PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : P47-Thunderbolt von Alfa Model



Maistaucher
08.07.2006, 22:16
Hallo Parkflieger-Freunde,
die WM ist bald zu Ende, so dass endlich wieder Zeit zum Fliegen ist. ;)
Ich habe jedoch auch die Spielzeit genutzt, nämlich zum Bauen.

Vereinskollegen haben bereits seit einiger Zeit die Parkflyer von Alfa Model.
Ihre Berichte vom einfachen und schnellen Aufbau haben mich neugierig gemacht, also musste so ein Teil her.
(Zumal ich bisher nur beste ARF-Erfahrungen (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=43379) gemacht habe... :cry: )

Verpackt in einem riesigen Karton kam nach einigen Tagen endlich:
noch ein Karton mit den Maßen 90x40x20:

31142

Darin die P47, sauber verpackt, ein fertiger Rumpf, eine fertige Fläche,
alles sauber sprühlackiert, ein Beutel Zubehör und ein Bogen Schiebebilder.

31143

Bei den Komponenten hatte ich keine Lust auf "Rumexperimentieren",
also habe ich die vom Händler empfohlenen genommen:

Ein Hacker A20-M 26 T brushless mit Steller X-20, ein 3zelliger Lipo mit 1320 mAh,
2 kleine 7,5g E-Flite Micro Servos und eine 9x4,5er Luftschraube.
Einen Empfänger Scan7 (ich weiß, nicht unbedingt ein Fliegengewicht) hatte ich noch.

31144

Leider gestaltete sich die Motormontage doch nicht so trivial, wie scheinbar bei anderen Modellen dieser Reihe. :(
Bei direkter Montage mit dem beiligenden Träger steht der Motor zu weit vor,
die Haube passt nicht, es sei denn, man würde sie großflächig ausfräsen und den halben Motor herausschauen lassen.
Das kam jedoch für mich nicht in Frage.

31145

31146

Ich habe mich dann dazu entschieden, den Motor andersherum zu befestigen,
müsste dazu aber den Spant vorverlegen.
Um nun kein neues Modell bauen zu müssen, habe ich mir aus 1,5mm CFK einen zusätzlichen Motorträger gebastelt:
31148

und diesen auf den ursprünglichen Spant geschraubt:

31149

Da der Motor jetzt etwas in den bisherigen Spant hineinragt,
musste dieser etwas aufgeweitet werden:
31147

Jetzt passt die Haube sauber drauf. :)

Als nächstes kam eine weitere kleine Modifikation.
Auf dem vorderen Servobrett wollte ich nur den fetten Akku liegen haben.
Daher habe ich das HR-Servo weiter nach hinten auf ein zusätzlich angefertigtes Brettchen verbannt.

31150

Die gesamten Änderungen haben einen Gewichtszuwachs von ca. 10g ausgemacht.
Das ist für mich leicht zu verschmerzen, da ich eh keinen Ultra-Leichtbau praktizieren wollte.

Welche Probleme nun noch die Aufkleber machen
und ob ich die Haube einfach festklebe oder mit M8-Schlossschrauben befestige :D
und ob oder wie das Teil fliegt... :confused:
das berichte ich irgendwann mal nach meinem Urlaub
oder poste das Ergebnis im Absturz-Thread...:D...:(...

Viele Grüße,
Parktaucher

PS: Läuft etwa gerade ein Fussball-Spiel :confused:.........:D

Maistaucher
09.07.2006, 21:28
Läuft etwa gerade schon wieder ein Fussballspiel :confused:
Das wird langsam zur Manie...

Nachtrag zu oben:

Heute habe ich mich als nächstes über die Schiebebilder hergemacht.
Wenn man einfach nach Anleitung vorgeht, ist das alles kein Problem.
Als sehr gut hat sich der Tipp mit der Schaumstoffwalze erwiesen.
Damit lassen sich die Bilder hervorragend andrücken.

Den Steller habe ich übrigens motornah an die Rumpfinnenwand gebappt.
Von innen kommt man so an ihn nicht mehr heran, weswegen ich die Haube nicht geklebt, sondern geschraubt habe.

Dann kam das, was unter den Thread "Die dümmsten Fehler..." gehört.
Der Motor lief falsch herum :( :cry:

Ich hatte vorher extra lose auf dem Tisch ausprobiert.
Sauber die drei Kabel nebeneinander aus dem Steller zu den nebeneinander liegenden Motorkabeln führen und dann zwei Kabel drehen.
Leider lagen im Modell vermutlich Steller und Motor demgegenüber einmal verdreht, so dass dieses Prinzip jetzt natürlich nicht mehr passte.

Aber, einmal kurz geärgert und dann gefreut, dass die Haube ja verschraubt ist.
Blöd ist nur, dass die Aufkleber auf die Haube laufen. Mist :(

Motor softwareseitig umpolen? Hatte ich bisher noch bei keinem Steller gesehen.
Doch noch kurz in die Anleitung geschaut, siehe da:
Hacker-Steller ist tatsächlich umpolbar.
Hurra! Kein Demontieren der Haube und Umstöpseln der Kabel. :p

Hier noch ein paar Angaben für interessierte Gewichts-Fanatiker:
Rumpf (inkl. Motor- und Kabinen-Haube) 100g
Fläche 70g
Motor 46g
Regler 16g
Akku 104g
Empfänger 18g
Servos 22g

Macht in Summe 376g, hinzu kommen noch Kleinkram (Kabel, Stecker, Luftschraube, Mitnehmer, 7m Klettband) und der Umbau.
Fix und fertig komme ich auf die maximal empfohlenen 430g.

Viele Grüße,
Maistaucher

Maistaucher
17.09.2006, 12:23
Oh Schreck.
Schon zwei Monate her...
"Muffensausen" vorm Erstflug ?...
Nein nein nein, auf keinen Fall, kenne ich gar nicht! :rolleyes:
(Die Kollegen drängeln aber auch schon.)
Also heute morgen der Erstflug. :(
Auf Anraten der Kollegen den SP gleich einen Fingerbreit weiter vorgesetzt.
Damit blieb er aber nur durch kräftiges Ziehen oder Vollgas auf Höhe.
Und das, wo man sich erst an die Reaktionen gewöhnen muss.
Dann doch erst mal den SP nach Anleitung.
Jetzt hält er bei schwachem Halbgas die Höhe, zieht bei Voll aber nach oben weg.
Also irgendwo in der golden Mitte scheint es zu passen.
Ein drastisches Expo auf Quer von 60% habe ich auf 30 reduziert.
Vielleicht kann ich es noch ganz weglassen.
Na, schaun mer mal. Das weitere Finetuning wird´s richten. ;)

Viele Grüße,
Schaumtaucher

Pittsler
20.09.2006, 14:33
Hi,
hört sich ja schwer nach falschem Motorsturz an. Hast du ihn denn schonmal versucht zu verändern?
ich ednke, das könnte helfen.
Ansonsten noch viel Spass mit deiner Thunderbolt. DEr FLieger wird bei uns auch von zwei Piloten geflogen.

Markus

Maistaucher
24.05.2009, 09:01
Nach langer langer Zeit hatte mein Sohn sich zwischenzeitlich der P47 angenommen
und sie endlich viele Male super durch die Luft gescheucht,
nachdem sie zwei Jahre lang im Keller ein dunkles Dasein fristete.

Gestern ereilte sie allerdings ein trauriges Schicksal, klick (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1378753#post1378753). :cry:

Da natürlich unbedingt ein Ersatz für die übriggebliebenen Komponenten her muss,
gibt es hier demnächst vielleicht wieder ein paar Baufotos.
(...obwohl, mit Bauberichten kenne ich mich eigentlich ja so gar nicht aus...)

Maistaucher
27.05.2009, 20:48
Sooo...die Reparatur schreitet voran:

290120

... :rolleyes:

Andreas Maier
27.05.2009, 21:53
dann kann Claas ja zu uns,währed du auf der Konfirmation rumlungerst.


...daß zumindest einer von Euch etwas sinnvolles leistet.

grüßlein
Andreas

Daniel Just
28.05.2009, 20:20
31147

OMG (http://images.google.com/images?hl=en&um=1&ei=atUeSp_TNseN_Qav44TRBA&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=mask+scream&spell=1) :eek: :eek:

:D :p :D

Grüße,

Daniel

Maistaucher
28.05.2009, 21:34
Super, Daniel,
echt klasse!

Das ist mir noch gar nicht aufgefallen.

:D :D :D

Maistaucher
01.06.2009, 15:26
...schreitet voran...
...naja, gaanz gaanz langsam...

Als erstes muss wieder ein neuer Motorträger her, denn der alte hat den Sturz nicht überlebt.
Der dem Hacker A20 beiliegende ist leider etwas knapp, sonst hätte es der natürlich auch getan:

2916024528


Ich hatte vor langer Zeit den schönen CFK-Träger (s.o.) übrigens durch einen aus GFK ersetzt
und den Motor wieder herumgedreht, so dass er doch nach vorne heraussteht.


Genau so hatte es sich bewährt, genau so einen werde ich nun erneut basteln.
Zunächst macht man dazu auf einer 1,5mm GFK-Platte ein paar Bleistift-Striche, je mehr desto besser:

2916034422


Vom überflüssigem Rand mit einer Säge grob befreit, kann man sich dann über die Löcher hermachen,
die Motorbefestigungsbohrungen passen hier schon mal ganz gut:

2916044522

Die große Bohrung in der Mitte bekommt man mit einem Stufenbohrer wunderbar hin.
Danach heißt es schleifen, entweder händisch oder mit einem Dremel o.ä.


Nicht schön, aber selten, hier bei der Anprobe:

2916054532


Etwas kleiner hätte es vielleicht auch getan, aber das Sperrholz vom Spant macht einen etwas "bröseligen" Eindruck,
daher möchte ich darin nicht zu sehr am Rand bohren und schrauben.

Außerdem erinnert der Spant jetzt nicht mehr so sehr an Scream, sondern mehr an ein Clowngesicht.

Maistaucher
01.06.2009, 18:07
Inzwischen ist auch der Pilot vollständig rehabilitiert.
Warum?
Na, was schon ?! ... der Schrauber ist Schuld, er hat das Material nicht in Schuss gehalten... :rolleyes:


Hier ist der Übertäter, der eine zielgerichtete QR-Verstellung verhindert hat:

291669


Die Anleitung empfiehlt ein QR-Servo mit mindestens 1,5kilo.
Das eingebaute hatte nur etwa zwei Drittel des empfohlenen Drehmomentes.

Schande über mich... :rolleyes: :( :rolleyes:

Maistaucher
01.06.2009, 18:11
Das neue mit 1,8kilo Drehmoment liegt schon bereit,
baut allerdings etwas höher als das vorher verwendete:

291679

Da das Servo mit dem Flansch aufliegend eingebaut wird,
muss ich mal sehen, wie ich das höhere dort untergebracht bekommen.
aber das wird schon.

291680

Maistaucher
21.03.2010, 15:01
Seit Wochen und Monaten halten mich Winge und Inge durch permanentes Skypen von der Arbeit ab... :rolleyes:
Schon wieder ist ein halber Jahr rum und die neue P47 fliegt immer noch nicht.
So wird das nix, so kann ich nicht arbeiten... :(

Nun aber endlich mal weiter.

Das separate Servobrett hatte sich bewährt (bei was eigentlich?...) und kommt somit auch wieder rein:

425288


Die obere Zugangsöffnung für das QR-Servo ist original etwas mickrig.
Daher habe ich sie kraft meiner unendlichen Willkür großzügig nachgearbeitet.
Auch der Ausschnitt für das Servo selbst muss passend gemacht werden,
was bei so einer Styropappe aber glücklicherweise nicht weiter schwierig ist:

425289


Unten schaut das Servo heraus, oben sitzt es trotz größerer Bauhöhe aber immer noch gut relativ zu den QR-Anlenkdrähten:

425290


Im Zuge der Modernisierung sitzt jetzt aber ein anderer Empfänger drin.
Die Antennenführung widersteht vermutlich schlimmsten Abstürzen... :rolleyes:

425291


Bis zum 1. Mai in Ottibotti wird er aber nicht mehr angefasst, sonst geht er noch kaputt.

(Okay okay, für das Belizell-Geschmiere muss ich mich noch entschuldigen.
...das Zeuchs läuft aber auch...)