PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Supportschleifer



Rudolf Kreutz
17.08.2006, 21:21
Hallo zusammen,
ich habe mir in den letzten Tagen einen kleinen Supportschleifer gebaut.Die Spindel ist zweifach kugelgelagert und mit Tellerfedern etwas vorgespannt.
Der Antrieb sammt aus einer Nähmaschine und wird über das Fußpedal bedient.
Leider hab ich noch nur diese Topfscheiben,aber die ersten Versuche sind schon recht gut.
Wenn ich noch etwas Zeit habe,bastel ich noch etwas an der Optik.
Gruß Rudi

Volker Cseke
17.08.2006, 21:59
Hallo Rudi,

sieht gut aus. Auf welche Drehzahlen kommt den so ein Nähmaschinenmotor? Reicht das zum Schleifen? Ich denke besonders an die kleinen Scheiben beim Innenschleifen von Lagersitzen und Zylindern?

Viele Grüße

Volker

Rudolf Kreutz
18.08.2006, 20:56
Hallo Volker,
die Drehzahl des Motors ist mit 6000 angegeben.Mein Motor hat aber nur 70W.
Das ist nicht die Welt.Da gibt es sicher bessere Lösungen.Ich hab schon solche Schleifer mit Carmotoren gesehen.Auch wäre eine Kress - Oberfräse als Antrieb denkbar.Aber ich weiß auch nicht,wann die einfachen Kugellager die Waffen strecken.
Ich hab jedenfalls jetzt einige Lagersitze geschliffen und mir reicht die Qualität aus.

Bis dann Rudi

Rudolf Kreutz
20.08.2006, 21:33
Hallo,ich hab mir heute noch einen Halter für den Diamant gebastelt.Einfach ein Stück Automatenstahl geholt und einen MK 3 auf die eine Seite gedreht.Dann eine Querbohrung rein mit Klemmschraube und fertig.
Die Versuche,den Diamant in einen Messuhrhalter zu spannen sind gescheitert.Das Teil fängt an zu vibrieren und dann fliegen die Fetzen.
Das mit dem Reitstock funktioniert aber super.
Bis dann Rudi


(PS jetzt hab ich auch ordentliche Scheiben. )

hohentwiel
22.08.2006, 23:16
Hallo Rudi, hoffentlich hat es jeder Hobbydreher bemerkt, dass Du beim Schleifen alle Laufflächen abgedeckt hat. Kompliment an Dich.
Gruss René

Rudolf Kreutz
24.08.2006, 08:24
Und die Schleifscheibe dreht im Gegenuhrzeigersinn. dann fliegt ein großer Teil der Körner hinter mich und nicht aus die Maschine.Außerdem funkt es nicht auf die Lappen.
Schutzbrille sollte sowieso selbstverständlich sein.
Ich überlege noch,einen Schutz von einem alten Winkelschleifer anzubauen.
Wenn so eine Scheibe platzt,fliegen Geschosse umher.

Gruß Rudi