PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal anders herum - Motor vorhanden, Flieger gesucht



Markus H.
30.10.2014, 14:35
Hallo,

bei Aufräumen der Werkstatt ist mir ein Motor samt Regler in die Hände gefallen. Nun frage ich mich, wo ich diesen sinnvoll einsetzen könnte. Es sollte so in Richtung Kunstflug- oder Speedmodell gehen. Für EDF ist er wohl leider nicht geeignet.

Es handelt sich um einen Kontronik Tango 45-08. Er hat folgende Eckwerte:

800 KV
6-32 Zellen (damit sind noch NC-Zellen gemeint, also 7,2 - 38,4 V)
30.000 U/min
45 A Dauerstrom
70 A kurzzeitig

Der Regler ist ein Kontronik Beat 50-8-30, also 50 A. Ich habe aber auch noch einen 70 A Align Regler hier liegen, der auch Arbeit sucht ;) Beider Regler sind LV und gehen bis 6S.

Der Motor wurde im Heli verwendet und vor 2 Jahren von Kontronik aufgrund sich ablösender Magnete ausgetauscht. Danach ist er nicht mehr gelaufen, ist also noch neu und sollte dementsprechend belastbar sein ;).

Danke schonmal für die Antworten und Grüße
Markus

Cybershadow
30.10.2014, 17:18
Mit 6S dürfte dieser Motor weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleiben, gerade wenn es Richtung Kunstflug gehen soll. Mit 9 oder 10S und einem Getriebe (z.B. Reisenauer MotorChief 5:1) wirst Du erheblich mehr rausholen. Vielleicht meldet sich Andy ja auch noch direkt hier im Thread ...

Corny1983
30.10.2014, 18:00
Hallo,

bei Aufräumen der Werkstatt ist mir ein Motor samt Regler in die Hände gefallen. Nun frage ich mich, wo ich diesen sinnvoll einsetzen könnte. Es sollte so in Richtung Kunstflug- oder Speedmodell gehen. Für EDF ist er wohl leider nicht geeignet.

Es handelt sich um einen Kontronik Tango 45-08. Er hat folgende Eckwerte:

800 KV
6-32 Zellen (damit sind noch NC-Zellen gemeint, also 7,2 - 38,4 V)
30.000 U/min
45 A Dauerstrom
70 A kurzzeitig

Der Regler ist ein Kontronik Beat 50-8-30, also 50 A. Ich habe aber auch noch einen 70 A Align Regler hier liegen, der auch Arbeit sucht ;) Beider Regler sind LV und gehen bis 6S.

Der Motor wurde im Heli verwendet und vor 2 Jahren von Kontronik aufgrund sich ablösender Magnete ausgetauscht. Danach ist er nicht mehr gelaufen, ist also noch neu und sollte dementsprechend belastbar sein ;).

Danke schonmal für die Antworten und Grüße
Markus




Bock auf ne Calmato ;) :D

Daniel Lux
30.10.2014, 18:12
Hallo Markus,
schließe mich da meinem Vorschreiber an, an eine Tango gehört ein Getriebe, das Ding braucht Drehzahl damit Eta im vernünftigem Rahmen zu bekommen ist. Die genannte Höchstdrehzahl ist aber möglichst nicht zu überschreiten, sonst platzt das Teil. Mit Getriebe ist das ein super Antrieb, leider sind die nicht ganz billig............ Mein Tango flog gut mit 9s und ist dann an 10s gestorben......plötzlich und unerwartet, aber mit einem riesen Knall;)
Gruß, Daniel

frankenandi
30.10.2014, 19:03
Hallo

Alles eine Rechensache.
Also Direktantrieb kannst du ihn mit max 4-5 Zellen verwenden . Wenn er dabei nicht über 70 A kurzzeitig ziehen darf und so um die 50 A Dauer max , dann hast du also so max. um die 1000 Watt zur Verfügung. Kräftiger Flug braucht 300-400 Watt / Kg Damit geht z Bsp ein Kunstflugmodell mit ca. 1,40-1,50m und ca.3 Kg in Verbindung mit z Bsp einer 12x7 Zoll Luftschraube recht gut , oder einen Hochdecker ( Bellanca / Piper etc) mit ca 3-4Kg Kg und ca 1,80 m und 13x6 er Luftschraube. Je nach Akku ( ob 4 oder 5 s mußt du halt nach Strom schauen und entsprechend die Luftschraube kleiner oder größer wählen).....dann geht der Motor schon.
Alle was schwerer oder deutlich größer ist ist und größere Latten braucht so wie mehr Kraft durch höhere Zellenzahl und mehr Drehmoment aus dem kleinen 285 g Motor holen muß, geht nur über Getriebe, wie die Vörgänger schon geschrieben haben.

Gruß
Andi

Markus H.
30.10.2014, 19:47
Hallo,

und danke erst einmal für eure Antworten.

Hmmm, also ich habe hier noch einen alten Ripmax Gambler 40 stehen, hat so um die 1,40 Spannweite und dürfte vom Gewicht her zwischen 1,5 und 2 kg liegen. Der flog früher mit einem 7,5 ccm Methanoler bzw. ist der immer noch drauf, aber wer fliegt heute schon noch diese Knatterdinger. Nach Andis Ausführungen sollte der also perfekt zu dem Motor mit Direktantrieb passen, dann mit 4-5S. Dann könnte ich gleich 2 "Altlasten" deaktivieren, das hätte schon was ...

Das werde ich mal probieren.

Grüße
Markus

frankenandi
30.10.2014, 20:51
Würde perfekt passen ;) ..zwar evtl. etwas übermotisiert damit, aber kann denn Leistung Sünde sein.
ZBsp. 4s und ca.eine 12/13x7 dürften da ziemlich gut passen als gut abgestimmter Direktantrieb. 5s geht evtl auch in dem relativ kleinen Flieger...ist aber absolut unnötig und schwer. wenn dann mit 11x6 oder so , je nach Strom, der ja nicht über deutlich 50A Dauer bzw kurz 70A sein sollte . Bis 10% über diesen Werten halte ich noch für unkritisch, geht aber auf die Flugzeit.
Regler 70 A Align geht da auch perfekt und bist Leistungsmäßig im grünen Bereich.

Gruß
Andi

Cybershadow
30.10.2014, 21:29
Die genannte Höchstdrehzahl ist aber möglichst nicht zu überschreiten, (...) Mein Tango flog gut mit 9s und ist dann an 10s gestorben......plötzlich und unerwartet, aber mit einem riesen Knall;)

Guter Einwand. Mit einem randvollen 10S kommt man im Flug eventuell über die 30.000. Also: max. 9S.

Ich hab die Daten mal in DC eingetippt. Da sieht man, wieviel Potenzial man verschenkt, wenn man den Motor im Direktantrieb an 4S verwendet. Es könnte sich eher lohnen, den Tango zu verkaufen und dafür einen günstigen Außenläufer zu besorgen, aber eigentlich wäre es schade drum. Mit 9S 2600 und Getriebe sollte sogar eine Flitework Extra 300 LP mit 1,73m 3D-mäßig zu bewegen sein, und das mit einem Eta nahe 90%.

1246340

1246356

Edit: Mit einem 4:1-Getriebe wird der Antrieb noch ne Spur harmonischer:
1246366

Cybershadow
01.11.2014, 21:58
Noch ne Alternative wenn Du definitiv nicht in ein Getriebe investieren willst, aber aus dem Motor das rausholen willst was drin steckt: Funjet Ultra getaped, 9S Lipo (5S+4S, soviel Kapazität wie passt ... musst Du messen) und eine Graupner CamSpeed 7x7 (Strom messen!). Ach ja ... und ne Flitsche, Werfen wird da schwierig ...

sunnywelt
03.11.2014, 18:49
Mit 4s und einem Prop ca. 13x8" ist der Motor doch gut als Alternative zu einem 7,5ccm Verbrenner.

frankenandi
03.11.2014, 23:21
Würde perfekt passen ;)
ZBsp. 4s und ca.eine 12/13x7 dürften da ziemlich gut passen als gut abgestimmter Direktantrieb.


@ sunnywelt

sag ich doch ;)

Gruß
Andi

Markus H.
04.11.2014, 07:22
Hallo,

ja, danke nochmal. So wird es auch gemacht. Vom alten Gambler 40 habe ich schon den Verbrenner runter geschraubt, das Gasservo ausgebaut und den Tank entnommen. Da kommt jetzt der Tango drauf. Die 4S passen als 3.200er gut in den Rumpf. Nur vor muss ich einen neuen Motorträger und eine neue Cowling basteln, dann kann getestet werden. Bin aber guter Dinge, dass das funktioniert.

Grüße
Markus