PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen / Vergleich ALFA Jet-Modelle – technische Ausstattung



Tigerente
05.06.2006, 20:29
Servus Jet-Piloten,

habe heute meinen Erstflug mit meiner ALFA Focke Wulf TA-183 Huckebein gehabt. Nach einem kräftigen Schubs ging es völlig unspektakulär weiter. Leider muss ich sagen. Von dem Speed bin ich doch etwas enttäuscht. Hatte mir einiges mehr vorgestellt. Einen Brushless E-flite 400 (3700 Umdr./Volt) mit 3 Lipos habe ich im Einsatz. Da ist ja meine ALFA FW 190 mit einem Hacker Antrieb um einiges schneller ;) Auch sagten mir Clubmitglieder, dass eine MIG aus dem Hause ALFA bei uns wesentlich schneller gewesen sei (Antrieb leider unbekannt).
Das Gewicht meiner Huckebein liegt bei ca. 470gr. Der Schwerpunkt liegt etwas vor der Angabe im Bauplan. Querruder stehen ca. 5mm hoch. Höhenruder bei Vollgas etwa 2mm nach unten.

Da ich leider nur einen Flug heute machen konnte, sind die Flugerfahrungen nicht wirklich zu beschreiben. Eben nur, dass das Ding subjektiv nicht wirklich eine Rakete ist. Geflogen bin ich bis jetzt nur recht große Kurven. Diese gingen allerdings so richtig gut :cool:

An dieser Stelle würden mich eure Erfahrungen mit der Huckebein und ähnlichen Impeller Modellen interessieren. Was für Antriebe werden verwendet? Wie sind die Flugeigenschaften? Was sollte auf jeden Fall beachtet werden. Und… :D

An dieser Stelle schon mal DANKE an Heiner. Sein Tipp, das Rumpfvorder- und Hinterteil einfach mit Tesa-Film zu verkleben funktioniert einwandfrei :D

Bis denn und Gruß

Peter

Lakeman
06.06.2006, 11:37
Hallo Peter,

also den Eflite hatte ich auch schon in betracht gezogen war aber irgendiwe skeptisch wohl zu recht ;)...ich hab mich dann letztendlich für nen Feigao 280/84 20S mit 4200 U/V entschieden nach Messung mit dem EDF lagen rund 11 A bei Vollgas an.
Zum Flugbild kann ich leider auch noch nichts sagen warum siehe hier ;( :

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=45518&page=3

aber ich werd heute die Rep. duchführen und hoffentlich bald was schreiben können....

Auf bald ;)

P.S: Ich hab mein Heck mit Cellpack verklebt, hält auch bombig !!
Tesa war mir doch zu unsicher und da wir das Cellpack sogar für unsere Mono III verwenden,
die sich bei 90 km/h auch mal auf den Kopf stellen und selbst da nichts verrutscht vertraue ich da volltens drauf...