PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ***Fantastic-Jets Walkaround SebArt Mini Avanti S mit DS51 AXI HDS ***



Seiten : [1] 2 3

J.G
12.03.2015, 01:04
Hallo Sportjetfreunde,

hier nun wie angekündigt ein kurzes Walkaround um die Mini Avanti S von SebArt. Ein Walkaround deshalb, weil ich den Jet von Seba selbst bekommen habe
und dieser schon auf der Jetpower Messe 2014 und auf der Spielwarenmesse 2015 als Ausstellungsmodell diente und daher bereits einige Arbeiten erledigt waren
als ich das Modell in die Hände bekam.

Fahrwerk und Fahrwerkstüren waren bereits angebracht, die Ruder und Ruderhörner eingeklebt, Kabinenhaube und Cockpit verklebt und auch ein Teil der Verkabelung war bereits erledigt.
Meine Arbeit beschränkte sich also auf die Kontrolle der bereits erledigten Arbeiten, den Einbau der Elektronik und die Auswahl und Montage der Antriebseinheit.
Am Ende alles noch einmal schön sauber machen und die mit Folie bespannten Flügel und Leitwerksteile nachbügeln.

Im aktuellen SebArt Katalog finden sich zum Modell folgende technische Daten:

Spannweite: 1360 mm
Länge: 1420 mm
EDF Gewicht ohne Akku: ca. 2900g
EDF Fluggewicht mit Akku 6S 5800mAh: ca. 3800g

Zum Lieferumfang gibt es verschiedene Varianten in Design und Ausstattung, auf die ich an dieser Stelle nicht näher eingehe.
Das Fahrwerk z.B. ist bereits werkseitig montiert, natürlich elektrisch und aus Aluminium mit Fahrwerksbeinen ebenfalls
aus Alu und als Nachläufer ausgeführt.
Als Antrieb wird ein 90er Alu Impeller für 6S von SebArt angeboten.

Der Rumpf mit Seitenleitwerk des Mini Avanti S ist aus GFK, aber ohne Sandwich und kommt wie üblich sauber lackiert aus der Verpackung.
Flügel und Höhenleitwerke sind Rippenbauweise vollbeplankt und mehrfarbig im SebArt Design bespannt.
Die Kabinenhaube ist blau transparent und mit dem GFK Haubenrahmen verklebt, die Cockpitwanne ist aus ABS.

Das soll erst mal als kleine Einleitung reichen, die folgenden Fotos werden nach Themen Sortiert und am Ende gebe ich meine
persönlichen Eindrücke zum Besten, die dann jeder für sich auswerten kann, wenn er will.

1315431

1315430

Servoauswahl,Einbau und Anlenkung der Ruder:

1315432

1315433

Alle Ruder werden mit diesem Servo angetrieben (8 Stück)
und auch das Bugfahrwerk. Die Entscheidung HV Servos zu verwenden fiel, weil ich weder
einen Schalter noch sonstige Elektronik für die Stromversorgung verwenden wollte, einfach
einen Zweizeller Lipo anstecken, fertig;) BEC mach ich nur bei Schaummodellen.

Servoeinbau im Höhenruder:

1315434

1315439

1315435

1315437

Die Servos passen perfekt in die dafür vorbereiteten Befestigungen, an manchen stellen braucht es einen
Feilenstrich und alles ist gut. Die Verbindung zwischen Ruder und Servo erfolgte überall mit M2 Edelstahl
Gewindestange, am Servo ein Gabelkopf am GFK Ruderhorn ein M2 Kugelkopf aus eigenem Bestand.
Über die Gewindestange wurde dann noch ein dünnes Alurohr geschoben, damit es schön aussieht ;)

Querruder und Landeklappen:

1315438

1315440

1315442

1315444

1315445

Wie zu sehen ist werden die Querruderservos einfach stehend mit zwei Schrauben im
Flügel befestigt, die Klappenservos so wie beim Höhenruder, von der Wurzelrippe aus
liegend im Flügel befestigt. Durch die Verwendung von Stiftscharnieren bei den Landeklappen, lässt sich hier
jede beliebige Klappenstellung mühelos realisieren, es gibt keine meschanischen Begrenzungen nach unten, bis auf
das Servo ;)

Seitenruder:

1315449

1315450

Das Servo wird hier wie üblich einfach auf der Innenseite an die Servoabdeckung geschraubt, das Ruder selbst
wird mit Fliesscharnieren befestigt.

Später mehr ;)

Gruß Jürgen

Eifelblitz
12.03.2015, 06:40
Guten Morgen Jürgen,
da ist ja der Mini endlich.;)
Das, was auf der Jetpower Messe zu sehen, war, lässt auf ein niedriges Gesamtgewicht und gute Flugeigenschaften hoffen. Ich bin schon auf weitere Infos und ein Video gespannt.

Viele Grüße, Thomas

STL
12.03.2015, 09:14
Hallo Jürgen,
gibt es einen technischen Grund für das "abgenagte" Ende des Schubrohrs, oder soll das nur besser aussehen? :)
Ich habe das schon mal gesehen, bringt diese Form Vorteile?
Schöner Bericht, Jet sieht gut aus, mal sehen wie der Flugbericht wird.

Gruß,
Stefan

Klaus S
12.03.2015, 09:19
Hallo Jürgen,

sind die Grenzschichtzäune wohl nötig oder mehr Verzierung? Sind doch irgendwie unpraktisch beim Transport, oder?

Sagt die Montageanleitung hierzu etwas?

Gruß
Klaus

Brechfalke
12.03.2015, 09:53
STL

Schubrohr...
Hallo Jürgen,
gibt es einen technischen Grund für das "abgenagte" Ende des Schubrohrs, oder soll das nur besser aussehen?
Ich habe das schon mal gesehen, bringt diese Form Vorteile?
Schöner Bericht, Jet sieht gut aus, mal sehen wie der Flugbericht wird.

Gruß,
Stefan



Hallo Stefan,

das "abgenagte" sieht aus wie Chevrons. An großen Airlinern, z.B. 747-8, sind diese für eine deutliche Lärmreduzierung der Triebwerke zuständig
(bis zu 25%). Habe das selbe mittlerweile auch schon an Modellturbinen gesehen, die dadurch einige dB leiser geworden sein sollen.
Ob das beim EDF jetzt so viel bringt:confused: Die modernen Impeller rauschen doch alle schon schön leise, dann hört man ja gar nichts mehr vom Antrieb;)

Gruß Mark

J.G
12.03.2015, 22:22
Guten Morgen Jürgen,
da ist ja der Mini endlich.;)
Das, was auf der Jetpower Messe zu sehen, war, lässt auf ein niedriges Gesamtgewicht und gute Flugeigenschaften hoffen. Ich bin schon auf weitere Infos und ein Video gespannt.

Viele Grüße, Thomas

Danke Thomas,

Video kommt am Ende;)

Gruß Jürgen

J.G
12.03.2015, 22:29
Hallo Jürgen,
gibt es einen technischen Grund für das "abgenagte" Ende des Schubrohrs, oder soll das nur besser aussehen? :)
Ich habe das schon mal gesehen, bringt diese Form Vorteile?
Schöner Bericht, Jet sieht gut aus, mal sehen wie der Flugbericht wird.

Gruß,
Stefan

Hallo Stefan,

ich habe das Ende des Schubrohres nicht abgenagt:cry: Das hat mich viel Zeit gekostet :D:D Ich dachte ich probier das einfach mal mit den "Chevrons" auch
wenn die EDF Antriebe dafür vermutlich eine zu geringe Strahlgeschwindigkeit aufweisen, aber einen Versuch ist sowas immer wert, mal sehen was es bringt;)

Gruß Jürgen

J.G
12.03.2015, 22:59
@Mark,

Versuch macht kluch ;)

Weiter geht es mit der Bugfahrwerksklappe. Zweiteilig ausgeführt, wird normalerweise jede Klappe durch ein extra Servo angelenkt, die dann über einen
Sequenzer angesteuert werden.
Da ich hier auf Grund meiner Antriebsauswahl Gewicht sparen wollte, habe ich mir eine Lösung ohne Servos überlegt:

1315813

1315814

1315815

1315817

So sieht das aus, wenn das Fahrwerk eingefahren ist, der Drahtbügel aus 0,8 mm Stahldraht zieht die Klappen gleichmäßig zu;)
Der Draht ist an den Enden gekröpft und wie eine Ruderanlenkung durch die Bohrung in der orangen Lasche gesteckt und mit
einem Stück Bowdenzugröhrchen und Sekundenkleber gesichert. Die Vorspannung drückt die beiden Klappen auseinander, sobald das
Fahrwerk ausgefahren wird. Die beiden Befestigungspunkte habe ich schnell aus 0,8 mm Sperrholz angefertigt, natürlich kann man sich hier auch
GFK Teile fräsen, aber ich habe nur eine manuelle Fräse (Laubsäge):D

1315818

Und so sieht es von aussen aus

1315819

J.G
12.03.2015, 23:36
Hallo zusammen,

weiter geht es mit einigen Detailaufnahmen vom Flügel und den SFG's/Grenzschichtzäunen

1315821

1315822

1315823

1315824

1315825

Ohne es vorweg nehmen zu wollen, eine kurze Antwort auf die Frage was die SFG's bringen ?
Fliegen wie auf Schienen;)


Weiter mit dem Hauptfahrwerk.
Wie eingangs erwähnt, ist das elektrische Alu-Fahrwerk bereits werkseitig eingebaut, die drei Mechaniken werden über
ein Y-Kabel einfach an einem Ausgang am Empfänger angesteckt und über einen Schaltkanal betätigt. Es ist keine
Steuerelektronik nötig. Den Servoweg habe ich auf +100% und -100% eingestellt, hat auf Anhieb funktioniert. Bei Blockieren
der Fahrwerksbeine und Überlast, schaltet das Fahrwerk ab.
Die Aufnahmen im Flügel machen einen guten Eindruck, obwohl alles sehr leicht gebaut ist, die Praxis wird es dann zeigen.

Die Fahrwerksbeine sind wie üblich über einen Stift (4,0 mm) mit der Mechanik verbunden und die Federn der Nachläufer-Schwingen
sind relativ straff, die Saison 2015 wird zeigen, wie alltagstauglich das Fahrwerk ist, der erste Eindruck ist jedenfalls gut.
Die Verkleidungen am Hauptfahrwerk sind aus 1,5 mm Sperrholz und verschließen im eingefahrenen Zustand die Flügelunterseite.
Lediglich die Räder selbst bleiben sichtbar.

1315826

1315827

1315828

Später mehr

Gruß Jürgen

J.G
14.03.2015, 20:00
Hallo zusammen,weiter geht's

Nun zum Thema Antriebsauswahl. In der Beschreibung des Mini Avanti S im Prospekt wird ein 90 mm FAN an 6S vorgeschlagen.
Auslegung als open Duct ohne jegliche Luftführung. Ich bin eigentlich kein Freund von 6S Antrieben bei Modellen dieser Größe und habe daher mal
das Systemgewicht einer 6S und einer 10S Auslegung verglichen.

Als erstes 6S 5000er Zellen und einen 160HV YGE auf die Waage

1316801

1055g zeigt die Waage

Als zweites 10S 4400mAh mit einem 90HV YGE

1316802

1354g zeigt die Waage, der Unterschied sind also gerade mal 299g
Vergleiche ich die Stromaufnahme der beiden Antriebe, dann liegen die Spitzen beim 6S Antrieb bei um die 140A,
beim 10S Antrieb aber nur bei ca. 78A;)
Der Schub unterscheidet sich nur minimal und liegt bei beiden Varianten knapp über 4 kg.
Da ich eher zu mehr Flugzeit und Schonung der Akkus tendiere und mir der Flächeninhalt des Avanti mit ca. 38 dm² ausreichend erschien,
war die Entscheidung dann schnell gefallen.
Der Mini Avanti S wiegt jetzt flugfertig ohne Antriebsakku, aber mit einem 2000mAh 2S Lipo für den Empfängerstrom exakt bei 2968g, im Prospekt
steht ein Gewicht ohne Akku von 2900g geschrieben, also liege ich eigentlich auch ganz gut;)
Somit bin ich mit dem 10S Antrieb bei einem Fluggewicht von 4107g. Seba gibt mit dem 6S Antrieb ein Fluggewicht von 3800g an, also
sollten die 300g Übergewicht kein Problem darstellen ;)

Später mehr

J.G
15.03.2015, 00:33
Hallo zusammen,

weiter geht es mit dem Antriebseinbau. Durch die sehr langgestreckte Kabinenhaube ergibt sich ein sehr
guter und komfortabler Zugang zu allen Einbauten im Rumpf, wenngleich der Antrieb am hinteren Ende der Haubenöffnung seinen
Platz findet und hier doch wie immer etwas Gefummel notwendig ist, um den Fan mit dem Schubrohr zu verbinden.

1316990

Erstes Probesitzen von Antrieb und Regler, auf dem Bild oben ist zu sehen, dass hier bei den Vorarbeiten bereits die
Radkästen für das Hauptfahrwerk großzügig geöffnet wurden. Da sich diese aber in unmittelbarer Nähe vor dem Einlaufring
des Impellers befinden, habe ich wie unten zu sehen ist, die Öffnungen wieder mit 3 mm Depron verschlossen um zu Verhindern,
dass ich mit der Luft auch Dinge ansauge, die nicht für den gewünschten Vorschub sorgen:D Lediglich die Löcher für die Stellringe auf der Radachse bleiben offen.

1316991

Der Einlaufquerschnitt reicht auch so in jedem Fall für den 90er HDS

1316992

1316993

Der Regler wurde auf eine einfache Brücke aus Balsaholz geschraubt und befindet sich so genau zwischen den Einlauföffnungen
und direkt hinter dem Akkubrett, so ist es möglich die Anschlussleitungen zum Akku kurz zu halten und für ausreichend Kühlung zu sorgen.
In dem Kiel den der Rumpfboden in der Mitte bildet, lassen sich die Zuleitungen zum Motor perfekt geschützt fixieren. Ich habe hier einfach einen
Streifen Depron drüber geklebt, der verhindert, dass die Kabel in den Impeller gelangen können, soll ja nicht unwichtig sein:D

1316951

1316954

Wie erwähnt befindet sich der Impeller auf den bereits eingebauten Befestigungsspanten ganz am Ende des Kabinenhaubenausschnittes.

1316956

Die Verschraubung der Antriebseinheit geht deutlich einfacher von der Hand, wenn man für den Schraubendreher entsprechend kleine Ausfräsungen
am Auflagerahmen macht.

1316957

Erster kurzer Probelauf am offenen Herzen:D

1316958

Normalerweise liegt dem Bausatz ein Schubrohr, bzw. das Material dafür bei, da es beim Ausstellungsmodell nicht vorhanden war,
was für mich natürlich kein Problem war und ich nichts lieber mache als Schubrohre anfertigen, war schnell ein Ersatz aus unserem Material,
das wir auch im Shop anbieten, angefertigt:D

1316959

1316960

1316961

Auf dem unteren Bild sieht man, dass sich leider die Steckung für das Höhenleitwerk in den Weg stellt und so den Auslassdurchmesser
des Schubrohres auf max. 70-73 mm beschränkt. Würde man die Höhenleitwekssteckung an einem zusätzlichen Ringspant abfangen und
damit zweiteilig ausführen und nicht durchgehend machen, wäre hier deutlich mehr Auslassquerschnitt zu realisieren.

1316965

Die Kabinenhaube ist bereits fertig in den GFK Haubenrahmen eigeklebt, dieser wird vorne mit einem Rundstab und hinten mit einer
Schraube auf dem Rumpf befestigt. In der Mitte wird die Kabinenhaube links und rechts noch zusätzlich mit zwei GFK Haken fixiert.
Die Cockpitwanne aus ABS wird von unten eigeklebt, auf Piloten habe ich aus Gewichtsgründen verzichtet.

1316968

1316970

1316971

1316973

Nachfolgend ein par Bilder zum restlichen Elektronikeinbau, Verkabelung und zu den Platzverhältnissen im Rumpf.
Damit die Antriebsakkus für den richtigen Schwerpunkt nebeneinander Platz nehmen konnten, musste ich auf das eigentliche Akkubrett eine 5 mm
Herexplatte auflegen, da der Rumpf nach unten enger wird und die Akkus ansonsten eine unschöne Beule in den Rumpf gedrückt hätten.

1316974

1316978

1316979

1316981

1316982

Flügelbesfestigung und Steckverbindungen für die Elektronik in den Flügeln

1316984

1316985

Letzte Programmierarbeiten

1316986

Später mehr

Gruss Jürgen

wiesermartin
15.03.2015, 07:45
Je länger man den Bericht verfolgt desto größer wird dieses böse "will haben " Gefühl :D

J.G
15.03.2015, 23:12
Hallo zusammen,

so, nach dem ich heute bei kräftigem und unangenehm kalten Ostwind zwei Flüge mit der Mini Avanti S gemacht habe, will ich das hier nun zum Abschluss bringen,
dazu noch ein paar Detailaufnahmen rund um den Flieger;)

1317749

1317750

1317751

1317752

Sind schon ein par echt heiße Kurven in der Formgebung:D

1317753

1317754

1317755

1317756

1317758

1317759

1317761


Und dann noch das kurze und nur mit dem Handy aufgenommene Video, erwartet also nicht zu viel und ja es ist wirklich der erste Flug und darum ein sehr vorsichtiges herantasten ;)
Danke an Stephan der spontan als Videomann eingesprungen ist:cool:


https://youtu.be/dufeVYz9NkU

Später mehr zu meinen ersten Erfahrungen und Eindrücken

Gruß Jürgen

fly-bert
17.03.2015, 15:38
Hallo Jürgen,
diese runden schwarzen Dinger, ich nehme mal an das ist so eine Art Adapter zwischen Impeller und Schubdüse, sind die im Shop erhältlich? Ich finde sie nicht.

MfG
Herbert

ArcusF18
17.03.2015, 16:01
Hallo Jürgen,
diese runden schwarzen Dinger, ich nehme mal an das ist so eine Art Adapter zwischen Impeller und Schubdüse, sind die im Shop erhältlich? Ich finde sie nicht.

MfG
Herbert

Hallo Herbert,
ich glaube, das sind Adapterringe. Falls es Adapterringe sind, gibt`s die definitiv bei Schübeler aber auch vielleicht bei Wemotec.

Gruß KH

J.G
17.03.2015, 19:10
Hallo Herbert,
ich glaube, das sind Adapterringe. Falls es Adapterringe sind, gibt`s die definitiv bei Schübeler aber auch vielleicht bei Wemotec.

Gruß KH

Hallo zusammen,

richtig, sind Adapterringe aus Kohlefaser,in unserem Fall die von Schübeler, die wir auch hier haben, aber
noch nicht im Shop. Mail schreiben oder anrufen, gibt es in verschiedenen Größen ;)

Gruß Jürgen

Streitzc
22.05.2015, 08:57
Hallo
Kann einer mir sagen welche Servos ihr benutzt vor allem bei dem Seitenruder?

Danke
Claude

J.G
22.05.2015, 09:12
Hi,

Claude, schau mal eine Seite vorher, da haben wir gezeigt
welche Servos wir verwenden;)

Von der Größe her sollte also auch alles
in dieser Klasse passen, unter 3kg Stellkraft
sollten die Servos aber nicht sein.

Gruß Jürgen

J.G
24.06.2015, 23:23
Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei die Bilder für ein kleines Update zum Mini Avanti S zu sichten, schnell eine kleine aber wichtige Info die Fahrwerksmechaniken betreffend vorab.
Wir haben mittlerweile alle drei Mechaniken gegen die gleichgroßen Eflite Mechaniken tauschen müssen, die komplette Elektronik im Modell haben wir auf HV ausgelegt, also direkte Empfängerstromversorgung
über einen 2S Lipo. Leider wissen wir jetzt, dass die im Bausatz mitgelieferten Mechaniken die hohe Spannung nur eine gewisse Zeit mitmachen und dann irgendwann
Rauchzeichen geben:cry: Also unser Fehler, ansonsten hätten sie sicher noch lange gehalten:rolleyes:

Also entweder eine Reduzierung zwischen Empfänger und Fahrwerk verwenden, oder eine andere Stromversorgung ;)

Später mehr

Gruß Jürgen

superopa
27.07.2015, 14:11
Hallo
Kann jemand überhaupt verbindliche Aussagen über die Lieferbarkeit der Mini Avanti treffen? Anscheinend gibt es erhebliche Lieferschwierigkeiten; obwohl schon bei der Jet Power von Sebart für 03.15 angekündigt. Solche Zustände sind einfach für den Verbraucher mehr als ärgerlich. :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Gast_39992
27.08.2015, 08:17
Zu mir hat es beim "Himmlischen" geheißen in 5-6 Wochen, mal abwarten. Der Winter ist lang ...

J.G
04.09.2015, 21:08
Hallo
Kann jemand überhaupt verbindliche Aussagen über die Lieferbarkeit der Mini Avanti treffen? Anscheinend gibt es erhebliche Lieferschwierigkeiten; obwohl schon bei der Jet Power von Sebart für 03.15 angekündigt. Solche Zustände sind einfach für den Verbraucher mehr als ärgerlich. :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Hi,

das ist leider nicht nur für Dich als Verbraucher ärgerlich, auch wir würden gerne verkaufen ;) Wenn nichts mehr dazwischen kommt,
dann sollten wir noch vor der Jetpower welche haben, wir werden sehen:cool:

Gruß Jürgen

J.G
04.09.2015, 22:31
Hallo zusammen,

wie angekündigt möchte ich hier noch ein paar Erfahrungen und Empfehlungen zum Mini Avanti S weitergeben. Erst mal ist es aus meiner Sicht derzeit einer der besten Sport/Kunstflugjets die der Markt bietet, die
Flugleistungen sind echt der Hammer. Aber ich habe auch lernen müssen, dass es manchmal notwendig ist Prinzipien zu vernachlässigen um weiter zu kommen, oder noch mehr Spaß
zu haben und so auch seinen Horizont zu erweitern.

Ich habe mich in der Einleitung ganz klar gegen die Empfehlung eines 6S Antriebes entschieden und ein Setup mit 10S und Schübeler HDS Impeller im Mini Avanti S vorgezogen. Grund war die geringere Stromaufnahme, dafür habe ich das Mehrgewicht von knapp über 300 Gramm akzeptiert. Das war aus heutiger Sicht ein Fehler. Der Mini Avanti S fliegt zwar auch mit 10S und Übergewicht noch gut, aber er fliegt dann auch so wie die meisten Sportjets das tun.

Ein großer Nachteil ist dabei auch, dass es das Fahrwerk, bzw. die Fahrwerksbeine schon sehr an die Grenzen der Belastung bringt, eine etwas zu schnelle, aber saubere Landung auf unserem Flugplatzrasen,
hat in Verbindung mit dem Rollwiderstand dazu geführt, dass sich die Feder überdehnt hat und so das vordere Ende der Nachlaufschwinge zur mechanischen Bremse mit Pflugwirkung wurde:(

1405041

1405043

Alle Befestigungen im Flügel und auch im Rumpf, haben die Vollbremsung ohne Schaden überstanden. Dennoch habe ich mich dazu entschieden, andere Fahrwerksbeine zu montieren und zur Entlastung
des Fahrwerkes auch das Gewicht insgesamt zu reduzieren. Also Umbau auf einen 6S Antrieb mit Schübeler HDS und 2100kv Motor und YGE160HV Regler

1405047

1405048

1405049

Die neuen Fahrwerksbeine sind von Behotec (wir werden diese im Shop zum Avanti anbieten) und sind mit wenigen kleinen Änderungen und ein paar Feilenstrichen an die Mechaniken angepasst.
Die Fahrwerksverkleidungen habe ich einfach mit gutem doppelseitigem Klebeband direkt an den Behotec Beinen befestigt.

1405050

1405051

1405052

Da der Nachläufer als Doppelschwinge ausgeführt ist, ragt eben eine Seite davon im eingefahrenen Zustand ein wenig aus der Rumpfkontur hervor. Im Flug konnte ich keine Nachteile erkennen.

1405055

Der Antriebsumbau auf 6S bringt trotz dickem Regler im Vergleich zum vorherigen 90er HV von YGE etwas über 300Gramm Gewichtsersparnis, da auch
die Aufdopplung der Akkurutsche wieder entfernt werden konnte

1405056

1405057

Die Befestigung für den 90er HV Regler wurde entfernt und der neue 160er mit Kabelbindern schwingend zwischen
Akkurutsche und Steckungsrohr für den Flügel aufgehängt, funktioniert perfekt.

1405058

Mit unserem Einlauftrichter, der für den 90er HDS und den Jetfan passt, kann die Leistung noch zusätzlich optimiert werden.

1405059

Das Ergebnis ist unglaublich, der 6S Antrieb zieht mit guten 5000er Zellen 140A bei gut 4,5 kg Schub und erst jetzt zeigt der Mini Avanti S zu was er gemacht ist. Kunstflug auf engstem Raum, mit der
Exaktheit einer F3A Maschine. Landegeschwindigkeit um gut 1/3 reduziert. Die 5000er Zellen reichen für knapp 5 Min. Spaß ohne Einschränkung, Vollgas braucht man wirklich nur in Aufwärtspassagen.
Es gibt mittlerweile Anbieter von 5800er 6S Akkus die nicht schwerer sind als die 5000er, sicher eine Überlegung wert.

Leider habe ich kein Video von der 6S Variante machen können, der Markus Nussbaumer hat vielleicht noch was vom Meeting in Emmen, mal sehen ob da noch was kommt, aber viele können bestätigen was ich hier schreibe;) das Ding geht echt grandios:D:D

Leider hat mein Avanti S das Meeting in Salzburg nicht überlebt, ein Querruderservo wollte nicht mehr mitspielen:cry:

Daher freue ich mich besonders auf die angekündigte Lieferung und empfehle allen die einen Mini Avanti S bauen werden, spart an jedem Gramm und beschränkt Euch auf 6S als Antrieb, Ihr werdet dafür belohnt:cool:

Gruß Jürgen

AlexBonfire
06.09.2015, 15:21
Welchen Motor verwendest du bei 6s ?

J.G
06.09.2015, 19:13
Welchen Motor verwendest du bei 6s ?

Hallo Alex,

HET700-68-2100kv

Gruß Jürgen

sigimann
10.09.2015, 15:50
Jürgen, dass ist doch wohl nicht dein Ernst.

Du nimmst 10 Zellen mit 4400 mAh raus und baust dafür 6 Zellen mit 5000 mAh ein, dann brauchste noch nen neuen Motor und Regler ein um dann 300 g zu sparen?

Du hast dabei doch gerade über ein drittel deine Akkukapazität über Bord geworfen,
mit 10 Zellen 3000 mAh hätte man mehr an Gewicht gespart. so ca 400 g.

Bei 300 g Gewichtsreduzierung wären 10 Zell 3600 - 3700 drinn gewesen.

Und der HV-Regler ist sicher auch noch leichter als der 160A Lv.


Sigi

J.G
10.09.2015, 22:03
Jürgen, dass ist doch wohl nicht dein Ernst.

Du nimmst 10 Zellen mit 4400 mAh raus und baust dafür 6 Zellen mit 5000 mAh ein, dann brauchste noch nen neuen Motor und Regler ein um dann 300 g zu sparen?

Du hast dabei doch gerade über ein drittel deine Akkukapazität über Bord geworfen,
mit 10 Zellen 3000 mAh hätte man mehr an Gewicht gespart. so ca 400 g.

Bei 300 g Gewichtsreduzierung wären 10 Zell 3600 - 3700 drinn gewesen.

Und der HV-Regler ist sicher auch noch leichter als der 160A Lv.


Sigi


Hallo Sigi,

doch, das ist mein voller Ernst :D:D

Du musst deinen Blick auf mehr richten als nur die Akkus und den Regler, dann wird der Vorteil der 6S Variante schon sichtbar:


Drehzahl im Vergleich

Strahlgeschwindigkeit im Vergleich

Schubwerte im Vergleich

Wirkungsgrad der Motoren im Vergleich

Masseverteilung im Modell im Vergleich



Gruß Jürgen

hps
10.09.2015, 23:17
Hallo Jürgen,
also ich sehe das auch so wie Jürgen und damit eher kontraproduktiv. Deine paar angeführten Schlagworte tragen auch nicht unbedingt zur Erklärung bei. Aber man kann wohl alles schönreden - oder, und das kann natürlich auch sei, haben wir das sogenannte Brett vor dem Kopf und können die Genialität dahinter nicht verstehen :D. Nichts für ungut Jürgen, aber das ist für mich wirklich nicht überzeugend und nachvollziehbar.
Peter

hps
11.09.2015, 09:38
... also ich sehe das auch so wie Jürgen und ....
sorry, sollte im obigen Post natürlich "... wie Sigi ..." heißen

reas
11.09.2015, 11:20
Hallo

Ich kann das 6S Setup auch nicht ganz verstehen. Diese hohen Ströme machen in meinen Augen keinen Sinn. Ich fliege ja folgendes (Akku und Regler), mal Impeller aussen vor:

2x 4s4500mAh als 8s geschalten
1x Mezon 130 als Regler

Damit komme ich auf ein Gewicht von 1055g der Komponenten (Akku und Regler). Das bei 50 Ampere weniger Strom und fast dem gleichen Schub. Ich halte die 8s für den Mini-Avanti als perfekt. Habe das gleiche Modell auch mit 6S und 10s geflogen und nichts überzeugt von den reinen Fakten her so wie ein 8s Setup. Auch vom fliegen wars für mich deutlich das Beste der drei Setups.

Gruß

Andreas

Antares
11.09.2015, 13:21
Hallo,

Ich bin auch der Ansicht, bei Betrachtungen des Leistungsgewichtes (beim Antrieb) müssten der Fairness halber ALLE Parameter berücksichtigt werden.

So hat der gezeigte 10S Antrieb 46% mehr Energieinhalt als der 6S Antrieb. Die Motoren sind hier gleich schwer, aber bei über 60A geringerem Maximalstrom könnte man die Kabelquerschnitte optimieren und Gewicht sparen.

Was den Schub betrifft, offensichtlich ist der bei 6S mit der schönen Einlasstüte ermittelt, und der Arbeitspunkt des 1200er Motors war nicht ausgereizt. Das ist
halt der Nachteil bei den LiPo´s, man bewegt sich in 3,7V Sprüngen und müsste sich an das Ideal heranoptimieren (anderer Motor, unübliche Zellenzahl usw.).

@Jürgen: vorher warst du anderer Meinung: "Da ich eher zu mehr Flugzeit und Schonung der Akkus tendiere..." :D

Gruß,
Harald

SpeedFlap
11.09.2015, 13:49
... eher kontraproduktiv.
Das ist sicher eine Sache des Blickwinkels.

300 gesparte Gramm bringt zusammen mit der höheren Leistung sicher einiges an Leichtfüssigkeit und Agilität.

Auf der Kostenseite wird das mit Flugzeit bezahlt.
Effektiv ist die Akkulast von 18C auf 28C gestiegen, also die effektive Vollgaslaufzeit von 3 Min brutto auf 2 Min gesunken (abzgl. Reserven). Da muss man schon sehr diszipliniert mit dem Gasfinger arbeiten.

Selbst bei angenommen gleichbleibendem Leistungsabruf: Die Akkuenergie ist um 32% niedriger. Die Flugzeit reduziert sich je nach sportlichem Einsatz von einem typischen 5 Minuten Flug um über anderthalb Minuten auf 3:30. Zusätzlicher Abruf der verfügbaren Mehrleistung reduziert das ganze noch weiter Richtung 3 Minuten.

Fliegerisch reizvoll, aber mit Flugzeitverlust teuer bezahlt. Muss jeder selbst entscheiden.
Der Zusammenhang ist aber jetzt nicht Avanti spezifisch, sondern lässt sich weitgehend auch auf andere EDF-Jets übertragen. Ich selbst hab auch meine Modelle, die eher zum Rumknallen da sind. Schxxx egal wenn nach 3 Minuten aus ist.


@Jürgen: vorher warst du anderer Meinung: "Da ich eher zu mehr Flugzeit und Schonung der Akkus tendiere..."

So schnell kann man seine Meinung ändern, wenn das Gerät nun plötzlich geht wie die S.. :D

Grüße, Claus

J.G
14.09.2015, 22:03
Hallo zusammen,

was für ein Aufruhr :D So schwer ist das doch eigentlich gar nicht zu verstehen was ich geschrieben habe;) Momentan habe ich wenig Zeit, die Jetpower steht vor der Tür, ich
melde mich danach mit einer ausführlichen Erklärung. Vielleicht sieht man sich ja auch auf der Jetpower an unserem Stand ;)

Am Mittwoch kommen Mini Avanti S :D Wir haben genommen was wir kriegen konnten...................

Gruß Jürgen

J.G
17.09.2015, 22:32
Hallo zusammen,

habe heute mit Seba gesprochen, die aktuelle Version des Mini Avanti S hat
ein Update bei den Fahrwerksbeinen erhalten:)
Die neuen Beine sind jetzt auch rasentauglich !!;)

Gruß Jürgen

Geerd
18.09.2015, 07:30
Hallo,

gibt es die neuen Fahrwerksbeine auch einzeln zum umrüsten?

Gruss
Geerd

AlexBonfire
18.09.2015, 09:25
Hallo Jürgen,

danke für deinen ausführlichen Test, der hat mein Interesse geweckt.
Ich suche eigentlich noch ein Winterprojekt für einen Schübeler HDS und hätte dafür den HET 700-68-1200kV an 10-11s vorgesehen um Power satt zur Verfügung zu haben.
Bei der 6s-Motorisierung wäre ich auch skeptisch, ich befürchte da würde ich den Akku ordentlich grillen weil er permanent am Limit ist.

Ich pendele jetzt noch etwas zwischen El Bandito und Mini Avanti (beide gefallen mir sehr gut) und habe den Eindruck, daß die beiden in der Charakteristik doch sehr unterschiedlich sind.
Kannst du dazu vielleicht kurz was sagen ?

Danke, Alex.

reas
19.09.2015, 07:15
Hallo

Zu dem Fahrwerksupdate: Ja es wird ein modifiziertes geben. Es wird eine neue geänderte Mechanik geben mit 5mm Bolzen. An den Beinen ändert sich nix. Das aktuelle Fahrwerk tut auch wenn man die Modifikationen die ich in dem anderen Avanti Thread geschrieben habe macht. AvantiS mit den neuen Mechaniken werden wohl ca. Ende Oktober ausgeliefert. Wemotec hat übrigens passende Beine für die Mini Avanti als Zubehör, habe ich mir gestern angesehen. Machen nen guten Eindruck.

Gruß

Andreas

Dragonov
22.09.2015, 06:24
Super Bericht....
Wo gibt es denn das Turbinen Umbau Kit sprich Halterung Schubrohr usw,hätte ich mir das doch von der Jetpower mitgenommen...
Flieger ist ja auch nirgens im Moment zu bekommen oder weiß jemand noch eine Bezugsquelle.

Lowrider1957
23.09.2015, 18:05
Hallo Gemeinde,
ich denke wir diskutieren hier um des Kaisers Bart.

Meiner Meinung nach haben beide Konzepte Ihre Berechtigung.

Ich habe auf der Jet Power von Sebart einen vorbestellten Bausatz bekommen mit rotem Fahrwerk welches laut SEBART bereits die verstärkte Version ist.

Ich werde nächste Woche mit dem Aufbau beginnen und mir etwas Zeit nehmen den angesprochenen Ringspant zu fertigen damit der Auslaß keinerlei Verengungen hat nein nicht per CNC sondern per Hand. :)

Ich glaube es macht wenig Sinn von einer totalen Optimierung zu sprechen wenn man solche kleine Dinge mit großer Wirkung nicht zuerst mal versucht auszuschliessen.

Schliesslich hat das ja mit Modell BAU zu tun, Jürgen hat nachgewiesen mit diesem tollen Bericht das die Avanti gutes Potential hat denn SEBART Modell fliegen eigentlich immer gut, zumindest jene die ich bisher hatte.

Da ich kein Forenexperte bin, stelle ich nächste Woche mal Bilder ein damit jeder nun die "neuen" Fahrwerke sehen kann, ich selbst habe aber noch nicht nachgemessen ob der Bolzen nun 5 mm ist.

Sebart hat es mir aber in einer Mail bestätigt.

Mein Konzept beruht auf einem Wemotec Midi Fan mit 10S.

Lassen wir uns überraschen.


Lowrider

J.G
24.09.2015, 23:18
Hallo zusammen,

also es ist so wie ich geschrieben habe und wie es mir Sebastiano persönlich gesagt hat. Bei allen neuen Mini Avanti S sind neue Fahrwerksbeine im Lieferumfang enthalten. Die Materialstärke wurde um 1,0 mm am Fahrwerksbein selbst und auch an der Nachlaufstrebe an der das Rad befestigt ist, erhöht. Das sollte dann zusammen mit dem geänderten Verbindungsstift und der neuen Mechanik für Besserung sorgen!

Hier ein Bild,

1415526

Das alte liegt zum Vergleich auf dem Flügel

Gruß Jürgen

Lowrider1957
25.09.2015, 08:45
Stimm hier nochmals meine Bilder

Lowrider1957
25.09.2015, 08:47
Hier meine Bilder

edwin
29.09.2015, 06:36
War da eine mehr preis fur die neue Fahrwerk?

J.G
29.09.2015, 10:52
War da eine mehr preis fur die neue Fahrwerk?

Hallo,

nein, kein Mehrpreis für die neuen Fahrwerke, ist ein Update im Rahmen der Produktpflege sozusagen ;)


Gruß Jürgen

edwin
29.09.2015, 16:15
Das ist super!

J.G
30.09.2015, 10:25
Hallo zusammen,

was für ein Aufruhr :D So schwer ist das doch eigentlich gar nicht zu verstehen was ich geschrieben habe;) Momentan habe ich wenig Zeit, die Jetpower steht vor der Tür, ich
melde mich danach mit einer ausführlichen Erklärung. Vielleicht sieht man sich ja auch auf der Jetpower an unserem Stand ;)

Am Mittwoch kommen Mini Avanti S :D Wir haben genommen was wir kriegen konnten...................

Gruß Jürgen

Hallo zusammen,

also dann will ich meine Erfahrungen hier noch mal etwas detaillierter schildern:

• Drehzahl im Vergleich
Vergleicht man beide Motordaten, also die des 1200kv und die des 2100kv Motors, so ergibt sich nicht nur eine höhere Höchstdrehzahl, sondern auch deutliche Unterschiede bei gleicher Gasknüppelstellung. Der 2100kv Motor dreht immer etwas höher.

• Strahlgeschwindigkeit im Vergleich
Aus der unterschiedlichen kv der Motoren, ergeben sich auch unterschiedliche Strahlgeschwindigkeiten, die bei jeder Gasknüppelstellung beim 2100kv Motor höher liegt.

• Schubwerte im Vergleich
Auch der Schub des HDS Impellers mit dem 2100kv Motor ist um ca. 400g höher, als bei der 10S Variante mit dem 1200kv Motor.

• Wirkungsgrad der Motoren im Vergleich
Vergleicht man die Kennlinie der Wirkungsgradmessung der beiden Motoren auf dem Prüfstand, so ist zu sehen, dass der 1200kv Motor mit zunehmender Drehzahl und Spannung kontinuierlich im Wirkungsgrad abnimmt und an Effizienz verliert. Die Messung zeigt auch, dass der Motor z.B. an 12S kaum mehr an Leistung zulegen kann, aber der Strom im Vergleich zum Einsatz an 10S um ca. 25A steigt.
Der 2100kv Motor dagegen weist an 6S eine nahezu waagerechte Kennlinie über den gesamten Drehzahl-und Spannungsverlauf auf und hat daher eine deutlich bessere Effizienz.

• Masseverteilung im Modell im Vergleich
Durch die Reduzierung und Zentralisierung der Gesamtmasse durch die Umrüstung auf den 6S Antrieb verleiht dem Modell deutlich bessere Flugleistungen und eine Agilität, die mit einem 8 oder 10S Antrieb nicht möglich sind.

Zusammengefasst:
Durch die Umrüstung auf den 6S Antrieb und die Gewichtsersparnis von ca. 300g und eine Schubsteigerung von ca. 400g erreicht man eine „Leichtfüssigkeit“ und Agilität die sagenhaft ist. Und obwohl die Stromaufnahme relativ hoch ist im Vergleich zum 10S Antrieb vorher, lässt sich die gleiche Flugzeit erreichen. Der/die Mini Avanti S lässt sich mit einer deutlich niedrigeren Gasknüppelstellung durch die Luft und die Figuren bewegen. Kunstflug auf engstem Raum macht richtig Spaß und ist mit erheblich geringerer Fluggeschwindigkeit möglich als vorher und am Ende werden durch die geringere Flächenbelastung die wirklichen Vorzüge dieses Jets erst sichtbar.
Die Flugeigenschaften im Vergleich zu den üblichen Sportjets in dieser Klasse (z.B. Stinger, oder El Bandito, o.ä.) sind völlig unterschiedlich. Wer lieber schnell von links nach rechts und umgekehrt unterwegs sein will und hin und wieder mal eine Rolle und einen Looping einbaut, der kann den Mini Avanti S natürlich auch mit 10S betreiben. Mit 6S macht er aber viel mehr Spaß, aber das kann ja jeder für sich entscheiden, ich kann nur empfehlen Gewicht zu sparen wo es nur geht……..:D;)

Gruß Jürgen

PS.: Wir bauen grad einen neuen Mini Avanti S aus der Serie auf und werden hier in Kürze die Änderungen zum Vorserienmodell das wir für den Test hatten, hier
mit Bildern zeigen.

IronEagle
30.09.2015, 12:34
Hallo Jürgen,
verstehe ich jetzt nicht, resp. kann ich nicht Nachvollziehen.

Checke ich die Datenblätter von Schübeler so sehe ich, Ausgehend von 3.7V/Zelle

Strahlgeschw. 84 vs 82.5
Strom 134 vs 75
Wirkungsgrad 60 vs 60
Drehzahl 40 vs 39
Schub 44 vs 42
Masse 1589 vs 1659

Masse mit 6S-5Ah resp. 2x5S3.3Ah und Regler YGE 160HV resp. YGE 90HV
Ich habe da also noch einiges mehr Kapazität beim 10S Antrieb.
Beim Wirkungsgrad unterläuft Dir ein Fehler: der 1200kV Antrieb nimmt, wie Du Richtig schreibst, mit zunehmender Spannung ab, er liegt aber immer über dem Wirkungsgrad des 2100kV Motor.

Jetzt könnte man noch annehmen das die Spannung bei 134 Ampere (Belastung 26.8C) mehr Einbricht als bei 75A(Belastung 22.7C) Damit sind dann wohl auch die Unterschiede in Speed und Schub weg.

Der Massenunterschied beläuft sich gerade mal auf 70g, dafür kann ich dann 4mm Stecker statt 6mm Stecker nehmen.
Und woher kommt die bessere Zentralisierung bei 6S? Der Akku etwas leichter, der Regler dafür schwerer.

Hmmm, wie gesagt, geht für mich nicht auf.
Oder übersehe ich da etwas?

J.G
30.09.2015, 16:54
Hallo Jürgen,
verstehe ich jetzt nicht, resp. kann ich nicht Nachvollziehen.


Oder übersehe ich da etwas?

Hi,

man kann natürlich Erbsen Zählen, ich spreche von anderen Strahlgeschwindigkeiten wie Du (siehe meine Posts) und ich habe keine 3300 mAh Akkus verwendet für den 10S Test sondern 4400er und 4800er Zellen, das gibt eine völlig andere Gewichtsbilanz.
Beim Wirkungsgrad fehlen 5%, gut, also kann man sagen da ändert sich nix, was aber sehr wohl wie Du ja auch selber schreibst, von der Zellenspannung abhängt. Vielleicht habe ich auch besonders gute Zellen, keine Ahnung :rolleyes: Das hier ist Theorie und in der Praxis ist es aber genau so wie ich es geschrieben habe. Ich hatte die selben Zweifel bevor ich den Umbau gemacht habe, probiere es aus und Du wirst sehen es stimmt ;)

Und wie gesagt und geschrieben, kann ja jeder für sich entscheiden was er machen will, funktionieren tut es aber in der Praxis mit 6S einfach besser:D


Gruß Jürgen

AlexBonfire
30.09.2015, 18:10
Korrekt wäre ein Vergleich mit 10s 3000mAh - die haben dann die gleiche gespeicherte Energie wie ein 6s 5000mAh.
Der Gewichtsunterschied wird dann schon sehr gering.

hps
30.09.2015, 18:22
... man kann natürlich Erbsen Zählen, ...
Also ich finde nicht, dass @IronEagle Erbsen zählt, er hat nur ganz detailliert die techn. Daten der Antriebe/Motore verglichen und die stimmen zum Teil mit deinen Ausführungen nicht überein. Hier eine Empfehlung für 6S abzugeben finde ich etwas überzeichnet, aber wie du schon richtig formuliert hast: "kann ja jeder für sich entscheiden was er machen will". ;)

Edit:
Ja, was oben @AlesBonfire schreibt ist völlig plausibel und wäre durchaus interessant!

J.G
30.09.2015, 22:11
Also ich finde nicht, dass @IronEagle Erbsen zählt, er hat nur ganz detailliert die techn. Daten der Antriebe/Motore verglichen und die stimmen zum Teil mit deinen Ausführungen nicht überein. Hier eine Empfehlung für 6S abzugeben finde ich etwas überzeichnet, aber wie du schon richtig formuliert hast: "kann ja jeder für sich entscheiden was er machen will". ;)

Edit:
Ja, was oben @AlesBonfire schreibt ist völlig plausibel und wäre durchaus interessant!

Hi,

sorry HPS was soll an meinen Daten nicht stimmen, vielleicht einfach mal genau hinsehen und lesen:rolleyes: Der Wirkungsgrad des 2100kv Motor ist über den kompletten Drehzahl und Spannungsverlauf besser, weil nahezu gleichbleibend. Und ich habe immer geschrieben, dass ich 4400er Zellen verwendet habe, die 3300er oder was auch immer Ihr hier zum Vergleich heranzieht haben nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun was ich geschrieben und getestet habe, also völliger Q:rolleyes:uatsch

Und es geht auch nicht um die Theorie alleine, es geht darum, dass die Praxis durchaus anders aussehen kann.

Ich hab getestet, mit 10S und auch mit 6S, Du auch ??

Gruß Jürgen;)

IronEagle
01.10.2015, 06:37
Hi,

... Der Wirkungsgrad des 2100kv Motor ist über den kompletten Drehzahl und Spannungsverlauf besser, weil nahezu gleichbleibend...

Sorry Jürgen,
genau das stimmt jetzt schlicht und einfach wirklich nicht!
Der Wirkungsgrad beim 1200kV Motor Beginnt bei 66% mit 25.5 Volt und sinkt dann linear auf 60% bei 37 Volt.
Der Wirkungsgrad des 2100kV Motor ist konstant bei 60%.
Daraus folgt:
Beim 10S Antrieb ist der Wirkungsgrad bei Vollgas gleich wie beim 6S Antrieb. Bei Teillast hat der 10S Antrieb einen besseren Wirkungsgrad.

Das sich Deine getesteten Setup 10S und 6S im Fluggefühl stark Unterscheiden bezweifelt ja niemand. Das liegt aber einzig am tieferen Gewicht.
Und das wiederum liegt NICHT am Unterschied 10S / 6S sondern einzig darin, das Du bei 10S wesentlich mehr Energie mitgeführt hast.
Also: statt die ganze Kiste umzubauen hätte schlicht ein Wechsel auf 10S 3300mAh Akkus gereicht.

Gruss, Daniel

AlexBonfire
01.10.2015, 07:29
Jetzt kriegt euch doch mal wieder ein, Jungs.
Ich persönlich bin Jürgen sehr dankbar für diesen ausführlichen Test, so viel Mühe macht sich sonst kaum jemand.

Ich denke wenn man kleinere 10s verwendet - 3000mAh wären ideal um einen 1:1 Vergleich zu erzielen - wird der Gewichtsunterschied marginal und der Unterschied in der Vollgasdrehzahl bzw. Schub hängt nur noch davon ab wie genau die kV des Motors auf die Akkuspannung angepasst ist. Wenn dann das 6s Setup höher dreht wie das 10s liegt es daran, daß es nicht jede beliebige kV Ausführung zu kaufen gibt und man den nächst-besten Kompromiss eingehen muss. An der Stelle wäre auch eine "krumme" Zellenzahl mal interessant um den Antrieb auszureizen - wieso nicht mal den 1200kV Antrieb mit 11s befeuern ?

Aber: Nur weil Jürgen einen vorhandenen 4400mAh verwendet hat muss man ihn deswegen nicht gleich angiften.

reas
01.10.2015, 07:54
Hallo

Jeder kann ja grundgenommen den Antrieb verwenden den er möchte. Wie ich schonmal geschrieben hatte, habe ich ja drei Varianten ausprobiert.

Hier kann sich jeder selber ein Bild machen:

6S Setup: Hacker Stream-Fan 90 mit nem E50 2000 kV Motor, Mezon 130 Regler und 6S 5000mAh Akkus

Schub 3200 g bei 110 Ampere. Gewicht des Antriebes (Impeller, Regler und Akku): 1440g

8S Setup: Hacker Stream-Fan 90 mit nem E50 1450 kV Motor, Mezon 130 Regler und 8S 4500mAh Akkus

Schub 4200 g bei 92 Ampere. Gewicht des Antriebes (Impeller, Regler und Akku): 1460g

10S Setup: Hacker Stream-Fan 90 mit nem E50 1300 kV Motor, Mezon 130 Regler und 10S 4500mAh Akkus

Schub 5200 g bei 105 Ampere. Gewicht des Antriebes (Impeller, Regler und Akku): 1675g


Für mich ist das 8S Setup die beste Wahl. Gleiches Gewicht wie der 6S Antrieb aber mehr Leistung. Und die Flugzeit steigt auch noch.

Gruß

Andreas

Lowrider1957
02.10.2015, 08:21
Hallo Gemeinde,
zunächst einmal eine tolle Diskussion wie ich finde hier über den Antrieb.

Ich glaube nicht dass hier irgendwer bewusst falsche Daten in seine Überlegungen einfließen lässt.
Dennoch vermisse ich einen wesentlichen Aspekt.

Die Frage was will ich mit diesem Modell machen ?

Wie Jürgen richtig geschrieben hat Kunstflug auf engem Raum = 6 S.

Ich denke das neudeutsche „Setup“ sollte mit den Ansprüchen des Betreibers harmonieren, natürlich setzten Zelle und Physik Grenzen.

Dennoch, ist es doch entscheidend was man fliegen will.

Wer engen Kunstflug mag ist sicher mit 6 s gut bedient.

Wer großräumig fliegen möchte findet bestimmt bei 8s oder 10s seinen Antrieb.

Ich konnte auf Jürgens Video bei 10 s nicht sehen das der Vogel sich in die Luft gequält hat oder einfach nicht fliegen wollte.

Aber ein anderer Aspekt ist mir aufgefallen, wer hat denn die Mini Avanti geflogen und wenn ja mit welchem Setup.
Jürgen wohl definitiv mit 10s und 6s.

Meine ist im Bau und ich habe mich noch nicht endgültig entschlossen für 8 s oder 10S.

Weiterhin macht mir etwas anderes Sorgen, die Einschnürung im Schubrohr durch die Carbon Stange des Höheruders.
Das geht gar nicht.
Ich werde einen entsprechenden Hilfsspant anfertigen der diese Einschränkung beseitigt.

Vielleicht macht Jürgen das ja bei seinem neune Bau auch.

Ich denke das ist auch ein Teil einer Optimierung.

Vielleicht hat auch mal jemand eine Möglichkeit mit und ohne Verengung den Schub zu messen.

Was sagen die Fachleute wie viel kann das bringen?

Die Abende werden länger lasst uns sehen was wir daraus machen können.

Oder wie heißt es „viele Wege führen nach Rom“.

Ich bin gespannt.

FlyingDom
04.10.2015, 20:55
Hallo Jürgen,

was sind das für Servos die ihr im Set anbietet?

Gibt's paar Spec's`? Was ist mit BEC?

Danke

Gruß

Dom

Cebar
04.10.2015, 21:28
@ Lowrider

zur Wahl der Akkus teile ich 100% deine Meinung, ich werde wohl das 8 S Setup wählen.

Zur Verengung des Schubrohrs wegen Leitwerksverbinder : ich denke wohl der Einfluss ist nicht wirklich spürbar, wahrscheinlich aber messbar.

Ich fliege eine BAE Haw von Fox Composites mit 110 Stumax impeller an 12 S. Dort hatte ich das gleiche Problem und habe nach einiger Zeit den Leitwerksverbinder überbrückt. Habe subjektiv beim fliegen keinen Unterschied zwischen vorher und nachher bemerkt.

Wäre aber gespannt ob noch jemand dazu was sagen kann.

Gruss
Eric

WeMoTec
04.10.2015, 22:50
Wegen der Querstange:

Die kritische Frage ist, wie weit an der Stelle der Querschnitt verengt wird.
Wenn etwas kritisch ist, dann wird es eher die Querschnittsfläche sein (falls sie unter ein gewisses Maß rutscht, und die Strömung am Impeller dadurch abreißt), als der Luftwiderstand der Steckung.

Den kleinsten Kanalquerschnitt haben wir ja normal am Düsenausgang, der kann ja leicht bestimmt werden.

Frage ist nun, wie groß ist die offene Fläche im Bereich der Stange?
Also Querschnittsfläche des Kanals an der Stelle abzüglich Stirnfläche der Stange.

Vielleicht kann das mal jemand ermitteln? (hab aktuell keinen Flieger am Lager)

Falls offene Fläche dort > Düsenfläche = kein Problem.

Oliver

Peter Kruse
05.10.2015, 11:16
Hallo Oliver,

ich fliege die Avanti ja auch und denke, dass es überhaupt kein Problem macht. Der Kanal ist an der Stelle nicht offen und wird lediglich um ca. 5 mm eingeengt. Den Unterschied kann man wohl messen, merken bestimmt nicht.

Gruß

Peter



Wegen der Querstange:

Die kritische Frage ist, wie weit an der Stelle der Querschnitt verengt wird.
Wenn etwas kritisch ist, dann wird es eher die Querschnittsfläche sein (falls sie unter ein gewisses Maß rutscht, und die Strömung am Impeller dadurch abreißt), als der Luftwiderstand der Steckung.

Den kleinsten Kanalquerschnitt haben wir ja normal am Düsenausgang, der kann ja leicht bestimmt werden.

Frage ist nun, wie groß ist die offene Fläche im Bereich der Stange?
Also Querschnittsfläche des Kanals an der Stelle abzüglich Stirnfläche der Stange.

Vielleicht kann das mal jemand ermitteln? (hab aktuell keinen Flieger am Lager)

Falls offene Fläche dort > Düsenfläche = kein Problem.

Oliver

J.G
05.10.2015, 23:47
Hallo zusammen,

im unsprünglichen "Walkaround" ganz am Anfang habe ich folgenden Text geschrieben und auch das Bild dazu eingestellt, es dokumentiert sehr deutlich die "Problematik":

Auf dem unteren Bild sieht man, dass sich leider die Steckung für das Höhenleitwerk in den Weg stellt und so den Auslassdurchmesser
des Schubrohres auf max. 70-73 mm beschränkt. Würde man die Höhenleitwekssteckung an einem zusätzlichen Ringspant abfangen und
damit zweiteilig ausführen und nicht durchgehend machen, wäre hier deutlich mehr Auslassquerschnitt zu realisieren.

1421412

Ohne Schubrohr sieht das so aus:

1421437

Wie auch Peter bereits geschrieben hat, ob man es an der Leistung merkt, dass im Schubrohr eine leichte Verengung ist bezweifle ich auch, die Leistung war trotzdem sehr gut.
Aber ein anderer Aspekt könnte eine Rolle spielen. Wenn man die Steckung teilen würde, dann wären statt 73mm Durchmesser am Ende sogar 77-78 mm Durchmesser machbar.
Das sollte sich dann eigentlich schon beim Standschub und somit auch im Kunstflug bemerkbar machen.

Mein guter Freund und Fräser Harald:cool:, wird mal eine leichte Konstruktion mit geteilter Steckung entwerfen und dann werden wir sehen;)
Und dann gibt es da noch ein paar andere Dinge die sich geändert haben und beachtet werden sollten, dazu später mehr.


Gruß Jürgen

edwin
06.10.2015, 20:50
Hi Jurgen,

Gibt's schon eine data wen die Avanti wieder verfügbar ist?? (estimated time of Arrival on the new batch, sorry think my German writing is not the best)

Danke,

Ed

J.G
06.10.2015, 21:52
Hi Jurgen,

Gibt's schon eine data wen die Avanti wieder verfügbar ist?? (estimated time of Arrival on the new batch, sorry think my German writing is not the best)

Danke,

Ed

Hi Ed,

two Avanti S all the accessoris and two different PNP HDS Fans (for 6 ore 10 S) are in stock :cool:

zwei Avanti S haben wir noch und auch das Zubehör und zwei verschiedene Impeller Combos für 10S und 6S stehen zur Auswahl und sind ab Lager lieferbar.

Gruß Jürgen

FlyingDom
07.10.2015, 21:53
Was ist mit den Servos...? s.O.

J.G
07.10.2015, 22:10
Was ist mit den Servos...? s.O.

Hi Dom,

sorry, hab ich übersehen ;) Ich habe von Seba nur die Info, dass die Servos schon länger im Mini Avanti S getestet wurden um die 5,0 kg Stellkraft haben sollen und zuverlässig arbeiten. Haben Metallgetriebe und sind keine HV Servos, aber natürlich digital;)

Ich habe auch schon versucht im www mehr rauszufinden über die Sevos, habe aber nichts gefunden bisher. Wir werden sie auf jeden Fall auch mal einbauen und dann berichten. Aber da ja schon einige verkauft sind und auch die Servos mitgenommen haben werden wir sicher bald mehr wissen;)
Vielleicht kommen auch von Seba noch mehr Informationen zu den Servos, das würde nicht schaden:D

Gruß Jürgen

edwin
07.10.2015, 22:26
Hi Jurgen,

Sind die mit das neuen (new) Fahrwerk (gears) ?

Und welch färben?

Thanks,

Ed

spazierflieger
07.10.2015, 22:53
Warum eigentlich 3 Servo´s ? Da müßten doch mindestens 5 drin sein. :confused:
Welche fehlen denn?

J.G
08.10.2015, 00:10
Warum eigentlich 3 Servo´s ? Da müßten doch mindestens 5 drin sein. :confused:
Welche fehlen denn?

Hi,

drei kleine Servos für die zwei Fahrwerksklappen und die Bugradlenkung sind schon eingebaut und dann gibt es noch 7 Servos als Set mit allen Kabeln fertig konfektioniert für die Ruder;)

Gruß Jürgen

J.G
08.10.2015, 00:13
Hi Jurgen,

Sind die mit das neuen (new) Fahrwerk (gears) ?

Und welch färben?

Thanks,

Ed

Hi Ed,

ja mit dem neuen Fahrwerk :)

und in diesen Farben;

http://shop.strato.de/epages/61034323.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/61034323/Products/FJ1006

http://shop.strato.de/epages/61034323.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/61034323/Products/FJ1007

Gruß Jürgen

FlyingDom
11.10.2015, 20:25
Danke für das Feedback bezüglich der Servos.

Eine weitere Frage. Der Sequenzer für das Fahrwerk, ist der dabei?

MfG

Dom

J.G
12.10.2015, 09:01
Danke für das Feedback bezüglich der Servos.

Eine weitere Frage. Der Sequenzer für das Fahrwerk, ist der dabei?

MfG

Dom

Hallo Dom,

ja der Sequenzer ist im Lieferumfang enthalten und wie die Servos dazu bereits betriebsfertig
eingebaut 

Gruß Jürgen

mr.sush
13.10.2015, 21:22
Hallo zusammen,

Am Anfang gefiehl mir das Design garnicht aber inzwischen finde ich die Kiste doch sehr ansprechend..

Sind Rasenstarts mit einem 6S Setup möglich?

Gruss
Sascha

J.G
13.10.2015, 23:10
Hallo zusammen,

Am Anfang gefiehl mir das Design garnicht aber inzwischen finde ich die Kiste doch sehr ansprechend..

Sind Rasenstarts mit einem 6S Setup möglich?

Gruss
Sascha

Hallo Sascha,

ja, ohne Probleme :)

Gruß Jürgen

mr.sush
14.10.2015, 06:24
Danke Jürgen,

Das ist leider ein grosses Kriterium für mich.. muss mal nach einem neuen alternativ Platz Ausschau halten..

Gruss
Sascha

FlyingDom
19.10.2015, 22:56
Kommt's mir nur so vor oder ist der überall ausverkauft?

Hat jemand Infos wann Nachschub kommt?

Bei einem der Österreicher Steht Januar 16 :eek::eek:

Lowrider1957
20.10.2015, 08:38
Was mich interessieren würde ob die Chevrons in irgeneiner Weise das Geräusch beeinflusst haben oder sonst wie bemerkbar sind.
Ich möchte mir den Aufwand ersparen wenn es wirklich nichts bringt.
Dann ist mir aufgefalen das Jürgen am Ende des Schubrohrs noch einmal zumindest oben formklötzchen eingebaut hat , wozu diese wollest du damit verhinden dass das Schubrohr am Auslaß in Schwingung gerät ?


Danke

Lowrider

Fränky
20.10.2015, 09:01
Kommt's mir nur so vor oder ist der überall ausverkauft?

Hat jemand Infos wann Nachschub kommt?

Bei einem der Österreicher Steht Januar 16 :eek::eek:

bei Fantastic Jets steht er auf lieferbar ;)

Gruß
Fränky

FlyingDom
20.10.2015, 17:54
Auge fliegt halt auch mit...

http://www.aerosieger.de/news/796/chevron-duesen-reduzieren-laerm-bei-lufthansas-boeing-747-8.html/

:D

Sunbird
20.10.2015, 18:17
bei Fantastic Jets steht er auf lieferbar ;)

Gruß
Fränky

...da war er lieferbar ...... bis vor einer Woche! Status heute (und seit einigen Tagen) 'rot'

Aeleks
20.10.2015, 18:29
Hab mir heute auch eine bestellt!

Gibt es etwas was man beim bauen beachten sollte?
Was man vielleicht von Anfang an verbessern kann oder nachkleben sollte?

Was für Servos für ein HV Setup könnt ihr mir empfehlen?

Ich bin sicher, da kommen noch mehr Fragen auf 😁

Liebe Grüße,
Michael

FlyingDom
20.10.2015, 20:55
Jap.. der war kurzfristig verfügbar.

Wie wir weiter oben lesen konnten auch direkt mit dem verbesserten Fahrwerk.

Hab mal div. Händler angefragt.. Mal sehen ob Rückmeldung kommt.

Sollte das mit Anfang 2016 bestätigt werden gäbs wohl kein Avanti Winterprojekt :cry:

Evtl. kann Jürgen was sagen?

MfG Dom

J.G
20.10.2015, 22:05
Jap.. der war kurzfristig verfügbar.

Wie wir weiter oben lesen konnten auch direkt mit dem verbesserten Fahrwerk.

Hab mal div. Händler angefragt.. Mal sehen ob Rückmeldung kommt.

Sollte das mit Anfang 2016 bestätigt werden gäbs wohl kein Avanti Winterprojekt :cry:

Evtl. kann Jürgen was sagen?

MfG Dom

Hi,

ich muss mich auch erst schlau machen, melde mich wenn ich eine Info habe ;)

Gruß Jürgen

Lowrider1957
21.10.2015, 14:31
Also ich habe auf der Jet Power eine bekommen direkt von Sebart mit rotem Fahrwerk welches die verbesserte Version ist.
Was man verbessern kann liegt sicher in den eigenen Ansprüchen.

Ich denke die Grundsubstanz ist gut und auch zu akzeptieren, Aerodynamik kann Sebart , mit der Ausführung ist manches vielleicht zu einfach.
Die Federung des Bugfahrwerks musste erst einmal entgratet und geschmiert werden .


Die 50 er Plastikräder sind ein Witz für ein solches Modell.

Alle Fließscharniere wurden gegen normal Kunsstoffscharniere getauscht.

Auserdem fahren die Räder des Hauptfahrwrks nicht mittig in die Rumpfaussparungen sie schlagen auf der Flächeseite an.
Dazu habe ich die Hauptfahrwerksbeine um 2 Unterlaggscheiben "verlängert" um zumindest die Räder in die Öffnungen zu bekommen zentrisch gehen die immer noch nicht rein.

Die Ruder Anlenkungen die dabei liegen sind nach meiner Meinung ein Witz, hier habe ich 2mm Gewindestange mit Aulhülsen verbaut ala Jürgen.

Im Rumpf musste ich Abdeckungen für das Hauptfahrwerk bauen da die Räder unmittelbar vor dem Impeller einfahre, da wir einen Rasenplatz haben befürchte ich daß Schmutz von den Rädern abfällt und direkt vom Impeller "verarbeitet" wird.


Die Flächen sollen gegen herausrutschen durch eine kleine Schraube auf jeder Seite in der Fläche gesichert werden die durch das Carbonrohr gebohrt und dann geschraubt werden soll, wie lange das hält mag jeder selbst entschieden der auf dem Platz vor jedem Flugtag aufbauen muss.

Ich habe eine Einschalgmuttern mit einer m 4 Verschraubung eingebaut die an der Flächenwurzel in den Rumpf geht dort wo der Fahrwerksschacht offen ist.


Die Anlenkung des Burgades habe ich gegen einen Stahldraht mit Nylonklips am Bugrad und normalem Klips an der Rudermaschine getauscht, hatte für mein Gefühl zu viel Spiel.
Die Rudermaschine des Bugrades dürfte auch eine sehr begrenzte Lebensdauer haben auf unserem Grasplatz, sie wurde auch getauscht.

Der Door Sequenzer hat bei mir nur einmal geöffnet danach war Essig, ich habe die Drahtversion ala Jürgen gewählt.

Ich denke das nun alles aufgelistet ist , wie gesagt das alles liegt im Auge des Betrachters, einigen mag manches unnötig erscheinen ich fühle mich aber sicherer damit.


Hoffe nun bald auf die Gelegenheit zum Erstflug warte noch auf den Impeller dann gehts los.


Lowrider

J.G
21.10.2015, 14:40
Hallo zusammen,

also wir haben jetzt mal die Höhenleitwerksteckung wie angekündigt umgebaut, Harald unser Fräser hat die Teile gefräst, die es möglich machen das Steckungsrohr zu teilen, um den vollen
Querschnitt für den Auslass am Schubrohr zu erhalten. Man könnte jetzt sogar noch etwas mehr Durchmesser am Ende machen.

1429533

Die Sperrholzteile werden mit der Steckung in den Rumpf eingeharzt und dann wird das Steckungsrohr einfach aus dem Innenbereich entfernt, also an der Innenkante der Sperrholzkonstruktion
abgeschnitten.

1429548

Dann gibt es keine Verengung mehr im Schubrohr

1429549

Und dann gibt es noch alternative Ruderhörner aus CFK :D:D

1429551

Später mehr zum Antriebseinbau und Luftführung ;)

Gruß Jürgen

FlyingDom
21.10.2015, 18:15
Also zu den Lieferterminen.

Hab diverse Shops angefragt und auch Antwort erhalten. Überall gilt:

Der Mini Avanti S wird erst Ende November geliefert. Allerdings sind davon bereits alle verkauft.

Den letzten sofort verfügbaren hab ich mir gesichert :D

Die nächsten Lieferungen werden im Frühjahr 2016 erwartet :eek:

Besonders die blau/rote Variante ist der Renner.

Aeleks
21.10.2015, 18:30
Danke für die Verbesserungsvorschläge! Ich werde das soweit wie möglich umsetzen.

Hat noch jemand einen Tipp für Servos? HV wäre schön, aber normal wäre auch in Ordnung.
Bei normalen Servos, mit welchem BEC habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße,
Michael

Aeleks
21.10.2015, 21:27
@Lowrider: Kannst Du bitte mal Fotos von deiner Flächenbefestigung posten? Das würde mich sehr interessieren, bin von der Schraube durchs CFK-Rohr auch nicht so begeistert..

raven3m
21.10.2015, 21:44
Hallo, ich habe die Graupner HVS 930 BB verbaut und bin sehr Zufrieden damit.

Gruß Patrik

J.G
21.10.2015, 21:49
@Lowrider: Kannst Du bitte mal Fotos von deiner Flächenbefestigung posten? Das würde mich sehr interessieren, bin von der Schraube durchs CFK-Rohr auch nicht so begeistert..

Guckst Du Post 11 :rolleyes:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/505202-***Fantastic-Jets-Walkaround-SebArt-Mini-Avanti-S-mit-DS51-AXI-HDS-***

Gruß Jürgen

Aeleks
22.10.2015, 08:08
Cool!
Kannst du mir bitte noch ein Bild vom Flügel schicken? Ich bin nicht so der Bauer, brauche da immer ein bisschen mehr Anleitung und Bildmaterial 😁

Danke!

Lowrider1957
22.10.2015, 08:28
Hallo Gemeinde,
anbei die Bilder der "Flächenbefestigung" wie ich sie mir gebaut habe und auch von meiner Lösung der Schubtunneleinschränkung. Ich habe nicht so eine elegante Lösung wie Jürgen, da ich keine CNC Fräse zur Verfügung habe, sondern diese Probleme mit der Modellbaumethode per Hand lösen kann.
Der Hilfsspant ist auch noch nicht verputzt also er wird schon etwas auberer aussehen wenn er eingebaut ist.

Aeleks
22.10.2015, 10:06
Klasse, vielen Dank!

Aeleks
26.10.2015, 11:12
Für meine Mini Avanti habe ich mich jetzt mal auf folgende Kombi festgelegt:

komplett HV
Jeti R11 EPC mit 2s2000 SLS Empfängerakku
7x Graupner HVS 930 BB MG
1x KST 215MG fürs Bugrad
Wemotec Midifan Evo mit HET 650-68-1600 an 8S
YGE 90HV
SLS 2x 4S 4500 30C/60C
Spannungsregler fürs Fahrwerk

Bei Sebart-Modellen steht in der Anleitung ja immer, keine Abschwünge mit Vollgas fliegen (aus Festigkeitsgründen).
Wie sieht da eure Einschätzung aus, ist die Mini Avanti stabil gebaut?

Liebe Grüße,
Michael

Flyerfox
27.10.2015, 22:51
Für alle Freunde des Mini Avanti S (und vor allem für jene die es noch werden wollen :D ) gibt es in der RC-Network Börse eine kleine Überraschung.

In diesem Sinne schöne Grüße aus Österreich

Wolfgang

seeluftschinken
30.10.2015, 07:16
Für alle Freunde des Mini Avanti S (und vor allem für jene die es noch werden wollen :D ) gibt es in der RC-Network Börse eine kleine Überraschung.

In diesem Sinne schöne Grüße aus Österreich

Wolfgang
Hallo Leute ich sehe nirgens in der Beschreibung wo der Schwerpunkt liegen soll
weis das jemand ?

Aeleks
30.10.2015, 08:43
145mm, steht auf der letzten Seite in der Foto-Anleitung.

FlyingDom
30.10.2015, 20:15
Kann jemand was zu den notwendigen Servo-Extensions sagen?

Welche Kabellängen werden benötigt`?

In der Bauanleitung steht reichlich wenig, da wird davon ausgegangen dass man das Set von Seba verwendet.

MfG Dom

Aeleks
30.10.2015, 21:21
Auf rcgroups.com hab ich das hier gefunden, daran orientiere ich mich mal:

1434359

Das gabs auch noch für andere Empfänger-Varianten.

FlyingDom
31.10.2015, 19:51
Auf rcgroups.com hab ich das hier gefunden, daran orientiere ich mich mal:

1434359

Das gabs auch noch für andere Empfänger-Varianten.

Top, danke!

MfG Dom

Aeleks
02.11.2015, 17:25
Frage in die Runde:

Wie baut ihr die Mini Avanti am Flugplatz auf?
Wenn ich die Flügelbefestigung an die Wurzelrippe mache bei der Fahrwerksöffnung, muss das Fahrwerk ausgefahren sein.
Ohne anzuschließen kann ich das Fahrwerk aber nicht ausfahren, und ausgefahren transportieren ist auch nicht gut.
Aufbauen im eingefahrenen Zustand geht nicht, wegen den Radkästen im Rump.

Ich hoffe, mein Problem ist so verständlich :)

AlexBonfire
02.11.2015, 17:39
Guckst du:
http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=65210181&t=9&c=7910&p=7910

Aeleks
03.11.2015, 08:39
Einen Ständer hab ich schon :)

Ja, ist kein großes Problem. Dachte nur, vielleicht hat da jemand einen Trick, wie das komfortabler geht als Flügel halb aufschieben, alles anschließen, Fahrwerk ausfahren und dann den Flügel fertig montieren...

Könnte man mit einem Servotester oder einem Schalter das Fahrwerk ohne Steuerelektronik ausfahren? Braucht ja eigentlich nur Strom...
Dann könnte man einfach das Fahrwerk ausfahren, Flügel dran, alles einstecken und los gehts.

Peter Kruse
03.11.2015, 10:07
Einen Ständer hab ich schon :)

Ja, ist kein großes Problem. Dachte nur, vielleicht hat da jemand einen Trick, wie das komfortabler geht als Flügel halb aufschieben, alles anschließen, Fahrwerk ausfahren und dann den Flügel fertig montieren...

Könnte man mit einem Servotester oder einem Schalter das Fahrwerk ohne Steuerelektronik ausfahren? Braucht ja eigentlich nur Strom...
Dann könnte man einfach das Fahrwerk ausfahren, Flügel dran, alles einstecken und los gehts.

Wenn Du das ältere FW hast, geht es mit einem Servotester prima. Beim neuen FW sind nur 2polige Stecker dran. Dafür muss man einen Gegenstecker mit zb. einem Empfänherakku anschliessen und bei Bedarf zum Ein- oder Ausfahren umpolen. Funktioniert gut.
Ansonsten ist es ein nerviges Gefummel, da man eigentlich drei Hände braucht.

Übrigens gehen die vorderen Klappen nur nach ausgefahrenem Bugrad wieder zu, wenn alle Anschlüsse anliegen.

Gruß
Peter

Aeleks
03.11.2015, 14:23
Ein Schalter reicht da nicht?
Wie genau hast Du das gemacht?

Peter Kruse
03.11.2015, 16:04
Hi Michael,

man muss die beiden Pole umpolen. Mit nem Schalter gehts nicht.


Peter

Aeleks
03.11.2015, 17:01
Ach so, dann würde ja einmal "richtig rum", einmal "verkehrt rum" einstecken bei einem 5V Akku reichen?

Ich stehe glaub etwas auf dem Schlauch :)

J.G
03.11.2015, 18:36
Hi zusammen,

das mit dem Aufbau des Modells ist doch wirklich kein Thema :rolleyes:
Man braucht wie bei vielen anderen Modellen mit elektrischen Fahrwerken auch,
lediglich einen Servotester und einen Akku von 4,8-6,0 Volt.
Dort steckt man die Mechaniken zusammen oder einzeln an und dreht am Poti bis das Fahrwerk
in die gewünschte Position gefahren ist. Beim Avanti ist keine Elektronik im Fahrwerk, daher muss man den
zweipoligen Servostecker (BEC Stecker) einfach nur umdrehen um die Pole zu vertauschen, wenn man
in die andere Richtung fahren will....

Und einen Modellständer (egal welcher) sollte doch bei jedem
Piloten im Hangar sein;)

Gruß Jürgen

Aeleks
03.11.2015, 20:49
Funktioniert einwandfrei 👍🏻

AlexBonfire
05.11.2015, 11:49
Hi Michael,
man muss die beiden Pole umpolen. Mit nem Schalter gehts nicht.
Peter

Das umpolen geht selbstverständlich auch mit einem zweipoligen Schalter...

FlyingDom
15.11.2015, 19:34
Verwendet jemand den Open Duct Trichter?
Wie passe ich den am Besten an, dass er reinpasst?
Habt ihr im Bereich der Impeller Verschraubung eine Aussparung reingefräst?

Mfg Dom

J.G
16.11.2015, 22:48
Verwendet jemand den Open Duct Trichter?
Wie passe ich den am Besten an, dass er reinpasst?
Habt ihr im Bereich der Impeller Verschraubung eine Aussparung reingefräst?

Mfg Dom

Hallo Dom,

Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
Sollte dann ungefähr so aussehen:

1444000

Gruß Jürgen

Lowrider1957
18.11.2015, 14:04
Hallo Gemeinde,
ich habe da mal eine Frage.
Nachdem nun mein Avanti fast fertig ist stelle ich fest das zumindest mein Bugfahrwerk in beiden Endpositionen erheblich Mengen Strom zieht.
Ich habe ein HV System installiert und das Fahrwerk über einen Servo V Limter von Emcotec geschützt nachdem Jürgen mitgeteil hat das seine Fahrwerke bei 7,2 Volt sich in Rauch verabschiedet haben.
An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg.
Liegt es evtl. an einer Einstellung oder muss ich die Fahrwerke ausbauen und überprüfen.
Wer hat Erfahrungen.
Update, selbst bei ausgebautem Bugfahrwerk wird der Motor des Fahrwerks warm er scheint nicht in die Endposition zu fahren, obwohl optisch der Messingbolzen in dieser Endposition zu sein scheint werde das Teil heute Abend mal zerlegen, dann berichten.

Danke



Lowrider

Lowrider1957
18.11.2015, 14:35
Hallo Dom,

Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
Sollte dann ungefähr so aussehen:

1444000

Gruß Jürgen

Also ich habe die Radschächte mit einem Styropor Formteil abgedeckt da wir einen Rasenplatz haben und ich einfach nicht wollte das der Impeller Rasen und anderen Dreck "sauber" kleinschreddert.

Lowrider1957
18.11.2015, 16:12
Hallo Gemeinde,
ich habe da mal eine Frage.
Nachdem nun mein Avanti fast fertig ist stelle ich fest das zumindest mein Bugfahrwerk in beiden Endpositionen erheblich Mengen Strom zieht.
Ich habe ein HV System installiert und das Fahrwerk über einen Servo V Limter von Emcotec geschützt nachdem Jürgen mitgeteil hat das seine Fahrwerke bei 7,2 Volt sich in Rauch verabschiedet haben.
An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg.
Liegt es evtl. an einer Einstellung oder muss ich die Fahrwerke ausbauen und überprüfen.
Wer hat Erfahrungen.
Update, selbst bei ausgebautem Bugfahrwerk wird der Motor des Fahrwerks warm er scheint nicht in die Endposition zu fahren, obwohl optisch der Messingbolzen in dieser Endposition zu sein scheint werde das Teil heute Abend mal zerlegen, dann berichten.

Danke



Lowrider

So habe mal ein Amperemeter zwischengeschaltet jedes Fahrwerk ob Bugrad oder Hauptfahrwerk zieht in jeder Endposition etwa 0,6 Ampere. Sollte man das Fahrwerk an den Flugakku anschliessen??? Spaß beiseite da kann doch was nicht stimmen wie schaltet der Motor ab ich habe keine Schalter gefunden, wenn ich den Fahrwerksmotor ausbaue und dann schalte per Sender läuft er endlos.
Wer kann helfen.

Danke

Lowrider

Peter Kruse
18.11.2015, 21:38
Da kann irgend etwas nicht stimmen. Wenn die Endposition erreicht ist, erhöht sich die Stromaufnahme und die Elektronik im Sequencerteil soll abstellen und für die andere Richtung umpolen. So hab ich es jedenfalls verstanden. Brummt denn der Motor, als wenn er nicht abstellen kann?

Gruß
Peter

hps
19.11.2015, 00:56
... An meiner MC- 24 habe ich schon den Servoweg auf 50% reduziert leider ohne Erfolg ...
Worin liegt der Sinn dieser 50% Reduzierung. Meines Wissens sollen die Wege für EZFW eher auf 120-140% gestellt werden. Dürfte ein Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Fernsteuerungen und FW-Elektronik sein bzw. um die jeweiligen Schaltschwellen zu erreichen.

Lowrider1957
19.11.2015, 08:24
Hallo Gemeinde,
ich habe gestern abend mal experimentiert, also bei mir laufen alle Fahrwerke auf Anschalg und ziehen Strom in der jeweiligen Endstellung, die Reduktion auf 50% war nicht richtig. Ich habe mit Sebart gestern Abend ausführlich korrespondiert er schickt mir eine neue Steuerung, mal sehen ob das was bringt.
Die Fahrwerke selbst sind in Ordnung.


Melde mich wenn ich sie habe.




Lowrider

Lowrider1957
19.11.2015, 08:27
Worin liegt der Sinn dieser 50% Reduzierung. Meines Wissens sollen die Wege für EZFW eher auf 120-140% gestellt werden. Dürfte ein Zusammenspiel zwischen unterschiedlichen Fernsteuerungen und FW-Elektronik sein bzw. um die jeweiligen Schaltschwellen zu erreichen.

Da bin ich nicht sicher mit der Schaltwelle, der ein und ausfahr Impuls wird ja einwandfrei gegeben nur in der Endpostion schaltet die Sebart Steuerung die Motoren nicht ab.

Aber sie brummen nicht sondern ticken nur ganz leise wenn man genau hinhört. Bei mir in der Werkstatt läuft ein Radio da habe ich das sehr lange überhört.

So nochmal einen Versuch gemacht mit 150% bleibt gleich, wie ist es bei euch mit den Anzeigen. Bleiben in der jeweiligen Endstellung die Leds an , also rot oder blau oder sind sie aus.
Bei mir brennen sie jeweils durch.
Wer kann mir da helfen.

Danke


Lowrider

FlyingDom
19.11.2015, 20:47
Hallo Dom,

Du musst lediglich den Aussendurchmesser anpassen, man muss nichts ausschneiden, ausser im Bereich der Räder. Den immpeller so weit wie möglich vorne befestigen, dann kann man sogar die
Radausschnitte am Rumpfboden ein Stück weit überbrücken, im Serienmodell wurden ja die Radschächte leider weggelassen.
Sollte dann ungefähr so aussehen:

1444000

Gruß Jürgen

Danke für die Info. Werde mich am Wochenende dranmachen. Wetterbericht verheißt sowieso nix gutes...

Bezüglich dem Staub & Dreck ansaugen & schreddern; wieso nicht ein feines Netz vorspannen?

MfG Dom

J.G
20.11.2015, 21:19
Danke für die Info. Werde mich am Wochenende dranmachen. Wetterbericht verheißt sowieso nix gutes...

Bezüglich dem Staub & Dreck ansaugen & schreddern; wieso nicht ein feines Netz vorspannen?

MfG Dom

Hi Dom,

so viel Dreck ist das nicht, die Räder laufen ja nicht direkt unter den Öffnungen, Abhilfe schafft natürlich ein feines Gitter vor dem Fan. Gibt auch einige Piloten der Szene, die das schon erfolgreich so machen,
anscheinend ist auch kein Leistungsverlust zu bemerken;)

Gruß Jürgen

J.G
20.11.2015, 22:05
Hallo zusammen,

wie schon mal angekündigt, hatte ich bei der ersten Mini Avanti nach einiger Zeit im Praxisbetrieb die Fahrwerkstüren im geschlossenen Zustand fixiert und dann Öffnungen in die
Fahrwerksklappen geschnitten und so zusätzlich noch ein paar Gramm Gewicht gespart und für mehr Alltagstauglichkeit gesorgt. Leider hat die Mini Avanti dann das Zeitliche gesegnet bevor ich den Umbau
dokumentieren konnte. Jetzt ist die neue fast flugfertig und ich kann die Bilder an dieser Stelle noch nachliefern ;)

Urzustand mit beweglichen Fahrwerkstüren:

1445948

Nach dem Dremeleisatz:

1445949

Alle Anlenkungen und Sperrholzteile auf der Innenseite wurden entfernt, Servos ebenfalls

1445951

Beide Türen mit Klebeband verbunden und die Ausschnitte grob festgelegt und angezeichnet

1445953

1445954

Probieren ob's passt und vorsichtig nacharbeiten

1445955

1445956

1445958

1445959

Danach Feinarbeit bis es so aussieht, es wird nur so viel Material entfernt wie unbedingt nötig,
aber das Fahrwerksbein soll sich natürlich auch nicht mit den Türen verklemmen können, war ja der Sinn der Übung hier Abhilfe zu schaffen

1445964

1445966

Da das Fahrwerk im eingefahrenen Zustand keine Verdrehsicherung hat und es testweise dazu geführt hat, dass es an der Fahrwerkstür hängenbleibt,
wenn es sich im Rumpf zur Seite neigt, musste eine Lösung her.
Also die beiden Madenschrauben die das Fahrwerk am Verbindungsstift fixieren, gegen zwei M3x12 Schrauben ersetzt, die dann zur Zwangsstabilisierung in
Verbindung mit zwei kleinen Anschlagkissen aus 5 mm Moosgummi sorgen. Problem gelöst:)

1445972

1445973

1445974

1445975

Mit Tesa werden dann die überarbeiteten Türen am Rumpf befestigt, ist fast nicht zu sehen und bei Bedarf schnell wieder entfernt.
Von der Seite betrachtet, ist trotz des Ausschnittes das Bugrad selbst im eingefahrenen Zustand nicht zu sehen.
Klar ist es nicht ganz so schön wie mit den beweglichen Türen, aber ich finde es erträglich :D

1445978

1445979

Operation beendet:D

Später mehr

Gruß Jürgen

Aeleks
21.11.2015, 10:04
Das mit den Schrauben als Verdrehsicherung gefällt mir, Das werde ich so übernehmen!

Danke, Jürgen!

AlexBonfire
21.11.2015, 10:38
@Jürgen:
Mich würde der Ausschnitt wahrscheinlich optisch etwas stören, aber das ist sicher Geschmacksache.
Ich fand eigentlich deine vorherige Lösung mit dem dünnen Draht der die Türen mitnimmt sehr elegant weil sehr leicht und funktionell. Hatte diese sich bewährt oder traten dabei Probleme auf ?

J.G
22.11.2015, 12:22
@Jürgen:
Mich würde der Ausschnitt wahrscheinlich optisch etwas stören, aber das ist sicher Geschmacksache.
Ich fand eigentlich deine vorherige Lösung mit dem dünnen Draht der die Türen mitnimmt sehr elegant weil sehr leicht und funktionell. Hatte diese sich bewährt oder traten dabei Probleme auf ?

Hi,

grundsätzlich hat es schon funktioniert mit dem Drahtbügel, aber der Draht darf nicht zu stabil sein, damit die Kraft des Fahrwerkes ausreicht um ihn zu biegen und die Türen zu schließen. Bei höheren Fluggeschwindigkeiten drückt dann aber der Fahrtwind die Türen zu, was auch wieder zu Problemen beim Einfahren des Fahrwerkes führt. Im Langsamflug klappt es problemlos, aber ich wollte nicht immer einen langsamen Überflug zum Fahrwerk einfahren machen und damit kostbare "Turnzeit" verschwenden ;)

Also habe ich dann die Fahrwerkstüren wie beschrieben fixiert.....

Gruß Jürgen

tuxian
22.11.2015, 21:23
Hallo Jürgen,

wieso hat denn dann deine Avanti das zeitliche gesegnet?
Weißt du wann sie wieder lieferbar sein wird?

Gruß
Markus

seeluftschinken
23.11.2015, 12:22
Hallo Jürgen
hast du ein aktuelles Bild von inneren der Maschine
ich baue mir auch gerade meine zusammen ich komme mit dem Wiegen nicht hin da der Akku zu weit am Impeller ist ( denke ich )
2. und wie hast du es mit den Einlaufschächten gemacht hast du sie rausgeschnitten?
Wäre schön wenn du ein Bild Posten könntest
gruß Kalle

Gast_39992
23.11.2015, 21:46
Morgen kommen sie sehnsüchtig beim Himmlischen an und werden im Laufe der Woche ausgeliefert, die welche vorbestellt haben:)

Lowrider1957
27.11.2015, 11:56
Also die Idee um die Verdrehung zu stoppen simpel und genial werde ich auch so einbauen.

tuxian
27.11.2015, 12:23
Hat jemand von euch schon den 8s Antrieb von Jürgen verbaut mit dem HET 1400kV Motor?

tuxian
29.11.2015, 15:54
Hat jemand von euch schon den 8s Antrieb von Jürgen verbaut mit dem HET 1400kV Motor?

Ich meinte damit den 1600kV Motor.

J.G
30.11.2015, 13:14
Hallo Jürgen,

wieso hat denn dann deine Avanti das zeitliche gesegnet?
Weißt du wann sie wieder lieferbar sein wird?

Gruß
Markus

Hi Markus,

ein Querruderservo ist auf Vollausschlag stehen geblieben und wollte nicht mehr:cry:

die rot/weiss/goldene Version haben wir noch eimal auf Lager ;)

Gruß Jürgen

J.G
30.11.2015, 13:22
Hallo Jürgen
hast du ein aktuelles Bild von inneren der Maschine
ich baue mir auch gerade meine zusammen ich komme mit dem Wiegen nicht hin da der Akku zu weit am Impeller ist ( denke ich )
2. und wie hast du es mit den Einlaufschächten gemacht hast du sie rausgeschnitten?
Wäre schön wenn du ein Bild Posten könntest
gruß Kalle

Hallo Kalle,

da bin ich gerade dran, sobald ich Bilder habe werde ich sie hier posten, Du kannst aber zwischenzeitlich den HDS und den Einlauftrichter von uns schon mal einbauen,
die Änderungen am Einlauf und der Akkurutsche lassen sich auch so durchführen, wenn man beim Dremeln auch gleich den Staubsauger verwendet:D

Gruß Jürgen

AlexBonfire
01.12.2015, 08:21
Eine Frage zu der neuen Fahrwerks-Elektronik. Steuert sie auch das Servo für die Gear Doors an?

Gast_39992
01.12.2015, 08:51
Eine Frage zu der neuen Fahrwerks-Elektronik. Steuert sie auch das Servo für die Gear Doors an?

Jupp, gestern Abend getestet mit einem Servotester und passt perfekt :-)

AlexBonfire
01.12.2015, 09:14
Jupp, gestern Abend getestet mit einem Servotester und passt perfekt :-)
OK, also ein Empfängerkanal reicht um das komplette Fahrwerk zu fahren.

tuxian
06.12.2015, 22:04
Sollten dort wo die 3 Löcher beim Door Sequenzer sind LEDs leuchten?
Bei uns passiert leider gar nichts, direkt angeschlossen funktionieren die Servos und die FW-Mechanik aber problemlos.

J.G
09.12.2015, 22:45
Hallo zusammen,

schnell ein paar Bilder zur Luftführung für den Impeller, in der neuen Mini Avanti S. Bei dem Prototypen den ich hatte, war im Prinzip keine definierte
Luftführung zum Impeller hin vorhanden. Die Serienversion hat hier ja eine deutliche Veränderung, die aber in meinen Augen nicht optimal, eher sogar
schlechter ist, zumindest dann, wenn man mit Impeller fliegt.

Die Einströmende Luft wird zwar weiter in den Rumpf, näher zum Impeller hingeführt, aber leider eher am Impeller vorbei,
wie auf den Bildern zu sehen ist:

1455651

1455652

Ich habe das dann wie folgt gelöst, links der Originalzustand, rechts der Verbesserungsversuch

1455653

1455654

1455655

Dann für gut befunden und auch die andere Seite beschnitten und verschliffen. Mit unserem Einlauftrichter, der
für den HDS und den JF passt sieht das schon sehr vielversprechend aus

1455657

1455662

1455663

Und auch beim Blick durch die Einlauföffnung, ist zu erkennen, dass es die Luft jetzt viel leichter
hat ihrer Bestimmung entgegenzuströmen:D

1455664

1455665

Und noch mal in Flugrichtung gesehen

1455666

Gruß Jürgen

Lowrider1957
16.12.2015, 10:59
Das sieht nach einer anderen Luftführung aus als in meiner Avanti ich habe die angesetzten Endstücke der inneren Luftführung entfernt und das Ende meines Einlaufkanals liegt viel weiter vorne ????

tuxian
16.12.2015, 14:53
Hallo,

hast du eine neue oder ältere Version?
Meine sieht so wie die von Jürgen aus und ist aktuell.

Kannst du uns bitte ein Foto von deiner Luftführung senden?

Gruß
Markus

Lowrider1957
17.12.2015, 16:45
Ich glaube ich habe mich nicht richtig ausgedrückt also meine Luftführung war zumindest identisch ich habe die neue version mit 5mm Fahrwerk. Aber ich habe die Luftführung an den Ansätzen im Rumpf entfernt sodass meine Luft sehr früh sich im Rumpf ausdehnen kann.
Guckst du !!!!

FlyingDom
18.12.2015, 17:26
Jürgen, hast Du schon einen Vergleich zwischen der Standardausführung und der Optimierung angestellt?

Ist ein Unterschied zu erkennen / messbar?

Mini-Avanti mit 12S:

https://www.youtube.com/watch?v=byFyI9fRUBg

max-1969
18.12.2015, 21:04
Mini-Avanti mit 12S:

https://www.youtube.com/watch?v=byFyI9fRUBg

Der scheucht die Kleine ja gehörig durch die Gegend ... :eek::eek:

FlyingDom
19.12.2015, 16:02
Stimmt, ist ziemlich agil trotz des Gewichts bei 12S.

Was mich mal mal interessieren würde, wie lange sind eure Flugzeiten und mit welchem Setup?

Hab den DS51 mit dem 700-68-2100 KV für 6S. Kann allerdings noch keine Daten liefern..

MfG Dom

tuxian
21.12.2015, 22:29
Beim Door Sequenzer gibt es zwei Versionen.

Die neuere ist mit V2 beschriftet und schließt die Klappen auch wenn das Bug-FW ausgefahren ist, das finde ich gut weil weniger Schmutz beim Rollen in den Rumpf gelangen kann.

Brodersen
22.12.2015, 17:16
Jürgen, hast Du schon einen Vergleich zwischen der Standardausführung und der Optimierung angestellt?

Ist ein Unterschied zu erkennen / messbar?

Mini-Avanti mit 12S:

https://www.youtube.com/watch?v=byFyI9fRUBg

Hallo,

weis jemand, wie schwer die Mini-Avanti S mit 12S und mit wie viel mAh ist?

Schöne Weihnachten an Alle!

seeluftschinken
27.12.2015, 18:54
ich habe den Wiegepunkt wie auf dem letzten Bild habt ihr das auch ?
gruß Kalle

146430814643091464311146431214643171464318

J.G
30.12.2015, 19:25
ich habe den Wiegepunkt wie auf dem letzten Bild habt ihr das auch ?
gruß Kalle

146430814643091464311146431214643171464318

Hallo Kalle,

wie in der Anleitung angegeben liegt der Schwerpunkt bei 145mm, deine Markierung sollte also ungefähr passen, allerdings stelle ich den Schwerpunkt bei einem Tiefdecker lieber in Rückenfluglage ein, also mit
der Markierung auf der Flügeloberseite und an der Flügelwurzel;)

Gruß Jürgen

tuxian
03.01.2016, 19:38
Mein Fusion Hawk Regler ist relativ groß.
Vor den Impeller wo er sein Platz vorgesehen wäre passt er nicht hin wegen dem Ansaugtrichter.
Unter die Akkuauflage passt er knapp aber nur wenn ich dessen Verklebung löse aber wenn ich die wieder verklebe ist der Regler nicht mehr zugänglich.
Daher möchte ich den Regler vor dem Akku unterbringen.
Ich hoffe den Schwerpunkt damit einhalten zu können.

Verwendet jemand Piloten im Cockpit?

Aeleks
04.01.2016, 22:06
Hallo Kollegen,

Gibt es beim MidiFan von Wemotec eine Richtung, in die der Fan eingebaut werden muss?
Ich meine damit, eine ober oder unter Seite. Muss der Schriftzug lesbar sein oder ist das egal?

Im Viper Thread stand, dass der Schriftzug nach oben zeigen muss. Ich könnte mir aber vorstellen, das hat was mit dem Ausschnitt im Schaum zu tun.

Liebe Grüße,
Michael

WeMoTec
04.01.2016, 23:15
Hallo Kollegen,

Gibt es beim MidiFan von Wemotec eine Richtung, in die der Fan eingebaut werden muss?
Ich meine damit, eine ober oder unter Seite. Muss der Schriftzug lesbar sein oder ist das egal?

Im Viper Thread stand, dass der Schriftzug nach oben zeigen muss. Ich könnte mir aber vorstellen, das hat was mit dem Ausschnitt im Schaum zu tun.

Liebe Grüße,
Michael

Technisch gesehen ist das völlig egal. Nur sind die Laschen nicht mittig am Gehäuse, sondern eine Oberseite liegt an der Gehäusemitte. Das heißt, wenn man den Impeller um 180° dreht, ändert sich die Laschenhöhe um 3 mm.
Mußt einfach schauen, was besser paßt.
Beim Tomahawk Viperjet bezieht sich die Angabe auf die Schaumteile.

Oliver

Aeleks
05.01.2016, 08:23
Hallo Oliver,

danke für die super schnelle Antwort!

Die Kabel lassen sich besser verlegen, wenn der Impeller mit Schriftzug nach unten eingebaut wird (eine der Leitflächen am Stator ist 90° zu den Befestigungslaschen, wenn der Impeller auf dem Kopf steht).

Liebe Grüße,
Michael

FlyingDom
05.01.2016, 15:17
Verwendet jemand Piloten im Cockpit?

Jo, 2 Piloten sind vorgesehen. Die Geisterflieger gefallen mir nie so richtig...

Siehe Bilder. Der böse Fluglehrer hinten bekommt noch einen kleinen Sockel :D.

Gewicht jeweils 12g.

1469118
1469119

Mfg Dom

tuxian
05.01.2016, 15:45
Danke für die Info, wo hast du die denn gekauft?

Aeleks
05.01.2016, 16:25
Ja, das würde mich auch interessieren... Geisterflieger sind langweilig.

Die Kabinenhaube bekommt man übrigens klarer und ohne den Blaustich, wenn man das Teil z. Bsp. mit Mr. Muscle poliert. Die feinen Kratzer, die dabei entstehen, kann man später mit Polierpaste wieder wegpolieren.

Liebe Grüße,
Michael

J.G
05.01.2016, 18:27
Ja, das würde mich auch interessieren... Geisterflieger sind langweilig.

Die Kabinenhaube bekommt man übrigens klarer und ohne den Blaustich, wenn man das Teil z. Bsp. mit Mr. Muscle poliert. Die feinen Kratzer, die dabei entstehen, kann man später mit Polierpaste wieder wegpolieren.

Liebe Grüße,
Michael

Hi,

die Piloten sind unter anderem im Vertrieb von Siprop, soweit ich mich erinnere ;)

Gruß Jürgen

matze42
05.01.2016, 18:47
...gibt's bei Hobbyking ....

Gruß
Matze

FlyingDom
06.01.2016, 16:11
Jop, die gibt's bei Hobbyking.

Dort mal nach Lt Col Bird - Jet Pilot suchen.

Mit der politur der Haube ist ein guter Vorschlag!

MfG Dom

Capali
07.01.2016, 07:59
Die gleichen Piloten habe ich vor ein paar Tagen auch für meine Avanti bestellt :D ... einfach mal bei ebay "Jetpilot Pilotenpuppe 51mm hoch" eingeben.

tuxian
07.01.2016, 09:47
Vielen Dank für die Infos, habe schon bestellt.
Die Tragflächenfixierung möchte ich anders lösen da mir die Lösung mit den Madenschrauben nicht gefällt.

Aeleks
07.01.2016, 13:22
Sagt mal, was für Akkus könnt ihr mir empfehlen?

Ich brauche noch ein paar 4s 5000er.
SLS sind gut, aber schwer.

Wie schauts denn mit LemonRC oder Gensace aus?

J.G
07.01.2016, 13:39
Sagt mal, was für Akkus könnt ihr mir empfehlen?

Ich brauche noch ein paar 4s 5000er.
SLS sind gut, aber schwer.

Wie schauts denn mit LemonRC oder Gensace aus?

Hi,

zum Thema Akkus gibt es extra jede Menge Infos hier im Forum, hier sollte es vorwiegend um die Mini Avanti gehen, das wird sonst sehr unübersichtlich hier :rolleyes: Danke :)

Gruß Jürgen

Christian Abeln
07.01.2016, 14:05
Wenn er aber doch Akkus für die Avanti braucht ist er doch hier richtig ;)

tuxian
07.01.2016, 15:37
Ich habe mir für die Mini Avanti und die COMBO-Schuebeler DS-51-AXI-HDS mit Motor HET700-68-1680KV vier 4s SLS APL v2 35C 5000mAh bestellt.
Zu Weihnachten gab es eine Aktion.

Die Kosten relativieren sich wenn man bedenkt dass diese Lipos langlebiger sind.
Ich habe die gleichen Lipos bereits mit 6s und die älteren zwei haben mit 261 Zyklen (!!) keinerlei Ermüdungserscheinungen bisher.
Die Wellpower und nano tech Lipos (welche gar nicht billiger waren) waren nach nicht einmal der Hälfte der Zyklen reif für die Mülltonne.
Pro Flug waren daher die Kosten bei diesen Lipos deutlich teurer.

Aeleks
07.01.2016, 15:39
Ja, sollen natürlich für die Avanti sein. :)

Und so richtig viel findet man in der SuFu auch nicht...

Aeleks
08.01.2016, 09:32
1470842

So schaut das dann aus, von vorne sieht man keine Kabel mehr im Luftstrom des Impellers.

Antares
08.01.2016, 15:40
Das geht noch besser... :D

1471116

Greets,
Harald

Aeleks
08.01.2016, 19:04
Er nun wieder...
Sehr sauber, Respekt!

tuxian
08.01.2016, 22:59
Wie schwer ist eure Mini Avanti?
Ich komme auf 4.371g mit 8s Lipos.

Die Flächen möchte ich nicht mit den Madenschrauben fixieren, verwendet ihr andere Lösungen?

https://farm2.staticflickr.com/1663/24232056936_5e60d47200_c.jpg (https://flic.kr/p/CViCi7)

https://farm2.staticflickr.com/1674/23890335319_5ca0002d66_c.jpg (https://flic.kr/p/Cp7dn6)

MatthiasKrauskopf
09.01.2016, 00:30
Hallo zusammen,

fliegt denn außer Dom noch jemand einen 12S - Antrieb und kann dazu einige Erfahrungen berichten.

Ich habe die Mini Avanti nun zweimal mit dem 12S Setup an einem Schübeler Impeller fliegen sehen und war begeistert. Zum einen von der Steigleistung zum anderen aber trotzdem von den Flugeigenschaften trotz des Gewichts von 4,6kg.

Ich tendiere momentan auch stark zum 12S Antrieb. Welcher Impeller es wird weiß ich allerdings noch nicht.

tuxian
12.01.2016, 08:34
Wenn man die Tragflächen abmontiert und danach zum Transport das Bug-FW wieder einfährt bleiben die Bug-FW-Klappen offen, das is für den Transport nicht optimal.
Habt ihr dafür eine Lösung?
Mit angesteckten Tragflächen schließen sich die Bug-FW-Klappen normal.

Aeleks
12.01.2016, 08:59
Das ist so eine Eigenart der Steuerelektronik; die Servos für die Klappe laufen nur, wenn alles angeschlossen ist :/

Ich transportiere die Avanti auf einem Ständer aus Schaumstoff, da kann das Rad ausgefahren bleiben.

tuxian
12.01.2016, 09:11
Danke für die Info, ja einen Ständer verwende ich auch, trotzdem will ich die herausstehenden Klappen beim Transport nicht beschädigen.
Ich werde versuchen mit Widerstanden die Elektronik zu überlisten.

Gast_39992
12.01.2016, 12:46
Ich wollte einen Wemotec Midi Fan Evo mit HET 650-68-2000 an 6s 5800mAh (SLS) verbauen. Leider meldet sich niemand nach zweimaliger Anfrage und auch irgendwie gab es keine Bestellbestätigung, sehr komisch. Muss dann wohl was anderes mir überlegen ...

Gruß Dirk

Aeleks
12.01.2016, 14:20
Heute habe ich mal alles auf die Waage gelegt; ohne Akkus ist sie bei knapp 3100g stehen geblieben.
Je nach Akkus lande ich dann bei 4,1 bis 4,2kg. Ich bin zufrieden!
Und Einsparpotential gäbe es sogar auch noch (Schubrohr ist original, Draht statt Servos für die Bugradklappe, Kabel genau ablängen).
Vielleicht mache ich das mal, wenn der Vogel endlich in der Luft war :)

Apropos Akkus, hat jemand noch einen Tipp für mich?
Schwanke immer noch zwischen GensAce, SLS und LemonRC.
SLS halten die Spannung besser, sind aber 100 bis 150g schwerer als die anderen.
GensAce scheint ein guter Kandidat zu sein, halten die Spannung recht gut und sind leicht...

J.G
12.01.2016, 19:23
Hallo zusammen,

ok, ihr habt mich überzeugt, dann auch von mir eine Info zum vorgesehenen Akku, in Verbindung mit dem eingesetzten
90er Schübeler HDS und 2100kv Motor an 6S. Das Fluggewicht mit dieser Ausstattung liegt jetzt bei 4120g. Zum Akku kann ich noch nichts sagen, sollte er
überzeugen werden wir ihn für die Avanti und andere Modelle anbieten, das Gewicht ist eigentlich ganz ok, wir werden sehen;)

1473621

Gruß Jürgen

tuxian
12.01.2016, 21:34
Ich komme auf knappe 4.400g, ist das recht viel?
Wird hauptsächlich an den 2x 4s 5000mAH SLS APL 35C Lipos liegen.
Die Flächenbelastung ist mit 118g/dm2 aber immer noch niedriger als bei der L-39 mit 127g/dm2.

Aeleks
14.01.2016, 14:27
Jetzt muss ich doch mal fragen.

Wie bekommt ihr den Trichter eingebaut?
Ich bekomme den ja ohne Impeller schon kaum in den Rumpf, geschweige denn beides zusammen.
Habt ihr da einen Trick?

tuxian
14.01.2016, 15:24
Ich musste den Außendurchmesser durch Abschleifen reduzieren.
Außerdem habe ich Aussparungen für die Räder ausgeschliffen welche auch beim Einbau hilfreich sind.

Phil1980
14.01.2016, 19:14
Servus,

habe von Wemotec den 650-68-1600 an 8S geplant.
Ist ja jetzt für 8S seitens Oliver Wennmacher zugelassen.
Wie problematisch seht ihr eigentlich, dass die Akkus so nach an den Impeller stehen.
Kommt da noch genug Luft in den Impeller?
Habt ihr auch die originale Wemotec Lippe am Impeller oder braucht es einen Trichter zwingend?

Gruß und danke

Philipp

tuxian
14.01.2016, 19:26
Meine Akkus stehen ca. 1cm über die Akkuauflage hinten damit der Schwerpunkt passt.
Denke aber trotzdem dass genug Luft zum Impeller kommt.

Der Trichter ist nicht unbedingt notwendig aber sicher vorteilhaft.
Kann aber nicht beurteilen wie viel er bringt.

FlyingDom
15.01.2016, 19:01
Jetzt muss ich doch mal fragen.

Wie bekommt ihr den Trichter eingebaut?
Ich bekomme den ja ohne Impeller schon kaum in den Rumpf, geschweige denn beides zusammen.
Habt ihr da einen Trick?

Hab den von Fantasticjets drin. Musste in der Tat ein ringförmiges Stück entfernen.
Da hilft nur langsames herantasten und anschließend quer in den Rumpf und dann vorsichtig drehen.

Mit der optimierten Luftführung (siehe Post #136) dürfte es nochmal einfacher sein.

MfG Dom

Aeleks
16.01.2016, 19:45
Damit die Kabel vom Akku zum Regler nicht zu lang werden, packe ich den Regler jetzt vor das Stockungsrohr unter das Akkubrett.

Meint ihr, das reicht von der Belüftung her?
Der Impeller müsste ja die ganze warme Luft raussaugen, oder?

tuxian
16.01.2016, 20:33
Löst du dazu die Akkuauflage heraus?
Ich hatte das auch gemacht, dann aber doch den Regler vor dem Akku montiert wegen der Zugänglichkeit.

Aeleks
16.01.2016, 20:52
Nein, der lässt sich unter dem Steckungsrohr durchschieben. Wird dann mit Silikon an Ort und Stelle festgeklebt :)

tuxian
16.01.2016, 20:56
Aso der ist dann sicher kleiner als mein Regler.

FlyingDom
18.01.2016, 18:42
Aso der ist dann sicher kleiner als mein Regler.

Dito, mit dem YGE Regler funktioniert das leider nicht.

Würde meinen meinen gern vor dem Impeller montieren, also am Ende des Bretts, damit der Akku nicht direkt vor dem Einlauf hängt.

Allerdings wird's dann mit dem Schwerpunkt wahrscheinlich schwierig (6s Lipo 890g)?

Die Akkus müssen wohl ziemlich weit nach hinten, wie wir lesen konnten...

MfG Dom

Aeleks
19.01.2016, 08:17
Meiner ist auch ein YGE, aber 90 HV. Der passt gerade so mit etwas drücken unter dem Stockungsrohr durch.
Ich hoffe, das passt mit der Kühlung so. Wird sich dann im Sommer zeigen :)

Ganz ans Ende vom Akkubrett wäre auch meine erste Wahl gewesen, dann komme ich aber mit dem Schwerpunkt nicht hin.
Akku vor dem Einlauf finde ich nicht problematisch, das wirkt doch eher wie eine Luftführung.
Mit 900g Lipos dürftest du, je nach Einbauten in der Nase, so etwa ein bis zwei Zentimeter vor dem Ende des Akkubretts landen.

FlyingDom
19.01.2016, 17:39
Wird sich dann im Sommer zeigen :)

Ganz ans Ende vom Akkubrett wäre auch meine erste Wahl gewesen, dann komme ich aber mit dem Schwerpunkt nicht hin.
Akku vor dem Einlauf finde ich nicht problematisch, das wirkt doch eher wie eine Luftführung.
Mit 900g Lipos dürftest du, je nach Einbauten in der Nase, so etwa ein bis zwei Zentimeter vor dem Ende des Akkubretts landen.

Stimmt, momentan ist die Kühlung nicht das Problem * * * :D
Werde sobald ich zum Bauen komm Feedback geben und auch mal den Standschub messen.

MfG Dom

J.G
20.01.2016, 21:55
Hallo zusammen,

also wir haben bei der neuen Mini Avanti S, die ja konstruktiv verändert wurde die Anordnung des Antriebsstranges wie folgt gelöst.
Der 160er YGE hat einen dünnen GFK Rahmen bekommen und hängt zwischen Akku und Einlauftricher, so ist er nicht im Weg und der Schwerpunkt lässt sich prima variieren.
Wenn es sein muss, ist er schnell entfernt um z.B. den Antrieb auszubauen zu können, allerdings verbaut man sich so die Möglichkeit die Flügelbefestigung über Schrauben durch die Wurzelrippe zu realisieren. Wäre aber bei der neuen eh ein ziemliches Gefummel:rolleyes:
Ich habe es dann so gemacht wie in der Bauanleitung vorgesehen, ist ja auch kein Problem mit den Schrauben von unten durch das Steckungsrohr, hatten wir bei unserer ersten F-20 auch so, hat über 5Jahre gehalten.

Noch eine Anmerkung zum Fahrwerk aus und einfahren bei der Montage, oder Demontage des Fliegers auf dem Flugplatz, es reicht wenn man die Kabel an den Flügeln so lang macht, dass man den Flügel so weit abziehen kann, dass man das Fahrwerk aus und einfahren kann, ohne das es den Rumpf berührt. Einen einfachen Schaum-Modellständer braucht man dazu noch und alles ist gut;)


Bilder vom Antriebsstrang mit und ohne Akku oder Regler:

1478382

1478383

Der YGE mit Kabelbindern fixiert:

1478385

1478389

Der komplette Antriebsstrang RTR

1478392

Gruß Jürgen

FlyingDom
21.01.2016, 18:38
Oh, top Idee Jürgen! Wenn's nicht drunter passt, einfach drüber :D

Alternativ wäre das auch wieder was zum CAD- konstruieren und 3D printen.

Wärmestabiles ABS sollte es tun :D

MfG Dom

Aeleks
22.01.2016, 09:09
Sehr coole Idee!
Wenns meinem Regler unter dem Akkubrett zu warm wird, werde ich das auch so umbauen.

Aeleks
29.01.2016, 16:21
Mittlerweile bin ich auch fast fertig, nur das Wetter spielt noch nicht mit.

Den Trichter habe ich auch installiert bekommen, bin mir aber nicht sicher ob das nicht doch etwas zuviel des guten ist.
Zwischen Trichter und Akkus ist gerade mal etwa ein bis zwei Zentimeter Luft, und der Trichter endet auch sehr nah bei den Einläufen (es werden quasi nur die Hälfte der Einläufe genutzt).
Was meint ihr, wäre die normale Lippe in dem Fall nicht besser?

Hier mal zwei Fotos:

1483237
1483238

tuxian
29.01.2016, 21:55
Hallo,

bei mir sieht es nicht viel anders aus, siehe vorige Seite.
Mein Impeller mit Trichter ist aber etwas weiter hinten montiert (minimal vor der Hälfte der Fahrwerksöffnungen endet dieser).
Laut Jürgen soll das aber kein Problem sein.

Verwendest du auch den DS-51-AXI-HDS mit HET700-68-1680K an 8s 5000er Lipos?
Falls ja auf welches Abfluggewicht kommst du?

Vielleicht gibt es morgen den Erstflug.

Gruß
Markus

tuxian
30.01.2016, 18:55
So heute hatte ich den Erstflug.
Musste ordentlich auf hoch trimmen, das HR steht nun sicher 2-3mm nach oben, ist das bei euch auch so?
Der Schwerpunkt wurde richtig eingestellt.
Hatte zuviel Tiefenruder zu den Klappen gemischt und bin dann mit nur halben klappen zur Landung angeflogen.
Beim Aufsetzen war ich etwas zu schnell daher hat es beim Hauptfahrwerk eine Feder abgerissen und den Bolzen etwas verbogen.
Recht leicht ist meine mit knapp 4,4kg auch nicht.
Bin mir aber sicher dass man mit vollen Klappen deutlich langsamer anfliegen kann.
Weiß jemand wo ich Ersatzfedern bestellen kann?
Ich finde die Hauptfahrwerksdämpfung etwas zu hart.

https://farm2.staticflickr.com/1593/24618229801_bf57789a4a_c.jpg (https://flic.kr/p/DvqS2X)

Aeleks
31.01.2016, 13:35
Nein, bei mir werkelt ein Wemotec Midi Fan mit HET650-68-1600K, auch 8s mit 5000mAh.

Glückwunsch zum Erstflug!
Wenn mal wieder besseres Wetter ist, gehts auch bei mir los!
Freu mich schon :)

FlyingDom
31.01.2016, 14:14
So heute hatte ich den Erstflug.
Beim Aufsetzen war ich etwas zu schnell daher hat es beim Hauptfahrwerk eine Feder abgerissen und den Bolzen etwas verbogen.
Recht leicht ist meine mit knapp 4,4kg auch nicht.
Weiß jemand wo ich Ersatzfedern bestellen kann?
Ich finde die Hauptfahrwerksdämpfung etwas zu hart.


Fliegst Du schon das neue (rote) Fahrwerk oder die erste Variante?
War die Landung auf der Graspiste?
MfG Dom

tuxian
31.01.2016, 16:34
Ja ich habe das neue Fahrwerk und bin auf Asphalt gelandet (aber relativ schnell und hart).
Bin froh, dass das Fahrwerk nicht ausgerissen wurde.
Den verbogenen Bolzen habe ich bereits wieder gerade gebogen, muss wegen der Feder noch überlegen woher ich Ersatz bestellen kann.

raven3m
31.01.2016, 23:00
Hallo, die Feder kannst Du bei Hacker bestellen. Anfrage per Mail und es wird Dir geholfen.

Gruß Patrik

tuxian
01.02.2016, 07:40
Vielen Dank habe dort angefragt.

Gruß
Markus

GTS
01.02.2016, 11:29
Hi habe kurz vor Weihnachten eine
Avanti bekommen , wohl aus der neuesten
Lieferung , jetzt seh ich aber dass mein
Fahrwerk nicht rot ist sondern wieder Silber ?
Weiß da jemand ist das dann trotzdem das neue
Und die haben nur wieder die Farbe gewechselt ?

MFG

tuxian
01.02.2016, 11:51
Kannst du ein Foto von den FW Beinen hier einstellen?

Leider kann mir Hacker kein Ersatz-Servo und auch keine Ersatzfedern liefern.
Notfalls muss ich ein anderes Servo bestellen, bei den Landeklappen sollte es nicht zu kritisch sein wenn ich zwei verschiedene verwende?

Capali
01.02.2016, 12:46
GTS

Fahrwerk
Hi habe kurz vor Weihnachten eine
Avanti bekommen , wohl aus der neuesten
Lieferung , jetzt seh ich aber dass mein
Fahrwerk nicht rot ist sondern wieder Silber ?
Weiß da jemand ist das dann trotzdem das neue
Und die haben nur wieder die Farbe gewechselt ?

MFG



Ich habe auch eine Avanti aus einer Lieferung kurz vor Weihnachten mit silbernen Fahrwerksmechaniken. War mir dann auch unsicher aber laut Hersteller ist es die neue Version.

Gruß
Christian

FlyingDom
02.02.2016, 21:41
Hab an meinem Avanti jetzt auch alles verkabelt und wäre soweit klar zum Erstflug.

Leider stellt das rechte Fahwerk nicht korrekt bzw. deutlich langsamer als das linke.

Hat jemand ähnliche Probleme mit dem Fahrwerk? Der Motor wird sehr heiß. Läuft also wohl gegen Widerstand und hat mit dem Sequenzer nichts zu tun?!

Außerdem ist die Feder an selbigem bereits beim Federtest am Boden gebrochen :eek::mad:

Scheint wirklich eine Schwachstelle zu sein (und nein, nicht gedrückt wie ein Ochs..) Werde selbst eine alternative Feder suchen.

MfG Dom

tuxian
03.02.2016, 09:16
Das Problem mit dem FW habe ich nicht aber mir ist auch eine Feder gebrochen bei einer härteren Landung beim Erstflug.

Der Lindinger bewirbt nun Version 3, ist das ohnehin die aktuell oder wurde bereits erneut etwas beim Fahrwerk geändert?

Aeleks
03.02.2016, 17:26
Bei mir das gleiche.
Habe mein Fahrwerk mal ein bisschen belastet und Zack, Feder abgerissen.

Habt ihr schon eine Quelle für einen Ersatz?
Vielleicht sogar eine stabilere Version?

FlyingDom
03.02.2016, 17:53
Ist wirklich ärgerlich. Aber besser es passiert beim Testen, als bei der Landung wie bei tuxian. Wir arbeiten oft mit Federn von Knörzer. Die haben einen
guten Shop und sind zuverlässig.
Muss die noch funktiorende Feder mal ausbauen und vermessen.
Dann kann ich mehr sagen.
Wenn jemand eine Idee wegen des Motors hat, möge er mich bitte informieren.

Mfg Dom

Mawhy
04.02.2016, 10:38
Hmmmm,
ich wollte mir eigentlich auch einen Mini Avanti bestellen...
Warte aber nun erst mal ab, ob sich da ,,Besserung,, auf tut, was das Fahrwerk bzw. Federn angeht.

Wie seit Ihr denn sonst mit dem ,,Paket,, zufrieden ?
Vorfertigung und Bauausführung so wie man es von SebArt gewohnt ist ?
Habe mehrere Modelle ( F3A´s ) gehabt und war immer zufrieden....
Flugeigenschaften vom Avanti auch okay ?

Würde den mit 8S vorantreiben wollen. Dann kann ich meine vorh. Akku-Pack´s nutzen

Netter Gruß
Math.

Aeleks
04.02.2016, 14:29
Das mit den Federn ist doch eigentlich eine Kleinigkeit.
Nervig auf jeden Fall, aber mit einfachen Mitteln zu beheben.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Bausatz, ein sehr schönes Modell.
Optisch auf jeden Fall der Hammer. Zum fliegen kann ich leider noch nichts sagen, aber es sind ja genug Lobesbekundigungen im Thread zu finden.

Ich habe heute mal drei verschieden Federn von Gutekunst Federn (https://www.federnshop.com/de/) bestellt.
Mal sehen, ob eine davon passt.

FlyingDom
04.02.2016, 18:52
Bestellt habe ich noch nichts, aber bin auf folgendes gestoßen:

Tamjets Replacement Federn für den Avanti:

http://www.effluxrc.com/LANDING-GEAR-Retracts-Wheels_c63.htm



Wie seit Ihr denn sonst mit dem ,,Paket,, zufrieden ?
Vorfertigung und Bauausführung so wie man es von SebArt gewohnt ist ?
Habe mehrere Modelle ( F3A´s ) gehabt und war immer zufrieden....
Flugeigenschaften vom Avanti auch okay ?

Würde den mit 8S vorantreiben wollen. Dann kann ich meine vorh. Akku-Pack´s nutzen

Netter Gruß
Math.

Insgesamt ein schöner Bausatz.
Was mich allerdings stört sind diverse (wirklich) kleine Lackschäden im Bereich des Hecks, der Nase und rund um die Kabinenhaube :rolleyes:
Die möchte ich unbedingt ausbessern..
Auch die Lösung mit dem verschraubten CFK-Flächenholm ist nicht wirklich ideal.
Mit Einschlagmutter aber gut zu lösen. Geflogen bin ich allerdings auch noch nicht.

MfG Dom

Mawhy
04.02.2016, 19:22
Moin,

das mit den Lackschäden kommt denn zu dem Fahrwerksproblem noch hinzu..... :eek:
Würde mich auch ärgern.

Ich selber komme aus dem Raum 33415... Verl bei Güterlsoh / Bielefeld / Paderborn

Würde mir gern das Modell mal vom nahem ansehen. Ist hier jemand, der so in diesem Umkreis wohnt und bei dem man sich mal den
Mini Avanti ansehe kann / darf ??

Netter Gruß
Math.

Aeleks
04.02.2016, 19:36
Lackschäden gabs bei mir keine!

Das mit der Flügelbefestigung ist ein Kinderspiel, und das sage ich mit zwei linken Daumen.

Es gibt halt auch nicht viel Auswahl in der Größe.

MatthiasKrauskopf
04.02.2016, 20:07
Hey,

weiß denn mittlerweile jemand ob die Mini Avantis, die momentan wieder bei Lindinger lieferbar sein sollen, die neusten Versionen darstellen?
Im Angebotstext steht was von V3.

Danke...

tuxian
04.02.2016, 20:40
Laut Jürgen ist das die aktuelle Version mit dem neuen Fahrwerk welche es aber schon seit 1-2 Monaten gibt.

Habe in die Flächen Haken geschraubt und sichere diese mit einer Feder.

@Dom: Die Federn scheinen nicht die originalen zu sein sondern für die dort angebotenen FW Beine passen.

Habe Ersatzfedern von ebay bestellt und werde berichten ob diese passen.

Welche Servos verwendet ihr?

tuxian
07.02.2016, 12:23
Ich habe diese Feder gekauft:
http://www.ebay.de/itm/121694977202?_trksid=p2060353.m2749.l2649&var=420726208700&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Größe: 0,8 x 5,7 x 35 mm,10 Stück

Die ist nur minimal dicker als die originale und ziemlich gleich dehnbar.
Aber im Gegensatz zu den originalen Federn sind diese nicht so spröde denn die originalen konnte ich eingespannt im Schraubstock problemlos in der Mitte mehrmals abbrechen und auch der Übergang zur Öse ist eine Schwachstelle.

Aeleks
07.02.2016, 14:29
Jeder hat andere bestellt 😂
Ist aber gut, so können wir prima vergleichen.
Ich habe noch zwei von diesen bestellt:

http://m.ebay.de/itm/Zugfeder-Edelstahl-5-5-mm-35mm-lang-d-0-9-mm-/172090208461?nav=SEARCH

Liebe Grüße,
Michael.

FlyingDom
07.02.2016, 16:28
Dann schmeiß ich auch noch eine ins Rennen:

http://shop.knoerzer.eu/shop/pdf/?artnr=13090

Die Drahtstärke ist mit Ø0,63mm allerdings etwas geringer als die 0,8 bzw. 0,9 aus obigen Shops bzw. dem Orginal.

Fraglich ob eine weichere Feder dem Avanti gut tut :rolleyes:

MfG Dom

Mefra
10.02.2016, 09:03
Hallo zusammen,

nachdem die Avanti nun offenbar wieder lieferbar ist, zumindest bei Lindinger, denke ich, dass ich das Modell bestellen möchte. :cool:

Der Mini Avanti S wird mein erstes (nicht Schaum) EDF Modell, daher habe ich zu diesem Thema viel gelesen.

Jedoch bin ich bei der Auswahl verschiedener Komponenten noch unschlüssig und möchte mich gerne zu den Themen: Steller und Impeller mit Euch austauschen.
Ich habe mich für eine 8s Version, da Ladetechnik und Lipos vorhanden sind, entschieden.

Steller:
Da ich die 8s Version einsetzen möchte, kommt nur ein HV Steller zum Einsatz.
Bislang habe ich gute Erfahrungen mit YGE (LV und HV) und den Graupner HoTT Stellern (wegen Telemetrie) machen können.
Welche Stellen setzt ihr bei den EDF Jets ein?

Impeller:
Hacker beitet m.E. zwei passende Impeller an:

Stream-Fan 90/1450 und
Stream-Fan 90/1430,


mit Schubanngeben bei 8s von ca. 4.000 Gramm.

Alternativ bietet WeMoTec den Midi Fan mit verschiedenen Motoren:

HET 650-68-1500 und
HET 650-58-1480,

mit Schubangaben bis zu 3.600 Gramm, bei niedrigeren Strömen, an.

Nach welchen Kriterien wählt man den Antrieb/Impeller aus?
M.E. brauche ich recht viel Schub für den Start auf Rasen, im Flug bevorzuge ich eher ein realistisches Fliegen, also kein High-Speed...., brauche daher eher nicht viel Vollgas fliegen (hoffe ich ...;) )

Zum Thema Servos werde ich entweder die HV930 oder die Spektrum A4030 einsetzen, und kann dann ohne Powermanagement den Empfängerlipo direkt anschließen.

Ich freue mich sehr über Eure Tipps.
Vielen Dank.

tuxian
10.02.2016, 09:49
Hallo,

das FW hält HV Spannung nicht aus, Jürgen ist es bereits abgebrannt.

Ich verwende ein 8s Setup, bin nur relativ schwer (ca. 4,4kg) wegen den Lipos, möchte aber auch keine kleineren verwenden:
COMBO-Schuebeler DS-51-AXI-HDS mit Motor HET700-68-1680KV vier 4s SLS APL v2 35C 5000mAh

Verwende den Fusion Hawk 120A Regler welche ich mehrfach seit Jahren problemlos im Einsatz habe.

Gruß
Markus

Aeleks
10.02.2016, 11:04
Ich habe auch alles mit HV-Servos gemacht.

Wie Markus schon geschrieben hat, benötigst Du für das Fahrwerk und das Lenkservo einen Spannungswandler (sowas z.B.: https://www.voltmaster.de/EMCOTEC-a18015-servo-v-limiter-5-2v-4w).
Alternativ kann man das Lenkservo auch austauschen gegen ein HV-Servo, würde ich auch empfehlen (das originale macht keinen besonders stabilen Eindruck).

Für die Ruder und Klappen habe ich die Graupner HVS930BB genommen, sind günstig und gut (auch wenn sie etwas laut sind).
Als Ersatz fürs Lenkservo kommt ein KST irgendwas zum Einsatz.

Regler ist bei mir ein YGE 90HV, der Impeller kommt von Wemotec (Midifan Evio mit HET 650-68-1600). Den Motor hat mir Oliver empfohlen, liefert an 8s knapp über 4kg Schub bei 95A max.

tuxian
10.02.2016, 11:17
Hallo Michael,

auf welches Gewicht kommst du denn mit deinem Setup?
Ist der Erstflug schon erfolgt?

Gruß
Markus

Aeleks
10.02.2016, 14:40
Alles zusammen mit vollen Akkus liegt knapp unter 4,2kg.

Leider spielt das Wetter momentan nicht mit, plötzlich will der Winter wohl doch ein Winter sein... kalt und nass.
Vielleicht klappts am Wochenende.

Heute kamen die neuen Federn von Ebay. Bin mal gespannt, ob die passen. Sind gefühlt etwas schwächer als die originalen.
Damit springt die Avanti wahrscheinlich weniger, man darf aber auch nicht zu hart aufsetzen.
Alternativ habe ich noch ein paar andere Federn, die sind etwas härter.

MatthiasKrauskopf
10.02.2016, 22:19
Hi,

meine Avanti ist gestern endlich eingetroffen. Ich habe ebenfalls bei Lindinger bestellt.
Ich verwende das passend angebotene Servoset, da hier bereits alle Kabel perfekt abgelängt sind.

Zum Impeller: Auch ich werde wie Michael den WeMoTec Midifan Evo mit HET 650-68-1600 an 8s fliegen wollen, wenn er denn endlich mal wieder lieferbar wäre.
Als Regler verwende ich den YEP 120 HV (baugleich YGE) mit externem BEC.

@Michael: Welche Akkus verwendest du denn, dass du nur 4,2kg auf die Waage bringst?

Aeleks
11.02.2016, 09:36
2x SLS Xtron 4S 5000 mAh 30C

Ich hab halt versucht, so viel wie möglich an Gewicht zu sparen. Kabel passend abgelängt (da sind auch einige Gramm drin, bei den vielen Kabeln), leichter Regler (das sind gute 70g zum 120er), keine Zäune auf den Flächen und meine Lipos sind knapp 30g leichter.
Kann sein das das auch ohne Cockpit ist, das weiß ich nimmer. Da würden dann noch ein paar Gramm dazukommen.
Ich messe heute Abend nochmal genau.

Es wäre aber auch möglich, noch mehr Gewicht zu sparen. Mein Schubrohr ist noch das originale (ziemlich schwer) und vorne sind noch Servos drin für die Bugradklappe. Mal sehen.
Das Schubrohr werde ich auf jeden Fall noch tauschen, das originale ist etwa einen Zentimeter zu kurz (es reicht nicht ganz bis ans Ende des Auslasses).

Das mit den Servos würde ich nochmal überdenken, ich bin mittlerweile ein Jünger des HV geworden.
Meine Kumpels hab ich immer ausgelacht, wozu HV... jetzt würde ich keine Flieger mehr ohne bauen :)
2s Akku direkt an den Empfänger, fertig. Wieder ein Baustein weniger, der ausfallen kann, und man kann über die Telemetrie direkt die Akkuspannung am Empfänger sehen. Das können ja mittlerweile fast alle Systeme.

Wenns klappt ist heute Erstflug! Das Wetter macht mal eine Pause vom schlecht sein, ich werde versuchen das auszunutzen :)

tuxian
11.02.2016, 10:51
Ja schau bitte mal ob bei der Gewichtsanlage auch das Cockpit dabei ist.

Ich habe den Impeller gestern ganz nach hinten geschoben bis die Laschen am Spant angestanden sind und das Schubrohr um 2cm verkürzt.
Damit habe ich zwischen Akkus und Ansaugtrichter mehr Abstand und kann den Schwerpunkt auch besser einhalten.

Aeleks
11.02.2016, 19:02
Erfolgreich erstgeflogen!
Tipp topp, das Teil! Und der Sound ist phänomenal.

Nach fünf Minuten gemischter Flugweise waren 4000 mAh aus dem Flugakku entnommen, beim Start zieht der Antrieb 112A.
Bin mal gespannt, ob ich im Sommer ein Temperaturproblem bekomme.
Servos und Fahrwerk haben in den fünf Minuten knapp 250 mAh verbraucht.

Gewogen hab ich auch noch mal, 4,255kg mit Cockpit.

WeMoTec
11.02.2016, 19:14
Erfolgreich erstgeflogen!
Tipp topp, das Teil! Und der Sound ist phänomenal.

Nach fünf Minuten gemischter Flugweise waren 4000 mAh aus dem Flugakku entnommen, beim Start zieht der Antrieb 112A.
Bin mal gespannt, ob ich im Sommer ein Temperaturproblem bekomme.
Servos und Fahrwerk haben in den fünf Minuten knapp 250 mAh verbraucht.

Gewogen hab ich auch noch mal, 4,255kg mit Cockpit.

Beim Motor gibts sicher keine Temperaturprobleme, wenn Timing korrekt auf 6° eingestellt und der Kühlkörper montiert ist.
Plus das übliche Nachlaufen lassen für 1-2 Minuten bei 10% Leistung.
Der Regler ist natürlich grenzwertig. Wenn der Strom im Mittel bei 48A bleibt, dann sollte der aber auch die Spitzen wegstecken.
Nur tendiert man ja mit der Zeit doch dazu, etwas mehr Gas stehen zu lassen... :rolleyes::D

Oliver

Aeleks
11.02.2016, 20:17
Ja, das Timing steht auf 6 grad, hab alles nach deinen Angaben eingestellt.
Der Kühlkörper ist auch montiert 

Ich denke auch, das der Regler das verkraftet. Ist ja nur Beim Start so hoch, in der Luft geht der Höchsstrom auf 96A runter.

Waren übrigens nur 150mAH pro Flug, nicht 250.

Ich bin auf jeden Fall begeistert, fliegt erste Sahne.
Der Midifan klingt hammergeil!

tuxian
14.02.2016, 18:20
Gratuliere zum Erstflug.
Musstest du das HR stark trimmen?
Bei mir stand es ca. 2-3mm nach dem Eintrimmen nach oben obwohl der Schwerpunkt eigentlich korrekt eingestellt wurde.
Werde trotzdem beim nächsten Flug den Schwerpunkt leicht nach hinten legen.

Aeleks
15.02.2016, 08:27
Ja, genau, etwa 2mm stand es nach oben.
Vielleicht die EWD, die nicht passt...
Ich werde beim nächsten Mal auch den Schwerpunkt etwas nach hinten legen.

tuxian
15.02.2016, 09:02
Danke für die Info, dann bin ich beruhigt wenn das nicht nur bei mir so ist.

tuxian
15.02.2016, 18:36
Habe nun endlich den praktischen Modellständer erhalten, einen hätte ich noch über, siehe auch hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/562698-Modellst%E4nder-f%FCr-Mini-Avanti-S?p=3941653#post3941653

J.G
16.02.2016, 13:54
Hallo zusammen,

hier ein kleines Handy Video vom Erstflug unseres 2. Mini Avanti S vom vergangenen Sonntag.


<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/VPiHaJpZwZA" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

https://youtu.be/VPiHaJpZwZA

Gruß Jürgen

Warum funktioniert bei mir eigentlich der Einbettungscode nie ??

Arvid Jensen
16.02.2016, 16:03
Hi Jürgen ;)
1
2
3
dann sollen es funken

1493989

Aeleks
16.02.2016, 16:11
Das Cockpit gefällt, sehr schick in rot.
Was für einen Piloten hast Du denn da drin sitzen?

J.G
17.02.2016, 11:21
@Arvid,

vielen Dank;) Jetzt ist mir einiges klar :D

@tuxian, der Pilot war Altbestand aus der Resteschublade der Werkstatt:D

Gruß Jürgen

Arvid Jensen
17.02.2016, 11:25
@Arvid,

vielen Dank;) Jetzt ist mir einiges klar :D

Gruß Jürgen

Hi Jürgen
Du gibst eine aus nächsten mal wir uns treffen :cool:

Schönes modell ;)

https://www.youtube.com/watch?v=VPiHaJpZwZA

max-1969
17.02.2016, 11:31
Hallo Jürgen!
Wenn ich es richtig gesehen habe, hast Du auch bei der 2. Maschine wieder die Chevrons gemacht (sogar bei den Einläufen sofern ich mich nicht verschaut habe)

Wie sind denn die Erfahrungen bisher ... bringt es etwas / wieviel oder ist es mehr Show (sieht ja interessant aus) :)

Danke für die Rückmeldung

AlexBonfire
19.02.2016, 09:16
So, endlich hat mein Mini Avanti auch den Weg zu mir gefunden. :)
Eine Frage zur Fahrwerks-Elektronik: Ich finde darüber leider keine Angebe, deswegen gehe ich davon aus daß sowohl die Elektronik als auch die mitgelieferten Servos Low-Volt sind. Oder hat jemand gegenteilige Infos ?
Funktionieren diese Komponenten bei euch bisher tadellos?

Aeleks
19.02.2016, 09:32
Ja, das Fahrwerk ist low volt.
Wenn Du HV Servos verbaust, häng einen Servolimiter dazwischen, dann funktioniert das einwandfrei.
Es ist ja auch nur einer notwendig, da die gesamte Fahrwerkselektronik (einschl. Bugklappenservos) an einem Anschluss hängt.

Bisher funktioniert das Fahrwerk sehr gut.
Nur die Stifte, die die Mechanik mit den Fahrwerksbeinen verbindet, sind sehr weich und verbiegen auch bei einer guten Landung schon.
Ich habe mir jetzt Passstifte in der passenden Größe aus gehärtetem Stahl bestellt, mal sehen ob es dann besser wird.

AlexBonfire
19.02.2016, 10:31
Hallo Michael, danke für deine Antwort.

Da hängen 3 Fahrwerksbeine und 2 Servos dran, in dem Fall würde ich zu einem anständigen BEC tendieren, welches wieder Mehrgewicht bedeutet.
Als alter Gewichts-Sparfuchs ein unschöner Gedanke, da würde ich dann lieber auf Low-Volt zurückgreifen.

Ich frage mich ob ich die Ansteuerung des Fahrwerks nicht auch ohne die Elektronik bewerkstelligen könnte, senderseitig ist das jedenfalls kein Problem, Sequencer vorhanden. Wie werden die Fahrwerke über die 2-adrigen Kabel angesteuert ? Ausfahren und Einfahren durch umpolen der Spannung ? Endabschaltung in der Elektronik oder im Fahrwerksbein ? Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Aeleks
19.02.2016, 11:12
HV-Servos betreibe ich mit einem 2s-Lipo direkt am Empfänger, ein BEC ist da meines Erachtens nicht notwendig.
Spannungslimiter zwischen Regler und Fahrwerkselektronik, dann kommen da nur 5,2V an. Der von Emcotec kann bis 10A, das sollte auch für ein blockiertes Fahrwerk reichen.
Insgesamt hat man wieder ein Bauteil weniger, das ausfallen kann (falls der Limite ausfällt, wäre das nicht schlimm).

FlyingDom
19.02.2016, 15:04
Ja, das Fahrwerk ist low volt.
Wenn Du HV Servos verbaust, häng einen Servolimiter dazwischen, dann funktioniert das einwandfrei.
Es ist ja auch nur einer notwendig, da die gesamte Fahrwerkselektronik (einschl. Bugklappenservos) an einem Anschluss hängt.

Bisher funktioniert das Fahrwerk sehr gut.
Nur die Stifte, die die Mechanik mit den Fahrwerksbeinen verbindet, sind sehr weich und verbiegen auch bei einer guten Landung schon.
Ich habe mir jetzt Passstifte in der passenden Größe aus gehärtetem Stahl bestellt, mal sehen ob es dann besser wird.

Im Ernst? Wie oft bist Du geflogen bzw. gelandet dass die Dinger schon müllreif sind?
War selbst noch nicht in der Luft leider. Aber schon davor krachen die Federn und dann sollen die Bolzen noch weich sein..
Was funktioniert an dem Fahrwerk überhaupt :mad:? Meins stellt sowieso rechts und links ungleichmäßg trotz HV Setup mit Limiter.
Gibt's Erfahrungsbericht bzgl der Stifte?
MfG Dom

AlexBonfire
19.02.2016, 15:39
HV-Servos betreibe ich mit einem 2s-Lipo direkt am Empfänger, ein BEC ist da meines Erachtens nicht notwendig.
Spannungslimiter zwischen Regler und Fahrwerkselektronik, dann kommen da nur 5,2V an. Der von Emcotec kann bis 10A, das sollte auch für ein blockiertes Fahrwerk reichen.
Insgesamt hat man wieder ein Bauteil weniger, das ausfallen kann (falls der Limite ausfällt, wäre das nicht schlimm).

Ich verwende keinen separaten Akku sondern betreibe die komplette RC-Anlage am Regler-BEC. Die Spannung kann ich dabei beliebig einstellen, von daher ist es egal ob ich HV oder LV Servos verwende.
Ein "Spannungslimiter" ist ein BEC (wenn es nicht grad die Low-Cost-Variante mit Dioden ist), wir meinen also das gleiche.

FlyingDom
19.02.2016, 17:31
Hat jemand schon versucht die Vorhanden Fahwerke des Avanti (V2) umzutauschen in V3?

Bzw. vllt. weiß jemand wie die geänderte Mechanik aussieht? Vermutlich verreckt die als nächstes bzw. ist bei mir schon halb defekt. :o

Erinnert irgendwie an's Bananenauto - das reift beim Kunde :rolleyes:

Mfg Dom

tuxian
19.02.2016, 23:17
Ich habe mir jetzt Passstifte in der passenden Größe aus gehärtetem Stahl bestellt, mal sehen ob es dann besser wird.

Woher hast du die denn bestellt?
Gib hier bitte Bescheid ob es damit besser wird.

Andreas Peifer
20.02.2016, 16:20
Das neuere Fahrwerk ist an den roten Mechaniken zu erkennen. Dieses hat dann auch gleich 5mm Stifte. Habe meine mit einer P20 gebaut. 14962791496280149628114962821496283

tuxian
20.02.2016, 17:29
Schaut super aus. Wie schwer ist die denn vollgetankt?

MatthiasKrauskopf
20.02.2016, 20:50
Hi Andreas,

Ich habe die Version 3, also devinitiv die neuste Version, da ist das Fahrwerk wieder alufarben...


Weiß jemand warum Andreas ein rotes, ich ein silbernes Fahrwerk habe?

J.G
20.02.2016, 21:34
Hi zusammen,

es gibt keine V3, es gibt in der V2 nur unterschiedliche Farben der Mechanik, silber oder rot!
Der Unterschied zur V1 ist eben die geänderte bessere Mechanik. Fahrwerksbeine mit mehr Durchmesser und dickeren Verbindungsstiften, wurde aber vor einiger Zeit hier schon mal geklärt ! Ach ja und die Federn am Hauptfahrwerk sind schlechter und brechen :rolleyes:

Mehr ist am Fahrwerk nicht geändert worden, alle weiteren Updates betreffen die Luftführung und den Rumpfausbau mit Sperrholz, das war's !

Gruß Jürgen

MatthiasKrauskopf
20.02.2016, 22:10
Ah okay super, danke für die Aufklärung.
Lindinger hat die Avanti als V3 angepriesen, deswegen hatte ich das erwähnt;)

Andreas Peifer
21.02.2016, 00:07
Vollgetankt bringt sie 4020 Gramm auf die Waage und trocken 3474 Gramm. Alle Komponenten die von Sebart zum Bau angeboten wurden hatte ich bestellt und auch verbaut. Die einzigsten Mankos waren dass das Servo fürs Seitenleitwerk zu groß war und der letzte Spannt wo das Schubrohr befestigt wird ca 6 mm schief eingeklebt war. Aber da konnte ich mir recht einfach helfen. Ansonsten einfach klasse zu bauen. Die Tanke dafür hab ich mir auch selbst zusammen gestellt da mir zB die von Evojet einfach zu teuer war. 14965021496503149650414965051496506