PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps zum Hangflug in Fiss gesucht



Arndt
27.07.2006, 08:45
Hallo liebe Fiss-Experten,

ich werde Ende August/Anfang September meinen Urlaub ganz in der Nähe von Fiss/Serfaus verbringen. Logisch, dass ich gerne ein Modell mit ins Reisegepäck packen möchte. Leider habe ich dabei nur ein Problem: Ich bin noch nie an einem Hang geflogen! Für die ersten Flugversuche in hochalpinem Gelände habe ich mir nun einen EPP-Nurflügler zugelegt. Somit sollte zumindest schon mal die Landung kein Problem sein. Dennoch gibt es sicher jede Menge anderer Dinge zu beachten. Das Flugfeld am Schönjochl ist ja für Jedermann zugänglich. Ich vermute aber mal, dass es trotzdem eine mehr oder weniger eingeschworene Gemeinschaft mit ihren eigenen Regeln gibt. Ich möchte da oben niemandem auf den Schlips treten, daher würde ich mich über jeden Tipp von erfahrenen "Fiss-Fliegern" freuen, die mir das Leben und den Einstieg etwas erleichtern (die Artikel im HFF habe ich natürlich schon gelesen).

Danke schon mal für Eure Unterstützung und schönen Gruß,

Arndt

Tobi Schwf
27.07.2006, 08:59
Hallo Arndt,

vor etlichen Jahren ging es mir genauso, aber keine Bange!!!

Du gehts hoch und erkundigst dich bei den vor Ort stehenden Piloten nach ihrem Kanal. Bei der Gelegenheit erwähnst du, dass du noch nie hier geflogen bist und etwas Hilfe gebrauchen könntest.

Da wird dir sicher gerne jemand weiterhelfen (sofer er Ahnung davon hat, aber das bekommst du durch zuschauen schnell raus ;) )

Viel Spaß !!

Vielleicht schaffe ich es in der Zeit auch nochmal nach Fiss zu gehen :p

Claus Eckert
27.07.2006, 09:33
Hallo Arndt

Vielleicht noch ein klitzekleiner nicht böse gemeinter Hinweis. ;)

Für die ersten Flugversuche in unbekannten Terrain, ist ein EPP-Nuri sicher vernünftig. Allerdings sollte man sich auch im Klaren darüber sein, dass diese Nuris an einem alpinen Hang, nur einen begrenzten Flugspaß bieten. Zusätzlich kann es sein, dass man einige abwertende Ausdrücke für diese Teile kennen lernt. ;)

Kurz und gut, nimm noch einen normalen Segler mit. Du wirst es nicht bereuen. :)

Volker Cseke
27.07.2006, 09:42
.......Zusätzlich kann es sein, dass man einige abwertende Ausdrücke für diese Teile kennen lernt. ;)
.....



33033



:D :D :D :D


Viele Grüße

Volker

Arndt
27.07.2006, 11:01
Hallo Zusammen,

erst mal herzlichen Dank für eure Hinweise.

Ich hatte in der Tat vergessen zu erwähnen, dass ich auch noch meine "Excel Comp. 3" mitnehmen werde. Den Nuri habe ich angeschafft, um mich an die Landegeschwindigkeit auf 2500m über NN und die Bedingungen zu gewöhnen. Um die abwertenden Kommentare werde ich aber wahrscheinlich trotzdem nicht herum kommen: Da ich ja normalerweise nur in der Ebene fliege, haben beide Modelle einen E-Antrieb. Das könnte gegebenenfalls etwas Unmut hervorrufen. Allerdings gehe ich im Moment auch davon aus, dass ich die Motoren nicht ein einziges mal einschalten muss, außer das Fliegen am Hang klappt überhaupt nicht....

Bin weiterhin für jeden Hinweis dankbar! Schönen Gruß,

Arndt

Tobi Schwf
27.07.2006, 11:12
Es ist überhaupt keine Schande mit Elektro zu fliegen und insgeheim beneiden einem die Kollegen darum ;)

Siehe auch hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=49428&highlight=Fiss)

Arndt
15.08.2006, 08:41
Hallo Zusammen,

keine zwei Wochen mehr, dann geht es endlich in den Urlaub.... Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen zum Fliegen in Fiss:

- Wann fängt normalerweise der Flugbetrieb an? Wenn die erste Bahn fährt oder eher später, wenn mit Thermik zu rechnen ist?
- Die Beschreibung im HFF zu Fiss ist leider im Moment nicht abrufbar. Wenn kein "Lüftchen" weht aber schönes Wetter ist, lohnt sich dann der Aufstieg oder trägt es dann nicht?
- Gibt es so etwas wie eine Frequenztafel, oder spricht man sich direkt mit den Piloten ab?

Sonst noch etwas, dass man wissen/beachten sollte?

Danke noch mal im Voraus für Eure Hilfe und schönen Gruß,

Arndt

Mefra
15.08.2006, 09:21
Hallo Arndt,

leider ist mein diesjähriger Urlaub in Fiss schon vorbei. Doch schön für Dich, dass Dein Urlaub noch vor Dir liegt ;)
Hier ein paar Erfahrungen die ich in den letzten Jahren (es sind weit über 15 Jahre) selbst gemacht habe, also nur meine Erfahrungen, nicht das, was jemand anderes erlebt hat und einfach weitergegeben wurde.

Klar kannst Du mit der ersten Bahn hochfahren, doch ich bin meist erst gegen 10 Uhr in die Gondelbahn eingestiegen und war dann incl. Fahrt gegen späten Vormittag (11 Uhr) am Schönjöchl.

In den meisten Häusern/Hotels kann man im Fernsehen das Bergbahnen TV (weiss nicht wie das genau heißt) sehen, dort wird dann vom Schönjöchel die Temperatur (wichtig) und die Windrichtung incl. -stärke (sehr wichtig) angegeben.
Denk auch bei guten Wetter an warme Kleidung und Regenschutz.

ABER:
Auch wenn der Wind von Süden oder Norden kommt ist das leider keine Garantie, dass es dort auch trägt. Ich habe schon Tage erlebt, an dem der Wind richtig stand und es dennoch nicht trug.
Zur Südseite würde ich ohne Wind und ohne E-Antrieb nicht starten. Richtung Norden kann man es schon mal versuchen.

Die Frequenzabsprache erfolgt spanisch (also manuell :D ). Die meisten Modellflieger treffen sich an der Pyramide und gehen dann bei Nordwind links rüber Richtung Startplatz. Dort kann man die Absprache treffen.

Keine Angst vor den ersten Starts ;), beginne Deine Geh- / Flugversuche ruhig mit einem EPP-Modell, bzw. mit dem Modell, welches Du am Besten kennst, auch mit E-Antrieb.
Wie auch schon Tobi schrieb, ist es oftmals von Vorteil, wenn man einen E-Segler hat, man braucht ihn ja zum Start nicht einzuschalten ;) damit kannst Du dich recht weit rauswagen und wenn es mal nicht trägt -kommst Du wieder zurück.

Es ist für mich noch immer ein wundeschönes Gefühl vor dieser Bergkulisse zu fliegen.
Viel Spaß in Fiss........

Ach ja, ich habe mir immer mehrere Lagen dickes Gewebeband unter der Rumpf der Ellipse geklebt, damit dieser bei den Landungen nicht so zerkratzt wird.

grossegler
15.08.2006, 09:56
Zu warmer Kleidung kann ich nur sagen, dass es letzte Woche bis unter die Bergstation der Möseralmbahn geschneit hat.
Keine Ahnung wie hoch die ist, so ca. 1900 m.
Im Hochgebirge bist Du einfach brutal wetterabhängig.
Das Schönjöchl ist ja mit 2500 m noch um einiges weiter oben.
Nimm auf alle Fälle warme Kleidung, Mütze und gegen den Wind Handschuhe mit.
Hört sich blöd an, aber bei ein paar Grad über Null und Wind da ist´s nicht so prickelnd.
Wolfgang

Arndt
15.08.2006, 11:07
Hallo Frank, Hallo Wolfgang,

das Wetter hatte ich in der Tat nicht bedacht. Ich wollte auch eigentlich erst über Weihnachten zum Skifahren in die Region... ;)
Den Rumpf werde ich dann auch sicherheitshalber tapen, das kann ja nie schaden.

Vielen Dank für die Tipps und schönen Gruß,

Arndt

Thommy
15.08.2006, 11:21
Hallo,
hokuspokus, nun ist das Schönjöchl wieder im HFF
Gruß
Thommy

Arndt
15.08.2006, 12:19
Hi Thommy,

na, dass ist doch mal Support! Danke schön und lieben Gruß,

Arndt