas einseitig auf Zug belastet, ist aber kein problem ein tropfen CA.:rolleyes:
Ich sichere meine Loetverbindungen immer zusaetzlich mit Silikon.

Was heisst "sichern"? Gegen Abreissen Silikon?
Ich glaub du hast den Ironie-Smily vergessen. :D

Gegen eine schlechte Lötstelle hift nix, ausser einer guten Lötstelle.

Gast_32271
14.08.2014, 16:03
ich habe was gegen gute lötstellen,
essigsäure,
ich nehme auch immer silikon, am besten den der nach essig riecht,
ist ein bomben tip für die wo kupferkabel haben,
die frisst es dann langsam weg,
is so ne art russisches roulette,

ironie modus aus (für die wo noch nicht gemerkt haben ....)

Gerhard Stegmaier
14.08.2014, 17:50
Wo Menschen arbeiten, werden Fehler gemacht, das wird immer so sein:)

Deshalb mache ich mein Gekabel selbst:D

ASTERIX
14.08.2014, 19:08
Wo Menschen arbeiten, werden Fehler gemacht, das wird immer so sein:)

Deshalb mache ich mein Gekabel selbst:D

Hei Gerhard,

Du bist aber auch nur ein Mensch...

Bist aber dann für deine Quality, Sicherheit verantwortlich ;)

@all,

Ist ja nur eine Schaumwaffen...

Doch, wenn ich ein Produkt von einem renommierten Hersteller kaufe, dann gehe ich davon aus das solche Sicherheit's relevante Teile 100% I.O. sind.

Wie oben schon geschrieben untersuche auch ich nicht (wie die Mehrzahl) alle Lötstellen die für ein sicheren Flugbetrieb nötig sind.

Wie wäre es im falle eines falles den ausgegangen, hätte man mir vorgeworfen das ich die Lötstelle nicht kontrolliert habe und ich für ein Unfall als schuldig hier stehen würde ?

Ich werde den Hersteller über seine Quality informieren.

Gruß aus dem schönen Elsass.

Asterix

calamity joe
14.08.2014, 20:15
OT:

Ich erlebe jetzt zum x-wievielten Mal, obwohl im Forum angemeldet (anders könnte ich gar keine Beiträge verfassen), daß meine Beiträge beim Einstellen spurlos verschwinden und ich erneut aufgefordert werde, mich anzumelden, aller Text unwiederbringlich gelöscht ist. Ich muß mich fragen, was das soll? Wenn es so sein sollte, daß jemandem meine Beitrage nicht gefallen, soll er mir das bitte offen sagen, statt sie zu "canceln". Wenn es ein technisches Problem sein sollte, bitte ich dringend um Abstellung. Das es ein Fehler meinerseits sei, halte ich, wie geschildert, für unwahrscheinlich, außerdem würde mich dann interessieren, wie er zustande gekommen sein soll. Daß es einer meines EDV-Systems sei, halte ich für ebenso unwahrscheinlich, denn es funzt anderweitig und in anderen Foren tadellos. Ich verstehe es einfach nicht und bin inzwischen ziemlich verärgert darüber.

Werde künftig alle meine Beiträge in einer Textverarbeitung vorbereiten und abspeichern, erst dann hier einstellen. Eine Dauerlösung sollte das aber nicht sein.

calamity joe
14.08.2014, 21:12
Daß ein gutes Quality Management jedem Unternehmen mittel-, zumindest lang- und oft schon kurzfristig klare Marktvorteile bringt, scheint sich bei der Mehrheit der Firmenverantwortlichen, nicht nur fernab von uns, noch nicht herumgesprochen zu haben. Das jedenfalls geht aus der Betriebs- und Handelsrealität immer wieder klar hervor.

Mein Leitsatz, mit langjähriger Berufserfahrung, seit jeher: „Quality Management beginnt im Kopf, doch erst wenn es auch im Herz angelangt ist, ist es die Bezeichnung wert!“ Alles andere sind wertlose und irreführende Lippenbekenntnisse, das Papier / Ohr nicht wert, auf dem sie stehen / das sie hört.

Die Problematik ist vielschichtig, die Lösung im Kern einfach, jedoch vor allem durch Unfähigkeit oder / und Unwillen vielerorts unnötig komplex. Der Reihe nach:

1. Viele derjenigen, die sich werblich gern als „Hersteller“ verstehen lassen wollen, sind gar keine Hersteller, sondern Vertriebsunternehmen, nichts weiter. Obwohl gerade für die verkaufende Zunft in der EU das Gewährleistungsrecht gilt, das angeblich die Rechte des Kunden stärken soll, tut es genau das nur unzureichend und kümmert viele Verkäufer nicht wirklich. Warum ist das so?
2. Die Gewährleistung hilft dem Kunden im Grunde nur in den ersten 6 Monaten ab Kauf einer Ware nahezu uneingeschränkt, erstreckt sich über insgesamt 24 Monate und stärkt somit in den nachfolgenden 18 Monaten (=3x so lange) die Rechte des Verkäufers. Das hier im Detail auseinander zu legen, würde den Rahmen sprengen. Fakt ist, nach den Regeln der Logik, daß eine 50:50 Regelung (12:12 Monate bei insgesamt 24) ausgewogen wäre, die vorliegende ist es definitiv nicht (wenn auch immerhin ein kleiner Fortschritt). Verkäufer sind, insgesamt gesehen, immer noch klar im Vorteil.
3. Gutes, ernst zu nehmendes Quality Management kostet Geld und scheint, auf den ersten Blick (die wenigsten Entscheidungsträger in Betrieben lesen mehr als drei Zeilen in einem vorgelegten Text (von den Aktienkursen abgesehen) – mehr sei angeblich unzumutbar), nicht lohnend. Quality Management (QM) läßt sich sinnvoll jedoch in den wenigsten Fällen auf drei Zeilen beschränken, bringt aber tatsächlich, in nahezu allen Fällen, sobald man ernsthaft (im oa Sinne) von QM reden kann, klare Marktvorteile. Im Klartext: QM unter solcher Flagge, wie gerade Oben beschrieben, ist sinnlos und alles andere als QM, nämlich Feigenblatt-Strategie, sonst nichts. Und die Einschätzung, es koste, bringe aber nichts, nicht QM anzulasten, sondern der Unaufrichtigkeit derer, die es, „per Order Mufti“, innerbetrieblich verstümmeln, aber außerbetrieblich werbend verkaufen wollen. Das ist, im Alltag, bis heute der Regelfall.
4. Für gutes QM ist neben einem ebensolchen (und oft lückenhaftem oder gar fehlendem) Regelwerk von allgemeiner Gültigkeit auch solches innerbetrieblich ergänzend nötig. Weiter ist Kenntnis-reiches und zumindest in hinreichender Zahl darin erfahrenes Personal nötig, das selbst regelmäßig geschult sein muß, aber auch alle anderen Betriebsmitglieder regelmäßig schulen muß, um Wirkung zu erzielen. Weiter ist die Aufhängung der QM als Stabsabteilung mit entsprechenden innerbetrieblichen Befugnissen und Berichtswegen erforderlich und ein umfassendes Bewußtsein, daß die Inhalte und Ziele eines gutem QM tatsächlich leben läßt und aktiv unterstützt, statt hemmt. In den meisten Fällen fehlt es an fast all diesen Dingen, selbst wenn nur an einzelnen, kann das zur Unbrauchbarkeit des Ganzen führen.
5. Die Handelstrukturen zB auch im Modellflug-Sektor sind leider so gestaltet, daß eine Rechtsverfolgung in vielen Fällen schon aufgrund der unterschiedlichen Rechtssysteme der Beteiligten Staaten, des unzureichend regulierten Handelsrechts insgesamt und des ebenso unzureichenden Verbraucherschutzes zur Verunmöglichung des Erfolges führen. Zumindest bei uns, denke mal, in den meisten Ländern Westeuropas, haben Richter das Recht, Verhandlungen zu Streitwerten unter einem bestimmten Level abzulehnen; d.h. es kommt erst gar nicht zur gerichtlichen Betrachtung / Erörterung. Auch das schwächt die Interessen des Verbrauchers, wenn auch verständlich ist, daß eine endliche Anzahl Richter bei endlich verfügbarer Arbeitskraft und –zeit nicht alles, sei es noch so bedeutungslos, behandeln kann.

Es würde zu weit führen, das hier im Detail auszuführen. Eines aber ist klar: solange diejenigen, zu deren Nachteil das so ist, nicht aufstehen und sich massiv dagegen zur Wehr setzen, indem sie zB Druck durch Öffentlichkeit machen, wird sich nichts ändern. Die Mehrheit der Industrie hat daran kein Interesse, der Staat auch nicht und bislang offenbar auch die Verbraucher nicht ernst zu nehmend. Hoffen wir, das sich das ändert, nur so kommen wir wirklich weiter.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Hoffentlich kann man das eines Tages auf genau das anwenden, auf das bislang das Gegenteil zutrifft.

hoellchen
14.08.2014, 21:18
OT:

Ich erlebe jetzt zum x-wievielten Mal, obwohl im Forum angemeldet (anders könnte ich gar keine Beiträge verfassen), daß meine Beiträge beim Einstellen spurlos verschwinden und ich erneut aufgefordert werde, mich anzumelden, aller Text unwiederbringlich gelöscht ist. Ich muß mich fragen, was das soll? ....

das ist kein Bug sondern ein Feature.
Passiert mir auch immer wieder mal und ich nehme das dann zum Anlass und prüfe ob mein Beitrag wirklich so unendlich wichtig gewesen ist. Meistens denke ich mir, naja dann halt nicht und das wars.

Andreas

calamity joe
14.08.2014, 21:24
Bei den MPX-Steckern von menschlichen Fehlern bei Lötarbeit zu reden, ok. Doch mE taugen sie so oder so nicht viel, weil, zumindest bei Kabeln / Litzen größeren Querschnitts, die Kontaktfläche Kabel/Litze Kontaktfahne viel zu klein ist und die Hebel einseitig zu groß sind (wie zB auch hier). Gerade bei Litze sorgt hinreichend Lot, korrekt aufgebracht, für festes Verbacken der einzelnen Adern untereinander, nicht jedoch unbedingt mit der Kontaktlötfahne, die aus anderem Material ist und somit ein anderes Temperaturverhalten zeigt usw. - der Argumente ließen sich sicher noch einige anführen, es ändert mE nichts. Kabel-Kontakt-Verbindungen im Bereich der Fernsteuerungen sind, bereits am Empfänger (Buchsen/Stecker zu den Kanälen) mE völlig unzureichend, und zwar durch die Bank. Wir können froh sein, immerhin bei den Kontakten zu Akkus und Reglern sowie BLs inzwischen zumindest teilweise gutes Material / gute Ware angeboten zu bekommen. Bei den Servo/RX-Verbindungen aber, und manch anderen, müssen die "Hersteller" ihre Hausaufgaben erst mal wahrnehmen, dann machen. Vorher brauchen wir nicht davon zu träumen, daß irgend etwas davon den heutigen Anforderungen auch nur entfernt entspricht. Von mangelnder Normung / Einigung auf Standards etc. und dem ewig sinnlosen Gezanke um Systeme und Patent mal ganz abgesehen.

calamity joe
14.08.2014, 21:31
Hallo Andreas,

geht mir im Kern ähnlich, aber es fällt auf, daß diese Eigenschaft vor allem bei kritischen Beiträgen häufig auftritt. Das kann ich inzwischen nicht mehr als "Zufall" betrachten. Insofern fällt mir die Nonchalance hierzu zunehmend schwerer. Das Thema QM liegt mir, schon beruflich bedingt, seit vielen Jahren am Herzen. Ich habe erlebt, was es tatsächlich positiv bewegen kann, wenn man es ernst nimmt, aber auch, viel häufiger, was es kaputt macht, wenn es nur mißbraucht wird - nicht seitens des QM, sondern uneinsichtiger und / oder unverantwortlicher Hauptverantwortlicher, bis hin zur billigenden Inkaufnahme der Betriebsschädigung.

Sicher kann man alle Dinge unterschiedlich bewerten. Doch mE gibt es ganz bestimmt auch sinnlose oder gar widersinnige "Features". Haben wir aus der unsinnigen "Featuritis" der Software-Riesen immer noch nicht gelernt?

Danke für Deine Antwort / Erklärung, so erkenne ich wenigstens den Grund. Finde es nett, daß Du Dich dazu geäußert hast, mein "danke" ist ehrlich gemeint.

Küstenschwalbe
14.08.2014, 21:42
...die wenigsten ... lesen mehr als drei Zeilen in einem vorgelegten Text ... – mehr sei angeblich unzumutbar...

Das ist mir beim Lesen von deinem Text in Erinnerung geblieben, mehr nicht! :D:D:D Ohh ein Eichhörnchen!

Daniel Jacobs
14.08.2014, 21:58
Tach Jungs,

klar ist das Nervig, aber wenn sowas passiert, dann nehme Ich mir nen Lötkolben, bringe die Sache in Ordnung und geh fliegen...

Gruß.

oskar_b
14.08.2014, 22:04
OT:

Ich erlebe jetzt zum x-wievielten Mal, obwohl im Forum angemeldet (anders könnte ich gar keine Beiträge verfassen), daß meine Beiträge beim Einstellen spurlos verschwinden und ich erneut aufgefordert werde, mich anzumelden, aller Text unwiederbringlich gelöscht ist. Ich muß mich fragen, was das soll? Wenn es so sein sollte, daß jemandem meine Beitrage nicht gefallen, soll er mir das bitte offen sagen, statt sie zu "canceln". Wenn es ein technisches Problem sein sollte, bitte ich dringend um Abstellung. Das es ein Fehler meinerseits sei, halte ich, wie geschildert, für unwahrscheinlich, außerdem würde mich dann interessieren, wie er zustande gekommen sein soll. Daß es einer meines EDV-Systems sei, halte ich für ebenso unwahrscheinlich, denn es funzt anderweitig und in anderen Foren tadellos. Ich verstehe es einfach nicht und bin inzwischen ziemlich verärgert darüber.

Werde künftig alle meine Beiträge in einer Textverarbeitung vorbereiten und abspeichern, erst dann hier einstellen. Eine Dauerlösung sollte das aber nicht sein.

Das brauchst Du gar nicht. Ging mir auch so die ersten Male. Einfach VOR dem Anmelden ein Häkchen machen bei "Angemeldet bleiben?", danach kannst Du ganze Romane hier eintippen, ohne Verlust. Du musst Dich aber aktiv abmelden, wenn Du "raus" sein willst. So gehts jedenfalls bei mir.

Gruß, Rainer

wakuman
14.08.2014, 22:51
Was heisst "sichern"? Gegen Abreissen Silikon?
Ich glaub du hast den Ironie-Smily vergessen. :D

Gegen eine schlechte Lötstelle hift nix, ausser einer guten Lötstelle.

Ja genau der komplette Kabelstrang wird mit silikon versiegeln das mindert die mechanische Belastung an den einzelnen Kabeln,
mach ich schon 20 jahre so und da ist noch nie ein kabel abgefallen.


Controller


ich habe was gegen gute lötstellen,
essigsäure,
ich nehme auch immer silikon, am besten den der nach essig riecht,
ist ein bomben tip für die wo kupferkabel haben,
die frisst es dann langsam weg,
is so ne art russisches roulette,


@ Controller
sicher hast du noch nichts von Silikon sealant gehoert was speziel fuer diese Aplikation gedacht ist ?

@ Asterix
So ein Fass hier aufzumachen wegen einer kalten Loetstelle :cry::cry: und dann sogleich nach bessere QC schreien aber mehr Kosten soll es wahrscheinlich auch nicht .
Ein wenig mehr Eigenverantwortung waehre schon angebracht.

m2c

Thomas

Gerhard Stegmaier
15.08.2014, 11:06
Das ist mir beim Lesen von deinem Text in Erinnerung geblieben, mehr nicht! :D:D:D Ohh ein Eichhörnchen!

So denken hier einige:cool:

Dix
15.08.2014, 11:31
So ein Fass hier aufzumachen wegen einer kalten Loetstelle :cry::cry: und dann sogleich nach bessere QC schreien aber mehr Kosten soll es wahrscheinlich auch nicht .

Mal ehrlich. Wer lässt eine Lötstelle nach deren Herstellung ungeprüft? Da zuppelt man doch mal dran, bevor man den Schrumpi drüberfönt.


Zum Thema Silikon: Bitte nicht einfach "irgendwas" draufschmieren! Säurefreies Silikon benutzen! Sonst holt man sich selbst das nächste Problem ins Haus.

Voll GFK
15.08.2014, 11:32
@ Asterix
So ein Fass hier aufzumachen wegen einer kalten Loetstelle :cry::cry: und dann sogleich nach bessere QC schreien aber mehr Kosten soll es wahrscheinlich auch nicht .
Ein wenig mehr Eigenverantwortung waehre schon angebracht.

m2c

Thomas

Genau, Eigenverantwortung. Was heisst hier ...wegen einer kalten Lötstelle ? DAs Teilschen ist so Schrott seitens der Verkäufers, also hat er einen Fehler gemacht. Nachlöten is nicht, es hat es korrekt herzustellen, eine Mangelleistung war nicht bestellt.
Wenn es abstürzt bekommst auch nicht allen Frust ersetzt obwohl geschuldet. Und eine NAchbesserungspflicht uneinsehbarer Bauteile gibt es für den Käufer nicht. Aber wohl in USA Millionenklagen gegen Hersteller wegen derer Haftung.
Mal zu überlegen,aber hier nicht dumme Ratschläge geben, man habe alles selbst zu kontrollieren ( dieser Satz geht an alle, die dasselbe hier gepostet haben, nicht nur an Thomas ).
Auch nur meine Einstellung.

guidos
15.08.2014, 11:45
:rolleyes:


guido

Knut
15.08.2014, 15:37
Hallo,

da hat man doch glatt das verlöten vergessen.

verlinke doch einfach diesen Beitrag wenn Du an MPX schreibst.

Tschüß
Knut

Hallo Asterix,

würde ich nun doch nicht mehr verlinken, ohnehin dürfte MPX doch mitlesen.
Bin ja mal gespannt, wie viele Seiten das Thema noch hergibt.
Würde ich mir manchmal bei anderen Themen wünschen.

Tschüß
Knut

Küstenschwalbe
15.08.2014, 17:46
Wieso ist das hier ein wichtiges Thema??? Ich denke, wir sind hier auf "Sack Reis" Niveau!

Da wurde "eine" von 10.000 Lötungen vermutlich von der "Frühstückspause" unterbrochen und hier wird 3 Seiten geschwafelt, wie das angehen kann.

Hallo! Das ist alles Spielzeug :D

ASTERIX
15.08.2014, 19:16
Hei Bube,

Es scheint hier ein Problem zu sein wenn man sich über mangelnde Quality die die Sicherheit betrifft äußert, da habe ich ja nur auf eine Zereissprobe von dem betreffende Teil hingewiesen...:rolleyes:
Bei China Kram ist das I.O. :D

Und wenn auch die (bestimmt nette Dame) von der Zigarette oder Sushi Pause kam, ist es angebracht die Lötselle fertig zu machen und nicht einfach den Schrumpfgummi überziehen.

Ich hoffe doch, das der Mittarbeiter bei VW / Audi & Co. wenn er von der Pause kommt, meine Bremsleitung richtig festgezogen hat...

Und auch möchte ich nicht mal eine Schaumwaffel von nur ca. 1,2 Kgr in die Fresse...;)

Ich glaube das FASS ist damit geschlossen.

Gruß aus dem verregneten Elsass.

Asterix

Modi Bitte schließen...:cry:

Küstenschreck
15.08.2014, 19:41
Moin Asterix
es ist schon richtig auf solche Mängel hinzuweisen, man sollte es jedoch nicht so dramatisieren und daran denken das wir alle nicht perfekt sind

Voll GFK
15.08.2014, 22:04
Hei Bube,

Es scheint hier ein Problem zu sein wenn man sich über mangelnde Quality die die Sicherheit betrifft äußert, da habe ich ja nur auf eine Zereissprobe von dem betreffende Teil hingewiesen...:rolleyes:
Bei China Kram ist das I.O. :D


Hallo Asterix,

wenn Zaubertrank nur auch im Forum versprüht werden könnte. Hättest Du Chinaware gepostet, die hätten Dich zerfleischt, musst deutsche Importeure unterstützen, nicht die direkten Anbieter, das sind ja alles mangelbehaftete Abkupferer. Und jetzt hast was von Plutomix, mit satten Aufschlägen aus internationalem Zeugs zusammengestellt, jetzt sollst im Ernst Lötstellen kontrollieren, die unterm Schrumpfschlauch verborgen sind. Und wahrscheinlich noch an allen Crimpstellen mal ziehen und schauen ob sich was tut? Klar doch, wir sind alle nicht perfekt. Mein Zahnarzt, der den falschen Zahn zieht, mein Chirurg, der den Blinddarm links sucht, mein Busfahrer, der nach der ZIgarettenpause mal ein wenig abwesend in den Gegenverkehr rauscht. Alles normal, wer perfekt ist der hebe die Hand.
Gehts noch? Ist Qualitätssicherung nun auch bei deutschen Firmen out ? Wozu zahl ich Euch dann den Aufpreis ggü. dem Direktanbieter aus dem Herstellerland ? Braucht Ihr ne Motorsäge für den Sitzast, den dünnen?

GC
15.08.2014, 22:13
Wer 99,99% Qualität haben will,kann es bekommen, muss es aber auch bezahlen. So z.B. im Militärbereich. Dort ist es auch ein wenig ;) teurer. Wenn wir das wollen, würden wohl die meisten nicht mehr fliegen können.

Man sollte hier auf Fehler aufmerksam machen, die viele betreffen, z.B. Fehlkonstruktionen. Dies hier ist sicherlich sehr unschön, aber bestimmt ein Einzelfall!

sunnywelt
16.08.2014, 10:15
Genau, Eigenverantwortung. Was heisst hier ...wegen einer kalten Lötstelle ? DAs Teilschen ist so Schrott seitens der Verkäufers, also hat er einen Fehler gemacht. Nachlöten is nicht, es hat es korrekt herzustellen, eine Mangelleistung war nicht bestellt.
Wenn es abstürzt bekommst auch nicht allen Frust ersetzt obwohl geschuldet. Und eine NAchbesserungspflicht uneinsehbarer Bauteile gibt es für den Käufer nicht. Aber wohl in USA Millionenklagen gegen Hersteller wegen derer Haftung.
Mal zu überlegen,aber hier nicht dumme Ratschläge geben, man habe alles selbst zu kontrollieren ( dieser Satz geht an alle, die dasselbe hier gepostet haben, nicht nur an Thomas ).
Auch nur meine Einstellung.


Du, es gibt Leute die bestellen in WEITWEG Servos, holen diese beim Zoll ab, erzählen Dir, dass die Servos preiswert und robust sind, absolut zuverlässig - man muss nur die Anschlussleitungen an der Platine nachlöten.


Anmerkung zu der Aussage:
"DAs Teilschen ist so Schrott seitens der Verkäufers, also hat er einen Fehler gemacht. Nachlöten is nicht, es hat es korrekt herzustellen, eine Mangelleistung war nicht bestellt."
Der Verkäufer hat doch nicht gelötet - der Hersteller hat Schrott abgeliefert.

calamity joe
17.08.2014, 22:02
Danke für die Tips, die man mir gab.

Zum defekten Steckverbinder:
Hab's auch erst vor Kurzem in den Forenregeln noch mal nachgelesen, man soll zunächst dem Hersteller eine Chance auf Nachbesserung geben. Also MPX ansprechen, warten, wie sie reagieren (siehe Vorredner).

Trotzdem sehe ich die beschriebenen Schwächen der Verbindung. Habe aber auch den Eindruck, daß dieses Steckverbinder ursprünglich vielleicht für ganz andere Zwecke gedacht waren (RC-Teile-Verbindungen), wo sie, wegen deutlich geringerer Kabelquerschnitte, eher Sinn machen. Vielleicht kommentiert es MPX entsprechend, bin gespannt.

Auf jeden Fall viel Erfolg.

Andreas Maier
18.08.2014, 11:49
Meine heutige Überraschung war nicht schlecht...
Obwohl das Produkt aus der Schachtel kommt...:mad:

Äusserlich schön und sauber angefertigt, wie es sich gehört.
Doch nach dem anstöpseln und trennen von dem M6 Lipostecker war die Saubere Anfertigung ade...:cry:

Eine zweite E Versorgung gibt es im dieser Schaumwafel nicht, also früh oder später wäre das ding senkrecht auf der Wiese zerplatzt!! oder schlimmer :mad:

Bin der Meinung, wenn ein Hersteller seine Qualität nicht nachkommt,
oder nicht mehr nachkommen kann, da sollte er halt Brezel verkaufen. ;)




Hallo Asterix,

nun wenn ich jetzt mal grob schätze daß ca 5000 solcher Kabel gefertigt wurden,
wenn dann davon 5St. defekt sind ( welche hier sofort gepostet werden ) dann sind das noch immer 0,1%

Schaut man mal nach den Ärztlichen Kunstfehlern, oder anderen Pannen in Reperaturwerkstätten,
beim Reifenwechsel oder beim Elektriker so ist die Fehlerquote sicherlich nicht höher wie allgemein üblich.



Fehler kommen leider hin und wieder vor und es ist gut,
daß wir diese hier im Forum bei :rcn: aufzeigen können.

So kann man dann genau den Rat von Claus befolgen. ;)




Hallo Asterix

Eigentlich kontrolliert man im Modellbau alle elektrischen Verbindungen,
die man nicht selber gemacht oder "zusammengeschustert" hat.
Murphy sitzt ja bekanntlich überall. :rolleyes:

Es muss nicht zwingend sein, dass deswegen der geliebte Flieger vom Himmel fällt.
Man glaubt gar nicht wie lange so etwas unentdeckt funktionieren kann. :cry:
Schrumpfschlauch hält viele "Lötungen" zusammen, nicht nur am Modellfliegerhimmel. ;)

Schick einen freundlichen Brief (das Ding mit Briefmarke) an MPX
mit einem Bild des Malheurs und Du wirst Antwort bekommen.
Dann Lötkolben anheizen, löten und fliegen. :)



Gruß
Andreas

skybolt66
24.08.2014, 08:36
Achtung ! Bei Lötungen an diesen Steckverbindungen immer das Gegenstück anstecken. Der Kunststoff wird schnell weich und die Kontakte verbiegen sich----hinterher passt dann nichts mehr !:cool:

icke12
08.09.2014, 20:58
völlig überzogen der Tread.

auch namhafte Hersteller lassen wohl nicht in Europa fertigen mit 100% QS.

Und wenn sich eine Lötstelle vom Antriebsaccu verabschiedet, fallen meine Schaumteile nicht senkrecht vom Himmel und zerplatzen...

Löte selber und kauf ein BEC

Polemik hoch 6
Forum unwürdig

ASTERIX
08.09.2014, 21:21
Und wenn sich eine Lötstelle vom Antriebsaccu verabschiedet, fallen meine Schaumteile nicht senkrecht vom Himmel und zerplatzen...



Lese doch noch mal #1 durch...;)

Zu Info, in meinem Schaumteil sind 2 BECs verbaut...doch was machen die wen keinen Saft mehr kommt ?

Und was macht dein Schaumteil in solcher Situation .. :rolleyes: Fliegt munter weiter oder wie ?

Da lachen die Hühner :D :D

Asterix

icke12
08.09.2014, 22:07
#1 hab ich wohl gelesen... sogar den ganzen Müll im Tread, mit den wenigen - welche ihn kritisieren...

WEnn der Saft weg ist.. geht Flieger in mehr oder weniger flachen Sinkflug über und kreist zu Boden.
Schlimmstenfalls in ein Maisfeld oder zum Waldrand... und bleibt im Baum hängen. :rolleyes:
Aber senkrecht und Zerplatzen.... ? :eek:
1. wenn dann im Abfangbogen, wenn der Schwerpunkt stimmt und 2. Schaum hab ich noch nicht platzen sehen... :heul doch:


Aber genug eingeganen jetzt auf den Springer Presse Stil.

Andreas Maier
08.09.2014, 22:25
So Leute jetzt wird es langsam zur Haarspalterei ....


Wenn der Strom weg ist fährt kein Servo mehr auf failsafe
sondern bleibt stehen wo es gerade ist.

das Eingangspost sollte darauf hinweisen, daß man gerade
lebensnotwendige Anschlüsse lieber 2x prüft,
auch wenn diese fertig konfektioniert gekauft wurden
- mehr nicht !


Gruß
Andreas