PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Setup gesucht, das 50-cm³-Benziner ersetzt



Cybershadow
28.10.2014, 00:37
Moin,

nachdem ich mir diesen Sommer eine WOT4 Foam-E angeschafft habe und von den Flugleistungen restlos begeistert bin, von den Clubkameraden aber fast jedes mal gefragt wurde wo die Schleppkupplung sei, möchte ich mir für die nächste Saison die WOT4 in ganz groß (http://www.der-schweighofer.at/artikel/91081) (Video (https://www.youtube.com/watch?v=CA8Aco8Eg8k)) anschaffen. Das Modell ist ausgelegt für 45-55 cm³ Verbrenner, wird aber auch mit 60-cm³-Motoren geflogen. Da wir aber eine Flugzeitbeschränkung für Verbrenner haben und ich die Sprit-Matscherei und den Benzingestank im Hobbykeller nicht haben möchte, soll das Modell elektrifiziert werden.

Ziel ist ein preisgünstiges Setup, das genug Leistung für dynamischen Kunstflug hat (siehe Video) und genügend Bums zum Schleppen auch größerer Segler, ggf. mit Wechsel der Luftschraube. Ziel sind 3,5 kW an der Welle, also je nach Effizienz 4,5-5 kW elektrisch aus 12S.

Das Modell bringt mit einem DLE-55 abflugfertig 8,75 kg auf die Waage. Elektrisch wird es wohl knapp 1 kg schwerer werden: DLE-55 mit Zündakku, Tank, Sprit und Dämpfer wiegen ca. 2 kg, E-Motor ca. 1 kg, Regler 120 A HV ca. 200 g, Akkus 12S 5800 mAh ca. 1800 g.

Idee für eine Ausstattung wäre folgende:
Turnigy RotoMax 50cc (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=39545)
Regler Fusion Hawk 120 (http://www.der-schweighofer.at/artikel/84429)
Fiala 22x10
2x SLS XTRON 30C 6S 5800

Meinungen/Ideen/Vorschläge? (Nicht: "Nimm nen Hacker Q80 und nen MasterSpin 125, die sind besser", das weiß ich selber ;))

Außerdem: Besser ein Hitec S BEC (https://www.voltmaster.de/HITEC-118378-super-servo-s-bec) und ein Scorpion Backup Guard oder eine Doppelstromversorgung mit separaten Empfängerakkus?

Michael Brakhage
28.10.2014, 16:35
hi

kenne den regler nicht, den du ausgesucht hast. aber die roto-max, sowie fast alle hochpoligen motore sind da kleine diven... oder besser gesagt es kommen nicht alle regler damit klar.
ich habe einen rotomax 1.40 und hatte es mit einem yep120hv versucht. keine chance. immer sync probleme ab ca. 70-80 % gas.
habe mir dann einen turnigy k-force 120hv bestellt. dieser ist sogar noch etwas günstiger und funktioniert einwandfrei! kann ich nur empfehlen.

gruß michael


p.s. ich fliege den motor mit 10s8000 und einer apc 20x10 in einer scale cap20 mit ca. 9,5kg abfluggewicht. leistungsmässig steckt der antrieb einen da40 in die tasche! aber locker...

sunnywelt
28.10.2014, 19:05
dickes Profil = großer Prop


Rimfire 65cc
mit Prop 24x10"
an 12s Lipo
Mit Hype Regler FLYFUN 100A HVC!

loscho
28.10.2014, 19:41
https://www.engelmt.de/index.php/katalog/showarticles/528000-1-elektromotoren.html

Gruß
Lothar

finninger
28.10.2014, 20:30
Hallo,

Scorpion SII 5535 190rpm/V
mit 12S / 5800 und Jeti Spin 99 Opto
sowie Fiala E-Prop 22/10 und über 30° Umgebungstemp. mit 22/8.
Strom bei Akku voll ( 46Volt ) 88Amp.
Schub- oder besser
Zugkraft ca. 15,3kg ( Zugwaage ).
In Rascal 110, schleppen bis ca 15kg.
Scheint gut zu sein.

Gruß
Konrad

frankenandi
28.10.2014, 23:25
Hallo

Habe in meiner Graupner Jodel den Fusion Hawk 100A BL Regler, ( Sind Robbe Roxxy BL 100/120 A HV Opto mit anderem Aufkleber ! ) geht da zwar recht gut, habe ein paar Synchronisationsprobleme mit dem Timing im Teillastbereich , das ich nicht wegbekomme. ( Motor Joker 6360 14Pol ) Muß auch noch sagen, das sein Vorgänger nach dem 5. Akku beim anstecken "hochging" ( Kondesator geplatzt )...da war ich doch enttäuscht....und der jetzige ist die Garantierücksendung...hoffe der hält ;)
Da ich mittlerweile einen HV Regler brauchte habe mich mir auch einen Turnigy K-Force 120 gekauft, ( Ist ein Hobbywing Pentium mit anderem Aufkleber ! ) und bin damit in meiner großen Starlet sehr zufrieden gewesen. Auch keine Probleme mit Timingsync. oder so...läuft butterweich !
Einfach einzustellen ohne Progbox, super Regelverhalten und recht günstig bei guter Qualität !
Man muß nicht immer 250-500€ ausgeben für einen HV Regler mit unnötig extremen Datenangaben und nutzlosen Spielereien die keiner braucht.I
Ich würde bei Neukauf eines 120 A HV Reglers also eher den "einfacheren" Turnigy K-Force empfehlen.....einfach einbauen und dann vergessen !

Gruß
Andi

Cybershadow
29.10.2014, 12:28
Zwei Stimmen für den K-Force 120A HV-Opto, ist notiert. Wobei bei einem 120-A-Regler nach oben nicht mehr viel Luft ist. Vielleicht kann ich ja auf eBay günstig nen CC Phoenix ICE2 160A schießen, der soll nach Berichten auf RCGroups auch mit den Rotomax funktionieren ...

Der Rotomax 50cc ist übrigens ein 28-Pol-Motor.

Michael Brakhage
29.10.2014, 17:15
Der Rotomax 50cc ist übrigens ein 28-Pol-Motor.

Yes und genau deswegen musst Du bei der Wahl des Reglers aufpassen. K-Force geht damit einwandfrei. Nen Kumpel von mir hat den CC Phoenix ICE2 120 HV im Heli. Da kommt es trotz luftiger Montage immer wieder zu Überhitzung und damit zur Abregelung des Motors.

Der Rotomax ansich ist für das Geld 100%ig. Kann man echt nicht meckern.

frankenandi
29.10.2014, 17:16
Hallo

Das mit wenig Luft nach oben stimmt eigentlich nur dann , wenn du wirklich diesen Rotomax -Prügel verbaust;)
Der ist übrigens für 10 Zellen ausgelegt.
Der Motor ist schon Extrem für einen 9 Kg Flieger, wiegt schon über 1 Kg selbst und zieht endlos Strom.
Meine Knapp 10 Kg Jodel fliegt senkrecht mit einer 20x10 er G-Sonic und mit einem billigen Joker 620g Motor , der ca. 3KW hat. Da habe ich trotzdem noch genug Power zum "normalen" Schleppen.
Das Ganze bei max 70 A und deutlich über 10 Minuten Flugzeit mit 12s 5800.
Man muß gerade im E-Bereich nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, da die E-Motore eh deutlich bessere Leistungsausbeute und viel mehr Drehmoment haben wie jeder vergleichbare V-Motor.

Gruß
Andi

Worker
30.10.2014, 05:23
Moin.

Das der Cc im Heli runter regelt kann verschiedene Ursachen haben.
Der Log sollte da genaueres zeigen. Mit einem vernünftigen Setup sollte es mit dem Regler keine Probleme geben.

Ich verwende in 2 Helis den Ice 120 und habe keinerlei Probleme.

Gruß
Worker

ET76
30.10.2014, 07:37
Servus Cybershadow,

habe genau Dein Setup 2x in Kunstflug-Maschinen verbaut. Statt Fiala aber eine Mejzlik 22x12 E.
105 Ampere bei etwa 5kw. Viel Dampf.

Wer den Rotomax als Diva bezeichnet hat noch nie versucht, einen Hacker A60 mit einem YGE zu fahren. Da war mehr Einstellerei notwendig.
Der Rotomax läuft mit allen Timings.
Der Regler ist genial, weil Du Dir mit der Lüftung keinen Kopf wegen Luft-Führung machen musst.

Hatte vorher einen dlux drin. Das war nix.

Gruss
Tobias