PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anlenkung Seitenruder an Großsegler



AndreasH
08.02.2015, 09:42
Hallo,

ich habe folgendes Problem.

Das Seitenruder meines Großseglers neigt ab und an z.B. bei schnellen Überflügen zum Pendeln.

Es ist über zwei Stahlseile angelenkt. Prinzipiell kann man die Stahlseile stärker spannen - das Problem wird verringert bzw. eliminiert - , dann geht das Seitenruder aber recht stramm (Lagerung über Holzlaschein in der Seitenleitwerksflosse & Bowdenzugrohr mit Stahldraht im Ruderblatt) und das Servo muss sich schon ein wenig quälen bzw. auch die Rückstellung in Nullposition ist nicht mehr wirklich gut.

? Wie kann man diese Situation verbessern

bzw.

? Welche Alternative zur Anlenkung gibt es?

!! Servo direkt in die Leitwerksflosse und kürzestanlenkung geht leider nicht!


Andreas

onki
08.02.2015, 09:49
Hallo Andreas,

wie sehen denn die Hebelarmverhältnisse aus?
Hier könnte ggf. das Problem liegen.

Gruß
Onki

Claus Eckert
08.02.2015, 09:49
Hallo Andreas

Hast Du die Stahlseile direkt am Servohebel befestigt oder gehst Du vom Servo auf einen "Zwischenhebel" der die Zuglast aufnimmt und an dem die Seile befestigt sind?

HB-752
08.02.2015, 10:15
Hallo,

ich habe folgendes Problem.

Das Seitenruder meines Großseglers neigt ab und an z.B. bei schnellen Überflügen zum Pendeln.

Es ist über zwei Stahlseile angelenkt. Prinzipiell kann man die Stahlseile stärker spannen - das Problem wird verringert bzw. eliminiert - , dann geht das Seitenruder aber recht stramm (Lagerung über Holzlaschein in der Seitenleitwerksflosse & Bowdenzugrohr mit Stahldraht im Ruderblatt) und das Servo muss sich schon ein wenig quälen bzw. auch die Rückstellung in Nullposition ist nicht mehr wirklich gut.

? Wie kann man diese Situation verbessern

bzw.

? Welche Alternative zur Anlenkung gibt es?

!! Servo direkt in die Leitwerksflosse und kürzestanlenkung geht leider nicht!


Andreas

Guten Morgen Andreas, was sind "schnelle" Überflüge für dich?

Ich gehe mal nicht davon aus, dass du <150m "reingesteckt" hast!? ;)

Neben einer sauberen Seintenruderanlenkung ist es z.T. Mode einen dicken Dampfhammer auf die Funktion zu setzen:
Stell- & Haltekräfte >15 /20kg.
Wenn Du schon eine "leichte" Pendelbewegung feststellen kannst, hätte ich die befürchtung,
dass es sich doch weiter "aufschwingt" und in Resonanz - es zum Ruderflattern kommt.

Masse Ruder ändern bzw. Massenausgleich... ;)

Liebe Grüßle
Robert

Swifti84
08.02.2015, 12:43
Moin,

Die Größe des Ruderhorns/ Hörner spielt auch eine Rolle. Meine Erfahrung mit zu kleinen Ruderhörner zeigte auch schon im Speedflug leichtes pendeln bzw flattern.

bie
08.02.2015, 17:55
Hi,

Wäre mal interessant, zu wissen, wie das Seitenruder aussieht, bzw. welches Baumuster der Segler ist und ob eventuell ein Massenausgleich in Frage kommt.

Dann müsste man mal die Hebelverhältnisse kennen.

Weiß man das alles nicht, stochert man mit seinen Tipps im Nebel herum...

AndreasH
08.02.2015, 17:59
Danke erstmal für die Antworten;

Das Ruder ist indirekt angelenkt - vom Servo auf einen zweiten Hebel - von diesem an´s Ruder

Ich benötige nicht ganz 100% Ruderweg für einen *Standardausschlag*

Ruderhorngröße: Hier hab´ich mich an die vorhandenen Hutzen am Rumpf orientiert;

Das Ruder hat selbst oben eine **Ausgleichsfinne** - aber evtl. könnte man da mal etwas Masse einbauen?!

Andreas

HB-752
08.02.2015, 18:06
Danke erstmal für die Antworten;

Das Ruder ist indirekt angelenkt - vom Servo auf einen zweiten Hebel - von diesem an´s Ruder

Ich benötige nicht ganz 100% Ruderweg für einen *Standardausschlag*

Ruderhorngröße: Hier hab´ich mich an die vorhandenen Hutzen am Rumpf orientiert;

Das Ruder hat selbst oben eine **Ausgleichsfinne** - aber evtl. könnte man da mal etwas Masse einbauen?!

Andreas

Dann gib uns doch mal ein Tipp zum Flugzeugs^^

Unsere Salto´s flattern sofort, ohne den Massenausgleich im VLW!

Fox / Swift haben dafür extra diese "Nasen"

Minimoa / SHK / Phoebus etc. haben einen Tropfen an einer Stange, die eben einen Massenausgleich herbeiführen! - damit eben dies nicht passiert!

LG
R

Claus Eckert
08.02.2015, 18:08
Hallo Andreas

Wenn Du die Seile stärker spannen könntest, wäre der Effekt weg?
Die Frage ist also warum sich das Servo dann mehr plagt.
Gib uns mal ein paar Daten. Oder besser noch ein paar Bilder. :)
Vielleicht kannst Du die Seitenruderbefestigung auch fotografieren?

Ralf Engel
09.02.2015, 18:27
Hallo
Schau mal im Nachbarfred den Baubericht über den HorkyArcus. Die Seitenruderanlenkung ist so genial gemacht . Ich denke das da nix Flattert.
MfG..

bie
09.02.2015, 19:18
Hallo Namensvetter,


Das Ruder hat selbst oben eine **Ausgleichsfinne** - aber evtl. könnte man da mal etwas Masse einbauen?!

Andreas

Da hast du doch schon mal einen Ansatz: Statisch auswiegen -> Masseausgleich.

In der AUFWIND ist das mal vor ein paar Jahren beschrieben worden.