PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Robbe Modellsport - Das endgültige Aus



Seiten : [1] 2 3

Flugass
06.05.2015, 11:30
Das Traditionsunternehmen Robbe steht vor dem endgültigen Aus: "Der Investorenprozess ist gescheitert". Mit diesen Worten zitiert der Lauterbacher Anzeiger Dr. Jochen Mignat, den Pressesprecher des robbe-Insolvenzverwalters Mirko Lehnert. Eine vollständige Fortführung des Geschäftsbetriebs ist damit ausgeschlossen. Wie die Modell AVIATOR-Redaktion aus Unternehmenskreisen erfuhr, soll bereits morgen mit der Abwicklung des 1924 gegründeten Unternehmens begonnen werden. Nach Modell AVIATOR exklusiv vorliegenden Informationen aus Verhandlungskreisen ist die weitere Versorgung mit Futaba-Produkten in Deutschland jedoch sichergestellt, da eine entsprechende Nachfolgeregelung bereits mit Futaba vereinbart wurde.

Robertflieger
06.05.2015, 11:54
http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/investorenprozess-gescheitert_15299779.htm


R.

GC
06.05.2015, 13:07
Mein Beileid den Mitarbeitern!

Ich hoffe, dass der eingesetzte Konkursverwalter entsprechende Branchenkenntnisse hatte. Leider ist es in der Realität oft so, dass Konkursverwalter hauptsächlich nach buchhalterischen Kriterien vorgehen, um möglichst bald schon wieder frei für den nächsten Konkurs zu sein.

Gerd Giese
06.05.2015, 13:11
Hier: http://appview.chayns.net/60054-10078/ticker/tickernode/20927046 :cry:

Stein Elektronik
06.05.2015, 13:22
Ja mein Gott,

dann wird Robbe halt dicht gemacht...2 Tage später macht die Geschäftsführung eine neue Firma auf und es geht weiter.
Futaba hat einen guten Namen in Europa, da wird es weiter gehen, da mache ich mir keine Sorgen.

Dass da Arbeitsplätze verloren gehen ist leider wahrscheinlich aber es macht ja auch keinen Sinn, sein Geld mit Produkten verdienen zu wollen, die man auf dem globalen Weltmarkt an jeder Ecke bekommt.
Das Futaba Programm mit Sendern und Empfänger und noch andere artverwandte Produkte. Und vor allen Dingen mal innovativ sein und eigene Produkte zumindest in DE entwickeln, fertigen kann man ja immer noch in Asien lassen.

Le concombre masqué
06.05.2015, 13:50
es wird für den modellbauer immer schwieriger werden einzelteile und beschläge zu finden.

Stein Elektronik
06.05.2015, 13:58
Naja,

die geneigte Kundschaft holt sich den teuren Kram lieber aus dem Ausland , weil der deutsche Händler ja ach so teuer ist.
Da darf man halt nicht herum heulen, wenn man sich den Kleinkram dann auch aus dem Ausland besorgen muß, weil der Händler an der Ecke immer mehr ausstirbt.


Sorry aber wer heute noch einen Modellbauladen aufmacht um Schaumwaffeln und Kleinzeugs durch zu schieben, der sollte sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.
Geld verdient man nur noch mit eigenen Produkten, die man selber entwickelt, importiert und/oder produziert oder mit großen Läden, die das Zeugs dann massenweise durch schieben.

Das Geschäftsmodell Hersteller-Importeur-Händler funktioniert schon lange nicht mehr. Entweder man spart sich Firmen wie Robbe oder Robbe spart sich die Händler und geht direkt an den Endkunden.
Aber ich denke mal, dass die meisten kleinen Händler dieser Aufgabe gar nicht gewachsen sind, Sachen selber zu importieren und zu vermarkten.

Dieser aufgeblähte EU Verwaltungsapparat mit zahlreichen Vorschriften und Elektroschrottverordnung, Batterieverordnung, Produkthaftung usw..usw... wird dafür sorgen, dass der kleine Handel ausstirbt...

schaumwaffe
06.05.2015, 14:47
Also werden Futaba-Vertrieb und Service dann von einer anderen Firma übernommen?

Stein Elektronik
06.05.2015, 14:54
Das kann Dir nur Robbe sagen...

Wenn ich Robbe GF wäre, dann würde ich mir die qualifiziertesten Mitarbeiter mit nehmen, mein Produktspektrum auf die rentablen Produkte beschränken und neu durchstarten.
Ich denke mal, es ist lohnend, die Marke Futaba weiter zu führen.

Der Konkurs eines Unternehmens Robbe bedeutet ja nicht das Ende...Manchmal ist es besser, wenn man alten Ballast abwerfen kann und mit optimaleren Randbedingungen eine neue Firma gründet.

KD-Modelltechnik
06.05.2015, 15:05
Naja,

die geneigte Kundschaft holt sich den teuren Kram lieber aus dem Ausland , weil der deutsche Händler ja ach so teuer ist.
Da darf man halt nicht herum heulen, wenn man sich den Kleinkram dann auch aus dem Ausland besorgen muß, weil der Händler an der Ecke immer mehr ausstirbt.


Sorry aber wer heute noch einen Modellbauladen aufmacht um Schaumwaffeln und Kleinzeugs durch zu schieben, der sollte sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.
Geld verdient man nur noch mit eigenen Produkten, die man selber entwickelt, importiert und/oder produziert oder mit großen Läden, die das Zeugs dann massenweise durch schieben.

Das Geschäftsmodell Hersteller-Importeur-Händler funktioniert schon lange nicht mehr. Entweder man spart sich Firmen wie Robbe oder Robbe spart sich die Händler und geht direkt an den Endkunden.
Aber ich denke mal, dass die meisten kleinen Händler dieser Aufgabe gar nicht gewachsen sind, Sachen selber zu importieren und zu vermarkten.

Dieser aufgeblähte EU Verwaltungsapparat mit zahlreichen Vorschriften und Elektroschrottverordnung, Batterieverordnung, Produkthaftung usw..usw... wird dafür sorgen, dass der kleine Handel ausstirbt...

Wie Recht du doch hast! Bleibt zu hoffen, dass nicht auch noch eines Tages eine "Altstoffverordnung" kommt, die dann sogar das Herstellen nichtelektrischer Komponenten den Garaus macht.

Und bei denjenigen, die ihren Kleinkram aufgrund örtlich mangelnden Angebots dann doch hierzulande bestellen, kommt sowas bei raus:
http://www.kd-modelltechnik.de/shop/product_reviews_info.php?products_id=686&reviews_id=13

Zu Robbe ...wird nicht der erste und nicht der letzte Laden sein. Die Lawine kommt wohl grad erst ins Rollen.

Gruß Dieter

Jürgen Heilig
06.05.2015, 15:17
...
Ich hoffe, dass der eingesetzte Konkursverwalter entsprechende Branchenkenntnisse hatte. ...

War ja schon Verwalter beim Insolvenzverfahren der Fa. Schulze-Elektronik GmbH.

Noch sind die Lichter bei Robbe nicht aus. Man arbeitet mit Hochdruck an Alternativlösungen. Lediglich die "große Lösung" hat leider nicht geklappt.

:) Jürgen

Stein Elektronik
06.05.2015, 16:54
Hmmm..

Was mir so nebenbei aufgefallen ist....
Sieht so aus, als wenn man auf der Robbe Seite als Endkunde bestellen kann.

Dann sieht man schon, wo der Weg hin führt...

Jürgen Steinbach
06.05.2015, 17:31
Und bei denjenigen, die ihren Kleinkram aufgrund örtlich mangelnden Angebots dann doch hierzulande bestellen, kommt sowas bei raus:
http://www.kd-modelltechnik.de/shop/product_reviews_info.php?products_id=686&reviews_id=13


Das ist schade, aber zum Glück gibt es noch Händler die Kleinkram(ohne Mindestbestellwert) im Brief verschicken, da bin ich immer sehr froh darüber!;)

Schade auch das jetzt Robbe zu macht, aber ist wohl der Zahn der Zeit!:(

Eisvogel
06.05.2015, 17:32
War ja schon Verwalter beim Insolvenzverfahren der Fa. Schulze-Elektronik GmbH.

Noch sind die Lichter bei Robbe nicht aus. Man arbeitet mit Hochdruck an Alternativlösungen. Lediglich die "große Lösung" hat leider nicht geklappt.

:) Jürgen

Na das ist mal ne tolle Referenz :eek: Die Firma Schulze ist mausetot, nur Herr Schulze macht noch Reparaturen an einigen seiner Geräte und holt sich so evtl. ein bißchen Taschengeld.

Vielleicht bleibt bei Robbe auch ein Einmannbetrieb übrig, der Futaba-Artikel umherschickt :(

udogigahertz
06.05.2015, 17:49
Noch sind die Lichter bei Robbe nicht aus. Man arbeitet mit Hochdruck an Alternativlösungen.

:) Jürgen

Und welche Lösung sollte das sein?

Wenn selbst der robbe-Betriebsrat hier sehr skeptisch ist:
Alwin Hoffmann, Vorsitzender des Robbe-Betriebsrates, meinte dazu: „Es sieht aus, als ob Robbe über kurz oder lang geschlossen wird. Ob es möglich ist, Teile weiterzuführen, ist derzeit nicht absehbar.“ Quelle: http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/investorenprozess-gescheitert_15299779.htm

stehen die Chancen nicht gerade gut.

Da wird es wohl (wie bei Graupner damals) die Insolvenz, die endgültige, geben.

Was jedoch auch eine Chance für einen Neustart sein kann, denn dann würde derjenige, der den Firmennamen erwirbt plus Restbestand an Inventar, totes sowie lebendes, unbelastet von Altschulden neu anfangen können. Dazu braucht es jedoch einen Investor. Mal sehen, ob da einer einspringt.

Jedenfalls darf man nicht darauf hoffen, dass hier Futaba einspringt, analog zu SJ-Propo wie im Falle Graupner, so viel Glück wie der Restbestand/Kernbestand von Graupner wird die Firma robbe wohl kaum haben.

Gesucht sind also rührige Menschen aus der Branche, die Ahnung haben ...... und etwas Kapital in der Hinterhand plus einem guten Konzept zur Sanierung. Wenn das Sanierungskonzept sehr gut ist, dürfte hier auch ein minimaler Kapitaleinsatz ausreichen, den Rest gibts dann aus anderen Quellen.

Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.


Grüße
Udo

Jürgen Steinbach
06.05.2015, 17:54
Robbe hat ja schon Dezember 2013 angefangen zu bröckeln!

Robbe Modellsport entlässt 27 Mitarbeiter „Unvermeidbare Anpassung“ (http://osthessen-news.de/n1242021/grebenhain-robbe-modellsport-entl-sst-27-mitarbeiter-unvermeidbare-anpassung-.html)

KD-Modelltechnik
06.05.2015, 18:03
Das ist schade, aber zum Glück gibt es noch Händler die Kleinkram(ohne Mindestbestellwert) im Brief verschicken, da bin ich immer sehr froh darüber!;)

Jürgen ...bei Stammkunden hab ich damit überhaupt kein Problem. Ich möchte lediglich nicht zum Handlanger für Leute werden, die sich immer nur Rosinchen rauspicken und mich am Ende des Tages nicht fragen müssen, ob es Sinn gemacht hat, überhaupt aufzustehen, um 20 Briefe mit einzelnen Steckern, 10er Pack M3-Muttern etc. pp. eingetütet zu haben.

Gruß Dieter

KD-Modelltechnik
06.05.2015, 18:06
Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.


Grüße
Udo

Udo, du enttäuschst mich ...ich dachte immer DU weißt immer ganz genau wann, was wie zu tun ist ;)
Insofern solltest du unbedingt mal Kontakt mit'm Insolvenzverwalter aufnehmen ;)

Gruß Dieter

Stein Elektronik
06.05.2015, 18:12
Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.


Grüße
Udo

Ja was denn...

wir würden genau das machen, was Robbe jetzt auch machen wird.
Die lukrativen Betriebsbereiche aus dem Chaos raus ziehen und mit einer Mannschaft von 10-15 Mann weiter machen.
Die Händler raus werfen, denn die Marge braucht Robbe, um weiter existieren zu können. Also direkt von Robbe zum Endkunden.

Die Ursache allen Übels können auch wir nicht bekämpfen und das wiederhole ich schon seit Jahren...

Es kann nicht sein, dass ein deutsches Unternehmen mit derartig schwachsinnigen Verbraucherschutzregeln, Umweltschutzauflagen und sonstigen Blödsinnigkeiten derart in seiner gewerblichen Tätigkeit behindert wird.
Und auf der anderen Seite liefern hier Asiaten im Direktvertrieb und sogar aus europäischen Distributionslagern einfach nach Deutschland und haben absolut keinen Aufwand für diesen ganzen Quatsch.

Da ist plötzlich Elektroschrott, Rückgaberecht, Verbraucherschutz, Verpackungsverordnung, und sonstiger Kram völlig egal.

Und warum ? Weil unsere Regierung Gesetze erläßt aber deren Einhaltung nicht kontrollieren kann. Die Personaldecke beim Zoll ist so lächerlich, dass die gerade mal einen Bruchteil der Sachen vernünftig zolltechnisch behandeln können.
Würden die asiatischen Direktlieferer und vor allen Dingen deren Kunden genau so mit den Kosten belastet, dann hätten wir zumindest ansatzweise die gleichen Chancen.

Alleine wie der Hobbykönig und Konsorten die deutschen Behörden schon seit Jahren an der Nase herum geführt haben, ist schon fast eine Lachnummer.
Ich bin froh, dass ich schon länger aus der normalen Modellbaunummer raus bin..und ich bin froh, dass wir mittlerweile Produkte entwickeln und selber fertigen. Auch Produkte, die nichts mit Modellbau oder Multicoptern zu tun haben.

Da werden ganze Heerschaaren von Händlern an der Ecke, die sich bisher mit den mageren Margen der deutschen Distis und Kleinkram über Wasser gehalten haben das Handtuch schmeißen.
Was dabei rum kommt wird auf Dauer nicht reichen und wenn dann auch noch Einkommens- und Gewerbesteuer und andere Gebühren und Beiträge den Rest weg geholt haben, wird selbst der betriebswirtschaftlich unbedarfte Händler erkennen, dass er besser seinen Lebensunterhalt mit Taxifahren verdient.

KD-Modelltechnik
06.05.2015, 18:21
Ich bin froh, dass ich schon länger aus der normalen Modellbaunummer raus bin..und ich bin froh, dass wir mittlerweile Produkte entwickeln und selber fertigen. Auch Produkte, die nichts mit Modellbau oder Multicoptern zu tun haben.

Das kann ich nur unterstreichen! Auch bei mir ist der Anteil der Modellbausparte am Betriebsergebnis erheblich geschrumpft. Ohne Nebengeschäftsfelder, die mittlerweile Quasihauptgeschäftsfelder geworden sind, gäbe es KD schon seit letztem Jahr nicht mehr.
Die Tendenz scheint sich sogar noch zu verstärken. Den Großen geht's da sicher auch nicht anders.

Ob bei Robbe nun mit Direktvertrieb "alles gut" werden könnte sei mal dahingestellt, schließlich waren die Händler auch sowas wie ein ausgelagertes Lager.

Gruß Dieter

Gast_93
06.05.2015, 19:28
Ich hoffe das der ehemalige Inhaber von Kyosho Deutschland sein Geld aus seinem Verkauf an Robbe bekommen hat, das riecht nach nem üblen Deal....

Robbe hatte die ja vor einem Jahr übernommen bzw. der Inhaber hat an robbe verkauft. Dann sah man in Nürnberg den Geschäftsführer Händeschütteln mit Kyosho international und zweite Tage später die Insolvenz wegen einer überraschenden Forderung!


Mich würde es nicht wundern, wenn jetzt eine neue Firma auftaucht, sauber von den Schulden befreit in Zusammenarbeit mit Kyosho dot com..

Ich wünsche allen Mitarbeitern das Beste für die Zukunft, ich kenne ja viele persönlich, in der letzten Zeit haben viele fast in der Nachbarschaft gearbeitet..

Kopf hoch , Lebbe geht weider..

Gast_93
06.05.2015, 19:31
Hans-Willi..
ich gebe , gerade DIR :-)
, äussert ungern Recht..

aber:

Recht hast Du!!

:-)

Leider wird es mit diesen Chinesenauslieferungslagern immer schlimmer..., ich hatte letztens was auf EBAY gekauft, das wurde aus nem Chinarestaurant geliefert, ohne zoll, ohne Rechnung, artikelstandort war Deutschland und die Auktion sah nicht nach so nem Geschäftsmodell aus!
war Telekommunikation...der Typ hat 10000 Auktionen im Monat!
Aber das führt zuweit, es endet in einer Diskussion die der Endkunde nicht verstehen will oder kann, oder muss, oder alles zusammen...

Gast_93
06.05.2015, 19:37
Und welche Lösung sollte das sein?

Wenn selbst der robbe-Betriebsrat hier sehr skeptisch ist: Quelle: http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/investorenprozess-gescheitert_15299779.htm

stehen die Chancen nicht gerade gut.

Da wird es wohl (wie bei Graupner damals) die Insolvenz, die endgültige, geben.

Was jedoch auch eine Chance für einen Neustart sein kann, denn dann würde derjenige, der den Firmennamen erwirbt plus Restbestand an Inventar, totes sowie lebendes, unbelastet von Altschulden neu anfangen können. Dazu braucht es jedoch einen Investor. Mal sehen, ob da einer einspringt.

Jedenfalls darf man nicht darauf hoffen, dass hier Futaba einspringt, analog zu SJ-Propo wie im Falle Graupner, so viel Glück wie der Restbestand/Kernbestand von Graupner wird die Firma robbe wohl kaum haben.

Gesucht sind also rührige Menschen aus der Branche, die Ahnung haben ...... und etwas Kapital in der Hinterhand plus einem guten Konzept zur Sanierung. Wenn das Sanierungskonzept sehr gut ist, dürfte hier auch ein minimaler Kapitaleinsatz ausreichen, den Rest gibts dann aus anderen Quellen.



Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.


Grüße
Udo

solche Leute sind doch schon involviert gewesen....., BWLer hochstudiert...die glauben noch an das was se gelernt haben, der Modellbaumarkt bringt die Herren schnell wieder auf den Boden der Tatsachen..
Letztes Jahr haben die noch Kunden ausselektriert, weil nur ein Kunde dem man diktieren kann, was und wieviel er kauft erlaubt war?

Selbst als direktvertrieb wird es JEDE Firma schwer haben, denn ohne Alleinstellungsmerkmal bist Du in Konkurrenz zu den Schlitzies, und gegen die kannst nur verlieren, siehe post von HW..so ist das leider!

Auch firmen wie Horizon werden sich strecken müssen! und die haben noch alleinstellungsmerkmale, auch das hilft nicht die branche zu retten. ist leider so.

Der Trend das mit Modellbau involvierte Firmen ihre Exitstrategien in die Wirklichkeit umsetzen, wird weiter ansteigen! Siehe HW, siehe KD...

Gast_93
06.05.2015, 19:42
@KD...

jo, ich frage mich wozu heutzutage noch einer in die Schule geht, wenn dann sowas bei rumkommt.

Wir versenden seit Jahren NICHTS mehr mit der Briefpost, nicht wegen dem Aufwand, sondern wegen der Tatsache, dass STÄNDIG Ware nicht angekommen ist..komisch und ein Schelm wer böses dabei denkt...
einen Nachweis hast Du nicht, und am Ende sendest Du es doppelt, das zweite mal natürlich mit Paket...

Und in der Kundenstatistik, in der man das eingetragen hat, hat es dann geblinkt , bei zweiten Mal war es dann wieder so...
Auch in Gesprächen mit anderen Händler konnten man diesen nichtankommeffekt beobachten.

udogigahertz
06.05.2015, 19:43
Also habt ihr schon resigniert?

Die Globalisierung hat gewonnen? Keine neuen Ideen, wie man auch heute noch in Deutschland mit so einem Handel/Herstellung/Vertrieb/Import von Modellbauartikeln Geld verdienen könnte?

Komisch, andere Firmen wie Horizon Hobbies Deutschland, Staufenbiel, der Himmlische Höllein und andere verdienen damit Geld und bieten für Mitarbeiter eine Beschäftigung. Auch der neue Graupner sei in diesem Zusammenhang erwähnt.

Traurig.


Grüße
Udo

Gast_93
06.05.2015, 19:44
Und welche Lösung sollte das sein?

Wenn selbst der robbe-Betriebsrat hier sehr skeptisch ist: Quelle: http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/investorenprozess-gescheitert_15299779.htm

stehen die Chancen nicht gerade gut.

Da wird es wohl (wie bei Graupner damals) die Insolvenz, die endgültige, geben.

Was jedoch auch eine Chance für einen Neustart sein kann, denn dann würde derjenige, der den Firmennamen erwirbt plus Restbestand an Inventar, totes sowie lebendes, unbelastet von Altschulden neu anfangen können. Dazu braucht es jedoch einen Investor. Mal sehen, ob da einer einspringt.

Jedenfalls darf man nicht darauf hoffen, dass hier Futaba einspringt, analog zu SJ-Propo wie im Falle Graupner, so viel Glück wie der Restbestand/Kernbestand von Graupner wird die Firma robbe wohl kaum haben.

Gesucht sind also rührige Menschen aus der Branche, die Ahnung haben ...... und etwas Kapital in der Hinterhand plus einem guten Konzept zur Sanierung. Wenn das Sanierungskonzept sehr gut ist, dürfte hier auch ein minimaler Kapitaleinsatz ausreichen, den Rest gibts dann aus anderen Quellen.

Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.


Grüße
Udo
Warum hat Staufenbiel noch gleich verkauft?grosse Halle gebaut, auf Pump...joooo..
Stefan hat bestimmt auch riesenbock auf die Branche :-)
So ein Schwachsinn wie Du hier schreibst...alter schwede es wird Zeit für die Ignorefunktion

nohensi
06.05.2015, 19:47
so lange die meisten Bürger nur Geld zum leben haben, wird es dem Modellbau immer schlechter gehen und nicht nur dem Modellbau!:cry:

Andreas Fürhofer
06.05.2015, 19:51
[...]
Gesucht sind also rührige Menschen aus der Branche, die Ahnung haben ...... und etwas Kapital in der Hinterhand plus einem guten Konzept zur Sanierung. Wenn das Sanierungskonzept sehr gut ist, dürfte hier auch ein minimaler Kapitaleinsatz ausreichen, den Rest gibts dann aus anderen Quellen. [...]

rein wirtschaftlich betrachtet -> versuche nicht ein totes Pferd zu reiten oder gutes Geld wirft man keinen schlechten Dingen nach, etc. pp.; wo anscheinend nichts ist, da kann man auch nichts sanieren.

udogigahertz
06.05.2015, 19:57
Die Ursache allen Übels können auch wir nicht bekämpfen und das wiederhole ich schon seit Jahren...

Es kann nicht sein, dass ein deutsches Unternehmen mit derartig schwachsinnigen Verbraucherschutzregeln, Umweltschutzauflagen und sonstigen Blödsinnigkeiten derart in seiner gewerblichen Tätigkeit behindert wird.
Und auf der anderen Seite liefern hier Asiaten im Direktvertrieb und sogar aus europäischen Distributionslagern einfach nach Deutschland und haben absolut keinen Aufwand für diesen ganzen Quatsch.



Du hast recht mit deinem Ärger, ich verstehe es ja auch nicht, warum die EU-Bürokratie hier solchem Tun (Warenlager in einem Land der EU, Versendung von dort, Kauf jedoch in China = Hobbyking) keinen Riegel vorschiebt, das ist schon nicht mehr eine Grauzone, sondern schon sehr Dunkelgrau, fast Schwarz, was Hobbyking da macht, alles anscheinend gedeckt durch die holländischen Behörden (in Deutschland klappte das wohl nicht so, wie die sich das vorstellten), hier wäre mal ein Aufrütteln unserer Politiker gefragt, Lobbyarbeit eben. Die kann man aber nur dann wirkungsvoll machen, wenn man auch eine nennenswerte Firma (Stichwort: Arbeitsplätze) vertritt, am besten gleich mehrere.

Auch die Eindämmung der von dir angesprochenen Umweltschutzauflagen (Rücknahmeverordnung, Verpackungsabgabe etc.) könnte durch Lobbyarbeit für den Kleinhandel zumindest abgeändert werden, jedenfalls kann man das versuchen.

Wenn mans aber erst gar nicht versucht ............

Schlimm und traurig ist nur eure resignierende Haltung. Wenn das so ist, dann meckert aber auch in Zukunft nicht mehr darüber, dass immer mehr Leute direkt in China einkaufen, weils billiger ist, weils -dank Lager in der EU- schnell ankommt und weil wir Kunden in der Masse keinen Stress mit diesem Händler haben.


Oder macht was dagegen.


Grüße
Udo

Felix73
06.05.2015, 19:59
.....einige Händler verkaufen schon Robbe Artikel ab (.....stark reduziert) ich hoffe für alle Käufer, dass es auch noch in Zukunft Ersatzteile für z.B. Modellflugzeuge etc. geben wird?! Mit der Garantie dürfte es auch so eine Sache werden....!
Gruß, Tobias

Eisvogel
06.05.2015, 20:06
so lange die meisten Bürger nur Geld zum leben haben, wird es dem Modellbau immer schlechter gehen und nicht nur dem Modellbau!:cry:

Wo lebst du:confused:
schau dich mal um, wie "schlecht" es den deutschen Bürgern geht. Speziell auf dem Modellflugplatz: vor 30 oder 40 Jahren hatte der Modellflieger 2-3 Modelle, die wurden gehegt und gepflegt, da vom Munde abgespart und schweineteuer (im Verhältnis zu heute). Wieviel Modelle hat der Durschschnittsmodellflieger heute :eek:

Jürgen Heilig
06.05.2015, 20:12
Und welche Lösung sollte das sein?

Wenn selbst der robbe-Betriebsrat hier sehr skeptisch ist: Quelle: http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/investorenprozess-gescheitert_15299779.htm

stehen die Chancen nicht gerade gut.
...

Die Firma Robbe in ihrer jetzigen Form wird wohl so nicht weiter bestehen können. Da wird man sicher umstrukturieren müssen. Die Optionen werden jetzt sicher heiß diskutiert.

:) Jürgen

P.S.: Deine Quelle bzw. Link stand schon im zweiten Post. ;)

Jürgen Heilig
06.05.2015, 20:14
... Wieviel Modelle hat der Durschschnittsmodellflieger heute :eek:

Hallo Erwin,

wie definierst Du den Durchschnittsmodellflieger von heute?

:) Jürgen

wernerhetzel
06.05.2015, 20:15
Naja , deine Ansicht in Ehre ,
aber wenn ich in Wien in mein Stammmodellbaugeschäft gehe , bin ich meist der fast einzige Kunde.
Woran das wohl liegt ??
Vor einigen Jahren gab es dort fast immer mehrere Kundschaften die sogar bei der Kasse angestellt gewesen sind.
Nur das Internetgeschäft ist da sicher nicht alleine schuld , es ist schon so , das die vielzitierte >Mittelschicht< langsam verarmt, die sogenannten >Reichen< dazugewinnen !
mfg
werner

wernerhetzel
06.05.2015, 20:17
Mein Post ist eigentlich an Eisvogel gerichtet.

Eisvogel
06.05.2015, 20:23
Hallo Erwin,

wie definierst Du den Durchschnittsmodellflieger von heute?

:) Jürgen

Ich kenn keine Statistik, aber wenn ich auf nem Flugplatz bin (egal wo) dann sieht man fast nur neueste Modelle und wenn man mal nachfragt was man noch so fliegt, dann kommt man mit dem zählen nicht mehr mit.
Ausnahmen sind die "alten Hasen" man erkennt sie an gebauten und nicht gekauften Modellen, die haben meist weniger (dafür hochwertigere) Modelle.

Eisvogel
06.05.2015, 20:26
Naja , deine Ansicht in Ehre ,
aber wenn ich in Wien in mein Stammmodellbaugeschäft gehe , bin ich meist der fast einzige Kunde.
Woran das wohl liegt ??
Vor einigen Jahren gab es dort fast immer mehrere Kundschaften die sogar bei der Kasse angestellt gewesen sind.
Nur das Internetgeschäft ist da sicher nicht alleine schuld , es ist schon so , das die vielzitierte >Mittelschicht< langsam verarmt, die sogenannten >Reichen< dazugewinnen !
mfg
werner

Woran das wohl liegt?? Sicher nicht daran daß man sich das Modellfliegen nicht mehr leisten kann! Schau dich um aufm Modellflugplatz, dann hast du die Antwort darauf.

nohensi
06.05.2015, 20:27
Naja , deine Ansicht in Ehre ,
aber wenn ich in Wien in mein Stammmodellbaugeschäft gehe , bin ich meist der fast einzige Kunde.
Woran das wohl liegt ??
Vor einigen Jahren gab es dort fast immer mehrere Kundschaften die sogar bei der Kasse angestellt gewesen sind.
Nur das Internetgeschäft ist da sicher nicht alleine schuld , es ist schon so , das die vielzitierte >Mittelschicht< langsam verarmt, die sogenannten >Reichen< dazugewinnen !
mfg
werner

ja so denke ich, ist es auch, es sacken immer mehr von der Mittelschicht in die Armut ab.
Stimmt es oder liege ich falsch, man sieht immer weniger Jugendliche auf dem Platz, vor 35 Jahren war das noch anders.
Wer sein Geld in die Rettung von Robbe steckt, ist besser beraten, es Armen und Waisen zu spenden.

Eisvogel
06.05.2015, 20:32
ja so denke ich, ist es auch, es sacken immer mehr von der Mittelschicht in die Armut ab.
Stimmt es oder liege ich falsch, man sieht immer weniger Jugendliche auf dem Platz, vor 35 Jahren war das noch anders.
.

Du suchst die Jugendlichen am falschen Ort, such mal an angesagten Locations und dann schau auf Klamotten, Schmuck, Tatoos, Handys (sorry, sowas gibt's ja gar nicht meh, hab nur noch ich, ist ja jetzt i-zeugs).

Wenn ich im Assel-TV so nen "armen" Harz IV ler seh, der mit Frau und 3 Kindern mit mickrigen 2300 € im Monat auskommen muß, dann krieg ich nen Hals!

nohensi
06.05.2015, 20:42
Du suchst die Jugendlichen am falschen Ort, such mal an angesagten Locations und dann schau auf Klamotten, Schmuck, Tatoos, Handys (sorry, sowas gibt's ja gar nicht meh, hab nur noch ich, ist ja jetzt i-zeugs).

Wenn ich im Assel-TV so nen "armen" Harz IV ler seh, der mit Frau und 3 Kindern mit mickrigen 2300 € im Monat auskommen muß, dann krieg ich nen Hals!

ist nur schade, das die wenigsten Arbeitnehmer mit Frau und 3 Kindern mit 1500 € Lohn wissen das denen 800 € zusätzliches Geld als Grundsicherung zusteht.:D

Stein Elektronik
06.05.2015, 21:27
Hallo Armin, Hallo Dieter.

ich sehe schon, wir sind da auf gleicher Linie... aber ich denke mal, dass das den Forenuser eher nicht tangiert.




Schlimm und traurig ist nur eure resignierende Haltung. Wenn das so ist, dann meckert aber auch in Zukunft nicht mehr darüber, dass immer mehr Leute direkt in China einkaufen, weils billiger ist, weils -dank Lager in der EU- schnell ankommt und weil wir Kunden in der Masse keinen Stress mit diesem Händler haben.


Oder macht was dagegen.


Grüße
Udo

Wieso resigniert... Ich habe mich nur vor Jahren aus dem "normalen" Modellbau etwas zurück gezogen und mich auf Copter spezialisiert.

Dabei eher weniger auf den ganzen DJI RTF Kram, da schiebst Du die Paletten mit den RTF Coptern raus und gut ist. Bringt Geld aber mein Ziel war es nie, von einem Lieferanten abhängig zu sein. Das haben andere Händler zur Genüge gemacht und das wird sich spätestens in diesem Jahr rächen. Denn auch DJI und Konsorten haben den Direktvertrieb an Endkunden entdeckt und sind zur Zeit dabei, diesen Bereich heftig auszubauen. Da wird der eine oder andere Händler sehr schnell verschwunden sein, wenn er sich nur auf dieses eine Bein gestellt hat.

Ich habe mich schnell auf gewerbliche Kunden, Industrie und Forschung eingeschossen und das im Bereich Individualfertigung, also nichts von der Stange sondern kundenspezifisch.
Dazu musst Du natürlich auf teure Maschinen zurück greifen können und kompetente und zuverlässige Partner haben - aber das bringt dann auch Geld. Geplant ist zukünftig für andere Unternehmen Produkte zu entwickeln und diese je nach Kundenwunsch entweder lokal hier zu fertigen oder halt in Asien, dann allerdings mit Qualitätskontrolle vor Ort. Zur Zeit beliefere ich noch Händler aber auch verstärkt mit eigenen Produkten, die wir selber fertigen. Ob das Händlerkonzept in Zukunft noch aufrecht erhalten werden kann, wird der Markt zeigen, wenn nicht, dann halt nur noch im Direktvertrieb an den Endkunden.

Das Konzept ist auch auf beliebig andere Bereiche übertragbar, wir können Elektronik oder Mechanik entwickeln, hier oder in Asien fertigen lassen, egal jetzt ob Massenware oder halt Individualfertigung oder Kleinserien.
Das kann heute ein Teil aus dem Modellbaubereich und morgen halt ganz andere Sachen sein.

Das hat jetzt nichts mit Resignation zu tun sondern einfach damit, dass wir uns dem Markt anpassen und Bereiche suchen, wo Geld zu verdienen ist. Wenn das im Modellbau ist dann gut, wenn nicht, dann auch egal, dann machen wir halt was Anderes. Es ist einfach die Erkenntnis, dass der globale Wettbewerb besondere Wege erfordert und wer schnell und innovativ ist, der überlebt.

Das könnte auch bei Robbe funktionieren, streich das Team auf eine hochqualifizierte Kernmannschaft zusammen, schmeiß den Allerweltskram raus und sei innovativ.
Futaba hat noch bis vor kurzem eine marktführende Stellung gehabt, wird aber zunehmend von den anderen Herstellern überholt. Wenn Robbe da noch an der Weiterentwicklung mitwirkt und die Sender attraktiver macht, dann noch ein paar andere innovative Produkte mit auf den Markt bringt, dann sollte das Unternehmen, wenn auch in verkleinerter Form sehr gute Entwicklungschancen haben.

Soweit die heiligen Worte....einen schönen Abend noch.

KD-Modelltechnik
06.05.2015, 21:31
Also habt ihr schon resigniert?

Die Globalisierung hat gewonnen? Keine neuen Ideen, wie man auch heute noch in Deutschland mit so einem Handel/Herstellung/Vertrieb/Import von Modellbauartikeln Geld verdienen könnte?

Komisch, andere Firmen wie Horizon Hobbies Deutschland, Staufenbiel, der Himmlische Höllein und andere verdienen damit Geld und bieten für Mitarbeiter eine Beschäftigung. Auch der neue Graupner sei in diesem Zusammenhang erwähnt.

Traurig.


Grüße
Udo

Udo,

bitte erleuchte uns! Zeige uns den Weg der ewigen Glückseeligkeit!
Unser ewiger Dank wird bis an dein Lebensende auf deinen Schultern lasten!

:rolleyes:

Gruß Dieter

hänschen
06.05.2015, 21:56
zum Glück habt ihr hier wieder ein Betätigungsfeld gefunden.

Wie schön, wenn ihr erklärt, dass man mit mir kein Geld verdienen kann.
Die Brauereien, Weinkellereien, Autohändler, Fahrradhändler etc. übrigens auch nicht. Selbst die Bundesliga hat keine Chance, Ihr seid also in bester Gesellschaft.

Dafür freut sich die Eisdiele jetzt wieder über mein regelmässiges Erscheinen...;)


Übrigens: meines Wissens haben sich Staufenbiel und der himmlische über derartige Themen hier noch nie geäussert.


Ich wünsche den Mitarbeitern von Robbe das möglichst viele möglichst schnell einen gleichwertigen Arbeitsplatz finden.

nohensi
06.05.2015, 22:02
zum Glück habt ihr hier wieder ein Betätigungsfeld gefunden.

Wie schön, wenn ihr erklärt, dass man mit mir kein Geld verdienen kann.
Die Brauereien, Weinkellereien, Autohändler, Fahrradhändler etc. übrigens auch nicht. Selbst die Bundesliga hat keine Chance, Ihr seid also in bester Gesellschaft.

Dafür freut sich die Eisdiele jetzt wieder über mein regelmässiges Erscheinen...;)


Übrigens: meines Wissens haben sich Staufenbiel und der himmlische über derartige Themen hier noch nie geäussert.

Sind die jetzt schlauer als wir?

Stevie-1
06.05.2015, 22:02
Hier gibt es die offizielle Verlautbarung des Insolvenzverwalters zur Insolvenz: http://www.rc-modellscout.de/robbe-insolvenz-insolvenzantrag-Presseinformation-Mai-2015.html
Einen Link dazu hatte ich in diesem Thread noch nicht gesehen

GC
06.05.2015, 22:19
Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man schon fast schmunzeln, was alles so bei Robbe passiert:

Erst teilt uns der Geschäftsführer mit, dass man voll im Plan liege, aber Altforderungen einen zum Konkursantrag zwinge. Das muss schon ein seltsamer Plan gewesen sein.

Und jetzt erklärt der Konkursverwalter, dass das Geschäftsmodell von Robbe einen hohen Vorfinanzierungsgrad erfordere. Glaubt denn dieser Konkursverwalter allen Ernstes, dass irgendjemand noch an Robbe liefert, wenn nicht nach Vorkasse, zumal wohl alte Forderungen der Lieferanten im Konkurs untergegangen sind? Das hat nichts mit Geschäftsmodell zu tun, sondern sind reine Vorsichtsmassnahmen der Lieferanten.


Will man uns hier für blöde verkaufen oder sind hier mindestens zwei Amateure am Werk?

Hans Schelshorn
06.05.2015, 22:36
Sind die jetzt schlauer als wir?

Das kann ich nicht für die Allgemeinheit beurteilen.
Sie machen jedenfalls, und sie machen es sehr erfolgreich.
Und damit sind sie auf jeden Fall schlauer als ich!

Servus
Hans

Laborkittel
07.05.2015, 02:14
hier ist ja richtig was los.
viele gute und "modellbaugesellschaftskritische" kommentare.
vielen kann ich beipflichten.

ich habe mal die ganze robbe-misere (http://laborkittelfotografie.blogspot.de/2015/05/robbe-modellsport-gmbh-co-kg-insolvenz.html) mal zusammengetragen.
da findet sicher der ein oder ander noch etwas neues.

was meint ihr, wie gehts jetzt weiter?

ich denke auch, auflösung und neugründung der rentablen geschäftsbereiche ist der favorit.

aufsplittung der geschäftsbereiche?

die chance für einen investor für "gesamt-robbe" sehe ich eher kritisch.
.. gründe kann man in den beiträgen davor schon lesen.

plastikmann
07.05.2015, 03:03
Robbe:

Fantra
Arcus
Progo
Acrobat
Speeder-E
Limit

Danke !

Damit verbunden sind besondere Erinnerungen, die jetzigen Begebenheiten haben damit bei weitem nichts mehr zu tun, aber diese bleiben.
Gerne erinnere ich mich daran dass es eine Zeit gab in der man erwartungsvoll auf den nächsten Katalog wartete nur um darin zu blättern und zu träumen.
Ich hänge nicht an der Vergangenheit, aber ein Lächeln beim flüchtigen Gedanken daran funktioniert noch ganz gut.
Menschen kann man nicht ändern, die Diskussionen sind müssig, Zeiten ändern sich.

Also Danke einfach nochmal an meine Helden von damals.

-------------
@Armin
die Schuldigen sind ja immer schnell gefunden, Chinesen, oder ########... und wie sie alle tituliert werden.
Klar hat keiner mehr Bock und klar wird dann von Regierung und Gesetzen auch noch alles dafür getan dass es so ist wie es ist.
Jahre ists her, viele Jahre, da hab ich als Bub mit meinem Bruder in der Halle gestanden und wir haben noch gestaunt was ihr so alles da zaubert, und wir habens versucht auch zu bauen und technisch in den Griff zu bekommen. Das war alles irgendwie prägend und bezeichnend. Da ging es drum es zu verstehen und zu können, nicht zu haben.
Achte mal auf den üblichen Wortlaut in so vielen Abfassungen.... was mich meine: - früher "Kuck mal, ich hab mir das und das Modell gebaut" - heute "Jupp,ich hab mir den auch mal geholt". Da kann kein Asiate was dafür - das steckt in dem ganzen, dafür einen Begriff zu finden ist schon schwer, weil es keine genaue Bezeichnung mehr gibt irgendwie, modellbauerischen Bodensatz, oder Flugspielzeug Konsumenten oder irgendsowas, die Massenherstellung und damit die üblichen Verdächtigen nehmen es einfach nur dankend an. Vielleicht reguliert sich das eines Tages ja mal selbst und es ist wieder was Besonderes Flugmodelle fliegen lassen zu können.
Spätestens wenn nur noch "########" schlecht funktionierende Massenware in dei Welt blasen, ist vielleicht der wieder ein Besonderer der was gut funktionierendes eigenbrödlerisch im Keller schnitzt und mürrisch keine Antwort gibt wenner draussen gefragt wird warum das so gut geht.....

pazzopilota
07.05.2015, 03:28
Robbe:

Fantra
Arcus
Progo
Acrobat
Speeder-E
Limit

Danke !

Damit verbunden sind besondere Erinnerungen, die jetzigen Begebenheiten haben damit bei weitem nichts mehr zu tun, aber diese bleiben.
Gerne erinnere ich mich daran dass es eine Zeit gab in der man erwartungsvoll auf den nächsten Katalog wartete nur um darin zu blättern und zu träumen.
Ich hänge nicht an der Vergangenheit, aber ein Lächeln beim flüchtigen Gedanken daran funktioniert noch ganz gut.
Menschen kann man nicht ändern, die Diskussionen sind müssig, Zeiten ändern sich.

Also Danke einfach nochmal an meine Helden von damals.

-------------
@Armin
die Schuldigen sind ja immer schnell gefunden, Chinesen, oder ########... und wie sie alle tituliert werden.
Klar hat keiner mehr Bock und klar wird dann von Regierung und Gesetzen auch noch alles dafür getan dass es so ist wie es ist.
Jahre ists her, viele Jahre, da hab ich als Bub mit meinem Bruder in der Halle gestanden und wir haben noch gestaunt was ihr so alles da zaubert, und wir habens versucht auch zu bauen und technisch in den Griff zu bekommen. Das war alles irgendwie prägend und bezeichnend. Da ging es drum es zu verstehen und zu können, nicht zu haben.
Achte mal auf den üblichen Wortlaut in so vielen Abfassungen.... was mich meine: - früher "Kuck mal, ich hab mir das und das Modell gebaut" - heute "Jupp,ich hab mir den auch mal geholt". Da kann kein Asiate was dafür - das steckt in dem ganzen, dafür einen Begriff zu finden ist schon schwer, weil es keine genaue Bezeichnung mehr gibt irgendwie, modellbauerischen Bodensatz, oder Flugspielzeug Konsumenten oder irgendsowas, die Massenherstellung und damit die üblichen Verdächtigen nehmen es einfach nur dankend an. Vielleicht reguliert sich das eines Tages ja mal selbst und es ist wieder was Besonderes Flugmodelle fliegen lassen zu können.
Spätestens wenn nur noch "########" schlecht funktionierende Massenware in dei Welt blasen, ist vielleicht der wieder ein Besonderer der was gut funktionierendes eigenbrödlerisch im Keller schnitzt und mürrisch keine Antwort gibt wenner draussen gefragt wird warum das so gut geht.....

...das kommt mir sowas von bekannt vor...:D:D

mein 1. "richtiges" Motormodell in den späten ´70ern war ein robbe SPRINT, geflogen mit einem 5 cc TT OHNE Schalldämpfer, dafür mit übergroßem Kavan-Nylonprop - vorher war´s ein TERRY von Graupner, später - mit einigen Pausen - eher gebrauchte Flieger - noch später dann fast nur noch Eigenbauten - aktuell schnitzle ich an einem leicht vergrößerten robbe RASANT herum:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/507483-Eigenbau-RASANT....
den Plan im DIN A-4 Format bekam ich von einem netten User hier, der Flieger kriegt dann einen Suppentiger mit 5,5 cc verpaßt - aus dem Jahre 1958, ideal für´s feierabendliche Speeden...:D:rolleyes:

die Welt dreht sich weiter

Andy

plastikmann
07.05.2015, 03:36
Ja die böse Globalisierungs-Sau wird immer gerne durch den Ort getrieben....

ja sagt mal welche Vorstellung hat man den im allgemeinen davon wie man ein Tauschgeschäft, oder wegen mir allgemein üblich genannt, Geldeinnahme erreichen kann ?
Wertschöpfung funktioniert nur auf zwei Schienen, da gibts keine grosse Wahlmöglichkeit.

Entweder ich kann etwas herstellen, was jemand anders haben möchte aber nicht herstellen kann oder will, dann wird er mir etwas zum Tausch anbieten.
> Funktioniert solange ich was kann.
Oder ich biete ihm an es zu beschaffen weil er bereit ist für diese Bequemlichkeit mir etwas mehr Geld zum Tausch anzubieten, damit ich es für ihn übernehme.
> Funktioniert solange es bequem ist.

>> Wenn ich nix kann und nur bequem bin sitzt ich halt mim Arsch im Kaktus.

wie steht da so schön.... >Mittelschicht< langsam verarmt, die sogenannten >Reichen< dazugewinnen ... da fehlt eine Schicht, nämlich die unten drunter.
Die jammert selten, weil da ändert sich ja nix. Vielleicht auch einfach mal nach links und rechts schauen bzw nach oben und unten. Oben wird ja auch selten gejammert. Warum auch. In der Mitte habe ich lange genug offensichtlich deutlich über meine Verhältnisse gelebt.
Ist doch klar, wenn die Mitte immer bequemer wird und immer weniger kann bleibt den Reichen die was können nix anderes übrig als immer reicher zu werden weil sie die bequeme Mitte freudestrahlend bedient und im Gegenzug die Patte gerne im Tausch annimmt. Das funktioniert nunmal nur genausolange wie der Abstand nach unten gross genug ist. Wird der schön klein geht genau euer Gejammer los - weil nach oben ist plötzlich gaaaaaanz viel Luft.
Ähm naja, da sind ja unten noch welche... naja, die begrinsen sich langsam... na jetzt seht ihr mal wie das hier unten so ist... die jammern ja auch seltener, nach oben kucken tut weniger weh als n krummer Buckel vom vielen Herabschauen wenn man dann auch mal wieder den Kopf geraderichten muss.

Also vielleicht einfach mal wieder bissel klar im Kopp werden,
Robbe is platt, nicht wirklich überraschend aber trotzdem schade,
jetzt mit Globalisierung und EU-Bürokratie zu kommen ist an den Haaren herbeigezogen.
Das sind bequeme Ausreden für Dinge und Verhaltensweisen die wir alle seit langer langer Zeit nicht anders wollten.
Mag sein dass das Geschäftsmodell bissel ungeeignet war, aber war ja nicht ohne Grund so wie es war - zu irgendeinem Zeitpunkt wohl mal genau richtig... und im nächsten leider schon überholt.

GC
07.05.2015, 06:48
Robbe hat eindeutig zu wenig verkauft; warum auch immer. Andererseits gibt es in Deutschland Modellfirmen mit langen Lieferzeiten, teilweise sogar Jahren und dies, obwohl die bösen Chinesen angeblich alles preislich unterbieten können und keine EU-Auflagen haben. Also woran liegt es?

Stichwort Alleinstellungsmerkmal. Dies hatte Robbe in letzter Zeit meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr.

Robbe verkaufte Marken, die man im Direktbezug dieser Firmen günstiger bekam. In manchen Fällen sogar identisch mit Graupner (z.B. Nine Eagle). Und nun erleidet Robbe das gleiche Schicksal wie Graupner oder noch schlimmer.

Ich erinnere mich noch gerne an Produkte wie Rasant, Geier, Keller-Motoren etc.

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 07:36
jetzt mit Globalisierung und EU-Bürokratie zu kommen ist an den Haaren herbeigezogen.
Das sind bequeme Ausreden für Dinge und Verhaltensweisen die wir alle seit langer langer Zeit nicht anders wollten.


.....obwohl die bösen Chinesen angeblich alles preislich unterbieten können und keine EU-Auflagen haben. Also woran liegt es?

Die EU-Regularien sind tatsächlich ein wirklich drastisches Innovationshemmnis. Bevor du heute was entwickelst, musst du dich schon fragen, ob die damit zu erwirtschaftenden Gewinne überhaupt die Kosten der Registrierung der "Altgeräteentsorgung" tragen. Klingt seltsam, ist aber so.


Robbe hat eindeutig zu wenig verkauft; warum auch immer. Andererseits gibt es in Deutschland Modellfirmen mit langen Lieferzeiten, teilweise sogar Jahren ....

Das sind in der Regel Firmen, die aus einem Mann bestehen, der sich seine Rente ein wenig aufbessert und das ganze eher aus Leidenschaft als aus finanziellen Beweggründe heraus macht. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, die du an einer Hand abzählen kannst.
Der Markt ist eben mehr als überschaubar klein und zuviele wollen ein Stück vom immer kleiner werdenden Kuchen abhaben ...dass es eine (gesunde) Schrumpfung geben muss und wird ist nicht eine Frage der Innovationskraft von "uns" sondern schlicht und einfach ein Naturgesetz.
Die einen werden daran mehr zu knabbern haben, die anderen weniger ...Höllein als "Institution" wird da wohl vermutlich noch am besten damit umgehen können, aber spurlos gingen die letzten Jahre und werden die Folgejahre sicher auch nicht an ihm vorübergehen.

Ein paar wenige hier scheinen ja aber Einblick in die Bilanzen jeder Firma zu haben ;)


Kurzum: es gibt nicht DEN einen Grund für das Scheitern einer Unternehmung ...es ist eben die Fülle vieler Punkte.

Gruß Dieter

Stein Elektronik
07.05.2015, 07:42
Übrigens: meines Wissens haben sich Staufenbiel und der himmlische über derartige Themen hier noch nie geäussert.



Naja,

das könnte evtl. daran liegen, dass die sich so gut wie nie an Forendiskussionen beteiligen.
Wie es wirklich im Vergleich der letzten 10 Jahre aussieht bei den Umsätzen und Gewinnen, könnte man max. an deren Bilanzen ablesen. Wenn Du diese vorliegen hast, sag mal Bescheid.

Staufenbiel ist nun wirklich ein sehr schlechtes Beispiel.

Die haben den Laden an Horizon verkauft, der Inhaber war wahrscheinlich froh, dass er den Laden noch zu einem guten Kurs los geworden ist und Horizon war wahrscheinlich froh, dass Sie einen Endkunden Vetriebskanal übernommen haben, mit dem Sie zukünftig bei Nachlassen des Händlergeschäftes direkt an den Endkunden gehen können. Die Händler werden zwar meckern aber Horizon kann dann sagen: Nicht wir verkaufen an den Endkunden sondern Staufenbiel !

In diesem Fall quasi eine Win-Win Situation.

hänschen
07.05.2015, 08:31
Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben. Grüße Udo

die beiden Namen wurden hier genannt...

ruvy
07.05.2015, 08:45
Kurzum: es gibt nicht DEN einen Grund für das Scheitern einer Unternehmung ...es ist eben die Fülle vieler Punkte.
Gruß Dieter

Na jo, oft gibt es schon nur EINEN Grund (mit zwei Beinen) der verantwortlich zeichnet für das Aus eines Betriebes.

nur meine Meinung und Erfahrung ...

lg
Rudi

nohensi
07.05.2015, 08:51
Und welche Lösung sollte das sein?

Wie wärs denn, KD-Modelltechnik oder Stein Elektronik? Oder der Himmlische? Staufenbiel? Keine Lust? Hier bietet sich euch die einmalige Chance, endlich mal euren hehren Worten Taten folgen zu lassen, rettet unsere bröckelnde Modellbauwelt, zeigt mal, was ihr so drauf habt, ihr könnt doch alles besser als robbe, kennt genau die Fehler, die die gemacht haben.

Grüße
Udo

Warum sollen immer Fehler gemacht worden sein, hinterher sind alle schlauer und viele wissen es besser, das ist wie Leichengefledder.

Viele denken, es muss immer was neues sein und noch ein wenig mehr und noch ein wenig besser.
Dagegen gibt es viele Bewegungen zu den alten Wurzeln des Modellbaus.

Eine Intelligente Mischung der Möglichkeiten könnte ein Anfang sein.

streifi
07.05.2015, 09:16
[QUOTE=Stein Elektronik;3718211]Wenn Du diese vorliegen hast, sag mal Bescheid.

Die kannst Du Dir doch im Bundesanzeiger selber runterladen......

Grüße
Markus

Gast_93
07.05.2015, 09:51
Wie sich die Handelswelt ändert zeigt eine jetzt durch Google durchgesetzte Anforderung an Webshops:
die Website hat sich an Richtlinien zur optimalen Darstellung auf mobilgeräten zuhalten...
da gibt es einen Link, da kannst mal testen ob die Website die Anforderungen erfüllt, wenn nicht, zack bisste unten durch bei den Suchergebnissen, mal sehen wie sich dass die nächsten Monaten auswirkt.
Der Grund warum das so ist, zeigt eigentlich wo der gesamte Markt hingeht..zur mobilität, die jungen....und die jungen mobile-nutzer leben in einer anderen Welt, in dieser Welt ist alles sofort erhältlich, ohne Limits und ohne Grenzen.
Da ist auch keiner mehr bereit , was zu bauen...plug and play generation sozusagen.
Das der Modellbau deswegen vergreist wie Deutschland an sich, ist dann nur eine normale Feststellung!
Übrigens habe ich auf einer Terra Top gelernt :-)
Das hier ist auch keine Leichenfledderei...wie es geht hat Graupner gezeigt...reduzierung und eigene Produkte..., hauptumsatzbringer von Robbe war DJI....und DJI ist im Grunde noch nie richtig für zweistufigen Vertrieb ausgelegt gewesen, was Handelsspanne anbelangt. Die Ware läuft wie die Sau, aber alles vorkasse, riesensummen und minimalste Marge....
Das jetzt ein neues Produkt von DJI kommt, dass über conrad am Anfang gleich mit 15 % rabattiert wird, hat den Investor sicherlich stutzen lassen..., DJI wäre auch weiterhin eine Umsatzsäule gewesen, aber der Trend von DJI ist klar...den Status von Apple erreichen und alles nur noch über eigene Kanäle..
und Futaba hat schon lange keinen Bock mehr auf Modellbau..

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 10:06
[QUOTE=Stein Elektronik;3718211]Wenn Du diese vorliegen hast, sag mal Bescheid.

Die kannst Du Dir doch im Bundesanzeiger selber runterladen......

Grüße
Markus

dann lad mal schön runter ...eine Nicht-GmbH wirst du dort allerdings nicht finden ;)

Gruß Dieter

Stein Elektronik
07.05.2015, 10:12
Jepp,

da hast Du Recht Armin...die Anforderungen an Shops werden immer höher.
Google und Co beäuge ich im Moment offen gesagt sehr kritisch.

Wir sind auch dabei, in den nächsten 2 Monaten ein neues Shopsystem aus dem Boden zu stampfen, was auch die zukünftigen Anforderungen erfüllt.
Ich war da auch in Vergangenheit etwas konservativ und habe zu Gunsten der Leute mit geringer Internetbandbreite den Shop sehr konservativ gehalten.
Die Jungs von Google machen die Nummer bewusst, damit man mit Zusatzdienstleistungen noch mehr Geld verdienen kann. Und wir müssen leider den Quatsch mit machen.

Alles muß bunt und trendy sein, natürlich mit Einbindung aller Zahlungssysteme, die sich auch immer mehr an Gebühren genehmigen.

Und alles noch schnelllebiger...Am besten bestellen, per Paypal zahlen und 10 Sekunden später muß die Schublade des DVD Laufwerks am Rechner aufgehen und die Ware ausspucken.

Waffelflieger
07.05.2015, 10:15
dann lad mal schön runter ...eine Nicht-GmbH wirst du dort allerdings nicht finden

Gustav Staufenbiel GmbH und die findet man da sogar. ;)

streifi
07.05.2015, 10:21
[QUOTE=streifi;3718286]

dann lad mal schön runter ...eine Nicht-GmbH wirst du dort allerdings nicht finden ;)

Gruß Dieter


Hi Dieter,

um den Staufenbiel gings vorhin und der ist drin. Weil.....genau, GmbH ;)

Über nicht GmbHs wirst Du da nichts finden, das ist klar, dachte aber das müsste man den gestanden Geschäftsmännern hier nicht extra sagen......

Grüße
Markus

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 10:43
[QUOTE=KD-Modelltechnik;3718323]


Hi Dieter,

um den Staufenbiel gings vorhin und der ist drin. Weil.....genau, GmbH ;)

Über nicht GmbHs wirst Du da nichts finden, das ist klar, dachte aber das müsste man den gestanden Geschäftsmännern hier nicht extra sagen......

Grüße
Markus

Es ging doch um Staufi UND dem Himmlischen ...und noch einige andere mehr.

Deswegen dachte ich eben, dass es erwähnenswert ist, dass dort nur Gmbh einsehbar sind.

oktapapa
07.05.2015, 10:56
Hallo, liebe Kollegen.
Meiner Meinung nach gibt es in Europa einen schlimmen Nachwuchsmangel, den die Politiker beschönigend "Demograhpische Entwickung " nennen.
Eigendlich müßte es Demoographische Kathastrophe heißen. In Deutschland trifft es jetzt die Rentenversicherung , dannach die Krankenkassen.
Aber nicht nur sie, auch und besonders die Modellflieger. Kennt ihr einen Verein, der keinen Nachwuchsmagel hat ? Ich meine damit nicht die recht vielen Neueinsteiger, die 50 + sind, sondern die von 11 bis 25, dieser Nachwuchs fehlt deutlich. Uns älteren kann man zwar , abhängig von den finaziellen Möglichkeiten, recht teure Modell und RC-Anlagen sowie sonstiges Zubehör verkaufen, aber das Volumengeschäft sind doch eher einfache, preisgünstige Modelle wie Blue Phönix, Amigo n+1, Carter, Puma und so weiter. Die zugehörigen Kunden wurden vielfach nicht geboren !!! Danke liebe deutsche Regierungen ab 1974 ! Danke liebe UNO und sonstige Bevölkerungkontroleure.
Und auch DANKE an die Leute, die über meine 8 Kinder die Nase rümpfen und meiner Frau und mir den Vorwurf machen, wir würden zur Bevölkerungsexplosion beitragen....

Viele Grüsse, Oktapapa...

Raphael
07.05.2015, 11:02
Wie sich die Handelswelt ändert zeigt eine jetzt durch Google durchgesetzte Anforderung an Webshops:
die Website hat sich an Richtlinien zur optimalen Darstellung auf mobilgeräten zuhalten...
da gibt es einen Link, da kannst mal testen ob die Website die Anforderungen erfüllt, wenn nicht, zack bisste unten durch bei den Suchergebnissen

Jetzt mal langsam, Armin.

Das ist exakt genau mein Business (www.raffiniert.biz), also möchte ich hier mal was klarstellen.

Wer heute noch einen Shop betreibt, der nicht "responsive" ist, der ist nunmal untendurch. Aber nicht wegen Google oder sonst einem bösen Konzern, sondern wegen der Realität, womit heute gesurft wird. In der Schweiz ist der mobile Anteil am Surfvolumen (Tablets & Smartphones) mittlerweile bei über 50%. Wenn Ihr als Shopbetreiber auf gut Deutsch gesagt jedem 2. Kunden eine virtuelle Ohrfeige verpassen wollt, ist das eure Sache.

Wenn sich aber Robbe noch vor wenigen Monaten einen ganz bestimmt nicht billigen neuen Webauftritt leistet (schätze mal Projektkosten zwischen 30 und 60T€), der *nicht* responsive ist, dann wurden sie einfach nur schlecht beraten (und hätten sich besser an uns gewandt).

Dass Google "für Mobilgeräte optimierte Auftritte" (Responsive ist nicht die einzig mögliche Lösung) vorzieht, liegt nun nicht daran, dass Google irgend ein inhärentes Interesse daran hätte. Vielmehr muss Google, um nicht irgendwann vom Thron gestossen zu werden, dafür sorgen, dass sie die bestmöglichen Suchergebnisse zuoberst anzeigen. Macht das nämlich eine andere Suchmaschine, deren Namen wir vielleicht noch nicht mal kennen, besser, steigen die Besucher im Internet schneller um als Du "B" sagen kannst.

Was heisst nun "bessere Suchresultate"?
Google hat schon seit langer Zeit, mindestens 2 Jahre, auf den mobilen Trend aufmerksam gemacht. Seit ca. 12 Monaten wurden die Suchresultate bei mobilen Suchen mit dem Flag "mobilfreundlich" ausgestattet - oder eben nicht - jedoch noch *ohne* Rankingeinfluss. Nun hat Google am 21. April das "Mobile-Update" gebracht, welches bei Suchanfragen von Mobilgeräten (also ca. 50% der Anfragen) eben den Faktor "Mobiloptimiert" mit beachtet - neben ca. 200 weiteren Faktoren, welche allesamt unterschiedlich gewichtet beeinflussen, wie Deine Seite rankt.

Nochmal: Wer heute noch einen neuen Auftritt so wie www.robbe.de baut, der sich eben nicht dem Viewport anpassen kann, der ist einfach nur selber schuld oder wurde sehr, sehr schlecht beraten.
Aus meiner Erfahrung kann ich euch Shopbetreibern nur eins raten: Geht zu einer vernünftigen, kleinen Firma (wie z.B. uns ;)) und lasst euch einen modernen, flexiblen Online-Auftritt konzipieren, stellt nicht nur Produkte rein (mit Copy-Paste-Beschreibungen wie auf 1000 anderen Shops) und betreibt auch Content-Pflege - und ihr könnt euch vor Aufträgen nicht mehr retten.

Teuer muss das alles auch nicht sein, hängt in erster Linie von euren Anforderungen ab. Machbar ist aber viel für wenig.

Beste Grüsse
Raphael (Geschäftsführer der raffiniert media GmbH (www.raffiniert.biz))

guckux
07.05.2015, 11:34
Guckux Oktapapa


Kennt ihr einen Verein, der keinen Nachwuchsmangel hat ?

Hm, ist aber nicht unbedingt "neuzeitlich". Ich war vor 25+ Jahren viel Ehrenamtlich aktiv in mehreren Vereinen und JEDER klagte damals schon über Nachwuchsmangel... und ich habe mir damals schon von den "Alten" sagen lassen, bei Ihnen gab es auch Nachwuchsmangel...
Ist vielleicht nur so, daß man ohne dauerhafte Werbung und Arbeit daran, es zu nix führen wird...

Erinnert mich ein bisschen an den Spruch: "Früher war alles besser" - das sagte schon Aristoteles - und der ist schon seit einiger Zeit "tot"...

hholgi
07.05.2015, 11:35
Nochmal: Wer heute noch einen neuen Auftritt so wie www.robbe.de baut, der sich eben nicht dem Viewport anpassen kann, der ist einfach nur selber schuld oder wurde sehr, sehr schlecht beraten....

Wo du recht hast .. hast du recht. Der Auftritt is ne Katastrophe.:p Selbst aufm normalen Monitor.

Daran jetzt die robbe Pleite zu hängen halt ich aber für übertrieben :D

hholgi
07.05.2015, 11:38
. Kennt ihr einen Verein, der keinen Nachwuchsmagel hat ?

Ja. Definitiv unser Verein. Die Jugendlichen sind zahlreich und sehr aktiv ... nicht nur beim Modellfliegen. :D
Das ist aber ok. So ne Übernachtung mit bischen Grillen usw. ... wir waren doch genauso.

Raphael
07.05.2015, 11:41
Wo du recht hast .. hast du recht. Der Auftritt is ne Katastrophe.:p Selbst aufm normalen Monitor.

Daran jetzt die robbe Pleite zu hängen halt ich aber für übertrieben :D

An einer Pleite ist selten ein einzelner Faktor schuld.
Ich bleibe bei meinem etwas plakativen Beispiel: Wer bereit ist, 10% seiner Online-Kunden zu vergraulen, soll doch mal im Ladengeschäft 10% der Kunden rauswerfen - einfach so.

Waffelflieger
07.05.2015, 11:59
Hallo, liebe Kollegen.
Meiner Meinung nach gibt es in Europa einen schlimmen Nachwuchsmangel, den die Politiker beschönigend "Demograhpische Entwickung " nennen.
Eigendlich müßte es Demoographische Kathastrophe heißen. In Deutschland trifft es jetzt die Rentenversicherung , dannach die Krankenkassen.
Aber nicht nur sie, auch und besonders die Modellflieger. Kennt ihr einen Verein, der keinen Nachwuchsmagel hat ? Ich meine damit nicht die recht vielen Neueinsteiger, die 50 + sind, sondern die von 11 bis 25, dieser Nachwuchs fehlt deutlich. Uns älteren kann man zwar , abhängig von den finaziellen Möglichkeiten, recht teure Modell und RC-Anlagen sowie sonstiges Zubehör verkaufen, aber das Volumengeschäft sind doch eher einfache, preisgünstige Modelle wie Blue Phönix, Amigo n+1, Carter, Puma und so weiter. Die zugehörigen Kunden wurden vielfach nicht geboren !!! Danke liebe deutsche Regierungen ab 1974 ! Danke liebe UNO und sonstige Bevölkerungkontroleure.
Und auch DANKE an die Leute, die über meine 8 Kinder die Nase rümpfen und meiner Frau und mir den Vorwurf machen, wir würden zur Bevölkerungsexplosion beitragen....

Viele Grüsse, Oktapapa...

Wir versuchen auch immer wieder die jüngere Generation für die Fliegerei zu begeistern, aber es ist doch letztlich, auch wenn schon vieles günstiger geworden ist, immer noch kein Schnäppchenhobby. Eine einfache Erstausrüstung kostet mit einem einfachen Flieger immer noch ca. 450-500 Euro um was halbwegs gescheites zu haben, was im Zweifel auch wieder verkauft werden kann. Dann geht mal was kaputt, gerade am Anfang. Hätte ich meinen Eltern vor 25 Jahren gesagt ich brauche mal 1000 Mark im nächsten Jahr um ein Hobby anzufangen, hätten die mir auch einen Vogel gezeigt. Hinzu kommt, dass die Jugendlichen halt nicht mobil genug sind um dann auch auf den Platz zu kommen. Wenn die Eltern dann nicht dahinter stehen, dann sieht es schon schlecht aus. Zudem wechseln Kinder gerne die Interessen und da kann ich die Eltern schon verstehen, dass für diese eventuelle "Flause" mal nicht eben soviel Geld springen lassen wollen, gerade weil es ja nicht das einzige Interesse ist (Sport/Fußballverein). Dieses Hobby ist halt in erster Linie ein Hobby für Erwachsene und man muss versuchen junge Erwachsene dafür zu begeistern. Mit Kindern hat das wenig Erfolg.

Aber das ist auch nicht der Grund warum Robbe pleite ist. Es herrscht meiner Meinung nach auch ein Überangebot in der Branche und es wird einfach zu viel Billigkram doppelt und dreifach immer wieder unter anderem Namen verkauft... das merkt natürlich jeder irgendwann, also kaufe ich das dann auch da wo es am billigsten ist. Wem kann man es verübeln?

So leid mir die Mitarbeiter bei Robbe tun, ich wüsste nichts, was ich nicht mehr kriegen könnte, weil Robbe pleite ist. Das verkaufen fast alle auch, zumindest ähnlich. Und die Futaba Funken werden auch ohne Robbe weiter verkauft...

Gast_93
07.05.2015, 12:05
Jetzt mal langsam, Armin.

Das ist exakt genau mein Business (www.raffiniert.biz), also möchte ich hier mal was klarstellen.

Wer heute noch einen Shop betreibt, der nicht "responsive" ist, der ist nunmal untendurch. Aber nicht wegen Google oder sonst einem bösen Konzern, sondern wegen der Realität, womit heute gesurft wird. In der Schweiz ist der mobile Anteil am Surfvolumen (Tablets & Smartphones) mittlerweile bei über 50%. Wenn Ihr als Shopbetreiber auf gut Deutsch gesagt jedem 2. Kunden eine virtuelle Ohrfeige verpassen wollt, ist das eure Sache.

Wenn sich aber Robbe noch vor wenigen Monaten einen ganz bestimmt nicht billigen neuen Webauftritt leistet (schätze mal Projektkosten zwischen 30 und 60T€), der *nicht* responsive ist, dann wurden sie einfach nur schlecht beraten (und hätten sich besser an uns gewandt).

Dass Google "für Mobilgeräte optimierte Auftritte" (Responsive ist nicht die einzig mögliche Lösung) vorzieht, liegt nun nicht daran, dass Google irgend ein inhärentes Interesse daran hätte. Vielmehr muss Google, um nicht irgendwann vom Thron gestossen zu werden, dafür sorgen, dass sie die bestmöglichen Suchergebnisse zuoberst anzeigen. Macht das nämlich eine andere Suchmaschine, deren Namen wir vielleicht noch nicht mal kennen, besser, steigen die Besucher im Internet schneller um als Du "B" sagen kannst.

Was heisst nun "bessere Suchresultate"?
Google hat schon seit langer Zeit, mindestens 2 Jahre, auf den mobilen Trend aufmerksam gemacht. Seit ca. 12 Monaten wurden die Suchresultate bei mobilen Suchen mit dem Flag "mobilfreundlich" ausgestattet - oder eben nicht - jedoch noch *ohne* Rankingeinfluss. Nun hat Google am 21. April das "Mobile-Update" gebracht, welches bei Suchanfragen von Mobilgeräten (also ca. 50% der Anfragen) eben den Faktor "Mobiloptimiert" mit beachtet - neben ca. 200 weiteren Faktoren, welche allesamt unterschiedlich gewichtet beeinflussen, wie Deine Seite rankt.

Nochmal: Wer heute noch einen neuen Auftritt so wie www.robbe.de baut, der sich eben nicht dem Viewport anpassen kann, der ist einfach nur selber schuld oder wurde sehr, sehr schlecht beraten.
Aus meiner Erfahrung kann ich euch Shopbetreibern nur eins raten: Geht zu einer vernünftigen, kleinen Firma (wie z.B. uns ;)) und lasst euch einen modernen, flexiblen Online-Auftritt konzipieren, stellt nicht nur Produkte rein (mit Copy-Paste-Beschreibungen wie auf 1000 anderen Shops) und betreibt auch Content-Pflege - und ihr könnt euch vor Aufträgen nicht mehr retten.

Teuer muss das alles auch nicht sein, hängt in erster Linie von euren Anforderungen ab. Machbar ist aber viel für wenig.

Beste Grüsse
Raphael (Geschäftsführer der raffiniert media GmbH (www.raffiniert.biz))

Hi Raphael,
danke für den Hinweis, aber Du hast da was falsch verstanden?
Ich bin auf Deiner Seite, wir arbeiten gerade selbst an einer Lösung, da die gewünschte Plattform extern leider nur im 5 stelligen Bereich kaufbar gewesen wäre..., deswegen mach mers selber...
Warum du schreibst jetztmal langsam? verstehe ich nicht...

Gast_93
07.05.2015, 12:06
Wir versuchen auch immer wieder die jüngere Generation für die Fliegerei zu begeistern, aber es ist doch letztlich, auch wenn schon vieles günstiger geworden ist, immer noch kein Schnäppchenhobby. Eine einfache Erstausrüstung kostet mit einem einfachen Flieger immer noch ca. 450-500 Euro um was halbwegs gescheites zu haben, was im Zweifel auch wieder verkauft werden kann. Dann geht mal was kaputt, gerade am Anfang. Hätte ich meinen Eltern vor 25 Jahren gesagt ich brauche mal 1000 Mark im nächsten Jahr um ein Hobby anzufangen, hätten die mir auch einen Vogel gezeigt. Hinzu kommt, dass die Jugendlichen halt nicht mobil genug sind um dann auch auf den Platz zu kommen. Wenn die Eltern dann nicht dahinter stehen, dann sieht es schon schlecht aus. Zudem wechseln Kinder gerne die Interessen und da kann ich die Eltern schon verstehen, dass für diese eventuelle "Flause" mal nicht eben soviel Geld springen lassen wollen, gerade weil es ja nicht das einzige Interesse ist (Sport/Fußballverein). Dieses Hobby ist halt in erster Linie ein Hobby für Erwachsene und man muss versuchen junge Erwachsene dafür zu begeistern. Mit Kindern hat das wenig Erfolg.

Aber das ist auch nicht der Grund warum Robbe pleite ist. Es herrscht meiner Meinung nach auch ein Überangebot in der Branche und es wird einfach zu viel Billigkram doppelt und dreifach immer wieder unter anderem Namen verkauft... das merkt natürlich jeder irgendwann, also kaufe ich das dann auch da wo es am billigsten ist. Wem kann man es verübeln?

So leid mir die Mitarbeiter bei Robbe tun, ich wüsste nichts, was ich nicht mehr kriegen könnte, weil Robbe pleite ist. Das verkaufen fast alle auch, zumindest ähnlich. Und die Futaba Funken werden auch ohne Robbe weiter verkauft...

genau so isses, ohne Alleinstellungsmerkmal keine Chance mehr...

Bushpilot
07.05.2015, 12:15
Hallo

Nun… Erst mal ein Danke an Robbe. Mein Progo hatte mir über sehr viele Jahre sehr viel Spaß gemacht. :) (Braucht noch jemand eine Tragfläche?;))


...einen schlimmen Nachwuchsmangel ...
Das stimmt. Nachwuchssorgen haben wir hier auch: Massive sogar.
Es ist aber auch so dass sich bisher aktive Modellflieger vom Modellfliegen abwenden und urplötzlich andere Hobbys bevorzugen. Hier ist es diese „Fahrradfahren“- Krankheit die grade jeden zweiten Dreibeiner zwingt, sich das edle mittlere Bein abzuklemmen. Was wieder Nachwuchsprobleme heraufbeschwören könnte.


Und auch DANKE an die Leute, die über meine 8 Kinder die Nase rümpfen und meiner Frau und mir den Vorwurf machen, wir würden zur Bevölkerungsexplosion beitragen....
Sorry: Ich bin der Überzeugung: Menschen, die gibt es (leider) viel zu viele auf der Welt. (Weltweit betrachtet!)

Das Sterben der Händler hat damit auch überhaupt nichts zu tun:
Diese „Dumpfe Masse“ fliegt nicht Modelle und wird es ziemlich sicher nie machen wollen/werden/können. Da ist ein voller Magen, ein Dach übern Kopf usw. wohl wichtiger. Und, natürlich, Kinder machen, die sollen ja die Versorgung im Alter übernehmen.



Heutzutage, in der extrem schnelllebigen Zeit, gibt es weit mehr andere Dinge um sich zu beschäftigen als zu den Boom Zeiten im Modellflug.
Eine Spielekonsole, ein Handy… Computer & Co. … Fahrrad (!) sind einfach zu bedienen und auch noch ohne mit dem allgegenwärtigen Risiko behaftet zu sein, das sich X bis XXL Dollars oder Euros Unangespitzt in den Realen Boden bohren könnten. Modellfliegen, das ist auch recht Zeitaufwändig. Die meisten anderen Dinge gehen viel schneller, eben ohne große Vorbereitungen oder zum Platz (Wiese/Hügel) rausfahren zu müssen.

Zudem hat leider auch die Bereitschaft eine gewisse Verantwortung zu übernehmen schwer nachgelassen: Was Lacoste die Welt? Billig ist eben auch leichter zu ersetzen… auch wenn’s erst auch China kommen muss.

Wenn Flugmodelle (und der dazu benötigte „Kleinkram“) noch das kosten würden, was sie früher mal gekostet haben, gäbe es Robbe, Graupner und Konsorten noch.

Die Summe an vorhandenem Geld wird auch mehr verteilt, auf die anderen Dinge die auch “wichtig“ sind.

Trotz all dem, es gibt heutzutage bestimmt weit mehr Flugmodellflieger (teilweise wohl eher reine USER) als vor 25 oder 30 Jahren. Also in der gesamt Summe gesehen. Es „verteilt“ sich… auf mehr Klubs die sich zu Boom Zeiten mal gebildet hatten.

Im Übrigen kann man beim Modellfliegen nur sehr schlecht Kinder „machen“. Beim Telefonieren, Simsen, mit dem Tablet in der Hand, aber schon. :cool:




Oktapapa (wie passend!:D): Ich vermute: Du fährst nicht Fahrrad? ;)

Raphael
07.05.2015, 12:18
Hi Raphael,
danke für den Hinweis, aber Du hast da was falsch verstanden?
Ich bin auf Deiner Seite, wir arbeiten gerade selbst an einer Lösung, da die gewünschte Plattform extern leider nur im 5 stelligen Bereich kaufbar gewesen wäre..., deswegen mach mers selber...
Warum du schreibst jetztmal langsam? verstehe ich nicht...

Armin, dann entschuldige ich mich, habe Dich wohl falsch verstanden.
5-stellig muss sowas nicht kosten. Kontaktiere mich doch mal, wenn Interesse besteht - durch meine Affinität zum RC sicher keine schlechte Kombo.

Viele Grüsse, Raphael

Gast_93
07.05.2015, 13:05
alles gut...
Danke für das Angebot, aber wir sind in den letzten Wehen, shop steht und die Anbindung an die Wawi auch......macht ihr auch magento?

Raphael
07.05.2015, 13:10
Ja - aber lass uns das zu gegebener Zeit privat besprechen. Alles Gute für den Start und immer daran denken: Wenn ihr etwas besser könnt als die Konkurrenz, kann sie euch das nicht wegnehmen. Ich würde deshalb keinen reinen E-Shop mehr planen... aber jetzt back to topic.

Gast_32271
07.05.2015, 13:51
robbe homepage

bidchip

1 stück 3,90 euro
5 stück 19,90 euro
10 stück 42,00 euro
50 stück 169,00 euro
100 stück 350,00 euro


wer mag mit mir eine packung teilen bevor es keine mehr gibt?

wir könnten eine 100 packung über RC-Toy nehmen ---- dann wären wir beit 25 euro für 10 stück

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 13:56
robbe homepage

bidchip

1 stück 3,90 euro
5 stück 19,90 euro
10 stück 42,00 euro
50 stück 169,00 euro
100 stück 350,00 euro

Was wohl der Verfasser dieses Beitrags damit sagen will?
Ich bin noch immer am rätseln :confused:

Gast_32271
07.05.2015, 14:00
das geht mir bei deiner schreibe sehr sehr ähnlich ..............

da rätsel ich auch immer ............

habe dein geschreibe allerdings nicht kommentiert ................

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 14:00
Wie schön dass wir das nun geklärt haben :)

ralfio
07.05.2015, 14:02
Was wohl der Verfasser dieses Beitrags damit sagen will?
Ich bin noch immer am rätseln :confused:

Vielleicht will er uns damit sagen, dass die Staffelpreise nicht so ganz logisch sind. Ist aber eine reine Vermutung von mir.

Gruss
Ralf

KD-Modelltechnik
07.05.2015, 14:04
Vielleicht will er uns damit sagen, dass die Staffelpreise nicht so ganz logisch sind. Ist aber eine reine Vermutung von mir.

Gruss
Ralf

Nachdem er nun den Editierbutton gefunden hat, ist auch dieses Rätsel gelöst ;) Mir scheint allerdings, dass die Sorge um das Aussterben der Bid-Chips ein gewisses Aggressionspotential in sich birgt ;)

Gruß Dieter

passion
07.05.2015, 21:41
Ein starkes Stück

kaum zu glauben dass der Geschäftsführer nicht mal am Standort sein Tagesgeschäft abwickelt, dies schein bar aus der Ferne tat ....

http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/lauterbach/keine-hoffnung-mehr-fuer-robbe_15304020.htm

GC
07.05.2015, 22:35
Ein starkes Stück

kaum zu glauben dass der Geschäftsführer nicht mal am Standort sein Tagesgeschäft abwickelt, dies schein bar aus der Ferne tat ....

http://www.lauterbacher-anzeiger.de/lokales/lauterbach/keine-hoffnung-mehr-fuer-robbe_15304020.htm

Das scheint ein wenig branchenüblich zu sein. Auch Stefan Graupner soll nur wenig im Büro und öfters auf dem Golfplatz gewesen zu sein.

Debian
08.05.2015, 00:40
Moin,

leider ist oft festzustellen, das Geschäftführer und Inhaber eines Unternehmes vollkommen unterschiedlich handeln. Der Geschäftsführer übernimmt dann halt das nächste Unternehmen, der Inhaber wird immer versuchen sein Lebenswerk aufrecht zu erhalten.

Sicher kann man jetzt nach Fehlern suche und die Schuld zuweisen. Mein erster Sender war darmals eine Economic 3 Kanal, man was habe ich dafür sparen müssen mir 13.

Ich möchte an ein international renomiertes Unternehmen erinnern, Olympia, es bringt nichts sich auf Lohrbeeren auszuruhen, man muss immer nach neuen Innovationen suchen. Dies wurde aber wohl vollkommen verschlafen, anders kann man es wohl nicht nennen.

Es wurde hier auch Graupner SJ genannt, die haben sicher vieles beim Neuanfang richtig gemacht, nur leider auf Kosten der Qualität ( meiner Meinung nach ). Ich habe sehr lange Sender von Robbe genutzt, zuletzt eine T8FG, nur danach gabt es nichts mehr von Robbe was für mich interessant gewesen wäre, also habe ich eine MX-20 Hott gekauft, sie kann viel, aber Qualität ist etwas anderes.

Seit ca. 8 Monaten habe ich einen Sender, von dem ich sagen kann, ja das ist Qualität, es ist eine XG14 von JR Propo, da hat man gemerkt das ein Umbruch erfolgt und seine Produkte angepaßt.

Nur eins muss man einfach sagen, Qualität kostet Geld, und das ist sehr knapp geworden, da sich die Mittelschicht so langsam auflöst, und das soziale System das es mal in Deutschland gab, gibt es so nicht mehr.

Wenn man heute krank wird, dauert es genau 30 Monate und man ist bei Harz IV.

Ich wünsche allen Unternehmern hdie sich hier zu Wort gemeldet haben, macht so weiter, denn ihr habt es richtig gemacht, sonst würdet ihr da stehen wo Robbe jetzt steht.

Nun denken viele bestimmt was schreibt der für einen Scheiß, ich weiß wovon ich rede / schreibe da ich selber ein Betriebswirt bin und in den entsprechenden Positionen angestellt war.

Gruß
Uwe

Relaxr
08.05.2015, 07:37
Ohne hier alles gelesen zu haben, wer wird denn die Futaba Fernsteuerungssysteme vertriebstechnisch übernehmen bei uns? Hab im Radio heute früh gehört, es interessiert sich momentan offenbar niemand die Bohne irgendetwas von robbe zu übernehmen.....Nicht gut für Futaba User.

Stein Elektronik
08.05.2015, 07:46
Hi ,

mach Dir wegen Futaba mal keine Sorgen...

Erstens ist Futaba nicht Robbe und zweitens sind die Sender so weit verbreitet, dass die Nummer auf jeden Fall jemand übernehmen wird.
Nachschub an Empfängern ist eh kein Problem, da gibt es FRSKY mit ihren kompatiblen Empfängern...

Gast_93
08.05.2015, 08:04
Bei Graupner sehe ich das anders..
Wenn die Nachfolgegeneration in eine Firma gezwungen wird, ist es nie förderlich. Ich hatte nie das Gefühl, dass Stefan Graupner mit Herzblut und Liebe gearbeitet hat....da waren ein paar Entscheidungen dabei..eieieiei..
ich sehe die Fehler dort auf jedenfall in der Nachfolgeregelung...ist aber in vielen Firmen so...
Naja, nach prüfen der Webauftritte des Herrn Robbeinvestors, wusste jeder auf was-wen man sich einlässt?
Da muss man sich nicht wundern, letztlich verdient er sein Geld nicht mit der weiterführung einer Unternehmung , sondern mit deren lukrativer Zerschlagung und Abwicklung, auch wenn vielleicht andere Ziele nach aussen transportiert weden, meine Meinung.

Gast_62500
08.05.2015, 08:46
Hi ,

mach Dir wegen Futaba mal keine Sorgen...

Erstens ist Futaba nicht Robbe und zweitens sind die Sender so weit verbreitet, dass die Nummer auf jeden Fall jemand übernehmen wird.
Nachschub an Empfängern ist eh kein Problem, da gibt es FRSKY mit ihren kompatiblen Empfängern...

Und du weist schon in welcher Form?
Wer wird es weiter führen?
Wo wird der Sitz sein?
Mit wie vielen Mitarbeiten für den Vertrieb, mit wie vielen für den Service?
Welche Mitarbeiter werden das sein?
Neue oder alte aus der jetzigen Belegschaft?

Erst wenn du alle diese Fragen beantworten kannst, erst dann kann man so eine Aussage treffen.
Futaba wird nicht vom Markt verschwinden, das glaube ich auch nicht, aber Robbe war immer auch ein großes Stück an der Entwicklung beteiligt. Davon sind schon Leute seid einem Jahr nicht mehr dabei, weil die guten gehen ja leider immer zu erst.

Meiner Meinung nach wird erst mal ein nicht allzu kleines Vakuum entstehen, was Vertrieb und Sevice anbetrifft.
Der erste der dass wieder in den Griff bekommen könnte ist Hobbico selber. Aber wir sind gerade am Saisonstart, also mal gerade 6 Monate noch. Also dieses Jahr, denke ich, wird es für Futaba schwer.

Robbe ist auf der Seite von Futaba-RR.com schon gar nicht mehr gelistet.

hänschen
08.05.2015, 09:01
Meiner Meinung nach wird erst mal ein nicht allzu kleines Vakuum entstehen, was Vertrieb und Sevice anbetrifft.
Der erste der dass wieder in den Griff bekommen könnte ist Hobbico selber.

Hallo, kannst du mich mal aufklären: was hat Hobbico mit Robbe und Futaba zu tun?

Gast_62500
08.05.2015, 09:33
Hallo, kannst du mich mal aufklären: was hat Hobbico mit Robbe und Futaba zu tun?


Hobbicco = Futaba (http://www.futaba-rc.com/)

Klick mal an

© 1996-2015 Hobbico, Inc. Terms of Use | Privacy Statement
All rights reserved. Do not duplicate or redistribute in any form.

Liporacer
08.05.2015, 09:35
Vielleicht aufgrund dieser Website von Hobbico:

1343994

Gruss, Klaus

Jürgen Heilig
08.05.2015, 09:35
Hallo, kannst du mich mal aufklären: was hat Hobbico mit Robbe und Futaba zu tun?

Hobbico hat den exklusiven Vertrieb von Futaba RC Produkten für ganz Amerika. Hobbico Deutschland könnte daher theoretisch die deutschen Futaba Produkte betreuen.

:) Jürgen

Liporacer
08.05.2015, 09:36
Aber tritt Hobbico nicht nur als Distributor von Futaba in manchen Ländern auf?
edit: Jürgen war schneller...

Jürgen Heilig
08.05.2015, 09:37
...
Robbe ist auf der Seite von Futaba-RR.com schon gar nicht mehr gelistet.

Und was ist damit?:

http://www.rc.futaba.co.jp/english/distributor/index.html

:) Jürgen

Gast_62500
08.05.2015, 09:55
Und was ist damit?:

http://www.rc.futaba.co.jp/english/distributor/index.html

:) Jürgen

OK, über einen anderen Link sind sie nicht mehr vertreten. War über die COM Seite.

Angeblich sollen Container in Hamburg stehen. Voll mit Futaba Sachen. Gehen aber nicht raus.

passion
08.05.2015, 10:59
also ob, wann oder wer Futaba Produkte in Deutschland anbietet ist glaube ich hier eins der sehr viel kleineren Probleme


was mich und sicher viele Andere beschäftigt, ist was aus den Mitarbeitern und deren Familien wird!!


Der Vertrieb von all den Marken die Robbe im Angebot hatte -> Futaba ist nur eine davon <- wird sicher schnell auf Andere Großhändler über gehen - da mach ich mir mal wenig Sorgen

ce.tom
08.05.2015, 11:51
OK, über einen anderen Link sind sie nicht mehr vertreten. War über die COM Seite.

Angeblich sollen Container in Hamburg stehen. Voll mit Futaba Sachen. Gehen aber nicht raus.

Das ist richtig so, ich warte selbst auf ein paar teile die meinen Händler mit dem neune Containern Mitte Mai versprochen waren. Übrigens Hobbico ist riesig unter anderen

zählt dazu auch das Wohl größte Futaba Warenlager und Modellbaucenter weltweit dazu: Towerhobbies USA

Trotzdehm gibt es noch andere denkbar wäre auch Ripmax da dieser schon Teile der EU versorgt.

Jürgen Heilig
08.05.2015, 11:53
OK, über einen anderen Link sind sie nicht mehr vertreten. War über die COM Seite.
...

Da waren die Distributoren für RC Equipment eventuell noch nie gelistet.

:) Jürgen

Gast_62500
08.05.2015, 12:16
Da waren die Distributoren für RC Equipment eventuell noch nie gelistet.

:) Jürgen

Meine schon, aber direkt auf der von Hobbico. Hab damals nachgeschaut, als Revel zurück ging an Hobbico.
Damals hat man ja schon gemunkelt.

Zitat eines Insider: "Sag mir die Lottozahlen, genauso Seriös kann ich dir sagen wer Futaba demnächst vertritt."

Bushpilot
08.05.2015, 14:36
also ob, wann oder wer Futaba Produkte in Deutschland anbietet ist glaube ich hier eins der sehr viel kleineren Probleme


was mich und sicher viele Andere beschäftigt, ist was aus den Mitarbeitern und deren Familien wird!!

Na, die gehen mit den (Ex-) Graupner Mitarbeitern bei Tchibo ein Steh- Kaffee trinken.
Was sonst? :rolleyes:
Oder wo ist noch eine (Flug-) Modellbau Firma (=Händler) in D, die händeringend qualifizierte Mitarbeiter sucht? :(



"Sag mir die Lottozahlen, ...."
Kannst du haben:
7, 19, 21, 22, 31, 37 - Superzahl: 2

Mooney
08.05.2015, 14:55
...............



Kannst du haben:
7, 19, 21, 22, 31, 37 - Superzahl: 2

OK, die nehme ich, ist mein Geburtstag dabei.
Sind momentan 90 Mios im Jackpot, also naechste Woche kauf ich RCN :)

Bis denne

Peter Maissinger
08.05.2015, 15:08
Na, die gehen mit den (Ex-) Graupner Mitarbeitern bei Tchibo ein Steh- Kaffee trinken.

Da wirds aber eng in dem Kaffee Shop. Da sitzen (stehen) auch noch 2200 Mitbürger die demnächst bei Siemens eingespart werden.:cry:

streifi
08.05.2015, 15:08
OK, die nehme ich, ist mein Geburtstag dabei.
Sind momentan 90 Mios im Jackpot, also naechste Woche kauf ich RCN :)

Bis denne

Thomas, willst ihm nicht sagen dass das die Lottozahlen für Namibia nächste Woche sind? ;):)

udogigahertz
08.05.2015, 15:50
OK, über einen anderen Link sind sie nicht mehr vertreten. War über die COM Seite.

Angeblich sollen Container in Hamburg stehen. Voll mit Futaba Sachen. Gehen aber nicht raus.

Wo stehen die denn genau? Ich hätte eventuell Interesse, zahle auch gerne die Zollgebühren.

Grüße
Udo

Claus Eckert
08.05.2015, 15:56
Sind momentan 90 Mios im Jackpot, also naechste Woche kauf ich RCN :)


Sorry wenn ich Dir die Freude rauben muss. Nicht weil Du keine Chance auf den Jackpot hättest, den hat jeder der mitspielt oder auch nicht. ;)
Aber :rcn: kann man nicht kaufen. Genau das haben wir bei der Gründung mit dem Konstrukt eines Vereins verhindert.
Spenden darfst Du aber gerne. :D

Also dann viel Glück heute Abend.

Achja und wenn Du gewinnst, kauf Dir doch die Marke robbe. Ist zwar nicht mehr viel Wert dahinter, aber klingt zumindest gut. ;)

udogigahertz
08.05.2015, 16:03
also ob, wann oder wer Futaba Produkte in Deutschland anbietet ist glaube ich hier eins der sehr viel kleineren Probleme


was mich und sicher viele Andere beschäftigt, ist was aus den Mitarbeitern und deren Familien wird!!




Also mich interessiert das nicht die Bohne, was aus denen wird. Ehrlich nicht.

Jeden Tag gehen in Deutschland Firmen pleite, werden Mitarbeiter entlassen, weil die Produktion eingestellt, rationalisiert oder ins Ausland verlagert wird, das ist doch normal geworden, wieso sollte hier die robbe-Belegschaft eine herausragende Position einnehmen?

Als die Firma Schlecker meiner Frau gekündigt hatte, wie auch zig-Tausenden anderer Frauen, zeigte sich hier darüber auch niemand ernsthaft besorgt, warum auch? Sie hatte nichtmal 6 Monate später bereits wieder einen neuen Job, der ihr sehr gefällt.

Allerdings hast du recht mit deiner Ansicht, wer den Futaba-Vertrieb übernimmt, sei weniger wichtig, weil Futaba selbst inzwischen auch weniger wichtig geworden ist. Die haben einfach den Zug der Zeit (Telemetrie integriert) völlig verpennt und mit ihrem S-Bus auf das falsche Pferd gesetzt. Heute hat der Durchschnittsmodellflieger entweder eine 2,4 GHz-Anlage ohne oder auch mit Telemetrie, aber kaum einer nutzt den S-Bus, daher gerät Futaba, auch aufgrund ihrer seltsamen Modellpolitik der vielen völlig verschiedenen und inkompatiblen Funksysteme in Verbindung mit sehr hohen Preisen zunehmend ins Hintertreffen.

Aktuell ist Graupner gerade dabei, seine verloren gegangenen Marktanteile mit Riesenschritten wieder zurückzuerobern.

In wenigen Jahren dürfte Futaba nur noch eine Erinnerung sein ......... wen juckt es da, wer den Service oder den Vertrieb macht?


Grüße
Udo

Bushpilot
08.05.2015, 16:44
Da wirds aber eng in dem Kaffee Shop. Da sitzen (stehen) auch noch 2200 Mitbürger die demnächst bei Siemens eingespart werden.:cry:
Stimmt: Eduscho gibbet ja nicht mehr… ist ja aufgekauft von Tchibo. Die erst mal Eduscho Coffe… ähm, Kaffee Shops dicht gemacht hatten. (Sogar hier in NAM.)
Wenn das mal nicht ein Fehler war. Bei dem zu erwartenden Andrang? Die vielen „Einwanderer“ wollen sicher auch mal `nen Kaffee trinken, oder nicht? :(



Thomas, willst ihm nicht sagen dass das die Lottozahlen für Namibia nächste Woche sind? ;):)
Nö. Hier gibt es kein Lotto. Zum Schutz der überbelichteten Mitbürger die sich sonst nichts mehr zum sauf…ähm… Essen kaufen könnten weil sie alles verspielen würden. (Sagt die Regierung, nicht ich.)

Und noch was: Die Zahlen stimmen schon… nur das mit dem Datum; das ist etwas unsicher da das Vorhersagehuhn noch gezuckt hatte: War das jetzt der 08.05.2015 oder der 08.05.2150? Oder war das sogar 2510? (Sowas ist echt schwer zu erkennen, bei Kerzenschimmer und im völlig von qualmenden Kräutern verräucherten Pontok.)

Macht nix. Halte einfach etwas durch… diese Zahlen kommen ganz bestimmt!

:D

SpeedFlap
08.05.2015, 16:59
Wenn Mitarbeiter arbeitslos werden, weil eine Firma Pleite geht, dann wird die restliche Arbeit eben auf andere Firmen verteilt. Der Markt regelt das ganz von alleine. So wird andernorts mancher Unterbeschäftigte oder Arbeitslose wieder eine Arbeit finden, ein anderer Händler mehr Umsatz machen, die übrigen Distris wieder ein paar Leute einstellen, oder zumindest Arbeitsplätze besser sichern können. Das ist bei Schlecker nicht anders und wird bei Siemens nicht anders sein. Das Marktvolumen bleibt erhalten.

Bedauern möchte ich auch keine Leute, die ich nicht persönlich kenne. Ich käme sonst zu nix anderem mehr. Und wenn es mich selbst erwischt, bringt mir auch die Scheinheiligkeit anderer nix, wenn sie keine echte Hilfe anbieten wollen.

Claus

GC
08.05.2015, 17:17
Ich vermute mal, dass man Futaba Komponenten weiterhin bei Robbe kaufen kann - bei der Firma Robbe, die dann noch übrig bleibt - frei nach dem Beispiel von Graupner. Mal sehen, ob Futaba das Rennen macht und den deutschen Vertriebskanal und Service für seine Produkte bei Robbe übernimmt und der Rest geht den Weg allen irdischen.

Klaus M
08.05.2015, 19:01
Das wird nicht passieren.
Robbe war für Futaba NUR ein Vertriebskanal OHNE KnowHow, daher kommt Futaba ohne Robbe aus.
Bei Graupner sah das in Relation zu SJ anders aus. Da Graupner wesentliche Teile der HOTT-Patente gehalten hat, wäre die Hott -Entwicklung für SJ ohne Graupner wertlos und vernichtetes Geld gewesen.
Daher hatte SJ Graupner gekauft.
Die Notwendigkeit besteht für Futaba bzgl. Robbe nicht.

Gruß Klaus

GC
08.05.2015, 19:16
...
Die Notwendigkeit besteht für Futaba bzgl. Robbe nicht.

Gruß Klaus

Stimmt. Wäre aber für Futaba ein bequemer Weg, insbesondere, wenn man den Rest von Robbe für einen Apfel und ein Ei bekommt, was ziemlich wahrscheinlich ist. Die Braut Robbe hat nicht so viele Verehrer.

pazzopilota
08.05.2015, 21:22
[QUOTE=udogigahertz;3719341]Also mich interessiert das nicht die Bohne, was aus denen wird. Ehrlich nicht.

==================================================================================================== =======
du bist & bleibst ein armseliges, jämmerliches Früchtchen, was dir seit jeher fehlt, ist der echte, alltägliche "Kasernenhofdrill" - hattest du aber nie, weil von Anfang an ein Bürohengst aus dir wurde - überall die Pappen offen, überall seinen billigen Senf dazu geben, deine hier seit Jahren gezeigten Armutszeugnisse sind legendär, im negativen Sinne..:(
ich kann mir gut vorstellen, daß man dich als "modellflieger" am Platz nicht mal mehr müde belächelt, du zahlst deine jährl. Beträge, wirst allenfalls grade eben so mal geduldet, da verwette ich meinen Allerwertesten drauf....

wenn dir schon das Wohlergehen Anderer so piepegal erscheint, dann behalte das in Zukunft gefälligst für dich, du möchtegern von einem papiertiger

A.

tholue1
08.05.2015, 21:34
Na na nicht persönlich werden.

Es ging doch hier um Robbe und Futaba in Deutschland.

Also weiter

hänschen
08.05.2015, 21:58
du bist & bleibst...

...grundehrlich, aber mit ein paar Blümchen sieht das Leben doch viel schöner aus...;)

Gast_93
08.05.2015, 22:00
mal ne Frage, muss man eigentlich die ignorefunktion in jedem Thread neu belegen...
ich habe jemand auf ignore, in einem thread ist jetzt ruhe, in diesem hier muss ich leider die Auswürfe sehen?

pazzopilota
09.05.2015, 00:10
...grundehrlich, aber mit ein paar Blümchen sieht das Leben doch viel schöner aus...;)

...bei dem da würden nich mal 10 ton. SUBSTRAL helfen....

Sharidan
09.05.2015, 07:18
Futaba ist doch schon längst auf dem Deutschen Markt, Sitz ist in Willich. mal sehn ob die das jetzt nicht selbst übernehmen.
Achim

Gast_62500
09.05.2015, 08:15
Futaba ist doch schon längst auf dem Deutschen Markt, Sitz ist in Willich. mal sehn ob die das jetzt nicht selbst übernehmen.
Achim

Nein, ist zwar eine Konzern, haben aber so eigentlich nichts miteinander zu tun. Da hat mal ein Freund meiner Eltern gearbeitet, im Vertrieb und Technischen Support, der wusste zwar das Futaba auch im RC Bereich was macht, das war es dann auch.

Das war immer schon eine Sache von Distributoren wie z.B Robbe. Die werden da nichts Aufbauen.

Sharidan
09.05.2015, 08:20
wenn du ihre HP siehst steht dort schon die Sparte Modellflug

Gast_62500
09.05.2015, 11:17
wenn du ihre HP siehst steht dort schon die Sparte Modellflug

Ja, so wie mein Vater sagt, war das nicht immer so. Da war mal was Firmen intern, laut des Freundes und ist schon lange her. Aber alles nicht offizielles. Walter ist da schon seid 10-15 Jahre nicht mehr. (Hätte damals von hier weg gemusst, sollte wieder nach Amerika und dort Chef werden.) Also kein kleines Licht.
Papa hat mit Ihm eben noch gesprochen, er hat aber keine Kontakte mehr.

8001wolfgang
10.05.2015, 10:33
ist nur schade, das die wenigsten Arbeitnehmer mit Frau und 3 Kindern mit 1500 € Lohn wissen das denen 800 € zusätzliches Geld als Grundsicherung zusteht.:D

Hallo und Guten Morgen!
Ich möchte dazu mal mein Senf kurz dazugeben.
Als ich noch Arbeitete ,hatte ich Geld für Modellbau aber keine zeit heute bin ich Rentner habe zeit, aber kein Geld mehr.
Gott sei Dank habe ich mich damals mit Modellbau Artikel eingedeckt
Neue Futaba MX 22 Anlage 35 MHz gekauft reichlich Empfänger ,servos ,lipos ,Ladegeräte und alles Zubehör.
Dazu noch etliche Baukästen von Flug-und Schiffsmodellen und eine Telemetrie von Stabo.
So und jetzt traue ich mich mit diesen Utensilien auf keinen Modellflugplatz den die denken ich komme aus der Steinzeit.
Und so komme ich mir auch vor ,da Fliegen Modelle für zig Tausend Euro herum ,die Piloten haben Sender Spektrum 18 mit Sprachausgabe und eingebauter Telemetrie .
Zum glüch habe ich zum schluss noch eine Spektrum DX7S ersteigert um mich nicht ganz zu Blamieren.
So ist das die Rente habe ich in DM eingezahlt und bekomme sie heute in Euro ausbezahlt .
Und so geht es heute manchem Harz 4 Empfänger besser wie wenn du dein Leben lang gearbeitet hast.

nohensi
10.05.2015, 10:51
Hallo und Guten Morgen!
Ich möchte dazu mal mein Senf kurz dazugeben.
Als ich noch Arbeitete ,hatte ich Geld für Modellbau aber keine zeit heute bin ich Rentner habe zeit, aber kein Geld mehr.
Gott sei Dank habe ich mich damals mit Modellbau Artikel eingedeckt
Neue Futaba MX 22 Anlage 35 MHz gekauft reichlich Empfänger ,servos ,lipos ,Ladegeräte und alles Zubehör.
Dazu noch etliche Baukästen von Flug-und Schiffsmodellen und eine Telemetrie von Stabo.
So und jetzt traue ich mich mit diesen Utensilien auf keinen Modellflugplatz den die denken ich komme aus der Steinzeit.
Und so komme ich mir auch vor ,da Fliegen Modelle für zig Tausend Euro herum ,die Piloten haben Sender Spektrum 18 mit Sprachausgabe und eingebauter Telemetrie .
Zum glüch habe ich zum schluss noch eine Spektrum DX7S ersteigert um mich nicht ganz zu Blamieren.
So ist das die Rente habe ich in DM eingezahlt und bekomme sie heute in Euro ausbezahlt .
Und so geht es heute manchem Harz 4 Empfänger besser wie wenn du dein Leben lang gearbeitet hast.

moin Wolfgang,

so geht es bestimmt sehr vielen.

Aber Dein letzter Satz stimmt so nicht, jeder bekommt mindestens die Grundsicherung, entspricht Hartz4.
Auch ein Rentner mit 322,00 € im Monat bekommt den Rest dazu.

Jürgen Steinbach
10.05.2015, 10:51
Hallo und Guten Morgen!
Ich möchte dazu mal mein Senf kurz dazugeben.
Als ich noch Arbeitete ,hatte ich Geld für Modellbau aber keine zeit heute bin ich Rentner habe zeit, aber kein Geld mehr.
Gott sei Dank habe ich mich damals mit Modellbau Artikel eingedeckt
Neue Futaba MX 22 Anlage 35 MHz gekauft reichlich Empfänger ,servos ,lipos ,Ladegeräte und alles Zubehör.
Dazu noch etliche Baukästen von Flug-und Schiffsmodellen und eine Telemetrie von Stabo.
So und jetzt traue ich mich mit diesen Utensilien auf keinen Modellflugplatz den die denken ich komme aus der Steinzeit.
Und so komme ich mir auch vor ,da Fliegen Modelle für zig Tausend Euro herum ,die Piloten haben Sender Spektrum 18 mit Sprachausgabe und eingebauter Telemetrie .
Zum glüch habe ich zum schluss noch eine Spektrum DX7S ersteigert um mich nicht ganz zu Blamieren.
So ist das die Rente habe ich in DM eingezahlt und bekomme sie heute in Euro ausbezahlt .
Und so geht es heute manchem Harz 4 Empfänger besser wie wenn du dein Leben lang gearbeitet hast.

Hallo Wolfgang,

also das ist doch Quatsch, wieso solltest du dich blamieren und warum Steinzeit:confused:
In unserem Hobby gilt: Jeder wie er kann oder möchte, da muss man darüber stehen was andere haben!;)

Tja, die Rente ist noch sicher, HarzIV ist immer sicher! So ist das halt in einem Sozialstaat!

Lass den Kopp nicht hängen, denn du hast als Rentner ein Hobby(sehr wichtig) und bist gesund(noch wichtiger)!

Schönen Sonntag!:)

Arnout Janssen
10.05.2015, 11:02
Hallo Wolfgang,

also das ist doch Quatsch, wieso solltest du dich blamieren und warum Steinzeit:confused:
In unserem Hobby gilt: Jeder wie er kann oder möchte, da muss man darüber stehen was andere haben!;)

Tja, die Rente ist noch sicher, HarzIV ist immer sicher! So ist das halt in einem Sozialstaat!

Lass den Kopp nicht hängen, denn du hast als Rentner ein Hobby(sehr wichtig) und bist gesund(noch wichtiger)!

Schönen Sonntag!:)

Genau so ist es, die Gesundheit ist am wichtigsten und spass an Modelfliegen gehört dazu egal mit welchen Modellen oder Equipment, dabei sein ist alles. :)

nohensi
10.05.2015, 11:07
Hallo und Guten Morgen!
Ich möchte dazu mal mein Senf kurz dazugeben.
Als ich noch Arbeitete ,hatte ich Geld für Modellbau aber keine zeit heute bin ich Rentner habe zeit, aber kein Geld mehr.
Gott sei Dank habe ich mich damals mit Modellbau Artikel eingedeckt
Neue Futaba MX 22 Anlage 35 MHz gekauft reichlich Empfänger ,servos ,lipos ,Ladegeräte und alles Zubehör.
Dazu noch etliche Baukästen von Flug-und Schiffsmodellen und eine Telemetrie von Stabo.
So und jetzt traue ich mich mit diesen Utensilien auf keinen Modellflugplatz den die denken ich komme aus der Steinzeit.
Und so komme ich mir auch vor ,da Fliegen Modelle für zig Tausend Euro herum ,die Piloten haben Sender Spektrum 18 mit Sprachausgabe und eingebauter Telemetrie .
Zum glüch habe ich zum schluss noch eine Spektrum DX7S ersteigert um mich nicht ganz zu Blamieren.
So ist das die Rente habe ich in DM eingezahlt und bekomme sie heute in Euro ausbezahlt .
Und so geht es heute manchem Harz 4 Empfänger besser wie wenn du dein Leben lang gearbeitet hast.

moin Wolfgang,

eventuell hast Du ja noch Glück und kannst Deine hoffe ich alten Baukästen mit viel Gewinn verkaufen.;)

Arnout Janssen
10.05.2015, 11:12
moin Wolfgang,

eventuell hast Du ja noch Glück und kannst Deine hoffe ich alten Baukästen mit viel Gewinn verkaufen.;)

Alte Baukästen verkauft mann nicht, die baut und fliegt mann, das ist doch der spass am unseren wunderschönen Hobby. ;)

nohensi
10.05.2015, 11:14
Alte Baukästen verkauft mann nicht, die baut und fliegt mann, das ist doch der spass am unseren wunderschönen Hobby. ;)

ist das nicht schade und viel zu teuer?

GC
10.05.2015, 11:17
Wolfgang,

es gibt 2 Arten von Modellfliegern:

1. Solche wie Du und ich und zum Glück noch viele andere, die einfach Spass am Hobby haben. Ich fliege oft auch steinzeitliche Modell und habe viel Freude daran. Manchmal gibt es blöde Bemerkungen, aber damit kann ich leben. Gerade jetzt ist im 35MHz Band nur noch wenig los.

2. Dann gibt es noch die Profilneurotiker;), die nur starten, wenn auch genügend Zuschauer da sind und möglichst Beifall erhaschen wollen, wenn sie Ihren 6m Segler mit MC32 starten.

Ich habe nichts gegen Großsegler - finde ich sehr schön. Nur gegen Leute, die sich damit besonders hervortun wollen.

Also genieße Dein Hobby und denke daran, dass man auch mit Telemetrie in einen Springbaum fliegen kann, dann aber mit Höhenansage.:) :D

Arnout Janssen
10.05.2015, 11:23
Also genieße Dein Hobby und denke daran, dass man auch mit Telemetrie in einen Springbaum fliegen kann.:) :D

:D TOP :D

8001wolfgang
10.05.2015, 11:32
Wolfgang,

es gibt 2 Arten von Modellfliegern:

1. Solche wie Du und ich und zum Glück noch viele andere, die einfach Spass am Hobby haben. Ich fliege oft auch steinzeitliche Modell und habe viel Freude daran. Manchmal gibt es blöde Bemerkungen, aber damit kann ich leben. Gerade jetzt ist im 35MHz Band nur noch wenig los.

2. Dann gibt es noch die Profilneurotiker;), die nur starten, wenn auch genügend Zuschauer da sind und möglichst Beifall erhaschen wollen, wenn sie Ihren 6m Segler mit MC32 starten.

Ich habe nichts gegen Großsegler - finde ich sehr schön. Nur gegen Leute, die sich damit besonders hervortun wollen.

Also genieße Dein Hobby und denke daran, dass man auch mit Telemetrie in einen Springbaum fliegen kann.:) :D

Vielen Dank für tröstlichen Worte aber ich werde so und so weitermachen . Ich werde auch nix verkaufen und wenn was kaputt geht,was auch schon passiert ist ,wird es eben aus Balsaresten wieder geflickt. Gruß Wolfgang!

Arnout Janssen
10.05.2015, 11:49
Vielen Dank für tröstlichen Worte aber ich werde so und so weitermachen . Ich werde auch nix verkaufen und wenn was kaputt geht,was auch schon passiert ist ,wird es eben aus Balsaresten wieder geflickt. Gruß Wolfgang!

Genau so ist es, ich habe mir bei Balsabar Holz gekauft und baue davon Oldtimer nur von der Zeichnung. Mann hat spass am richtigen Modellbau und noch mehr wenn die dann auch tatsächlich gut fliegen. Es muss bestimmt nicht immer voll GFK sein und glaube mir, die zufriedenheit nach dem erstflug ist viele male grösser als nach dem teuersten Baukasten- modell. :cool:

Das nimmt aber nicht weg das es sehr sehr schade ist für Robbe das wiederum ein grosser Modellbau Firma droht zu verschwinden.

Jürgen Steinbach
10.05.2015, 13:30
Das nimmt aber nicht weg das es sehr sehr schade ist für Robbe das wiederum ein grosser Modellbau Firma droht zu verschwinden.

Ja leider!!:(

pazzopilota
10.05.2015, 13:30
Genau so ist es, die Gesundheit ist am wichtigsten und spass an Modelfliegen gehört dazu egal mit welchen Modellen oder Equipment, dabei sein ist alles. :)



endlich mal wieder ein Satz mit Hand & Fuß - mehr braucht man im Modellsport nicht zu erklären

BRAVO !!


holm & rippe
Andy

Gast_93
11.05.2015, 08:55
Wolfgang,

es gibt 2 Arten von Modellfliegern:

1. Solche wie Du und ich und zum Glück noch viele andere, die einfach Spass am Hobby haben. Ich fliege oft auch steinzeitliche Modell und habe viel Freude daran. Manchmal gibt es blöde Bemerkungen, aber damit kann ich leben. Gerade jetzt ist im 35MHz Band nur noch wenig los.

2. Dann gibt es noch die Profilneurotiker;), die nur starten, wenn auch genügend Zuschauer da sind und möglichst Beifall erhaschen wollen, wenn sie Ihren 6m Segler mit MC32 starten.

Ich habe nichts gegen Großsegler - finde ich sehr schön. Nur gegen Leute, die sich damit besonders hervortun wollen.

Also genieße Dein Hobby und denke daran, dass man auch mit Telemetrie in einen Springbaum fliegen kann, dann aber mit Höhenansage.:) :D

also magst auch keine Jetflieger :-)
in allen Hobbies sind mir überzeugte Ausüber lieber, die mit älterem Material spass haben, beim MTB-Marathons siehst Du dann Leute die Kommen mit den grossen Benz, dem teuersten Rad, Helm, Trikot und drücken nichts auf die Pedale..
Die Badehose ist schuld...

Gast_62500
11.05.2015, 09:28
Was hat das alles mit Robbe dem Aus von Robbe zu tun.

Habt ihr auch alle auf Geld verzichtet und berechnet sich jetzt alles von dem wenigen Geld.

Die Robbe Mitarbeiter sind ja jetzt zweimal bestraft, erst haben sie auf Lohn verzichtet und jetzt berechnen sich ihre zukünftigen Bezüge vom Amt ja nach dem was sie Zuletzt bekommen haben.
Ob es den Jansen auch so hart trifft??

Gast_93
11.05.2015, 09:45
japp, ich bin fast der Meinung, dass Lohnverzicht nicht hilft!, in den seltensten Fällen jedenfalls..
hier in Hanau gab es ne Kleiderfabrik, die wurde von Camp David gekauft, was da abging, glaubt keiner!....
Da hat es der Robbeinvestor gescheider gemacht!
https://www.facebook.com/wirfuerphilipp
scrollt mal runter..
da kaufst nie wieder was von camp david!

Gast_62500
11.05.2015, 09:53
japp, ich bin fast der Meinung, dass Lohnverzicht nicht hilft!, in den seltensten Fällen jedenfalls..
hier in Hanau gab es ne Kleiderfabrik, die wurde von Camp David gekauft, was da abging, glaubt keiner!....
Da hat es der Robbeinvestor gescheider gemacht!
https://www.facebook.com/wirfuerphilipp
scrollt mal runter..
da kaufst nie wieder was von camp david!

Was hat der den Gescheiter gemacht? Arbeitslos sind auch die, der Betrieb ist auch da Platt.

GC
11.05.2015, 10:50
Wenn eine Firma pleite geht, kann das an vielen liegen: an der Konjunktur, an den unverschämt hohen Löhnen und Gehälter, an der Globalisierung, am Dollarkus, am Ölpreis, ...

aber niemals am Geschäftsführer! *** Ironie wieder aus. ***

Der Geschäftsführer bekommt sein fürstliches Gehalt einzig und alleine dafür, die Firma am Leben zu halten und die Arbeitsplätze zu sichern und nach Möglichkeit den Profit langfristig zu steigern.

Oft bewerben sich aber Möchte-Gerne-Geschäftsfürer für solche Aufgaben, um abzusahnen und nach 2 bis 3 Jahren zur nächsten Firma zu wechseln.

Im Falle Robbe kann ich nur mit dem Kopf schütteln, was dieser Amateur gesagt hat und womit er sein Unvermögen bewiesen hat: Wir lagen operativ voll im Plan und wurden von einer ALT-FORDERUNG überrascht.

Das ist haarsträubend. Offensichtlich hat dieser Mann niemals mit seiner Buchhaltung oder mit seinem Controlling gesprochen.

Dass ein Geschäftsführer evtl. sogar eine Geschäftsstrategie entwickeln sollte, möchte ich in diesem Falle gar nicht vertiefen.

Ich wage sogar zu behaupten, dass es langjährige Mitarbeiter bei Robbe gab, die mit Sicherheit die Firma besser geführt hätten!

SpeedFlap
11.05.2015, 10:56
Was hat der den Gescheiter gemacht? Arbeitslos sind auch die, der Betrieb ist auch da Platt.
Er hat es zumindest versucht, wenn auch nicht mit ausreichend strukturellen Veränderungen. --> Erfolglos
J. Philipp wurde "verschoben", augenscheinlich mit dem Ziel, den Laden auszusaugen und platt zu machen. --> Heuschrecken

Ob jetzt der Erfolglose "gescheiter" war als die Heuschrecke, überlass ich euch. Hängt vom Blickwinkel ab.

Stein Elektronik
11.05.2015, 11:00
Es ist mittlerweile auch egal...

Robbe verkauft zwar immer noch aber ohne Gewährleistung, da werden auch hartgesottene Händler ihr Problem mit haben.
Somit werden wohl alle in Deckung gehen und nichts mehr kaufen, bis fest steht, wer den Futaba Vertrieb übernimmt.

Schade..

GC
11.05.2015, 11:06
Es ist mittlerweile auch egal...

Robbe verkauft zwar immer noch aber ohne Gewährleistung, ..

Ist das denn in der EU zulässig?

Stein Elektronik
11.05.2015, 11:14
Ja,

im B2B Bereich, also von Händler an Händler kann man vereinbaren, was man will.
Da der Händler aber den Endkunden Gewährleistung geben muß, wird wohl kein Händler mehr die Sachen verkaufen wollen.

Wenn da nicht heftige Rabatte an die Händler gemacht werden, sehe ich da schwarz. Der Konkursverwalter wird aber dazu wahrscheinlich keine Lust haben.

Wessels
11.05.2015, 11:29
Hi,

was machst Du denn heute als Händler, wenn einer Deiner Kunden mit einem defekten Robbe/Futaba Produkt kommt; insbesondere bei denen, wo Du als Vertragspartner noch Gewährleistung bieten müsstest ? Wie machst Du das heute, wenn einer eine Futaba Funke bei Dir kaufen möchte ? Bei uns am Wochenende im Verein einheitlicher Tenor "kaufe erst mal nichts mehr von Robbe/Futaba". Ein Kollege hat ein 4 Monate altes Ladegerät, was einen Defekt hat.. und nun ?



Gruss

HW

Stein Elektronik
11.05.2015, 11:30
Und nun ?

Das hat dann wohl der Händler an der Backe...

Entweder Reparatur oder Geld zurück..

Jetzt noch Futaba verkaufen wohl eher nicht..lediglich die bereits verkauften Sachen ausliefern und auch dafür selber gerade stehen.
Das harte Los des Händlers ;)

GC
11.05.2015, 11:32
Ja,

im B2B Bereich, also von Händler an Händler kann man vereinbaren, was man will.
Da der Händler aber den Endkunden Gewährleistung geben muß, wird wohl kein Händler mehr die Sachen verkaufen wollen.

Wenn da nicht heftige Rabatte an die Händler gemacht werden, sehe ich da schwarz. Der Konkursverwalter wird aber dazu wahrscheinlich keine Lust haben.

Du hast Recht, von Händler zu Händler ist das natürlich machbar.

Ohne Rabatte, wird dann der Konkursverwalter wohl auf den Sachen sitzen bleiben.

Gast_62500
11.05.2015, 12:25
Und nun ?

Das hat dann wohl der Händler an der Backe...

Entweder Reparatur oder Geld zurück..

Jetzt noch Futaba verkaufen wohl eher nicht..lediglich die bereits verkauften Sachen ausliefern und auch dafür selber gerade stehen.
Das harte Los des Händlers ;)


Ist das wirklich so, weil du als Händler kannst doch nichts dafür, wenn du vor 6 Wochen 3 Monaten etwas verkaufst hast und ein in der EU sitzende Betrieb schlisst sein Pforten.

Denke einklagen kann da ein Kunde nicht allzu viel. Ist zwar ärgerlich. Alles was du nach dem Schreiben über die Insolvenz verkauft hast, da könnte es eng werden. Ist aber ein Thema für einen Richter.

Wir haben bei Robbe nur Verbrauchsmaterial gekauft und das auch fast Ausschließlich von Robbe. Müssen mal sehen wo wir jetzt vergleichbares her bekommen. (Wenn wir gekauft haben, dann auch gleich Mengen, damit wir nicht für jeden Pups, 30 Kilometer einen Weg, fahren müssen)

Gast_93
11.05.2015, 12:32
Was hat der den Gescheiter gemacht? Arbeitslos sind auch die, der Betrieb ist auch da Platt.

naja, evtl. Bericht anschauen....
ist echt der Hammer..

KD-Modelltechnik
11.05.2015, 12:56
Ist das wirklich so, weil du als Händler kannst doch nichts dafür, wenn du vor 6 Wochen 3 Monaten etwas verkaufst hast und ein in der EU sitzende Betrieb schlisst sein Pforten.

Ist wirklich so, denn dem Kunden kann das egal sein ....dessen Vertragspartner ist der Händler. Es gilt das ganz stinknormale Gewährleistungsrecht.

Gruß Dieter

Wessels
11.05.2015, 13:17
Hi,

http://de.wikipedia.org/wiki/Unm%C3%B6glichkeit_%28BGB%29



Gruss

HW

Gast_62500
11.05.2015, 13:37
Hi,

http://de.wikipedia.org/wiki/Unm%C3%B6glichkeit_%28BGB%29



Gruss

HW

Auf deutsch??

Wessels
11.05.2015, 13:44
Hi Malle,

siehe hier

http://www.welt.de/welt_print/article3275429/Verbraucherrechte-gibt-es-auch-bei-einer-Hersteller-Insolvenz.html

Garantie gegenüber Hersteller ist essig; Gewährleistung gegenüber Vertragspartner ja.

Gruss

HW

Gast_62500
11.05.2015, 13:50
Hi Malle,

siehe hier

http://www.welt.de/welt_print/article3275429/Verbraucherrechte-gibt-es-auch-bei-einer-Hersteller-Insolvenz.html

Garantie gegenüber Hersteller ist essig; Gewährleistung gegenüber Vertragspartner ja.

Gruss

HW

Upss, na unser Regler für den Flieger der Jugendgruppe hat also noch Gewährleistung. Wollte sich gestern nicht Programmieren lassen. (Denke aber das lag an uns)

Stein Elektronik
11.05.2015, 14:39
Ist wirklich so, denn dem Kunden kann das egal sein ....dessen Vertragspartner ist der Händler. Es gilt das ganz stinknormale Gewährleistungsrecht.

Gruß Dieter

Jepp,

genau so isses !

Arnout Janssen
11.05.2015, 23:06
Viele Kunden sind verunsichert, wie es mit dem robbe-Service angesichts der Insolvenz weitergeht. Jetzt gibt robbe die Details auf seiner Homepage bekannt:

► Der Service wird NUR für Artikel der nachfolgenden Marken durchgeführt:
FUTABA, POWER PEAK & ROXXY
► Die Durchführung von kostenfreien Gewährleistungs-Reparaturen ist nur in eindeutigen Fällen, 6 Monate nach Kaufdatum möglich. Nach Ablauf dieser Frist muss der Endkunde dem Fachhändler nachweisen, dass der Fehler bereits beim Kauf vorhanden war.
► Endkunden: Gewährleistungsfälle bitte nur noch beim entsprechenden Fachhändler einreichen.
► Für Artikel, welche von robbe nach dem 30.04.2015 ausgeliefert wurden, kann keine Gewährleistung mehr übernommen werden. In solchen Fällen erfolgt die Erstellung eines Kostenvoranschlags an den Kunden.
► Sonstige Reparaturen erfolgen ausschließlich gegen Berechnung, es ist keine Kulanzbearbeitung mehr möglich.
► Die Zahlung der Reparaturrechnung kann ausschließlich gegen Vorauskasse erfolgen.
► Die Bearbeitungszeit wird sich Aufgrund der aktuellen Situation erhöhen.
► Alle Einsendungen an robbe erfolgen auf Risiko des Einsenders.

Gast_93
12.05.2015, 00:11
Hm,
das bedeutet wohl das endgültige Ende, der Händler übernimmt die komplette Haftung....
robbe verkauft nur, ohne Gewährleistung, einfaches aber tolles Geschäftsmodell :-)

GC
12.05.2015, 00:26
Viele Kunden sind verunsichert, wie es mit dem robbe-Service angesichts der Insolvenz weitergeht. Jetzt gibt robbe die Details auf seiner Homepage bekannt:

► Der Service wird NUR für Artikel der nachfolgenden Marken durchgeführt:
FUTABA, POWER PEAK & ROXXY
► Die Durchführung von kostenfreien Gewährleistungs-Reparaturen ist nur in eindeutigen Fällen, 6 Monate nach Kaufdatum möglich. Nach Ablauf dieser Frist muss der Endkunde dem Fachhändler nachweisen, dass der Fehler bereits beim Kauf vorhanden war.
► Endkunden: Gewährleistungsfälle bitte nur noch beim entsprechenden Fachhändler einreichen.
► Für Artikel, welche von robbe nach dem 30.04.2015 ausgeliefert wurden, kann keine Gewährleistung mehr übernommen werden. In solchen Fällen erfolgt die Erstellung eines Kostenvoranschlags an den Kunden.
► Sonstige Reparaturen erfolgen ausschließlich gegen Berechnung, es ist keine Kulanzbearbeitung mehr möglich.
► Die Zahlung der Reparaturrechnung kann ausschließlich gegen Vorauskasse erfolgen.
► Die Bearbeitungszeit wird sich Aufgrund der aktuellen Situation erhöhen.
► Alle Einsendungen an robbe erfolgen auf Risiko des Einsenders.

Hier macht es sich der Konkursverwalter schön einfach. Er will natürlich möglichst schnell diesen Fall abschließen, um sich den nächsten widmen zu können. Der letzte Punkt auf der Liste schafft besonderes Vertrauen.

Wessels
12.05.2015, 09:58
Hi,

das wird Händler und Futaba Kunden aber nicht erfreuen ..:mad:



Gruss

HW

hholgi
12.05.2015, 10:27
...und Futaba Kunden aber nicht erfreuen ..:mad:
Welche wohl jetzt immer weniger werden.
Bei uns im Verein bekundeten 2 Futaba-flieger jetzt schnell aussteigen zu wollen solange man noch ein paar Euro erzielen kann :rolleyes:

Roxx
12.05.2015, 10:35
Auf der Homepage von robbe ist über die ganze Geschichte direkt ja nichts zu finden, ist das normal?
Der Ahnungslose würde ja immer noch ganz normal seine Bestellung online tätigen können.

KD-Modelltechnik
12.05.2015, 10:39
► Alle Einsendungen an robbe erfolgen auf Risiko des Einsenders.

Was mich insbesondere an diesem Punkt interessieren würde: ...wie umgeht man die potentielle Gefahr, dass zur Reparatur eingesandte Geräte nicht plötzlich in die Konkursmasse übergehen :confused: (da bräuchte es ja fast schon sowas wie nen Treuhänder?!)

Gruß Dieter

tholue1
12.05.2015, 10:46
Für Futaba wird es schon eine Lösung geben, die auch uns Kunden zufrieden stellen wird. Im Moment befinden wir uns in einer "Übergangsphase". In ein paar Wochen sieht es sicherlich schon anders aus. Und der Sender wird nicht aus Trauer um robbe ebenfalls seinen Geist aufgeben.

Der Markt für Futaba Anlagen in Deutschland und Österreich ist da und dieses Geschäft wird Futaba sich nicht entgehen lassen.
Mag sein dass die Pultanlagen, die sowieso hauptsächlich für den deutschen Markt gefertigt worden sind, über kurz oder lang verschwinden werden aber für alles andere (Handsender, Empfänger, Sensoren, Servos etc.) geht es bald weiter. Auch hinsichtlich Service, Gewährleistung und Reparaturen. Da wird sich schon ein Importeur finden...wenn der nicht schon längst gefunden ist....

Wer jetztz hektisch anfängt zu verkaufen wird sich später ärgern dass er nicht noch was gewartet hat. Da bin ich mir sicher. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Die bestehenden Anlagen warden ja dadurch nicht schlechter und funktionieren noch immer hervorragend. Und passende Empfänger bekommt man weiterhin. Da wird es keinen Mangel geben.

Stein Elektronik
12.05.2015, 10:48
Welche wohl jetzt immer weniger werden.
Bei uns im Verein bekundeten 2 Futaba-flieger jetzt schnell aussteigen zu wollen solange man noch ein paar Euro erzielen kann :rolleyes:

Naja, ist aber auch sinnfrei, die Sender jetzt zu verschleudern.
Ruhe bewahren...Robbe ist nicht Futaba...Futaba wird mit Sicherheit nicht den Vertrieb in Europa wegen Robbe einstellen.

Stein Elektronik
12.05.2015, 10:49
Was mich insbesondere an diesem Punkt interessieren würde: ...wie umgeht man die potentielle Gefahr, dass zur Reparatur eingesandte Geräte nicht plötzlich in die Konkursmasse übergehen :confused: (da bräuchte es ja fast schon sowas wie nen Treuhänder?!)

Gruß Dieter

Hi Dieter,

das ist dann nicht der Konkursmasse zugehörig und der Konkursverwalter darf diese nicht veräußern oder zurück halten.

KD-Modelltechnik
12.05.2015, 10:56
Hi Dieter,

das ist dann nicht der Konkursmasse zugehörig und der Konkursverwalter darf diese nicht veräußern oder zurück halten.

Meine Kaution meines zuletzt insolvent gegangenen Vermieters wäre eigentlich auch nicht der Konkursmasse zugehörig gewesen ...war sie aber letztlich dann doch :(

Gruß Dieter

Wessels
12.05.2015, 11:08
Hi Dieter,

so was kann passieren .....

Und ein "Kampf", seine Eigentum aus einer Konkurzmasse wieder herauszubekommen, kann viele Jahre dauern :D



Gruss

HW

Stein Elektronik
12.05.2015, 11:10
Naja,

Kautionen sind in diesem Fall ein schlechtes Beispiel.
Erhaltene Kautionen sind als "Sonstige Verbindlichkeiten" in der Bilanz darzustellen. Und die fallen oftmals voll in die Konkursmasse rein, genauso, wie Verbindlichkeiten an Lieferanten.

Da der Geschäftsbetrieb bei Robbe ja angeblich erst mal weiter geht, wird ein vernünftiger Konkursverwalter die eingeschickten Teile entsprechend markieren lassen und treuhänderisch behandeln.
Ist auch in seinem Interesse, da die Erlöse der Reparaturen ja auch zur Befriedigung der Konkursquote (sofern vorhanden) genutzt werden kann.

Claus Eckert
12.05.2015, 11:14
Hallo Dieter

Das passiert dann, wenn der Vermieter die Kaution auf einem Privatkonto und nicht auf einem Treuhandkonto anlegt. Das sollte jeder Mieter überprüfen.

Aber zurück zu robbe. Die Firma ist aufgelöst, also nicht mehr existent. Man kann die Gebäude, die Marke und den Rest der so rumliegt käuflich erwerben.
Warum sollte man da noch etwas hinschicken?
Wer Artikel hat die in der sechsmonatigen Garantie oder der 1 1/2 jährigen Gewährleistung sind, hat diese nicht bei robbe sondern bei einem Händler erworben. Damit ist das auch eindeutig geregelt. Natürlich mit dem bitteren Beigeschmack das der Händler nun eine Lösung benötigt.

Was die Fernsteuerungen angeht. Futaba wird da eine Lösung bieten, wenn sie nicht Marktanteile im deutschsprachigem Raum verlieren wollen.

Mir fällt auf Anhieb kein weiterer Grund ein, warum man die abgewickelte Firma robbe noch als Konsument benötigen würde?



Da der Geschäftsbetrieb bei Robbe ja angeblich erst mal weiter geht,....

Hm, ist das sicher? Meine Informationen sind da anders. Also das wie oben geschrieben Gebäude, Marke etc. verkauft werden.

Stein Elektronik
12.05.2015, 11:23
Naja,

der Geschäftsbetrieb wird zumindest so lange weiter gehen, bis der Konkursanwalt alle verwertbaren Gegenstände veräußert hat.
Was da noch verwertbar ist, das kann nur der sagen, der eine aktuelle Bestandsaufnahme in Händen hält.

postler
12.05.2015, 12:20
Eigentlich wollte ich meine alte 35 MHz FC28 nun nach 20 Jahren treue Dienste einmotten und mir einen reinen 2,4GHz Futaba Sender gönnen.
Werde aber wohl bis nach der Saison warten müssen, wer in Zukunft dann den Vertrieb und wichtiger Garantie/Service/Updates übernimmt.
Vielleicht geht es ja schneller?!
Alternativ bleibt natürlich der Kauf einer anderen Marke, hatte mich aber schon ein wenig in die T14SG verkuckt und bin mit Futaba 20 Jahre gut geflogen...

Winterfalke
12.05.2015, 12:28
Meine Kaution meines zuletzt insolvent gegangenen Vermieters wäre eigentlich auch nicht der Konkursmasse zugehörig gewesen ...war sie aber letztlich dann doch :(


Hallo Dieter. Warum treibst Du denn Deine Vermieter alle in den Konkurs? :D

KD-Modelltechnik
12.05.2015, 12:41
Hallo Dieter. Warum treibst Du denn Deine Vermieter alle in den Konkurs? :D

;)

...nicht in die Insolvenz, sondern in den Wahnsinn! :D

Gruß Dieter

Winterfalke
12.05.2015, 14:45
;)
...nicht in die Insolvenz, sondern in den Wahnsinn! :D


Dann werden sie quasi Modellpiloten und Deine potenziellen Kunden! Geschickt eingefädelt...Respekt!:cool:

Wessels
12.05.2015, 17:04
Hi,

bzgl. Service ist ja im Nachbarthread (Display T18 Anzeige spiegel verkehrt) gerade zu lesen, was der User machen soll, wenn ein Futaba Teil Probleme macht.

Der letzte Satz "Risiko liegt beim Einsender" schafft nicht gerade Vertrauen :confused: Alternativ wären dann Futaba Schweiz oder England bei Problemen.



Gruss

HW

rkopka
13.05.2015, 07:45
das ist dann nicht der Konkursmasse zugehörig und der Konkursverwalter darf diese nicht veräußern oder zurück halten.
Ja, aber möglicherweise muß man einen Antrag stellen, sein Eigentum zurückzubekommen, und dazu braucht man einen Besitznachweis, also am besten eine Rechnung mit Seriennummer. Ohne so etwas (und das schmeissen viele ja weg, bzw. die Seriennummer weiß auch kaum wer), kann man Pech haben. Und wenn das Teil dann schon weg ist ???

RK

KD-Modelltechnik
13.05.2015, 08:00
Ja, aber möglicherweise muß man einen Antrag stellen, sein Eigentum zurückzubekommen, und dazu braucht man einen Besitznachweis, also am besten eine Rechnung mit Seriennummer. Ohne so etwas (und das schmeissen viele ja weg, bzw. die Seriennummer weiß auch kaum wer), kann man Pech haben. Und wenn das Teil dann schon weg ist ???

RK

Vielleicht tut man gut daran, auf das jeweilige Gerät welches man zur Reparatur einschickt, einen (gut haftenden) Aufkleber mit aufdruck "Eigentum von XYZ" mit Adresse und Datum aufbringt?!

Gruß Dieter

Gast_93
13.05.2015, 08:45
Warum wird das eigentlich nicht öffentlich gemacht auf Facebook? da sollte es doch stehen oder.., will man anscheinend nicht..
Ich fänds wichtig, auch darüber alle in Kenntnis zu setzen..
Futaba....meiner Meinung nach haben die keinen richtigen Bock auf RC....in noch guten Zeiten haben alle Wünsche von Robbe kein Gehör gefunden...wird also nicht besser

Wessels
13.05.2015, 09:01
Hi Dieter,

Zettel mit Namen aufkleben reicht leider nicht, könnte ja jeder machen und ist kein Eigentumsnachweis ;)

@Armin:

Futaba RC ist ein "Kleckerbetrieb" in Relation zu "Futaba Industrie"; der Futaba Konzern erdient sein Geld mit Industrie; nicht mir RC FernsteuerungenAnlagen; die RC ist im Hause Futaba nur eine "Nischenabteilung". Und wie die letzten 5-6 Jahre zu sehen, hat Futaba RC die gesamte Telemetrie Entwicklung vollkommen verpennt; hinken heute den anderen Firmen um Jahre hinterher.


Gruss

HW

KD-Modelltechnik
13.05.2015, 09:14
Hi Dieter,

Zettel mit Namen aufkleben reicht leider nicht, könnte ja jeder machen und ist kein Eigentumsnachweis ;)


Jep ...Peter?! Henning?!
ist schon klar, dass dies kein Garant für Eigentumsnachweis ist, dennoch halte ich die Wahrscheinlichkeit im Falle eines Falles für größer, dass so ein Gerät dann nicht einfach in der (Konkurs)masse untergeht, sondern evtl. aufgrund des Aufklebers dem Eigentümer zugeführt wird.

Gruß Dieter

Gast_93
13.05.2015, 13:47
Hi Dieter,

Zettel mit Namen aufkleben reicht leider nicht, könnte ja jeder machen und ist kein Eigentumsnachweis ;)

@Armin:

Futaba RC ist ein "Kleckerbetrieb" in Relation zu "Futaba Industrie"; der Futaba Konzern erdient sein Geld mit Industrie; nicht mir RC FernsteuerungenAnlagen; die RC ist im Hause Futaba nur eine "Nischenabteilung". Und wie die letzten 5-6 Jahre zu sehen, hat Futaba RC die gesamte Telemetrie Entwicklung vollkommen verpennt; hinken heute den anderen Firmen um Jahre hinterher.


Gruss

HW

das meinte ich mit kein Bock auf RC

Kümmel
13.05.2015, 14:23
Ich finde es eine "Riesensauerei" wenn mann nach dem ganzen Dilemma heute immer noch für eine neue T 18MZ 2700,-€ auf den Tisch legen soll und die Fehler der Anlage(siehe oben) auch noch aus eigener Tasche bezahllen soll.....:(

Gruß Lothar....

GC
13.05.2015, 14:51
Macht Ihr Euch in der momentanen Situation noch ernsthaft Gedanken über eine Geschäftsbeziehung mit Robbe?

Die Motivation der Mitarbeiter ist berechtigter Art und Weise nicht die höchste, denn sie wissen, dass sie nach harten Jahren und Lohnverzicht nun ihren Job los sind.

Der Konkursverwalter hat offensichtlich auch keine allzu große Motivation mehr, viel Arbeit in den Fall Robbe zu stecken, denn er fordert u.a., bei Reparaturen nur bei Vorkasse. Wer ist denn insolvent, die Kunden oder Robbe?

Dieser Herr ist gelernter Anwalt und nicht unbedingt ein Insider des Modellbau-Business. Er erteilt mit seinen jetzigen Massnahmen den bischen Leben bei Robbe nun den Todesstoss. Schade!

hänschen
13.05.2015, 14:54
Ich finde es eine "Riesensauerei" wenn mann nach dem ganzen Dilemma heute immer noch für eine neue T 18MZ 2700,-€ auf den Tisch legen soll und die Fehler der Anlage(siehe oben) auch noch aus eigener Tasche bezahllen soll.....:( Gruß Lothar....

Vielleicht bekommt es Frau billiger? Versuch macht kluch...;)

ce.tom
13.05.2015, 15:08
Hi Dieter,

Zettel mit Namen aufkleben reicht leider nicht, könnte ja jeder machen und ist kein Eigentumsnachweis ;)

@Armin:

Futaba RC ist ein "Kleckerbetrieb" in Relation zu "Futaba Industrie"; der Futaba Konzern erdient sein Geld mit Industrie; nicht mir RC FernsteuerungenAnlagen; die RC ist im Hause Futaba nur eine "Nischenabteilung". Und wie die letzten 5-6 Jahre zu sehen, hat Futaba RC die gesamte Telemetrie Entwicklung vollkommen verpennt; hinken heute den anderen Firmen um Jahre hinterher.


Gruss

HW

Wessels , du hast es ja nicht anders gelernt.

aber in anderen Threads haben die dich deswegen schon rausgeschmissen dann machst du halt hier weiter
egal ob Weatronic , Futaba oder sonstwo einfach stänkern das ist dein Täglich Brot ! Schmunzelnd erinnere mich auch noch an die Frage (eines Users) bei Weatronic: Wessels hast du Alzh..... da du dich permanent wiederholst.

Und nun bei jeder Neuvorstellung von Futaba , der robbe Pleite wieder ständig die gleiche Leier . Lass doch den Leuten Ihr Futaba und du fliegst weiter deinen Jetie Kasten .

Wir sind rundum mit Futaba zufrieden das mit robbe ist traurig hat aber erst mal nichts mit Futaba zu tun .
Und auch das hinterherhinken findet lediglich in deinen Kopf statt , ich weiß nicht was da an Telemetrie fehlt, nebenbei sogar das einzige System mit Telemetrie und Signal Bus auf einer Leitung ( S Bus 2)
So gut das JR die Sachen mit dem Bus kopiert, und was juckt die Japaner so ein betrieb wie Jetie und co. 5 cent.
Klar suchen wir Futaba Piloten nach einer Lösung dein Stenkern ist aber nur Öl ins Feuer kippen!

@ Kümmel mit Sauerei hat das nichts zu tun so ist das bei uns halt mit dem insolvenzrecht, da wurden andere schon um ein ganzes Haus geprellt
und unsere Rechtssprechung sieht da zu. Was sollten Sie auch machen im vorliegenden Fall ist eh nichts mehr zu holen und so ist es eigentlich immer bei Insolvenz.


Gruß Tom

sigimann
13.05.2015, 16:31
Und wie die letzten 5-6 Jahre zu sehen, hat Futaba RC die gesamte Telemetrie Entwicklung vollkommen verpennt; hinken heute den anderen Firmen um Jahre hinterher.


Gruss

HW

Das ist so nicht ganz richtig. Das Futabe Fasst RC-System kommt aus dem Industriebereich von Futabe. (Funksteuerung von Industrieanlagen.) Hier ist aber eine Rücksendung von Daten überhaupt nicht vorgesehen, weil es das System unnötig Komplexer macht und überhaupt nicht gebraucht wird. Für die Rücksendung von Informationen kann man fast immer den Weg über Drahtanschluss gehen oder man installiert ein zweites unabhängiges Funksystem für den Datenrückfluss.

Die Telemetrie im RC-Bereich war für Futaba -RC absolutes Neuland, ohne auf den Industriebereich zurückgreifen zu können.

Und da hat keiner geschlafen, sondern da ist in kurzer Zeit richtig was neues auf die Beine gestellt worden. Siehe S-Bus2.

Sigi

darthkrass
13.05.2015, 16:45
nimmt das Wessels gestänkere überhaupt noch jemand ernst ?? Jeti scheint es wohl nötig zu haben?
Für mich ein Grund, so lange Jeti solche "Sympatieträger" hat keine Jetianlage zu kaufen.

Wo bitte wurde was vollkommen verpennt??
Von gar keine Telemtrie bis zum jetzigen Standpunkt ist doch nicht nichts.


Irgend wer wird sich den Futabavertrieb mit Service schon sichern. Jetzt in Panik ausbrechen ist einfach nur lächerlich.



Tim

tholue1
13.05.2015, 17:32
[QUOTE=darthkrass;3722830

Irgend wer wird sich den Futabavertrieb mit Service schon sichern. Jetzt in Panik ausbrechen ist einfach nur lächerlich.

Tim[/QUOTE]

Genau so sehe ich das auch. Lass erst mal die "Abwicklung" (tolles Wort :-( ) vorbei sein. Anschliessend wird eine neue Futaba Vertretung vorgestellt werden und für uns Futaba User geht es dann weiter. Die T18SZ wartet schon...:-)

passion
13.05.2015, 18:05
jetzt mal was rechtliches zum Thema Insolvenz

wenn das so stimmt was in der Presse steht, hat der Geschäftsführer ja das (nicht vorhandene) Geld mit vollen Händen rausgeschmissen, z.B. das neue Logo, Webauftritt, usw.

hat Er sich da evtl. strafbar gemacht ?

das ist ja eigentlich vorsätzliches herbeiführen einer Pleite

GC
13.05.2015, 18:51
Hi Olli,

jetzt aber ganz vorsichtig, auch für den Fall, dass Du Recht haben könntest. Was Du meinst, ist wohl unter dem Terminus "Betrügerischer Konkurs" zusammenzufassen.

Ein Anwalt hat mir einmal erklärt, dass es extrem schwierig ist, einen betrügerischen Absicht zur Herbeiführung eines Konkurses nachzuweisen. Selbstverständlich können Geschäftsführer wie auch alle Menschen irren. Dies ist aber nicht strafbar.

Ein Geschäftsführer wird immer so argumentieren, dass er bis zuletzt, insbesondere durch Aktionen, die Du als "Geld mit vollen Händen rausgeschmissen" bezeichnest, das Ruder rumreißen wollte und die Firma zu ungeahnten Profit führen wollte.

Den Beweis zu erbringe, dass durch das neue Logo und durch den Werbeauftritt die Firma Robbe absichtlich in den Ruin geführt werden sollte, wird Dir wohl nicht gelingen. Das waren rechtlich maximal Management-Fehler und die sind, wie schon gesagt, Unfähigkeit aber nicht strafbar.

rubberduck
14.05.2015, 07:18
Ich habe ausser Futaba RC und Servos sowieso noch nie was bei Robbe gekauft.
Und ob die Sachen von Robbe kamen, weiß ich auch nicht, da das Meiste in den letzten 15 Jahren Internetbestellungen waren.
Die Modelle, zb. F3J Segler sind von Spezialherstellern ohnehin besser.

hänschen
14.05.2015, 10:41
Gummienten kaufen ja schon seit 50 Jahren direkt in Asien...;)

rkopka
15.05.2015, 09:01
Und auch das hinterherhinken findet lediglich in deinen Kopf statt , ich weiß nicht was da an Telemetrie fehlt, nebenbei sogar das einzige System mit Telemetrie und Signal Bus auf einer Leitung ( S Bus 2)
Und was bringt das ? Evt. da und dort ein Kabel weniger. Dafür müssen sich die Signale die Leitung teilen, was die Sache nicht einfacher macht und (soweit ich gelesen habe) auch Kompromisse bei der Datenmenge bedingt.


Und da hat keiner geschlafen, sondern da ist in kurzer Zeit richtig was neues auf die Beine gestellt worden. Siehe S-Bus2.
Kurz ? Dann haben sie aber spät angefangen. Als es von Futaba/Robbe nur Ankündigungen gab, sind andere Systeme schon Jahre geflogen.

Ich mag meine FX30. Aber als ich mir vor ~1.5-2 Jahren eine externe Telemetrie gekauft habe, gab es von Futaba nur wenig und das sehr teuer. Und das was ich gekauft habe, war da schon einige Jahre verfügbar.

RK

Mix22
15.05.2015, 09:34
Graupner,robbe,(und wer ist der nächste?),finde ich sehr schade,nennt man wohl Globalisierung.

Eigenartig:die meisten ehemals eingefleischten Futaba Piloten,die ich hier kenne,sind fast ALLE auf Jeti DC16 umgestiegen.

Northwoodhornets
15.05.2015, 10:32
ich finde es einfach schade was heute so von Robbe angeboten wird. Robbe war in meiner Kindheit meine "Lieblingsmodellbau - Firma". Ich hab erst unlängst vor zwei Wochen einen Robbe Katalog von 1995 im Dachboden gefunden. Da strahlen noch heute die Augen was da so alles angeboten wurde. All die Segler, egal ob die Scalesegler oder auch die 2-achs Holzsegler...die Vollholz Pitts und viele andere...ebenso die Bootsabteilung. All die Arbeitsschiffe und Seenotkreuzer...ein Traum!

Wenn ich heute schau was es von Robbe so gibt, kommt mir fast das Heulen. Ein paar wenige tolle Voll-Gfk Segler sind noch dabei. Aber das wars. All die Nano Racer und das Zeugs sind schon echt enttäuschend. Schade nur dass sich alles in diese Richtung entwickelt hat.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Es gibt bestimmt auch Modellbauer die das anders sehen. Schade aber nur um einen Modellbauklassiker aus Deutschland. Sag ich als Ösi ;)

Ron Dep
15.05.2015, 10:45
die meisten ehemals eingefleischten Futaba Piloten,die ich hier kenne,sind fast ALLE auf Jeti DC16 (Anmerkung: Pultsender) umgestiegen.

Das liegt, glaube ich, daran, dass die Futaba Pultsender ja eigentlich von Robbe kommen und die nun weg sind.
Mit anderen Worten, mit Futaba Pultsendern schaut es zweifelhaft aus, denke ich, ergo Markenumstieg für die Pultsender-Piloten.

rubberduck
15.05.2015, 11:28
ich finde es einfach schade was heute so von Robbe angeboten wird. Robbe war in meiner Kindheit meine "Lieblingsmodellbau - Firma". Ich hab erst unlängst vor zwei Wochen einen Robbe Katalog von 1995 im Dachboden gefunden. Da strahlen noch heute die Augen was da so alles angeboten wurde. All die Segler, egal ob die Scalesegler oder auch die 2-achs Holzsegler...die Vollholz Pitts und viele andere...ebenso die Bootsabteilung. All die Arbeitsschiffe und Seenotkreuzer...ein Traum!

Wenn ich heute schau was es von Robbe so gibt, kommt mir fast das Heulen. Ein paar wenige tolle Voll-Gfk Segler sind noch dabei. Aber das wars. All die Nano Racer und das Zeugs sind schon echt enttäuschend. Schade nur dass sich alles in diese Richtung entwickelt hat.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Es gibt bestimmt auch Modellbauer die das anders sehen. Schade aber nur um einen Modellbauklassiker aus Deutschland. Sag ich als Ösi ;)


Damit kann man aber heutzutage keinen mehr hintern dem Ofen vorlocken, mit dem Seenotkreuzer und dem Zweiachssegler.
ich finde diese Dinge auch schön, aber die Welt hat sich weiterentwickelt.

Einen VW Käfer will ich auch nicht mehr haben, obwohl er Kult ist.
Das Teil ist nett, aber für den heutigen Strassenverkehr völlig ungeeignet.

pazzopilota
15.05.2015, 12:02
Damit kann man aber heutzutage keinen mehr hintern dem Ofen vorlocken, mit dem Seenotkreuzer und dem Zweiachssegler.
ich finde diese Dinge auch schön, aber die Welt hat sich weiterentwickelt.

Einen VW Käfer will ich auch nicht mehr haben, obwohl er Kult ist.
Das Teil ist nett, aber für den heutigen Strassenverkehr völlig ungeeignet.

nicht aber im MODELLBAU - da geht´s ja nur mehr drum die Leute zu verar...en!

multirotoren, schaum, fertigware - steuerungen so kompliziert wie nie

da lobe ich mir die "gute alte Zeit": einfache Modelle & einfache Anlagen - Flugspaß pur zu 100 %

und heute? Da will man u.a. kleinste Kleinmodelle als anfängertauglich hinstellen, da geben sich Piloten mit ihren zig-1000 € Fliegern zur Selbstdarstellung die Ehre, da werden Schaumhochdecker mit aufwändiger Elektronik ausgestattet, die man dann rücklings werfen darf, alles richtet sich dann von alleine - wo bitte bleibt da noch der Lerneffekt? Der echte Flugspaß?

Ok, ist ja alles Ansichtssache, und ich bin froh, daß auf den heutigen "Messen" alle mehr oder weniger nur den gleichen Trödel anbieten - da hab ich´s leicht mit meinen Holzmodellen inner Bastelecke, noch ein paar Verbrenner & alte Anlagen in die Vitrine, alte Baupläne an die Wände, schon hat man sein Publikum, das echte, wie ich meine...:rolleyes:

holm & rippe

Andy

montcorbier
16.05.2015, 09:16
Andy,

besser hätte ich es selbst nicht ausdrücken können.

Es gab wohl auch im Modellbau einen "Wertewandel". Mittlerweile alles austauschbar und beliebig.:cry:
Als ich mit dem Modellflug die ersten Berührungspunkte hatte, muß wohl irgendwie in der Mitte der 70iger des letzten Jahrhunderts gewesen sein, da war es nur handwerklich geschickteren Mitmenschen möglich (nach aberwitzigen Stunden des Aufbaus eines Modells) den Modellflug zu betreiben. (..und da gab es tatsächlich dann doch einige, wobei meinereiner unter der Mithilfe des Vaters seine Freiflugmodelle mehr oder weniger flugbereit herstellte...)
In den Katalogen der Hersteller Graupner und Robbe versank ich immer in tagträumerischer Art und Weise. (...und ich frage mich immer, wenn ich die Preise der alten Bausätze heutzutage sehe, wer für diese die aufgerufenen Gebote zahlt? Aber irgendwie verständlich,oder?! Flucht in die "gute alte Zeit"?)

Wenn ich heute die robbe Webseite besuche, dann wird mir nur noch schlecht. Gerade eben komme ich von dieser und fand keine Fernlenkanlage mehr??? Bin ich es, der mit der Suchfunktion nicht zu Rande kommt?
Fand auch das Umgestalten des "robbe" Logos ziemlich daneben.

Erwarb , direkt am Firmensitz in Grebenhain, noch einen der letzten Voll-GfK Segler mit 5 Metern Spannweite.






Gruß
Monti

hänschen
16.05.2015, 09:22
(...und ich frage mich immer, wenn ich die Preise der alten Bausätze heutzutage sehe, wer für diese die aufgerufenen Gebote zahlt? Aber irgendwie verständlich,oder?! Flucht in die "gute alte Zeit"?) Gruß Monti

die einen kaufen irgendwelche Aktienpapiere, die am nächsten Tag nichts mehr wert sind, die anderen alte Bausätze...

Arnout Janssen
16.05.2015, 09:26
die einen kaufen irgendwelche Aktienpapiere, die am nächsten Tag nichts mehr wert sind, die anderen alte Bausätze...

die ihren wert behalten, es gibt noch immer Idioten die noch mehr Geld dafür zahlen. :eek:

montcorbier
16.05.2015, 09:29
Irgendwie nicht mehr meine Welt... :rolleyes:



Werde ich im Alter etwa "seltsam"?:D


Gruß
Monti

darthkrass
16.05.2015, 12:48
Wenn ich heute die robbe Webseite besuche, dann wird mir nur noch schlecht. Gerade eben komme ich von dieser und fand keine Fernlenkanlage mehr??? Bin ich es, der mit der Suchfunktion nicht zu Rande kommt?
Fand auch das Umgestalten des "robbe" Logos ziemlich daneben.


Die Suchfunktion braucht es dazu doch nicht?

http://www.robbe.de/catalog/category/view/s/sender-fur-heli-flugzeugmodelle/id/153/

http://www.robbe.de/catalog/category/view/s/sender-fur-rc-cars-rennboote/id/154/

http://www.robbe.de/catalog/category/view/s/sender-fur-schiffe-trucks/id/155/

http://www.robbe.de/catalog/category/view/s/sender/id/19/

GC
16.05.2015, 13:22
Ui! da gibt es ja Sender (T18) für 2799€!!!

Welche Alleinstelllungsmerkmale haben die denn, um gegen z.B. eine halb so teure MC32 am Markt zu bestehen?

Ob mir das der (Ex-)Geschäftsführer von robbe hätte erklären könnte?

tholue1
16.05.2015, 17:06
Ich glaube das kann keiner.

Jürgen Steinbach
16.05.2015, 17:32
Ui! da gibt es ja Sender (T18) für 2799€!!!

Welche Alleinstelllungsmerkmale haben die denn, um gegen z.B. eine halb so teure MC32 am Markt zu bestehen?

Ob mir das der (Ex-)Geschäftsführer von robbe hätte erklären könnte?



Wenn schon dann FX32 gegen MC32, ansonsten Äpfel mit Birnen.....:rolleyes:;)

Jürgen Heilig
16.05.2015, 17:34
Ui! da gibt es ja Sender (T18) für 2799€!!!

Welche Alleinstelllungsmerkmale haben die denn, um gegen z.B. eine halb so teure MC32 am Markt zu bestehen?

Ob mir das der (Ex-)Geschäftsführer von robbe hätte erklären könnte?

Vielleicht helfen diese beiden Links?:

http://www.rc-modellscout.de/willkommen-im-exklusiven-club-die-neue-futaba-t18mz-von-robbe-modellsport-inkl-telemetrie-9820.html

http://www.modellflug-international.com/?p=4267

:) Jürgen

udogigahertz
18.05.2015, 09:36
Ich finde es eine "Riesensauerei" wenn mann nach dem ganzen Dilemma heute immer noch für eine neue T 18MZ 2700,-€ auf den Tisch legen soll und die Fehler der Anlage(siehe oben) auch noch aus eigener Tasche bezahllen soll.....:(

Gruß Lothar....

Niemand wird gezwungen, auf dieses Angebot einzugehen.

Dass du so ein Angebot als "Riesensauerei" bezeichnest, ist aus meiner Sicht eine Riesensauerei. Nahezu alle Artikel, die so angeboten werden, werden mit Gewinnabsicht und damit "viel zu teuer" verkauft, alles eine Riesensauerei!

Außerdem ist der Preis immer relativ zu betrachten, es mag ja sein, dass weder Futaba noch Robbe an diesem teuren Sender sonderlich viel verdienen, weil da eine sehr aufwändige Technik und viel Handarbeit von gut bezahlten Spezialisten drinsteckt? Ich weiß es nicht, andererseits mag es gut sein, dass andere Hersteller mit ihren einfach-billig-Anlagen sich nicht nur dumm, sonder auch noch dämlich verdienen, weil die Herstellung nur 50 Euro kostet, das Ding jedoch für 200 Euro als "Schnäppchen" übern Ladentisch geht. Ich weiß es nicht.


Grüße
Udo

udogigahertz
18.05.2015, 09:51
Macht Ihr Euch in der momentanen Situation noch ernsthaft Gedanken über eine Geschäftsbeziehung mit Robbe?



Was ist/war nochmal gleich "robbe"?

Da diese Firma insolvent ist, muss sich niemand mehr Gedanken über eventuelle Geschäftsbeziehungen damit machen, die gibts nicht mehr in der Form, Restbestände werden abgewickelt, Zukunft der Mitarbeiter und der Geschäftsräume ist höchst ungewiss.

Ich würde weder etwas direkt von robbe kaufen (gegen Vorkasse ..... bei einem insolventen Unternehmen? Wie dumm muss man sein?), noch dort irgendwas hinsenden, was mir gehört, was ich reklamieren will oder repariert haben will ......... zwar bleibt das mein Eigentum und ich kanns auch mit meinem Namen kennzeichnen ........... was aber nix nützt, wenn in einer Woche da nix mehr is, alles leer, alles wech, keiner mehr da, der Firmeneintrag wurde gelöscht, aus und vorbei. Dann ist da niemand mehr, den ich verklagen könnte, Pech gehabt (Als Beispiel hat meine Frau vom Gericht ein vollstreckbares Urteil bekommen, wonach ihr die Firma Schlecker ca. 6.000 Euro nachzahlen muss, weil sie unzulässig gekündigt wurde, allerdings hat sie davon nichts, denn diese Firma gibts nicht mehr).

Es ist ja schon schwer, einem nackten Mann in die Tasche zu fassen, wie man so sagt, gänzlich unmöglich ist es, einem Toten in die Taschen zu fassen, denn das letzte Hemd hat keine.

Robbe-Artikel beim Händler würde ich nur mit erheblichem Preisabschlag kaufen, wenn überhaupt, es sei denn, es sind kleinpreisige Massenartikel oder Ersatzteile.

Im Moment würde ich mich auch sehr mit dem Kauf von Futaba-Artikeln, die ja noch alle aus dem robbe-Vertrieb stammen, zurückhalten, weil die Zukunft höchst ungewiss ist, d. h., es könnte sein, dass der neue Vertrieb keinerlei Garantie/Gewährleistung/Reparatur an diesen Robbe/Futaba-Artikeln übernimmt/vornimmt, kann ich mir zwar nicht vorstellen, kann ich aber auch nicht gänzlich ausschließen.

So hatte es robbe ja auch umgekehrt in der Vergangenheit gemacht, könnte sein, dass ein neuer Vertreiber mit den ollen Kamellen aus dem Hause robbe nichts zu tun haben möchte, ich würde sowas ablehnen oder nur gegen Cash erledigen, weil mir ja der damalige Gewinn aus dem Verkauf dieser Artikel fehlt, da bin ich ja ganz schnell Pleite.

Grüße
Udo

SpeedFlap
18.05.2015, 10:33
Im Moment würde ich mich auch sehr mit dem Kauf von Futaba-Artikeln, die ja noch alle aus dem robbe-Vertrieb stammen, zurückhalten, weil die Zukunft höchst ungewiss ist, d. h., es könnte sein, dass der neue Vertrieb keinerlei Garantie/Gewährleistung/Reparatur an diesen Robbe/Futaba-Artikeln übernimmt/vornimmt, kann ich mir zwar nicht vorstellen, kann ich aber auch nicht gänzlich ausschließen.

Udo, das ist aber das Problem der Händler, nicht das der Endverbraucher. Haftungsbefreite Restbestände würde ich (wär ich ein Händler) derzeit nur gegen deutlichen EK Preisabschlag einkaufen wollen. Das müsste die Risiken von Gewährleistungsansprüchen abdecken. Der VK kann dann wieder nahezu "normal" sein.

Der Endkunde hat immer volle Gewährleistungsansprüche gegen den Händler, zumindest die ersten 6 Monate. Erst danach gibts vielleicht keine Kulanz mehr (es sei denn der Händler gewährt sie auf eigene Kosten), bzw. es greift die Beweislastumkehr mit voller Härte.

Service gegen Geld wird es auch in Zukunft geben. Damit lässt sich schliesslich Geld verdienen.

Claus

Gast_62500
18.05.2015, 11:33
Udo, das ist aber das Problem der Händler, nicht das der Endverbraucher. Haftungsbefreite Restbestände würde ich (wär ich ein Händler) derzeit nur gegen deutlichen EK Preisabschlag einkaufen wollen. Das müsste die Risiken von Gewährleistungsansprüchen abdecken. Der VK kann dann wieder nahezu "normal" sein.

Der Endkunde hat immer volle Gewährleistungsansprüche gegen den Händler, zumindest die ersten 6 Monate. Erst danach gibts vielleicht keine Kulanz mehr (es sei denn der Händler gewährt sie auf eigene Kosten), bzw. es greift die Beweislastumkehr mit voller Härte.

Service gegen Geld wird es auch in Zukunft geben. Damit lässt sich schliesslich Geld verdienen.

Claus

Wer ist es dann, der damit Geld verdient, bei Robbe ist ab Ende Juni endgültig Schluss. Auch mit dem Service.

Als Händler ist man ziemlich Gea....... man hat jetzt da Anlagen liegen und nun............. es kann immer mal was sein. (Bei jedem Hersteller)

Kümmel
18.05.2015, 11:44
Ach ...guck mal....der schlaue "Udo" ist wieder da....:)

Gruß Lothar....

Gast_62500
18.05.2015, 12:39
Wenn Futaba am deutschen Markt noch ein ernsthaftes Interesse hat, dann sollten sie schnell eine Lösung finden. JR hat es in Deutschland nach dem Graupner Desaster alles andere als leicht.

Bei Graupner hat man wenigstens noch einen Ansprechpartner, der einem Hilft, weil man ja noch einen Namen trägt, der einen Wert darstellt und den auch noch pflegen möchte/muss. Von alle die ihre alten JR Anlagen dahin geschickt haben, habe ich nur positives gehört.

Ein Lösung wie bei Graupner wird es nun mal nicht geben.

Bei Robbe ist ab ende Juni das GROSSE NICHTS. Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab.

pazzopilota
18.05.2015, 12:45
Niemand wird gezwungen, auf dieses Angebot einzugehen.

Dass du so ein Angebot als "Riesensauerei" bezeichnest, ist aus meiner Sicht eine Riesensauerei. Nahezu alle Artikel, die so angeboten werden, werden mit Gewinnabsicht und damit "viel zu teuer" verkauft, alles eine Riesensauerei!

Außerdem ist der Preis immer relativ zu betrachten, es mag ja sein, dass weder Futaba noch Robbe an diesem teuren Sender sonderlich viel verdienen, weil da eine sehr aufwändige Technik und viel Handarbeit von gut bezahlten Spezialisten drinsteckt? Ich weiß es nicht, andererseits mag es gut sein, dass andere Hersteller mit ihren einfach-billig-Anlagen sich nicht nur dumm, sonder auch noch dämlich verdienen, weil die Herstellung nur 50 Euro kostet, das Ding jedoch für 200 Euro als "Schnäppchen" übern Ladentisch geht. Ich weiß es nicht.


Grüße
Udo

...nur ein 7-Zeiler heute?

Komm, das geht doch besser.... :rolleyes:

pazzopilota
18.05.2015, 12:47
Was ist/war nochmal gleich "robbe"?

Da diese Firma insolvent ist, muss sich niemand mehr Gedanken über eventuelle Geschäftsbeziehungen damit machen, die gibts nicht mehr in der Form, Restbestände werden abgewickelt, Zukunft der Mitarbeiter und der Geschäftsräume ist höchst ungewiss.

Ich würde weder etwas direkt von robbe kaufen (gegen Vorkasse ..... bei einem insolventen Unternehmen? Wie dumm muss man sein?), noch dort irgendwas hinsenden, was mir gehört, was ich reklamieren will oder repariert haben will ......... zwar bleibt das mein Eigentum und ich kanns auch mit meinem Namen kennzeichnen ........... was aber nix nützt, wenn in einer Woche da nix mehr is, alles leer, alles wech, keiner mehr da, der Firmeneintrag wurde gelöscht, aus und vorbei. Dann ist da niemand mehr, den ich verklagen könnte, Pech gehabt (Als Beispiel hat meine Frau vom Gericht ein vollstreckbares Urteil bekommen, wonach ihr die Firma Schlecker ca. 6.000 Euro nachzahlen muss, weil sie unzulässig gekündigt wurde, allerdings hat sie davon nichts, denn diese Firma gibts nicht mehr).

Es ist ja schon schwer, einem nackten Mann in die Tasche zu fassen, wie man so sagt, gänzlich unmöglich ist es, einem Toten in die Taschen zu fassen, denn das letzte Hemd hat keine.

Robbe-Artikel beim Händler würde ich nur mit erheblichem Preisabschlag kaufen, wenn überhaupt, es sei denn, es sind kleinpreisige Massenartikel oder Ersatzteile.

Im Moment würde ich mich auch sehr mit dem Kauf von Futaba-Artikeln, die ja noch alle aus dem robbe-Vertrieb stammen, zurückhalten, weil die Zukunft höchst ungewiss ist, d. h., es könnte sein, dass der neue Vertrieb keinerlei Garantie/Gewährleistung/Reparatur an diesen Robbe/Futaba-Artikeln übernimmt/vornimmt, kann ich mir zwar nicht vorstellen, kann ich aber auch nicht gänzlich ausschließen.

So hatte es robbe ja auch umgekehrt in der Vergangenheit gemacht, könnte sein, dass ein neuer Vertreiber mit den ollen Kamellen aus dem Hause robbe nichts zu tun haben möchte, ich würde sowas ablehnen oder nur gegen Cash erledigen, weil mir ja der damalige Gewinn aus dem Verkauf dieser Artikel fehlt, da bin ich ja ganz schnell Pleite.

Grüße
Udo

....geht doch!!

(auch wenn´s nur der übliche, zynische Müll ist..)

:D

Wolfram Holzbrink
18.05.2015, 14:48
Moin,
Ripmax übernimmt Futaba-Vertrieb:
http://www2.ripmax.net/RPR-FutabaDE.aspx

Gast_62500
18.05.2015, 15:16
Moin,
Ripmax übernimmt Futaba-Vertrieb:
http://www2.ripmax.net/RPR-FutabaDE.aspx

Dem Traue ich den Vertrieb zu. Mal sehen wie sie den Service händeln. Alles nach GB, hat da schon jemand Erfahrung mit. (Postweg, Dauer und Kosten, allgemein gesehen.)

Wolfram Holzbrink
18.05.2015, 15:17
Alles nach GB, hat da schon jemand Erfahrung mit. (Postweg, Dauer und Kosten, allgemein gesehen.)
steht doch im Pressetext, das sie planen, den Vertrieb und Service von Deutschland aus zu machen.

Gast_62500
18.05.2015, 15:27
steht doch im Pressetext, das sie planen, den Vertrieb und Service von Deutschland aus zu machen.

Sorry habe ich übersehen.

Gast_32271
18.05.2015, 16:26
in der Metzloser Strasse in Grebenhain sollen ja Hallen frei werden
wird sich doch sicher ein plätzchen für Ripmax finden .............

Okke Dillen
18.05.2015, 16:29
in der Metzloser Strasse in Grebenhain sollen ja Hallen frei werden
wird sich doch sicher ein plätzchen für Ripmax finden .............
...und ein erfahrenes Serviceteam ist auch schon vorort, praktisch eigentlich... na schaumermohl ... ;)

Daumendrückend,
o.d.
;)

hänschen
18.05.2015, 16:33
http://www2.ripmax.net/Dealers.aspx

Vielleicht ist der Futaba Vertrieb auch nur ein erster Schritt?

Heiko M
18.05.2015, 19:07
Was wird wohl mit den Robbe Pultsendern FX-32 und Co. passieren? Meine FC 28 hat mich verlassen und ich bräuchte dringend Ersatz...

Gruß Heiko

Gast_62500
18.05.2015, 19:25
Die sind doch entwickelt. Warum soll man die aus dem Programm nehmen. Nur was neues wird man vielleicht nicht mehr machen. Ist aber wie immer eine Frage der Nachfrage.

rubberduck
18.05.2015, 19:38
Ich hab meine neue Futaba Anlage in Österreich gekauft.
Die wurde innerhalb von drei Tagen per DHL geliefert.
Denke, das die dort auch einen brauchbaren Support haben, soviel wie die derzeit verkaufen.

hoellchen
18.05.2015, 21:11
Ich hab meine neue Futaba Anlage in Österreich gekauft.
...


Und?
das bedeutet nicht das es in Österreich eine Futaba Niederlassung gibt. Das wurde zuletzt von Robbe Deutschland mitgemacht. Die Robbe Österreich Niederlassung mit Service gibt es leider schon eine Zeit lang nicht mehr. Auch die homepage www.robbe.at gibt es schon lange nicht mehr.
Und Ripmax hat noch nichtmal bemerkt das es uns gibt... Ok, Deutschland ist wichtiger. Aber eine Fußnote in der Pressemeldung wäre nett gewesen.


Andreas

hänschen
18.05.2015, 21:14
... soviel wie die derzeit verkaufen.

wieviel ist es denn?

Gast_62500
18.05.2015, 21:27
Und?
das bedeutet nicht das es in Österreich eine Futaba Niederlassung gibt. Das wurde zuletzt von Robbe Deutschland mitgemacht. Die Robbe Österreich Niederlassung mit Service gibt es leider schon eine Zeit lang nicht mehr. Auch die homepage www.robbe.at gibt es schon lange nicht mehr.
Und Ripmax hat noch nichtmal bemerkt das es uns gibt... Ok, Deutschland ist wichtiger. Aber eine Fußnote in der Pressemeldung wäre nett gewesen.


Andreas


Hier sieht das aber anders aus (http://www2.ripmax.net/Dealers.aspx). Da fehlt Deutschland.

WalterH
18.05.2015, 21:40
Hier sieht das aber anders aus (http://www2.ripmax.net/Dealers.aspx). Da fehlt Deutschland.

Fehlt nicht, es steht da "coming soon".

tholue1
19.05.2015, 00:30
Soweit mir bekannt ist, ist bis Ende Juni noch Robbe zuständig. Ab dann Ripmax. Deswegen 'coming soon'. Österreich wird wohl in einem übernommen werden...also nur vetriebstechnisch gesehen...:-)

Gast_62500
19.05.2015, 11:23
Soweit mir bekannt ist, ist bis Ende Juni noch Robbe zuständig. Ab dann Ripmax. Deswegen 'coming soon'. Österreich wird wohl in einem übernommen werden...also nur vetriebstechnisch gesehen...:-)

Mal schauen, mit wem und wie die den Service aufbauen. Daran wird sich dann alles andere auch messen.
Die Leute waren doch im großen und ganzen mit dem Service von Robbe recht zufrieden, wenn nicht gar verwöhnt.

Von keiner etablierten Firma hört man ernsthafte Probleme in Service, daran wird sich Ripmax/Futaba messen lassen müssen.

Wir haben/hatten ein paar Produkte von Ripmax, muss sagen, Ok. Haben aber noch keinen Service benötigt.

Mal schauen was die Händler davon halten. Werden sie von Ripmax/Futaba von Anfang an ernst genommen, auch als kleiner Händler? Wie geht man mit Produkten um, die Probleme machen (Garantie, Genwehrleistungen) Wir halten uns an unsern Händler, OK, aber wie geht das für die weiter?

Raptor30_V1
20.05.2015, 12:04
Hallo,

Schade für ein altes Traditionsunternehmen .. die Mitarbeiter tun mir leid ..

Erstaunt hat mich das Ganze allerdings nicht, weder bei Graupner noch bei Robbe. Früher waren diese beiden Unternehmen innovativ, die Einzige Art, sich langfristig vom Wettbewerb zu unterscheiden.

Im Gegensatz zu Simprop und vorallem MPX, ist Robbe schon vor Jahren zu einem Importeur/ Händler verkommen - Graupner dito. Im Falle von Robbe:

1) Steuerungen von Futaba, keine grossen Eigenentwicklungen mehr ..
2) Hubschrauber von Align, keine eigenen Würfe mehr wie z.B bei Robbe/ Schlüter ..
3) Viele Styromodelle, die teilweise baugleich scheinen, mit dem was man direkt in China bestellen kann ..
4) Keine eigenen Segler mehr, wahrscheinlich alles von tschechischen Herstellern importiert .. (vorallem bei Graupner?)

Genauso tragisch der Fall von Webra. OS hat den Einbruch bei den Verbrenner-Motoren mit günstigerer Fertigung (in China) gekontert und setzt neu auch auf Elektro-Motoren. Die Innovation bei den Verbrennern sind kleine Benzinmotoren, mit der innovativen Idee, auf Glühzünder-Benziner zu setzen.

Es ist denjenigen Unternehmen wie MPX und anderen verbleibenden zu gönnen, entwickeln diese doch noch eigene Modelle, wie z.B die Styro-Flieger. Eine Herstellform kostet einen Chinesen auch etwas und das Material für die Flieger ist überall günstig ?

Leider muss man auch den Käufern eine gewisse Ignoranz unterstellen, kaufen doch einige Modelle z.B bei Hobbyking und ignorieren schlichtweg die Kosten für Transport und Verzollung, am Ende hat man dann manchmal gar nichts gespart und bei Problemen kann man das Produkt entsorgen.

Wenn schon Handel/Import, dann sind wahrscheinlich viele dieser Produkte 'überteuert'. Vielleicht hätte man mit tieferen Preisen und mehr Volumen das Ganze preislich so gestalten können, dass sich ein Import des kleinen Mannes gar nie gelohnt hätte? Wenn ich mir die steigenden Preise bei Hobbyking ansehe, dann habe ich den Eindruck, dass die Chinesen nicht per se auf Ihren früher tiefen Preisen beharren. Warum hat keiner der traditionellen Firmen für einfache Produkte ein Werk in China gebaut und in die Entwicklung hier in Europa gesetzt ?

Schade für Robbe, ich mochte diese Firma früher, als die eigenen Produkte in Katalogen, dick wie Telefonbücher, zum Träumen angeregt haben.

Viele Grüsse,
Oliver

hholgi
20.05.2015, 12:21
.... kaufen doch einige Modelle z.B bei Hobbyking und ignorieren schlichtweg die Kosten für Transport und Verzollung, am Ende hat man dann manchmal gar nichts gespart und bei Problemen kann man das Produkt entsorgen.

Das macht man einmal und danach ist man schlauer. Demnach müssten die ganzen reumütigen Kunden ja zu deutschen Händlern zurückkehren ... tun sie aber nicht. :confused:

funduz
20.05.2015, 13:05
Hallo,

Schade für ein altes Traditionsunternehmen .. die Mitarbeiter tun mir leid ..

Erstaunt hat mich das Ganze allerdings nicht, weder bei Graupner noch bei Robbe. Früher waren diese beiden Unternehmen innovativ, die Einzige Art, sich langfristig vom Wettbewerb zu unterscheiden.

Im Gegensatz zu Simprop und vorallem MPX, ist Robbe schon vor Jahren zu einem Importeur/ Händler verkommen - Graupner dito. Im Falle von Robbe:

1) Steuerungen von Futaba, keine grossen Eigenentwicklungen mehr ..
2) Hubschrauber von Align, keine eigenen Würfe mehr wie z.B bei Robbe/ Schlüter ..
3) Viele Styromodelle, die teilweise baugleich scheinen, mit dem was man direkt in China bestellen kann ..
4) Keine eigenen Segler mehr, wahrscheinlich alles von tschechischen Herstellern importiert .. (vorallem bei Graupner?)

Genauso tragisch der Fall von Webra. OS hat den Einbruch bei den Verbrenner-Motoren mit günstigerer Fertigung (in China) gekontert und setzt neu auch auf Elektro-Motoren. Die Innovation bei den Verbrennern sind kleine Benzinmotoren, mit der innovativen Idee, auf Glühzünder-Benziner zu setzen.

Es ist denjenigen Unternehmen wie MPX und anderen verbleibenden zu gönnen, entwickeln diese doch noch eigene Modelle, wie z.B die Styro-Flieger. Eine Herstellform kostet einen Chinesen auch etwas und das Material für die Flieger ist überall günstig ?

Leider muss man auch den Käufern eine gewisse Ignoranz unterstellen, kaufen doch einige Modelle z.B bei Hobbyking und ignorieren schlichtweg die Kosten für Transport und Verzollung, am Ende hat man dann manchmal gar nichts gespart und bei Problemen kann man das Produkt entsorgen.

Wenn schon Handel/Import, dann sind wahrscheinlich viele dieser Produkte 'überteuert'. Vielleicht hätte man mit tieferen Preisen und mehr Volumen das Ganze preislich so gestalten können, dass sich ein Import des kleinen Mannes gar nie gelohnt hätte? Wenn ich mir die steigenden Preise bei Hobbyking ansehe, dann habe ich den Eindruck, dass die Chinesen nicht per se auf Ihren früher tiefen Preisen beharren. Warum hat keiner der traditionellen Firmen für einfache Produkte ein Werk in China gebaut und in die Entwicklung hier in Europa gesetzt ?

Schade für Robbe, ich mochte diese Firma früher, als die eigenen Produkte in Katalogen, dick wie Telefonbücher, zum Träumen angeregt haben.

Viele Grüsse,
Oliver

Deiner Zusammenfassung kann ich von A – Z nur zustimmen,
eine kleine Ergänzung, den Service von robbe fand ich aufgrund persönlicher Erfahrungen nicht gut. Da war ich als Kunden dann weg.
Gruß
funduz

Raptor30_V1
20.05.2015, 13:29
Ciao Holgi,

Als 'Holzwurm' kann ich da nur spekulieren, aber bei den Styro Motorfliegern scheint die grosse Konkurrenz bei Parzone/ Eflite (Horizon), FMS, Dynam und anderen zu liegen. Gerade Parkzone hat mit der einfachen Kompatibilität mit den Spektrum-Steuerungen (auch Horizon) einen Volltreffer gelandet und ein einfaches Bedürfnis für viele Neulinge im Hobby abgedeckt.

Hobbyking Motorflieger, meist Elektro, sehe ich nur dann bei uns auf dem Platz, wenn es ein spezielles Modell ist, das es nur dort zu kaufen gibt. Wir haben früher sehr häufig bei Hobbyking Hubis (Aeolus 50 3D) und viele nützliche Teile für Flieger gekauft (Zubehör), seit man aber dort für angebliche Teile, die auf Lager sind, 2 bis 3 Monate wartet, 80 USD für schnellen Versand bezahlt bei hohen Verpackungsgewichten, und mit dem einbezahlten Geld anscheinend sogar deren Lieferantenrechnungen finanziert werden, bestellt bei uns praktisch niemand mehr bei HK. Zubehör gibt es auch in Österreich und Deutschland gut und günstig, vorallem wenn man Modelle selber baut. Hobbyking ist für mich mittlerweile gestorben. Früher war Hobbyking der einzig günstige Anbieter, aber warum soll ich dort z.B noch einen ASP Methanoler-Motor kaufen, wenn ich diesen als P.H-Motor zum praktisch gleichen Preis in Österreich kriege ?:-)

Früher haben die grossen 4 deutschen Anbieter tolle Modellbaukasten angeboten, heute scheint dieser Markt fest in Hand kleinerer und flexiblerer Anbieter zu sein. Einzig ein paar amerikanische renommierte Anbieter (SIG, Seagull Topflite) sind bei Ihrem Angebot verblieben und scheinen damit überlebensfähig zu sein. Auch Graupner oder Robbe hätten solche Baukästen in ihr Angebot aufnehmen können, die geringere Marge wird durch die grössere Anzahl erreichbarer Kunden im Vertrieb wettgemacht. Leider will man heute nur noch 'schnell reich' werden, Kontinuität ist nicht gefragt. Soweit ich mich erinnere, gab es früher bereits Fremd-Marken im Sortiment von Robbe und Graupner, meist waren diese Modelle sogar beliebter, als die eigenen Entwürfe - z.B der Tornado RC-1, eine traumhafte Maschine ..

Wenn ein Fertig-Modell knapp 200€ kostet und ein Baukasten (ohne Zubehör) ca. 120€, dann werden viele zum Fertigmodell greifen. Kein Wunder, kostet doch alleine die Folienbespannung bei uns ein kleines Vermögen. Vorbei sind für mich, leider, die Zeiten, als man bei Hobbyking für nicht mal 10€ eine 5m Rolle Folie gekriegt hat. Bespanne ich ein Modell mit Folie, kostet mich diese fast die Hälfte des Baukastens, irgendwie stimmen die Relationen nicht mehr.

Mit der einsetztenden Übersättigung des Angebotes wird hoffentlich wieder der richtige Modellbau sich seinen Anteil zurückholen, vorausgesetzt es gibt mehr günstige Angebote für Balsa-Holz und günstige Baupläne. Mittlerweile hat fast jeder Modellbauer in seinem Bekanntenkreis jemanden, der eine Hobby-Cnc Maschine besitzt :-)

Viele Grüsse,
Oliver

P.S: Der Tornado ist natürlich von MPX und nicht von GRA/ Robbe .. sorry

Gast_93
20.05.2015, 13:51
Hallo,

Schade für ein altes Traditionsunternehmen .. die Mitarbeiter tun mir leid ..

Erstaunt hat mich das Ganze allerdings nicht, weder bei Graupner noch bei Robbe. Früher waren diese beiden Unternehmen innovativ, die Einzige Art, sich langfristig vom Wettbewerb zu unterscheiden.

Im Gegensatz zu Simprop und vorallem MPX, ist Robbe schon vor Jahren zu einem Importeur/ Händler verkommen - Graupner dito. Im Falle von Robbe:

1) Steuerungen von Futaba, keine grossen Eigenentwicklungen mehr ..
2) Hubschrauber von Align, keine eigenen Würfe mehr wie z.B bei Robbe/ Schlüter ..
3) Viele Styromodelle, die teilweise baugleich scheinen, mit dem was man direkt in China bestellen kann ..
4) Keine eigenen Segler mehr, wahrscheinlich alles von tschechischen Herstellern importiert .. (vorallem bei Graupner?)

Genauso tragisch der Fall von Webra. OS hat den Einbruch bei den Verbrenner-Motoren mit günstigerer Fertigung (in China) gekontert und setzt neu auch auf Elektro-Motoren. Die Innovation bei den Verbrennern sind kleine Benzinmotoren, mit der innovativen Idee, auf Glühzünder-Benziner zu setzen.

Es ist denjenigen Unternehmen wie MPX und anderen verbleibenden zu gönnen, entwickeln diese doch noch eigene Modelle, wie z.B die Styro-Flieger. Eine Herstellform kostet einen Chinesen auch etwas und das Material für die Flieger ist überall günstig ?

Leider muss man auch den Käufern eine gewisse Ignoranz unterstellen, kaufen doch einige Modelle z.B bei Hobbyking und ignorieren schlichtweg die Kosten für Transport und Verzollung, am Ende hat man dann manchmal gar nichts gespart und bei Problemen kann man das Produkt entsorgen.

Wenn schon Handel/Import, dann sind wahrscheinlich viele dieser Produkte 'überteuert'. Vielleicht hätte man mit tieferen Preisen und mehr Volumen das Ganze preislich so gestalten können, dass sich ein Import des kleinen Mannes gar nie gelohnt hätte? Wenn ich mir die steigenden Preise bei Hobbyking ansehe, dann habe ich den Eindruck, dass die Chinesen nicht per se auf Ihren früher tiefen Preisen beharren. Warum hat keiner der traditionellen Firmen für einfache Produkte ein Werk in China gebaut und in die Entwicklung hier in Europa gesetzt ?

Schade für Robbe, ich mochte diese Firma früher, als die eigenen Produkte in Katalogen, dick wie Telefonbücher, zum Träumen angeregt haben.

Viele Grüsse,
Oliver

Simprop? MPX?
ähm, hast du mal die innovativen MultiCopter von Simprop gesehen, die in Nürnberg ausgestellt wurden...., die braucht kein Händler und da wird das Geld woanders verdient, gleiches gilt für MPX, an der Zitze von Hitec noch lebensfähig, mehr nicht...

Waffelflieger
20.05.2015, 14:40
Ich denke wir sehen gerade, wie der Markt sich selbst reguliert. Das aktuell ein Überangebot herrscht, zumindest an der (schaumigen) Massenware ist doch wohl klar. Ich frag mich immer, wer das alles kaufen soll. Wie schon geschrieben ist Horizon Hobby mit den Schaumfliegern a la BNF/PNP denke ich gut im Rennen, weil auch international, so wie es aussieht, ordentlich aufgestellt. In Verbindung mit den Spektrum Funken eine Sache, die schwer auf dem Markt zu schlagen sein wird (zumindest kurzfristig). Zudem muss man sagen, bedient Horizon Hobby mit Ihren Marken auf die ARF-Flieger (auch recht hochwertig, wie ich finde) sowie die Heli-Fraktion von Miniatur bis groß. Zudem sind sie recht innovativ, die anderen legen einfach zu spät schlicht nach.

Als Graupner oder Robbe sich diesem Konkurrenten entgegen zu stellen ist nicht leicht und wird unmöglich, wenn man dies mit austauschbarer Massenware macht, die jeder schon mal mit anderem Logo irgendwo gesehen hat (Robbe Air Trainer heißt auch Art Tech Devil usw.) und die Fernsteuerungen alleine egal ob Graupner oder Futaba reißen es dann nicht raus.

Es ist schade, weil ein großer deutscher Name geht, aber ich fürchte er wird nicht der letzte sein...

hholgi
20.05.2015, 14:58
Es ist schade, weil ein großer deutscher Name geht, aber ich fürchte er wird nicht der letzte sein...

Schlecker, Dual, Grundig ... sind alle auch gegangen ud wir leben noch :D

Krick, Hegi ... Robbe sind weg .... j, aber:
Horizon, Hobbyco, Staufenbiel ... sind gekommen in den letzten Jahren. Wo ist das Problem

CHP
20.05.2015, 15:03
Bespanne ich ein Modell mit Folie, kostet mich diese fast die Hälfte des Baukastens, irgendwie stimmen die Relationen nicht mehr.

49er Glas und lackieren. Rippenflächen entweder voll beplanken oder mit Papier bespannen.

Damit kann man super Oberflächen erzielen.

CHP
20.05.2015, 15:09
Schlecker, Dual, Grundig ... sind alle auch gegangen ud wir leben noch :D

Krick, Hegi ... Robbe sind weg .... j, aber:
Horizon, Hobbyco, Staufenbiel ... sind gekommen in den letzten Jahren. Wo ist das Problem

Naja, manch einer trauert halt den schönen dicken Katalogen aus der Jugendzeit nach. Mit schönen Baukästen! Oft hatten die allerdings Plastikrümpfe und torsionsweiche Tragflügel. Immerhin: Tangent bietet sowas als Ex-MPX- und Ex-Graupner-Lieferant noch. Ein paar Kleinhersteller auch noch.

Alle anderen haben keine Lust mehr zu bauen. Chinafertigteil oder Highendschalenflieger.

Gast_62500
20.05.2015, 15:11
Simprop? MPX?
ähm, hast du mal die innovativen MultiCopter von Simprop gesehen, die in Nürnberg ausgestellt wurden...., die braucht kein Händler und da wird das Geld woanders verdient, gleiches gilt für MPX, an der Zitze von Hitec noch lebensfähig, mehr nicht...


Simprop lebt schon sehr lange nicht mehr vom Modellflug und hat diese Sparte sehr verkleinert.(Hobbico vertreibt ja jetzt selbst)

MPX hat sich sehr früh mit dem Thema Schaum auseinander gesetzt und fährt bis heute gut damit.
Alle anderen wollen das jetzt nachmachen................was dabei raus kommt sieht man bei Robbe.

MPX ist auch nicht so Groß. Wie groß genau??

Waffelflieger
20.05.2015, 15:37
Schlecker, Dual, Grundig ... sind alle auch gegangen ud wir leben noch

Krick, Hegi ... Robbe sind weg .... j, aber:
Horizon, Hobbyco, Staufenbiel ... sind gekommen in den letzten Jahren. Wo ist das Problem

Ein Problem ist das nicht. Bekommen tut man auch alles ohne Robbe. Die Nostalgie schwingt halt mit.... ;)

[QUOTE][/
Alle anderen haben keine Lust mehr zu bauen. Chinafertigteil oder Highendschalenflieger. QUOTE]

Wer bauen will, kann auch immer noch bauen. Holz gibt es ja bekanntlich immer noch und es steht jedem frei. Die meisten wollen halt nicht mehr, weil keine Zeit, keine Lust oder können es schlicht nicht... man "konzentriert" sich mehr aufs fliegen! ;)

Es wird auch bald keine Automechaniker mehr geben, die ein Auto richtig reparieren können, sondern nur noch Baugruppen tauschen, wenn was nicht funktioniert. Autos wird es trotzdem weiter geben... so ist es eben... ;)

Raptor30_V1
20.05.2015, 15:37
Ciao Armin,

Ich gebe Dir nicht Unrecht und bin mir sicher, dass man bei MPX und Simprop aus dem Schlamassel von Graupner und Robbe seine Lehren ziehen möge.

Bei Multiplex stört mich, dass ein Styro-Segler mit dem Zubehör (von MPX) schnell mal 400€ kostet, für diesen Preis kriege ich 'richtige' Segler. Irgendwie auch wieder 'überzogen'.

Quadro-Kopter werden sich bezüglich Verkauf halten, die Dinger sind nun mal viel einfacher und stabiler als Hubis und viele, die an E-Hubis gescheitert sind, erfreuen sich an Quadro-Koptern. Allerdings sind auch hier die 'Spitzenplätze' bezüglich Verbreitung besetzt von Eflite, DJI und anderen. Das Einzige, was diesen Trend etwas dämpfen könnte, sind die Käufer selber, früher oder später wird hier eine Regelung erfolgen, da einem die Dinger mittlerweile fast überall 'vor der Nase tanzen' und teilweise fast schon 'lästig' sind ?

Auch im Zeitalter vonangeblichem 'Premium' (Unwort des Jahrtausends), in dem jede Leberkäse/ Fleischkäse-Verpackung mit 'Premium-Inhalt' wirbt, ist etwas wirklich Premium oder halt Mittelmass, von Letzterem erwartet man halt, dass es entsprechend günstig ist. Mainstream zu überhöhten Preisen wird 'bereinigt' werden.

Schaut man sich an, wer weches Segment/ Genre besetzt hält, dann sieht man bei Volumenangeboten folgendes:

1) Hubis > 450er Klasse: ALIGN, alle anderen sind (teilweise) zu dämlich oder zu spät dran, günstige Kombos anzubieten ..
2) kleine Hubis: irgendwie gibt es hier nur Walkera und Eflite ..
3) Quadros: Eflite und DJI und ein paar andere ..
4) Baukasten Motorflieger: entweder Amerikaner (Ausstattung Zubehör) oder Kleinanbieter
5) Baukasten Segler/ E-Segler: Kleinanbieter ..
6) Schaumis Motorflieger: vorallem Parkzone/ Eflite, FMS und Dynam ..
7) Schaumis Segler/ E-Segler: viele Anbieter ..
8) Segler/ E-Segler: meist tschechischer Herkunft ..
9) Steuerungen: grosse Player wie Speck-drum, Futaba, JR, Sanwa oder Hitec ..
10) Verbrenner-Motoren: OS, Saito, Seidel, Sanwe etc. ..
10) Vebrenner-Motoren Benziner: DLA, DA, ZG/ Zenoah, OS ..

Zugegeben, ist nicht einfach, sich über Wasser zu halten, allerdings reichen durchschnittliche Produkte zu 'überhöhten' Preisen - für eine kleine loyale Kundschaft' schlichtweg nicht aus.

Egal ob Automobil-Industrie, Maschinenbau, Modellbau, Telekommunikation oder was immer, ein wesentlicher Fehler liegt darin, dass niemand die 'Produktivitätsfortschritte' an seine Kunden weitergibt - Ford hatte da mal eine ganz andere Sichtweise, die hat sich aber (leider nie) durchgesetzt. Die einzige Ausnahme sind PC's, die könne immer mehr und wurden immer billiger ..

Ich wünsche mir trotzdem, dass MPX und Simprop die 'Kurve kratzt', alleine schon wegen der vielen schönen Stunden, als man früher noch deren Kataloge aufgesogen hatte. Andere Zeit, aber die einzige Konstante ist der Wandel ..

Die Frage, die sich somit stellt, ist diejenige, was müsste MPX/ Simprop tun, um langfristig erfolgreich - auch bei kleinerem Gewinn - mitzuspielen. Einfach zu hoffen, dass Otto-Normalbürger, mit seiner immer geringeren Kaufkraft, doppelt soviel für Made-In-Germany bezahlt, wird nicht helfen, genausowenig, wie es nutzt günstge chinesische Produkte zu kaufen, wenn ich dank der 'Globalisierung' gar kein Geld mehr habe, etwas (ausser Nahrungsmittel) zu kaufen ..

Die Ausrede vom besseren Service, bei überhöhten Preisen, ist meist eine 'Farce', da viele Händler anspruchsvollen Kunden in keinerlei Weise bei Ihren Problemen behilflich sein können ?

Viele Grüsse,
Oliver

P.S: Der Handel, der seine Preise nicht weitergegeben hat, ist mitunter etwas vom Schädlichsten überhaupt, das Ganze kostet uns Kaufkraft und erlaubt es nicht, durch tiefere Löhne (bei gleicher Kaufkraft) wettbewerbsfähig zu bleiben/ zu werden ..

pazzopilota
20.05.2015, 16:54
...viel schlaue dampfplauderer hier

einfach mal selber versuchen, dann seht ihr ja, ob´s besser geht

der Funktionsmodellbau unterliegt in Zeiten des I-net einfach anderen Gesetzen

sieht man in die Gesichter aller Aussteller der Messen in den letzten Jahren - braucht es keine weiteren Erklärungen


holm & rippe

Andy

Raptor30_V1
20.05.2015, 17:04
Ciao Andy,

Nett' Dein Urteil über andere hier :-)

Abgesehen von der 'Rundum-Schlagkeule', musst Du ja sicherlich auch eine Meinung haben, warum Graupner, Robbe und andere ein ernsthaftes Problem hatten/ haben ?

Dampf hat einen Vorteil .. er verflüchtigt sich recht schnell .. so wie er entstanden ist .. zu Diskussionen taugt er nicht, da er die Stimmung nur 'anheizt' .. :-)

VG,
Oliver

P.S: ich nehm' mal Dein' Nick 'Pazzo' nicht für bare Münze wäre wohl auch 'beleidigend', ausser Du meinst damit 'ausserordentlich' im Sinne von 'anderen-überlegen' ?

pazzopilota
20.05.2015, 18:06
...dampfplaudern ist momentan DER Renner....

:(

KD-Modelltechnik
20.05.2015, 19:18
Die Ausrede vom besseren Service, bei überhöhten Preisen, ist meist eine 'Farce', da viele Händler anspruchsvollen Kunden in keinerlei Weise bei Ihren Problemen behilflich sein können ?
...... Der Handel, der seine Preise nicht weitergegeben hat, ist mitunter etwas vom Schädlichsten überhaupt, das Ganze kostet uns Kaufkraft und erlaubt es nicht, durch tiefere Löhne (bei gleicher Kaufkraft) wettbewerbsfähig zu bleiben/ zu werden ..

Du machst es dir schon reichlich einfach in deinen Überlegungen. Das kostet "euch" Kaufkraft? Beschwer dich bei der EU, beschwer dich bei der EZB und ihren Anleihekäufen! :rolleyes:
Einfach mal so (wie früher) importieren und verkaufen is leider nicht mehr ...da gibt's so einige Kostenfaktoren die dazugekommen sind, die der direktimportierende Käufer schlichtweg nicht hat. Der Handel an sich steht vor dem Problem der kleiner werdenden Umsätze und gleichzeitig kleiner werdenden Handelsspannen und größer werdenden Nebenkosten. Nicht nur der reine Handel, sondern auch Hersteller (oder Kombination aus beidem) ist davon betroffen. Übrigens ...auch im fernen Osten kämpft man mit steigenden Kosten.

Zum Thema "überhöhte Preise ... anspruchsvolle Kunden ...Händler ... Farce" ...mir scheint, "da draußen" haben viele noch ein gar verklärtes Bild vom Unterschied der Begriffe "Umsatz" und "Reingewinn". Einer dieser "anspruchsvollen" Kunden kam mich neulich besuchen, mit der wohl 125ten Frage zu seinem Sender. Normalerweise ruft er vorher an und fragt ob ich Zeit habe ...als er aber unverhofft in der Tür stand und ich ihm sagte, dass ich momentan leider keine Zeit für lange Erklärungen habe weil ich grad an einem supereiligen Auftrag bin, den ich spätestens um 9Uhr abliefern muss, ist er eingeschnappt von Dannen gezogen. Telefonisch habe ich dann nachgefragt, ob und warum er nun beleidigt ist und ich ihm natürlich, jetzt wo es zeitlich wieder passt, herzlich gerne weiterhelfe und ich nötige Zeit und Ruhe habe, ihm alles ganz genau zu erklären. Als er dann kam, sagte er mir, dass er mal nachgerechnet hat, wieviel Geld er mir schon "hergetragen" hat. Daraufhin fragte ich, was er denn meint, was ich an dieser Summe X für nen Gewinn hätte und wie viel letztlich pro Stunde für mich übrigbleibt, wenn ich die sicherlich schon 150Std Beratungszeit für Ihn gegenrechne ...darauf seine Antwort: naja, 50 bis 60% (:eek:) werden's sicher sein und ihn interessiert das eigentlich nicht, denn für Ihn zählt nur die Summe, die er bei mir bezahlt hat und dafür erwartet er eine Gegenleistung.

Ich war da ehrlich gesagt sprachlos, zeigte mir aber, dass das Denken scheinbar Normalität ist, denn eigentlich is er kein Dummer.

Sorry für meine (eigentlich unnötigen) Ausführungen, aber manchmal schwillt mir der Hals wenn ich dann auch noch solch gequirlte Sch***** wie oben lesen muss :(

Gruß Dieter

pazzopilota
20.05.2015, 19:52
Du machst es dir schon reichlich einfach in deinen Überlegungen. Das kostet "euch" Kaufkraft? Beschwer dich bei der EU, beschwer dich bei der EZB und ihren Anleihekäufen! :rolleyes:
Einfach mal so (wie früher) importieren und verkaufen is leider nicht mehr ...da gibt's so einige Kostenfaktoren die dazugekommen sind, die der direktimportierende Käufer schlichtweg nicht hat. Der Handel an sich steht vor dem Problem der kleiner werdenden Umsätze und gleichzeitig kleiner werdenden Handelsspannen und größer werdenden Nebenkosten. Nicht nur der reine Handel, sondern auch Hersteller (oder Kombination aus beidem) ist davon betroffen. Übrigens ...auch im fernen Osten kämpft man mit steigenden Kosten.

Zum Thema "überhöhte Preise ... anspruchsvolle Kunden ...Händler ... Farce" ...mir scheint, "da draußen" haben viele noch ein gar verklärtes Bild vom Unterschied der Begriffe "Umsatz" und "Reingewinn". Einer dieser "anspruchsvollen" Kunden kam mich neulich besuchen, mit der wohl 125ten Frage zu seinem Sender. Normalerweise ruft er vorher an und fragt ob ich Zeit habe ...als er aber unverhofft in der Tür stand und ich ihm sagte, dass ich momentan leider keine Zeit für lange Erklärungen habe weil ich grad an einem supereiligen Auftrag bin, den ich spätestens um 9Uhr abliefern muss, ist er eingeschnappt von Dannen gezogen. Telefonisch habe ich dann nachgefragt, ob und warum er nun beleidigt ist und ich ihm natürlich, jetzt wo es zeitlich wieder passt, herzlich gerne weiterhelfe und ich nötige Zeit und Ruhe habe, ihm alles ganz genau zu erklären. Als er dann kam, sagte er mir, dass er mal nachgerechnet hat, wieviel Geld er mir schon "hergetragen" hat. Daraufhin fragte ich, was er denn meint, was ich an dieser Summe X für nen Gewinn hätte und wie viel letztlich pro Stunde für mich übrigbleibt, wenn ich die sicherlich schon 150Std Beratungszeit für Ihn gegenrechne ...darauf seine Antwort: naja, 50 bis 60% (:eek:) werden's sicher sein und ihn interessiert das eigentlich nicht, denn für Ihn zählt nur die Summe, die er bei mir bezahlt hat und dafür erwartet er eine Gegenleistung.

Ich war da ehrlich gesagt sprachlos, zeigte mir aber, dass das Denken scheinbar Normalität ist, denn eigentlich is er kein Dummer.

Sorry für meine (eigentlich unnötigen) Ausführungen, aber manchmal schwillt mir der Hals wenn ich solch gequirlte Sch***** lesen muss :(

Gruß Dieter

solche "Kunden", die mir früher schon diese Sätze entgegen bellten, wies ich ausnahmslos - höflich aber bestimmt - zur Tür hinaus...

es gibt wohl kaum eine arrogantere & respektlosere Aussage, solche Elemente sind tunlichst zu meiden - man schläft des Nacht´s eindeutig besser :D

holm & rippe

Andy

KD-Modelltechnik
20.05.2015, 19:57
solche "Kunden", die mir früher schon diese Sätze entgegen bellten, wies ich ausnahmslos - höflich aber bestimmt - zur Tür hinaus...

es gibt wohl kaum eine arrogantere & respektlosere Aussage, solche Elemente sind tunlichst zu meiden - man schläft des Nacht´s eindeutig besser :D

holm & rippe

Andy

Tja Andy, du kennst das ja sicher, wie das ausgeht, wenn ein einziger in einem Verein seinen Unmut kund tut. Zu gerne hört man sich dann nur die eine Seite der Geschichte an und bellt dann im Gleichklang "dou gehn mer nimmer hin!" :rolleyes:

Gruß Dieter

Eisvogel
20.05.2015, 20:16
Zu gerne hört man sich dann nur die eine Seite der Geschichte an und bellt dann im Gleichklang "dou gehn mer nimmer hin!" :rolleyes:

Da gabs doch schon mal nen extra thread zu den fetten, faulen Händlern, die den armen Modellfliegern das Geld aus der Tasche ziehen :eek: und dann auch noch die Frechheit besitzen am Sonntag auf Flugplatz selbst zu fliegen :mad:, statt Artikel aufn Platz zu liefern, die es nicht lohnt aus Schina schicken zu lassen.

Hat aber mit Robbe nix zu tun, da war das Problem hausgemacht.