PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vision F3J an der Winde



Tiger1952
20.07.2006, 08:04
Habe mir gestern den Vision angesehen super verabeitet.Meine bedenken kann ich damit an die Winde??
Gruß Dieter

Weyershausen
20.07.2006, 08:15
Hallo Dieter,

was sollte dagegen sprechen? Alle F3J-Modelle sind für den Seilstart ausgelegt.

Gruß
Gerald

Tiger1952
20.07.2006, 09:25
Ja schon aber hält ers auch durch.
Habe eben beim Windenhersteller Flühs angefragt die Winde hat 2 KW.
Deshalb meine bedenken.
GRuß Dieter

Friedmar Richter
20.07.2006, 09:46
Wozu haben Winden Fußtaster und elastische Seile?
Mit Tippen bekommt man sogar leichte Rippensegler an kW-Winden gut hochgezogen.
"Durchgeleiert" wird doch ohnehin nur bei absolut null Wind oder vielleicht beim 4m+ Großsegler.
Bei den meisten F3J-Modellen sieht man durch die Biegung der Flächen, wie viel Druck unter dem Flügel ist - lange bevor sie ggf. brechen.

Friedmar

Anfänger
20.07.2006, 14:33
Hi Dieter,

herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung einen Vision zu nehmen.
Wann bekommst das gute Stück (neu?)?

Zur Winde:
Also so ein F3J ist schon extrem belastbar, wenn Du Dir die Starts bei den F3J Meisterschaften ansiehst. Bei uns werden die F3J mit einer 2kW Winde auch gestartet, entsprechend den Windverhältnissen ist etwas mehr oder weniger tippen an der Winde angesagt.
Also alles im grünen Bereich.

Gruß
Herwig

magolves
22.07.2006, 20:44
Hallo Dieter,
wenn Du nicht unbedingt Wettbewerbe mit der Winde fliegen willst, würde ich eine elektronische Drehzahlregelung einbauen.
(Bevor wieder Einer anfängt über Regelung und Steuerung zu philosophieren: Ich rede hier richtigerweise über eine Drehzahlsteuerung. Geregelt wird die Pulsweite der getakteten Spannung. Der Drehzahlregelkreis wird über Augen und z.B. Fuß geschlossen).
Eine solche Elektronik kostet bei Eigenerstellung ca. 100€. Die Drehzahl regle ich über ein selbstgebautes Fußpedal. Die Elektronik hat nicht nur den Vorteil, daß man genau dosiert ziehen kann,

Strammziehen - Vollgas
Hochziehen - je nach Wind und Modell dosieren
Ausklinken - langsam stoppen

sondern auch der Freilauf kann entfallen, da der "Dracheneffekt" durch leichtes drücken des Pedals verhindert werden kann. Und zum Seilaufspulen ist eine gebremste Drehzahl auch sehr angenehm.

Wenn Du noch Fragen hast, Schaltplan usw, beantworte ich Dir diese gerne.

Gruß Thomas

Gregor Toedte
22.07.2006, 22:16
.
Wenn Du noch Fragen hast, Schaltplan usw, beantworte ich Dir diese gerne.


Hallo Thomas,
bin zwar nicht der eigentliche Fragensteller, aber Intresse an einem Schaltplan zur Regelung einer 1.1KW Winde hätte ich auch gerne.
Danke und Gruß
Gregor

magolves
23.07.2006, 05:50
Hallo Gregor,

da ich den Plan auf einem anderen Rechner habe, stelle ich ihn am Montag oder Dienstag ins Forum.
Bis dahin:
Guckst Du hier !
http://rc-network.de/forum/showthread.php?t=44274

Gruß Thomas

magolves
25.07.2006, 11:10
Hallo Georg,

wie versprochen der Schaltplan der Elektronik.
Da ich die Schaltung aus dem Kopf gebaut habe können Widerstandswerte evtl. nicht ganz stimmen, es sollte aber so laufen. Die MOS-FET´s sind Auslaufmodelle. Wenn Du Logic-Level-Typen von z.B. International Rectifier nimmst, kannst Du auf den Spannungsverdoppler verzichten.

GrußThomas

Gregor Toedte
26.07.2006, 07:31
Danke!
Perfekter Service!