PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Webra q500 Vergaserdurchmesser



Achim Kaiser
03.06.2006, 14:37
Hallo zusammen!

Kann mir jemand sagen, wie groß der Vergaseransaugdurchmesser des Q500 Webra ist? Mich würde interessieren, wie sich das im Verhältnis zum Axe Rossi darstellt. Der Rossi hat ca. 7,7. Danke!

Achim Kaiser

Stoneweapon
04.07.2006, 10:25
Über den Motor scheint offensichtlich der Mantel des Schweigens gelegt zu sein.
Also kann man ja auch spekulieren.

Bei Webra gibt es eine Auflistung (http://www.webra-austria.at/motor.php?folder=CABURATOR&lang=DE) der Vergasertypen.

Ich würde wetten, dass der Q500 Webra den 9,5mm Vergaser drauf hat, so riesig wie das Ding aussieht.

Gut möglich, dass bei Höhn ein spezieller Vergaser mit 13mm Flansch angefertigt wurde für die Hand voll Motoren, die er gebaut hat.
Das ist bei dem Preis sicher drin. Vielleicht kann man auch einfach mal an Ulli's Motor nachmessen.

Ich würde trotzdem einen Sport Jett bevorzugen. Den kann man auch universeller einsetzen und er kostet incl. Versand und Zoll usw. etwa dasselbe.

Edit:
Den Promix II gibt es auch mit 9,5mm Durchlass und 13mm Flansch. Ich denke, dass so einer drauf ist. Der selbe sitzt auf dem Speed 55 (Best. Nr. 1030/116)

attackjack
06.07.2006, 13:33
"Der Mantel des Schweigens" wird jetzt gelüftet ;)

Auf diesem sehr gut und super zuverlässig laufenen Motor sitzt tatsächlich ein Vergaser mit 9,5mm Durchlass. Dieser ist jedoch durch den mittig durchlaufenden Düsenstock eingeengt, so daß effektiv als Durchlass ein kleinerer hydraulischer Querschnitt vorliegt.

Betreffend der Laufeigenschaften insbesondere am eng geflogenen Spitzpylon hatte ich im letzten Jahr bei stehend eingebautem Motor regelmäßig einen Abriß der Spritsäule mit erheblichem Einbruch der Leistung. Ein kurzes Zuziehen der Drossel konnte dann jedoch den Motorstillstand verhindern. Das ist aber ganz schön "Eierei", wie jeder weiß....

Über den Winter waren für diese Saison neue Flieger entstanden, die einen liegenden Einbau des Motors vorsehen. Der Einbruch ist wie weggeblasen und der Motor beschleunigt aus dem Spitzpylon sehr gut heraus und baut zuverlässig seine Höchstdrehzahl auf.

Ebenfalls über den Winter ist bei Höhn wegen der Umstellung von 9" auf 10" Durchmesser ein neuer Muffler entstanden, der in der Abstimmung besser auf das höhere notwendige Drehmoment eingestellt wurde.

Fazit:
Mit dem Rundumpaket von Webra (Motor, Vergaser, Muffler, PropNut, und zusätzliche längere M3,5er IMBUS Schrauben - Ihr lest richtig, die gibt´s laut Norm nicht- ) gibt´s ein zugegeben teures, aber aufgrund der gelungenen Abstimmung der Saug- und Abgasseite auf die Steuerzeiten sehr leistungsfähiges Bundle.

Was noch fehlt ist der optimal geflogene Kurs, an dem ich bei mir noch arbeiten muß.

Aber die Stunden bis Riepe sind gezählt .... schaun wir mal...

Uli