PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graupner Hott Deluxe: Erfahrungen?



NoogieLamont
02.11.2014, 12:04
Hallo zusammen,

gestern auf der Messe in FN haben einige Piloten beim "Massenstart" den Hott Deluxe von Graupner vorgeflogen. Das Modell gefällt mir, und machte im Flug einen handzahmen Eindruck. Fluggeschwindigkeit deutlich geringer als z.B. beim Dogfighter.

Kann das jemand bestätigen? Hat jemand noch andere Erfahrungen und Eindrücke, die er hier mit uns teilen möchte?

Danke vorab, einen schönen Sonntag und viele Grüße

Jörg

siedleri
02.11.2014, 13:14
Hab mir gestern auf der Messe eine mitgenommen.Schau mal mal, wie die Kiste fliegt.
Wie haben die Jungs, das Teil denn geworfen?.
Unten sind ja die Flächen und oben die Magnethaube.hhhmm.

NoogieLamont
02.11.2014, 15:59
...Dreiviertelgas, den Flieger am Rumpf hinter den Flächen halten, einen Schubs geben, fertig...

Würde mal sagen, so wie beim Dogfighter :D

siedleri
02.11.2014, 20:31
Genauso gehts.Oben hinter der Haube nehmen und mit Vollgas raus.
Flieger geht erstklassig und ist super motorisiert.:):):)
Einziger festgestellter Wermutstropfen ist, das er beim voll Beschleunigen einen Looping von alleine fliegen will.
Hab den Schwerpunkt dann immer weiter nach vorne gelegt.Dadurch wurde das Wegsteigen geringer.
Meine aber ,das er dadurch nicht mehr so schön segelt.

sunnywelt
03.11.2014, 12:36
Bei mir steigt das Modell nicht weg - geht wie auf Schienen und jagt den DogFighter.

Lediglich die Fläche ist nicht so hart wie beim DogFighter.
Ansonsten ist das Modell aber eher neutraler und agiler.

Hardcorepiloten würde ich empfehlen, einfach noch ein CFK-Hochkant Holm in die Fläche zu machen.
Schlitz mit Sägeblatt rein, dass gerade so der Holm hochkant reingeht - Zacki in den Schlitz - Holm reindrücken - aushärten lassen.

siedleri
10.11.2014, 07:50
So gestern noch mal geflogen.
Das "Wegsteigen" ist erledigt.
Es lag am falsch eingestellten Schwerpunkt. :(
Einfach den Akku genau wie auf dem Bild in der Bauanleitung zu sehen,eingebaut.
Und jetzt gehts auch wie auch Schienen. :):)

Sollte mir doch mal ne gscheite Schwerpunktwaage zu legen..;)

raeuberle
10.11.2014, 18:25
Soll wohl eine (etwas verunglückte ;)) Mooney (http://de.wikipedia.org/wiki/Mooney_M20)Nachbildung sein. Hätte bei dem Namen nie darauf geschlossen. Schön, das sich ein Hersteller mal an die Mooney traut. Etwas größer und etwas vorbildgetreuer....dann wärs MEINE !
;-) Viel Schpass !
Timo

siedleri
29.11.2014, 14:29
Von unten.

1261130

Von oben.

1261131

Links und rechts ein Stück Klettverschluß als Griphilfe für stressfreie Starts.:)
1261132

Felix73
21.02.2015, 17:39
Hallo!
Wie fliegt das Modell (kann man es nach einem Robbe Air Trainer angehen)? Hat das Modell schon jemand mit Fahrwerk ausgestattet?
Gruß, Tobias

skybolt66
03.03.2019, 12:16
,,,hab' meinen auch fertig.
"Einziger festgestellter Wermutstropfen ist, das er beim voll Beschleunigen einen Looping von alleine fliegen will."

Könnte daran liegen daß nur Seitenzug eigebaut ist, aber kein Sturz. Den 1. Start werde ich mit 'nem kleinen Startgestell
machen (Holzkreuz mit 2 Rädern+Sporn)---evtl. muß am Motor was untergelegt werden---mal sehen:cool:

skybolt66
03.06.2019, 08:52
...die mitgelieferte Starrluftschraube ---11x7" ?---ist natürlich bei jeder Landung ohne Fahrwerk stark gefährdet:cry:
..und nicht nur DIE !
Option: Klappluftschraube mit Bättern 12x6,5---der Vogel ist damit flott unterwegs, Motor+Regler sind handwarm.
Mit 3S/3000-Lipo sind nach 7min Motorlaufzeit(variable Drehzahlen) noch 30% drin---evtl. gehen noch größere Props.