PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann geht Jeti wieder mit der Zeit ???



muvid
05.05.2015, 16:43
Hallo,

ich habe selber eine Jeti DC-16 und bin äußerst zu frieden mit der Anlage:) Habe die Anlage seit dem sie erschienen ist.
Aber zurzeit habe ich das Gefühl das es bei Jeti nicht voran geht.

Was meine ich damit?
Mir persönlich fehlt die Kompaktheit / Kombination zweier oder mehreren Systemen von Jeti.

Graupner z.b. hat Empfänger mit Gyro für Heli/Quadcopter....Fläche geht glaub ich auch schon?
Spektrum hat Empfänger mit dem AS3X.
Mikado mit der neuen VBAR Generation kann auch einiges mit internen V-Stabi im Empfänger.

Ich finde die ganzen Funktionen cool und würde mir das auch von Jeti wünschen.
Hat wer ein heißen Draht zu Jeti und kann da mal nachfragen ob in Zukunft sowas ähnliches geplant ist?

Hier gehts nicht darum ein System schlecht zu reden oder um Vorteile/Nachteile ....sondern nur die Frage ob bei Jeti sowas auch geplant ist?
Ich werde auf alle fälle meine DC-16 behalten :)

Gruß Ertan

Küstenschwalbe
05.05.2015, 16:49
ertan, such mal nach Jeti REX-Assist :rolleyes:

Edit: Jeti geht nicht mit der Zeit!!! Die haben keine Lust so lange zu warten... :D

muvid
05.05.2015, 16:54
Aaaaalter, wie geil :)

Hatte ich noch gar nicht gesehen:)

Ok...aber Software wird ja dann noch fehlen.....egal das warten wird sich hoffentlich lohnen :)

Kreisel für Fläche würde mich extrem interessieren bzw. auch für die Multicopter-Software.

monstergulasch
05.05.2015, 17:12
Hallo zusammen,

Jeti geht mit der Zeit...aber wie immer mit Bedacht und dann mit ausgereiftem Produkt. Die REX Empfänger sind ja nun schon auf dem Markt und die Versionen mit Assist sollen laut Jeti in Q3 erscheinen :-)

Viele Grüße
Robert

JAyThaRevo
05.05.2015, 19:57
Aber zurzeit habe ich das Gefühl das es bei Jeti nicht voran geht.

:eek::eek:

So viele Neuerungen wie in den letzten Jahren gabs noch nicht bei Jeti. Diese Aussage ist für mich völlig unverständlich.
http://www.jetimodel.com/de/katalog/Neue-Produkte/

Schau dir mal das Spirit FBL an. Das wurde super in die Jeti Welt integriert...

muvid
05.05.2015, 20:37
@ jay

Wenn du mich schon zitierst dann bitte richtig ....die Zusätze fehlen ....siehe unten;)






Was meine ich damit?
Mir persönlich fehlt die Kompaktheit / Kombination zweier oder mehreren Systemen von Jeti.

Graupner z.b. hat Empfänger mit Gyro für Heli/Quadcopter....Fläche geht glaub ich auch schon?
Spektrum hat Empfänger mit dem AS3X.
Mikado mit der neuen VBAR Generation kann auch einiges mit internen V-Stabi im Empfänger.

Zefal
27.01.2016, 09:47
Hallo Zusammen

Habe wieder mal bei Jeti bezüglich REX / ASSIST nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

********
Dear Sir,
sorry, we have delay with this project, but we hope that stabilization system will be ready for season 2016.

Best Regards

JETI model s.r.o.
Lomená 1530, 74258 Příbor
www.jetimodel.com
CZECH REPUBLIC
********
Somit sollten die neuen Empfänger bald Verfügbar sein.

Peter Maissinger
27.01.2016, 10:02
Na horch mal.

Die Jeti 16 Sender können jetzt 24 Kanäle
es gibt Telemetriegeber
die Empfänger können Futaba S-Bus
es gibt hauseigene Empfängerweichen
Sensoren ohne Ende
und jetzt dann eine Servolinie mit voller Telemetrie über Drehmoment, Drehwinkel und Strom.

Mit welchem Argument möchtest du denn das System schlechtreden?

sigimann
27.01.2016, 11:45
NA ja, was bei Jeti wirklich noch fehlt, sind zum Sender passende Gehäusefarben bei den Ladegeräten.

Ansonsten sehe ich hier ein wirklich komplettes Angebot, sonst nicht zu finden.

Sigi

Erdie
27.01.2016, 12:26
NA ja, was bei Jeti wirklich noch fehlt, sind zum Sender passende Gehäusefarben bei den Ladegeräten.

Ansonsten sehe ich hier ein wirklich komplettes Angebot, sonst nicht zu finden.

Sigi

Soll das jetzt heißen, dass es bei Jeti auch bereits integrierte Kreiselsysteme in den Empfängern gibt? Ohne Zusatzkosten, ohne Zusatzverkabelung? Nach meinem letzten Informationsstand gab es das bei Jeti noch nicht.

Peter Maissinger
27.01.2016, 13:11
erstens sind die bereits in der Mache,
und zweitens bin ich gar kein so ein Freund der integrierten Lösung (wobei die sicher auch Vorteile hat)
aber so kann ich mir unter verschiedenen Kreiselspezialisten den für mein Modell passenden aussuchen.

sigimann
27.01.2016, 13:20
Soll das jetzt heißen, dass es bei Jeti auch bereits integrierte Kreiselsysteme in den Empfängern gibt? Ohne Zusatzkosten, ohne Zusatzverkabelung? Nach meinem letzten Informationsstand gab es das bei Jeti noch nicht.

Ne natürlich nicht, aber das ist ja auch nur im preiswerten Spielzeugbereich von Interesse. Da gibt es ja bereits alles fertig im Flieger eingebaut, und nicht nur im Empfänger, mit Autostabi, Panikknopf, GPS-Rückkehr und Autolanding.

Wirds bei Jeti wohl nicht geben.

Sigi

Herbert1
27.01.2016, 17:01
Ne natürlich nicht, aber das ist ja auch nur im preiswerten Spielzeugbereich von Interesse. Da gibt es ja bereits alles fertig im Flieger eingebaut, und nicht nur im Empfänger, mit Autostabi, Panikknopf, GPS-Rückkehr und Autolanding.

Wirds bei Jeti wohl nicht geben.

Sigi

Hi Sigi
dein Geschreibsel ist für mich unverständlich.
Auf der einen Seite ist jede Steckverbindung störanfällig , hier ist der Kreisel intigriert , wieder nichts.
Graupner in die Spielzeugecke zu stellen ist aber schon ein bisschen daneben.
Dann könnte man aber über deinen Lieblingssender auch schreiben Plastik, aber Hauptsache billig.;););)
Bin nur gespannt wenn diese Firma auch so was bringt, auf deine Reaktion.

Ron Dep
27.01.2016, 18:14
Mit welchem Argument möchtest du denn das System schlechtreden?

Nicht schlecht reden, hat er gesagt.

Erdie
28.01.2016, 10:20
Ne natürlich nicht, aber das ist ja auch nur im preiswerten Spielzeugbereich von Interesse. Da gibt es ja bereits alles fertig im Flieger eingebaut, und nicht nur im Empfänger, mit Autostabi, Panikknopf, GPS-Rückkehr und Autolanding.

Wirds bei Jeti wohl nicht geben.

Sigi

Dass du nicht zwischen sinnvollen Integrations - Features und technischen Spielereien unterscheiden kannst, ist schade. Aber macht nichts, das lernt man mit der Zeit. Zumindest scheint es bei Jeti wohl durchaus Potential zu geben, in bestimmten Features zu anderen Herstellern aufzuschließen. Nichtsdestotrotz schätze ich Jeti sehr und könnte sie mir alternativ sehr gut vorstellen.

Peter Maissinger
28.01.2016, 10:31
ich erwarte mir mehr praktischen Einsatz beim externen Jeti Assist, als von den Rx mit integrierten Gyro

Jeti bringt ja beide Versionen.

Der Assist wird voraussichtlich nur über ein Datenkabel mit den Rx verbunden. Die Servos bleiben weiterhin am Rx angesteckt.

sigimann
28.01.2016, 10:44
JA Hallo

Was ich geschrieben habe ist genau so Unsinnig, wie die andere Behauptung:
Dass eine Firma (Jeti) nicht mit der Zeit geht, nur weil sie verschiedene Produktentwicklungen nicht macht und Zukauf schon gar nicht anbietet.
Entscheident ist doch vielmehr, dass die von JETI entwickelten und angebotenen Produkte voll auf der Höhe dazu technisch und Qualitativ absolute Spitzenklasse.

Sigi

Nebelspinne
31.01.2016, 04:33
Tun sie, neuer Sender demnächst erhältlich...
http://www.hepf.at/jeti-duplex-ex-computersender-ds-6/

onki
31.01.2016, 10:59
Hallo,

das ist aber nix von Jeti sondern ein fragwürdiger Alleingang von Hepf.
Da sind bedauerlicherweise nur die Überreste aus dem Jeti-Elektroschrott drangebaut, kombiniert mit einer 40 Euro Turnigy Funke.

Wirklich traurig so eine einfallslose Lösung heute noch als Neuheit anbieten zu können. Da ist eine Turnigy 9X(R) mit integrierter Jeti-Telemetrie (OpenTx) um Längen innovativer. Das nette Mädel auf dem Bild kann einem echt leid tun.

Was Jeti nach wie vor fehlt ist ein ernstgemeinter, zeitgemäßer Einstiegssender als Pendant zur mc20 Hott. Die 14er Serie ist einfach zu teuer für ambitionierte Ein- bzw. Aufsteiger. Und ob Premium++ auf Dauer Sinn macht?

Gruß
Onki

Ron Dep
31.01.2016, 11:11
Hallo,

das ist aber nix von Jeti sondern ein fragwürdiger Alleingang von Hepf.

Darf der Hepf denn sich einfach so mit fremden Markennamen schmücken? Oder wird das gar von Jeti gutgeheißen?
Die Antwort darauf bewirkt dann, ob Hepf auf meine private Blacklist kommt.

alfatreiber
31.01.2016, 11:22
Darf der Hepf denn sich einfach so mit fremden Markennamen schmücken? Oder wird das gar von Jeti gutgeheißen?
Die Antwort darauf bewirkt dann, ob Hepf auf meine private Blacklist kommt.

Hepf ist doch Distri, die werden das schon mit Jeti abgesprochen haben!:confused:

Peter Maissinger
31.01.2016, 11:23
das ist aber nix von Jeti sondern ein fragwürdiger Alleingang von Hepf.
Das erkennt man aber nicht auf den ersten Blick.
in der Werbung heisst es: Jeti Duplex EX Sender DS6
von Hepf steht da nix.

man kann nur so darauf kommen, indem man bei Jeti direkt sucht und nichts dergleichen findet.

Das mit einem Einstiegssender von Jeti direkt wird so eine Sache sein. Sehe ich mir das momentane Programm an, und die zu erledigenden Schritte um aus der Schachtel in Betrieb zu gehen, siedle ich das Jeti System im gehobenen Spezialistensegment an. Ob da ein Einsteiger Sender unterhalb der 14er Serie wirklich Sinn macht? Da kann man gleich eine Schulung mitliefern.
Für die L/S Funktion sind ja die Händler DS 5/6 völlig ausreichend.

Ron Dep
31.01.2016, 11:29
die werden das schon mit Jeti abgesprochen haben! (?)

Das wollte ich eben wissen!

Manuel_K
02.02.2016, 00:31
Wem der DS-6 Sender nicht gefällt muss ihn ja nicht kaufen.
Manches mal verstehe ich die Aufregung nicht.

Gruß Manuel

hänschen
02.02.2016, 00:43
endlich mal Schwung in der Bude und ich dachte schon die Spielwarenmesse ist dieses Jahr tot...;)

sigimann
02.02.2016, 01:26
Habe mir gerade mal die Sender angesehen.

Weis jemand, welchen Vorteil 4 Antennen am Sender haben?

Gut 4 Antennen im Flieger macht Sinn, aber am Sender?

Sigi

Walter24
02.02.2016, 07:58
Hy,

Jeti geht mit der Zeit!

Jeti wird in Zukunft auch eine LUA-Programmierung anbieten,
wie sie die Taranis mit openTX schon seit 3 Jahre hat.

Die Richtung stimmt.

Es ist abzusehen, dass die anderen große Senderhersteller auch folgen werden.

Ron Dep
02.02.2016, 08:07
Wem der DS-6 Sender nicht gefällt muss ihn ja nicht kaufen.
Manches mal verstehe ich die Aufregung nicht.


Es geht darum, dass diese Plastik-Kiste älteren Datums (siehe Styling!!) als Jeti-Qualität verkauft wird, dabei ist es offenbar nur ein Hepf-Kastl.

pro021
02.02.2016, 08:56
Habe mir gerade mal die Sender angesehen.

Weis jemand, welchen Vorteil 4 Antennen am Sender haben?

Gut 4 Antennen im Flieger macht Sinn, aber am Sender?

Sigi

Das ist eher selbstredend. 1 Antenne kann halt nur eine Ebene der Abstrahlung optimal betreuen. 2 Antennen können dann eben eben mehr als eine Ebene betreuen. 3 Antennen usw. usf.
Damit das auch praktisch vorstellbar ist ein kleines Beispiel welches ich aus der Praxis (aus meiner Praxis) schildere. Also keine Rechenspielerei!

Ein Sender, der Einfachheit um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen ein Futaba-Sender mit Jeti-HF-Modul jedoch mit einer Antenne und ein Jeti Ds14/Ds16 mit 4 Antennen.
Beide Sender sollten, bis auf die unterschiedliche Antennenzahl theoretisch ident abstrahlen.
Gleich vorweg, bei Futaba (mit Jetimodul), habe ich so ab und an Signal-Warnings. Drehe ich den Sender so dass die Antenne,optimal ihrer Abstrahlcharakteristik, "nicht auf den Flieger zeigt" verschwindet das Warning.
Jeti mit 4 Antennen, gleiche Gegend, gleicher Tag eine halbe Stunde später.....keine Probleme.
Wechsel zu Futaba mit einer Antenne....ich stehe wieder mal nicht optimal zum Flieger......Warnings. Das ist reproduzierbar! Abgestürzt bin ich deswegen nicht....auch bei sehr großer Entfernung keine Probleme.
Es kommt, wie gesagt auf die unterschiedliche Antennenausrichtung an. Bei 4 Antennen " ist die Chance dass wenigstens eine Antenne optimal mit dem Empfänger kommuniziert groß.
Es gibt natürlich Leute die das vehement bestreiten. Die Praxis spricht eine andere Sprache und die Auswirkungen lassen sich nicht wegdiskutieren und klar, die Gegner der Mehrantennenlösung sind Kollegen mit einer Antenne.

Gruß Heinz

Wolfgang Fleischer
02.02.2016, 09:37
Bei 4 Antennen " ist die Chance dass wenigstens eine Antenne optimal mit dem Empfänger kommuniziert groß.

Diese Chance ist nur gegeben, wenn alle vier Antennen gleichzeitig senden. Ist das bei Jeti so ?

KD-Modelltechnik
02.02.2016, 09:59
Hallo,

das ist aber nix von Jeti sondern ein fragwürdiger Alleingang von Hepf.
Da sind bedauerlicherweise nur die Überreste aus dem Jeti-Elektroschrott drangebaut, kombiniert mit einer 40 Euro Turnigy Funke.

Onki,

da unterliegst du einem bedauerlichen Irrtum. Hier wurde von Jeti (eben extra für diesen Sender) sogar eine neue Platine entworfen, auf Basis des R3L und Droid-Box, deren Funktion optional (eben bestückt oder unbestückt) angeboten werden wird. Im Set (mit 6-Kanal-Empfänger und Jetibox) bekommst du quasi die Funke geschenkt.
Es handelt sich hierbei übrigens mit nichten um einen "Turnigy-Sender", sondern eben um einen Zukaufsender mit eigenem Pflichtenheft. Der Markt ist groß, eine Eigenentwicklung eines Gehäuses lohnt in diesem Segment nicht (mehr) ...so sucht man sich eben das ergonomisch und funktionell passendste aus, das der Markt eben zu bieten hat.

Es ist schlichtweg einfach nur ein Angebot für alle Einsteiger/Umsteiger oder als Zweitsender, wobei man damit doch lange Zeit nicht an seine Anwendungsgrenzen stoßen wird ...ja, auch ich werde sie mir für F3K und Leherer/Schüler selbst "gönnen".

Man muss nicht aus all und jedem eine Verschwörungstheorie basteln. Seltsam, dass die "DS-5" nicht ebenso zerrissen wurde, obgleich deren "Wert" dann doch eher als fragwürdig eingestuft werden könnte.

Gruß Dieter

Ron Dep
02.02.2016, 11:51
Danke für die Info!
Das Ding wirkt halt für Jeti-Verhältnisse schon ungewöhnlich hässlich, deshalb wohl die Missverständnisse.

KD-Modelltechnik
02.02.2016, 12:03
Ron, ja, das Styling ist nicht wirklich Jeti-typisch. Allerdings passt die Ergonomie. Der Sender liegt gut in der Hand und die Programmierung geht einfach von der Hand. Hatte schon das Vergnügen mit einem Prototypen ;)
Klaro, wäre auch mir ein Edelsender im LowCost-Segment lieber gewesen, aber was nicht wirtschaftlich ist, lässt sich halt auch nicht in die Praxis umsetzen ;)

Gruß Dieter

onki
02.02.2016, 12:06
Hallo Dieter,

OK - geschenkt. Dann ist halt eine neue Platine drin(in der Box oder dem Sender?).
Aber eine drangeclipste, riesige Jetibox ist dennoch alles andere als State of the Art - Anfängersender hin oder her.
Die DS5 ist genauso unbrauchbar für den geneigten Einsteiger, soll aber dem vernehmen nach für die Modell-Paraglider gedacht sein. Wenn es denen recht ist OK, aber dennoch kein Anfängersender, allenfalls ein (ausschließlicher) Schülersender.

Warum - nun das möchte ich gern erklären.
Dank Simulator ist die Lernkurve der Jugend (also so die Kids zwischen etwa 10 und 16 Jahren) heute extrem steil. Da fängt jemand mit nem Messeflieger mit allem drin an und möchte danach ggf. nen Easyglider. Hat der den geschrottet oder wird der langweilig steht mehr auf dem Programm da ist heute z.B. der Heron zu nennen, weil der wirklich toll fliegt, robust ist und einiges mit sich machen lässt. Passt perfekt in das Beuteschema des gewöhnlichen Nachwuchs-Modellpiloten.
Wenn ich den Eltern nun eine Empfehlung geben muss, welchen Sender sie ihrem Schützling nun kaufen sollen, dann kann ich da keine DS6 empfehlen, weil man damit den angesprochenen Heron schon nicht mehr vernünftig fliegen kann und schon voll an die Grenze stößt. Vor 10 Jahren war das vielleicht noch anders aber aus meiner Sicht muß ein Sender, der für den Nachwuchs vorgesehen werden soll 7-8 Kanäle haben, die kosten ja eigentlich auch nix wenn man mal ehrlich ist.
Ansonsten möchte ich nicht die Meckereien der Eltern hören, wenn der neue Sender nach knapp 2 Jahren schon wieder nicht ausreicht. Zudem sollte er einigermaßen robust sein, weil die Jungs nicht gerade zimperlich mit dem Material umgehen (die Cockpit SX, die wir vor Jahren günstig von MPX erhalten hatten war nicht sehr robust) und da sehe ich bei der Jetibox vorne drauf schwarz.

Die Schuhe kauft man ja auch immer etwas größer, damit sie lange genug passen.
Deshalb empfehlen wir unsere Jugend entweder eine gebrauchte mc2x mit Jeti-Modul, wenn das als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk uncool ist sprechen wir eine Empfehlung für z.B. eine mc20 hott aus.

Es mag ja sein dass 6 Kanäle dem einen oder anderen reichen, wir würden sowas aber unserer Jugend nicht als Senderempfehlung mit etwas Weitblick empfehlen.
Gerne wird hier gesagt, "wer billig kauft kauft zweimal". Genau das können sich viele Eltern aber nicht leisten. Die sind lieber bereit etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und für rund 400 Euro (also etwa Playstation 4 Niveau) einen gescheiten Sender zu kaufen als einen kastrierten Anfängersender. Für die ersten Gehversuche stellen wir natürlich eigene Schülersender zur Verfügung oder leihen den auch mal aus.
Der richtige Einstieg fängt bei Jeti in etwa bei Faktor 2 der mc20 an weshalb die komplett vom Tisch ist. Schade eigentlich.

Und ein Systemwechsel, der ja oft angeführt wird, findet erst statt wenn die Ausbildung abgeschlossen ist. Das sind dann aber bis zu 10 Jahre nach dem Start.
Andere mögen anders denken aber ich geb das hier aus meiner Sicht der Dinge im Hinblick auf unsere Jugend wieder.

Fazit - Jeti ist nach wie vor nix für motivierte Anfänger was sehr schade ist. Wenn sie meinen im Premiumsektor liegt der Segen dann ist das deren Entscheidung. Aus der Sicht eines Vereins mit funktionierender Jugendarbeit ist es aber die komplett falsche, denn in der Jugend werden schon viele Weichen gestellt nund die finanziellen Hürden für einen Wechsel sind sehr hoch gesetzt.

Gruß

Onki

Walter24
02.02.2016, 12:09
Hy,

Minimal sollten es 2 Sendeantennen sein
1 horizontal Polarisiert (waagrecht stehend)
1 vertial Polarisiert (senkrecht stehned)

oder beide je 45°


Emfänger auch min 2 Empfangsantennen

KD-Modelltechnik
02.02.2016, 12:20
Onki, warum sollte für den Heron kein 6-Kanalsender genügen? Du könntest sogar noch Störklappen einbauen und trotzdem reichen 6 Kanäle (Programmierung dann eben über den Empfänger)
Die Jetibox kannst du auch abstecken und zuhause lassen und dir die Telemtriedaten (optional) aufs Smartphone ausgeben lassen.

Die meisten Eltern bekommen schon bei 200Euro Schnappatmung ;) Und die anderen greifen dann zur DS-14 oder gleich zur 16er

Gruß Dieter

tflachz
02.02.2016, 13:15
Hy,

Minimal sollten es 2 Sendeantennen sein
1 horizontal Polarisiert (waagrecht stehend)
1 vertial Polarisiert (senkrecht stehned)

oder beide je 45°


Emfänger auch min 2 Empfangsantennen


Da bist du aber schon ganz schön polarisierend :D

Auf weia, fliege jetzt schon seit 2006 nur mit einer (Sende-)Antenne :cry:,
Wie kann ich nur, hab ich da jetzt ein Problem? :confused:

Gruß

Thomas

onki
02.02.2016, 14:24
Hi Dieter,

soweit ich das auf dem Schirm habe, lassen sich die aktuellen Empfänger bzw. dessen Firmware nicht mehr derartig programmieren (z.B. Mischer), weil dies mitlerweile von Sender erwartet wird.
Wurde irgendwann bei Version 3.06 (nagelt mich nicht drauf fest) rausgenommen.
Zudem ist es ziemlich blöd ein Modell mit Wölbklappen zu fliegen, die ich nicht individuell nutzen kann (QR-Mitnahme bzw. Verwölbung).
Bei Störklappen bin ich noch bei dir aber WK über einen Kanal geht gar nicht.
7 Kanäle (HR, SR,2QR, 2WK und Gas oder Schleppkupplung) sind aus meiner Sicht das Minimum um halbwegs zukunftssicher einzukaufen.

Gruß
Onki

sigimann
02.02.2016, 14:36
Es ist schlichtweg einfach nur ein Angebot für alle Einsteiger/Umsteiger oder als Zweitsender, wobei man damit doch lange Zeit nicht an seine Anwendungsgrenzen stoßen wird ...ja, auch ich werde sie mir für F3K und Leherer/Schüler selbst "gönnen".

Man muss nicht aus all und jedem eine Verschwörungstheorie basteln. Seltsam, dass die "DS-5" nicht ebenso zerrissen wurde, obgleich deren "Wert" dann doch eher als fragwürdig eingestuft werden könnte.

Gruß Dieter


Ich hab jetzt mal nach der "DS-5" gesucht und bin dann bei Hacker fündig geworden.

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=10001010&t=880&c=7770&p=7770

Normal sag ich ja "Schlimmer geht immer", aber hier "Schlimmer geht nimmer".

Und das wird auch noch als "Zweitsender" fürs Gebirge empfohlen. (bei Hepf zufällig auch)

Also ich habe meine Meinung geändert, mehr Steinzeit wie bei dieser Duplex DS-5 geht nicht.


Sigi


Nachtrag: Jetzt hab ich verstanden, besonders praktisch im Gebirge. Keine Probleme mit Sender laden, einfach Ersatzbatterien mit nehmen.

KD-Modelltechnik
02.02.2016, 17:16
Na Onki, ist doch kein Thema ...wer "zukunftssicher" einkaufen möchte und selbst bei einem Heron mitlaufende Wölbklappen meint zu brauchen, für den ist die DS-14 oder DC-14 eine ausgezeichnete Wahl. Oder doch gleich die DC-24?! ;)

Gruß Dieter

uwe neesen
02.02.2016, 18:58
Ich hab jetzt mal nach der "DS-5" gesucht und bin dann bei Hacker fündig geworden.

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=10001010&t=880&c=7770&p=7770

Normal sag ich ja "Schlimmer geht immer", aber hier "Schlimmer geht nimmer".

Und das wird auch noch als "Zweitsender" fürs Gebirge empfohlen. (bei Hepf zufällig auch)

Also ich habe meine Meinung geändert, mehr Steinzeit wie bei dieser Duplex DS-5 geht nicht.


Sigi


Nachtrag: Jetzt hab ich verstanden, besonders praktisch im Gebirge. Keine Probleme mit Sender laden, einfach Ersatzbatterien mit nehmen.

die ds-5 ist kein sender von jeti sondern wird in unserem auftrag mit einem jeti duplex-modul versehen. die zielgruppe sind hauptsächlich die RC-Paragliderpiloten. daher auch der paramischer und die bewusst super einfache handhabung. diese piloten sind oftmals keine modellflieger und möchten sich auch nicht weiter damit beschäftigen. deshalb auch die batterien :) von daher hat sie schon ihre berechtigung. der anspruchsvolle modellflieger greift eh zur "grossen" jetianlage dc/ds 14bis 16 (und bald 24).

uwe neesen
02.02.2016, 19:06
ach ja, dc-24...

Sie steht ja endlich und so gut wie "in den Startlöchern". Gerade noch mal schnell nach Feierabend einen Testflug gemacht. Dann war's dunkel... :)

1485858

Walter24
03.02.2016, 13:18
Hy,

DC24 und DS24 mit LUA-Scritpen

flymaik
03.02.2016, 13:43
der anspruchsvolle modellflieger greift eh zur "grossen" jetianlage dc/ds 14bis 16 (und bald 24).

und bald 32 ...... :D
Dann haben wir doch mit der 14er die Einstiegsanlage:)

grmpf
03.02.2016, 15:37
Hy,

DC24 und DS24 mit LUA-Scripten
Woher kenn ich das blos? :) Das war aber nichts mit Jeti, auch wenn teilweise optische Ähnlichkeiten vorhanden waren :confused: :p

Ron Dep
03.02.2016, 17:00
Woher kenn ich das blos? :) Das war aber nichts mit Jeti, auch wenn teilweise optische Ähnlichkeiten vorhanden waren :confused: :p

Ist doch toll! Die Kleinen (FrSky) holen sich Ideen (edles Styling) von den Großen (Jeti) und geben Letzteren gleichzeitig Gas (Konkurrenz), dass sie nicht einschlafen. Übrig bleiben wieder die deutschen Firmen.

grmpf
03.02.2016, 17:12
Oder anders ausgedrückt: Es gibt ein Geben und Nehmen zwischen den intelligenten Herstellern.
Die Dummen schotten sich in ihrer Scheinwelt ab und werden dann irgend wann rechts und links von den intelligenten Konkurrenten überholt.

Matthias R
03.02.2016, 17:29
Was Jeti nach wie vor fehlt ist ein ernstgemeinter, zeitgemäßer Einstiegssender als Pendant zur mc20 Hott.
exakt!

Ansonsten gibt es bei Jeti so ziemlich alles, was man sich wünschen könnte.

grmpf
03.02.2016, 18:18
Die Hoffnung auf eine DC/DS7 oder 8 darf erhalten bleiben :)
Aber dann bitte ein Design aus einem Guss, gerne in Kunststoff und nicht so eine Bastellösung wie die DS6. Das sieht nur billig aus und entspricht nicht dem, was man sonst von Jeti kennt und erwartet. Wenn die Jeti-Box wenigstens integriert gewesen wäre. :rolleyes: Hätte man halt auch das Gehäuse von der MX-22 genommen, ist ja eine beliebte Vorlage :p

Matthias R
03.02.2016, 19:20
DS8 oder vielleicht sogar DS9 wäre cool. Mit der Programmierlogik bzw. Art der Menüführung der größeren Sender, nur eben vom Funktionumfang nicht so allumfassend.

uwe neesen
03.02.2016, 19:41
jaja... es wird wohl auch 2017 noch jeti neuheiten geben :)

Gast_68494
07.02.2016, 19:13
Hallo Onki,

deinen Ausführungen bzgl. Auswahlkriterien für einen Anfängersender kann ich nur voll zustimmen, sowohl technisch als auch aus Kostensicht. Allein deine Schlussfolgerung zur Empehlung einer gebrauchten mc2x mit Jeti-Modul (Anfänger wird damit gleich auf eine teure Schiene gesetzt) oder einer mc20 hott kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Zur Zeit gibt es da eigentlich nur einen Sender, der sowohl preislich (auch hinsichtlich Folgekosten) wie auch technisch im Grunde genommen konkurrenzlos alles bietet und auf künstliche "Senderkastration" und Abzocke völlig verzichtet.

Gruss Franz

onki
08.02.2016, 09:49
Hallo Franz,

ich denke du zielst auf die FrSky mit OpenTX hin.
Nunja - ich hab mir vor einiger Zeit mal eine Th9x mit OpenTX geflasht (und Jeti-Telemetrie) und fand die Bedienung suboptimal. Und wenn ich damit nicht wirklich klarkomme, möchte ich das keinem 10-jährigen zumuten. Und unseren Senioren, die jahrzehntelang Graupner geflogen sind, möchte ich OpenTX auch nicht antun (die betreuien unsere Jungs nunmal hauptsächlich weil Rentner mit vioel Zeit;)). Es kann viel, ist aber sehr exotisch und recht kompliziert.
Daher unser Rat zur gebrauchten oder wenn es ein Geschenk werden soll eine mc16/20 HoTT weil unsere Jugend auf Pultsender steht.
Damit tun wir uns auch hinsichtlich des Supports nicht schwer, weil wir i.d.R. die Modelle auch einfliegen / einstellen.
Wie du siehst hat die Entscheidung etwas andere Gründe, nicht nur rein technische bzw. Kostengründe.

Gruß
Onki

grmpf
08.02.2016, 10:25
Hallo Franz,

ich denke du zielst auf die FrSky mit OpenTX hin.
Nunja - ich hab mir vor einiger Zeit mal eine Th9x mit OpenTX geflasht (und Jeti-Telemetrie) und fand die Bedienung suboptimal. Und wenn ich damit nicht wirklich klarkomme, möchte ich das keinem 10-jährigen zumuten. Und unseren Senioren, die jahrzehntelang Graupner geflogen sind, möchte ich OpenTX auch nicht antun (die betreuien unsere Jungs nunmal hauptsächlich weil Rentner mit vioel Zeit;)). Es kann viel, ist aber sehr exotisch und recht kompliziert.
Daher unser Rat zur gebrauchten oder wenn es ein Geschenk werden soll eine mc16/20 HoTT weil unsere Jugend auf Pultsender steht.
Damit tun wir uns auch hinsichtlich des Supports nicht schwer, weil wir i.d.R. die Modelle auch einfliegen / einstellen.
Wie du siehst hat die Entscheidung etwas andere Gründe, nicht nur rein technische bzw. Kostengründe.

Gruß
Onki

Wobei die 10-jährigen wahrscheinlich besser mit OpenTX klar kommen wie Du oder die Rentner. Einfach weil sie noch nicht in den Menü-Strukturen denken, wie man sie in den "klassischen" Sendern vorfindet. Denn eigentlich ist das Prinzip weder neu (gab es so ähnlich auch bei MPX) noch besonders kompliziert: Ein Geber(signal) wirkt nach Verarbeitung (DR/Expo/Kurve) auf einen Ausgang. Wenn notwendig, dann können auch mehrere Geber auf einen Ausgang wirken (additiv oder ersetzend). Was anderes machen die klassischen Sender eigentlich auch nicht, nur dass das Regelwerk hinter diversen Menüs verborgen wird und so manche Kombination seitens der SW "verboten" wird weil man ja Unterscheidungsmerkmale zu den Schwestersendern braucht.
Ich gebe zu, ich habe am Anfang auch eine Weile gebraucht, damit klar zu kommen weil ich "in (Spektrum-)Menüs gedacht hatte". Nachdem ich die aus dem Hirn werfen konnte merkte ich, wie einfach es eigentlich ist. Das muss allerdings nicht für jeden gelten. Schließlich können schon Wechsel von einem Menüsystem zum anderen schwer genug sein.

Gast_68494
08.02.2016, 11:41
Hallo Onki,

hab mir's schon gedacht, dass das für Standardmenü-gewohnte User exotisch und kompliziert erscheinende Bedienkonzept von OpenTx primäres Kriterium zu deiner Entscheidung gegen einen solchen Sender ist. Ich bin davon überzeugt, dass ein Anfänger dagegen damit überhaupt keine Probleme hat, weil der nicht Standardmenü-vorbelastet denkt. Das Denken im gewohnten Standard ist in der Tat das grösste Hindernis bei der Bedienung von OpenTx. Wenn man sich davon löst, stellt man sehr schnell fest, wie einfach und logisch da alles aufgebaut ist. Zudem hat sich seit deiner Th9x-Erfahrung doch einiges getan, so gibt es für die FrSky Sender einen Setup Wizard, mit dem man ruckzuck das Basissetup für jeden Flieger und Quadrokopter (nicht Heli) aufsetzen kann. Auch gibt es ein Programm Companion, mit dem man am PC den Sender Simulieren kann und auch Modelle programmieren kann, zudem gibt es ein vorzügliches deutsches Handbuch, welches laufend auf neuestem Stand gehalten wird. Übrigens bin ich auch Rentner und bin erst vor ca. 3 Jahren zum Modellfliegen gekommen. Habe auch angefangen mit ner Th9x, bin aber dann umgestiegen (ohne Probleme) auf die Taranis, und heute möchte ich nie wieder ein Standardmenü-geführtes System mit all seinen Einschränkungen haben.

Vielleicht solltest du nochmal einen Versuch wagen, einfach das Menüdenken mal ablegen ....

Gruss, Franz

Uuuupppsss - da hat ja Harald schon den Kernpunkt angesprochen während ich noch geschrieben habe ....

onki
08.02.2016, 11:55
Hallo Franz,

ich hab nix gegen die OpenTX. Ich find sie nur zu kompliziert für einen Anfänger.
Und glaubt nicht, das die ihren Sender selber programmieren, weil ihnen dazu noch die Erfahrung fehlt.
das müssen i.d.R. die Mentoren erledigen, und die gehen nunmal nach ihren Denklen und da rede ich denen auch nicht rein.

Die Kommentare zu meiner Th9x waren durchweg abfällig weil alles zu Fuß erledigt werden muss. Und das ist nicht unbedingt aller Anwenders Sache.
Wie gesagt es bleibt jedem frei was er empfiehlt, wir gehen nunmal recht erfolgreich diese Schiene.

Gäbe es ein vernünftiges Einsteigermodell von Jeti in dem genannten Preisbereich und nicht so halbherzige Lösungen, würden wir sicher unser Tun überdenken. Dann hätte ich mit Sicherheit auch einen anderen Schülersender;). Die Kanalanzahl ist kein signifikantes Kostenkriterium da dies hauptsächlich über Software erschlagen wird und die Elektronik sich nicht nennenswert unterscheidet.

Gruß
Onki

Gast_68494
08.02.2016, 12:18
Hallo Onki,

nee, ich wollte dir keinesfalls unterstellen, dass du was gegen OpenTx hast. Ich nehm dir schon ab, dass es für dich wirklich als kompliziertes System dasteht und solange du das so siehst, dann ist auch deine Entscheidung durchaus nachvollziehbar. Das schöne an unserem Hobby ist ja auch, dass jeder die Freiheit hat, zu wählen, und wenn es FrSky mit OpenTx nicht gäbe, dann wäre für mich auch Jeti auf jeden Fall erste Wahl. Mein stärkster Kritikpunkt bei Jeti ist die Kostenseite, sowohl für die Sender wie auch für Empfänger und Zubehör, alles meiner Meinung nach masslos überteuert. Überteuert deswegen, weil FrSky zeigt, dass es auch anders geht. Aber jeder hat eben die Freiheit, sein Geld da auszugeben, wo er es für angebracht hält. Und natürlich nicht jeder muss da meiner Meinung sein, das respektiere ich durchaus. In dem Sinne noch ein paar fröhliche Karnevalstage und -nächte :) und dann warten wir alle auf besseres Wetter.

Gruss, Franz

alfatreiber
08.02.2016, 14:51
Mein stärkster Kritikpunkt bei Jeti ist die Kostenseite, sowohl für die Sender wie auch für Empfänger und Zubehör, alles meiner Meinung nach masslos überteuert. Überteuert deswegen, weil FrSky zeigt, dass es auch anders geht.

Du vergleichst FrSky qualitativ mit Jeti?

Nicht dein Ernst, oder?

Warum FrSky so billig verkaufen kann ist leicht erklärt!

Die schmeissen eine 0815-Software auf ihre Komponenten und lassen alles andere die Open Source Community erledigen!

Soll heissen, die Entwicklungskosten sind für FrSky faktisch nicht vorhanden!

Gast_68494
08.02.2016, 15:19
Du vergleichst FrSky qualitativ mit Jeti?

Nicht dein Ernst, oder?

Das habe ich nicht getan. Allerdings wird die kommende Horus diesbezüglich einem Jeti Sender nichts mehr nachstehen.



Warum FrSky so billig verkaufen kann ist leicht erklärt!

Die schmeissen eine 0815-Software auf ihre Komponenten und lassen alles andere die Open Source Community erledigen!

Soll heissen, die Entwicklungskosten sind für FrSky faktisch nicht vorhanden!

Das ist richtig, aber was soll daran verwerflich sein bitte? Die OpenTx Software kann mittlerweile mehr als jeder andere Sender im Premiumbereich zu bieten hat. Jeti wie auch jeder andere Hersteller hat genau wie FrSky die gleiche Wahlfreiheit, einen OpenTx Sender anzubieten und somit eigene Softwareentwicklungskosten einzusparen, sie tun es aber nicht (oder besser noch nicht?).

Peter Maissinger
08.02.2016, 15:41
Allerdings wird die kommende Horus diesbezüglich einem Jeti Sender nichts mehr nachstehen.
.

Ist dann die neue Horus qulitativ soviel besser wie Taranis X9E ?

Ich konnte die Jeti DC 16 direkt mit der Taranis X9E mechanisch vergleichen, und da liegen Welten dazwischen.

Ich will jetzt nicht sagen, dass die Taranis schlecht ist, aber der Grund für den Preisunterschied ist im mechanischen Aufbau schon sehr zu erkennen.

Gast_68494
08.02.2016, 16:12
Die Horus ist in der Prototypversion seit kurzem bei den Händlern und bei von FrSky ausgewählten Usern, die den Sender ausgiebig begutachten und ihre Kommentare an FrSky zurückgeben. Allerdings ist diese erste Begutachtung ohne Flugeinsatz, da deren FrSky OS (kein OpenTx übrigens, das kann man später selbst aufspielen und das FrSky OS ersetzen) noch nicht ganz fertig ist. Sobald das jedoch fertig ist, wird FrSky eine Testphase haben, in der dann ausgewählte User (mit und ohne FrSky-Vorerfahrung) den Sender im Einsatz testen werden. Dann erst kommt er zum Verkauf, ich schätze mal, dass das vielleicht im Mai sein könnte (dieses Jahr :D). Bisher hört und liest man in allen Foren nur lobende Worte von den Leuten, die den Sender in der Hand hatten, auch und gerade, was Qualität angeht. Ganz sicher ist die Horus ein Qualitätssprung bezogen auf die schon nicht so schlechte Taranis X9E. Schalter, Potis, Hallsensoren, Gimbals und nicht zu vergessen ein in der Sonne ablesbares Farbdisplay sind alles Komponenten aus dem obersten Qualitätsstandard. Naja, wir werden uns noch was gedulden und abwarten müssen, aber ich bin mir sicher, dass dieser Sender die Premiumlandschaft definitiv verändern wird, und dies zum Nutzen aller.

Gregor Toedte
08.02.2016, 16:26
danke. Nun wieder zum Thema.

Manuel_K
09.02.2016, 08:16
So ein Thema hier bringt doch nix und niemanden weiter.
Wem Jeti zu teuer ist: Was anderes kaufen.
Wer denkt, dass der FrSky Sender vergleichbar oder besser ist: Den kaufen.
Wer meint dass ist alles doof und nur Fut/Graup/Spek/younameit ist das Beste... Naaa? Genau, das kaufen.
:-)

Meinrad
09.02.2016, 09:34
Das habe ich nicht getan. Allerdings wird die kommende Horus diesbezüglich einem Jeti Sender nichts mehr nachstehen.




Das ist richtig, aber was soll daran verwerflich sein bitte? Die OpenTx Software kann mittlerweile mehr als jeder andere Sender im Premiumbereich zu bieten hat. Jeti wie auch jeder andere Hersteller hat genau wie FrSky die gleiche Wahlfreiheit, einen OpenTx Sender anzubieten und somit eigene Softwareentwicklungskosten einzusparen, sie tun es aber nicht (oder besser noch nicht?).

Und warum sollte Jeti etwas machen, was seine Kunden nicht wollen? Hat nicht jeder Hersteller das Recht, seine Produkte auf seine Kunden auszurichten? Ob etwas für einen Anbieter richtig ist, bestimmt der Kunde über den Kauf und da scheint Jeti nicht schlecht zu liegen.

Das Schöne an unserem Wirtschaftssystem ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, nach persönlichem Geschmack zu kaufen. Was mich ein bisschen nervt, ist diese Missionierung, nach der alle anderen doof sind.

Sind wir nicht, haben lediglich einen anderen Geschmack.

Meinrad

onki
09.02.2016, 09:38
Hallo Manuel,

Dies hier ist eine halbwegs öffentliche Diskussionsplattform.
Das Thema ist wann Jeti wieder mit der Zeit geht.
Der Wunsch nach einem wettbewerbsfähigen, ernstgemeinten Einstiegssender wird hier diskutiert und das ist für mich mit der Zeit gehen, denn am Anfang werden viele Vorlieben festgelegt.
Daher soll dies dazu dienen einen gewissen Anreiz des Herstellers zu wecken, diesen Markt zu bedienen. Und schließlich lesen hier viele mit, die dieses an den Hersteller herantragen können.
Und das könnte vielen sicher weiter helfen.

Gruß
Onki

hänschen
09.02.2016, 09:44
Jeti hat sicherlich eine Todo Liste, ob der Einsteiger Sender da ganz oben steht ist deren Sache, vielleicht haben sie auch ganz andere Prioritäten...

Meinrad
09.02.2016, 10:26
Naja, bezahlbarer Einsteigersender ist halt schon so eine Gumminummer. Wie soll das mit den Ansprüchen, die man an Jeti hat, gehen? Was ist bezahlbar? Wo darf man sparen, wo nicht?

Der Einsteiger schreit: Viel zu teuer, der Erfahrene: das ist keine Jeti-Qualität mehr, die Entscheidung möchte ich nicht treffen müssen.

Meinrad

Manuel_K
09.02.2016, 10:42
Die Diskussion ob Jeti einen Einstiegssender bringen soll oder nicht ist ähnlich mühsam wie die, ob Apple ein Billig iPhone verkaufen soll oder nicht.
Ein Unternehmen will vielleicht bewusst gar nicht alle Käuferschichten ansprechen. Es gibt auch kein Kleinwagen Porsche obwohl der sich sicherlich verkaufen würde.

KD-Modelltechnik
09.02.2016, 11:04
Schön, dass nun auch wieder Sinniges niedergeschrieben wird.
Immer wenn das Wort "Abzocke" fällt bin ich eh raus, denn dann redet man gegen eine Wand ;)

Schaun wir mal, wie die DC-6 angenommen wird ...der Markt entscheidet letztlich (und erfahrungsgemäß relativ häufig sogar völlig konträr zu Expertenmeinungen). Ansonsten gibt's ja noch mehr Sachen, auf die wir alle warten (und das Warten hoffentlich alsbald ein Ende nimmt ;) )

Gruß Dieter

Gast_68494
09.02.2016, 11:55
Hallo Freunde,

ich verstehe ehrlich gesagt eure Aufregung nicht, Jeti ist und bleibt ein Spitzenprodukt und Vorreiter für Innovation, das habe ich nie in Frage gestellt. Mein einziger Kritikpunkt war der Preis, darf man das in diesem Forum nicht sagen oder darüber diskutieren? Oder die künstliche Kastration von Senderfunktionen in der Produktpalette? Ist es das, was nicht "sinnig" ist? Natürlich darf jeder selber entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt, und das ist gut so. Wenn euch mein Wort "Abzocke" so missfällt, ich nehme es gerne zurück, kein Problem. Auch will ich keinen "missionieren", so ein Unsinn, auch hier darf man offenbar Systeme und deren Funktionen nicht miteinander vergleichen, schade und traurig.

Grüsse
Franz

hänschen
09.02.2016, 12:23
betrachtet man den Fertigungsaufwand, sind die 14/16 Sender eher viel zu billig, schaue ich zurück in meine Anfänge, ist das RC Zeugs heute eh recht günstig und wie man sieht für die meisten ist auch sehr gutes bezahlbar.
Wir haben noch Servos mit Schnellbefestigung verwendet und von einem Modell ins andere gesetzt, Empfänger sowieso noch recht lange. Man hatte auch keine 10 gleiche ARF Irgendwas...
Ich denke, dadurch, dass alles immer noch günstiger wird (wenn man ab und an etwas wartet) wird der Schrei über den Preis noch grösser...

pro021
14.02.2016, 18:28
Na gut, wenn ich jetzt einen Vergleich zu einem Auto ziehe, wo z.B ein Mittelklassewagen so um die 2000-3000 Euro in der Herstellung kostet (wie gesagt alles zusammen von der Entwicklung über die Roboter bis zur letzten Schraube inkl aller Löhne und Gehälter) und im Laden dann zwischen 30 und 60tausend Dosen Katzenfutter kostet, dann möchte ich mal gern wissen wie man das jetzt im Vergleich zu einer Fernsteuerung, egal welchen Fabrikates, zu sehen ist.
Ich schätze mal dass die Herstellkosten ebenso zwischen 5 und 15% des Ladenpreises liegen.

Das war jetzt mal eine Off-topic-Frage.;)
Sorry aber das hätte mich interessiert

Gruß Heinz

Am Rande: der Preis der Jeti geht vollkommen in Ordnung. Die 14'er ist jedenfalls teuer aber nicht zu teuer. Die 16'er ist natürlich noch teurer, aber durch diverse Beigaben dann wieder auch nicht so teuer.
Wo bekommt man einen 24 Kanal-Top-Sender, eines renomierten Herstellers, mit extrem umfangreicher Softwareausstattung (mit großteils selbsterklärender Logik) mit ungeahnten Möglichkeiten, Senderkoffer, 9K-Empfänger, gut funktionierendes Ladegerät, 2 Hf-Module u. 4 Antennen beim Handsender, Beschleunigungssensor(auch als Proportionalkanal verwendbar), Hallsensorik, sehr guter und verständlicher Sprachausgabe, lange Betriebszeiten schon aus der Verpackung heraus, Modelle können ganz leicht unter den einzelnen DS/DC Sendern getauscht werden, extratolle Haptik(das Innenleben der Jeti's ist legendär), sichtbares Display bei jedem Wetter, um 1398.- Dosen Katzenfutter. Das finde ich angesichts der Fülle an Features und Vorteilen zwar nicht geschenkt aber fast geschenkt.
Ich vermute dass das schwer zu toppen ist. Vor allem weil noch gar nicht alles bekannt sein dürfte was die DS/DC-Fernsteuerungen wirklich alles können.

OE-0485
14.02.2016, 18:43
- Hallo Heinz !
- Wo kann ich die Herstellkosten eines Autos nachlesen.
- hast eventuell einen link.

vielen Dank hans

pro021
14.02.2016, 19:00
- Hallo Heinz !
- Wo kann ich die Herstellkosten eines Autos nachlesen.
- hast eventuell einen link.

vielen Dank hans

Das sind Insiderinformationen. Das liest man nicht nach, denn dann gäbe es einen riesengroßen Rülpser wenn ein Wagen X in der Herstellung blos 2000 Euro kostet und ich im Laden dann 30000 zahle.
Sorry für neuerliches Off Topic.

Bei Handy's ist man da nicht so heikel. Ein iPhone kostet in der Herstellung etwas über 100 Euro, also 1/7tel HLG :)

Gruß Heinz

OE-0485
15.02.2016, 10:12
- vielen Dank Heinz !
- Ich weis eh was ich von dieser Aussage halten kann - Grüße hans

Manuel m
15.02.2016, 11:03
Hallo Heinz
das ein Auto 2000-3000€ kostet Materialpreis Kann Ich glauben, aber die Pressformen müssen erstellt werden Nochmal 3000€
dann Software, das ESP ABS.... Sicher nochmal 3000€ also 9000€ Abgasgutachten...... und JA ein Schlecht Verkaufter R20 Golf hat auch
Diverse Teile Anders die der Rest der Serie mitfinanziert .... von Werkhallen Anlagen Kosten lohn für Werker.... An einem Basis Golf bleiben Keine 600€ über.Warum gibt es wohl kein Auto für 5000€ zu kaufen ? Geht nicht in Europa mit seinen Vorschriften


wenn Du mal auf die Sender Schaust ist das noch Extremer, Stückzahlen bei Jeti 1000st im Jahr ?vielleicht 3000 mehr sicher nicht.
Wenn Software Betrag X kostet, muss das auf die 3000st umgelegt werden, da kommt der Preis her.
Wenn FR Sky das "Billige Sender Gehäuse" nimmt und die Software Kostenlos von den Usern entwickelt wird dann geht
der Preis deutlich Runter.

Ich sag es mal aus meiner Sicht was Jeti in so Kurzer Zeit Aufgebaut hat sehe Ich sonst Nirgends.
Das Der "Günstige Einsteiger Sender" Fehlt ist Klar, aber ROM ist auch nicht an einem Tag Erbaut und
ich denke da wird noch was kommen.
Gruß Manuel

Marcus M
15.02.2016, 11:32
Das sind Insiderinformationen. Das liest man nicht nach, denn dann gäbe es einen riesengroßen Rülpser wenn ein Wagen X in der Herstellung blos 2000 Euro kostet und ich im Laden dann 30000 zahle.

Lange nicht mehr so nen Blödsinn gelesen :mad:

Insider Marcus ;-)

k_wimmer
15.02.2016, 13:33
Hallo Marcus,

nicht aufregen :).
In diesem Fall kann man das Ganze einfach als stumpfe Stammtischparole abhaken.
Jeder Mensch mit nur halbwegs gesunden Menschenverstand kann sich selber ausrechnen, dass damit nicht einmal die Rohmaterialpreise abgedeckt sind (für die angenommene Fahrzeugklasse! ).

Aber zurück zum Thema.
Ich bin zwar HOTT-User, aber mit einem gewissen Grundwissen in der Elektronik und Software ausgestattet.
Ich für meinen Teile sehe Jeti absolut am Puls der Zeit.
Wenn ich mir den Markt so betrachte, würde ich (an Jeti Statt) auch keine Massen-Anfänger-Wegwerf-Billig-ARF-Funke rausbringen.
Der Markt ist toter als der Wiener Zentralfriedhof !
Das können die chinesischen Nachbauer ALLE viel konkurrenzfähiger.

Wer eine Jeti will -> der zahlt sie auch !
Wer nicht -> kauft woanders.

IMHO gibt es derzeit 2 Hersteller die das kompletteste 2,4er Programm haben:
1. Jeti -> der Innovative und exklusive
2. HOTT -> konservativ und etwas mehr in Richtung Massenmarkt

Bei allen Anderen sehe ich defizite in der Vollständigkeit oder Qualität oder Preispolitik etc.

Just my 2 1/10s

stopfohr
17.02.2016, 09:58
das ein Auto 2000-3000€ kostet Materialpreis Kann Ich glauben,

Nun ja, kommt drauf an, was man als "Material" bezeichnet. Nimmt man den Wert des Eisen- und Aluminiumerzes, dazu den Sand als Ausgangsprodukt für alle Elektronikprodukte, und etwas Erdöl als Basis für den Kunststoff, kommt es in etwa hin ;)

Nach der Rechnung kostet das Material für eine normale Funke weniger als ein Euro...

Oliver

Meinrad
17.02.2016, 10:23
Den Wert eines technisch komplexen Produktes am Materialwert festzumachen grenzt für mich an Dummheit. Tut mir leid, aber eine gemässigtere Bezeichnung fällt mir nicht ein. Und ich bin kein Betriebswirt.

Meinrad

Maggi
17.02.2016, 12:03
Ist doch normales BWL denken.....jeder beschwert sich wie teuer das doch ist und das Material einen Bruchteil kostet...
jeder möchte aber 7Tage 24h Support und alles soll fehlerfrei funktionieren und ewig halten....Geiz ist Geil eben

Die wenigsten bedenken aber dass da Menschen für ihren Lebensunterhalt arbeiten....so und da ist der Knackpunkt, denn würde es nach Kunden gehen dürften die nur ein Apel und ein Ei verdienen, quasi Hungerlohn....selber will der Kunde aber von seinem Brötchengeber ein riesen Gehalt!!!
Analog kennt man das ja aus dem Handwerk viele Jahre lang....das Gejammer dass der böse Handwerker so teuer ist...die meisten vergessen dabei dass der liebe Handwerker auch sein Lohn haben will, mit dem er vernünftig Leben kann, nebenbei sind da die Maschine, Fahrzeuge oder Werkzeug ja auch irgendwie zu finanzieren....rechnet man sich da mal den reinen Netto Lohn aus, merkt man schnell, dass man vermutlich nicht mal selber für die paar Euro aus dem Bett steigen würde.

Warum soll es da bei uns im absoluten Luxus Hobbybereich anders sein?!?!?

Waffelflieger
17.02.2016, 12:32
Na gut, wenn ich jetzt einen Vergleich zu einem Auto ziehe, wo z.B ein Mittelklassewagen so um die 2000-3000 Euro in der Herstellung kostet (wie gesagt alles zusammen von der Entwicklung über die Roboter bis zur letzten Schraube inkl aller Löhne und Gehälter) und im Laden dann zwischen 30 und 60tausend Dosen Katzenfutter kostet, dann möchte ich mal gern wissen wie man das jetzt im Vergleich zu einer Fernsteuerung, egal welchen Fabrikates, zu sehen ist.
Ich schätze mal dass die Herstellkosten ebenso zwischen 5 und 15% des Ladenpreises liegen.

Wie kommst Du denn auf dieses schmale Brett? Selten so einen Quatsch gehört...!!

uscha
17.02.2016, 12:58
[xxx]

Peter Maissinger
17.02.2016, 14:49
Um die Eingangsfrage zu beantworten:

Jeti geht anscheinend erst dann wieder mit der Zeit, wenn die Produktionskosten eines Automobils deutlich über 5000.-€ steigen :D

Gregor Toedte
17.02.2016, 16:01
kommt hier noch etwas halbwegs Sinnvolles?

k_wimmer
17.02.2016, 23:35
sieht wohl nicht danach aus :D

Peter Maissinger
18.02.2016, 07:32
was soll es da noch neues geben?

diejenigen die Jeti nutzen fühlen sich absolut auf der Höhe der Zeit.
diejenigen die unbedigt Gyro im Rx integriert haben wollen, sehen sich bei Jeti in die Steinzeit versetzt, (wobei auch die dieses Jahr noch in die Moderne katapultiert werden sollen)
und dem Rest ist es eh wurscht.

pixler
18.02.2016, 12:37
Nur zur Info: Herstellungskosten eines durchschnitt Wagens (deutsche Herstellung)

LISTENPREIS (BRUTTO) 26 780 EURO
– MwSt. (19%) 4 275 Euro
– Listenpreis (netto) 22 504,20 Euro
– Händlermarge (16,5%) 3 713,19 Euro
– Materialkosten 9 789,33 Euro
– Personalkosten 2 250,42 Euro
– Abschreibungen 1 012,69 Euro
– Forschung und Entwicklung 1 350,25 Euro
– Werbung 562,61 Euro
– Garantiekosten 450,08 Euro
– Verwaltungs u. Vertriebskosten 2 137,90 Euro
GEWINN (5,5 %) 1 237,73 Euro

Quelle: Institut für Automobilwirtschaft (IFA)

Wie Ihr auf Material- oder gar Herstellungskosten von 3'000 EUR kommt ist mir ein Rätsel.

Ron Dep
18.02.2016, 12:47
Sorry, gelöscht, falscher Thread.

Jürgen N.
18.02.2016, 13:05
Erbarmt sich hier kein Moderator?? :confused:
Gruss Jürgen

k_wimmer
18.02.2016, 15:03
Nur zur Info: Herstellungskosten eines durchschnitt Wagens (deutsche Herstellung)

LISTENPREIS (BRUTTO) 26 780 EURO
– MwSt. (19%) 4 275 Euro
– Listenpreis (netto) 22 504,20 Euro
– Händlermarge (16,5%) 3 713,19 Euro
– Materialkosten 9 789,33 Euro
– Personalkosten 2 250,42 Euro
– Abschreibungen 1 012,69 Euro
– Forschung und Entwicklung 1 350,25 Euro
– Werbung 562,61 Euro
– Garantiekosten 450,08 Euro
– Verwaltungs u. Vertriebskosten 2 137,90 Euro
GEWINN (5,5 %) 1 237,73 Euro

Quelle: Institut für Automobilwirtschaft (IFA)

Wie Ihr auf Material- oder gar Herstellungskosten von 3'000 EUR kommt ist mir ein Rätsel.

Nicht wir, nur einer hat sich so geoutet !
Ab jetzt wirds für den Cafe Klatsch.

airshow
18.02.2016, 19:59
hallo freunde

ich weiß eigentlich nicht was ihr hier eigentlich "klären" wollt.

Es ist doch so, einer kauft beim Discounter, der andere im Fachhandel. Einer fährt Lada, der andere Mercedes. Laßt doch jedem seines. Jeder wird euch erklären können, warum er das macht.

Mit jeder Möglichkeit wird derjenige sein Ziel erreichen.

Hin und wieder kommt der Gedanke: Man will es halt!

Walter

Gast_8039
19.02.2016, 09:02
kommt hier noch etwas halbwegs Sinnvolles?
Ja, gern!;)
Allerdings finde ich es schon ein wenig beschämend, dass nur weil Jeti mit der Zeit gehen soll, wir es genauso sehen sollen wie Du. Also ich nicht. Im Gegenteil mache ich meine Jeti nie auf und guck rein. Und ich finde auch dass Autos viel zu teuer produziert werden. In Deutschland jedenfalls. Aber Jeti ist ja Tschechien. Oder habe ich das jetzt grundfalsch verstanden und alle anderen machen es genau umgekehrt wie ich? :confused::rolleyes: Und überhaupt: ich will es doch auch!:rolleyes:

pixler
19.02.2016, 19:07
Die Entwicklungen im Fernsteuersegment hatte in den letzten Jahren ein Wahnsinnstempo erreicht. Der Benutzer gewöhnt sich daran und glaubt das es immer so weitergehen müsse. Also lasst den Entwicklern/Herstellern doch auch mal eine "Verschnaufpause". Entwicklung und Werkzeuge müssen amortisiert werden etc. Bei den "Kleinserien" im Modellbau ist dies kein einfaches unterfangen. Jeti und Wea haben ihren Markt im highend Bereich gefunden und da werden sie auch bleiben. Ein billiges Massenprodukt ist für solche kleine Firmen fast ein Ding der Unmöglichkeit und mit riesigen Risiken verbunden. Die Margen sind dann gleich 0, Service und Support muss mann aber trotzdem erbringen. Fazit: Nein ich denke nicht das Jeti einen günstigen Einsteigersender bringen wird.

Es tut mir leid wenn ich mit den Autoherstellungskosten arg OffTopic geworden bin, aber die Herstellungskosten von Produkten welche hier in diesem Thread geboten werden, sind arg im Fantasiebreich angesiedelt.

alfatreiber
19.02.2016, 21:01
Jeti und Wea haben ihren Markt im highend Bereich gefunden und da werden sie auch bleiben.

Na ja, bei Wea schaut es momentan etwas düster aus!

Olli 80
19.02.2016, 21:05
Na ja, bei Wea schaut es momentan etwas düster aus!

Hey Robert

Was verkauft ist haben Sie aber verkauft ; -)

Maggi
19.02.2016, 21:46
Hast du ne quelle alfatreiber?
Der Geschäftsbetrieb läuft ganz normal weiter und sie verkaufen auch noch...kann also nicht so schlimm sein wie du hoffst

alfatreiber
19.02.2016, 22:23
Hast du ne quelle alfatreiber?
Der Geschäftsbetrieb läuft ganz normal weiter und sie verkaufen auch noch...kann also nicht so schlimm sein wie du hoffst

Ich hoffe das es schlimm steht um Wea?

Danke für die nette Unterstellung!!:confused::confused::mad: