PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funjet mal anders



THLD
29.12.2014, 00:13
Hallo,

ich wollte euch mal eine andere Version des Funjet zeigen.

Der Twin-Funjet:

geplantes Setup:

2 x 4S 1600mAh
Funfighter-Motoren mit 5,5 x 4,5 (einmal Normal-, einmal Pusher-Prop)
Gegenläufige Motoren, welche über einen Mischer getrennt geregelt werden können, um so eine "Seitenruder-Funktion zu simulieren".
Mal sehen, ob es klappt.

1276862127686312768641276865

Erstflug, sobald das Wetter wieder besser wird .

Gruß
Thomas



Gruß
Thomas

Schaumwaffelpilot
29.12.2014, 00:32
Interessant :)

kubi8
29.12.2014, 00:40
Ist das Genial !!!! Stell bitte ein Video rein !!!

THLD
29.12.2014, 01:38
Video wird aber wohl noch etwas dauern

Fritz
29.12.2014, 01:53
Da bin ich auch mal gespannt wie das fliegt, ist ja fast wie der Twinjet. Berichte sobald der Erstflug war, ich Druck die Daumen.

Robert Rauer
29.12.2014, 07:56
Interessanten Projekt! Wie hast Du den Start geplant?

Gruß
Robert R.

THLD
29.12.2014, 11:14
Hi,
ich werde ihn werfen.
Dazu habe ich unten in der Mitte der Tragfläche eine senkrechte Platte einlaminiert.

Bei den Flugeigenschaften mache ich mir keine Sorgen, Funjet fliegt immer. ;-))
Gruß
Thomas

Jürgen Heilig
29.12.2014, 11:52
...

Bei den Flugeigenschaften mache ich mir keine Sorgen, Funjet fliegt immer. ;-))

Gruß
Thomas

Vorausgesetzt die beiden Antriebseinheiten arbeiten synchron und die beiden Rümpfe sind ausreichend verdrehsteif verbunden. Was ist als Antrieb vorgesehen?

Ansonsten sehr schön gemacht!

:) Jürgen

THLD
29.12.2014, 14:45
Hi,

wie gesagt, als Antrieb werde ich zwei Funfighter-Motoren einsetzen.

2825-1950 KV

4 S Lipo

So gehen die Funfighter (Nano-Racer) eigentlich ganz gut.

Alternativ werde ich die EMAX- CF-2812 mit 3 S und 6x5,5 Luftschraube einsetzten (die verbrauchen nur 16 Ah), habe ich in einem anderen Funjet drin.
Nicht High-Speed, aber mit 3S 1800 mAh-Akku 6 min Vollgas-Flugzeit.

Gruß
Thomas

Jürgen Heilig
29.12.2014, 16:12
... Gegenläufige Motoren, welche über einen Mischer getrennt geregelt werden können, um so eine "Seitenruder-Funktion zu simulieren".
Mal sehen, ob es klappt.
...

Was vor rund 13 Jahren schon beim Twin-Jet geklappt hat (http://www.plawner.net/4/twinjet/arena/jurgen/), sollte hier auch funktionieren - wobei die Trägheit um die Hochachse aufgrund des Doppelrumpfes doch merklich höher sein dürfte.

:) Jürgen

THLD
29.12.2014, 17:22
Hi,
ich werde ihn werfen.
Dazu habe ich unten in der Mitte der Tragfläche eine senkrechte Platte einlaminiert.





Auf die kleine Platte kommt dann noch Treppenstufenband (Schmirgelband).

Gruß
Thomas

THLD
29.12.2014, 17:28
Was vor rund 13 Jahren schon beim Twin-Jet geklappt hat (http://www.plawner.net/4/twinjet/arena/jurgen/), sollte hier auch funktionieren - wobei die Trägheit um die Hochachse aufgrund des Doppelrumpfes doch merklich höher sein dürfte.

:) Jürgen

Hallo Jürgen,

das vermute ich auch.

Ich hoffe, dass durch die gegenläufigen Motoren ein entsprechendes unterstützendes Gegendrehmoment genutzt werden kann.

Den in Flugrichtung rechten Motor werde ich im Uhrzeigersinn (also rechtsrum) drehen lassen. Wenn dieser dann alleine läuft, sollte dann ein linksdrehendes Moment geschaffen werden.

Wie gesagt, ich werde dies dann demnächst mal testen.

Habe so etwas schon einmal an einem anderen Flieger probiert, da waren aber aufgrund der Propellerauswahl leider keine gegenläufigen Drehrichtungen möglich.

Wir werden sehen.

Sonst muß ich wohl noch zwei Kolibri´s draufschrauben ;-))))

Gruß
Thomas

Jürgen Heilig
29.12.2014, 20:29
...
Ich hoffe, dass durch die gegenläufigen Motoren ein entsprechendes unterstützendes Gegendrehmoment genutzt werden kann.

Den in Flugrichtung rechten Motor werde ich im Uhrzeigersinn (also rechtsrum) drehen lassen. Wenn dieser dann alleine läuft, sollte dann ein linksdrehendes Moment geschaffen werden.
...

Angesichts der kleinen Props und der relativ geringen Leistung hält sich das Drehmoment in Grenzen. Außerdem willst Du ja nicht rollen, sondern eher Gieren (Bewegung um die Hochachse). Eventuell kann es also anders herum sogar sinnvoller sein, aber das lässt sich ja schnell austesten. ;)

:) Jürgen

THLD
14.02.2015, 18:23
Der Twin-Funjet hatte heute seinen Erstflug.

Hat auch geklappt.

Das mit der Seitenrudergeschichte ( jeweils einzeln ansteuerbarer Motor) war wieder Erwarten recht heftig.
Der Jet gierte nicht nur zur Seite, sondern hat gleich eine halbe Rolle gemacht, da muss ich wohl noch etwas Feintuning betreiben.

Gefilmt hat ein Kollege mittels Handy:

Die Qualität ist nicht top, zeigt aber, dass der Jet fliegt :)

http://www.rcmovie.de/video/933a908ccad0cf7d4029/Twin-Funjet-Start

http://www.rcmovie.de/video/9460269b2c6ac451c103/Twin-Funjet-Landung

Gruß
Thomas