PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LiFePo als Stromversorgung dirket bei langen Kabeln ?



tomtom
03.04.2015, 21:40
Salve,
mal ne Frage Empfängerakku:

Möchte bei meinem nächsten Projekt mit 4,7m Spannweite und 2,6m Rumpflänge eine Jeti Central Box 200 einsetzen.
Als Stromversorgung dachte ich an 2x 2S LiFePo.
Die Centralbox hat keine Spannungsreduzierung und die LiFe haben 6,6V Nennspannung.
Als Servos möchte ich Standart (keine HV) einsetzen, weil da die Auswahl größer ist.

Denke über die langen Kabel kommt auch nochmal ein Spannungsabfall bis zu den Servos dazu.

Wer hat schon Erfahrungen mit 2S LiFePo ohne Spannugsreduzierung im Segler und mit welchen Servos?

Gruß
Thomas

troll05
03.04.2015, 22:09
Ich benutze 2S Life schon seit Jahren mit LV Servos ohne Probleme. Die Akkus sind eine Stunde nach dem Laden uf 6,6V abgefallen, ein fünfzelliger Eneloop hat vollgeladen etwa genausoviel...

buebs
04.04.2015, 00:28
Hallo Thomas,
die kannst du bedenkenlos verwenden. Hatte auch bedenken aber nach einem Gespräch mit einem Elektrotechniker welcher für einen namhaften Hersteller Weichen usw. baut bekam ich die Aussage das ich diese jederzeit ohne Spannungsreduzierung verwenden kann. Hatte noch nie ein Problem damit.

Gruß
Robert

MarkusN
04.04.2015, 07:56
Dass hier niemand auf falsche Ideen kommt: mit langen Kabeln hat das nichts zu tun. Die reduzieren die Spannung erst, wenn ein relativ hoher Strom fliesst. Was in Ruhe nicht der Fall ist.

tomtom
04.04.2015, 10:20
Salve,
Danke für den Hinweis mit den Kabeln, dann reduzieren auch erst mal die 2 Steckverbindungen keine Spannung.

Diejenigen, die das so schon erfolgreich oder auch nicht erfolgreich einsetzen: währe gut wenn hier auch Servo Hersteller bzw. Typen genannt werden, denn was mit Servo A funktioniert kann mit Servo B schon nicht mehr gehen,

Gruß
Thomas

shak662000
04.04.2015, 13:38
Hallo Thomas,
ich verwende nur LiFe Akkus und das schon ein paar Jahre lang und hatte noch nie Probleme damit.
Servos die ich in Verwendung habe, Hitec Standard, Futabe Standard, Graubner Standard, zb. 5077, 4041, usw.

Grüße
Franz