PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elder 40 elektrifizieren



frankymaxde
03.10.2014, 12:18
Hallo , ich möchte meinen Elder 40 der jetzt einen 10ccm Viertakter eingebaut hat elektrisch fliegen . Das Modell ist von Great Planes über Simprop , hat ca 160cm Spannweite und wiegt ca.3kg . Welche E-Motorgrösse ist in etwa dem Viertakter ebenbürtig ? Ich möchte erstens möglichst günstig und wenns geht auch mit 3S umbauen . Das ganze soll Oldtimertypisch fliegen . Hat ew. jemand mit dem Modell schon Erfahrungen und kann mir bei der Motorenauswahl behilflig sein ? Gruss Frank

Andreas Maier
03.10.2014, 13:23
3S ; 500-600Watt sind voll OK
Am Montag poste ich mal einen Antrieb 220gr. Motor, LS 11x8 welcher
über 2kg Schub bei ca. 9600U/min leistet,
inkl Video damit du eine Vorstellung davon hast.


Gruß
Andreas

frankymaxde
03.10.2014, 16:53
Schön , Andreas , da bin ich schon sehr gespannt !:) Gruss Frank

mnaef
04.10.2014, 16:34
Hallo Frank

Ich fliege meine Elder mit einem Turnigy G46 an 5S 4000 mAh und 12x6 Holzprop. Die genauen Daten habe ich nicht zur Hand, müssten aber ca. 45A Strom sein. Die Leistung reicht locker. Zuvor hatte ich 4S 3300 an 14x8, das war genug Leistung, aber etwas kurze Flugzeit. Der Flieger ist doch recht schwer und nicht gerade aerodynamisch, daher solltest Du genug Kapzität einplanen.

Gruss
Martin

frankymaxde
04.10.2014, 17:06
Hallo Martin , danke für deine Antwort . Ich hoffe ja das es mit 3-4S funktioniert , die Akkus habe ich . Ich habe noch nicht (kann nicht) bei HK bestellt , desshalb brauche ich einen Motor von hiesigen Händlern . Ich werde mir mal die Daten von dem Motor raussuchen und vergleichen mit den Daten von Dymond ,Joker usw. Ich möchte da nicht so viel ausgeben weil ich mit dem Modell sehr wenig fliegen werde . Ich habe einfach zu viele Modelle ! Nur ich möchte von dem Verbrennergeöle wegkommen ! Gruss Frank

Gast_2783
04.10.2014, 21:57
Servus Frank,

ich habe seiner Zeit die 1,4 Meter Warbirds und sogar einen Trainer 60 Mit einem 250 Gramm Brushless und 10 Zellen NiCad geflogen.

Jetzt würde ich allerdings auf 6 s gehen, da ich gerne meine 3 s Lipos mit einem spezial Stecker kopple.

Nimm bei 3s einen hochdrehenden Motor 800-1000 Umdrehungen pro Volt (800-1000U/V) weil Du sonst einen zu großen Propeller benötigst.

Ich hatte damals 15x8 - 16x8 Prop´s verbaut.


Gruß Niels

Oder halt sowas: http://www.natterer-modellbau.de/shop/Motoren/Elektro/Brushless/Torcster/Torcster-Brushless-Gold-A3548-5-900-156g::7991.html

http://www.modellhobby.de/DYMOND-MASTER-HQ-4242-Combo-mit-VTX-80-BEC-Regler.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121725CM&t=11&c=3258&p=3258

http://www.modellhobby.de/DYMOND-AL-3548/900-V3-Motor.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121669&t=11&c=3258&p=3258

teuer aber Top:http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=33726628&t=3&c=5397&p=5397

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=33726725&t=3&c=5398&p=5398

Andreas Maier
06.10.2014, 23:09
Nun, um Gewicht zu sparen nutzen wir im Charter 3S und einen Eigenbaumotor mit 230gr.



Dieses war unser Anhaltspunkt,
da dieser Motor die 12x6 ; 11x8 mehr wie ausreichend auf Drehzahlen bringt.
bis zur 10x6 können wir beim Charter runter.




1233515


dh. um zu cruisen genügen 2 Zacken Gas
womit man dank wenig Gewicht ewig fliegen kann.
Natürlich reduziert sich die Flugzeit beim bolzen,
aber zum turnen darfs auch mal mehr Ampere sein
ohne daß es den motor an den Rand bringt.

Dank weniger Windungen, aber hohem Füllungsgrad
haben diese Motoren oft das bessere ETA gegenüber HV - Antrieben.



Achtung, beim Messen hat sich ein Fehler eingeschlichen,
daher werden wir das wiederholen.


https://www.youtube.com/watch?v=_zIebGBUV1c&feature=youtu.be


Gruß
Andreas

frankymaxde
07.10.2014, 01:14
Hallo Andreas , ist ja sehr interessant . Aber ich werde doch eher was fertiges nehmen , so wie Niels es vorgeschlagen hat . Ich werde als erstes mal die ganze Verbrennergeschichte ausbauen und sehen was der Vogel wiegt . Dann kann ich nach dem endsprechenden Antrieb schauen . Muss ja auch kucken welche Prop Grösse ich draufkriege . Gruss Frank

mnaef
11.10.2014, 12:00
Hallo Frank

Ich habe jetzt meine Logs hervorgekramt: Strom im Stand bei 5S ist 45A mit vollem Akku, während dem Flug komme ich typisch auf 38A bei Vollgas im Steigflug mit meiner Auslegung (siehe oben). Optimieren könnte man meine Konfiguration vielleicht noch mit etwas mehr Steigung beim Prop. Mit 3S musst Du gut 60A planen, damit die Leistung vernünftig ist.

Gewicht musst Du beim Motor nicht sparen, Du brauchst sonst nur Blei, um den Schwerpunkt zu erreichen. Mein G46 ist ca. 300g schwer, viel leichter bringt nichts, über 400g würde ich aber auch nicht gehen.

Propeller geht bis 14", darüber musst Du grössere Räder montieren (meine haben 10cm Durchmesser).

Ich hoffe, die Angaben helfen Dir weiter. Günstige Antriebssets für die Grössenordnung müsstest Du problemlos bei den hiesigen Händlern finden.

Gruss
Martin